Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig-Veda Alle Einträge

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier findest du alle bzw. fast alle Einträge vom Wörterbuch zum Rig-Veda von Hermann Grassmann. Du findest die Sanskrit Wörter in der alphabetischen Reihenfolge der vereinfachten Umschrift. Jedes Sanskritwort findest du in zwei Schreibweisen: Zunächst kommt die vereinfachte Umschrift, danach die IAST wissenschaftliche Transkription mit den diakritischen Zeichen. So kannst du alle Wörter zügig finden und ihre Übersetzung nachschlagen. Durch Klicken auf das fett gedruckte Wort findest du mehr Informationen zu diesem Wort, auch weitere Übersetzungsmöglichkeiten, auch aus anderen Wörterbüchern.


A

Buchstabe A Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Abadha ābādha m. Andrang
Abadhira abadhira nicht taub
Abala abala adj. ohne Kraft schwach
Abandhana abandhana adj. ohne Band nicht angebunden
Abda abdā f. Lust zur Wasserspende
Abdimat abdimat adj. wolkenreich
Abhibha abhibhā f. entgegenstrahlender Schein Unglückszeichen
Abhibhutyojas abhibhūtyojas adj. von überragender Kraft
Abhibhuvan abhibhūvan adj. überlegen
Abhidipsu abhidipsu adj. zu schaden begierig
Abhidroha abhidroha m. Beleidigung
Abhidyu abhidyu adj. dem Himmel zustrebend, den Himmel zu erlangen trachtend; himmlisch
Abhihruti abhihruti f. Schaden, Beschädigung, Beleidigung
Abhijnu abhijnu knielings; bis ans Knie
Abhika abhīka n. Entgegentreten im Kampfe; vor herbei, entgegen; aus, von von her
Abhikhya abhikhyā f. Entgegenstrahlung, Lichtschein; gnädiges Anblicken
Abhikhyatri abhikhyātṛ m. Beschauer
Abhikratu abhikratu adj. übermüthig
Abhiksada abhikṣadā adj. ohne Bitte gebend
Abhiksattri abhikṣattṛ Zuteiler
Abhimana abhimāna m. Verlangen, Absicht
Abhimati abhimāti f. Nachstellung, feindlicher Anschlag Angreifer, Feind; nachstellend, feindlich
Abhimatihan abhimātihan adj. die Gegner tödtend schlagend
Abhimatin abhimātin adj. nachstellend
Abhimatishah abhimātiṣāh adj. Gegner überwindend
Abhimatishahya abhimātiṣāhya n. Besiegung der Gegner
Abhinabhya abhinabhya n. Wolkennähe
Abhinna abhinna adj. nicht gebrochen, nicht unterbrochen
Abhipatas abhīpatas vom Wolkenraum
Abhipitva abhipitva n. Einkehr des Tages Einkehr, Abend
Abhiprabhangin abhiprabhaṅgin adj. zerbrechend
Abhipramur abhipramur adj. zerstörend, verzehrend
Abhipri abhiprī adj. erfreuend
Abhirashtra abhirāṣṭra adj. Reiche bewältigend
Abhiru abhīru adj. furchtlos nicht furchterregend, harmlos
Abhisatvan abhisatvan adj. Tapfere überwältigend überragend
Abhishach abhiṣāc adj. folgend, begleitend zugetan, freundlich gesinnt
Abhishah abhīṣāh adj. übergewaltig überwältigend
Abhishas abhiśas f. Tadel, Verwünschung
Abhishasti abhiśasti f. Verwünschung, Fluch; durch Fluch herbeigeführte Unheil, Unglück; Flucher
Abhishastichatana abhiśasticātana adj. Fluch abwehrend verscheuchend
Abhishastipa abhiśastipā adj. vor Fluch schützend
Abhishena abhiṣeṇa adj. Geschosse richtend
Abhishnath abhiśnath adj. durchbohrend, tödtend
Abhishrava abhiśrāva m. das Erhören
Abhishri abhiśrī f. Zumischung Verschönerer, Vollender
Abhishris abhiśris f. Befestigung, festes Anschliessen
Abhishtana abhiṣṭana m. Getöse
Abhishti abhiṣṭi m. Helfer, Beistand
Abhishtidyunna abhiṣṭidyumna adj. an Hilfe reich
Abhishtikrit abhiṣṭikṛt adj. Hilfe schaffend
Abhishtimat abhiṣṭimat adj. hilfebietend
Abhishtishavas abhiṣṭiśavas adj. kräftigen Beistand gewährend
Abhishu abhiśu m. Zügel
Abhishvasa abhiśvasa m. Schnaufen Aufstossen
Abhisvar abhisvar f. Anruf, Anrufung
Abhisvare abhisvare hinter
Abhisvartri abhisvartṛ m. Anrufer, Sänger
Abhitas abhitas von der vor dem Angesicht befindlichen Seite her vor jemand stehend, von vorn aus sich hinbewegend
Abhiti abhīti f. Anlauf, Angriff
Abhivarta abhīvarta adj. Sieg verleihend, siegreich
Abhivayas abhivayas adj. erlabend
Abhivega abhivega m. Erregung
Abhivira abhivīra adj. Helden bewältigend überragend
Abhiyugvan abhiyugvan adj. angreifend
Abhiyuj abhiyuj f. Angreifer
Abhoga ābhoga m. Schlange
Abhogaya ābhogaya n. Nahrung, Zehrung
Abhogghan abhogghan adj. den Kargen schlagend
Abhra abhra n. Wolke, Gewitterwolke
Abhraprush abhrapruṣ f. Triefen, Erguss der Wolke
Abhratri abhrātṛ adj. bruderlos
Abhravarsha abhravarṣa adj. aus der Wolke regnend
Abhriya abhriya adj. aus der Wetterwolke kommend, zur W. gehörig; Blitz; Donnergewölk
Abhu ābhū adj. gegenwärtig seiend, zur Hand seiend hilfreich, dienstfertig; rüstig; Gehilfe, Genosse
Abhu ābhu adj. leer; karg nichtig
Abhuj abhuj adj. der nicht genossen nicht erfahren hat
Abhunjat abhuñjat adj. nicht mitteilend nicht freigebig
Abhushenya ābhūṣeṇya adj. des Preisens werth
Abhuti ābhūti f. Tüchtigkeit
Abhva abhva adj. Ungeheuer; Widerwärtige, Ungethüm; ungeheuere Grösse Macht
Abhyach abhyac adj. entgegengewandt
Abhyanjana abhyañjana n. Schmuck
Abhyaram abhyāram zur Hand, bereit
Abhyardha abhyardha adj. die dem Redenden zugekehrte Seite
Abhyardhayajvan abhyardhayajvan entgegenbringend = spendend
Abhyayansenya abhyāyaṃsenya der sich herlenken lässt
Abibhivas abibhīvas adj. furchtlos; mutig; getrost
Abibhyat abibhyat adj. furchtlos
Abja abjā adj. wassergeboren
Abjit abjit adj. Wasser erbeutend
Abrahman abrahman adj. ohne Gebet nicht von Gebet begleitet
Abrahmata abrahmatā f. Gebetlosigkeit
Abudhna abudhna adj. ohne Boden bodenlos
Abudhya abudhya adj. nicht zu wecken
Abudhyamana abudhyamāna adj. nicht erwachend
Ach ac biegen fortdrängen biegen, heranbiegen in die Höhe richten heben
Achakra acakra adj. räderlos, sich von selbst bewegend
Achakri ācakri adj. schaffend, machend
Acharama acarama von denen keiner der letzte ist
Acharana ācaraṇa n. Herfahrt, Ankunft
Acharat acarat adj. sich nicht bewegend unbeweglich
Achetana acetāna adj. unbesonnen, verblendet
Achetas acetas adj. unverständig nicht wissend
Achha acha hineilen
Achha acha nahen, herangehen, erreichen
Achha acha zu
Achhad āchad f. Hülle
Achhadvidhana āchadvidhāna n. Vorrichtung zur Bedeckung, zum Schutze
Achhaya achāya adj. schattenlos
Achhidra achidra adj. nicht zerrissen, nicht zerbrochen unversehrt, unzerstörbar, sicher
Achhidrayaman achidrayāman adj. sichern Gang habend
Achhidrodhan achidrodhan adj. unversehrtes Euter habend
Achhidroti achidroti adj. sichern Schutz bietend
Achhidyamana achidyamāna adj. nicht zerbrechend
Achhinnapatra achinnapatra adj. unversehrte Schwingen habend
Achhokti achokti f. Anrufung
Achikitvas acikitvas adj. nicht erkennend
Achishu aciśu adj. kinderlos, ohne Jungen
Achit ācit f. Achtsamkeit
Achit acit adj. unverständig
Achitra acitra adj. dunkel; Dunkel
Achitta acitta adj. ungesehen, unbemerkt
Achitti acitti f. Thorheit, Verblendung
Achodas acodas adj. unangespornt
Achodat acodat adj. nicht antreibend
Achrithita acṛthita adj. sich nicht auflösend
Achyuta acyuta adj. nicht wankend, unerschütterlich
Achyutachyut acyutacyut adj. das Unerschütterliche erschütternd
Ad ad essen, verzehren essen, fressen
Adabdha adabdha adj. der nicht durch Trug beschädigt wird untrüglich, zuverlässig, untrüglich unversehrt, lauter, rein
Adabdhaniti adabdhanīti adj. untrügliche Führung gewährend, sicher führend
Adabdhavrata adabdhavrata n. unverletzliche Ordnung
Adabdhavratapramati adabdhavratapramati adj. für die unverletzliche Ordnung Fürsorge tragend
Adabha adabha adj. nicht verletzend wohlwollend
Adabhra adabhra nicht gering
Adabhya adābhya adj. dem man nichts anhaben kann unverletzlich, untrüglich, unvertilgbar
Adadi ādadi adj. erlangend; empfangend; hinwegnehmend
Adaghna ādaghna adj. bis an den Mund reichend
Adaksina adakṣiṇa adj. kein Geschenk gebend
Adaman adāman adj. ungebunden nicht Gaben gebend
Adana adana n. Futter
Adara ādāra m. Erschliesser
Adardira ādardira adj. zermalmend, zertrümmernd
Adarin ādārin adj. erschliessend, zugänglich machend
Adas adas dort, an jenem Orte, dorthin
Adashu adāśu adj. den Göttern nicht huldigend gottlos
Adashuri adāśuri adj. den Göttern nicht huldigend gottlos
Adat adat adj. keinen Zahn habend, zahnlos
Adatra adatrā f. ohne Geschenk empfangen zu haben
Adaya adaya adj. kein Mitleid übend, unbarmherzig
Adbhuta adbhuta adj. überirdisch, wunderbar, geheimnissvoll, unsichtbar
Adbhutakratu adbhutakratu adj. geheimnissvoll wirkend
Adbhutenas adbhutenas adj. an dem kein Fehler Flecken wahrnehmbar ist
Addha addhā fürwahr
Addhati addhāti m. Weiser
Adeva ādeva adj. den Göttern zustrebend
Adeva ādeva adj. gottlos
Adeva adeva adj. gottlos, den Göttern feindlich, den Göttern feindlich, wider die Götter gerichtet, Nichtgott
Adevatra adevatra adj. den Göttern nicht zugewandt
Adevayat adevayat adj. die Götter nicht liebend
Adha adha so, da, damals, dann, darauf, da, gerade da, gerade da, jetzt, nun
Adhaksa adhakṣa m. Aufseher
Adhama adhama adj. unterste, niedrigste, am tiefsten stehende, geringste
Adhana ādhāna n. Anschirrung
Adhara adhara adj. der untere, niedriger, tiefer stehend; unterwerfen; tiefer heruntersinken, unterworfen werden
Adharach adharāc adj. nach unten gewandt südlich
Adharachina adharācīna adj. nach unten gerichtet
Adharat adharāt unten
Adharattat adharāttāt unten
Adhas adhas unten, nach unten, hinab, unter unter
Adhaspada adhaspada adj. unter den Füssen befindlich, unterwürfig; unterwürfig machen, unterwerfen; Ort unter den Füssen
Adhastat adhastāt unten
Adhava ādhava m. Erreger; Mischung
Adhenu adhenu adj. nicht milchend unfruchtbar
Adhibhojana adhibhojana n. Zugabe
Adhigartya adhigartya adj. auf dem Wagensitze befindlich
Adhiksit adhikṣit m. Beherrscher
Adhimanthana adhimanthana Reibeholz, das Holzstück, welches auf dem andern gerieben wird
Adhinirnij adhinirṇij adj. mit glänzendem Gewande bekleidet
Adhipa adhipā m. Gebieter, Herrscher
Adhipati adhipati m. Oberherr
Adhipatya ādhipatya n. Oberherrlichkeit
Adhira adhīra adj. unverständig
Adhiraja adhirāja m. Oberherr
Adhiratha adhiratha n. Wagenlast
Adhirukma adhirukma adj. Goldschmuck an sich tragend
Adhishavana adhiṣavaṇa n. die Presse
Adhishavanya adhiṣavaṇya adj. zur Presse gehörig; die beiden Teile der Somapresse
Adhishthana adhiṣṭhāna n. Standort
Adhiti adhīti f. Erinnerung
Adhivaka adhivāka n. Fürsprache, Schutz
Adhivaktri adhivaktṛ m. Fürsprecher, Zusprecher
Adhivasa adhīvāsa m. Überwurf, Mantel
Adhivastra adhivastra adj. mit Gewändern bekleidet
Adhivikartana adhivikartana n. Abschneiden
Adhoaksa adhoakṣa adj. unter der Achse sich haltend, nicht bis zur Achse reichend
Adhra ādhra adj. arm, dürftig, gering
Adhri adhri adj. unaufhaltsam
Adhrigu adhrigu adj. unaufhaltsam gehend unaufhaltsam vor dringend
Adhrija adhrija adj. unaufhaltsam
Adhrishta adhṛṣṭa adj. unwiderstehlich, unbezwinglich
Adhvaga adhvaga m. auf dem Wege gehend Wanderer
Adhvan adhvan m. Weg
Adhvara adhvara m. religiöse Feier, das Opferfest
Adhvarashri adhvaraśrī adj. die Opferfeier schmückend, das Opferfest verschönend
Adhvareshtha adhvareṣṭhā adj. bei der Opferfeier beschäftigt
Adhvariy adhvarīy Opferdienst besorgen
Adhvaryava ādhvaryava n. Dienst des
Adhvaryu adhvaryu m. Priester
Adhvasman adhvasman adj. unbefleckt, unverdunkelt
Adish ādiś f. Anschlag, Absicht
Aditeya āditeya m. Sohn der Aditi
Aditi aditī adj. schrankenlos, unendlich unaufhörlich unerschöpflich Unendliche
Adititva adititva n. unvergängliches Wohlsein
Aditsat aditsat adj. nicht zu geben geneigt
Aditya āditya adj. den Söhnen der Aditi gehörig
Aditya āditya m. Sohn der Aditi. Götter
Adityajuta ādityajūta adj. von den Aditisöhnen gefördert
Adman adman n. Speise, Mahl
Admasad admasad Tischgenosse
Admasadvan admasadvan adj. Tischgenossen habend
Admasadya admasadya n. Tischgenossenschaft
Adri adri m. Fels, Gebirge, Schleuderstein, Somastein, Pressstein, Wolke
Adribarhas adribarhas adj. felsenfest
Adribhid adribhid adj. Felsen spaltend
Adribudhna adribudhna adj. Felsen zum Boden habend, auf Felsen gegründet
Adridugdha adridugdha adj. durch die Steine ausgepresst
Adrija adrijā adj. felsgeboren
Adrijuta adrijūta adj. durch die Somasteine beschleunigt
Adrimatri adrimātṛ adj. den Felsen zur Mutter habend, felsentsprossen
Adripita adṛpita adj. nicht verblendet besonnen, aufmerkend
Adriptakratu adṛptakratu adj. aufmerkenden Geist habend
Adripyat adṛpyat adj. aufmerkend
Adrisanhata adrisaṃhata adj. durch Steine zermalmt
Adrisanu adrisānu adj. auf der Höhe der Gebirge weilend
Adrishta adṛṣṭa m. nicht gesehener giftiger Gewürme
Adrishtahan adṛṣṭahan adj. die nicht gesehenen giftigen Gewürme tödtend
Adrishuta adriṣuta adj. von Steinen erzeugt gepresst
Adrivat adrivat adj. mit Schleudersteinen versehen
Adrogha adrogha adj. ohne Arglist arglos, wohlwollend
Adroghavach adroghavāc adj. dessen Rede arglos ist
Adruh adruh adj. nicht schädigend wohlwollend
Adu adū adj. gabenlos
Aduchhuna aduchuna adj. kein Unheil in sich bergend
Adugdha adugdha adj. unausgemolken
Aduri āduri adj. achtsam
Adurmakha adurmakha adj. unverdrossen
Adurmangala adurmaṅgala adj. kein Unglück bringend
Adushkrit aduṣkṛt adj. nicht übelthuend
Advadasha ādvādaśa bis auf zwölf
Advan advan adj. essend
Advayat advayat adj. nicht doppelzüngig, wahrhaft, aufrichtig ergeben
Adveshas adveṣas ohne Abneigung in freundlicher Gesinnung
Advishenya adviṣeṇya adj. nicht übelwollend, wohlwollend
Adya adya heute
Adya adya n. Mahl
Adyu adyu adj. nicht brennend
Adyut adyut adj. glanzlos
Adyutya adyūtya n. unglückliches Spiel
Agada agada adj. frei von Krankheit gesund, heil
Agamishtha āgamiṣṭha adj. aufs beste, hilfreichste herbeikommend
Agas āgas n. Sünde, Unrecht
Agati āgati f. Ankunft
Agavyuti agavyūti adj. kein fruchtbares Land in sich fassend, unfruchtbar
Agha agha adj. schlimm, quällend
Aghashansa aghaśaṃsa adj. der Unheil sinnt, der Böse
Aghashansahan aghaśaṃsahan adj. die Bösen tödtend
Aghashva aghāśva adj. der ein schlimmes Pferd hat
Aghati āghāṭi f. Cyumbeln Klappern
Aghay aghāy Schaden zufügen wollen
Aghayu aghāyu adj. der Schaden zufügen will, boshaft
Aghnat aghnat adj. nicht tödtend, nicht verletzend
Aghnya aghnya m. Stier, Kuh
Aghnya aghnya m. Stier, Kuh
Aghorachaksus aghoracakṣus adj. der kein grausig blickendes Auge hat
Aghrini āghṛṇi adj. glühend, glutstrahlend
Aghrinivasu āghṛṇīvasu adj. glutreich
Agirokas agirokas adj. der sich durch kein Lied zur Rast bewegen lässt
Agni agni m. Feuer
Agnibhrajas agnibhrājas adj. des Feuers Glanz besitzend, feuerglänzend
Agnidagdha agnidagdha adj. von Feuer verbrannt
Agnidh agnidh der Feueranzünder
Agnidhana agnidhāna n. Feuerbehälter
Agnidhra āgnīdhra adj. dem Feueranzünder gehörig
Agniduta agnidūta adj. den Agni als Überbringer habend = von adj. überbracht
Agnihotri agnihotṛ adj. den Agni zum Opferer habend
Agnijihva agnijihva adj. den Agni als Zunge habend
Agnimindha agnimindha m. Feueranzünder
Agnimudha agnimūḍha adj. durch das Feuer betäubt
Agniparjanya agnīparjanya m. Agni und Parganja
Agnirupa agnirūpa adj. des Feuers Farbe besitzend, feuerfarbig
Agnishoma agnīṣoma m. Agni und Soma
Agnishri agniśrī adj. wie Feuer glänzend feuerglänzend
Agnishvatta agniṣvātta adj. vom Feuer verzehrt
Agnitap agnitap adj. sich am Feuer wärmend
Agnitapas agnitapas adj. die Glut des Feuers besitzend, glühend
Agnitapta agnitapta adj. von Feuer entbrannt
Agnitra agnitrā das Feuer pflegend
Agnivat agnivat adj. am Feuer befindlich
Agohya agohya adj. der nicht verhüllt werden kann
Agopa agopā adj. von keinem Hirten behütet
Agorudha agorudha adj. der die Kühe nicht von sich fernhält
Agota agotā f. Mangel an Kühen
Agrabhana agrabhaṇa adj. was keinen Halt keine Handhabe hat
Agradvan agrādvan adj. zuerst essend
Agraja agrajā adj. zuerst geboren
Agraniti agraṇīti f. Die erste Darbringung
Agratas agratas voran, zuerst
Agrayavan agrayāvan adj. vorangehend
Agrega agrega adj. vorangehend
Agrepa agrepā adj. zuerst trinkend
Agribhita agṛbhīta adj. unergreifbar, unbezwinglich
Agribhitashochis agṛbhītaśocis adj. mit unfassbarem Glanze begabt
Agrima agrima adj. vorangehende, erste
Agriya agriya adj. der erste, der einem andern vorangeht, der vorzüglicher ist als ein anderer der vorzüglichste
Agru agru adj. unvermählt
Agru agrū Unvermählte, Jungfrau, Finger
Agu agu adj. der keine Kühe hat
Ah ah sagen, sprechen, sprachen
Aha aha ja, gewiss, fürwahr, besonders, recht, gerade
Aham aham ich
Ahampurva ahampūrva adj. begierig, der erste zu sein
Ahan ahan n. Tag Tageshelle
Ahana ahana adj. tagend, aufleuchtend
Ahanas āhanas adj. schwellend, strotzend, geil, üppig
Ahania ahania adj. tageshell
Ahanyu ahamyu stolz
Ahardivi ahardivi Tag für Tag
Ahardrish ahardṛś adj. den Tag sehend, lebend
Aharvid aharvid adj. der Tage kundig
Ahasta ahasta adj. handlos
Ahati ahati f. Unversehrtheit
Ahava āhāva m. Einer, Trog
Ahava āhava m. Herausforderung Kampf, Streit
Ahavana āhavana n. Opferguss, die ins Feuer gegossene Opferspende
Ahavis ahavis adj. ohne Opferguss opferlos
Ahi ahī m. Schlange
Ahi ahī m. Schlange
Ahighna ahighna n. Tödtung der Schlange
Ahigopa ahigopā adj. von der Schlange bewacht
Ahihan ahihan adj. Schlangen tödtend
Ahihatya ahihatya n. Erschlagung der Schlange
Ahimanyu ahimanyu adj. wie Schlangen grimmig
Ahimaya ahimāya adj. vielgestaltig
Ahinaman ahināman n. Schlangenwesen
Ahinsat ahiṃsat adj. nicht verletzend
Ahinsyamana ahiṃsyamāna adj. der nicht verletzt wird
Ahishushma ahiśuṣma adj. wie Schlangen glänzend
Ahishusmasatvan ahiśusmasatvan adj. dessen Helden wie Schlangen glänzen
Ahita ahita adj. untauglich
Ahnavayya ahnavāyya adj. nicht zu beseitigen, nicht zu leugnen
Ahoratra ahorātra n. Tag und Nacht
Ahraya ahraya adj. keck, kühn; reichlich, üppig
Ahrayana ahrayāṇa adj. keck, kühn, üppig
Ahrinana ahṛṇāna adj. nicht zürnend freundlich, geneigt
Ahruta ahruta adj. nicht gebeugt gerade, aufgerichtet; nicht abgelenkt, gerade ausgehend
Ahrutapsu ahrutapsu adj. ungebeugte, gerade aufgerichtete Gestalt habend
Ahu āhū f. Anruf, Einladung
Ahurya āhūrya adj. vor dem man sich beugen muss
Ahuta ahūta adj. ungerufen, unaufgefordert
Ahuti āhuti f. Opferguss
Ahutivridh āhutīvṛdh adj. am Opfergusse sich freuend
Ahyarshu ahyarṣu adj. wie eine Schlange dahinschiessend
Aj aj treiben, treiben; treiben, vorwärts bewegen; treiben, schleudern; wegtreiben
Aja aja m. Treiber
Aja aja m. Uranfängliche
Aja aja m. Ziegenbock; Ziege
Ajaghanvas ajaghanvas adj. der nicht getödtet hat
Ajakava ajakāva n. Skorpion
Ajami ajāmi adj. nicht verschwistert nicht verwandt, was Geschwistern nicht ziemt
Ajana ajana adj. treibend
Ajani ājāni f. Geburt, Abkunft
Ajara ajara „nicht alternd, nicht morsch werdend, ewig jung”
Ajarasa ājarasa adj. bis zu hohem Alter reichend, bis zu hohem Alter
Ajarayu ajarayu adj. nicht alternd
Ajashva ajāśva Ziegenböcke als Gespann habend
Ajasra ajasra adj. nicht matt nicht ermattend, unvergänglich
Ajata ajāta adj. nicht geboren
Ajatashatru ajātaśatru adj. dem kein Gegner gewachsen ist
Ajavas ajavas adj. nicht schnell
Ajavi ajāvi m. Ziegen und Schafe
Aji āji m. Wettlauf Wettkampf, Kampf, Rennbahn, Kampfplatz; Kampfpreis
Ajikrit ājikṛt adj. Wettlauf Wettkampf anstellend
Ajipati ājipati m. Herr des Kampfes. siegend
Ajira ajira adj. rasch, beweglich, rasch
Ajiray ajirāy rasch sein, eilen
Ajiti ajīti f. Unversehrtheit
Ajitur ājitur adj. in Kämpfen siegend
Ajma ajma m. Bahn, Zug
Ajman ajman n. Bahn Zug
Ajnas ajñās adj. keine Verwandte habend
Ajnata ajñāta adj. unbekannt
Ajnataketa ajñātaketa adj. unbekannte Absichten hegend
Ajnatri ājñātṛ m. Anordner
Ajosa ajosa adj. kein Genüge habend, unersättlich, begierig
Ajoshya ajoṣya adj. nicht beliebt, nicht willkommen
Ajra ajra m. Ebene, Flur
Ajrya ajrya adj. in der Ebene befindlich
Ajur ajur adj. nicht alt werdend
Ajurya ajurya adj. nicht alternd, unvergänglich
Ajuryat ajūryat adj. nicht alternd
Ajushta ajuṣṭa adj. unangenehm widerwärtig, unheimlich
Ajushti ajuṣṭi f. Ungunst Unzufriedenheit
Ajya ajya n. Eilen
Ajya ājya n. Opferschmalz
Ajyeshtha ajyeṣṭha von denen keiner der älteste ist
Akalpa akalpa adj. nicht geeignet keinen Vergleich zulassend
Akamakarshana akāmakarśana adj. die Wünsche nicht schmälernd
Akanishtha akaniṣṭha adj. von denen keiner der Jüngste ist
Akara ākara m. Verleiher, Zuteiler
Akava akava adj. nicht karg
Akavari akavāri adj. nicht geizig freigiebig
Akavi akavi adj. nicht weise
Akayya ākāyya adj. begehrungswert
Ake āke in der Nähe
Akenipa ākenipa adj. in der Nähe Schutz gewährend
Aketu aketu adj. kein Licht, keine Helle habend, lichtlos, dunkel
Akhanat akhanat adj. nicht grabend
Akhandala ākhaṇḍala Zerbrecher
Akhara ākhara m. Höhle, Bau eines Thieres
Akharva akharva adj. nicht verstümmelt
Akhidrayaman akhidrayāman adj. unermüdlich gehend
Akhkhalikri akhkhalīkṛ jauchzen
Akhu ākhu m. Maulwurf
Akim ākīm von her
Akra akra m. Heerzeichen, Banner
Akratu akratu adj. kraftlos, unverständig
Akravihasta akravihasta adj. nicht mit blutigen Händen versehen
Akrishivala akṛṣīvala adj. nicht ackerbauend
Akrita akṛta adj. ungetan unfertig, unvollkommen
Akriti ākṛti f. Bestandteil
Akrittaruch akṛttaruc adj. ungebrochenen Glanz besitzend
Aks akṣ entmannen, entkräften
Aksa akṣa m. Achse am Wagen
Aksa akṣa Auge
Aksa akṣa m. der Würfel zum Spielen
Aksan akṣan n. Auge
Aksanah akṣānah adj. an die Achse gebunden
Aksanvat akṣaṇvat adj. mit Augen begabt
Aksara akṣara adj. nicht zerrinnend, unversiegbar. Wort Silbe
Aksara akṣarā f. Rede, Rede
Aksata akṣata adj. unverletzt
Aksetravid akṣetravid adj. der Gegend unkundig
Aksi akṣi n. Auge
Aksipat akṣipat ein wenig
Aksit ākṣit adj. wohnend
Aksita akṣita adj. unvergänglich
Aksitavasu akṣitāvasu adj. unvergängliches Gut besitzend
Aksiti akṣiti adj. unvergänglich
Aksitoti akṣitoti adj. unvergängliche Hilfe gewährend
Aksiyamana akṣīyamāna adj. unversiegbar, unvergänglich
Aksiyat akṣiyat adj. wohnungslos
Aksnayadruh akṣṇayādruh adj. verkehrter Weise hassend
Aksnayavan akṣṇayāvan adj. in die Quere gehend
Aksu akṣu m. Netz
Akta aktā f. Nacht
Aktu aktu m. Salbe; Licht, Tageshelle, Glanz; Nacht, bei Nacht
Akudhryach akudhryac ziellos
Akumara akumāra m. der kein Kind mehr ist
Akupara akūpāra adj. unbegrenzt
Akuti ākūti f. Absicht
Akutra akutra Dahin, wohin es nicht gehört, an den unrechten Ort
Alakam alakam vergeblich, ohne Erfolg
Alakta ālākta adj. mit Gift bestrichen
Alalabhavat alalābhavat adj. munter rauschend
Alatrina alātṛṇa adj. nichts herausgebend
Am. am. schädlich, verderblich sein; Schaden leiden, schadhaft, krankhaft sein
Ama ama m. Andrang, Ungestüm Betäubung, Schrecken
Ama amā daheim
Ama ama n. dieser
Amad āmād adj. rohes essend
Amadhyama amadhyama von denen keiner der mittelste ist
Amahiyamana amahīyamāna adj. nicht gross herrlich erscheinend
Amajur amājur adj. daheim alternd, unvermählt im Vaterhause bleibend
Amanda amanda adj. nicht träg, munter
Amantu amantu adj. unverständig
Amanusha amānuṣa adj. nicht menschlich unmenschlich
Amanyamana amanyamāna adj. nicht andächtig, nicht ehrend sich einer Sache nicht versehend
Amardhat amardhat adj. nicht lässig werdend nicht ermüdend, nicht müde machend
Amarishnu amariṣṇu adj. unsterblich
Amaritri āmarītṛ m. Verderber
Amarman amarman adj. ohne verwundbare Stelle
Amarta amarta adj. unsterblich
Amartya amartya adj. unsterblich unvergänglich, göttlich
Amat amāt aus der Nähe
Amati amati f. Armut, Dürftigkeit, dürftig, arm
Amati amati f. Wucht, Gewalt; Sonnenschein, Sonnenglanz
Amativan amatīvan adj. dürftig, Mangel leidend
Amatra amatra n. grosses Trinkgefäss
Amatra amātra adj. unermesslich
Amatra amatra adj. ungestüm, gewaltig mächtig
Amatrin amatrin adj. mit grossem Trinkgefäss versehen
Amatya amātya m. Hausgenosse, Hausgenossenschaft
Amavat amavat ungestüm, mächtig vordringend; gewaltig, kräftig, tüchtig; ungestüm
Amavishnu amaviṣṇu adj. mit Ungestüm andringend
Amaya āmaya m. Krankheit, Schmerz
Amayitnu āmayitnu adj. krank machend
Amba ambā f. Mutter, Mutter, mütterlich gesinnte „o mütterlich gesinnte”
Ambara ambara n. Umkreis
Ambhas ambhas n. Wasser
Ambhrina ambhṛṇa adj. feucht, nebelhaft
Ambi ambi f. Mutter; aufs mütterlichste gesinnt
Ambu ambu n. Wasser
Amena amena adj. unbeweibt
Amina amina adj. mächtig andringend, gewaltig
Aminat aminat adj. nicht verletzend nicht wechselnd unveränderlich
Amis āmis m. rohes Fleisch Fleisch
Amishla āmiśla adj. sich vermengend sich gern vermengend
Amita amita adj. unermesslich; unermesslich
Amita amīta adj. unverändert, unvermindert
Amitakratu amitakratu adj. unermessliche Kraft habend
Amitavarna amītavarṇa adj. von unveränderter unverwischter Farbe
Amithita amithita adj. nicht erzürnt ungereizt
Amitojas amitojas adj. unermessliche Tatkraft habend
Amitra amitra m. Feind
Amitra āmitra adj. vom Feinde herrührend, feindselig
Amitradambhana amitradambhana adj. Feinde beschädigend
Amitrahan amitrahan Feinde tödtend
Amitrakhada amitrakhāda m. Feinde verschlingend
Amitray amitray feindlich gesinnt sein
Amitrayudh amitrāyudh adj. Feinde bekämpfend
Amitrin amitrin adj. feindlich
Amitriya amitriya adj. feindlich
Amiva amīvā f. Drangsal Plage, Dränger, Plagegeist, Krankheit
Amiva amīva Plage, Krankheit
Amivachatana amīvacātana adj. Plage Krankheit verscheuchend
Amivahan amīvahan m. Leiden tilgend
Amur āmur m. Verderber Feind
Amura amūra adj. nicht thöricht weise, einsichtsvoll
Amutas amutas von dort her
Amuya amuyā auf jene Art
An an athmen
An an zuhören
Ana anā denn
Ana āna m. Mund, Antlitz
Ana āna m. Pfeil
Anabhidruh anabhidruh adj. nicht trügend, nicht befeindend
Anabhinlata anabhimlāta adj. nicht verwischt
Anabhinlatavarna anabhimlātavarṇa adj. von unverwischter Farbe
Anabhishasta anabhiśasta adj. tadellos
Anabhishu anabhīśu adj. ohne Zügel
Anabhu anābhū adj. nicht dienstfertig ungehorsam
Anadat anadat adj. nicht essend nicht verzehrend
Anadhrishta anādhṛṣṭa adj. an den sich niemand heranwagt unangreifbar, unnahbar, unbezwinglich
Anadvah anaḍvah m. Lastwagen ziehend Stier
Anaga anāgā adj. nicht herbeikommend
Anaga anāga adj. schuldlos sündlos
Anagastva anāgāstva n. Schuldlosigkeit, Sündlosigkeit
Anagna anagna adj. nicht nackt
Anagnidagdha anagnidagdha adj. nicht vom Feuer verbrannt unbestattet
Anagnitra anagnitrā adj. nicht das Feuer pflegend
Anahuti anāhuti f. Unterlassung der Opfergüsse
Anakrita anākṛta adj. was man sich nicht aneignen nicht festhalten kann
Anaks anakṣ adj. ohne Augen, blind
Anamayitnu anāmayitnu adj. nicht krank machend heilend
Anamin anāmin adj. sich nicht beugend, unbeugsam
Anamiva anamīva adj. ohne Krankheit Leid gesund, munter, von keinem Leid begleitet, kein Leid bringend
Ananata anānata adj. ungebeugt
Ananda ānanda m. Lust, Wonne, Freude
Ananrina anāmṛṇa adj. unverletzlich
Ananta ananta adj. ohne Ende endlos, unbegrenzt
Anantashushma anantaśuṣma adj. unendlichen Glanz
Ananubhuti anānubhūti f. Mangel an Ergebenheit Gleichgültigkeit, der Gleichgültige
Ananuda anānuda adj. nicht nachgiebig
Ananudishta anānudiṣṭa adj. unaufgefordert
Ananukritya anānukṛtya adj. nicht nachzutun unnachahmlich
Anapachyuta anapacyuta adj. nicht zu vertreiben nicht in die Flucht zu jagen, nicht abzuwerfen
Anapasphur anapasphur adj. nicht wegstossend
Anapatya anapatya n. Kinderlosigkeit
Anapavrijya anapavṛjya adj. nicht zurückzulegen
Anapavrit anapāvṛt unabgewandt unablässig
Anapavyayat anapavyayat adj. nicht ablassend
Anapi anāpi adj. ohne Freunde Verwandte
Anapinaddha anapinaddha nicht unterbunden nicht festgehalten
Anapnas anapnas adj. ohne Besitz
Anapta anapta adj. nicht wässerig
Anapya anāpya adj. unerreichbar
Anarambhana anārambhaṇa adj. was keinen Halt hat, nichts bietet, woran man sich halten kann
Anarsha anarśa nicht verletzend
Anarsharati anarśarāti adj. der Gaben hat, die nicht verletzen
Anarva anarva adj. unwiderstehlich, unaufhaltsam, schrankenlos
Anarvan anarvan adj. unangreifbar, unverletzlich, unüberwindlich, unwiderstehlich, unangefochten, sicher, in Sicherheit
Anarvana anarvaṇa adj. unverletzlich, unüberwindlich
Anarvish anarviś adj. den Wagen besteigend dem der Wagen als Wohnung dient
Anas anās adj. ohne Mund Antlitz
Anas anas n. Wagen, Lastwagen
Anashasta anāśasta adj. nicht gerühmt
Anashirda anāśīrdā adj. der kein Bittgebet darbringt nicht betend
Anashnat anaśnat adj. nicht essend
Anashru anaśru adj. thränenlos
Anashta anaṣṭa adj. nicht verloren gegangen
Anashtapashu anaṣṭapaśu adj. von dessen Heerde nichts verloren geht
Anashtavedas anaṣṭavedas adj. von dessen Habe nichts verloren geht
Anashu anāśu adj. nicht rasche Rosse besitzend
Anashu anāśu adj. nicht schnell, träge
Anashva anaśva adj. rosselos
Anashvada anaśvadā adj. nicht Rosse gebend
Anastha anastha adj. knochenlos
Anasthana anāsthāna adj. keinen Standpunkt gewährend
Anasvat anasvat adj. mit einem Wagen versehen
Anatha anātha n. Schutzlosigkeit
Anatidbhuta anatidbhuta adj. unübertroffen
Anatura anātura adj. nicht beschädigt unverschrt, gesund
Anava ānava adj. den Menschen zugetan; von Menschen ausgegangen, menschlich; Mann
Anavabhra anavabhra adj. nicht fortzutragen bleibend
Anavabhraradhas anavabhrarādhas adj. der bleibenden Lohn giebt
Anavabrava anavabrava adj. von dem man nichts übles sagen kann
Anavadya anavadya adj. ohne Tadel Makel
Anavadyarupa anavadyarūpa adj. von tadelloser Gestalt
Anavahvara anavahvara adj. truglos
Anavaprigna anavapṛgṇa adj. ungetrennt
Anavasa anavasa adj. der keinen Halt macht, rastlos
Anavasyat anavasyat adj. nicht rastend
Anavaya anavāya adj. nicht ablassend, nicht weichend
Anaviddha anāviddha adj. nicht verwundet
Anavrit anāvṛt adj. nicht zurückkehrend
Anayudha anāyudha adj. ohne Waffen ohne Opfergeräthe
Anda āṇḍa n. Ei
Andha andha adj. blind
Andhas andhas n. Finsterniss
Andhas andhas n. Kraut
Anedya anedya adj. untadelig
Anehas anehas adj. über alles Begehren erhaben, unvergleichlich, sicher, unbedroht; Sicherheit, Schutz
Anena anena adj. ohne Hirschgespann
Anenas anenas adj. fehlerlos, sündlos
Anetri ānetṛ m. Herbeibringer, Bringer
Anga aṅga n. Glied männliches Glied
Anga. aṅga. nur gerade; gerade gerade gerade
Angara aṅgāra m. Kohle
Angirasa āṅgirasa m. von den Angiras stammend
Angirasvat aṅgirasvat adj. von den Angiras begleitet
Angula aṅgula m. Finger, die Breite des Daumens
Anguri aṅguri f. Finger
Angusha āṅgūṣa m. Lob Loblied
Angushya āṅgūṣya adj. preisend
Anh aṃh f. Enge, Bedrängniss
Anhas aṃhas n. Bedrängniss Enge, enge Kluft
Anhati aṃhati Bedrängniss
Anhomuch aṃhomuc adj. aus Bedrängniss erlösend
Anhu aṃhu adj. Drangsal
Anhura aṃhura adj. bedrängt
Anhurana aṃhūraṇa adj. eingeengt; Enge
Ani āṇi m. Zapfen der Achse, Wagen
Anibaddha anibaddha adj. nicht festgebunden
Anibadha anibādha m. Unbedrängtheit, Freiheit
Anibhrishta anibhṛṣṭa adj. nicht niederstürzend nicht erliegend erlahmend
Anibhrishtatavishi anibhṛṣṭataviṣi adj. dessen Kraft nicht erlahmt
Anida anīḍa adj. nestlos
Anidhma anidhma adj. nicht des Brennstoffes bedürfend
Anihshasta aniḥśasta adj. tadellos
Anika anīka n. Angesicht Glanzerscheinung, Schärfe Spitze, Reihe
Animana animāna adj. unumgrenzt
Animesha animeṣa m. wachsam
Animish animiṣ f. wachsam
Animisha animiṣa adj. die Augen nicht schliessend wachsam, rastlos
Anina anina adj. unkräftig feig
Anindra anindra adj. den Indra nicht verehrend, dem Indra feind
Anindya anindya adj. tadellos
Anipadyamana anipadyamāna adj. sich nicht zur Ruhe legend
Anira anirā f. Entkräftung Siechthum
Anira anira adj. matt
Anishanga aniṣaṅga adj. ohne Wehrgehäng unbewehrt
Anishavya aniṣavya adj. den Pfeilen nicht zugänglich
Anishita aniśita adj. nicht ruhend, rastlos; rastlos
Anishitasarga aniśitasarga adj. rastlos sich ergiessend
Anishkrita aniṣkṛta adj. nicht zugerüstet, nicht geschmückt
Anishtrita aniṣṭṛta adj. nicht niedergeworfen
Aniveshana aniveśana adj. keine Einkehr gestattend
Anivishamana aniviśamāna adj. nicht einkehrend nicht rastend
Anivrita anivṛta adj. nicht zurückgehalten
Anj añj schmieren; salben; sich salben; sich
Anjana āñjana n. Salbe, Fett
Anjanagandhi āñjanagandhi adj. nach Salbe riechend
Anjasa añjasa Rasche
Anjasina añjasīna adj. geradeaus führend
Anjaspa añjaspā adj. Salbe trinkend
Anji añji adj. salbend Salbe, Schmuck, Glanz
Anjimat añjimat adj. gesalbt, geschmückt
Anka aṅka m. Haken
Ankas aṅkas n. Biegung, Krümmung
Ankasa aṅkasa n. Seite, Weiche
Ankh aṅkh umklammern
Ankin aṅkin adj. der einen Haken hat
Ankusha aṅkuśa m. Haken
Ankushin aṅkuśin adj. an sich ziehend
Ankuy aṅkūy Seitenwege suchen
Anna anna n. Speise, Nahrung
Annakama annakāma adj. nach Speise begehrend
Annavat annavat adj. mit Speise versehen
Annavridh annāvṛdh adj. an Speise sich erlabend
Anniy anniy nach Speise Verlangen haben
Anrich anṛc adj. liedlos
Anridhra amṛdhra adj. nicht säumig, nicht lässig eifrig, strebsam; nicht ermattend = unaufhörlich
Anriju anṛju adj. ungerade unredlich
Anriksara anṛkṣara adj. dornenlos
Anrikta amṛkta adj. unversehrt
Anrina āmṛṇa adj. verletzend
Anrita amṛta adj. unsterblich unsterblich = unvergänglich Unsterblichen zukommend; Unsterbliche = Gott, Götting, Götter
Anrita anṛta adj. unwahr, unrecht unwahrhaftig, unredlich; Unwahrheit, Lüge, Unrecht
Anritabandhu amṛtabandhu m. Genosse der Unsterblichkeit
Anritadeva anṛtadeva m. falscher Spieler
Anritadvish anṛtadviṣ adj. Lüge hassend
Anritatva amṛtatva n. Unsterblichkeit
Anritupa anṛtupā adj. ausser der Zeit trinkend
Anrityu amṛtyu adj. unsterblich, unvergänglich
Ansa aṃsa m. Schulter
Ansatra aṃsatra n. Panzer
Ansatrakosha aṃsatrakośa adj. dessen Behältniss ein Panzer ist
Ansha aṃśa m. Anteil; Erbteil; Partei; der viele Anteile besitzt zu vergeben hat
Anshu aṃśu m. Pflanze, aus welcher der Soma gepresst wurde. Somapflanze, Somasaft, Eigenname
Anshumat aṃśumat adj. reich an Somakraut oder Somasaft
Antahpeya antaḥpeya n. das Einschlürfen, Trinken
Antama antama adj. nächste nächste, innigst befreundete, holdeste sehr lieb, werth, theuer
Antar antar dazwischen schauen; hineinschuen durchschauen
Antar antar den Blicken entziehen, verbergen
Antar antar durch die Luft fliegen; hindurcheilen
Antar antar ferne halten, hemmen
Antar antar genau kennen
Antar antar adj. hin und her bewegen hervorgehen; hineingehen
Antar antar hineinschauen
Antar antar hineinsetzen hineinsenken
Antar antar ins Innere hinein, im Innern. zwischen
Antar antar ins Innere hineinlegen; verbergen, bedecken gesondert hinstellen
Antar antar sein, eindringen
Antar antar zurückhalten, hemmen
Antar antar zwischen hin und hergehen
Antar antar zwischen hineingehen; hin und hergehen vermitteln
Antar a antar a gesondert hinstellen; in sein Inneres aufnehmen
Antar a antar ā hineindringen
Antar a antar ā inmitten:
Antar a antar ā strahlen zwischen
Antar ni antar ni sich niederlassen
Antar ni antar ni verstecken
Antar pari antar pari verbergen
Antar pra antar pra hineindringen
Antar vi antar vi hindurchstrahlen zwischen
Antara antara adj. näher recht nahe, nahe befreundet, lieber, recht lieb
Antara antarā zwischen
Antarabhara antarābhara adj. ins Mittel bringend herbeischaffend, mitteilend
Antariksa antarikṣa n. Luftraum, Luft
Antariksapra antarikṣaprā adj. die Luft erfüllend die Luft durchziehend
Antariksaprut antarikṣaprut adj. die Luft durchschwimmend
Antariksasad antarikṣasad adj. in der Luft sich aufhaltend
Antariksya antarikṣya adj. in der Luft befindlich
Antarushya antaruṣya n. Schlupfwinkel
Antarvat antarvat adj. trächtig, schwanger
Antarvavat antarvāvat im Innern, innen
Antaspatha antaspatha adj. innerhalb des Weges befindlich
Anti. anti. gegenüber vor Augen, in der Nähe
Antideva antideva m. Gegenspieler
Antigriha antigṛha n. Nähe des Hauses Raum vor dem Hause
Antika antika adj. Nähe, in die Nähe, in der Nähe
Antitas antitas aus der Nähe
Antivama antivāma adj. Güter in der Nähe habend, mit Gütern nahe
Antra antra n. Eingeweide
Antra antra n. Eingeweide
Antyuti antyūti adj. mit Hilfe nahe
Anu anu anrufen
Anu anu beistehen, zur Seite stehen; beiwohnen, gegenwärtig sein; stehen
Anu anu beschauen achten gedenken zuerkennen, zudenken
Anu anu beträufeln
Anu anu entlang rinnen; nacheilen, zur Hilfe eilen
Anu anu entlang wandern, durchwandern verfolgen; folgen, nachgehen; zu erreichen suchen sich
Anu anu heranreichen, gleichkommen; erreichen
Anu anu hinaufsteigen nachsteigen, nachschreiten durch Wachsen ausfüllen
Anu anu hinblicken erblicken, bemerken entlang blicken; ersehen, zeigen
Anu anu hineinbringen; stützen, kräftigen
Anu anu hineinströmen sich ergiessen
Anu anu hinfahren
Anu anu hingehen, hinfahren nachgehen, nachfolgen
Anu anu hinstreben
Anu anu leiten; entlang führen; geleiten
Anu anu lenken; den Wagen lenken; lenken die Richtung geben; verfolgen
Anu anu lernen, studiren
Anu anu m. Leute
Anu anu mit Worten begleiten
Anu anu nach der Erinnerung sprechen
Anu anu nach geboren werden
Anu anu nachahmen
Anu anu nachblicken
Anu anu nachgeben; nachgeben zugeben, gewähren
Anu anu nachgehen, folgen; aufsuchen befolgen, sich richten vorübergehen
Anu anu nachgehen, folgen; nachgehen, aufsuchen; nachgehen; gewähren
Anu anu nachgehen; entlang gehen, suchend nachgehen, aufsuchen, sich richten
Anu anu nachjubeln
Anu anu nachrollen nachfolgen, nacheilen hinwenden
Anu anu nachschreiten; nachschreiten; gemäss wandeln
Anu anu nachstreben
Anu anu nachwachsen gleiche Ausdehnung gewinnen heranwachsen
Anu anu sich nachwerfen, nachgehen, nacheilen
Anu anu sich zuneigen
Anu anu strömen lassen
Anu anu überlassen, zugestehen; nachgeben; nachstehen
Anu anu umhüllen
Anu anu veranlassen, erregen zugestehen, einräumen
Anu anu willfährig, günstig sein, gelangen, erreichen
Anu aṇu adj. Zarte, Feine, Finger
Anu anu zugestehen, einräumen; zugeben, gestatten; zustimmen, einwilligen; nachgeben; gewähren, zu Teil werden lassen
Anu anu zujauchzen
Anu a anu ā durch hin tönen
Anu a anu ā entlang gehen
Anu a anu ā ergreifen, in die Hand nehmen
Anu a anu ā herbeifahren
Anu a anu ā herkommen
Anu a anu ā nachfolgen
Anu a anu ā nachrollen; entlangrollen
Anu a anu ā sich ausbreiten über
Anu ni anu ni versenken
Anu pra anu pra auffinden
Anu pra anu pra bedienen, versorgen
Anu pra anu pra folgen; suchend nachgehen, aufsuchen
Anu pra anu pra für sich gewinnen
Anu pra anu pra hineilen
Anu pra anu pra hinfliegen
Anu pra anu pra kennen
Anu pra anu pra nach und nach hervorgehen lassen
Anu pra anu pra nacheinander loslassen
Anu pra anu pra nachrollen, nachfolgen
Anu pra anu pra verbreiten
Anu pra anu pra vorwärtskommen
Anu sam anu sam hinstreben
Anu sam anu sam sich halten
Anu vi anu vi durchschreiten hingehen
Anu vi anu vi durchströmen
Anu vi anu vi entlang laufen
Anu vi anu vi nachgehen, nachschreiten sich richten nach
Anubhartri anubhartṛ adj. stützend, kräftigend
Anubhuti anubhūti f. Ergebenheit
Anuchana anūcāna adj. gelehrt
Anuchina anūcīna adj. aufeinander folgend
Anuda anuda nachgiebig
Anudaka anudaka adj. ohne Wasser, wasserlos
Anudeyi anudeyī Braut Brautjungfer
Anudhas anūdhas adj. euterlos
Anudita anudita adj. nicht auszusprechen unrecht
Anudra anudra adj. wasserlos
Anugayas anugāyas adj. dem Gesang nachtönt
Anugra anugra adj. nicht stark schwach
Anuka anūka adj. die gerade fortlaufende Richtung innehaltend Rückgrat
Anukam ānūkam nach der Reihe, in fortlaufender Reihe
Anukama anukāma adj. dem Wunsche entsprechend, erwünscht; nach Wunsch
Anukamakrit anukāmakṛt adj. das dem Wunsche entsprechende thuend
Anuktha anuktha adj. ohne Lieder Sprüche liedlos
Anukya anūkya n. Rückgrat
Anulbana anulbana adj. ohne Wulst Knoten ohne Fehl
Anumadya anumādya adj. dem man zujauchzen muss
Anumati anumati f. Zustimmung Gunst der Gotter
Anuna anūna adj. woran nichts fehlt, vollständig, vollkommen
Anunavarchas anūnavarcas adj. vollkommenen Glanz besitzend
Anupaksita anupakṣita adj. unerschöpflich
Anupara anuparā entlang fortgehen; Folge leisten
Anupatha anupatha adj. den Weg entlang gehend
Anupurva anupūrva adj. einem Vordern folgend. nach der Reihe, nacheinander, vorwärts
Anupurvia anupūrvia adj. sich an etwas hin bewegend
Anurdhvabhas anūrdhvabhās adj. dessen Licht nicht in die Höhe strebt
Anurmi anūrmi adj. nicht wogend nicht wankend
Anurudh anūrudh adj. nachstrebend
Anushak ānuṣak nach der Reihe, in stetiger Folge
Anushasana anuśāsana n. Anweisung
Anushatya anuṣatya adj. der Wahrheit ergeben
Anushtha anuṣṭhā adj. folgend, aufeinander folgend nacheinander
Anushthu anuṣṭhu adj. auf dem Fusse folgend sogleich
Anushtubh anuṣṭubh f. Lobgesang
Anushtubha ānuṣṭubha adj. aus vier Teilen zusammengesetzt
Anushtuti anuṣṭuti f. Lob, Lobgesang
Anushvadham anuṣvadham dem eigenen Willen gemäss, freiwillig, gern
Anushvapam anuṣvāpam schläfrig, in schläfriger Weise
Anusphura anusphura adj. schwirrend
Anusrayaman anusrayāman adj. nicht bei Tageslicht ausgehend
Anuti anūti f. NichtHilfe
Anutta anutta adj. unüberwindlich
Anuttamanyu anuttamanyu adj. dessen Zorn nicht zu verscheuchen ist
Anuvrata anuvrata adj. nach jemandes Befehl handelnd, gehorsam, ergeben
Anuyaja anuyāja m. Nachopfer
Anva aṇva n. feinen Zwischenräume Somaseihe
Anvach anvac adj. der Richtung eines andern folgend
Anvartitri anvartitṛ m. Werber, Brautwerber
Anya anya ein anderer, der andere anderer, andere, ein anderer als, der eine
Anya anya adj. nicht versiegend
Anyajata anyajāta adj. von andern gezeugt hervorgebracht
Anyaka anyaka adj. ein anderer, fremder
Anyakrita anyakṛta adj. von andern getan
Anyarupa anyarūpa adj. anders gestaltet eine andere Gestalt annehmend
Anyatha anyathā auf andere Weise
Anyatra anyatra anderswo, anderswohin
Anyavrata anyavrata adj. einem andern Dienst erweisend, andern ergeben
Anyodarya anyodarya adj. einem andern Mutterleibe entsprossen
Ap ap arbeiten, erwerben
Ap āp erreichen erreichen, gewinnen; ausfüllen
Ap ap f. Wasser, Gewässer
Ap ap f. Werk
Apa apa abwenden
Apa apa aufschliessen
Apa apa ausdunsten; hinwegwehen
Apa apa entfernt sein
Apa apa fern sein, sich entfernen; fern sein abtrünnig sein
Apa apa ferne sein, fern bleiben
Apa apa fortgehen fortgehen, sich entfernen
Apa apa fortstossen, durch Verwundung forttreiben
Apa apa fortstossen, wegjagen
Apa apa forttreiben
Apa apa herabgleiten, herabfallen
Apa apa hineilen los fahren angreifen
Apa apa hineingerathen, verfallen
Apa apa hinwegbrennen, durch Glut vertreiben
Apa apa misbilligen, bedrohen
Apa apa sich abwenden
Apa apa sich entfernen von
Apa apa sich nahen, nahe herankommen
Apa apa sich verbergen; sich verstecken
Apa apa sich wegbiegen sich bücken
Apa apa verschlingen
Apa apa verstossen, von sich weisen
Apa apa wegblasen
Apa apa weggehen, entfliehen
Apa apa weggehen, fortgehen
Apa apa wegschaffen, entfernen wegnehmen, entziehen
Apa apa wegstossen, sich entziehen
Apa apa wegtragen, wegnehmen
Apa apa wegtreiben
Apa apa weit hinweg treiben, ferne halten
Apa apa zerstreuen, verjagen
Apa a apa ā fortschaffen, fernhalten
Apa a apa ā hinwegtun, beseitigen
Apa para apa parā weggehen
Apa pra apa pra entfernen
Apa pra apa pra hinweggehen
Apabhartri apabhartṛ m. Wegnehmer
Apach apāc adj. rückwärts gewandt westlich
Apachina apācīna adj. westlich gelegen
Apachiti apaciti f. Bestrafung, Vergeltung
Apachya apācya adj. im Westen befindlich
Apachyava apacyava m. Hinwegstossen
Apad apad adj. fusslos
Apadha apadhā f. Versteck
Apadushpad apaduṣpad sichern Ganges
Apagoha apagoha m. Versteck
Apaka apākā fern
Apaka apāka adj. von Ferne kommend
Apakachaksas apākacakṣas adj. aus der Ferne, fernhin schauend leuchtend
Apakama apakāma m. Abscheu
Apakat apākāt aus der Ferne
Apakriti apākṛti f. Fernhaltung, Abwehr
Apaktat apāktāt von hinten
Apalasha apalāśa adj. unbelaubt
Apama apama adj. entfernteste
Apantamanyu āpāntamanyu adj. dessen Einschlürfen Eifer, Mut erregt
Apapitva apapitva n. Trennung, Entfernung
Apara apara adj. hintere, spätere westliche, zurückstehende, geringere, andere
Apara apāra adj. was kein jenseitiges Ufer kein Ende hat, unbegrenzt, unermesslich
Aparajita aparājita adj. unbesiegt unbesieglich
Apari aparī die Zukunft, in der Zukunft, für die Zukunft, für alle Zukunft, fort und fort
Aparihvrita aparihvṛta adj. unbeschädigt ungefährdet
Aparita aparīta adj. nicht umringt nicht bezwungen, unbezwinglich
Aparivishta apariviṣṭa adj. nicht umfasst unumfassbar
Aparivrita aparīvṛta adj. nicht umschlossen nicht zu umschliessen
Aparvan aparvan n. eine Stelle, wo kein Gelenk ist
Apas apas n. Arbeit, Werk, Handlung; heilige Werk
Apas āpas n. religiöses Werk
Apas apas adj. thätig kunstreich, geschickt Künstler, Werkmeister, Werkführer, Opferer; Finger, thätigen
Apaschaddaghvan apaścāddaghvan adj. nicht zurückbleibend, nicht zu kurz kommend
Apashtha apāṣṭha m. Widerhaken
Apashthavat apāṣṭhavat adj. mit Widerhaken versehen
Apashya apaśya adj. nicht sehend
Apashyat apaśyat adj. nicht sehend
Apasphur apasphur adj. wegstossend, fortschnellend
Apasy apasy thätig sein
Apasya apasyā f. Geschäftigkeit, Thätigkeit
Apasya apasya adj. thätig, geschäftig
Apasyu apasyu adj. geschäftig
Apathi āpathi adj. auf dem Wege befindlich
Apathi āpathī m. Wanderer, Wegelagerer
Apatighni apatighnī f. den Gatten nicht tödtend
Apatya apatya n. Abkömmling, Nachkommenschaft
Apatyasach apatyasāc von Nachkommen begleitet
Apavaktri apavaktṛ m. Untersager, Abwehrer
Apaviravat apavīravat adj. nicht mit einem Speere bewaffnet
Apavrata apavrata adj. gottlos, widergöttlich
Apavriti apāvṛti f. Verschluss, Versteck
Apeshas apeśas adj. gestaltlos
Aphala aphala adj. ohne Frucht fruchtlos, unfruchtbar
Api api auffassen, verstehen
Api āpi m. Befreundete, Bekannte, Verwandte
Api api betreten
Api api betreten, eintreten teilhaftig werden; sich ergiessen sich vereinen eintreten
Api api eintreten; betreten; eingehen
Api api erfreuen
Api api hineinstecken hineinlegen, mitteilen; zudecken, verschliessen, einschliessen
Api api hinschleudern
Api api nahe sein; in sein, zusammengehören zufallen, ganz gehören
Api api sich hineindrängen
Api api Teil haben, angehören
Api api verhüllen, ganz bedecken, verstecken einschliessen
Api api versäumen
Api api zuwenden, einflössen
Api a api ā ganz einhüllen
Apichya apīcya adj. geheim, verborgen
Apidhana apidhāna n. Bedeckung Verhüllung, Deckel
Apidhanavat apidhānavat adj. mit einem Verschluss versehen
Apidhi apidhi m. Bedeckung
Apiju apījū adj. antreibend
Apikaksa apikakṣa m. die Nähe der Achselgruben, der Schulterblätter
Apikaksya apikakṣya adj. in der Gegend der Achselgruben befindlich
Apikarna apikarṇa n. Gegend des Ohres
Apiprana apiprāṇa adj. jeden Athemzug begleitend
Apisharvara apiśarvara adj. Frühmorgen
Apit apit adj. nicht saftig, nicht fett dürr
Apiti apīti f. Einholung, Erreichnng
Apitva āpitva n. Abend
Apitva āpitva n. Freundschaft, Genossenschaft
Apnahstha apnaḥstha m. Gutsherr
Apnaraj apnarāj adj. über Reichthum gebietend
Apnas apnas n. Besitz, Habe, Reichthum, Werk, thātig, emsig
Apnasvat apnasvat adj. einträglich, ertragreich
Apodaka apodaka adj. vom Wasser entfernt
Apra āpra adj. thätig, eifrig
Aprabhu aprabhu adj. nicht vermögend machtlos
Aprabhuti aprabhūti f. NichtAnwendung von Gewalt
Aprachetas apracetas adj. unverständig
Aprachyuta apracyuta adj. unerschüttert
Apradripita apradṛpita adj. nicht achtlos
Apradugdha apradugdha adj. nicht ausgemolken
Aprahan aprahan adj. nicht beschädigend
Aprahita aprahita adj. nicht angetrieben
Apraja aprajā adj. ohne Nachkommenschaft
Aprajajni aprajajñi adj. unkundig
Apraketa apraketa adj. nicht zu unterscheiden, unerkennbar
Apraksita aprakṣita adj. unvergänglich, unerschöpflich
Aprami aprāmi adj. unaufhörlich
Apramisatya aprāmisatya adj. unaufhörlich wahr, ewig wahrhaftig
Apramura apramūra adj. nicht thöricht besonnen
Apranrishya apramṛṣya adj. unvertilgbar, unverwüstlich, nicht zu versäumen
Aprashasta apraśasta adj. nicht lobenswerth ruhmlos
Aprashasta apraśasta adj. nicht lobenswerth tadelnswerth
Aprati aprati adj. unwiderstehlich ohne Entgelt
Apratidhrishta apratidhṛṣṭa adj. unwiderstehlich
Apratidhrishtashavas apratidhṛṣṭaśavas adj. unwiderstehliche Kraft besitzend
Apratimana apratimāna adj. keinen Vergleich zulassend, unvergleichlich
Apratishkuta apratiṣkuta adj. unaufhaltsam
Apravita apravīta adj. ungeschwängert, unbefruchtet
Aprayu aprāyu adj. unablässig
Aprayuchhat aprayuchat adj. nicht lässig achtsam
Aprayus aprāyus adj. nicht lässig, eifrig
Aprayuta aprayuta adj. unablässig
Aprayutvan aprayutvan adj. nicht lässig, achtsam
Aprich āpṛc adj. erfüllend, durchdringend; durcheinander gemischt
Aprichhya āpṛchya adj. zu erflehen; begehrenswerth
Aprinat apṛṇat adj. nicht spendend geizig
Aproshivas aproṣivas adj. nicht in der Ferne weilend
Apsa apsā adj. Nass spendend erquickend, stärkend
Apsava apsava adj. Wasser spendend
Apsu apsu adj. ohne Speise
Apsuja apsujā adj. in den Wassern geboren
Apsujit apsujit adj. in den Wassern siegend
Apsuksit apsukṣit adj. in den Wassern wohnend
Apsushad apsuṣad adj. im Wasser wohnend
Apta apta adj. wässerig
Aptur aptur adj. geschäftig, emsig
Apturya aptūrya n. Geschäftigkeit, Emsigkeit
Aptya aptya adj. wässerig
Apunar apunar ein für allemal
Apupa apūpa m. Kuchen
Apupavat apūpavat adj. von Kuchen begleitet
Apurusha apūruṣa adj. nicht von Menschen besetzt
Apurushaghna apūruṣaghna adj. nicht Männer tödtend
Apurvya apūrvya adj. erste, vorzüglichste, unvergleichliche
Apushpa apuṣpa adj. ohne Blüten blütenlos
Apya āpya n. Freundschaft, Genossenschaft
Apya apya adj. im Wasser befindlich, von ihm stammend, zu ihm gehörig
Ar ār preisen
Ara ārā f. Ahle, Pfriem
Ara āra n. Ferne aus der Ferne, in der Ferne
Ara ara adj. passend
Ara ara m. Radspeiche
Aradhas arādhas adj. der keine Gaben darbringt, geizig, gottlos
Aradhra aradhra adj. nicht lässig
Arajin arājin adj. nicht glänzend, glanzlos
Arajju arajju adj. nicht aus Stricken bestehend; nicht mit Stricken versehen
Araksas arakṣas adj. nicht schädigend, harmlos, treu
Aram aram dienen bereit machen, zurüsten
Aram aram passend, angemessen, gemäss der Art nach entsprechend, „hinreichend”
Aramamana aramamāṇa adj. nicht rastend
Aramanas aramaṇas adj. dem Gedanken sich anschmiegend ihm gehorchend
Aramati aramati f. Andacht, Genie der Andacht
Arambhana ārambhaṇa n. Stützpunkt, Haltpunkt
Aramish aramiṣ adj. herbeieilend
Arana āraṇa Abgrund, Tiefe
Arana araṇa adj. fern, fremd
Arangama araṃgama adj. zur Hand gehend, hilfreich
Arani araṇi f. Reibholz
Arankrit araṃkṛt adj. zurecht machend, das Opfer zurichtend
Arankriti araṃkṛti f. Zurichtung, Dienst
Aranya araṇya n. Ferne
Aranya āraṇya adj. in der Wildniss befindlich
Aranyani araṇyāni f. Genie der Wildniss
Arapas arapas adj. unbeschädigt, unversehrt; nicht beschädigend
Arari arari m. Thürflügel
Ararinda ararinda Riegel, Klammer
Ararivas ararivas adj. misgünstig, feindlich, gottlos
Araru araru adj. feindlich
Arasa arasa adj. kraftlos, wirkungslos
Arashman araśman adj. ohne Strang Zügel
Aratat ārātāt von fern her, aus der Ferne
Aratha aratha adj. ohne Wagen
Arathi arathī m. NichtWagenlenker
Arati arati m. der das Opfer zurichtet, zu Stande bringt
Arati arāti f. Misgunst, Feindseligkeit, Ungemach, Leid; Feind, Gottloser, Unhold, Unholdin
Arativan arātīvan adj. feindselig
Aratiy arātīy feindselig gesinnt sein
Aratni aratni m. Elnbogen; Elle; Winkel, Ecke
Aratva araṭva adj. aus dem Holze des gemacht
Aravan arāvan adj. feindselig
Arbha arbha adj. klein
Arbhaga arbhaga adj. jugendlich
Arbhaka arbhaka adj. klein schwach; jung, im Kindesalter befindlich
Arch arc abschiessen, strahlen, glänzen; singen, lobsingen; singen, singen
Arch arc adj. strahlend
Archaddhuma arcaddhūma adj. glänzenden Rauch habend
Archana arcana adj. tönend
Archatri arcatri adj. singend, donnernd strahlend
Archatrya arcatrya adj. zu preisen
Archh arch treffen
Archi arci m. Strahl, Flamme
Archimat arcimat adj. strahlenreich, flammend
Archin arcin adj. strahlend
Archis arcis n. Strahl, Flamme
Ard. ard. in Bewegung setzen, fliessen machen, zerstieben machen, vernichten
Ardha ardha adj. andere Hälfte; Partei
Ardha ardha m. Seite, Hälfte, Gegend, Ort
Ardhagarbha ardhagarbha adj. im Innern des Mutterleibes befindlich
Ardhya ardhya adj. zu vollenden
Ardra ārdra adj. fliessend, wallend
Are āre fortschaffen
Areagha āreagha adj. von welchem Übel fern ist
Areavadya āreavadya adj. von welchem Fehler fern
Arenu areṇu adj. staublos Götter himmlisch, göttlich
Arepas arepas adj. fleckenlos
Argha argha m. Werth, Preis
Arhana arhaṇā f. Verdienst, Gebühr
Arharishvani arhariṣvaṇi adj. tobend, sich heftig bewegend
Ari ari adj. regsam, strebsam; strebend, fromm, Fromme, strebend, begierig, schatzgierig, kampfbegierig
Aridha arīḍha adj. ungeleckt
Aridhayas aridhāyas adj. den Frommen nährend
Arigurta arigūrta adj. eifrig, von Gottverlangenden gepriesen
Aripra aripra adj. ohne Flecken fleckenlos
Arishanya ariṣaṇya adj. nicht versäumend, Behüter
Arishanyat ariṣaṇyat adj. nicht fehlend, nicht säumend
Arishta ariṣṭa adj. unversehrt, unverletzt unverletzlich; ungefährdet, keiner Gefahr ausgesetzt
Arishtabharman ariṣṭabharman adj. sichern Schutz gewährend
Arishtagatu ariṣṭagātu adj. dessen Gang Weg ungefährdet ist
Arishtagrama ariṣṭagrāma adj. deren Schar unversehrt ist
Arishtanemi ariṣṭanemi adj. dessen Radfelge unversehrt bleibt
Arishtaratha ariṣṭaratha adj. dessen Wagen unversehrt ist
Arishtatati ariṣṭatāti f. Unversehrtheit, Sicherheit
Arishtavira ariṣṭavīra adj. dessen Mannen unversehrt sind
Arishti ariṣṭi f. Unversehrtheit
Arishtuta ariṣṭuta adj. eifrig, von den Gottverlangenden gepriesen
Arishyat ariṣyat adj. nicht Schaden leidend
Aritra aritra adj. treibend Ruder
Aritraparana aritraparaṇa adj. durch Ruder übersetzend
Aritri aritṛ m. Ruderer
Arj arj vordringen
Arjuna arjuna adj. weiss, licht, silberfarben
Arka arka Glanz, Strahl; Blitzstrahl; Sonne; Lied, Preisgesang; Sänger
Arkasati arkasāti f. Erlangung des Lichtes, Glanzes, Glückes
Arkashoka arkaśoka m. Strahlenflamme
Arkin arkin adj. strahlenreich; gesangreich, singend, Sänger
Armaka armaka n. Schutt, Trümmerhaufen
Arna arṇa adj. wallend, wogend Woge, Flut; das Wogen
Arnas arṇas n. wallende, wogende, strömende Flut wogende Meer; wogende Luftmeer
Arnasa arṇasa wogend, wallend
Arnasati arṇasāti f. Kampfgewühl
Arnava arṇava adj. wallend, wogend; wallende Flut Meer; Meer Luftmeer, Wolkenmeer
Arnovrit arṇovṛt adj. die Fluten einschliessend
Arodhana ārodhana n. verschlossene, Ort, innerste Heiligthum
Aroka āroka m. helle Lichtpunkte
Arsh arṣ dahin schiessen schnell fliessen, strömen etwas herbeiströmen
Arsh arṣ stossen, stechen
Arsh arś verletzen
Arsha arśa adj. verletzend
Arsheya ārṣeya adj. von einem heiligen Sänger, stammend
Arshu arṣu adj. dahinschiessend
Artana ārtana adj. übel, öde, Misernten bringend
Artha artha Ziel; Geschäft, Arbeit; Arbeit Arbeit
Arthay arthay zurüsten, bereit machen
Arthin arthin strebend, strebsam, begehrend, regsam
Artni ārtnī f. Bogenende, wo die Sehne befestigt wird
Artvijya ārtvijya n. Amt oder Dienst des
Aruch aruc adj. lichtlos
Arugna arugṇa adj. ungebrochen
Aruja āruja adj. zerbrechend
Aruksita arūkṣita adj. nicht rauh, nicht mager
Aruna aruṇa adj. röthlich, hellbraun, goldgelb Röthe; Kuh Morgenröthe
Arunashva aruṇāśva adj. röthliche Rosse habend
Arunayuj aruṇayuj adj. mit röthlichen Strahlen angetan
Aruni āruṇī f. röthliches Zugthier
Arusha aruṣa roth, feuerfarben
Arushahan aruśahan adj. nicht glänzende, dunkle schlagend
Arushastupa aruṣastūpa adj. flammenden Gipfel habend
Aruta aruta adj. nicht zerschlagen
Arutahanu arutahanu adj. dessen Kinnbacke nicht zerschlagen ist
Arva arva nahe
Arvach arvāc adj. hergewandt nahe herbei nahe her nahe nahe herbei
Arvachina arvācīna adj. hergewandt hergewandt, hilfreich herbei kommen fliegen; als freundlich gesinnten
Arvasha arvaśa adj. eilend, schnellfahrend
Arvat arvat adj. rennend, eilend, schnell; Eilende, schnell fahrende, Renner, Ross, Wagen
Arvati arvatī f. Stute
Arvavat arvāvat f. Nähe
Arya ārya m. Arier
Arya ārya adj. den Arier betreffend, zu ihm gehörig, arisch, dem Arier lieb
Arya arya adj. gütig, hold, treu, ergeben, fromm fromm
Aryaman aryaman m. Busenfreund; Brautwerber, Aryaman
Aryanya aryamya adj. innig befreundet
Aryapatni aryapatnī f. rechtmässige Gattin
As ās Mund, Angesicht
As as schleudern, schiessen, werfen aufwirbeln schiessen schleudern
As as f. sein, da sein, vorhanden sein, existiren; es gibt nicht; bereit, gegenwärtig sein, zur Hand sein, sein, sich befinden
As ās sitzen seinen Sitz habend, thronen, weilen; sitzen, ruhig
Asa āsa n. Nähe
Asacha asaca adj. nicht ergeben, nicht verehrend, ungläubig
Asachadvish asacadviṣ adj. den nicht ergebenen, ungläubigen, hassend verfolgend
Asahya asahya adj. nicht zu bewältigen
Asajatya asajātya adj. ohne Blutsverwandtschaft
Asakra asakra adj. nicht versiegend
Asakti āsakti f. Verfolgung
Asama asama adj. ohne Gleichen, unvergleichlich
Asamana asamana adj. nicht zusammenbleibend, auseinanderstrebend; uneben
Asamashta asamaṣṭa adj. unerreicht
Asamashtakavya asamaṣṭakāvya adj. unerreichte Weisheit besitzend
Asamati asamāti adj. der keinen Vergleich zulässt, unvergleichlich
Asamatyojas asamātyojas adj. von unvergleichlicher Kraft
Asami asāmi adj. nicht halb, ganz vollständig
Asamishavas asāmiśavas m. vollkräftig
Asamnrishta asammṛṣṭa adj. nicht gereinigt
Asan asan n. Blut
Asan āsan n. Mund, Rachen
Asana asanā f. Geschoss, Pfeil
Asana asana n. Schleudern, Schiessen
Asandita asaṃdita adj. ungebunden
Asannishu āsanniṣu adj. Pfeile im Munde führend
Asanyatta asaṃyatta adj. unangefeindet
Asapatna asapatna adj. ohne Nebenbuhler
Asasat asasat adj. nie schlummernd
Asaschat asaścat adj. unvergleichliche Fülle habend, die in reichlicher Fülle fliessenden Ströme
Asat asat adj. nicht seiend unwahr, unheilsam Nichtseiende, Unwahrkeit, Lüge
Asatya asatya adj. unwahr, trügerisch
Asava āsāva m. Trankbereiter
Asaya āsayā vor Angesicht
Asechana āsecana n. Schüssel, Schale
Asenya asenya adj. nicht treffend, nicht verwundend
Ash aś essen, geniessen essen, geniessen, zu sich nehmen, geniessen, ausnutzen essen lassen, füttern, speissen
Asha āśā f. Raum, Gegend; Weltgegend, Himmelsrichtung
Asha aṣa adj. zugänglich, erreichbar
Ashadha aṣāḍha adj. unüberwindlich
Ashan aśan m. Stein, Fels Schleuderstein
Ashani aśani f. Donnerkeil
Ashanimat aśanimat adj. mit Donnerkeil versehen, blitztragend
Ashas aśas adj. verwünschend, hassend
Ashas āśas f. Wunsch, Verlangen
Ashasana āśasana n. Aushauen
Ashasta aśasta adj. unaussprechlich
Ashastavara aśastavāra adj. unaussprechliche Schätze besitzend
Ashasti aśasti f. Verwünschung, Hass Verwünscher, Hasser
Ashastihan aśastihan adj. die Flucher tödtend
Ashasya aśāsya adj. untadlig
Ashatru aśatru adj. der keinen Gegner hat, der ihm gewachsen sei; von keinem Feinde in Besitz genommen oder behütet
Asheshas aśeṣas adj. ohne Nachkommenschaft
Asheva aśeva adj. unheilvoll, verderblich
Ashimida aśimida adj. nicht verderblich
Ashina āśina adj. betagt, alt
Ashipada aśipada adj. die Krankheit vertreibend
Ashir āśir f. Zumischung des Warmen
Ashirda āśīrdā f. Darbringung eines Bittgebetes
Ashirshan aśīrṣan adj. kopflos
Ashirvat āśīrvat adj. mit warmer Milch gemischt
Ashis āśis f. Bitte, Gebet, Wunsch
Ashiti aśīti f. achtzig
Ashiva aśiva adj. unheilvoll misgünstig; Unheil
Ashmachakra aśmacakra adj. dessen Rad der Pressstein ist
Ashmadidyu aśmadidyu adj. dessen Geschosse Steine Donnerkeile sind
Ashmahanman aśmahanman n. steinerne Keule
Ashman aśman m. Fels, Stein als Werkzeug Donnerkeil; Edelstein, Himmel
Ashmanmaya aśmanmaya adj. steinern, aus Fels gemacht
Ashmanvat aśmanvat adj. Steine enthaltend, steinig
Ashmasya aśmāsya adj. dessen Mündung aus Fels besteht
Ashmavraja aśmavraja adj. dessen Stall der Fels ist, in Fels eingesperrt
Ashna aśna adj. gefrässig
Ashna aśna m. Stein, Pressstein
Ashraddha aśraddha adj. ungläubig
Ashrama aśrama adj. unermüdlich
Ashramishtha aśramiṣṭha adj. nimmer ermüdend
Ashranta aśrānta adj. unermüdet
Ashrata aśrāta adj. ungekocht
Ashrira aśrīra adj. hässlich
Ashrita aśrita adj. nicht ausgebreitet, nicht entfaltet
Ashru aśru n. Thräne
Ashrutkarna āśrutkarṇa adj. der lauschende Ohren hat
Ashta aṣṭa adj. acht
Ashtakarna aṣṭakarṇa adj. am Ohr durch ein Zeichen für acht gekennzeichnet
Ashtama aṣṭama adj. achte
Ashtapad aṣṭāpad adj. achtfüssig achtteilig
Ashtavandhura aṣṭāvandhura adj. acht Wagensitze habend
Ashthivat aṣṭhīvat m. die Kniescheibe, das Knie
Ashti aṣṭi f. Erreichung
Ashtravin aṣṭrāvin adj. dem Stachel gehorchend
Ashtri āṣṭrī f. Feuerraum, Herd
Ashu āśu adj. rasch, schnell
Ashuheman āśuheman adj. sich zur Eile antreibend rasch hineilend; die Rosse antreibend
Ashuheshas āśuheṣas adj. schnell fliegendes Geschoss habend
Ashupatvan āśupatvan adj. schnell fliegend
Ashusha aśuṣa adj. verzehrend, gefrässig
Ashushuksani āśuśukṣaṇi adj. hervorblinkend
Ashuya āśuyā schnell
Ashva aśva m. Ross, Stute
Ashvabudhna aśvabudhna adj. Rosse als Boden habend, von Rossen getragen
Ashvabudhya aśvabudhya adj. durch Rosse bemerkenswerth ausgezeichnet
Ashvada aśvadā adj. Rosse schenkend
Ashvahaya aśvahaya adj. die Rosse antreibend
Ashvajani aśvājanī f. die Peitsche
Ashvajit aśvajit adj. Rosse erbeutend
Ashvamagha aśvāmagha adj. an Rossen Reichthum habend, rossreich
Ashvamishti aśvamiṣṭi adj. Rosswünschend Rosssendend
Ashvanirnij aśvanirṇij adj. mit Rossen geschmückt, von schönen Rossen umgeben
Ashvaparna aśvaparṇa adj. dem die Rosse als Fittige dienen
Ashvapas āśvapas adj. rasch handelnd
Ashvapastya aśvapastya adj. Rosse im Stalle habend, den Stall mit Rossen füllend
Ashvapati aśvapati m. Herr der Rosse
Ashvapeshas aśvapeśas adj. Rosse als Schmuck habend, mit schönen Rossen versehen
Ashvaprishtha aśvapṛṣṭha adj. auf des Rosses Rücken getragen
Ashvaradhas aśvarādhas adj. Rosse zurüstend
Ashvasa aśvasā adj. Rosse gewinnend, herbeischaffend
Ashvaschandra aśvaścandra adj. durch Rosse glänzend
Ashvashva āśvaśva adj. rasche Rosse habend
Ashvashvya āśvaśvya n. Besitz rascher Rosse
Ashvasunrita aśvasūnṛta adj. durch Rosse herrlich, an Rossen reich
Ashvattha aśvattha m. Feigenbaum
Ashvavat aśvavat n. Besitz von Rossen
Ashvavat aśvāvat adj. mit Rossen versehen, aus Rossen bestehend Besitz an Rossen
Ashvavid aśvavid adj. Rosse verschaffend
Ashvay aśvay Rosse begehren
Ashvay aśvay Rosse begehren
Ashvaya aśvayā f. Wunsch nach Rossen
Ashvayoga aśvayoga adj. mit Rossen bespannt
Ashvayu aśvayu adj. Rosse begehrend
Ashvayuj aśvayuj adj. Rosse anschirrend
Ashvayupa aśvayūpa m. der Pfosten, an den das Opferross gebunden wird
Ashvesita aśvesita adj. von Rossen getrieben gezogen
Ashvin aśvin adj. mit Rossen versehen aus Rossen bestehend; Rossebändiger, Rosselenker; Reichthum an Rossen
Ashvina āśvina adj. Rosselenkern gleichend
Ashviya aśviya adj. Rossscharen
Ashvya aśvya n. zum Rosse gehörig; aus Rossen bestehend; Rossbesitz, Schar von Rossen
Asi asi m. Schwerdt
Asich āsic f. Zugiessung
Asinva asinva adj. unersättlich
Asira asira m. Strahlengeschoss
Asita asita adj. dunkelfarbig, schwarz Nacht, Dunkel
Askambhana askambhana adj. der stützenlose Luftraum
Askra āskra adj. zusammenhaltend, vereinigt
Askridhoyu askṛdhoyu adj. nicht kärglich, reichlich
Asmadruh asmadruh uns nachstellend, uns hassend
Asmadryach asmadryac adj. auf uns hin gerichtet
Asmaka asmāka adj. unser, der unserige
Asmatra asmatrā bei uns; unter uns
Asmatrach asmatrāc adj. zu uns gewandt
Asmatsakhi asmatsakhi adj. uns zu Gefährten habend
Asmayu asmayu adj. uns liebend, uns zustrebend
Asmehiti asmehiti f. Auftrag für uns
Asmera asmera adj. nicht schmollend
Asnatri asnātṛ adj. sich nicht badend, sich nicht benetzend
Asnritadhru asmṛtadhru adj. das Verlangen nicht täuschend
Aspandamana aspandamāna adj. nicht wankend, nicht zuckend
Asprita aspṛta adj. nicht überwunden, unüberwindlich
Asravat asravat adj. nicht leck
Asreman asreman adj. nicht ermattend vergehend
Asridh asridh adj. nicht schädigend heilsam
Asrij asṛj n. Blut
Asta asta n. Heimat, Heimatstätte
Astamike astamīke in der Heimat
Astatati astatāti f. Heimatstätte
Astha astha f. Knochen
Asthan asthan n. Knochen
Asthana āsthāna n. Standpunkt, Stützpunkt
Asthanvat asthanvat adj. mit Knochen begabt
Asthatri āsthātṛ m. Wagenkämpfer
Astheyas astheyas adj. nicht standhaltend, nicht ausdauernd
Asthuri asthūri adj. nicht einspännig
Asti asti f. Sein
Astra astra n. Geschoss
Astra astrā f. Stachel zum Antreiben des Viehes Stachel, Dolch
Astri astṛ m. Schleuderer, Schütze
Astrita astṛta adj. nicht überwunden, unüberwindlich
Astritayajvan astṛtayajvan adj. unübertrefflich opfernd
Astuta astuta adj. nicht gelobt, nicht lobenswerth
Asu asu m. Leben Lebensfrische, Lebenskraft; Geisterleben
Asu asū adj. nicht gebärend unfruchtbar
Asuniti asunīti f. Geisterleben, Geisterreich
Asunva asunva adj. nicht Soma bereitend, unfromm
Asura asura adj. geistig lebendig, Geist, Gott, himmlisch, göttlich, bösen Geistes, böser Geister
Asura asūra n. sonnenlose Zeit
Asura āsura adj. zu den gehörig, ihnen zukommend; göttlich den bösen Geistern zugehörig, dämonisch
Asurahan asurahan adj. die bösen Geister vernichtend
Asuratva asuratva n. Geistigkeit, göttliche Würde
Asurta asūrta adj. nicht erhellt, dunkel
Asurya asurya adj. geistig, himmlisch, göttlich; Geist, Gott; der höchste Gott
Asurya asurya Geistigkeit, göttliche Lebensfülle; Geisterwelt, Götterwelt
Asurya asūrya adj. sonnenlos
Asushvi asuṣvi adj. nicht Soma bereitend unfromm
Asuta asuta adj. nicht erzeugt, nicht bereitet
Asuti āsuti f. Belebung, Erquickung
Asuti āsuti f. Gebräu, Trank
Asutrip asutṛp adj. Leben in seine Gewalt bringend
Asuy asūy unzufrieden, unwillig sein
Asvapnaj asvapnaj adj. nicht schläfrig schlummerlos
Asvavesha asvaveśa adj. kein eigenes Haus habend, heimatlos
Asya āsya n. Mund, Rachen
At āt darauf, dann, da, nun; dann, ferner, und, dann; dann, doch
At at worauf losgehen, rennen
Ata ātā m. Umfassung, Rahmen
Atandra atandra adj. unermüdlich
Atani ātani adj. durchdringend
Atap ātap f. Erhitzen, Ansengen
Atapa ātapa adj. brennend, Schmerz verursachend
Atapta atapta adj. nicht geglüht
Ataptatanu ataptatanū adj. dessen Körper nicht durchglüht, nicht gekocht ist
Atapyamana atapyamāna adj. nicht gequält
Atas atas vor dem von denen her, vor dem vor, vor
Atasa atasa n. Gebüsch, Gestrüpp
Atasayya atasāyya adj. zu erbetteln, zu erflehen
Atasi atasi m. Bettler
Atatha atathā adj. verneinend, versagend
Atavyas atavyas adj. nicht stärker schwächer
Atha atha dann, da und, sodann, ferner, auch darum; so denn
Athari atharī f. Flamme
Atharvan atharvan m. Feuerpriester Somapriester erster Feuerpriester
Atharvi atharvī f. Priesterin
Atharyu atharyu adj. flammend
Ati ati berühmt sein
Ati ati beseitigen, verbergen
Ati ati hindurchdringen emportauchen
Ati ati hindurchfahren hindurchdringen überholen; vorübergehen, verschonen
Ati ati hinweggehen, hindurchschreiten
Ati ati über hinaus, überaus, sehr; hinüber, über, vorbei, vorüber
Ati ati überspringen, überschreiten besteigen, bespringen
Ati ati vorüberfliegen, darüber hinausfliegen
Ati ati wegschreiten, durchströmen, durchwandern; überwinden; vorübergehen, nicht beachten
Ati a ati ā vorübergehen ohne Aufenthalt herbeikommen
Ati nis ati nis zerteilend durchstrahlen
Ati pra ati pra hinauswachsen
Ati pra ati pra sehr berühmt sein
Ati pra ati pra sich auszeichnen
Ati pra ati pra überholen, übertreffen
Ati pra ati pra weit übertreffen
Ati vi ati vi hinwegstrahlen
Atimati atimati f. Übermut
Atiparaya atipāraya adj. übersetzend
Atiratra atirātra adj. übernächtig
Atirna atīrṇa adj. nicht zu Ende durchlebt endlos
Atishkad atiṣkad f. Überschreiten
Atishthat atiṣṭhat adj. nicht stillstehend rastlos sich bewegend
Atithi atithi m. Gast
Atithin atithin adj. wandernd
Atithya ātithya n. Gastfreundschaft, gastliche Aufnahme
Atiyaja atiyāja adj. überaus verehrend sehr fromm
Atka atka m. Gewand, Hülle, Schleier; Blitz
Atmada ātmadā adj. Athem Leben gebend
Atmanvat ātmanvat adj. belebt, beseelt
Atra atra an diesem, in diesem an dem
Atra atra m. Fresser
Atra atra n. Nahrungsstoff
Atri atri m. verzehrend
Atridila atṛdila adj. nicht durchlöchert
Atrin atrin adj. gefrässig
Atripa atṛpa adj. unzufrieden
Atripnuvat atṛpṇuvat adj. unersättlich
Atrishita atṛṣita adj. nicht gierig
Atrishnaj atṛṣṇaj adj. nicht durstig
Atrishyat atṛṣyat adj. nicht gierig nicht leidenschaftlich
Atuch ātuc f. das Dunkelwerden, Umhüllen
Atuji ātuji adj. auf etwas losstürzend
Atura ātura adj. leidend, krank
Aturta atūrta adj. dem niemand zuvorkommt, den niemand besiegt
Aturta atūrta adj. unübertroffen, unübertrefflich; der unüberschrittene Raum
Aturtadaksa atūrtadakṣa adj. dessen Kraft unübertroffen ist
Aturtapantha atūrtapanthā adj. dessen Pfad nicht überschritten wird
Atutuji atūtuji adj. nicht rasch säumig
Atya atya adj. eilend, rennend Eilende, Renner der Renner, das Ross; Stute
Atyavi atyavi adj. über die Schafwolle rinnend
Atyaya atyāya m. Überschreiten
Atyurmi atyūrmi adj. überwallend
Av av fördern, antreiben fördern, begünstigen, laben, erquicken, unterstützen, hold sein, verhelfen; laben, erquicken
Ava ava abbitten, sühnen
Ava ava abspannen, schlaff machen
Ava ava abwischen
Ava ava abwischen, tilgen
Ava ava ausziehen
Ava ava befriedigen, beschenken
Ava ava binden, fesseln
Ava ava brüllen; brüllen, herabrauschen
Ava ava dieser
Ava ava durch Opfer Gebete abwenden; durch Opferdienst befriedigen, abfinden
Ava ava einholen
Ava ava einschliessen verwickeln
Ava ava erblicken
Ava ava erklingen
Ava ava erweisen; berichten
Ava ava fortstossen; herabstossen
Ava ava gehen, unternehmen
Ava ava herabbrennen, durch Glut herabtreiben
Ava ava herabfallen; herabfallen
Ava ava herabfliegen, herabfallen
Ava ava herabgehen; weggehen; hingehen, herabgehen sich herabstürzen
Ava ava herabgehen hingelangen anheimfallen herabreichen verlustig gehen
Ava ava herabhauen
Ava ava herabhauen, herabschmettern
Ava ava herabkommen
Ava ava herabkommen fortgehen, weggehen, abwenden
Ava ava herabkommen hinkommen
Ava ava herabrinnen, herabträufeln
Ava ava herabrufen
Ava ava herabschauen; herabschauen erblicken
Ava ava herabschauen beschauen, beobachten
Ava ava herabschauen erblicken
Ava ava herabschleichen
Ava ava herabschleudern; herabschwingen herabbewegen, sinken lassen; abtrennen, abhauen wegnehmen
Ava ava herabsenden
Ava ava herabstrahlen
Ava ava herabströmen lassen; ergiessen; strömen lassen; zuteilen überlassen
Ava ava herabtreiben
Ava ava herabwehen; herabschnaufen
Ava ava hersenden
Ava ava hinabführen, hinabstossen
Ava ava hinabsteigen
Ava ava hinabstossen
Ava ava m. Huld
Ava ava in sich aufnehmen, verzehren
Ava ava niedertreten
Ava ava niederwerfen, bewältigen, zu Boden schlagen
Ava ava schlagen, erschlagen; zurückschlagen, abwehren; herabstossen vernichten, vereiteln; zerstören, zertrümmern
Ava ava schützen schützen beschützen, erretten
Ava ava sich herabbewegen
Ava ava sich herablassen
Ava ava sich vereinen gehen
Ava ava sich wie Staub niederlegen auf
Ava ava spalten, zersprengen
Ava ava tadeln
Ava ava trügen
Ava ava untertauchen, untertauchen hineinsetzen
Ava ava von unten her ablösen
Ava ava zerrinnen, zerstieben
Ava ava zurückschlagen, abziehen
Ava: ava: auflauern
Avabhra avabhra m. Forttragen
Avabhritha avabhṛṭha m. Reinigungsbad
Avabrava avabrava m. üble Nachrede
Avach avāc adj. nach unten gerichtet in die Tiefe fahrend
Avadha avadha adj. nicht verletzend wohlthätig
Avadya avadya adj. tadelnswerth, schlecht; Tadelnswerthes, Fehler, Sünde; Tadel, Schmähung; Schande, Schmach
Avadyabhi avadyabhī f. Scheu vor Tadel
Avadyagohana avadyagohana adj. Fehler verdeckend, dem Mangel abhelfend
Avadyapa avadyapa adj. Tadel, Schmach von sich abwehrend
Avajin avājin m. schlechtes Ross
Avakhada avakhāda m. Verzehrer, Vernichter
Avakraksin avakrakṣin adj. herabstürmend
Avama avama unterste, nächst bevorstehend, nächst künftig, nächst
Avamarjana avamārjana n. Abgewischte, Abgestreifte
Avani avani f. Strom, Fluss Lauf Bahn des Stromes, Flussbett
Avansha avaṃśa n. was keine Balken Stützen hat; das Balkenlose
Avapana avapāna n. das Trinken, der Trunk; die Tränke
Avaprigna avapṛgna adj. getrennt
Avara avāra m. das diesseitige Ufer
Avara avara untere, nähere hintere, spätere zurückstehend, geringer
Avaratas avāratas nach diesseits hin
Avarodhana avarodhana n. der verschlossene Ort, das innerste Heiligthum
Avartana āvartana n. das Herbeikommen
Avarti avarti f. Herabgekommenheit Mangel, Noth
Avartra avartra adj. nicht umwendend
Avarya avārya adj. unabwendbar, unwiderstehlich
Avaryakratu avāryakratu adj. unwiderstehliche Kraft besitzend
Avas avas Förderung, Hilfe, Labung, Erquickung, Labung, Lust, Liebe, Verlangen Lust, Behagen
Avas avas herabwandern
Avasa avasā f. Lösung, Befreiung Rast, Einkehr
Avasa avasa n. Nahrung, Zehrung
Avasam avasam zusammen herabrauschen
Avasana avasāna adj. nicht bekleidet
Avasana avasāna n. Ort der Einkehr, Ruheort
Avasatri avasātṛ m. Löser, Befreier
Avaspartri avaspartṛ m. Erretter
Avastat avastāt unten
Avastha avasthā f. Abstand weiblichen Geschlechtsteile
Avasu āvasu adj. dem Gutes zur Hand ist
Avasy avasy Hilfe suchen
Avasyu avasyu adj. Beistand Gunst suchend, gern helfend
Avata avata m. Brunnen
Avata avāta adj. nicht austrocknend, nicht versiegend
Avata avāta adj. unangefochten, sicher
Avata avāta adj. windlos, vom Winde nicht beunruhigt; der windlose, unbewegte Luftraum
Avataram avataram weiter hinweg
Avaya avāya adj. ablassend, weichend
Avayaj avayāj f. Opferanteil
Avayana avayāna n. Besänftigung
Avayatahedas avayātaheḍas adj. dessen Groll besänftigt ist
Avayatri avayātṛ m. Abwender, Besänftiger
Avayuna avayuna adj. unkenntlich, dunkel
Avenat avenat adj. sich nicht freuend, empfindungslos
Avesha āveśa m. Eingang, Eingehen ins Haus
Avi avi adj. labend, erquickend. Schaf, Schafmutter
Avichachali avicācali adj. nicht wankend
Avichetana avicetana adj. unverständlich
Avichetas avicetas adj. unweise thöricht
Avidasya avidasya adj. nicht aufhörend, unerschöpflich
Avidhava avidhavā f. Nichtwitwe
Avididhayu avidīdhayu adj. sich nicht bedenkend, nicht zögernd
Avidriya avidriya adj. nicht zu zerspalten, unzerstörbar
Avidvas avidvas adj. nicht wissend, unwissend
Aviharyata aviharyata adj. sich nicht abwenden lassend
Aviharyatakratu aviharyatakratu adj. dessen Willen sich nicht abwenden lässt
Avihruta avihruta adj. unbeschädigt, ungebeugt
Avihvarat avihvarat adj. nicht gleitend, nicht aus dem Geleise kommend
Avijanat avijānat adj. nicht verstehend
Avika avika m. Schaf, Schafmutter
Avikrita avikrīta adj. der den Handel nicht gemacht hat
Aviksita avikṣita adj. unvermindert
Avimat avimat adj. Schafe besitzend, mit Schafen versehen
Avipra avipra adj. nicht begeistert
Avira avīra adj. unmännlich, ohnmächtig; ohne Kinder; ohne Gatten
Avirahan avīrahan adj. den Männern nicht verderblich
Avirana aviraṇa adj. nicht aufhörend
Avirata avīratā f. Mangel an Söhnen
Avirrijika āvirṛjīka adj. das Somagemisch vor Augen habend, wahrnehmend
Avis āvis offenbar, sichtbar, vor Augen
Avis āvis offenbar machen, enthüllen
Avisha aviṣa adj. nicht giftig
Avishastri aviśastṛ adj. schlechter Zerleger, ungeschickter Schlächter
Avishtha aviṣṭha adj. sehr gern annehmend
Avishtita āviṣṭita adj. bekleidet, umhüllt
Avishtya āviṣṭya adj. offenkundig, offenbar
Avishvaminva aviśvaminva adj. nicht alldurchdringend, nicht überall hindringend
Avishy aviṣy gerne helfen begierig sein
Avishya aviṣyā Begierde, Eile
Avishyu aviṣyu gern helfend; habgierig
Avita avīta adj. unangetastet, wovon noch nichts genossen ist
Avitarin avitārin adj. nicht vorübergehend, dauernd
Avithura avithura adj. nicht wankend, unerschütterlich
Avitri avitṛ m. Förderer, Helfer, Schirmer
Avitri avitrī f. Schirmerin, Unterstützerin
Avivenam avivenam nicht abgeneigt, wohlgeneigt
Avivenat avivenat adj. sich nicht abwendend, wohlgeneigt
Avodeva avodeva adj. die Götter herunterholend, sie herablockend
Avrata avrata adj. dem Dienste der Götter nicht ergeben gottlos
Avridha avṛdha adj. nicht labend
Avrijina avṛjina adj. nicht trügerisch
Avrika avṛka adj. nicht schädigend, treu, huldvoll vor Feinden schirmend gegen Feinde Schutz bietend Sicherheit
Avrit āvṛt f. das Sichherwenden, die Einkehr
Avrita avṛta adj. ungehemmt unbeschränkt
Avritvat āvṛtvat hergewandt
Avya avya adj. vom Schafe herrührend
Avyat avyat adj. nicht geniessend, nicht verlangend
Avyathi avyathi adj. nicht wankend sicherer Gang
Avyaya avyaya adj. vom Schafe herrührend
Avyushta avyuṣṭa adj. noch nicht leuchtend
Aya ayā auf diese Weise
Aya āya m. Eintreffen, Herbeikommen
Aya ayā so denn
Aya aya m. Wanderer
Ayahshipra ayaḥśipra adj. eherne Kinnbacken habend
Ayahsthuna ayaḥsthūṇa adj. auf ehernen Säulen ruhend
Ayaji āyaji adj. herbeischaffend
Ayajishtha āyajiṣṭha adj. am besten herbeischaffend
Ayajna ayajña adj. nicht Opfer bringend, opferlos
Ayajnasach ayajñasāc adj. nicht Opfer betreibend
Ayajniya ayajñiya adj. nicht verehrungswerth unheilig
Ayajyu āyājyu adj. herbeischaffend
Ayajyu ayajyu adj. nicht Götter verehrend unfromm
Ayaksma ayakṣma adj. nicht Krankheit bringend, heilsam
Ayaman ayāman n. nicht auf der Reise, daheim
Ayana āyana n. das Ankommen
Ayana āyana n. das Ankommen
Ayana ayana n. Gang, Weg
Ayantri āyantṛ m. Spender, Zuteiler
Ayas ayas n. Metall, Eisen
Ayas ayās adj. sich nicht anstrengend gewandt, behende, munter eilend
Ayasa āyasa adj. ehern, eisern
Ayasya ayāsya adj. unermüdlich wacker
Ayatat ayatat adj. nicht sich anstrengend
Ayatha ayatha n. Fuss
Ayati āyati f. Zusammenhang, Verbindung
Ayatu ayātu adj. rein von Zauberei
Ayavasa āyavasa m. Grasplatz, Weideplatz
Ayoagra ayoagra adj. eiserne Spitze habend, eisenspitzig
Ayodanshtra ayodaṃṣṭra adj. mit eisernem Gebiss versehen
Ayoddhri ayoddhṛ m. schlechter Kämpfer
Ayohanu ayohanu adj. eherne Kinnbacken habend
Ayohata ayohata adj. aus Eisen gehämmert, geschmiedet
Ayopashti ayopāṣṭi adj. eiserne Krallen habend
Ayu āyu adj. beweglich, lebendig Lebensfrische, Lebenskraft
Ayu āyu adj. beweglich, regsam; Agni, bewegliche, regsame Mensch thätige
Ayuddha ayuddha adj. unbekämpft keinen Widerstand findend, unwiderstehlich
Ayuddhasena ayuddhasena adj. dessen Geschoss unwiderstehlich ist
Ayudha āyudha n. Waffe
Ayudhvin ayudhvin adj. nicht kämpfend, ohne Kampf
Ayudhya ayudhya adj. nicht zu bekämpfen
Ayuja ayuja adj. ohne Genossen, nicht seines Gleichen habend
Ayukta ayukta adj. nicht angeschirrt unandächtig
Ayus āyus n. Rüstigkeit Lebenskraft, Lebensdauer
Ayushak āyuṣak mit Lebenskraft vereint von Lebenskraft begleitet
Ayuta ayuta n. eine Myriade


B

Buchstabe B Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Babhri babhri adj. tragend
Babhru babhru rothbraun, braun
Babhrudhuta babhrudhūta adj. von Babhru durchgeschüttelt
Bad baḍ fürwahr
Badh bādh m. Treiber, Förderer
Badh bādh verdrängen, verjagen, vertreiben weit in die Ferne treiben bedrängen, bedrücken bestürmen, bestürmen
Badha bādha m. Bedrängniss
Badhasritvan bāḍhasṛtvan adj. kräftig einhereilend
Badhira badhira adj. taub
Bahava bāhava m. Arm
Bahu bāhu m. Arm, Unterarm
Bahuchyuta bāhucyuta adj. von der Hand bewegt
Bahudha bahudhā vielfach
Bahujuta bāhujūta adj. schnellarmig
Bahuksad bāhukṣad adj. Vorderbeine vorlegend
Bahula bahula n. dick ausgedehnt, gross, weit reichlich, viel; dichte Finsterniss
Bahulabhimana bahulābhimāna adj. viel begehrend, weithin seine Pläne erstreckend
Bahulanta bahulānta adj. dicken Bodensatz habend
Bahupayya bahupayya adj. viele schirmend
Bahupraja bahuprajā adj. viele Nachkommen habend, kinderreich
Bahushardhin bāhuśardhin adj. armstark
Bahusuvan bahusūvan adj. viel gebärend
Bahuta bāhutā mit den Armen, auf den Armen
Bahutra bahutrā an vielen Orten
Bahvanna bahvanna adj. viele Speisen habend, speisereich
Bahvojas bāhvojas adj. armstark; Armstärke
Bakura bakura m. Blasinstrument für den Krieg
Bakura bākura Dudelsack
Bala bala Kraft, Leibeskraft, Stärke
Balada baladā adj. Kraft gebend
Baladeya baladeya n. Kraftverleihung
Balavat balavat adj. kräftig, kraftverleihend
Balavijnaya balavijñāya adj. an seiner Kraft zu erkennen, durch Stärke ausgezeichnet
Balbajastuka balbajastukā f. Geflecht von balbajaGras
Bali bali m. Dargebrachte Geschenk, Spende, Abgabe
Balihrit balihṛt adj. Abgabe leistend steuerpflichtig
Balin balin adj. stark, kraftvoll
Bandh bandh binden binden, fesseln, gefangen nehmen; zusammenbinden, zusammenfügen, häufen; binden, festbinden, befestigen
Bandha bandha m. Band, Fessel
Bandhana bandhana adj. fesselnd, bindend, festhaltend; Verbindung, Zusammenhang; Stiel
Bandhu bandhu m. Verwandter, Angehöriger Verwandtschaft Verwandten, Stammgenossen; Verwandtschaft, nahe Verbindung
Bandhuksit bandhukṣit adj. unter Stammgenosen wohnend
Bandhumat bandhumat adj. Verwandte habend, reich an Verwandten
Bandhuprichh bandhupṛch adj. nach den Verwandten fragend, sich um sie kümmernd
Bandhuta bandhutā f. Verwandtschaft, nahe Verbindung, Zusammenhang
Bandhvesha bandhveṣa m. Erkundigung nach der Verwandtschaft
Banh banh laut, stark; dicht bedeckt
Banhishtha baṃhiṣṭha adj. festeste, dichteste, sehr dichte
Bara bāra Oeffnung
Barh barh heftig bewegen, reissen, stossen, rollen
Barhana barhaṇā f. Kraft, Macht Macht mit Macht, kräftiglich
Barhanavat barhaṇāvat adj. mit Kraft, Begeisterung, begabt; mit Kraft, kräftiglich
Barhas barhas n. Festigkeit, Stärke, Grösse
Barhata bārhata Macht
Barhihshtha barhiḥṣṭhā adj. auf der Opferstreu stehend
Barhis barhis n. Opferstreu
Barhishad barhiṣad adj. auf der Opferstreu sitzend auf der Opferstreu aufgestellt
Barhishmat barhiṣmat adj. mit Opferstreu verbunden; der die Opferstreu bereitet hat zu bereiten pflegt
Barhishtha barhiṣṭha adj. sehr kräftig, sehr erhaben sehr kräftig, laut begeistert
Barhishya barhiṣya adj. zur Opferstreu gehörig
Barjaha barjaha m. Euter
Bashkaya baṣkaya adj. einjährig, jung
Basri basri schnell
Basta basta m. Bock
Bata bata ach
Bata batā m. Schwächling
Bekanata bekanāṭa m. Wucherer
Bha bhā leuchten, strahlen
Bhadra bhadra n. glänzend, strahlend; strahlend herrlich, schön; herrlich, trefflich, tüchtig; segensreich, heilsam, heilbringend
Bhadrahasta bhadrahasta adj. glückbringende Hand habend
Bhadrajani bhadrajāni adj. ein schönes Weib habend
Bhadrakrit bhadrakṛt adj. Glück schaffend, Segen wirkend
Bhadrashochi bhadraśoci adj. funkelndes Licht habend, hell funkelnd
Bhadravach bhadravac adj. heilbringendes redend
Bhadravadin bhadravādin adj. heilvollen Ruf ertönen lassend, Glück verkündend
Bhadravrata bhadravrāta adj. eine glänzende, herrliche Schaar bildend
Bhaga bhāga m. Anteil am Opfer, Teil, Erbteil, Loos; Gabe, Segen
Bhaga bhaga m. Zuteiler, Beschenker, Segenspender, der reiche Gaben austeilt, der reiche Herr, das von den Göttern zugeteilte, Gut, Wohlstand, Glück, Segen; Liebesglück, Liebe, Gegenstand der Liebe
Bhagadheya bhāgadheya n. Anteil, Teil Gabe, Segen
Bhagatti bhagatti f. Glücksgabe
Bhagavat bhagavat reich segensreich. heilbegabt
Bhagevita bhagevita adj. gerne mitteilend
Bhaj bhaj zuteilen; austeilen; teilhaftig werden, Anteil empfangen, geniessen
Bhajayu bhājayu adj. gerne mitteilend, freigiebig
Bhaks bhakṣ verteilen
Bhaksa bhakṣa Geniessen, Genuss; Genuss, Trunk Trank
Bhaksana bhakṣaṇa n. Trinkgeschirr
Bhakti bhakti f. Verteilung, Austeilung
Bhala bhala fürwahr
Bham bhām grimmig sein
Bhama bhāma m. Grimm, Wuth
Bhama bhāma m. Licht, Strahl
Bhamin bhāmin adj. leuchtend, glänzend
Bhand bhand glänzen, strahlen
Bhandadishti bhandadiṣṭi adj. in glänzendem Zuge dahineilend
Bhandana bhandanā Glanz, Herrlichkeit; Glück, Segen
Bhandanay bhandanāy nach Ruhm Glück streben
Bhandishtha bhandiṣṭha adj. glänzendste; strahlendste, trefflichste
Bhanga bhaṅga m. Durchbrecher
Bhangura bhaṅgura adj. zerbrechlich; krumm
Bhanguravat bhaṅgurāvat adj. tückisch, trügerisch
Bhanj bhañj brechen brechen
Bhansas bhaṃsas n. Hinterteil, After
Bhanu bhānu m. Licht, Strahl
Bhanumat bhānumat adj. leuchtend, strahlend
Bhara bhara adj. bringend, tragend
Bhara bhāra m. Būrde Last
Bhara bhara Erlangen, in Empfangnehmen; Beuteerlangen, Erbeuten; Schlacht, Loblied, Anrufung
Bharabhrit bhārabhṛt adj. Last tragend, Lastträger
Bharahuti bharahūti f. Kampf Geschrei, Siegesgeschrei; Loblied erschallen lassend
Bharana bharaṇa n. Tracht, Last
Bharas bharas Erhaltung, Darbringung
Bharata bharata adj. der zu pflegen ist
Bhareshuja bhareṣujā adj. in Schlachten geboren
Bhargas bhargas n. Glanz
Bhari bhari adj. bringend
Bharijika bhāṛjīka von Licht strahlend
Bhariman bharīman m. Erhaltung, Ernährung, Nahrung
Bharisha bhariṣa adj. nach Beute begierig
Bharitra bharitra n. Arm
Bharman bhārman m. Trage
Bharman bharman n. Tragen, Erhalten, Bewahren
Bharnas bharṇas Dargebrachtes Darbringung
Bhartri bhartṛ m. Gatte
Bhartri bhartṛ m. Träger
Bharv bharv kauen, verzehren
Bharva bharva adj. kauend
Bharvara bhārvara adj. verzehrend
Bhas bhas kauen; zerkauen, verzehren
Bhas bhās leuchten, strahlen
Bhas bhās n. Licht, Schein
Bhasad bhasad f. Hinterteil, After
Bhasada bhāsada m. Hinterbacke
Bhasaketu bhāsāketu adj. durch Licht sichtbar im Lichte erscheinend
Bhasas bhāsas n. Licht, Strahl
Bhasman bhasman kauend verzehrend
Bhasvat bhāsvat leuchtend, strahlend
Bhatvaksas bhātvakṣas adj. des Lichtes Kraft habend, lichtstark
Bhavayu bhāvayu adj. pflegend, erfrischend, belebend
Bhavitra bhavitra n. Welt
Bhaviyas bhavīyas adj. reichlicher
Bhavya bhavya adj. gegenwärtig
Bhaya bhaya Schrecken; Gefahr, Noth
Bhayastha bhayastha n. gefahrvolle Lage
Bheda bheda Spalt, Spalten weibliche Scham; Zerstörer, Vernichter, verderblicher Feind
Bheshaja bheṣaja adj. heilend, Heilmittel, Arznei
Bhettri bhettṛ m. Zerbrecher, Zerstörer
Bhi bhī f. Furcht
Bhi bhī sich fürchten; sich fürchten sich erschrecken lassen
Bhid bhid spalten durchbrechen; brechen; zerschlagen, zerbrechen; spalten, zertrümmern
Bhid bhid f. Spalter, Verwunder, Zerstörer
Bhiks bhikṣ zu erlangen wünschen, erbitten; erwünschen, verlangen
Bhiksa bhikṣā f. Bitten
Bhima bhīma adj. furchtbar, schrecklich, Ehrfurcht einflössend
Bhimasandrish bhīmasaṃdṛś adj. furchtbar aussehend
Bhimayu bhīmayu adj. furchtbar, schrecklich
Bhindu bhindu m. Zerstörer, Zertrümmerer
Bhiru bhīru adj. furchtsam, schüchtern, feige
Bhis bhīs Furcht, Furcht
Bhishaj bhiṣaj heilen
Bhishaj bhiṣaj m. Heilende, Arzt Heilmittel
Bhishajy bhiṣajy heilen
Bhishnaj = bhishaj bhiṣṇaj = bhiṣaj heilen, erquicken
Bhiyas bhiyas m. Furcht
Bhoga bhoga Genuss, Ergötzung, Freude; Besitz; Nutzen
Bhoga bhoga Windung, Ring
Bhoja bhoja adj. freigiebig
Bhojana bhojana Erquickung, Ernährung; Erquicker, Ernährer; was erfreut, erquickt, woran Genuss findet
Bhojas bhojas Nahrung, nährend
Bhojya bhojya Genuss, Labung; Genuss, Lohn
Bhraj bhrāj f. Glanz
Bhraj bhrāj glänzen, strahlen, funkeln
Bhraja bhrāja adj. strahlend, funkelnd
Bhrajadrishti bhrājadṛṣṭi adj. funkelnde Speere habend
Bhrajajjanman bhrājajjanman adj. glänzende Geburtsstätte habend
Bhrajas bhrājas n. Glanz, Funkeln
Bhram bhram sich unstät bewegen
Bhrama bhrama m. die wirbelnde Flamme
Bhransh bhraṃś fallen
Bhratritva bhrātṛtva n. Brüderschaft, Verwandtschaft der Brüder
Bhratrivya bhrātṛvya m. Brudersohn, Vetter; Nebenbuhler
Bhresh bhreṣ fehltreten, straucheln
Bhri bhrī zürnen strafen
Bhrigavana bhṛgavāṇa adj. strahlend, funkelnd
Bhrijj bhṛjj rösten
Bhrima bhṛma m. Verirrung, Versehen
Bhrimi bhṛmi adj. beweglich, regsam; Wirbelwind
Bhrimi bhṛmi f. schnelle Bewegung, Regsamkeit
Bhrishti bhṛṣṭi Spitze, Zacke; Ecke
Bhrishtimat bhṛṣṭimat adj. mit Zacken versehen
Bhritha bhṛtha n. Darbringung
Bhriti bhṛti f. Pflege, Unterhalt aufgetragene Speise, dargen reichte Kost Herbeibringen
Bhru bhrū Braue
Bhruna bhrūṇa n. Leibesfrucht, Kind
Bhu bhū Welt; Weltraum, Raum, Ort
Bhuj bhuj biegen
Bhuj bhuj f. Genuss, Freude, Nutzen Geniessende
Bhuj bhuj Genuss gewähren, Genuss schaffen, erfreuen; Speise geniessen; sich erfreuen, geniessen; Nutzen ziehen
Bhuji bhuji f. Gewährung von Genuss, Erfreuung Erfreuer
Bhuji bhuji f. Umschliessung, Umfang
Bhujman bhujman adj. reich an Einsenkungen, an wasserreichen Thälern
Bhujyu bhujyu adj. lenksam; Natter
Bhuman bhūman Erde, Erdboden; Erde Erde; Welt; Wesen
Bhuman bhūman m. Fülle, Menge in Fülle, reichlich
Bhumi bhūmi f. Erde, Erdboden Land, Landstrich; Erden
Bhunya bhūmya auf der Erde befindlich, irdisch
Bhurana bhuraṇa rührig, geschäftig
Bhurany bhuraṇy rührig, geschäftig sein; in wallende Bewegung versetzen
Bhuranyu bhuraṇyu rührig, geschäftig; züngelnd, zuckend flatternd
Bhuri bhūri n. viel, zahlreich; viel, reichlich, gross; häufig; gross, gewaltig oft, vielfach
Bhuribhara bhūribhāra adj. grosse Last tragend
Bhurichaksas bhūricakṣas adj. viel schauend, vielfach erscheinend
Bhurida bhūridā adj. viel gebend, freigebig
Bhuridatra bhūridātra adj. viele Gaben habend, gabenreich
Bhuridavat bhūridāvat adj. viel gebend, freigebig
Bhuridhara bhūridhāra adj. stromreich
Bhuridhayas bhūridhāyas adj. viele ernährend sättigend
Bhurigu bhūrigu adj. viele Rinder besitzend, rinderreich
Bhurij bhurij Scheere; Schnitzbank
Bhurijanman bhūrijanman adj. viele Geburten habend
Bhurikarman bhūrikarman adj. viel wirkend
Bhuripasha bhūripāśa adj. viele Stricke Schlingen habend
Bhuriposhin bhūripoṣin adj. viele ernährend
Bhuriretas bhūriretas adj. samenreich
Bhurishah bhuriṣah adj. viel in sich fassend
Bhurishah bhūriṣah adj. viel in sich fassend
Bhurishringa bhūriśṛñga adj. vielhörnig
Bhuristhatra bhuristhātra adj. viele Standorte habend, an vielen Orten weilend
Bhurivara bhūrivāra adj. viele Schätze habend, gabenreich
Bhurivarpas bhūrivarpas adj. vielgestaltig, mannichfache Gestalten darbietend
Bhurni bhūrṇi eifrig, eifervoll gierig; feurig, wild, kräftig
Bhurvaksa bhūrvakṣa adj. vieläugig
Bhurvani bhurvaṇi adj. unruhig, wild unruhige Bewegung, Strudel
Bhuryasuti bhūryāsuti adj. viel Erquickung gewährend
Bhuryojas bhūryojas adj. grosse Kraft besitzend, kraftreich
Bhush bhūṣ thätig sein, sich bemühen; zurüsten, zuwenden
Bhuti bhūti Tüchtigkeit, guter Zustand, Wohlsein
Bhuvana bhuvana Wesen Welt; ganze Welt, alle Wesen
Bhuvanachyava bhuvanacyava adj. welterschütternd
Bhuyas bhūyas adj. mehr, zahlereicher; mehr, reichlicher; angesehener, bedeutender, sehr viel, sehr reichlich; mehr, in höherem Grade
Bhuyishtha bhūyiṣṭha adj. reichlichst, grösst, bedeutendst
Bhyas bhyas sich fürchten, beben
Bibhatsu bībhatsu adj. spröde Widerwillen, Abscheu empfindend
Bija bīja n. Same männlicher Same
Bila bila n. Höhle
Bilma bilma n. Span
Birita bīriṭa m. Schaar
Bisa bisa n. Wurzelschoss
Bisakha bisakhā m. der Wurzelschosse ausgräbt
Bodha bodha adj. aufmerkend
Bodhayitri bodhayitṛ m. Erwecker
Bodhin bodhin adj. wach, aufmerkend
Bodhinmanas bodhinmanas adj. aufmerkenden Stinn habend
Bradhna bradhna adj. lichtroth; Sonnenrosses
Brahmacharin brahmacārin adj. nach der Weise der Brahmanen wandelnd
Brahmachodana brahmacodana adj. Gebet erregend Brahmanen antreibend
Brahmadvish brahmadviṣ adj. gebethassend, gottlos, Religionshasser
Brahmajaya brahmajāyā f. eines Brahmanen Gattin
Brahmajuta brahmajūta adj. durch Gebet in Bewegung gesetzt, herbeigeschafft
Brahmakara brahmakāra adj. Gebet verrichtend
Brahmakilbisha brahmakilbiṣa n. Vergehen gegen die Brahmanen
Brahmakrit brahmakṛt adj. Gebet verrichtend oft betend, Gebet fördernd, wirkend
Brahmakriti brahmakṛti f. Gebetverrichtung, Andacht
Brahman brahman Beter, der die Andachtswerke vollbringt, Beter Priester
Brahman brahman n. Erhebung des Gemüthes, fromme Begeisterung Gebet, fromme Herzensergiessung; Kraft der Begeisterung
Brahmana brāhmaṇa m. der Brahmane, der dem Priesterstande angehörige
Brahmana brāhmaṇa adj. fromm; das Gefäss des brahman
Brahmanaspati brahmaṇaspati m. Herr des Gebets
Brahmany brahmaṇy beten
Brahmanya brahmaṇya f. Andacht
Brahmapri brahmaprī adj. Gebet liebend
Brahmaputra brahmaputra m. Sohn eines Priesters Brahmanen
Brahmasanshita brahmasaṃśita adj. durch Gebet geschärft
Brahmasava brahmasava m. Andachtscrguss
Brahmata brahmatā f. Andacht
Brahmavahas brahmavāhas adj. dem Gebet Andachtswerk dargebracht wird
Brahmayuj brahmayuj adj. durch Gebet angeschirrt
Brahmi brahmī f. heilig, andächtig
Bribaduktha bṛbaduktha adj. dem lauter Preis zu Teil wird, hoch zu preisen
Bribuka bṛbūka adj. dicht, dick
Brih bṛh dicht, gross, stark sein
Brihachchharira bṛhaccharīra adj. grossen Leib habend
Brihachchhravas bṛhacchravas adj. weit berühmt, weithin gehört
Brihadbhanu bṛhadbhānu adj. starken Glanz habend, hellglänzend
Brihaddiva bṛhaddiva adj. im hohen Himmel weilend, himmlisch
Brihadgiri bṛhadgiri adj. auf hohen Bergen weilend
Brihadratha bṛhadratha adj. grossen Wagen habend
Brihadratha bṛhadratha adj. grossen Wagen habend
Brihadrayi bṛhadrayi adj. grossen Reichthum besitzend
Brihadrenu bṛhadreṇu adj. dichten Staub aufregend
Brihaduks bṛhadukṣ adj. reichlich träufelnd, regnend
Brihaduksan bṛhadukṣan adj. grosse Stiere habend
Brihaduktha bṛhaduktha adj. grosses Lob habend, weitgepriesen
Brihanmati bṛhanmati adj. hohe Einsicht habend, einsichtsvoll
Brihaspati bṛhaspati m. Herr des Gebetes
Brihaspatiprasuta bṛhaspatiprasūta adj. von Brihaspati angeregt
Brihat bṛhat m. gross, weit ausgebreitet, umfangreich gross, reichlich, weit verbreitet; gross, gewaltig, erhaben, hehr gross, kräftig, tüchtig, intensiv hoch
Brihatketu bṛhatketu adj. hochemporragendes Banner habend
Brihatsunna bṛhatsumna adj. reichliches Wohlwollen habend, höchst wohlwollend
Brisaya bṛsaya m. Zauberer
Bru brū aussprechen, reden, freundlich reden; sagen, sprechen nennen, bezeichnen als
Budbuda budbuda m. Wasserblase
Budbudayashu budbudayāśu adj. dessen Samenfluss schaumig ist
Budhna budhna Boden, Grund, Unterste Boden, Boden, feste Grund
Budhnya budhnya auf dem Boden befindlich; die Schlange der Drachen der Tiefe
Budhya budhya weckbar, bemerkenswerth
Bunda bunda m. Pfeil, Bogen
Busa busa n. Dichte, Dunkel


C

Buchstabe C Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Chachara cacara adj. beweglich
Chakhvas cakhvas adj. ausstreckend auseinanderhaltend
Chakra cakra n. Rad
Chakramasaja cakramāsaja adj. das Rad hemmend
Chakri cakri adj. wirkend, machend wirksam, vielwirkend
Chaks cakṣ erscheinen, sich zeigen; beschauen schauen sehen, schauen
Chaksana cakṣaṇa n. Anblick, Erscheinung
Chaksani cakṣaṇi m. Erleuchter Leuchte
Chaksas cakṣas n. Schein, Helligkeit, Erleuchtung Blick Auge; Auge
Chaksma cākṣma adj. langmüthig, gnädig
Chaksu cakṣu Auge
Chaksus cakṣus adj. sehend; strahlend; Auge, Auge klares Auge, heller Blick
Chaksushmat cakṣuṣmat adj. mit Augen begabt, sehend
Chal cal sich bewegen, wanken
Chalachala calācala adj. wankend
Cham cam einschlürfen
Chamasa camasa m. Trinkschale, Becher
Chamu camū f. Schüssel, Schale, Trinkschale
Chamushad camūṣad adj. in der Schüssel befindlich
Chan can Gefallen finden, sich erfreuen erfreuen
Chana. cana. selbst auch irgend
Chanas canas n. Gefallen, Befriedigung, Huld sich erfreuen, huldvoll annehmen; gewähren, Huld verleihen
Chanasy canasy huldvoll annehmen
Chand cand glänzen, schimmern
Chandra candra adj. glänzend, schimmernd Gold
Chandrabudhna candrabudhna adj. glänzenden Boden habend
Chandragra candrāgra adj. Glanz vor sich her tragend
Chandramas candramas m. Mond
Chandranirnij candranirṇij adj. glänzendes Gewand habend
Chandraratha candraratha adj. glänzenden Wagen habend
Chandravarna candravarṇa adj. von glänzender, lichter Farbe
Chandravat candravat adj. reich an Gold
Chanishtha caniṣṭha adj. sehr huldvoll; sehr angenehm, sehr willkommen
Chanohita canohita adj. befriedigt, geneigt gemacht
Char car gehen, wandern, sich bewegen, gehen gehen wandern
Chara cara adj. gehend, schreitend
Charachara carācara adj. laufend, sich weithin erstreckend
Charama carama letzte, äusserste
Charana caraṇa n. Gehen, Gang Bahn
Charaniy caraṇīy zustreben
Charany caraṇy sich bewegen
Charanyu caraṇyu adj. beweglich
Charatha caratha adj. beweglich, sich bewegend, Gang, Wanderung; Gehen, Sichbewegen
Charatha cāratha adj. wandernd
Charchara carcara adj. sich weit erstreckend, lang
Charishnu cariṣṇu adj. wandernd, wallend, sich bewegend
Charishnudhuma cariṣṇudhūma adj. wallenden Rauch habend
Charita carita Gang, Wanderung
Charitra caritra n. Fuss, Bein
Charkriti carkṛti f. Preis, Lob, Loblied
Charkritya carkṛtya adj. preiswürdig, rühmenswerth
Charman carman n. abgezogene Haut, Fell, Decke von Fell; Decke
Charmanna carmamnā m. Gerber
Charshani carṣaṇi adj. eilend, regsam, thätig; lebendige Wesen, Menschen
Charshanidhrit carṣaṇīdhṛt adj. die Menschen erhaltend, schützend
Charshanipra carṣaṇiprā adj. die Menschen segnend
Charshanisah carṣaṇīsah adj. Menschen bewältigend Menschen beherrschend
Charu caru m. Kessel, Topf
Charu cāru adj. lieb, angenehm, werth; willkommen lieb, theuer, angenehm, willkommen, lieblich, gefällig, schön, angenehm
Charupratika cārupratīka adj. dessen Aussehen schön ist
Charutva cārutva n. Beliebtheit
Chashala caṣāla m. Knauf
Chashalavat caṣālavat adj. mit einem Knaufe versehen
Chat cat fortscheuchen, verscheuchen
Chatana cātana adj. verscheuchend
Chatin catin adj. sich verborgen haltend
Chatuhsahasra catuḥsahasra n. viertausend
Chatuhsamudra catuḥsamudra adj. vier Meere enthaltend
Chatuhshata catuḥśata n. hundertundvier
Chatuhshringa catuḥśṛṅga adj. vierhörnig
Chatur catur adj. vier
Chaturaksa caturakṣa adj. vieräugig
Chaturanga caturaṅga adj. viergliederig
Chaturanika caturanīka adj. vier Antlitze
Chaturashri caturaśri adj. vierkantig, vierseitig
Chaturbhrishti caturbhṛṣṭi adj. viereckig
Chaturdashan caturdaśan adj. vierzehn
Chaturdha caturdhā vierfach
Chaturvaya caturvaya adj. vierfach
Chaturyuga caturyuga adj. vierspännig
Chaturyuj caturyuj adj. zu vieren angespannt
Chatushkaparda catuṣkaparda adj. vier gewundene Haarflechten habend
Chatushpad catuṣpad adj. vier Füsse habend; vierfüssig, vier Versglieder enthaltend
Chatustrinshat catustriṃśat f. vierunddreissig
Chatvarinsha catvāriṃśa adj. vierzigste
Chatvarinshat catvāriṃśat f. vierzig
Chay cāy sich scheuen, sich fürchten; ehrfurchtsvoll sein
Chaya caya adj. strafend
Chayu cāyu adj. Ehrfurcht bezeugend
Ched ced wenn
Chedya cedya adj. das Volk der Cedier beherrschend
Cheru ceru adj. thätig, wirkend
Chetana cetana adj. sichtbar, hell; ausgezeichnet; Erscheinung, Glanz
Chetas cetas n. Glanz Einsicht
Chetishtha cetiṣṭha adj. der glänzendste, sehr glänzende
Chetri cetṛ m. Rächer
Chettri cettṛ Beobachter, Wächter
Chetu cetu m. Absicht, Achtsamkeit, Fūrsorge
Chetya cetyā f. Achtsamkeit, Wachsamkeit
Chhad chad bedecken
Chhad chad scheinen, erscheinen gelten gut scheinen, gefallen; sich gefallen lassen, Gefallen finden
Chhadis chadis Decke, Verdeck
Chhaga chāga m. Bock, Ziegenbock
Chhanda chanda adj. glänzend, strahlend Gefallende, Schmeichler Buhle
Chhanda chanda adj. singend, preisend
Chhandahstubh chandaḥstubh adj. in Liedern preisend
Chhandas chandas n. Lied, Preislied
Chhandasya chandasya adj. in Liedform sich bewegend
Chhandia chandia adj. preisend
Chhandu chandu adj. gefällig glänzend
Chhardis chardis n. Schirm, Schutzwehr Schutz, Schirm
Chhardishpa chardiṣpā adj. mit sicherer Schutzwehr schützend
Chhaya chāyā f. Widerschein, Abbild Schatten
Chhid chid ringsum beschneiden
Chhidra chidra adj. zersplittert, schlecht zerschnitten
Chhubuka chubuka n. Keim
Chi ci wer?
Chid cid sogar, selbst, auch sogar
Chikit cikit kundig, weise; verstehend, leuchtend, glänzend
Chikitu cikitu adj. strahlend
Chikitvan cikitvan adj. weise, verständig
Chikitvinmanas cikitvinmanas adj. aufmerkenden Sinn habend, aufmerksam; aus aufmerkendem Sinne kommend
Chikitvit cikitvit mit Bedacht
Chira cira adj. lange
Chit cit erblicken, wahrnehmen; beschauen, beachten, Acht haben im Auge haben, beabsichtigen; erkennen, wissen; verstehen
Chitra citra n. glänzend, strahlend, hell, glänzend, Gütern, ausgezeichnet, herrlich, wundervoll, hell, laut
Chitrabarhis citrabarhis adj. der eine funkelnde Streu hat
Chitrabhanu citrabhānu adj. hellen Glanz habend
Chitradhrajati cītradhrajati adj. dessen Bahn glänzend ist
Chitradrishika citradṛśīka adj. dessen Aussehen glänzend ist
Chitraksatra citrakṣatra adj. dessen Herrschaft glänzend ist
Chitramagha citrāmagha adj. glänzende Gaben habend
Chitramahas citramahas adj. der ausgezeichnete Güterfülle besitzt
Chitraradhas citrarādhas adj. der ausgezeichnete Gaben schenkt
Chitraratha citraratha adj. der einen glänzen den Wagen hat
Chitrarati citrarāti adj. der ausgezeichnete Gaben hat
Chitrasena citrasena adj. glänzenden Speer tragend
Chitrashochis citraśocis adj. der strahlendes Licht hat
Chitrashravas citraśravas adj. des ausgezeichneten Ruhmes des lauten Rühmens werth
Chitravaja citravāja adj. der ausgezeichnete Labung hat gibt
Chitrayama citrayāma adj. dessen Bahn strahlend ist
Chitrayus citrāyus adj. der ausgezeichnele Lebenskraft hat
Chitrin citrin adj. funkelndes Geschmeide tragend, geschmückt
Chitroti citroti adj. der ausgezeichnete Erquickungen hat
Chitrya citrya adj. glänzend, funkelnd
Chittagarbha cittagarbha adj. sichtlich schwanger
Chitti citti f. Geknister
Chitti citti f. Verstand, Einsicht Andacht Verständige, Einsichtige
Choda coda adj. begeisternd; Antreiber; Begeisternde, Dichter
Choda coda m. Werkzeug zum Antreiben Stachel Peitsche
Chodana codana adj. begeisternd, antreibend
Chodapravriddha codapravṛddha adj. durch den begeisternden gekräftigt
Chodas codas n. Antreibung, Anstachelung
Chodayanmati codayanmati adj. die Andacht belebend, anfeuernd
Chodayitri codayitrī f. Antreiberin Begeisternde
Chodishtha codiṣṭha adj. aufs stärkste anfeuernd
Choditri coditṛ m. Antreiber, Begeisterer
Chrit cṛt auflösen, auseinanderknüpfen, zusammenknüpfen
Chud. cud. schärfen, wetzen; schärfen = begeistern, anfeuern schärfen in eilende Bewegung setzen, antreiben, fördern, herbeischaffen
Chup cup sich bewegen; herabgleiten
Chyava cyava adj. erschütternd
Chyavana cyavana m. beweglich; erschütternd; Erschütterer
Chyavas cyavas n. Bewegung
Chyotna cyotna adj. anregend Erschütterung kräftige Tat
Chyu cyu schwanken, in Bewegung gerathen; sich regen, sich rühren, geschäftig sein; erschüttern ins Werk setzen, schaffen
Chyuti cyuti f. rasche Bewegung


D

Buchstabe D Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Da dā abmähen, abschneiden
Da dā binden
Da da gebend
Da m. Geber; Gabe
Da dā zurückgeben, herausgeben, wiedergeben
Dabh dabh durch Trug beschädigen; täuschen im Stiche lassen; verderben, vernichten; vereiteln, nichtig machen
Dabha dābha adj. verletzend, vernichtend
Dabha dabha m. Vertilger
Dabhiti dabhīti adj. beschädigend
Dabhra dabhra n. gering, geringfügig; wenig, Dürftigkeit; wenig, schwach
Dabhrachetas dabhracetas adj. geringe Einsicht habend, unverständig
Dabhya dabhya den man täuschen beschädigen kann
Dabhya dābhya verletzlich
Dad dad geben
Dadhan dadhan n. sauere Milch, Molken
Dadhanvat dadhanvat adj. sauere Milch enthaltend
Dadhi dadhi adj. gebend, verleihend
Dadhrik dadhṛk fest tüchtig, herzhaft
Dadhrisha dadhṛṣa adj. kühn, mutig
Dadhrishi dādhṛṣi adj. kühn
Dadhrivi dādhṛvi adj. tragend, kräftig zum Tragen
Dadhyashir dadhyāśir adj. Beimischung von sauerer Milch enthaltend, mit sauerer Milch gemischt
Dadi dadi adj. gebend, Geber gebend; gebend
Dadrishanapavi dadṛśānapavi adj. dessen Radschiene sichtbar ist
Dagh dagh zurückbleiben, zu kurz kommen
Dah dah verbrennen durch Feuer verzehren
Daks dakṣ recht machen; taugen, tüchtig sein
Daksa dakṣa adj. sein Werk gut ausführend, tüchtig, kunstreich, kräftig, kräftig, stark, geistig tüchtig, weise; Tüchtigkeit Kraft
Daksapati dakṣapati m. Heer der Geisteskräfte
Daksapitri dakṣapitṛ adj. Geisteskräfte verleihend; Geisteskräfte bewahrend
Daksas dakṣas Kraft, Tüchtigkeit; Tüchtige
Daksasadhana dakṣasādhana adj. Kraft vollendend, volle Kraft zuteilend
Daksayya dakṣāyya adj. dem man es recht machen, sich gefällig erweisen muss
Daksi dakṣī adj. flammend
Daksina dakṣiṇā zur rechten Seite
Daksinatas dakṣiṇatas von rechts her zur rechten Seite zur rechten Seite zur rechten Seite
Daksinataskaparda dakṣiṇataskaparda adj. auf der rechten Seite eine aufgewundene Haarflechte tragend
Daksinatra dakṣiṇatrā rechts
Daksinavah dakṣiṇāvah adj. zur Rechten fahrend herumgehend
Daksinavat dakṣiṇāvat adj. reichlichen Opferlohn gebend; gabenreich
Daksinavat dakṣiṇāvat adj. tüchtig, kräftig
Daksinavrit dakṣiṇāvṛt adj. zur Rechten sich wendend sich herumbewegend
Daksinit dakṣiṇit mit der rechten Hand
Daksu dakṣu adj. brennend, flammend
Daksus dakṣus flammend
Dama dama adj. bändigend, bezwingend
Dama dāmā f. Seil
Daman dāman Band, Seil, Fessel
Daman dāman m. Gabe, Freigebigkeit; Geber
Daman dāman n. Geben
Damana damana adj. bändigend
Damanvat dāmanvat adj. reich an Gaben mit Bändern, Seilen versehen
Damany damany bändigen, bezwingen
Dambhana dambhana adj. beschädigend
Damitri damitṛ m. Bändiger, Bezwinger
Dampati dampati m. Herr des Hauses Hausherr, Gatte und Gattin
Damunas damūnas adj. zum Hause gehörig, hausfreundlich, Hausfreund
Dan dan gerade sein; zurechtweisen
Dan dan Hause
Dana dāna n. Geben, Gabe
Dana dāna m. geschenkte Rosse
Danapnas dānāpnas adj. Fülle von Gaben habend
Danava dānava m. götterfeindlicher Dämonen
Danavat dānavat adj. gabenreich
Danda daṇḍa m. Stock
Danokas dānokas adj. am Opfermahle Behagen findend
Dansana daṃsana n. wunderbare Tat
Dansana daṃsanā f. wunderbare Tat Kraft der Götter
Dansanavat daṃsanāvat wunderkräftig, herrliche Göttertaten vollbringend
Dansas daṃsas wundervolle, herrliche Tat wunderbare Kraft Wirkung; wundervolles Werk
Dansh daṃś beissen
Danshtra daṃṣṭra m. Zahn, Fangzahn
Dansishtha daṃsiṣṭha adj. sehr wunderkräftig
Dansu daṃsu auf wunderbare Weise
Dansujuta daṃsujūta adj. wunderbar mit Wunderkraft eilend
Dansupatni daṃsupatnī adj. einen wunderkräftigen Herrn habend
Danta danta m. Zahn Zahn der Flamme, der Zahn, die Spitze
Danu dānu n. träufelnde Flüssigkeit, Thau
Danuchitra dānucitra adj. in Thau glänzend glänzende Tropfen habend
Danuda dānuda adj. träufelnd
Danumat dānumat adj. tropfenreich
Danupinva dānupinva adj. von träufelndem Nass schwellend
Danya damya adj. im Hause befindlich, häuslich
Dar dar bersten; zerstieben; bersten machen, zersprengen, aufbrechen zersprengen, zerbrechen aufbrechen, erschliessen
Dara dara adj. zertrümmernd
Darbh darbh winden, wickeln, zu Büscheln zusammenbinden
Darbha darbha m. Grasbüschel, Büschel bildendes Gras
Dari dari adj. herausspaltend, zugänglich machend
Dariman darīman n. Zerspaltung, Zerschmetterung
Darma darma m. Zerbrecher
Darshana darśana n. das Sehen, Erblicken
Darshata darśata adj. zu sehen; ansehnlich, sehenswerth, schön
Darshatashri darśataśrī adj. schön glänzend
Darshya darśya adj. sehenswerth
Dartri dartṛ m. Zerbrecher
Daru dāru n. Holz
Daru dāru adj. zerbrechend
Darvi darvi f. Löffel
Das dās anfeinden
Das das gebend
Das das verschmachten; verschmachten machen, erschöpfen
Dasa dāsa m. dämonisch, den Dämonen gehörig, barbarisch, zu den nichtarischen Stämmen gehörig, Dämon, Unhold; Barbar, Unholdin
Dasa dasa m. feindlicher Dämon
Dasa dāsa Unhold, menschenfeindlicher Dämon; Barbar, Angehöriger eines fremden Volksstammes, Ausländer; Knecht, Sklave
Dasapatni dāsapatnī adj. Dämonen zu Herren habend, den Dämonen unterworfen
Dasapravarga dāsapravarga adj. mit einer Schar von Knechten versehen
Dash dāś f. huldigen, verehren, darbringen; hold sein, verleihen, gewähren
Dashabhishu daśābhīśu adj. zehn Zügel habend
Dashabhuji daśabhuji adj. zehnfachen Umfang habend, zehnmal so gross
Dashagva daśagva adj. Zehner ein Zehner
Dashagvin daśagvin adj. zehnfach, zehn, aus zehn bestehend
Dashakaksya daśakakṣya adj. zehn Leibgurte habend
Dashama daśama adj. zehnte
Dashamasya daśamāsya adj. zehn Monate alt
Dashamaya daśamāya adj. der zehn, listige Anschläge zur Hand hat
Dashan daśan adj. zehn
Dashangula daśāṅgula n. Länge von zehn Fingern
Dashantarushya daśāntaruṣya n. zehnfacher Versteck
Dashapramati daśapramati adj. zehnfachen Schutz gewährend
Dasharajna dāśarājña n. Zehnkönigsschlacht
Dasharatha daśaratha adj. zehn Wagen enthaltend
Dasharitra daśāritra adj. zehn Ruder enthaltend
Dashas daśas n. Ehre, Huld
Dashashakha daśaśākha adj. zehn Zweige zehn Finger habend
Dashasy daśasy huldreich, gefällig, hilfreich sein zu Willen sein Ehre erweisen mit Verehrung ausführen gewähren
Dashasya daśasyā f. Gunsterweisung
Dashat daśat f. Zehnzahl
Dashataya daśataya adj. zehnfach, aus zehn Abteilungen Stoffen bestehend
Dashavani daśāvani adj. zehn Bahnen durchlaufend
Dashayantra daśayantra adj. zehn Zügel habend, zehnfach gelenkt
Dashayojana daśayojana adj. zehn Gespanne habend
Dashayoktra daśayoktra adj. zehn Stränge habend
Dashu dāśu adj. den Göttern huldigend
Dashuri dāśuri adj. den Göttern huldigend, fromm
Dashvadhvara dāśvadhvara adj. den Göttern Opferdienst weihend
Dashvas dāśvas den Göttern huldigend, fromm; huldvoll
Dasma dasma adj. wunderkräftig, wunderbar
Dasmat dasmat herrlich
Dasmavarchas dasmavarcas adj. herrlichen Glanz habend
Dasnya dasmya wundervoll, ausserordentlich
Dasra dasra adj. wunderthätig, durch Wundertaten helfend
Dasvat dāsvat adj. gabenreich gabenreich, freigebig
Dasyuhan dasyuhan adj. die Dämonen tödtend die Gottlosen vernichtend
Dasyuhatya dasyuhatya n. Kampf mit den Dämonen Besiegung der Dämonen
Dasyujuta dasyujūta adj. von Dämonen getrieben
Dasyutarhana dasyutarhaṇa adj. Dämonen zermalmend
Dat dat m. Zahn
Dati dāti f. Gabe
Dativara dātivāra adj. das Geben liebend gern gebend, freigebig
Datra datra n. Gabe
Datra dātra Gabe, Geschenk, Gabenfülle Gabenfülle
Datra dātra n. Sichel, Sense
Datravat datravat adj. gabenreich
Datri dātṛ m. Geber, Spender
Datri dātṛ m. Schnitter, Mäher
Datu dātu n. Teil, Anteil
Datvat datvat adj. mit Zähnen versehen
Davan dāvan n. Geben, Empfangen; zu geben, Geben, Empfangen
Davishtha daviṣṭha adj. sehr weit hinweg
Daviyas davīyas adj. weiter hinweg, ferner
Day day verteilen, austeilen zuteilen; zerteilen, zerkauen, verzehren; zerteilen, vernichten
Daya dāya m. Anteil, Erbteil
Daya dayā f. Mitleid
Dehi dehī f. Aufwurf, Damm, Wall
Deshna deṣṇa n. Gabe, Spende
Deshtha deṣṭha adj. aufs beste gebend
Deshtra deṣṭra n. Zusage
Deshtri deṣṭrī f. Anweiserin
Deva deva adj. himmlisch Gott, alle Götter
Devabandhu devabandhu adj. den Göttern verwandt
Devabhakta devabhakta adj. von den Göttern zugeteilt
Devach devāc adj. den Göttern zugewandt
Devadriach devadriac adj. zu den Göttern hin gewandt
Devagopa devagopā adj. die Götter zu Hütern habend, von den Göttern behütet
Devagopa devagopa adj. göttliche Hüterin
Devahedana devaheḍana n. was die Götter erzürnt Götterbeleidigung
Devahita devahita adj. von den Göttern gesetzt angeordnet, bestimmt
Devahiti devahiti f. göttliche Ordnung, göttliche Einrichtung
Devahu devahū adj. die Götter rufend die Götter aufs beste einladend
Devahuti devahūti f. Anrufung der Götter
Devaja devajā adj. von Göttern geboren gottgezeugt
Devajami devajāmi adj. den Göttern eigen
Devajana devajana m. Göttervolk, Götterschaar
Devajushta devajuṣṭa adj. den Göttern angenehm
Devajuta devajūta adj. von den Göttern beeilt oder angetrieben von den Göttern begeistert angetrieben; von den Göttern herbeigeschafft
Devaka devaka m. Gott
Devakama devakāma adj. götterliebend
Devakarma devakarma n. Götterwerk
Devakilbisha devakilbiṣa m. Vergehen gegen die Götter
Devakrita devakṛta adj. von den Göttern gemacht bereitet; von den Göttern gewirkt erregt
Devaksatra devakṣatra n. Herrschaft der Götter, Götterreich
Devamadana devamādana adj. die Götter berauschend erfreuend
Devamana devamāna Götterwohnung
Devana devana n. Würfelspiel
Devanid devanid adj. die Götter hassend, Götterhasser
Devapana devapāna adj. den Göttern zum Trunke dienend
Devapatni devapatnī f. einen Gott zum Gatten habend
Devapsaras devapsaras adj. den Göttern zum Schmause, zum Genusse dienend
Devaputra devaputra adj. Götter zu Söhnen habend
Devasena devasenā f. Heer der Götter Götterschaar
Devashas devaśas nach den einzelnen Götter hin
Devashatru devaśatru adj. die Götter zu Feinden habend
Devashishta devaśiṣṭa adj. von den Göttern angewiesen
Devashrut devaśrut adj. den Göttern hörbar von ihnen gern gehört
Devastut devastut adj. die Götter lobend
Devasumati devasumati f. Wohlwollen der Göt ter
Devata devatā göttliche Würde Macht; Gottesverehrung
Devata devatā unter den Göttern zu den Göttern
Devatat devatāt Gottesdienst; Götterschaar, Gesammtheit der Götter
Devatra devatrā unter den Göttern, bei den Göttern zu den Göttern, götterwärts
Devatta devatta adj. von den Göttern gegeben, … eingegeben
Devatva devatva n. Göttlichkeit, göttliche Würde, göttliche Macht
Devavahana devavāhana adj. Götter fahrend, tragend
Devavanda devavanda adj. die Götter preisend
Devavat devāvat adj. von den Göttern umgeben
Devavat devavat adj. von Göttern umgeben, begleitet
Devavata devavāta adj. von den Göttern begehrt den Göttern angenehm
Devavi devāvī adj. die Götter erquickend, ergötzend
Devavi devavī adj. Götter labend, erquickend
Devaviti devavīti f. Schmaus, Genuss für die Götter, Göttermahl
Devavyachas devavyacas adj. Raum für die Götter darbietend
Devay devay den Göttern dienen, sie verehren
Devaya devayā adj. zu den Göttern gehend, den Göttern zustrebend
Devayajya devayajya n. Götterverehrung
Devayana devayāna adj. zu den Göttern seinen Gang nehmend; den Göttern zum Gange dienend
Devayavan devayāvan adj. zu den Göttern gehend
Devayu devayu adj. die Götter verehrend liebend, fromm den Göttern zustrebend
Devayukta devayukta adj. von Göttern geschirrt
Deveddha deveddha adj. von den Göttern entzündet
Deveshita deveṣita adj. von den Göttern angeregt
Devi devī f. himmlisch, Göttin
Devri devṛ des Ehemanns Bruder, jüngere
Devya devya adj. göttlich, die Eigenschaften eines Gottes habend. göttlich, den Göttern zugehörig
Deya deya n. Geben
Dha dhā Glauben schenken, glauben, vertrauen; antun, erweisen verüben; einsetzen
Dha dhā saugen, trinken saugen, Milch ziehen, aussaugen
Dhaksu dhakṣu adj. flammend, brennend
Dham dham blasen blasen, vor sich herblasen anfachen Blasebalg; durch Anblasen des Feuers bearbeiten, schmelzen
Dhamadha dhāmadhā m. Grūnder der Wohnstätte des Gesetzes
Dhaman dhāman Sitz, Stätte, Wohnsitz, Wohnstätte, Heimath, Lieblingsstätte, Stätten Wohnsitz Reich das Gefolge, die begleitende Schar
Dhamani dhamani f. das Pfeifen, Blasen
Dhamasash dhāmasaś adj. zu seiner Stätte gelangend
Dhamashas dhāmaśas nach den bestimmten Stätten, nach den Bräuchen
Dhan dhan in rasche Bewegung setzen, sich rasch bewegen, laufen
Dhana dhāna Eintritt
Dhana dhāna adj. fassend, enthaltend
Dhana dhānā Getreidekörner
Dhana dhana im Wettkampfe ausgesetzte Preis, Kampfpreis, Kampfpreis; Kampf Beute, Beute
Dhanabhaksa dhanabhakṣa m. Beuteerlangung
Dhanada dhanadā adj. Kampfpreis, Beute verleihend; Schätze, Reichthum gebend
Dhanajit dhanajit adj. Beute gewinnend
Dhanarch dhanarc Glanz der Beute, des Reichthums habend, glänzende Beute tragend
Dhanasa dhanasā adj. Kampfpreis, Beute, Schätze erlangend
Dhanasati dhanasāti f. Erlangung Schätzen
Dhanasprit dhanaspṛt adj. Preis, Beute, Schätze erringend
Dhanavat dhānāvat adj. von Getreidekörnern begleitet
Dhanika dhāṇikā f. weibliche Scham
Dhanin dhanin adj. Schätze besitzend, reich
Dhanishtha dhaniṣṭha adj. aufs beste fördernd
Dhanus dhanus n. der Bogen
Dhanutri dhanutṛ adj. schnell sich bewegend, schnell laufend, schnell fliessend
Dhanv dhanv in rasche Bewegung setzen sich rasch bewegen, laufen; rinnen, strömen, herbeiströmen; sich regen, geschäftig sein
Dhanvachara dhanvacara adj. in dürrem Lande schreitend
Dhanvachyut dhanvacyut adj. den Boden erschütternd
Dhanvan dhanvan n. Bogen
Dhanvan dhanvan n. Land, Festland, trocknes Land, dürres Land, trocknes, wasserloses Erdreich; unwirthbares, unwegsames, wüstes Land Strand
Dhanvarnas dhanvarṇas adj. das Gestade überfluthend
Dhanvasah dhanvāsah adj. des Bogens mächtig Bogenträger
Dhanya dhānya adj. aus Getreidekörnern bestehend, Getreide
Dhanya dhanya adj. beutereich, schatzreich; Schatz
Dhanyakrit dhānyākṛt adj. Getreide zubereitend
Dhara dhārā Schneide
Dhara dhārā f. Strom, Strahl herabrinnender Flüssigkeit
Dharaputa dhārapūta adj. wie Ströme hell lauter
Dharavaka dhāravāka adj. dessen Lieder Sprüche wie Ströme sind
Dharavara dhārāvara adj. Regengüsse liebend
Dharayatkavi dhārayatkavi adj. die Weisen tragend, schützend
Dharayatksiti dhārayatkṣiti adj. die Menschenstämme tragend, erhaltend
Dharayu dhārayu adj. strömend
Dhariman dharīman feststehende Art und Weise, hergebrachter Brauch, nach altem Brauch
Dharmakrit dharmakṛt adj. Ordnung schaffend
Dharman dharman n. Stütze, fester Halt; Gesetz, feststehende Ordnung Sitte, Gesetz feste Ordnung
Dharman dharman m. Träger, Ordner
Dharmavat dharmavat adj. von Dharman begleitet
Dharnasi dharṇasi n. kräftig, stark Stütze
Dharni dharṇi adj. Träger, Stützer, Bewahrer
Dhartri dhartṛ m. Träger, Stützer, Bewahrer Stütze
Dharuna dharuṇa adj. tragend stützend; Träger, Stützer; Grundlage, Stütze; Grundlage, Fundament, fester Grund; Erdboden
Dharunahvara dharuṇahvara adj. das Behältniss umwölbend umhüllend
Dhasi dhāsi Milchtrank, Trank; Nahrung, Labe
Dhasi dhāsi Stätte, Wohnsitz
Dhatri dhātṛ Anstifter, Vollführer Priester, anordnen aufrichten darbringen
Dhatu dhatu Teil, Bestandteil
Dhav dhāv abspülen durchrütteln
Dhav dhav herabströmen, herablaufen
Dhaviyas dhavīyas schnell dahin eilend
Dhayas dhāyas adj. nährend, erquickend; Trunk; Genuss, Befriedigung, Labung; zu pflegen, zu erhalten
Dhayu dhāyu adj. durstig
Dhayu dhāyu adj. freigiebig
Dhenava dhenava adj. aus der Milchkuh entsprungen
Dhenu dhenu adj. Milch gebend, milchend, reichlich strömend; milchende Kuh, Milchkuh, Milchtränke
Dhenumat dhenumat adj. milchreich, nahrungsreich
Dheshtha dheṣṭha adj. am meisten gebend
Dheya dheya n. Geben
Dhi dhī f. Gedanke, Absicht; heiliges Nachdenken, Andacht, andächtige Stimmung; Andachtswerk, Gebet; Achtsamkeit, Weisheit
Dhi dhī n. schauen; hinblicken, aufmerken aussehen erscheinen sinnen, nachdenken
Dhijavana dhījavana Andacht erregend, begeisternd
Dhiju dhījū adj. begeisternd
Dhira dhīra weise, verständig, kunstverständig
Dhirana dhīraṇa adj. dessen Lust das Gebet ist, gerne betend
Dhirya dhīrya n. Weisheit, Verständigkeit, Einsicht
Dhisha dhiṣā Lust zu geben, Freigebigkeit Opferlust
Dhishana dhiṣaṇā f. Darbringung des Lobliedes Somatrunkes, Loblied Somatrunk; mit Soma gefüllte Schale
Dhishany dhiṣaṇy gerne darbringen opfern
Dhishnya dhiṣṇya adj. freigiebig, gerne gebend, gerne helfend, geneigt machend, einschmeichelnd, Feueraltäre, Feuerstätten
Dhitavan dhitāvan adj. gabenreich
Dhiti dhīti Gedanke; heiliges Nachdenken, Andacht, andächtige Stimmung Andachtswerk, Gebet, Andacht Gebet
Dhiti dhiti f. Stellen, Stellung
Dhivat dhīvat adj. andächtig, fromm
Dhiyajur dhiyājur m. in Andachtsübung gealtert
Dhiyandha dhiyaṃdhā adj. andächtig, achtsam
Dhiyanjinva dhiyaṃjinva adj. Andacht fördernd
Dhiyasana dhiyasāna adj. achtsam, aufmerkend
Dhiyavasu dhiyāvasu adj. an achtsamer Fürsorge reich
Dhiyay dhiyāy Andachtswerk vollbringen; aufmerken
Dhiyayu dhiyāyu adj. andächtig
Dhmatri dhmātṛ n. Schmelze
Dhmatri dhmātṛ m. Schmelzer
Dhotari dhotarī f. erschütternd
Dhoti dhoti f. Quelle, Bach, Fluss
Dhraj dhraj dahinziehen, dahinstreichen, vorwärts eilen, vordringen
Dhrajas dhrajas n. Zug des Windes
Dhrajati dhrajati Hindurchstreichen Bahn
Dhraji dhrāji f. Streichen Zug
Dhrajimat dhrajīmat adj. gleitend, dahinstreichend, fliegend
Dhri dhṛ festhalten, fest erhalten, befestigen, tragen, bewahren, erhalten, bewahren
Dhrish dhṛṣ kühn, dreist sein, mutig werden; dreist, kühn, mutig, tapfer; kühn, kräftig, herzhaft, tüchtig, reichlich
Dhrishad dhṛṣad f. Mühlstein
Dhrishadvarna dhṛṣadvarṇa adj. von kühner Art kühn geartet
Dhrishadvin dhṛṣadvin adj. kühn, mutig
Dhrishaj dhṛṣaj adj. kühn, Held
Dhrishanmanas dhṛṣanmanas adj. kühnen Sinn habend, kühn gesinnt
Dhrishnu dhṛṣṇu kühn, mutig, tapfer, tüchtig, kräftig, kühn, herzhaft, tüchtig, kräftig, gewaltig
Dhrishnushena dhṛṣṇuṣeṇa adj. kräftiges Geschoss habend
Dhrishnvojas dhṛṣṇvojas adj. tüchtige, kühn vordringende Kraft besitzend
Dhritadaksa dhṛtadakṣa adj. dessen Gesinnung beständig ist
Dhritavrata dhṛtavrata adj. dessen Gesetz feststeht der das Gesetz beobachtet
Dhriti dhṛti f. Erhaltung, Bewahrung
Dhru dhru adj. täuschend
Dhruti dhruti f. Verführung, Verblendung
Dhruva dhruva adj. fest, feststehend, unbeweglich; fest, bleibend, ausdauernd; festgesetzt, bestimmt; unveränderlich weilend
Dhruvachyut dhruvacyut adj. das Feste erschütternd
Dhruvaksema dhruvakṣema adj. festen, sicheren Wohnsitz habend
Dhruvas dhruvas n. Festsitzen, Platznehmen
Dhruvi dhruvi adj. fest, feststehend, unbeweglich
Dhu dhū schütteln, rasch hinundherbewegen erschüttern abschütteln, schüttelṃ heftig schütteln
Dhuma dhūma m. Rauch
Dhumagandhi dhūmagandhi adj. nach Rauch riechend
Dhumaketu dhūmaketu adj. dessen Banner Rauch ist
Dhumin dhūmin adj. rauchend, rauchumhüllt
Dhunay dhunay rauschend herbeikommen
Dhuneti dhuneti adj. rauschenden Gang habend
Dhuni dhuni adj. rauschend, brausend, schnaubend, tosend
Dhunichumuri dhunīcumuri Dhuni und Tschumuri
Dhunimat dhunimat adj. rauschend
Dhunivrata dhunivrata adj. dessen Tun brausend ist
Dhur dhur f. Der Teil des Wagens, an welchem die Zugthiere angeschirrt werden, Joche, Deichsel, Wagenschwengel
Dhurshad dhūrṣad adj. an der Deichsel befindlich mit Deichsel versehen
Dhurti dhūrti f. Beschädigung, angetanes Leid
Dhurv. dhurv. Leid anthun, beschädigen
Dhurvan dhūrvan n. Beschädigen, Verletzung
Dhuti dhūti m. Erschütterer
Dhvaja dhvaja n. Fahne, Kriegsfahne
Dhvan dhvan n. sich verhüllen; erlöschen, schwinden dunkeln, dunkel Dunkel
Dhvan dhvan tönen, rauschen
Dhvaras dhvaras adj. täuschend, verblendend
Dhvas. dhvas. sprühen, spritzen
Dhvasani dhvasani m. Sprühende, Spritzende
Dhvasira dhvasira adj. stiebend, Staub emporwirbelnd
Dhvasman dhvasman m. Verdunkelung, die dichte Rauchwolke; Verdunkelung
Dhvasmanvat dhvasmanvat adj. mit Rauch versehen, von Rauchwolken umgeben
Dhvasra dhvasra adj. spritzend; ausstreuend reichlich gebend
Dhvri dhvṛ durch Trug verderben
Dhya dhya f. das Denken, Nachdenken
Dhya dhyā denken
Di dī fliegen
Di dī leuchten, strahlen; leuchten, glänzen, zustrahlen, durch Leuchten zuteilen; erleuchten, bestrahlen
Didhishayya didhiṣāyya adj. den man zu gewinnen suchen muss
Didhishu didhiṣu adj. zu erwerben suchend, strebend; Bewerber, Freier
Didhiti dīdhiti f. Andacht
Didivi dīdivi adj. leuchtend
Didriksenya didṛkṣeṇya was man gern sehen mag, schenswerth
Didriksu didṛkṣu zu sehen begierig
Didyagni dīdyagni adj. leuchtende Feuer habend
Didyu didyu m. Geschoss, Pfeil
Didyut didyut Geschoss; Blitz, Geschoss Glanz, Blitzglanz
Dih dih bestreichen, verkitten
Dina dīna adj. spärlich, seicht, schwach, gering
Dina dina n. Tag
Dinadaksa dīnadakṣa adj. schwachen Verstand habend
Dinata dīnatā f. Schwäche, Spärlichkeit
Dip dīp entzünden
Dipsu dipsu adj. schaden wollend
Dirgha dīrgha lang, weitreichend, lang, lange dauernd, für lange Zeit ausreichend; lange, lange Zeit
Dirghadhi dīrghādhī adj. dessen Fürsorge sich weithin erstreckt, dessen Aufmerken weit
Dirghajihvya dīrghajihvya adj. lange Zunge habend, langzungig
Dirghaprasadman dīrghaprasadman adj. weitreichenden Wohnsitz darbietend
Dirghaprayajyu dīrghaprayajyu adj. weit hinausstrebend
Dirghapsas dīrghāpsas adj. langgestrecktes Vorderteil habend
Dirghashravas dīrghaśravas adj. dessen Ruhm weit hinreicht, weitbekannt
Dirghashrut dīrghaśrut weithin hörend; weithin gehört, weitbekannt
Dirghatantu dīrghatantu adj. einen langen Faden bildend, lang ausgestreckt
Dirghayashas dīrghayaśas adj. weitreichenden Ruhm habend, weitberühmt
Dirghayatha dīrghayātha m. lange Bahn
Dirghayu dīrghāyu adj. langes Leben habend, langlebig
Dirghayus dīrghāyus adj. langes Leben habend, langlebig
Dirghayushochis dīrghāyuśocis adj. langdauernden Schein habend
Dirghayutva dīrghāyutva n. Langlebigkeit langes Leben
Dish diś Richtung; Himmelsrichtung, Weltgegend; Art und Weise
Dish diś zeigen; zeigen, sehen lassen, aufweisen, zuweisen, zuteilen; als Geschenk anweisen; verherrlichen
Dishti diṣṭi f. Lenkung
Diti diti f. Besitz, Reichthum
Diti diti f. Gebundenheit
Diti dīti f. Glanz
Ditsu ditsu zu geben bereit
Div div m. Himmel, Himmel Himmel Himmel Himmels
Div dīv f. Würfelspiel
Div. div. höher würfeln
Diva divā bei Tage
Diva diva Himmel; Tag, Tag für Tag, täglich
Divaksas divakṣas adj. im Himmel wohnend
Divatara divātara adj. bei Tage erscheinend
Divavasu divāvasu adj. am Tage schön
Divija divijā adj. im Himmel geboren
Diviksaya divikṣaya adj. im Himmel seinen Wohnsitz habend
Diviksit divikṣit adj. am Himmel wohnend
Divishti diviṣṭi f. Andacht, Gebet, Opferfest
Divisprish divispṛś adj. den Himmel berührend bis an den Himmel reichend, zum Himmel dringend
Divit divit m. Glanz
Divitmat divitmat adj. glanzreich, glänzend
Diviyaj diviyaj adj. im Himmel verehrend
Diviyoni diviyoni adj. dessen Mutterschoss im Himmel ist, aus dem Himmel geboren
Divoja divojā adj. vom Himmel geboren Kind des Himmels
Divoruch divoruc adj. vom Himmel her leuchtend
Divya divya adj. himmlisch das Himmlische, himmlisches Gut; die himmlischen Räume
Diya diya n. Gabe
Dogha dogha m. das Melken = Erlangen
Doha doha m. Melken
Dohana dohana adj. melkend, Melker
Dohas dohas n. Melkung
Dos dos n. Vorderarm; Arm
Dosha doṣā f. Abend, Dunkel am Abend
Doshanya doṣaṇya adj. im Arme befindlich
Doshavastri doṣāvastṛ Erheller
Dra drā laufen, eilen
Dra drā schlafen
Draghishtha drāghiṣṭha adj. längstdauernd
Draghiyas drāghīyas adj. länger, länger länger
Draghman drāghman m. Länge
Drahyat drahyat tüchtig
Drapi drāpi m. Mantel, Gewand
Drapsa drapsa m. der Tropfen tropfende Flüssigkeit; Tropfen Tropfen
Drapsin drapsin adj. Tropfen gebend, regnend
Drava drava adj. laufend
Dravachchakra dravaccakra adj. mit laufenden Rädern versehen
Dravadashva dravadaśva adj. von raschen Rossen gezogen
Dravara dravara adj. schnell laufend
Dravat dravat flugs, eilenden Laufes
Dravatpani dravatpāṇi adj. rasche Hufe habend; raschhufige Rosse habend
Dravayatsakha drāvayatsakha adj. den Genossen beeilend
Dravayitnu drāvayitnu sich beeilend
Dravi dravi m. Schmelzer
Dravina draviṇa n. bewegliches Gut Habe, Reichthum
Dravinas draviṇas Gut, Habe Spender des Guts
Dravinasvat draviṇasvat adj. mit Gütern versehen
Dravinasyu draviṇasyu adj. nach Gütern verlangend; gerne Güter zuteilend
Dravinoda draviṇoda adj. Gut gebend, Reichthumgeber
Dravinovid draviṇovid adj. Gut schenkend
Dravitnu dravitnu adj. eilend, laufend
Dravitri dravitṛ m. Renner
Dri dṛ seinen Sinn worauf richten, aufmerken, lauern, auflauern
Dridhra dṛdhra adj. festhaltend
Drih dṛh n. fest fest, stark fest verschlossen fest eingeschlossen; Feste
Drinh dṛṃh befestigen
Drinhitri dṛṃhitṛ m. Befestiger
Drip dṛp unbedacht, unbesonnen, achtlos sein
Drish dṛś f. Anblick
Drish dṛś sehen gesehen werden, sichtbar werden, erscheinen, wahrgenommen werden; erscheinen aussehen
Drishad dṛṣad f. der untere der beiden Mühlsteine
Drishati dṛśati f. Aussehen
Drishenya dṛśenya adj. ansehnlich
Drishika dṛśīka adj. ansehnlich; Anblick
Drishika dṛśīkā Aussehen
Drishtavirya dṛṣṭavīrya adj. dessen Heldenkraft offenbar geworden ist
Drishya dṛśya adj. sichtbar
Driti dṛti m. Schlauch Blasebalg
Drogha drogha adj. trügerisch, arglistig
Droghamitra droghamitra m. arglistiger, falscher Freund
Droghavach droghavāc adj. arglistig redend
Drona droṇa n. Gefäss von Holz Trog, Kufe
Dronahava droṇāhāva adj. dessen Eimer die kufe ist
Dronasach droṇasāc adj. der Kufe zustrebend
Dronya droṇya zur Krippe gehörig danach verlangend
Dronyashva droṇyaśva adj. Kufen als Rosse habend
Dru dru Holz Ruder; Holzbecher; hölzernes Gefäss, Baum
Dru dru laufen, eilen; eilen, fliessen, beeilen, zum Laufen bringen in Fluss bringen, schmelzen
Dru drū nacheilen, verfolgen
Drughana drughaṇa m. Holzkeule
Druh druh adj. beschädigend, feindselig; beschädigender Dämon, Unhold, Unholdin Leid, Unheil; Arglist
Druh druh m. Leid antun Übelthäter; Übeltat
Druhantara druhaṃtara adj. den Unhold überwindend
Druhvan druhvan adj. feindselig, arglistig
Drupada drupada n. Holzsäule, Pfosten
Drushad druṣad adj. auf dem Baume sitzend
Drvanna drvanna adj. Holz zur Speise habend
Du du brennen
Du du in die Ferne gehen
Duchhuna duchunā Unheil, unheilbringende Tat; unheilbringendes Wesen, Unholdin
Duchhunay duchunāy Unheil bringen wollen, zu schaden trachten
Dudabha dūḍabha adj. schwer zu täuschen untrüglich
Dudash dūḍāś adj. übel verehrend, unfromm
Dudh dudh ungestüm, wild, tobend verworren
Dudhi dūḍhī adj. böse Gesinnung habend, bösgesinnt
Dudhi dudhi adj. ungestüm, ungestüm vordringend, wild
Dudhrakrit dudhrakṛt adj. aufgeregt machend, aufregend
Dudhravach dudhravāc adj. verwirrt redend
Dugh dugh melken
Dugha dugha adj. milchend, Milch gebend, Milchkuh
Duh duh n. herausmelken herausmelken, melken, milchen herausströmen lassen
Duhitri duhitṛ Tochter
Duhshaha duḥṣaha adj. unwiderstehlich
Duhshansa duḥśaṃsa adj. gottlos böse
Duhshasu duḥśāsu adj. böswillig, böse
Duhsheva duḥśeva adj. misgünstig unheilvoll
Dunasha dūṇaśa adj. schwer zu erreichen unzugänglich
Dunasha dūṇāśa adj. schwer zu vertilgen unvergänglich, unzerstörbar
Dundubhi dundubhi m. Pauke, Trommel
Dur dur f. Thür
Dura dura m. Erschliesser Verteiler
Dura dūra adj. fern Ferne
Duraadhi dūraādhī adj. sich in die Ferne hinaussehnend
Duraadish dūraādiś adj. weithin dringend
Duradharsha durādharṣa adj. unantastbar, unüberwindlich
Duradhi durādhī adj. böse Absicht habend, Böses sinnend
Durapana durāpana adj. schwer einzuholen unerreichbar
Durashir durāśir adj. schlechte Zumischung habend, schlecht gemischt
Duratyetu duratyetu adj. schwer zu über schreiten
Duravya durāvya adj. schwer zu erreichen
Durbhriti durbhṛti f. spärlicher Unterhalt
Durdha durdhā f. Unordnung
Durdhara durdhara adj. unhemmbar unaufhaltsam
Durdhita durdhita adj. ungeordnet
Durdhur durdhur adj. schlechtes Joch habend
Durdrishika durdṛśīka adj. übel aussehend
Dure dūre weit hinwegschaffen
Dureanta dūreanta adj. in der Ferne sein Ende habend
Dureartha dūreartha adj. dessen Ziel in der Ferne ist
Durebhas dūrebhās adj. dessen Licht in die Ferne dringt, weithin scheinend
Duredrish dūredṛś adj. weithin sichtbar
Dureva dureva adj. böse geartet, übel handelnd bösartig
Durga durga n. unwegsamer, schwer zu durchschreitender Ort; die Gefahr, Widerwärtigkeit Höhe, Berg Feste, Burg
Durgaha durgaha n. schwer zu durchdringender Ort; Gefahr, Widerwärtigkeit
Durgribhi durgṛbhi adj. schwer zu fassen, schwer festzuhalten
Durgribhiy durgṛbhīy schwer zu fassen sein
Durhana durhaṇā f. Unheil
Durhanavat durhaṇāvat adj. unheilvoll
Durhanay durhaṇāy auf Unheil sinnen
Durhanayu durhaṇāyu adj. auf Unheil sinnend
Durhanu durhaṇu adj. widerliche Kinnbacken habend
Durhita durhita adj. in übler Lage befindlich, elend
Durhrinayu durhṛṇāyu adj. heftig zürnend, sehr erregt
Durita durita Noth, Gefahr, Misgeschick, Unrecht Böses, Sünde, Unrecht
Durmada durmada adj. bösen Rausch habend, trunken, toll, von tollem Wahn bethört
Durmakha durmakha adj. nicht kampflustig, verdrossen
Durmangala durmaṅgala adj. unheilbringend
Durmanman durmanman adj. böse gesinnt zürnend
Durmantu durmantu adj. schwer zu begreifen
Durmarsha durmarṣa adj. unvergesslich unvergänglich
Durmati durmati f. Misgunst, Übelwollen; Bösgesinnte
Durmayu durmāyu adj. böse Künste anwendend
Durmitra durmitra adj. unfreundlich
Durniyantu durniyantu adj. schwer zu hemmen, schwer zurückzuhalten
Duroka duroka adj. wider das Gewohnte ungewöhnlich, ungewöhnlich, ausserordentlich
Durokashochis durokaśocis adj. ungewöhnlich leuchtend
Durona duroṇa Haus, Wohnung; Wohnsitz, Heimat; zu Hause, in der Heimat
Duronasad duroṇasad adj. im Hause weilend
Duronayu duroṇayu adj. das Haus liebend
Durosha duroṣa schwer zu entflammen, schwer zu begeistern; schwer niederzubrennen, schwer zu verletzen, unverletzlīch
Durukta durukta n. böses, unheilvolles Wort
Durva dūrvā f. Hirsengras
Durvartu durvartu adj. schwer abzuwehren unhemmbar
Durvasas durvāsas adj. schlechte Kleidung habend, entblösst
Durvidatra durvidatra adj. Schlechtes austeilend, Böses erweisend
Durvidvas durvidvas adj. übel gesinnt
Durya durya adj. zur Thür gehörig; zum Hause gehörig, im Hause befindlich; Haus, Wohnung
Duryona duryoṇa n. Behausung
Duryuj duryuj adj. schlecht angeschirrt
Duschyavana duścyavana adj. schwer zu erschüttern unerschütterlich
Dush duṣ verderben, verunreinigen
Dushkrit duṣkṛt adj. übel handelnd, Übelthäter
Dushkrita duṣkṛta adj. übel getan; Übeltat, Sünde
Dushpad duṣpad adj. schlimmfüssig
Dushparihantu duṣparihantu adj. schwer zu beseitigen
Dushpravi duṣprāvī adj. unfreundlich, hartherzig, geizig
Dushtara duṣṭara adj. unüberwindlich unwiderstehlich, unentreissbar
Dushtuti duṣṭuti f. schlechtes Loblied
Dushvapnya duṣvapnya n. böser Traum, durch böse Träume beunruhigter Schlaf
Duta dūta m. Bote
Duti dūtī f. Botin
Dutya dūtya n. Botschaft Botschaft Ausrichtung der Botschaft, Dienst Pflicht des Boten
Duvanyasad duvanyasad adj. in der Ferne weilend dessen Wesen es ist, in die Ferne zu dringen
Duvas duvas n. Gabe; Gaben Verehrung, Verehrung
Duvas duvas adj. vordringend
Duvasana duvasana adj. in die Ferne dringend, vorwärts eilend
Duvasy duvasy belohnen, beschenken; belohnen; schenken; begaben, huldigen
Duvasyu duvasyu adj. verehrend, Opfergaben bringend
Duvoya duvoyā f. Verehrung
Duvoyu duvoyu zu schenken begierig; zum Lohn, zum Entgelt; mit Verehrung mit Gaben
Dva dva adj. zwei
Dvadasha dvādaśa adj. aus zwölfen bestehend, zwölfteilig
Dvadashakriti dvādaśākṛti adj. zwölf Teile enthaltend, zwölfteilig
Dvadashan dvādaśan adj. zwölf
Dvadashara dvādaśāra adj. zwölf Speichen habend, zwölfspeichig
Dvaka dvaka adj. paarweise verbunden
Dvar dvār Thür
Dvara dvara adj. verschliessend
Dvari dvari adj. verschliessend
Dvay dvay zweizüngig sein
Dvaya dvaya adj. zwiefach, zwei Zweizüngigkeit, Falschheit
Dvayas dvayas n. Zweizüngigkeit
Dvayavin dvayāvin adj. zweizüngig, unredlich, falsch
Dvesha dveṣa m. Hass, Abneigung
Dveshas dveṣas n. Hass, Feindschaft, Anfeindung; Feind, Hasser
Dvesoyut dvesoyut adj. Feindschaft abwendend
Dvi dvi zwei
Dvibarhajman dvibarhajman adj. doppelte Bahn habend
Dvibarhas dvibarhas adj. doppelte Festigkeit, Stärke, Grösse habend
Dvidha dvidhā zwiefach, auf zwei Arten
Dvidhara dvidhara adj. zwei Ströme bildend, zwiefach strömend
Dvija dvijā adj. zweimal geboren
Dvijani dvijāni adj. zwei Weiber habend
Dvijanman dvijanman adj. zwiefache Geburt Geburtsstätte habend
Dvimatri dvimātṛ adj. von zwei Müttern entsprossen
Dvipa dvīpa n. Insel Wolke Insel
Dvipad dvipad adj. zwei Füsse habend, zweifüssig; zwei Versglieder enthaltend; das zweifüssige Geschlecht
Dvis dvis zweimal
Dvish dviṣ f. Hass, Anfeindung Feind, Hasser
Dvish dviṣ hassen Hasser, Feind
Dvishavas dviśavas adj. zwiefache Kraft habend, gebend
Dvishenia dviṣeṇia adj. übelwollend
Dvita dvitā zwiefach, in zwiefacher Weise Beziehung in Wahrheit, fürwahr, in besonderem Grade, besonders jetzt, und besonders
Dvitiya dvitīya adj. zweite zum zweiten Male
Dvivartani dvivartani adj. auf Bahnen wandernd
Dyavabhumi dyāvābhūmi Himmel und Erde
Dyavaksam dyāvākṣam f. Himmel und Erde
Dyavaprithivi dyāvāpṛthivī Himmel und Erde
Dyo dyo f. Himmel, Tag
Dyotana dyotana adj. glänzend
Dyotani dyotani f. Glanz, Lichtschein
Dyotman dyotman Glanz
Dyu dyu m. Himmel, Tag, Lichtglanz
Dyubhakta dyubhakta adj. vom Himmel zugeteilt
Dyugat dyugat zum Himmel gehend
Dyuksa dyukṣa adj. in Lichtglanz im Himmel wohnend, licht, glänzend, himmlisch
Dyuksavachas dyukṣavacas adj. himmlische Worte redend
Dyumat dyumat adj. glänzend, leuchtend glänzend, herrlich, kräftig; hell = laut hell; kräftig, herrlich
Dyunna dyumna n. Glanz Herrlichkeit, Kraft, Geisteskraft, Macht, herrliches Gut, Reichthum
Dyunnahuti dyumnahūti f. Ruf um Kraft
Dyunnasah dyumnāsah adj. Kraft verschaffend
Dyunnasati dyumnasāti f. Krafterlangung
Dyunnashravas dyumnaśravas adj. durch Glanz Kraft berühmt
Dyunnavardhana dyumnavardhana adj. Kraft mehrend
Dyunnavat dyumnavat adj. glänzend, kraftvoll
Dyunnin dyumnin adj. glänzend, herrlich kraftvoll, wirksam
Dyut dyut f. Glanz
Dyut dyut strahlen, leuchten, glänzen; hell strahlen, blinken, blitzen
Dyutadyaman dyutadyāman adj. dessen Bahn glänzend ist
Dyutya dyūtya n. Würfelspiel


E

Buchstabe E Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Edh edh gedeihen
Edha edha m. Brennholz
Edha edhā f. Flamme
Edhamanadvish edhamānadviṣ adj. den üppigen hassend
Edhatu edhatu m. Gedeihen, Wohlfahrt
Ehas ehas n. Begehren
Ehimaya ehimāya adj. vielgestaltig
Ej ej sich in Bewegung setzen, sich regen, sich bewegen, beben, wanken, sich in Bewegung setzen, sich erheben
Ejaya ejaya adj. erschütternd, in Bewegung setzend
Eka eka adj. einer, einer eine, andere einer
Ekachakra ekacakra adj. einräderig
Ekadasha ekādaśa adj. elfte
Ekadashan ekādaśan adj. elf
Ekaja ekaja adj. einzeln geboren einzig geartet, unvergleichlich
Ekaka ekaka adj. alleinstehend, einzig
Ekapad ekapad adj. einfüssig
Ekapara ekapara adj. wobei Ein Auge den Ausschlag gibt
Ekaraj ekarāj adj. allein herrschend, einziger König
Ekarupa ekarūpa adj. einfarbig
Ekashata ekaśata n. hundertundeins
Ekavira ekavīra m. unvergleichliche Held
Ekayu ekāyu adj. die Lebendigen vereinigend
Ekesha ekeṣa adj. eine Deichsel habend
Eman eman n. Bahn, Gang
Ena ena dann
Ena ena er, sie
Ena ena m. Hirsch
Ena enā so, auf diese Weise; hier da darüber hinaus, jenseit dieses; höher als, über
Enas enas n. Frevel, Sünde, Sündenschuld; Frevel, Sünde Bedrängniss, Unglück
Enasvat enasvat adj. schuldbeladen, sündhaft
Eni enī f. Hirschkuh
Esh eṣ gleiten, schleichen
Esha eṣa m. Hineilen, Eilen Aufsuchen, Begehren
Esha eṣa adj. hingleitend, eilend
Esha eṣa m. Wunsch, Begehren
Eshana eṣaṇa adj. begehrend
Esheshya eṣeṣya adj. mit Verlangen zu erstreben begehrungswerth
Eshti eṣṭi f. Wunsch, Begehren
Eta eta adj. eilend, dahinschiessend Hirschart; Hirschfell; Hirschkuh
Etad etad auf diese Weise dort
Etad etad dieser hier, dieser
Etadrish etādṛś adj. ein solcher
Etagva etagva adj. schnell kommend, eilend
Etasha etaśa adj. eilend Ross, Sonnenross
Etavat etāvat adj. so gross so viel; so sehr
Eti eti f. Ankunft, Herbeikommen
Etu etu m. Gang
Eva eva adj. eilend, rasch, Raschen, Rosse, einem Lauf, Gang
Eva eva so, auf diese Weise so, auf diese Weise wie..., so..
Evara evāra adj. recht geeignet
Evavada evāvada adj. so, WAHR redend, wahrhaftig
Evaya evayā adj. rasch gehend
Evayamarut evayāmarut m. rasch gehende Marutschar
Evayavan evayāvan adj. rasch gehend eilend


G

Buchstabe G Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Ga gā gehen, kommen, wandern; weggehen; kommen, kommen hingehen
Ga ga adj. gehend
Ga gā singen; singen; singen singen; besingen
Gabhasti gabhasti m. Hand, Vorderarm; zweizackig Deichsel
Gabhastiputa gabhastipūta adj. mit den Händen geläutert
Gabhira gabhīra adj. tief unergründlich, unerschöpflich, tief, unergründlich
Gabhiravepas gabhīravepas adj. tiefe Erregung habend, tief erregt
Gada gada m. Krankheit
Gadh gadh umklammern
Gadha gādha n. Ort im Wasser, wo man festen Fuss fassen kann seichte Stelle, Furt
Gadhya gadhya adj. was festzuhalten, zu erbeuten ist
Gah gāh tauchen, tief eindringen
Gaha gāha m. Innere, Tiefe
Gahana gahana n. Dickicht, Versteck; undurchdringliches Dunkel unergründliche Tiefe
Galda galdā f. Abseihen
Gam gam kommen, davongehen, fortgehen; kommen hingehen, kommen
Gama gama adj. gehend
Gambhara gambhara n. Tiefe, Abgrund
Gambhira gambhīra adj. tief, tief nach unten ragend, in der Tiefe weilend; Tiefe, tiefe, unergründliche Raum
Gambhirachetas gambhīracetas adj. tiefsinnig
Gambhirashansa gambhīraśaṃsa adj. in dem tiefen, unergründlichen Raume gebietend
Gambhiravepas gambhīravepas adj. tieferregt
Gamishtha gamiṣṭha adj. aufs beste, aufs hilfreichste kommend
Gana gaṇa m. Schar, Schar Schar Heerde
Ganapati gaṇapati m. Führer der Schar
Ganashri gaṇaśri adj. in Scharen gehend
Gandha gandha m. Geruch, Duft
Gandharva gāndharva adj. gandharvisch
Gandhi gandhi adj. riechend, duftend
Ganga gaṅgā f. Ganges
Gangya gāṅgya adj. am Ganges befindlich
Gantu gantu m. Gang, Lebensgang, Lebenslauf
Ganya gaṇya adj. aus Scharen bestehend
Gar gar wachen, wachsam sein; wachen bedacht sein regsam sein, regsam
Gara gara m. Trank, Flüssigkeit
Garbha garbha m. Mutterleib, Leibesfrucht, Leibesfrucht Brut Frucht
Garbhadhi garbhadhi m. Ort der Begattung, Nest
Garbharasa garbharasa adj. schwängernde Feuchtigkeit habend
Garbhatva garbhatva n. Schwangerschaft
Garbhin garbhin adj. schwanger
Gardabha gardabha m. Esel
Gargara gargara m. Laute, Harfe
Garh garh klagen, tadeln
Garhapatya gārhapatya n. Herrschaft im Hause Haushaltung, Hausstand
Garshteya gārṣṭeya adj. von einer Färse geboren
Garta garta m. hoher Stuhl, Thron erhöhter Platz
Gartaruh gartāruh adj. den erhöhten Platz im Streitwagen besteigend
Gartasad gartasad adj. auf dem erhöhten Platze des Streitwagens sitzend
Garutmat garutmat adj. in der Höhe schwebend
Gatasu gatāsu adj. dessen Leben entwichen ist, entseelt, todt
Gatha gāthā f. Gesang
Gatha gāthā f. Gesang
Gathapati gāthapati m. Herr des Gesanges
Gathashravas gāthaśravas adj. sangberühmt
Gathin gāthin m. Sänger
Gati gati f. Gang
Gatra gātra n. Glied des Körpers
Gatu gātu m. Gang, Bahn Gang, Bahn, Bahn Fortgang, gedeihlicher Fortgang
Gatu gātu m. Gesang Sänger
Gatumat gātumat adj. guten Fortgang habend
Gatuvid gātuvid adj. freie Bahn guten Fortgang, Wohlfahrt verschaffend; freie Bahn findend
Gatuy gātuy freie Bahn schaffen; in Gang setzen, fördern
Gatvan gatvan adj. gehend
Gava gava adj. gehend
Gavashir gavāśir adj. mit Milch gemischt, Milchgemisch
Gaveshana gaveṣaṇa adj. Gut begehrend; kampflustig, dem Kampfe der Beute zueilend
Gavish gaviṣ adj. nach Kühen begierig nach Milch begierig
Gavishti gaviṣṭi adj. Rinder begehrend nach Soma begierig, nach Gut begierig; Begierde nach Gut
Gavy gavy Rinder, Kühe begehrend, Gut begehrend; kampflustig, Rinder als Beute begehrend
Gavya gavya adj. aus Rindern Kühen bestehend, von ihnen stammend, ihnen zugehörend, Kuhheerde, Reichthum an Kühen
Gavya gavyā f. Verlangen nach dem Besitze von Rindern Lust an Kühen, Kampfbegierde; Begierde nach Milch
Gavyayu gavyayu adj. nach Rindern begierig
Gavyu gavyu adj. nach dem Besitz von Rindern strebend Lust daran habend kampflustig, nach Milch begierig
Gavyuti gavyūti f. Weideland
Gaya gaya m. Hausstand, Wohnsitz
Gaya gāya adj. schreitend
Gayas gāyas n. Gesang
Gayasadhana gayasādhana adj. den Hausstand segnend, gedeihen lassend
Gayasphana gayasphāna adj. den Hausstand mehrend
Gayatra gāyatra n. Gesang, Lied
Gayatravartani gāyatravartani adj. in Liedform sich bewegend
Gayatravepas gāyatravepas adj. zu Gesängen anregend
Gayatrin gāyatrin m. Liedersänger
Geha geha n. Haus
Gehya gehya n. Hausrath
Ghana ghana Zermalmer, Vernichter, Keule; Erschlagen
Ghanaghana ghanāghana kampftüchtig
Ghar ghar beträufeln träufeln lassen
Gharma gharma Sonnenwärme, Sonnenglut; Feuerglut; Feuerglut Kessel, heissgemachte Opfertrank
Gharmasad gharmasad adj. in der Glut wohnend
Gharmastubh gharmastubh adj. in Glut rauschend
Gharmasvaras gharmasvaras adj. von heissem Opfertrank rauschend
Gharmasveda gharmasveda adj. dessen Schweiss Glut ist, mit heissem Schweisse bedeckt, schweissglühend
Gharmin gharmin adj. der den heissen Opfertrank trägt bereitet hat
Gharnyeshtha gharmyeṣṭhā im Hause weilend
Ghas ghas verspeisen, verzehren, fressen
Ghasi ghāsi m. Futter, Speise
Ghna ghna adj. tödtend, verderbend
Ghora ghora adj. furchtbar, grausig, scheueinflössend, ehrfurchtgebietend; das grauenerregende Werk, Zauberwerk
Ghorachaksas ghoracakṣas adj. grausig blickend aussehend
Ghoravarpas ghoravarpas adj. ehrfurchtgebietende Gestalt habend
Ghosha ghoṣa m. Schlachtgeschrei; Lobgeschrei Gebrüll Stampfen Wiehern
Ghoshi ghoṣi adj. laut ertönend
Ghra ghrā liebkosen, küssen
Ghransa ghraṃsa m. Sonnenglut Sonnenhelle, Sonnenschein
Ghrina ghṛṇa m. Sonnenglut
Ghrinivat ghṛṇīvat adj. mit Glut versehen, glühend
Ghrishu ghṛṣu adj. lustig, munter, wild
Ghrishvi ghṛṣvi adj. erfreuend, erfrischend
Ghrishviradhas ghṛṣvirādhas adj. erfreuende Gaben habend
Ghrita ghṛta n. Fett, Rahm der Milch, Sahne, Butter; Schmelzbutter
Ghritach ghṛtāc adj. fettreich, butterreich; von Butterspenden begleitet; mit Schmelzbutter gefüllte Löffel
Ghritaduh ghṛtaduh adj. Rahm milchend
Ghritahasta ghṛtahasta adj. Butter in der Hand habend
Ghritahavana ghṛtāhavana adj. dessen Zugiessung die Schmelzbutter ist, dem die Schmelzbutter zugegossen wird
Ghritakesha ghṛtakeśa adj. dessen Haupthaar von Fett trieft
Ghritanirnij ghṛtanirṇij adj. dessen Gewand Fett Butter ist, in Fett gehüllt
Ghritanna ghṛtānna adj. dessen Speise Butter ist
Ghritapad ghṛtapad adj. dessen Fuss von Fett trieft
Ghritaprasatta ghṛtaprasatta adj. in Schmelzbutter seinen Sitz nehmend
Ghritapratika ghṛtapratīka adj. dessen Antlitz von Fett glänzend ist
Ghritaprayas ghṛtaprayas adj. dessen Leckerbissen Butter ist
Ghritaprich ghṛtapṛc adj. Butter beimischend schenkend
Ghritaprishtha ghṛtapṛṣṭha adj. dessen Rücken mit Fett bestrichen ist, dessen Rücken mit Opferbutter beträufelt ist von Fett trieft
Ghritaprush ghṛtapruṣ adj. Fett spritzend
Ghritapu ghṛtapū adj. Butter klärend
Ghritaschut ghṛtaścut adj. Fett träufelnd
Ghritashri ghṛtaśrī adj. mit Fett gemischt fettdurchtränkt
Ghritasna ghṛtasnā adj. in Fett getaucht
Ghritasnu ghṛtasnu adj. Fett auf dem Rücken habend
Ghritasnu ghṛtasnu adj. Fett träufelnd
Ghritasuti ghṛtāsuti adj. dessen Trank fette Milch Schmelzbutter ist
Ghritavartani ghṛtavartani adj. dessen Weg Geleise von Fett trieft
Ghritavat ghṛtavat adj. fettreich, mit Butter versehen
Ghritavridh ghṛtāvṛdh adj. des Fettes sich erfreuend
Ghritayoni ghṛtayoni adj. Fett im Schoose habend, Fett mit sich führend
Ghus ghus laut verkünden, laut ertönen, kund werden
Gir gir adj. erhaben; erhebend, preisend, Lobsänger, Verehrer; Lob, Preis, Loblied
Gir gir preisen, ehren; preisen, loben, erheben, rühmen preisen, rühmen, anpreisen
Gir gir verschlingen
Giravridh girāvṛdh adj. an Loblied sich ergötzend
Giri giri m. Berg, Gebirge
Giribhraj giribhraj adj. Berge durchbrechend, aus ihnen hervorbrechend
Girija girijā adj. in der Höhe entsprungen
Giriksit girikṣit adj. auf Bergen in der Höhe wohnend
Girishtha giriṣṭhā adj. auf Bergen befindlich, auf Gebirgen hausend; auf Bergen seinen Standort, seine Heimat habend, von dort stammend
Girvahas girvāhas adj. dem Loblieder dargebracht werden
Girvan girvan adj. reich an Lob
Girvanas girvaṇas adj. der an Lobliedern Lust hat
Girvavah girvavah adj. den lobreichen fahrend
Gla glā ermüden
Gma gmā f. Erde
Gman gman m. Bahn
Gnaspati gnāspati m. Gemahl eines göttlichen Weibes
Gnaspatni gnāspatnī f. göttliches Eheweib
Gnavat gnāvat adj. mit göttlichen Weibern verbunden
Go go m. Stier; Rind, Rind Kuh, Kuh
Goagra goagra adj. wobei Rinder, das Vornehmste sind
Goajana goajana adj. Rinder antreibend, zum Antreiben der Rinder dienend
Goarnas goarṇas adj. an Rindern reich, von Rinderheerden flutend
Gobandhu gobandhu adj. mit der Kuh verwandt
Gobhaj gobhāj adj. Rinder mitteilend
Goda godā adj. Rinder schenkend
Godari godari adj. Rinder herauspaltend, schenkend
Godatra godatra adj. Rinder schenkend
Godha godhā f. Sehne Saite
Godhayas godhāyas adj. Kühe hegend
Goduh goduh adj. Kühe melkend Kuhmelker; Kuhmelkung
Goghna goghna adj. den Rindern verderblich
Goha goha m. Versteck, Lager
Gohan gohan adj. Rinder tödtend
Gohana gohana adj. verbergend, verdeckend
Goja gojā adj. aus der Kuh entsprungen
Gojata gojāta adj. aus den Kühen geboren
Gojira gojīra adj. den Kühen zueilend
Gojit gojit adj. Rinder erbeutend gewinnend
Gokama gokāma adj. Rinder Kühe begehrend
Gomagha gomagha adj. Fülle an Rindern, Kühen Milch habend
Gomat gomat adj. an Rindern Kühen reich, aus Rindern bestehend; milchreich
Gomatri gomātṛ adj. eine Kuh zur Mutter habend
Gomaya gomaya adj. aus Rindern bestehend
Gomayu gomāyu adj. wie ein Rind brüllend
Gonyoghas gonyoghas adj. in die Kühe Milch herniederfahrend
Goopasha goopaśa adj. mit Riemengeflecht versehen
Gopa gopā m. Hirt, Hüter, Behüter
Gopa gopa m. Kuhhirt; Behüter
Gopajihva gopājihva adj. der die Stimme eines Hirten hat
Goparinas goparīṇas adj. Fülle von Kühen besitzend; reich mit Milch versehen
Gopati gopati m. Herr Besitzer der Rinderheerden
Gopavat gopāvat adj. mit Hütern versehen, Schutz gewährend
Gopay gopāy behüten
Gopayatya gopayatya adj. zu bewahren, zu behüten
Gopitha gopītha m. Hut, Schutz
Gopitha gopītha m. Milchtrunk
Gopithya gopīthya n. Schützen, Schutz verleihen
Gora gora adj. weisslich, gelblich, röthlich; Büffelart Büffel Kuh
Gorabhasa gorabhasa adj. nach den Kühen der Milch gierig
Gorijika goṛjīka adj. mit Milch gemischt
Gorudha gorudha adj. die Kühe abwehrend
Gosakhi gosakhi adj. mit Milch verbunden
Goshakhi goṣakhi adj. Rinder besitzend
Goshani goṣaṇi adj. Rinder gewinnend verleihend
Goshati goṣāti f. Erlangung von Rindern Kampf um Rinder
Goshrita gośrīta adj. mit Milch gemischt
Goshtha goṣṭha m. Standort für Kühe Kuhstall
Goshuyudh goṣuyudh adj. um Rinder kämpfend um Beute kämpfend
Gotra gotra n. Kuhstall, Kuhhürde
Gotrabhid gotrabhid adj. den Kuhstall spaltend öffnend
Govapus govapus adj. die Gestalt der Kühe habend
Govid govid adj. Rinder Kühe verschaffend
Govindu govindu adj. Kühe aufsuchend
Grabh grabh ergreifen ergreifen zu sich nehmen; festhalten, zurückhalten; greifen, einfangen, gefangen nehmen
Grabha grabha m. Besitzergreifen
Grabha grābha m. soviel als man fassen kann Ergreifer
Grabhana grabhaṇa n. Halt, Griff
Grabhanavat grabhaṇavat adj. was einen festen Halt gewährt
Graha graha m. was man mit einem Schöpfgefäss fassen kann, ein Becher voll
Grahi grāhi f. Unholdin
Grahya grāhya adj. zu ergreifen
Grama grāma m. Dorf; Dorfschaft, Gemeinde, Einwohnerschaft, Bewohner, Leute; Schar, Heerschar, Heer
Gramajit grāmajit adj. Heere besiegend
Gramani grāmaṇī adj. die Gemeinde leitend Vorsteher der Gemeinde
Granthi granthi m. Knoten
Granya grāmya adj. in Dörfern Gemeinden lebend
Gras gras fressen, verzehren, verschlingen
Grasishtha grasiṣṭha adj. am meisten verschlingend
Grath grath knüpfen, binden
Grathin grathin adj. ränkevoll
Gravagrabha grāvagrābha m. der die Presssteine handhabt
Gravahasta grāvahasta adj. die Somasteine handhabend
Gravan grāvan m. Stein Pressstein
Gribh gṛbh f. Ergreifen
Gribha gṛbha m. Wohnstätte
Gribhay gṛbhāy ergreifen ergreifen
Gribhi gṛbhi adj. in sich fassend, zu fassen, festzuhalten, fassend
Gribhitatati gṛbhītatāti f. Ergriffensein
Gridhnu gṛdhnu rasch; hastig, sich übereilend
Gridhra gṛdhra adj. gierig, begierig, eifrig strebend; Geier
Gridhrayatu gṛdhrayātu m. Dämon in Gestalt eines Geiers
Griha gṛha Diener Haus Wohnstätte
Grihamedha gṛhamedha adj. am Hausopfer Anteil habend
Grihamedhiya gṛhamedhīya adj. zum Hausopfer gehörig
Grihapati gṛhapati m. Hausherr
Grihapatni gṛhapatnī f. Hausfrau
Grihu gṛhu m. Bettler
Grishma grīṣma m. Sommer
Grishti gṛṣṭi f. Färse
Gritsa gṛtsa rasch, gewandt; geistig gewandt, klug, weise
Griva grīvā Hinterhals, Nacken
Gu gu hören lassen, verkünden
Guda gudā Gedärme
Guh guh verhüllen, verbergen, beseitigen, beseitigen wollen
Guh guh f. Versteck
Guha guhā verbergen
Guha guhā verhüllen beseitigen
Guha guhā f. Versteck, Verborgenen, geheim; verbergen, verstecken, verhüllen, beseitigen
Guhadavadya guhadavadya adj. Fehler verdeckend
Guhia guhia adj. zu verbergen, zu beseitigen verborgen, geheim, geheimnissvoll; Verborgene, Geheimnissvolle, Geheimniss
Gup gup behüten, bewahren, schützen
Gur gur beifällig annehmen, angenehm, willkommen; preisen
Gurdhay gūrdhay preisen, erheben
Gurtamanas gūrtamanas adj. holdgesinnt
Gurtashravas gūrtaśravas adj. dessen Ruhm hoch gepriesen wird
Gurtavachas gūrtavacas adj. angenehm redend
Gurtavasu gūrtāvasu adj. der gepriesene angenehme Güter hat
Gurti gūrti f. Rühmen, Preisen Loblied
Guru guru adj. schwer schwer drückend, heftig, hart
Gushpita guṣpita adj. verflochten, verschlungen
Gva gva adj. kommend


H

Buchstabe H Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Ha hā gehen, schreiten; weichen, zurückweichen; weichen, nachgeben verlustig gehen; hindringen
Ha hā verlassen, im Stiche lassen; verlassen, weichen verlassen, zurücklassen; aufgeben
Han han schlagen, erschlagen, tödtlich treffen, tödten; tödten, schlagen
Hanishtha haniṣṭha adj. heftigst schlagend
Hanman hanman Hieb, Schlag, Stoss; Waffe zum Schlagen Schleudern
Hansa haṃsa Gans
Hanta hanta wohlan, auf!
Hantri hantṛ m. Tödter, Besieger
Hanu hanu Kinnbacken
Har har zürnen, grollen; zürnen
Haras haras Flamme, Flammenglut; Flammenschärfe, Flammenschneide, Flammenspitze
Haras haras Nehmen, Ergreifen, Empfangen, Griff
Harasvat harasvat adj. mit Glut begabt anpackend
Hardi hārdi n. Herz, Eingeweide
Hari hari adj. feuerfarben, goldgelb, glänzend gelb goldfarbiges, feuerfarbiges Ross, Fuchs; Rosse, Füchse feuerfarbenes Ross goldglänzende Blitz
Haridhayas haridhāyas adj. den goldfarbenen Soma nährend
Haridru haridru adj. den gelben Rossen nachrennend
Harijata harijāta adj. goldglänzend geboren geartet
Harikesha harikeśa adj. goldgelbes Haupthaar habend, goldhaarig, blondhaarig
Hariman hariman m. Gelbsucht
Harimanyusayaka harimanyusāyaka adj. dessen Zorneswaffe goldfarben ist
Harimbhara harimbhara adj. den goldfarbenen Blitz tragend
Harina hariṇa m. Gazelle
Haripa haripā adj. den goldfarbenen Soma trinkend
Haripriya haripriya adj. an dem goldfarbenen Soma Gefallen findend
Harischandra hariścandra adj. golden glänzend
Harishash hariṣāś den gelben Rossen folgend
Harishipra hariśipra adj. dessen Helmvisier golden goldfarbig ist
Harishmasharu hariśmaśāru adj. goldbärtig, blondbärtig
Harishri hariśrī adj. golden glänzend
Harishtha hariṣṭhā adj. auf goldfarbenem Rosse sich befindend
Harit harit adj. feuerfarben, goldgelb; goldfarbene Stute
Harita harita adj. gelb glänzend gelb, blond
Haritvat haritvat adj. goldgelb
Harivarpas harivarpas adj. goldfarbenes Anschen habend
Harivat harivat adj. goldfarbene Rosse habend; auf den goldfarbenen Soma sich bezichend
Harivrata harivrata adj. dessen Werk gelbglänzend ist
Hariyoga hariyoga adj. mit goldgelben Rossen bespannt
Hariyojana hariyojana n. Anschirren der goldfarbenen Rosse
Hariyojana hāriyojana adj. das Anschirren der goldfarbenen Rosse veranlassend
Hariyupa hariyūpa m. goldgelber Pfosten
Harmieshtha harmieṣṭhā im Hause Stalle weilend
Harnya harmya adj. Haus, Wohnstätte; Hausgenossenschaft, Familie; Kerker
Harshi harṣi freudige Erregung
Harshin harṣin adj. sich erfreuend
Harshumat harṣumat adj. freudebringend
Hary hary gerne annehmen; Gefallen finden sich ergötzen; lieben, liebend hegen
Hary hary mit goldgelbem Glanze strahlen, leuchten
Haryashva haryaśva adj. goldgelbe Rosse habend
Haryashvaprasuta haryaśvaprasūta adj. von dem Lenker der Goldrosse hervorgebracht
Haryata haryata begehrenswerth, erwünscht
Has has spotten
Has hās wettlaufen, um die Wette laufen; wettlaufen lassen
Hasa hasa m. Scherz, Spiel, laute Fröhlichkeit
Hasana hasanā f. Scherz, munterer Zuspruch
Haskara haskāra adj. lachend, munter
Haskartri haskartṛ m. Erfreuer
Hasra hasra adj. lächelnd
Hasta hasta m. Hand
Hastachyuta hastacyuta adj. mit der Hand in Bewegung gesetzt
Hastachyuti hastacyuti f. rasche Bewegung der Hände
Hastaghna hastaghna m. Schutzriemen
Hastagrabha hastagrābha adj. der die Hand ergriffen hat, vermählt
Hastagrihya hastagṛhya die Hand ergreifend nach Ergreifung der Hand:
Hastavat hastavat adj. mit Händen versehen
Hastayata hastayata adj. mit der Hand gelenkt
Hastin hastin handbegabt, die Hände geschickt gebrauchend, an der Hand befindlich, mit Rüssel versehen
Hastya hastya adj. mit den Händen bereitet
Hatavrishan hatavṛṣan adj. dem der Stier (der Herr) getödtet ist
Hatha hatha m. tödtlicher Schlag
Hati hati f. Tödten, Beschädigen
Hatnu hatnu adj. tödtlich
Hatya hatya n. Erschlagen
Hatya hatyā f. Kampf
Hava hava m. Ruf, Anrufung
Havana havana Anrufung; Kampfgeschrei, Kampf
Havana havana Opferguss, Trankopfer
Havanashrut havanaśrut adj. Anrufung hörend
Havanasyad havanasyad adj. dem Rufe zueilend
Havas havas n. Anrufung
Haviman havīman n. Anrufung
Havirad havirad adj. Opferguss verzehrend
Haviradya haviradya n. Verzehren des Opfergusses, Opfermahl
Havirda havirdā adj. Opfertrank gebend; Opfertrank annehmend
Havirmathi havirmathi adj. Opferguss durcheinander rührend, Opfer störend
Havirvah havirvah adj. Opferguss fahrend, überbringend
Havis havis Opferguss, Opfertrank, die ausgelassene Butter, Ausgiessung des Opfertrankes
Havishkrit haviṣkṛt adj. den Opferguss bereitend; Bereiter des Trankopfers
Havishkriti haviṣkṛti f. Bereitung des Opfertrankes
Havishmat haviṣmat adj. mit Trankopfer versehen, von Opferguss begleitet, Trankopfer enthaltend
Havishpa haviṣpa adj. Opferguss trinkend
Havishpati haviṣpati m. Herr des Opfergusses
Havishya haviṣya adj. mit havis versehen
Havya havyā f. Anrufung
Havya havya der anzurufen ist, der herbeizurufen, herbeizuwünschen ist
Havya havya n. Opfertrank
Havyad havyād adj. Opfer verzehrend
Havyadati havyadāti adj. Opfergüsse in Empfang nehmend gebend, Opfergabe
Havyajushti havyajuṣṭi f. Geniessen der Opfertränke
Havyasud havyasūd adj. die Opfertränke angenehm machend, versüssend
Havyavah havyavah adj. Opferguss fahrend, Opfertrank darbringend, Opferbringer
Havyavahana havyavāhana adj. Opferguss fahrend
Haya haya adj. antreibend
Haya haya m. Ross
Haye haye o, ei, wohlan
Heda heḍa m. Zorn
Hedana heḍana n. Erzürnung
Heman heman n. Eifer
Hemanta hemanta m. Winter
Henyavat hemyāvat adj. im Stall gehalten, wohlgepflegt
Hertri hertṛ m. Treiber des Rosses
Hesh heṣ wiehern
Heshakratu heṣakratu adj. mächtig brüllend
Heshas heṣas n. Geschoss
Heshasvat heṣasvat adj. mit Geschoss versehen, bewaffnet
Heti heti f. Wurfwaffe, Lanze Anprall, Andrang; Eile, schnelles Dahinjagen, Lauf
Hetu hetu m. Ursache, Antrieb
Hi hi denn
Hi hi treiben, vorwärtstreiben, entsenden, vorwärtstreiben; schleudern entsenden; senden, zutreiben, zurichten
Hid hīd zürnen; feind sein; zupfen
Him him m. Kälte, Frost
Hima hima Kühlung; Frost; Schnee
Hima himā Winter
Himavat himavat adj. schneebedeckt
Hina hina denn
Hins hiṃs verwunden; verletzen, beschädigen; verletzen, beleidigen, Anstoss Missfallen erwecken
Hinsra hiṃsra adj. verwundend
Hinva hinva adj. anregend erfreuend
Hinya himyā f. Nacht
Hiranin hiraṇin adj. mit Gold geschmückt
Hiranya hiraṇya adj. Gold, Goldschmuck; Goldschatz; golden
Hiranyabahu hiraṇyabāhu adj. goldarmig
Hiranyabhishu hiraṇyābhīśu adj. mit goldenen Zügeln Strängen versehen
Hiranyachakra hiraṇyacakra adj. goldräderig goldene Räder habend
Hiranyada hiraṇyadā adj. Gold gebend
Hiranyadanta hiraṇyadanta adj. goldzahnig
Hiranyagarbha hiraṇyagarbha des Goldes Spross
Hiranyahasta hiraṇyahasta adj. goldhändig
Hiranyajihva hiraṇyajihva adj. goldene Zunge habend
Hiranyajit hiraṇyajit adj. Gold erbeutend
Hiranyakarna hiraṇyakarṇa adj. Goldschmuck am Ohre tragend
Hiranyakesha hiraṇyakeśa adj. goldhaarig
Hiranyakeshya hiraṇyakeśya adj. goldmähnig
Hiranyaksa hiraṇyākṣa adj. goldäugig
Hiranyanemi hiraṇyanemi adj. goldenen Radkranz habend
Hiranyanirnij hiraṇyanirṇij adj. goldenen Schmuck an sich tragend, goldgeschmückt
Hiranyapaksa hiraṇyapakṣa adj. goldene Flügel habend
Hiranyapani hiraṇyapāṇi adj. goldhändig; goldhufig
Hiranyaparna hiraṇyaparṇa adj. goldene Federn habend
Hiranyapava Hiraṇyapāva adj. von Gold glänzend
Hiranyapeshas hiraṇyapeśas adj. goldenen Schmuck tragend
Hiranyapinda hiraṇyapiṇḍa m. Goldklumpen
Hiranyaprauga hiraṇyaprauga adj. mit goldener Vorderdeichsel versehen
Hiranyaratha hiraṇyaratha adj. goldbeladenen goldenen Wagen habend
Hiranyaratha hiraṇyaratha m. goldbeladener Wagen
Hiranyarupa hiraṇyarūpa adj. goldfarben
Hiranyasaṁdrish hiraṇyasaṁdṛś adj. goldähnlich, wie Gold anzusehen
Hiranyashanya hiraṇyaśamya adj. mit goldenem Wagenzapfen versehen
Hiranyashipra hiraṇyaśipra adj. goldenes Visier habend
Hiranyashringa hiraṇyaśṛṅga adj. goldene Hörner habend
Hiranyatvach hiraṇyatvac adj. goldene Decke habend
Hiranyavandhura hiraṇyavandhura adj. mit goldenem Wagensitze versehen
Hiranyavarna hiraṇyavarṇa adj. goldfarben
Hiranyavartani hiraṇyavartani adj. goldene Pfade habend, goldenes Bette habend
Hiranyavashi hiraṇyavāśī adj. goldene Axt habend
Hiranyavat hiraṇyavat adj. mit Gold versehen, goldreich; Besitz an Gold
Hiranyavi hiraṇyavī adj. Gold bringend
Hiranyavid hiraṇyavid adj. Gold schenkend
Hiranyaya hiraṇyaya golden, goldreich
Hiranyaya hiraṇyayā f. Verlangen nach Gold
Hiranyayu hiraṇyayu adj. Gold begehrend, daran Lust habend
Hirimat hirīmat adj. goldfarben
Hirishipra hiriśipra mit goldenem Visier versehen
Hirishmashru hiriśmaśru adj. goldfarbenen Bart habend, goldbärtig
Hiruk hiruk getrennt von, ohne
Hitamitra hitamitra adj. liebe Freunde habend
Hitaprayas hitaprayas adj. dem die Opferspeise vorgesetzt ist der dieselbe aufgetragen hat
Hitavat hitāvat adj. der sein Gut versteckt hat
Hiti hiti f. Anordnung, Einrichtung
Hitvan hitvan adj. eilend
Hladika hlādika m. kühl, erfrischend
Hladikavat hlādikāvat adj. erfrischungsreich, kühlungsreich
Hnu hnu beseitigen, leugnen
Homan homan Erguss Opferguss
Homan homan Rufen
Hoti hoti m. Opferer, Hauptpriester, Opferer Opferer
Hotra hotra n. Amt Werk, seine Schale, von ihm dargebrachte Opfer
Hotra hotrā Anrufung
Hotra hotrā Opferguss
Hotravah. hotravah. das Opfer überbringend
Hotravid hotrāvid adj. den Opferguss kennend, sich darauf verstehend
Hotrimat hotṛmat adj. mit Opferern versehen
Hotrishadana hotṛṣadana n. Sitz des Agni als Opferer
Hotrivurya hotṛvūrya n. die erste Einsetzung des Opferpriesters
Hotriya hotriya adj. zum Opfergusse gehörig; das Werk des Opfergiessens
Hrada hrada m. Meer, Teich, See
Hradechaksus hradecakṣus im See sich spiegelnd
Hraduni hrāduni Hagelwetter, Unwetter
Hradunivrit hrādunīvṛt Hagelwetter, Unwetter heranwälzend
Hri hṛ halten, bringen, herbeiholen; zusammenhalten
Hri hrī sich schämen
Hrid hṛd Herz, Herz Herz von Herzen, willig, gern; die inneren Organe, das
Hridansani hṛdaṃsani adj. das Herz gewinnend Herzgewinner
Hridaya hṛdaya Herz Herz
Hridayavidh hṛdayāvidh adj. das Herz verwundend
Hridayya hṛdayya adj. dem Herzen angehörig, des Herzens
Hridisprish hṛdispṛś adj. das Herz berührend, erfreuend
Hridroga hṛdroga m. Herzkrankheit
Hridya hṛdya adj. dem Herzen theuer, herzlich geliebt, lieb; des Herzens
Hrinay hṛṇāy zürnen
Hrinayu hṛṇāyu adj. zürnend
Hrish hṛṣ sich freuen; sich freuen sich freuen aufgeregt sein; erfreuen
Hrishivat hṛṣīvat freudevoll
Hristuas hṛstuas adj. in die Herzen treffend
Hrittas hṛttas von Herzen, gern
Hrut hrut m. Feind
Hu hu giessen giessen; zugiessen, hineingiessen; giessen
Hu hū rufen, anrufen, auffordern rufen; anrufen anrufen
Hura hura Rächer
Huraschit huraścit adj. Übeltat Trug sinnend
Huruk huruk abseits
Huruk huruk abseits
Huti hūti f. Anrufung
Huvany huvany rufen, beten
Hvara hvāra m. Schlange
Hvaras hvaras Geflecht Trug, Frevel
Hvarya hvārya adj. von der Schlange entsprungen; schlangendgleich fliessend
Hvri hvṛ beugen irre führen stören, schädigen
Hyas hyas gestern


I

Buchstabe I Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

I i gehen, wandern, reiten, fahren, fliegen gehen vor sich gehen, weggehen, weichen, verstreichen weichen
I. nu I. nu jetzt, nun jetzt, nun jetzt, nun, soeben noch noch jetzt, noch ferner
Ibha ibha Dienerschaft, Hausgenossenschaft, Familie
Ibhya ibhya adj. zum Gesinde gehörig, Höriger
Id īḍ anflehen bitten, auffordern, flehen, anrufen; verehren preisen
Id iḍ f. Labetrunk, Labung; Ergiessung des Labetrunkes des Gebetes
Id īḍ f. Verehrung, Preis
Ida idā jetzt, in diesem Augenblicke heute am Tage:
Ida iḍā f. Labetrunk, Labetrunk der Menschen, Labung, Erquickung, Ergiessung des Labetrunkes des Gebetes
Idam idam n. dieser, dieser hier
Idam idam hierher; hier jetzt hiermit denn recht
Idavat iḍāvat mit Labetrunk versehen; Labung darbietend
Iddhagni iddhāgni adj. dessen Feuer angezündet
Idenya īḍenya anzuflehen, zu bitten, zu verehren, zu preisen
Idh idh anzünden, flammen
Idhma idhma m. Brennholz
Idhmabhriti idhmabhṛti adj. mit Herbeibringen des Brennholzes beschäftigt
Idrish īdṛś adj. solcher, gleicher
Idya īḍya zu verehren, zu preisen, verehrungswerth
Ih īh erstreben; begehren
Iha iha hier, hierher, nun
Ihehamatri ihehamātṛ von deren Müttern die eine hier, die andere dort ist
II. II. wie, gleichwie
II. Praep. II. Praep. vor
Ij īj in Bewegung setzen, treiben
Iks īkṣ sehen
Iksenya īkṣeṇya adj. sehenswerth
Im īm ihn, sie, es. ihn, sie, es
Imatha imathā auf diese Art
Ina ina adj. stark, mächtig, wirksam
Indh indh anzünden
Indha indha adj. anzündend
Indhana indhana n. Entflammen, Flamme
Indhanvan indhanvan adj. flammend
Indrabrahmanaspati indrābrahmaṇaspati m. Indra und Brahmanaspati
Indrabrihaspati indrābṛhaspati m. Indra und Brihaspati
Indradvishta indradviṣṭa adj. dem Indra verhasst
Indragni indrāgni m. Indra und Agni
Indragopa indragopā adj. von Indra behütet
Indrahava indrahava m. Anrufung Indra's
Indrajuta indrajūta adj. von Indra beeilt getrieben
Indrajyeshtha indrajyeṣṭha adj. den Indra an der Spitze habend
Indramadana indramādana adj. den Indra erfreuend
Indramarut indrāmarut Indra und die Marut's
Indranasatya indranāsatya m. Indra und die Aśvinen
Indrani indrāṇī f. Gattin Indra's
Indrapana indrapāna adj. dem Indra zum Trunke dienend
Indraparvata indrāparvata m. Indra und Parvata
Indrapatama indrapātama adj. von Indra am liebsten getrunken
Indrapatni indrapatnī f. des Indra Gattin
Indrapita indrapīta adj. von Indra getrunken
Indraprasuta indraprasūta adj. von Indra angeregt
Indrapushan indrāpūṣan m. Indra und Puschan
Indrasakhi indrasakhi adj. den Indra zum Genossen habend
Indrasarathi indrasārathi adj. mit Indra auf gleichem Wagen fahrend
Indrasena indrasenā f. des Indra Heer
Indrashatru indraśatru adj. dem Indra feindlich
Indrasoma indrāsoma m. Indra und Soma
Indrasvat indrasvat adj. dem Indra ähnlich
Indratvota indratvota adj. von dir, o Indra, unterstützt
Indravah indravah adj. den Indra fahrend
Indravaruna indrāvaruṇa m. Indra und Varuna
Indravat indravat adj. von Indra begleitet, in seiner Gemeinschaft befindlich
Indravata indravāta von Indra begehrt
Indravayu indravāyu m. Indra und Vayu
Indravishnu indrāviṣṇu m. Indra und Vischnu
Indray indray sich wie Indra benehmen
Indrayu indrayu adj. nach Indra verlangend
Indreshita indreṣita adj. von Indra ausgesandt angetrieben
Indriya indriya adj. dem Indra gehörig, eigenthümlich, angemessen, lieb, ähnlich dem Indra ähnlich Wesen Eigenthümlichkeit des Indra
Indrota indrota adj. von Indra unterstützt
Indu indu m. lichter Tropfen
Ing iñg schwingen, zücken in zitternde Bewegung versetzen
Injas iñjas Salbe, Mischung; rasch, plötzlich; stracks, gerade drauf los
Inkh īṅkh schaukelnd bewegen, schütteln
Inv inv ausgehen lassen treiben, hintreiben, forttreiben; senden, zuteilen fördern, betreiben fördern, begünstigen
Inva inva adj. eindringend, durchdringend
Ir īr in Bewegung setzen fördern, schaffen sich in Bewegung setzen, kommen
Ira irā f. Labetrunk
Iradh iradh zu gewinnen suchen
Irajyu irajyu adj. mit dem Zurüsten beschäftigt
Iras iras n. Zorn, Gewalttat
Irasy irasy zürnen, sich gewaltthätig benehmen gegen
Irasya irasyā f. Zorn, Gewalttat
Iravat irāvat adj. mit Labetrunk versehen; Labung gewährend, erquickend
Irin irin adj. gewaltthätig, Zwingherr
Irina iriṇa n. Rinnsal; Bach, Quelle
Irma īrma adj. rasch
Irma īrmā rasch, alsbald, auf der Stelle; bereit, zur Hand
Irmanta īrmānta adj. die raschen an beiden Enden habend
Irya irya adj. regsam, rüstig, kräftig
Is is ausrüsten, schmücken heilen, zurechtmachen
Isanay isaṇay zur Eile antreiben, anregen
Ish īś besitzen, zu eigen haben; besitzen; ein Recht Ansprüche haben, gebieten
Ish īṣ enteilen, fliehen; fliehen, weichen weichen, ihn verlassen; abweichen; verlassen
Ish iṣ suchen suchen begehren, zu erlangen suchen, haben wollen, hinstreben; Verlangen haben
Ish iṣ f. Trank, Labetrunk, Nahrungssaft, Milchtrank; Milch Saft Opfertrank
Isha īṣā f. Deichsel
Isha iṣa adj. mit Opfertrank versehen begierig
Ishahstut iṣaḥstut f. Lob des Wohlstandes
Ishanakrit īśānakṛt adj. als Herrscher, Gebieter, Besitzer von Reichthümern handelnd
Ishani iṣaṇi f. Antreiben
Ishany iṣaṇy zur Eile antreiben, herbeitreiben, anregen
Ishanya iṣaṇyā f. Anregung, Antrieb
Ishavat iṣavat adj. kräftig
Ishavya iṣavya adj. Pfeilen zugänglich
Ishay iṣay frisch, kräftig sein
Ishayu iṣayu adj. frisch, kräftig
Ishi iṣi f. Erquickung, Labung
Ishidh iṣidh f. Darbringung, Gabe
Ishkartri iṣkartṛ m. Zurüster, Anordner
Ishkritahava iṣkṛtāhāva adj. dessen Eimer zugerüstet ist
Ishkriti iṣkṛti f. Heilung
Ishmin iṣmin adj. eilend, stürmend
Ishtani iṣṭani adj. rauschend
Ishtapurta iṣṭāpūrta n. Erfüllung der Wünsche Seligkeit
Ishtarashmi iṣṭaraśmi adj. dessen Zügel Stränge sind, wie er sie wünscht
Ishtashva iṣṭāśva adj. dessen Rosse seinem Wunsche entsprechen
Ishtatvata iṣtatvatā f. Begeisterung
Ishtavrata iṣṭavrata adj. dem Wunsche gehorchend
Ishtayaman iṣṭayāman adj. dessen Gang seinem Wunsche gemäss ist
Ishti iṣṭi Beschleunigung, Anregung; Antrieb, Geheiss, Förderung, Hilfe; Labung, Erquickung; Förderer, Helfer
Ishti iṣṭi f. Opfer
Ishu iṣu f. Pfeil
Ishubala iṣubala adj. durch Pfeile stark
Ishudhi iṣudhi m. Köcher
Ishudhy iṣudhy zielen streben hinzielen streben
Ishudhya iṣudhyā f. Streben Flehen
Ishudhyu iṣudhyu adj. strebend, verlangend
Ishuhasta iṣuhasta adj. einen Pfeil in der Hand habend
Ishukrit iṣukṛt adj. wie ein Pfeil verwundend
Ishumat iṣumat adj. mit Pfeilen versehen
Ishuy iṣūy streben, strebsam sein
Itara itara anderer, andere; verschieden
Itas itas von hier
Itatas iṭatas vom Schilfe her
Itauti itaūti adj. von hier aus weiter fördernd; über diese Zeit hinausdauernd
Iti iti m. so vor
Itthadhi itthādhī adj. recht andächtig, recht verlangend
Ittham ittham so, auf diese Weise
Itvan itvan adj. gehend
Itvara itvara adj. gehend
Itya ityā f. Gang Zug
Iva iva wie, gleichsam
Ivat īvat adj. so gross, so trefflich
Iyachaksas īyacakṣas adj. dessen Auge weithin dringt
Iyaks. iyakṣ. opfern verehren wollen, gern opfern verehren, erflehen, ersehnen; bitten
Iyaksu iyakṣu adj. gern opfernd nach den Göttern verlangend
Iyat iyat adj. so gross; nur so gross
Iyattaka iyattaka adj. so klein, so winzig


J

Buchstabe J Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Ja adj. geboren, geartet, Kind; Geschöpf, Wesen
Jabaru jabāru adj. eilend
Jabh jabh schnappen; zermalmen
Jadhu jaḍhu adj. stumpfsinnig
Jagaruka jāgarūka adj. wachsam
Jagat jagat adj. gehend, fähig sich zu bewegen, lebendig, die gehende, lang dahinschreitende belebte Welt, das sich bewegende, belebte Welt
Jagatpa jagatpā adj. das Lebendige beschützend
Jaghana jaghana m. Hinterbacke, Schamgegend
Jaghana jāghana m. Hüfte, Lende
Jaghni jaghni adj. schlagend, erschlagend
Jaghri jaghri adj. spritzend
Jagmi jagmi adj. eilig gehend
Jagratsvapna jāgratsvapna adj. im wachen Zustande und im Schlafe vorkommend
Jagrivi jāgṛvi adj. wachsam, wachsam, regsam, wachsam, nicht ablassend
Jaguri jaguri adj. führend
Jajj jajhjh zischen sprühen
Jaks jakṣ lachen
Jaks jakṣ verzehren, geniessen
Jalasha jalāṣa adj. heilend
Jalashabheshaja jalāṣabheṣaja adj. heilende Arzneien habend
Jalp jalp murmeln, flüstern
Jalpi jalpi f. leises Reden, Flüstern
Jamadagnidatta jamadagnidatta adj. von Jamadagni gegeben
Jamatri jāmātṛ m. Eidam
Jambha jambha m. Gebiss
Jambhasuta jambhasuta adj. mit dem Gebiss ausgepresst
Jami jāmi adj. leibliche Schwester; Schwester Bruder; Geschwister, verschwistert; blutsverwandt, verwandt
Jamitva jāmitva n. Verwandtschaft
Jamivat jāmivat wie Blutsverwandte
Jan jan f. gebären; zeugen, erzeugen erzeugen entstehen lassen
Jana jana m. beseelte Wesen, Mensch Schar Stamm Volk
Jana jāna n. Geburt, Ursprung Geburtsstätte
Janabhaksa janabhakṣa adj. Menschen als Anteil Besitz habend, über Menschen gebietend
Janana janana m. Erzeuger, Schöpfer
Janansaha janaṃsaha adj. die Menschen bewältigend
Janapana janapāna adj. den Menschen zum Trunke dienend
Janarajan janarājan m. Beherrscher des Volks
Janas janas n. Geschlecht
Janashah janāṣah adj. Menschen bewältigend
Janashri janaśrī adj. Menschen beglückend
Janayopana janayopana adj. Leute tilgend
Jangha jaṅghā f. der untere Teil des Beines vom Knöchel bis zum Knie
Janhas jaṃhas n. Weg, Gang, Bahn Schwinge, Flügel
Jani jāni f. Weib, Gattin
Jani jani f. Weib; Gattin, Götterweiber
Janida janidā adj. ein Weib verleihend
Janidha janidhā m. Brautführer
Janiman janiman n. Geburt Ursprung; Spross, Nachkommenschaft; Geschöpf, Wesen; Geschlecht, Stamm
Janitra janitra n. Geburtsstätte
Janitri janitṛ m. Erzeuger, Hervorbringer, Schöpfer, Erzeuger, Vater
Janitri janitṛ m. Erzeuger, Vater
Janitri janitrī f. Gebärerin, Mutter
Janitva janitva n. Ehestand
Janivat janivat adj. beweibt vermählt
Janiy janīy nach einer Gattin verlangen
Janj jañj sprühen, flimmern
Janjanabhavat jañjaṇābhavat adj. sprühend, flimmernd
Janman janman Geburt; Geburtsstätte; Art und Weise Erzeugtes, Kinder, Nachkommen; Angehörige, Sippschaft
Jantu jantu m. Erzeugtes Kind, Nachkomme; Angehörige, Diener; lebende Wesen, Menschen, Leute, Geschlecht, Stamm
Janu jānu Knie
Janus janus n. Geburt, Ursprung; Schöpfung, Hervorbringung; Geschöpf, Wesen; Geschlecht, Stamm, Art, Wesen, Eigenthümlichkeit
Janya janya adj. dem Stamme, der Gemeinde angehörig fremden Leuten angehörig, von ausgehend Brautführer Gemeinde
Jar jar aufreiben, gebrechlich machen, alt machen; alt werden lassen, ein hohes Alter erreichen lassen; gebrechlich werden, altern, aufgezehrt werden; zerrieben werden
Jar jar sich nahen, herbeikommen
Jara jara m. Abnutzung, Aufreibung
Jara jarā f. Alter, Lebensalter
Jara jāra adj. alternd
Jara jāra m. Buhle
Jara jarā f. Lied, Gesang, Anruf
Jarabodha jarābodha adj. auf den Anruf achtend
Jaradashti jaradaṣṭi adj. langlebig; Langlebigkeit
Jaradvish jaradviṣ adj. Alter, Gebrechlichkeit hassend
Jarana jaraṇa adj. alt, greis, morsch
Jarana jaraṇā f. Alter
Jarana jaraṇā f. Rauschen
Jaranipra jaraṇiprā adj. Aufzehrung Hinschwinden der Kräfte erleidend
Jaranya jaraṇyā f. Gebrechlichkeit
Jaranyu jaraṇyu adj. zurufend
Jaras jaras Altersschwäche, Gebrechlichkeit; Lebensalter, hohes Alter
Jaray jāray liebkosen
Jarayu jarayu adj. alternd
Jarayu jarāyu adj. hinfällig, vergänglich; Nachgeburt
Jarbhari jarbhari adj. nährend
Jariman jariman Altersschwäche; Alter, hohes Alter
Jarini jāriṇī adj. die einen Buhlen hat, die Verliebte
Jaritri jaritṛ m. Sänger, Anrufer
Jarya jārya n. Vertraulichkeit, Liebe
Jas jas vergehen, verschwinden
Jaspati jāspati m. Haus und Herr
Jaspati jāspati m. Herr der Familie Hausvater
Jaspatya jāspatya n. Hausvaterschaft
Jasu jasu f. Erschöpfung, Mattigkeit Ruhestätte
Jasuri jasuri adj. erschöpft, matt
Jasvan jasvan adj. elend
Jata jāta m. Sohn; lebendes Wesen, lebendes Wesen; Geschlecht, Stamm; Geburt, Ursprung
Jatavedas jātavedas m. der die Wesen kennt Wesenkenner”
Jatavidya jātavidyā f. Wissen von den Wesen von dem Wesen der Dinge
Jathala jaṭhala n. Leibesgrösse
Jathara jaṭhara Bauch, Magen, Mutterleib; Eingeweide, Mutterleib
Jathara jaṭhara n. Leibesgrösse
Jatru jatru m. Schlüsselbein
Jatu jātu jemals, überhaupt
Jatubharman jātūbharman m. seinem Wesen nach von Geburt ein Schützer Kämpfer
Jatushthira jātūṣṭhira adj. urkräftig
Java java adj. eilend, schnell vordringend, Eile, Schnelligkeit
Javan jāvan adj. geboren
Javana javana treibend, anregend
Javas javas n. Schnelligkeit
Javin javin adj. rasch, schnell
Javishtha javiṣṭha schnellste
Javiyas javīyas schneller schneller schneller
Jaya jāyā f. Eheweib, Gattin
Jaya jaya adj. ersiegend, gewinnend
Jayu jāyu adj. siegreich
Jayus jayus adj. siegreich
Jeman jeman siegreich, überlegen
Jeniavasu jeniāvasu adj. herrliches Gut habend
Jenya jenya edel, von hoher Abkunft; herrlich, vorzüglich
Jesa jesa m. Erlangung, Erwerbung
Jetra jetra adj. siegreich; siegverleihend, zum Siege führend; Sieg
Jetri jetṛ Sieger Besieger
Ji ji beleben, erquicken
Ji ji siegen siegen siegreich sein, siegen, gewinnen; besiegen, überwältigen
Jigarti jigarti m. Verschlinger, Verschlucker
Jigatnu jigatnu adj. eilend, sich bewegend
Jighatnu jighatnu adj. zu verletzen strebend
Jigisha jigīṣā f. Wunsch, etwas zu erlangen
Jigishu jigīṣu adj. zu erlangen begierig
Jigyu jigyu adj. siegreich
Jihma jihma adj. schief, schräg nach unten gewandt; quer liegend, wagrecht liegend
Jihmabara jihmabāra adj. dessen Oeffnung schräg nach unten gerichtet ist
Jihmashi jihmaśī quer am Boden liegend
Jihva jihvā f. Zunge
Jihvika jihvikā f. Zünglein
Jimuta jīmūta m. Gewitterwolke
Jinv jinv sich regen, eilen; in rasche Bewegung setzen, beeilen, erregen; fördern, unterstützen; verhelfen; fördern
Jinva jinva adj. fördernd, erregend
Jira jīra adj. rasch, munter, lebhaft, eifrig; antreibend das schnelle Bewegen
Jiradanu jīradānu adj. eilende Tropfen ergiessend, reichlich strömend strömen lassend
Jiradhvara jīrādhvara adj. eifrig lebhaft gefeiert
Jirashochis jiraśocis adj. bewegliches Licht, bewegliche Flamme habend
Jirashva jīrāśva adj. muntere, rasche Rosse habend
Jiri jīri f. fliessendes Wasser, Strom
Jishnu jiṣṇu adj. siegreich
Jiti jīti f. Schaden
Jiti jiti f. Sieg, Gewinn
Jitvan jitvan adj. siegreich
Jiv jīv leben leben. lebendig machen, beleben
Jiva jīva adj. lebend, lebendig Lebende, Lebende; Lebenden
Jivadhanya jīvadhanya adj. das Lebendige reichlich enthaltend reich an Lebenskräften
Jivagribh jīvagṛbh adj. die Lebenden erhaschend, Verfolger
Jivaloka jīvaloka m. Welt Ort der Lebenden
Jivana jīvana n. Leben
Jivapitasarga jīvapītasarga adj. dessen Ergüsse von Lebendigen getrunken werden
Jivaputra jīvaputra adj. dessen Söhne leben
Jivashansa jīvaśaṃsa adj. von Lebenden gelobt
Jivatu jīvātu f. Leben
Jivayaja jīvayāja m. Opfer von Lebendigem
Jivita jīvita lebendes Wesen; Leben
Jivri jivri adj. gebrechlich, alt, greis
Jma jmā f. Erde
Jman jman Bahn
Jmay jmāy zur Erde streben
Jmaya jmayā adj. Bahn entlang gehend
Jna jñā kennen, bekannt, vertraut sein, bekannte, vertraute; erkennen, wahrnehmen
Jnati jñāti m. naher Blutsverwandter, Verwandter
Jnu jñu Knie
Jnubadh jñubādh adj. kniend
Jogu jogū adj. laut singend, lobsingend
Johutra johūtra adj. laut rufend laut rauschend laut wiehernd
Josha joṣa m. Gefallen, Belieben nach Belieben
Joshas joṣas n. Gefallen, Belieben
Joshavaka joṣavāka m. gefällige, liebliche Rede
Joshtri joṣṭṛ m. Begehrer
Joshya joṣya adj. woran man Gefallen findet, willkommen
Jrayas jrayas Strecke die ausgedehnte Fläche, Felder Triften Körperraum
Jrayasana jrayasāna adj. weit ausgedehnt, grossen Umfang einnehmend
Jri jri gehen, schreiten
Jrimbh jṛmbh sich ausdehnen
Ju jū eilen, in rasche Bewegung versetzen, antreiben, beeilen, scheuchen, wegtreiben betreiben; geistig anregen, begeistern, fördern
Ju adj. eilend, rasch, Ross
Jugurvani jugurvaṇi adj. preislustig
Juhu juhū f. Opferlöffel, Giesslöffel
Juhu juhū f. Zunge
Juhvasya juhvāsya adj. der den Opferlöffel in den Mund nimmt
Jur jur gebrechlich werden, altern, hinfällig machen, altern machen; mürbe hinfällig uralt
Jurni jūrṇi f. Glut, Flamme Feuergeschoss
Jurni jūrṇi adj. singend, knisternd
Jurnin jūrṇin adj. von Glut umgeben
Jurv jūrv versengen, durch Glut verzehren
Jurya jūrya adj. alt, greis
Jush juṣ kosten, schmecken, mit Lust geniessen mit Lust geniessen; gern haben; gefallen; zum Genusse darbieten versuchen, unternehmen
Jushta juṣṭa willkommen, beliebt; erwünscht, angenehm; gern gesehen, willkommen geheissen
Jushti juṣṭi Geniessen, Schmecken, Kosten; Gunst, Liebeserweisung
Juti jūti Eile, Eifer; Anregung, Aufmunterung
Juvas juvas n. Raschheit, Eifer
Jvar jvar fiebern
Jvara jvāra m. Beschwerde
Jya jyā besiegen, überwältigen
Jya jyā Bogensehne
Jya jyā Gewalt, Obergewalt
Jyavaja jyāvāja adj. Schnelle der Bogensehne habend
Jyayas jyāyas adj. mächtiger, vorzüglicher, grösser, älter
Jyeshtha jyeṣṭha adj. mächtigste, vorzüglichste, grösste, bedeutendste, älteste
Jyeshtharaj jyeṣṭharāj m. Oberherr
Jyeshthatama jyeṣṭhatama unter vorzüglichen der vorzüglichste
Jyeshthatati jyeṣṭhatāti Oberherrschaft Oberherr
Jyeshthya jyeṣṭhya n. Obergewalt, Vorrang
Jyok jyok lange, lange Zeit hindurch lange lange lange
Jyotiragra jyotiragra adj. Licht vor sich hin strahlend
Jyotiranika jyotiranīka adj. dessen Antlitz Licht glanz ist
Jyotiratha jyotīratha adj. dessen Wagen Licht ist, auf Licht einherfahrend
Jyotirjarayu jyotirjarāyu adj. dessen Hülle Licht ist
Jyotis jyotis n. Licht, Schein, Glanz, Licht, Helligkeit, Licht innere Licht, Licht
Jyotishkrit jyotiṣkṛt adj. Licht schaffend
Jyotishmat jyotiṣmat adj. glanzreich
Jyut jyut leuchten erleuchte


K

Buchstabe K Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Ka ka wer, welcher, irgendwer, jemand, irgendwer, irgendwelcher, welcher irgend; jeder, wer es auch sei
Ka kā zu erlangen suchen, es gern haben; Gefallen finden, sich erfreuen; gefallen
Kabandhin kabandhin adj. eine Tonne mit sich führend
Kach kac binden
Kachitkara kācitkara adj. alles wirkend sehr wirksam
Kad kad ob stets auf keine Weise
Kada kadā wann? wann immer es sei irgendwann niemals; irgendwann
Kadha kadha in Bezug auf wen? gegen wen?
Kadhapri kadhaprī adj. wen erfreuend
Kadhapriya kadhapriya adj. gegen wen freundlich
Kadriach kadriac adj. wohin gerichtet
Kakardu kakardu m. der Knurren in den Eingeweiden hat, Knurrer
Kakata kakātā Kopf, Scheitel
Kaksa kakṣa m. Gurtgegend, Achselgrube Versteck
Kaksya kakṣya adj. zugerüstet, bereit Leibgurt
Kaksyapra kakṣyaprā adj. den Leibgurt füllend
Kakubh kakubh f. Gipfel; Höcker
Kakud kakud f. Gipfel
Kakud kākud f. Mundhöhle
Kakudmat kakudmat adj. mit einem Höcker versehen
Kakuha kakuha adj. hervorragend, erhaben; hervorragendes Zugthier
Kala kāla m. bestimmter Zeitpunkt, geeigneter Zeitpunkt
Kala kalā f. kleiner Teil eines Ganzen, Sechzehntel
Kalasha kalaśa m. Krug, Topf, Becher
Kalmali kalmali f. bunter, funkelnder Glanz
Kalmalikin kalmalīkin adj. bunt funkelnd
Kalp kalp umbilden, verschieden bilden
Kalpa kalpa adj. geeignet, regelrechtes Werk, frommer Brauch
Kalya kalya adj. wohl auf, gesund
Kalyana kalyāṇa schön, lieblich
Kam kam begehren, verlangen lieben
Kama kāma adj. begehrend, wünschend
Kama kāma m. Begierde, Verlangen, Wunsch Begierde, Verlangen nach Wunsch
Kamakarshana kāmakarśana adj. die Wünsche schmälernd
Kamakati kāmakāti adj. Wünsche heischend
Kamamuta kāmamūta adj. von Begierde getrieben
Kamapra kāmapra adj. Wünsche erfüllend
Kamin kāmin adj. begierig, begierig
Kamp kamp zittern
Kan. kan. n. befriedigt sein, freudig sein, sich gefallen lassen. befriedigt, erfreut sein; Gefallen finden, erfreuen
Kana kāṇa adj. einäugig
Kana kana adj. jung, jugendlich
Kana kanā f. Jungfrau
Kanina kanīna adj. jung; jugendlich
Kaninaka kanīnaka m. Jüngling, Jungfrau
Kanishtha kaniṣṭha adj. jūngste
Kaniyas kanīyas adj. jünger geringere weniger werth
Kankata kaṅkata m. Kamm
Kanvahotri kaṇvahotṛ adj. einen Kanva zum Priester habend
Kanvamat kaṇvamat adj. wie von bereitet
Kanvasakhi kaṇvasakhi m. des Freund
Kanya kāmya adj. begehrenswerth, lieblich
Kanya kanyā f. Jungfrau
Kanyana kanyanā f. Jungfrau
Kapa kāpā f. Wagen
Kapana kapanā f. Raupe
Kaparda kaparda m. Haarflechte
Kapardin kapardin adj. dessen Haar in Form einer Muschel aufgewunden ist zottig
Kapi kapi m. Affe
Kapila kapila adj. bräunlich, röthlich
Kapota kapota m. Täuberich
Kaprith kapṛth m. männliche Glied
Kar kar tun, rühmen, ausgiessen
Kara kara adj. machend, wirkend, thätig Hand
Kara kāra m. Preislied, Gesang; Schlachtgesang
Kara kāra adj. vollbringend
Karambha karambha m. Gerstenbrei, Grütze
Karambhad karambhād adj. Grütze essend
Karambhin karambhin adj. mit Grütze versehen
Karana karaṇa adj. kunstfertig
Karana karaṇa n. Tat
Karanjaha karañjaha adj. dem K. verderblich
Karas karas n. Tat
Karasna karasna m. Vorderarm
Karava kārava m. Sänger
Karhi karhi wann?
Karin kārin adj. singend, lobsingend, jubelnd, Sänger, Lobsänger
Karishtha kariṣṭha adj. am meisten machend
Karishya kariṣya n. Tat
Karkari karkari f. ein musikalisches Instrument, Laute
Karman karman n. Werk, Handlung, Tat Opferwerk, Opferhandlung
Karmanishtha karmaniṣṭhā adj. durch Werke in Werken hervorragend
Karmanya karmaṇya adj. im Werke geschickt, tüchtig
Karmara kārmāra m. Schmied
Karmara kārmāra m. Schmied
Karna karṇa adj. geöhrt, langohrig
Karna karṇa m. Ohr Henkel
Karnagrihya karṇagṛhya am Ohre fassend
Karnashobhana karṇaśobhana n. Ohrschmuck
Karnavat karṇavat adj. mit Ohren versehen
Karnayoni karṇayoni adj. bis zum Ohr zurückgezogen
Karotara kārotara m. Seihe
Karpana kārpāṇa adj. mit dem Schwerte gekämpft
Karsh karś mager werden, abmagern abmagern lassen, mager machen
Karshana karśana adj. schmälernd
Karshman kārṣman n. abgestecktes Ziel des Wettlaufs
Kart kart schneiden spinnen
Karta karta m. Grube, Loch
Kartri kartṛ m. Thäter, Ausführer Schaffer, Urheber
Karu kāru m. Lobsänger, Sänger
Karudatin karūḍatin adj. morsche, zerbrochene Zähne habend
Karudhayas kārudhāyas adj. Sänger pflegend, nährend
Karuna karuṇa n. Handlung, heiliges Werk
Karvara karvara n. Tat Werk
Kas kas sich spalten, sich auftun; sich spalten
Kash kāś hell leuchten
Kasha kaśā f. Peitsche
Kashaplaka kaśaplaka m. Hinterbacke
Kashavat kaśāvat adj. mit einer Peitsche versehen
Kashi kāśi m. geschlossene Hand Hand voll
Kashika kaśīkā f. Wiesel
Kashtha kāṣṭhā f. Rennbahn, Bahn; Ziel der Rennbahn; Bahn
Kata kāṭa m. Grube, Tiefe
Katama katama welcher, nicht irgendwelcher = keiner
Katara katara welcher von beiden keiner von beiden
Katha kathā auf welche Weise? wie? wie kommt es, dass? woher ? warum ? wie wie wie
Katham katham wie ? auf welche Weise ? wie ? woher ?
Kati kāti adj. heischend, verlangend, einfordernd
Kati kati wie viele ? einige, alle
Katidha katidhā wie vielfach? allenthalben
Katitha katitha adj. der wievielte? der so und so vielte
Katpaya katpaya adj. hoch aufschwellend
Katu kaṭu adj. scharf
Katuka kaṭuka adj. scharf, beissend
Kava kava adj. karg, geizig
Kavandha kavandha m. Tonne
Kavari kavāri adj. karg, geizig
Kavasakha kavāsakha adj. den Kargen gesellt
Kavatnu kavatnu adj. karg, geizig
Kavi kavi adj. weise, sinnig Weise, Aufseher Hirt
Kavichhad kavichad adj. an den Weisen Gefallen findend
Kavikratu kavikratu adj. eines Weisen Einsicht habend; einsichtsvoll
Kaviprashasta kavipraśasta adj. von den Weisen gepriesen
Kavishasta kaviśasta adj. von Weisen gesprochen; von Weisen gepriesen
Kavitva kavitva n. Weisheit
Kavivridha kavivṛdha adj. die Weisen fördernd
Kaviy kavīy wie ein Weiser handeln; weise sein
Kavya kāvya adj. die Eigenschaft eines Weisen habend; Weisheit, Sehergabe, Erkenntniss
Kavya kāvya adj. die Eigenschaften eines Weisen habend; von stammend
Kavya kavya adj. weise; Opferer
Kavyata kavyatā f. Weisheit
Kaya kayā auf welche Weise?
Kaya kaya jeder
Kenipa kenipa adj. im Wasser gebietend
Kepi kepi adj. zitternd, zappelnd
Keru keru adj. preisend
Kesha keśa Haupthaar, Mähne
Keshavat keśavat adj. mähnig
Keshin keśin m. langhaarig; langhaarige Langhaarige, mähnig, Mähnige
Keta keta m. Wille Wille = Absicht; Wille = Verlangen, Begehren, Wille = Gesinnung, Bestrebung
Ketasap ketasap adj. dem Willen eines andern gehorchend
Ketavedas ketavedas adj. habsüchtig
Ketu ketu Helle, Licht, Strahlen; Fackel, Leuchte, Flamme; Banner, Fahne, Bannerträger, Heerführer
Ketumat ketumat hell, glanzreich; hell, vernehmbar
Kevala kevala adj. jemandem ausschliesslich eigen, ihm angehörig
Kevaladin kevalādin adj. allein essend
Kevalagha kevalāgha adj. allein schuldig
Kevata kevaṭa m. Grube
Kha kha n. Oeffnung, Rinne, Kanal Büchse des Rades
Kha khā f. Quelle, Brunnen
Khad khad hart sein
Khad khād zerbeissen, essen, verzehren, vernichten
Khada khāda adj. verzehrend
Khadi khādi m. Spange, Ring
Khadihasta khādihasta adj. Ringe an den Händen habend
Khadin khādin adj. mit Spangen Ringen geschmückt, Spange
Khadoarnas khādoarṇas adj. Flut verschlingend, Flutverschlinger
Khaja khaja m. Schlachtgewühl
Khajakrit khajakṛt adj. das Schlachtgewühl erregend
Khala khala m. Tenne, Scheuer
Khalu khalu in der Tat, in Wahrheit
Khan khan graben, ausgraben; graben
Khanda khaṇḍa adj. zerbrochen, lückig; Bruch, Lücke
Khanitra khanitra n. Werkzeug zum Graben Schaufel, Spaten
Khanitri khanitṛ m. Gräber
Khanitrima khanitrima adj. durch Graben erschlossen
Khara khara adj. scharf, rauh
Kharajru kharajru adj. scharfen Gang habend
Kharamajra kharamajra adj. scharf reinigend
Khargala khargalā f. Eule Nachtvogel
Kharj kharj knarren krächzen, kreischen
Kharva kharva adj. verstümmelt
Kheda khedā f. wuchtiger Hammer, Schlägel
Khidra khidra n. bedrückt, ermüdet Wucht, Druck
Khidvas khidvas adj. drängend, bedrängend
Khila khila m. ödes, unbebautes Land
Khrigala khṛgala m. Krücke
Khud khud hineinstossen
Ki ki wer?
Kidrish kīdṛś n. wie aussehend wie geartet
Kikasa kīkasā f. Brustbein, Brustrippen
Kikidivi kikidīvi m. blaue Holzheher
Kikira kikirā zerreissen
Kila kila fürwahr, gewiss wahrlich nicht:
Kilalapa kīlālapā adj. süssen Trank trinkend
Kilasa kilāsa adj. gefleckt aussätzig geflecktes Thier
Kilbisha kilbiṣa n. Vergehen, Schuld
Kilbishasprit kilbiṣaspṛt adj. Schuld entfernend
Kim kim warum? aus welchem Grunde? zu welchem Zwecke? warum anders? warum sonst? irgendwie: wahrlich:
Kimmaya kimmaya adj. woraus bestehend?
Kinara kīnāra m. Pflüger
Kinasha kīnāśa m. Pflüger
Kinyu kiṃyu adj. was begehrend?
Kir kir hinstreuen, hingiessen = reichlich verleihen, ausgiessen = reichlich verleihen
Kirana kiraṇa m. Staub, Stäubchen Lichtstrahl
Kiri kīri m. Sänger, Lobsänger
Kirichodana kīricodana adj. Sänger antreibend
Kirin kīrin adj. preisend Sänger, Lobsänger
Kirtenya kīrtenya adj. rühmenswerth
Kirti kīrti f. Preis, Ruhm
Kista kīsta Sänger, Dichter
Kitava kitava m. Spieler
Kivat kīvat adj. wie weit
Kiyat kiyat wie viel? wie gross, wie beschaffen? wie weit, wie sehr? wie lange her?
Kiyedha kiyedhā adj. vielen spendend
Klosha klośa m. Zuruf
Koka koka m. Kukuk
Kokayatu kokayātu m. Gespenst in Gestalt eines Kukuks
Konya komya adj. sehenswerth
Kosha kośa m. Behälter Fass, Kufe, Eimer, Kasten, Truhe; Kasten des Wagens
Koshayi kośayī f. Kasten
Kraks kraks brausen, toben
Kram kram schreiten, ausschreiten; schreiten; durchschrciten
Krama krama m. Schritt
Kramana kramaṇa n. Schritt
Krana krāṇa wirkend wirksam, eifrig, geschäftig
Kranan krāṇan adj. wirksam, thätig
Krand krand wiehern, brüllen, dröhnen, rauschen, kläglich schreien, jammern; brüllen, rauschen, dröhnen machen
Kranda kranda m. Ruf, Geräusch
Krandadishti krandadiṣṭi adj. mit Brausen dahineilend
Krandanu krandanu m. Getön, Dröhnen
Krandas krandas n. Schlachtlärm; die gegenüberstehenden Schlachtreihen
Krap krap jammern, trauern; flehen; erschnen trauern sich sehnen
Kratumat kratumat adj. kraftreich, kräftig
Kratupra kratuprā adj. den Geist erfüllend Kraft verleihend
Kratupravan kratuprāvan adj. den Sinn erfüllend
Kratuvid kratuvid adj. Kraft, Stärkung verleihend; einsichtig, verständig
Kratuy kratūy sich kräftig zeigen
Kratvamagha kratvāmagha adj. von Kraft erfüllt
Kravana kravaṇa furchtbar
Kravi kravi n. Blut
Kravihasta kravihasta adj. blutige Hände habend
Kravis kravis n. rohes Fleisch
Kravishnu kraviṣṇu adj. nach rohem Fleische gierig
Kravya kravya n. Leichnam, rohes Fleisch
Kravyad kravyād adj. Leichname verzehrend Fleischfresser
Kravyavahana kravyavāhana adj. Leichname fortführend
Kri krī einen Handel machen
Krichhra kṛchra n. Beschwerde, Noth, Drangsal
Krichhreshrit kṛchreśrit adj. in Gefahr sich begebend
Krid krīd vorwärtsschwingen hervorhüpfen
Krida krīḍa adj. hüpfend, tanzend, scherzend
Kridhu kṛdhu adj. verkürzt, verstümmelt; mangelhaft
Kridhukarna kṛdhukarṇa adj. kurzohrig, übelhörig
Krintatra kṛntatra n. Abschnitzel, Abfall jäher Abhang
Krip kṛp f. Gestalt, Erscheinung, Schönheit
Kripan kṛpaṇ verlangen begehren
Kripana kṛpaṇa n. Jammer, Elend
Kripana kṛpāṇa m. Schwert
Kripanida kṛpanīḍa adj. in Schönheit oder Glanz wohnend
Kripany kṛpaṇy begehren, wünschen
Kripay kṛpay glänzen
Kripita kṛpīṭa n. gespaltenes Holz, Brennholz
Krisha kṛśa adj. abgemagert, mager, schwächlich, kränklich
Krishana kṛśana n. Perle
Krishanavat kṛśanāvat adj. mit Perlen geschmückt
Krishanu kṛśānu adj. bogenspannend Bogenspanner
Krishi kṛṣi f. Ackerbau bebaute Acker
Krishivala kṛṣīvala m. Ackerbauer
Krishna kṛṣṇa adj. schwarz; Schwärze, Dunkelheit; Dunkelwesen
Krishna kṛṣṇa schwarze Antilope
Krishnadhvan kṛṣṇādhvan adj. schwarze Bahn habend
Krishnagarbha kṛṣṇagarbha adj. in schwarzem Mutterschoose eingeschlossen
Krishnajanhas kṛṣṇajaṃhas adj. schwarze Bahn habend
Krishnapavi kṛṣṇapavi adj. dessen Radschienen schwarz sind
Krishnaprut kṛṣṇaprut adj. im Dunkel schwebend
Krishnasita kṛṣṇasīta adj. schwarze Furchen ziehend
Krishnavartani kṛṣṇavartani adj. schwarzes Geleise habend
Krishnavyathis kṛṣṇavyathis adj. schwarze Bahn habend
Krishnayama kṛṣṇayāma adj. schwarze Bahn habend
Krishnayoni kṛṣṇayoni adj. schwarzen Schoos habend
Krishni kṛṣṇī f. Nacht
Krishti kṛṣṭi f. Volk, Leute, Menschenstämme
Krishtihan kṛṣṭihan adj. die Völker schlagend
Krishtipra kṛṣṭiprā adj. die Völker durchdringend
Krishtyojas kṛṣṭyojas adj. Menschen überwältigend
Krit kṛt fortspinnen
Krit kṛt schneiden, spalten, zerspalten
Krita kṛtā f. Schlucht, Abgrund
Kritabrahman kṛtabrahman adj. der Gebet verrichtet hat, bei dem Gebet verrichtet wird; zu dem gebetet wird
Kritadhvaj kṛtadhvaj adj. zugerüstete Fahnen habend, mit Fahnen versehen
Kritadvasu kṛtadvasu adj. Güter erschliessend
Kritha kṛtha m. Schaffung, Zeugung
Kriti kṛti f. Dolch, Schlachtmesser
Kriti kṛti f. Tun
Kritnu kṛtnu adj. thätig, tüchtig, kunstreich
Kritrima kṛtrima adj. künstlich zugerichtet, künstlich bereitet
Kritti kṛtti f. Fell Lederdecke
Kritvan kṛtvan adj. thätig, rührig wirksam
Kritvas kṛtvas mal
Kritvya kṛtvya adj. wirksam, kräftig entscheidend
Kritya kṛtyā f. Hexe, böse Fee
Krivi krivi m. Wasserbehältniss
Krivirdat krivirdat adj. blutige, furchtbare Zähne habend
Kroshana krośana adj. schreiend
Kroshtri kroṣṭṛ m. Schakal
Kru kru gerinnen, gefrieren
Krudh krudh zürnen; erzürnen; reizen
Krudhmin krudhmin adj. zum Zorne reizbar
Krush kruś schreien, anschreien
Ksa kṣā brennen brennen machen, verbrennen
Ksa kṣa adj. wohnend vernichtend
Ksa kṣā f. Wohnstätte, Wohnsitz Erde, Erdboden
Ksad kṣad verteilen
Ksadman kṣadman n. Vorlegemesser vorlegend
Ksam kṣam f. Erde, Erdboden
Ksam kṣam sich gnädig erzeigen; günstig sein; begnadigen
Ksaman kṣāman n. Erdboden, Boden
Ksan kṣan verletzen
Ksanya kṣamya adj. auf dem Erdboden befindlich
Ksap kṣap Enthaltsamkeit üben
Ksapavat kṣapāvat m. Beschützer der Erde
Ksar kṣar fliessen, strömen, dahinfahren, strömen, ausströmen, ergiessen; hinströmen
Ksara kṣara adj. zerrinnend, zerfliessend
Ksati kṣāti f. Glut
Ksatra kṣatra n. Herrschaft Gesammtheit der Herrscher
Ksatrashri kṣatraśrī adj. Herrschaft segnend
Ksatriya kṣatriya m. Herrscher Herrschermacht, Herrschaft
Ksattri kṣattṛ m. Vorleger Austeiler
Ksaya kṣaya m. Wohnsitz, Sitz, sicherer Wohnsitz
Ksayadvira kṣayadvīra adj. Männer beherrschend
Ksema kṣema m. sicherer, behaglicher Wohnsitz Friede, Sicherheit Rast, Behagen; Ruhe
Ksemakama kṣemakāma adj. nach Ruhe verlangend
Ksemay kṣemay rasten; Rast gewähren, beherbergen
Ksenya kṣemya adj. rastend
Kseta kṣeta m. Stammeshaupt
Ksetavat kṣetavat adj. fürstlich
Ksetra kṣetra n. Grundbesitz, Grundstück Feld, Acker; Gegend, Land; Grund und Bodens
Ksetra kṣetra adj. zum Felde Grundbesitze gehörig, sich darauf beziehend
Ksetrajesha kṣetrajeṣa m. Kampf um Land
Ksetrapatya kṣetrapatya n. Landbesitz, Herrschaft
Ksetrasa kṣetrāsā adj. Land gewinnend Aecker verleihend
Ksetrasadhas kṣetrasādhas adj. die Felder segnend
Ksetrasati kṣetrasāti f. Gewinnung von Ländereien Landerwerb
Ksetravid kṣetravid adj. der Gegend kundig
Ksi kṣi sicher wohnen weilen ruhen; sicher sorglos ruhen
Ksip kṣip abschnellen; herabschleudern mit raschem Schlage treffen
Ksip kṣip m. Finger
Ksipa kṣipā f. Finger
Ksipani kṣipaṇi f. Schlag mit der Peitsche
Ksipanu kṣipaṇu m. Wurfgeschoss
Ksipra kṣipra adj. schnellend; schnell
Ksipradhanvan kṣipradhanvan adj. schnellenden Bogen habend
Ksipreshu kṣipreṣu adj. schnelle Pfeile habend
Ksira kṣīra n. Milch
Ksirapaka kṣīrapāka adj. in Milch gekocht
Ksitayus kṣitāyus adj. dessen Leben dahinschwindet
Ksiti kṣiti f. Untergang, Dahinschwinden, Vergehen
Ksiti kṣiti f. Wohnsitz, Niederlassung Wohnsitze der Menschen, bewohnte Teil der Erde, Stämme
Ksma kṣmā f. Erde
Ksnotra kṣṇotra n. Wetzstein
Ksobhana kṣobhaṇa adj. erregend
Ksodas kṣodas n. Wasserschwall, wogendes Wasser
Ksoni kṣoṇī Wasserflut, Wasserstrom, Welten
Ksu kṣu n. Speise
Ksubh kṣubh f. schnelle Bewegung
Ksud kṣud erschüttern, erregen, bewegen
Ksudh kṣudh f. Hunger
Ksudh kṣudh hungern
Ksudra kṣudra n. Stäubchen
Ksumat kṣumat adj. nahrungsreich mit Nahrung versehen
Ksumpa kṣumpa m. Staude
Ksura kṣura m. Schermesser
Ku kū schauen, sehen beabsichtigen
Kuchakra kūcakra m. Brustwarze
Kuchara kucara adj. gewaltig schreitend
Kuchid kūcid überall
Kuchidarthin kūcidarthin adj. überall hin strebend
Kud kūḍ versengen
Kudhryach kudhryac adj. sich nach einem festen Ziele hin bewegend
Kuha kuha wo? wo auch immer: irgendwohin:
Kuhaya kuhayā wo?
Kuhayakriti kuhayākṛti adj. wo thätig?
Kuksi kukṣi m. Bauch
Kula kūla n. Abhang
Kula kula n. Familie, Gemeinde
Kulapa kulapā m. Beschützer der Gemeinde, Gemeindehaupt, Familienhaupt
Kulaya kulāya n. Hülle, Nest
Kulayay kulāyay sich einnisten, sich einhüllen
Kulayin kulāyin adj. ein Nest bildend
Kulisha kuliśa m. Axt, Beil
Kulpha kulpha m. Knöchel
Kulya kulyā f. Bach, Fluss, Strom
Kumara kumāra m. Kind, Knabe
Kumaradeshna kumāradeṣṇa adj. hinfällige Gaben gewährend
Kumaraka kumāraka m. Kindlein, Knäbchen
Kumarin kumārin adj. mit Kindern versehen
Kumbha kumbha m. Topf, Krug
Kumbhin kumbhin adj. mit einem Kruge versehen, einen Krug tragend
Kunannama kunamnama adj. schwer zu beugen
Kunaru kuṇāru adj. armlahm
Kunda kuṇḍa m. rundes Gefäss, Krug
Kundapayya kuṇḍapāyya adj. wobei man aus Krügen trinkt
Kup kup in Bewegung setzen, erschüttern, erbeben machen
Kupa kūpa m. Grube, Höhle
Kupara kūpāra adj. irgendwo eine Grenze habend
Kupaya kupaya adj. sich bewegend, flackernd
Kurmi kūrmi adj. wirkend
Kushara kuśara m. Schilf
Kuta kūṭa m. Stirnbein, Horn
Kutas kutas von welchem? von wem? von wo? woher? von wo es sei: von keiner Seite her:
Kutra kutra wo es auch sei: wohin es auch sei:
Kuvid kuvid ob? etwa?
Kuvitsa kuvitsa m. Unbekannter, jemand
Kuyava kuyava n. Misernte Misernte bringend
Kuyavach kuyavāc adj. übel redend, lästernd
Kva kva wo? wo wohin? irgendwo, wer weiss wo wohin irgend


L

Buchstabe L Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Labhika lābhika m. Gewinn, Vorteil
Lag lag sich anheften
Laksman lakṣman n. Mal, Marke
Laksmana lakṣmaṇa adj. mit Kennzeichen versehen
Laksmi lakṣmī f. auszeichnendes Merkmal
Lalama lalāma adj. mit einem hellen Fleck auf der Stirn versehen
Langala lāṅgala n. Pflug
Laya lāya n. Geschoss
Libuja libujā f. Schlinggewächs, Liane
Lodha lodha röthliches Thier Fuchs
Loga loga m. Scholle, Erdkloss
Lohita lohita adj. roth
Loka loka freier Raum, Raum, Ort; freien Raum schaffen, Freiheit schaffen
Lokakrit lokakṛt adj. freien Raum schaffend
Loman loman n. Körperhaar
Lopasha lopāśa m. Schakal
Lubh lubh irre werden, heftig begehren


M

Buchstabe M Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Ma mā abmessen abmessen, durch messen, zurücklegen; messen, ermessen
Ma mā brüllen, blöken
Ma mā mich
Mada mada Rausch, Begeisterung, berauschende Trank, Rauschtrank
Madachyut madacyut Rausch erregend, Freude erregend; Somarausche erregt; von Freude erregt, munter; sich ungestüm bewegend
Madachyuta madacyuta adj. lustig taumelnd
Madana mādana adj. erfreuend
Madapati madapati m. Herr des Rauschtrankes
Madavriddha madavṛddha adj. durch Somatrunk gestärkt
Madayitnu mādayitnu adj. berauschend
Maderaghu maderaghu adj. in Erregtheit, in Begeisterung eilend
Maderu maderu adj. erfreuend
Madgu madgu m. Wasservogel
Madhudha madhudha adj. Süssigkeit, liebliches Gut gebend
Madhudhara madhudhāra adj. Süssigkeit, erquickenden Regen ausströmend
Madhudogha madhudogha adj. Süssigkeit, Milch strömen lassend
Madhudugha madhudugha adj. Süssigkeit, liebliches Gut strömen lassend
Madhuhastya madhuhastya adj. Sūssigkeit in der Hand haltend
Madhujihva madhujihva adj. Süssigkeit auf der Zunge habend, Liebliches auf der Zunge habend, lieblich redend
Madhula madhula adj. süss
Madhumat madhumat adj. süss süss, lieblich, angenehm süss, heilvoll, segensreich, fruchtreich, gesegnet, segenbringend; Meth in sich fassend
Madhupa madhupa adj. Süssigkeit, süssen Soma schlürfend Süssigkeit, den befruchtenden Regen aufzehrend
Madhupani madhupāṇi adj. Süssigkeit, Somasüssigkeit in den Händen tragend
Madhupeya madhupeya adj. süsse zu trinken Trinken der Somasüssigkeit
Madhupratika madhupratīka adj. Süssigkeit, süsse Schmelzbutter im Antlitze habend
Madhuprich madhupṛc adj. Süssigkeit, süsse Schmelzbutter reichlich gebend
Madhuprishtha madhupṛṣṭha adj. Süssigkeit, süsse Milch auf dem Rücken tragend
Madhupsaras madhupsaras adj. Süssigkeit, süssen Soma schmausend
Madhuschut madhuścut adj. von Süssigkeit triefend von Segen triefend
Madhushut madhuṣut adj. Süssigkeit erzeugend Somasüss auspressend; süssen Geschmack hervorrufend
Madhuvachas madhuvacas adj. süsse liebliche Rede führend, lieblich redend rauschend
Madhuvahana madhuvāhana adj. Honig fahrend
Madhuvarna madhuvarṇa adj. die Farbe des Honigs habend, honigfarben
Madhuvrata madhuvrata adj. Süssigkeit, Segen wirkend
Madhuvridh madhuvṛdh adj. an Süssigkeit reich
Madhuyu madhūyu adj. Honig liebend
Madhvad madhvad adj. Süsses essend
Madhvarnas madhvarṇas adj. süsse Wogen habend
Madhvi mādhvī adj. süss, angenehm
Madhvi mādhvī adj. Süssigkeit habend liebend
Madhya madhyā mitten in dazwischen
Madhyama madhyama adj. mittelste, mittlere, mittelste
Madhyamashi madhyamaśī adj. der in der Mitte sich lagernde
Madhyamavah madhyamavah adj. in dem mittleren Raume fahrend
Madhyandina madhyaṃdina m. Mittag, Mittagszeit
Madhyatas madhyatas aus der Mitte von der Mitte her, in der Mitte
Madhyayu madhyāyu adj. nach der Mitte strebend
Madin madin erfreuend, berauschend, erfreuend, lieblich
Madishtha madiṣṭha adj. sehr berauschend, am meisten berauschend
Madrik madrik zu mir her
Madryach madryac adj. zu mir hergewandt zu mir her
Madryadrik madryadrik zu mir her
Madvan madvan erfreuend, berauschend; dem Rausche hingeben
Madya madya berauschend, erfreuend den Rauschtrank liebend, hegend
Maganda maganda m. Wucherer
Magha magha Reichthum, Fülle, Geschenk, Gabe
Maghadeya maghadeya Das Geben von Geschenken Schätzen
Maghatti maghatti Mitteilen Empfangen von Gütern Gaben
Maghavan maghavan m. der Geschenke oder Lohn auszuteilen hat, reichlich gebend, gabenreich, reich, mächtig; der reichlich giebt, Geber
Maghavattva maghavattva Gabenreichthum, Gabenfülle
Maghona māghona adj. mit dem freigiebigen, mächtigen in Verbindung stehend, ihm gehörig eigen; Eigenschaft des Freigiebigen Freigiebigkeit
Mah mah gross gross, weit ausgedehnt; gross, erhaben, mächtig grosse, gross, erhaben, reich
Mah mah herrlich, glücklich, froh sein, zum Glücke, Freude. herrlich machen, verschönen verherrlichen
Maha mahā adj. gross
Maha maha gross, herrlich, gross, erhaben herrlich gross, angesehen gross
Mahadhana mahādhana n. grosser Kampfpreis, grosse Beute grosser Kampf
Mahagaya mahāgaya adj. grossen Hausstand habend
Mahagrama mahāgrāma m. grosse Schaar
Mahahastin mahāhastin adj. grosshändig
Mahakula mahākula adj. aus grossem, edlen Geschlechte stammend
Mahamaha mahāmaha adj. grossmächig
Mahamahivrata mahāmahivrata adj. sehr gewaltig
Mahamanas mahāmanas adj. hohen Sinn habend, hochherzig
Mahan mahan Grösse, Fülle, Macht, Herrlichkeit, Grösse, Fülle, Reichlichkeit, Grösse, Herrlichkeit Macht, Gewalt Grösse
Mahapada mahāpada adj. grosse Schritte machend, weitschreitend, grosse Versglieder enthaltend
Mahas mahas gross, hoch hoch
Mahas mahas Grösse; Macht, Kraft; Herrlichkeit, Pracht, Glanz; Fülle Fülle, Güterfülle
Mahas mahas hochhalten
Mahasena mahāsena grosses Heer grosse Geschosse habend
Mahasvat mahasvat adj. sich erfreuend
Mahat mahat adj. gross, gross, ausgedehnt; gross gross, mächtig, herrlich; gross, mächtig, ehrwürdig
Mahavadha mahāvadha adj. grosse Waffe habend
Mahavasu mahāvasu adj. grosses Gut besitzend
Mahavaturin mahāvaṭūrin adj. stark geharnischt
Mahavelastha mahāvelastha adj. in grosser Kluft befindlich
Mahavira mahāvīra m. grosser Held
Mahavrata mahāvrāta adj. grosse Schaar mit sich führend
Mahayayya mahayāyya Verherrlichen, Erfreuen
Mahayya mahāyya adj. zu ehren
Mahi mahi gross gross grosses sehr sehr
Mahi mahi zur Freude, zum Glücke
Mahikeru mahikeru adj. hoch preisend
Mahiksatra mahikṣatra adj. grosse Herrschaft inne habend
Mahiman mahiman Grösse, Ausdehnung, Umfang, Majestät, Herrlichkeit, Macht Andrang, Gewalt Geisteskraft, Energie; grosse Gestalt, grosser Götterleib
Mahimati mahimati adj. grossgesinnt
Mahin mahin adj. gross, umfangsreich, mächtig, herrlich
Mahina māhīna adj. gross, gewaltig
Mahina māhina gross, gewaltig, erhaben gross gross, ausgedehnt
Mahinadi mahinadī f. grosser Strom
Mahinavat māhināvat gross, gewaltig
Mahiratna mahiratna adj. grosses Gut besitzend, schatzreich
Mahisha mahiṣa adj. gross, gewaltig; das grosse, gewaltige Thier, Büffels; Büffel gewaltige
Mahishi mahiṣī f. Büffelin, Büffelkuh; Fürstin, Gemahlin des Fürsten
Mahishvani mahiṣvaṇi adj. sehr rauschend
Mahishvat mahiṣvat adj. gross
Mahitva mahitva Grösse, weite Ausdehnung; Grösse, Herrlichkeit, Macht Geistesgrösse, Begeisterung
Mahivrata mahivrata adj. grosse Herrschaft innehabend
Mahivridh mahivṛdh adj. sehr fördernd
Mahiy mahīy sich gross, mächtig, herrlich erweisen; übermüthig sein, sich gross dünken
Mahiyu mahīyu adj. sich gross, mächtig, herrlich erweisend
Majj majj untertauchen untersinken, untergehen
Majjan majjan m. Mark
Makhasyu makhasyu kampflustig; Triumphgeschrei, Siegesruf
Maki mākī grossen, ausgedehnten
Makim mākīm nimmer, nicht
Makina mākīna adj. mein, meinig
Makis mākis niemand, keiner
Maks makṣ m. Fliege, Biene
Maksika makṣīkā f. Fliege, Biene
Maksu makṣu adj. eilend, schnell; sehr eifrig; allernächsten rasch, bald
Maksujavas makṣūjavas adj. rasche Eile habend, schnell herbeieilend
Maksungama makṣuṃgama adj. schnell herbeieilend
Maksuyu makṣūyu adj. schnell
Mala mala n. schmutziges abgetragenes Gewand
Mamaka māmaka adj. mein
Mamaka māmaka adj. mein
Mamasatya mamasatya n. Streit über Mein und Dein
Mamat mamat bald bald
Mamata mamatā f. Selbstsucht
Man man meinen, meinen, für gut halten halten ansehen erkennen
Man man zaudern, zögern, still stehen
Mana māna Bau, Gebäude, Wohnsitz
Mana manā f. ein Gewicht
Mana manā Ergebenheit, Anhänglichkeit; Eifersucht, Zorn
Mana māna m. Erzeugniss
Mana māna Messschnur; Massstab, Mass; Mass, Grösse
Mana māna Seher, Dichter
Manana mananā f. Andacht
Manana manana adj. bedächtig
Mananash manānaś adj. Zorn vertreibend
Manani mananī adj. den Sinn Geist leitend
Manaringa manaṛṅga adj. den Sinn Geist lenkend
Manas manas Geist, innerer Sinn, Geist der Ahnen Lebensgeist Seele, Geist
Manasa manasā weise
Manaschit manaścit adj. Sinn Geist kennend
Manasmaya manasmaya adj. durch Gedanken erzeugt, geistig
Manasvat manasvat adj. weise
Manasy manasy im Sinne haben
Manasyu manasyu adj. andächtig verlangend
Manava mānava adj. menschlich, den Menschen eigen; den Menschen hold; Mensch, Menschenkind; Menschentochter, Weib
Manavasu manāvasu adj. reich an Anhänglichkeit wohlgesinnt
Manavasy mānavasy nach Art der Menschen handeln, nach menschlicher Weise thätig sein
Manay manāy wohlgesinnt sein; gefallen, wohl gefallen
Manayu manāyu wohlgesinnt, fromm
Mand mand nur erfreuen, berauschen erfreuen berauschen begeistern
Manda manda adj. träge einer
Mandadvira mandadvīra adj. Männer erfreuend
Mandana mandana adj. erfreuend
Mandasana mandasāna sich erfreuend berauscht erfreut munter, fröhlich, sich ergötzend; berauscht, freudig gestimmt
Mandayatsakha mandayatsakha adj. den Freund erheiternd berauschend
Mandayu mandayu adj. froh
Mandhatri mandhātṛ m. Andächtige
Mandi mandi erfreuend, berauschend
Mandin mandin erheiternd, berauschend erfreuend; sich ergötzend, freudig
Mandinisprish mandinispṛś adj. Soma liebend
Mandishtha mandiṣṭha adj. sich sehr erfreuend sehr erfreuend
Mandra mandra erfreuend, angenehm, lieblich lieb, froh, munter
Mandrajani mandrājanī f. liebliches hervortreibend lieblich tönend
Mandrajihva mandrajihva adj. liebliche Zunge habend
Mandrayu mandrayu adj. erfreuend
Mandu mandu adj. freudig, erfreut
Manduka maṇḍūka m. Frosch
Manduki maṇḍūkī Froschweibchen
Mandura maṇḍūra n. Eisenrost
Manduradhanika maṇḍūradhāṇika adj. mit rostiger Scham versehen
Mangala maṅgala n. Glück, Segen
Manh. maṃh. gross herrlich, glücklich sein; schenken geben
Manhana maṃhanā Gabe; Bereitwilligkeit mit Bereitwilligkeit, bereitwillig; Bereitwilligkeit
Manhaneshtha maṃhaneṣṭhā adj. freigiebig
Manhayadrayi maṃhayadrayi adj. Reichthum schenkend
Manhayu maṃhayu adj. gern schenkend, freigiebig
Manhishtha maṃhiṣṭha adj. sehr freigiebig, freigiebigste; sehr bereitwillig sehr erfreuend, erfreuendste
Manhishtharati maṃhiṣṭharāti adj. dessen Gaben sehr reichlich sind
Manhiyas māṃhīyas adj. reichlicher gebend
Mani maṇi m. Schmuck von Perlen Edelstein
Manigriva maṇigrīva adj. eine Perlenschnur ein Amulet am Halse tragend
Manisha manīṣā Weisheit Weisheit, geistiges Verständniss mehr als man begreifen sich vorstellen kann; Andacht
Manishin manīṣin weise weise, verständig, nachdenkend
Manman manman Sinn, Geist; Gedanke, Plan, Absicht; Weisheit, Einsicht; Andacht; Andachtslied, Gebet
Manmasadhana manmasādhana adj. das Gebet erfüllend, das Gebet recht vollführend
Manmashas manmaśas jeder nach seinem Sinne
Manodhrit manodhṛt adj. den Gedanken festhaltend besonnen
Manojava manojava adj. schnell wie Gedanken, gedankenschnell
Manojava manojava m. Schnelligkeit des Gedankens
Manojavas manojavas adj. die Schnelligkeit des Gedankens habend, gedankenschnell
Manoju manojū adj. wie Gedanken eilend gedankenschnell
Manotri manotṛ m. Anweiser, Zuweiser
Manotri manotṛ m. Ersinner, Erfinder
Manovata manovāta adj. dem Sinne angenehm
Manoyuj manoyuj adj. durch Gedanken, durch den blossen Willen geschirrt; durch Gedanken geschirrt
Mansa māṃsa Fleisch
Mansabhiksa māṃsabhikṣā f. Bitte um Fleisch
Manschatva māṃścatva die Zeit, wo der Mond vor dem Tages und Sonnenlichte verschwindet, Morgen
Manspachana māṃspacana adj. Fleisch kochend zum Kochen des Fleisches dienend
Mantha mantha m. ein durch Umrühren mit andern Stoffen erhaltener Trank, Gebrāu, Rührtrank
Manthin manthin der Somasaft, welchem Milch Gerstenmehl beigerūhrt ist; Saftes
Mantra mantra Spruch, Gebet, Lied Zauberspruch; Entschluss, Plan, geheimer Plan; Rath, Berather
Mantrakrit mantrakṛt m. Liederdichter
Mantrashrutya mantraśrutya n. den Aussprüchen gehorsam
Mantray mantray sprechen
Mantu mantu Rath, Rathschlag; Lenker, Walter Beratherin
Mantumat mantumat adj. reich an Rath weise
Manu manu m. Mensch
Manu manu Mensch, Menschheit, Manu, Männer
Manujata manujāta adj. von Manu gezeugt
Manuprita manuprīta adj. den Menschen befreundet
Manurhita manurhita adj. von den Menschen von Manus eingesetzt den Menschen heilsam
Manus manus Mensch, Manus Männer
Manusha manuṣa m. Mensch
Manusha mānuṣa adj. menschlich, zu den Menschen gehörig, ihnen eigen, der Menschen menschlich, menschenfreundlich, den Menschen hold; Mensch
Manushapradhana mānuṣapradhana adj. für die Menschen kämpfend
Manushvat manuṣvat nach Menschen Art den Menschen gleich, wie Menschen wie Manus wie vom Manus
Manushya manuṣya adj. menschlich; den Menschen hold; für Menschen geeignet; Mensch
Manushyaja manuṣyajā adj. von Menschen geboren
Manuvat manuvat nach Menschen Art, wie es Menschen ziemt
Manya manya adj. sich erinnernd
Manya mānya sinnig, dichterisch
Manyamana mānyamāna adj. Dünkelhafte, Prahlhans
Manyu manyu m. Eifer, religiöser Eifer, Eifer, Mut, Tatendrang, brünstiges Verlangen; Unmut, Zorn, Wuth
Manyumat manyumat adj. von Zorn erregt
Manyumi manyumī adj. den Zorn hemmend im Zorne vernichtend
Manyushavin manyuṣāvin adj. mit Unmut Soma bereitend
Mar mar sterben
Marayin marāyin adj. glanzreich
Marayu marāyu adj. hinfällig, vergänglich
Mardika mārḍīka n. Huld, Gnade
Marditri marḍitṛ der Gnade Huld übt, Erbarmer, Erfreuer
Marichi marīci f. Lichtteil, Lichtatom
Marjalya mārjālya adj. der sich gern reinigen lässt
Marka marka m. Versehrung Verfinsterung
Marman marman n. weiche Stelle des Leibes, welche der tödtlichen Verwundung besonders ausgesetzt ist
Marsha marṣa m. geduldiges Ertragen
Marta marta m. Sterblicher Mensch
Martabhojana martabhojana n. Labungsmittel, Habe des Sterblichen Menschennahrung
Martanda mārtāṇḍa m. Sohn des Eies Vogels
Martya martya m. Sterbliche, Mensch, sterblich, menschlich
Martyakrita martyakṛta adj. von Menschen bewirkt
Martyatra martyatrā unter Menschen
Martyatvana martyatvana n. Weise Charakter der Menschen
Martyeshita martyeṣita adj. von Menschen gesandt
Marudgana marudgaṇa adj. dessen Schaar die Marut sind, von den Marut umschaart
Marudvridha marudvṛdha adj. der Marut's sich freuend
Maruta māruta adj. aus Marut's bestehend, ihnen gehörig; mit den Marut's in Verbindung stehend
Marutsakhi marutsakhi adj. die Marut zu Genossen habend
Marutstotra marutstotra adj. dessen Preis die Marut sind, die Marut preisend
Maruttama maruttama adj. den Marut sehr ähnlich
Marutvat marutvat adj. von den Marut begleitet; aus Marut's bestehend
Marya marya der junge Mann in der Blüthe seiner Kraft junger Held, Bräutigam, Freier, junger Ehemann, Hengst
Maryada maryādā f. Merkzeichen
Maryaka maryaka m. Männchen
Maryashri maryaśrī adj. den Schmuck eines Bräutigams habend, wie ein Freier geschmückt
Maryatas maryatas unter den Freiern
Mas mās n. Fleisch
Mas mās Mond, Monat
Masa māsa m. Monat
Mastishka mastiṣka m. Gehirn
Masya māsya adj. einen Monat alt
Matarapitri mātarāpitṛ Vater und Mutter
Mataribhvan mātaribhvan adj. bei der Mutter seiend unvermählt
Matasna matasna n. Lunge
Matavachas matavacas adj. die Rede, das Gebet beachtend
Matavat matavat adj. Gedachte verfolgend, achtsam
Math math quirlen, rühren; durch Reiben eines Holzes am andern erzeugen; zuschütteln; zerzausen, zerreissen abreissen
Mathi mathi m. Rührstock, Quirl
Mathi mathi adj. zerreissend durcheinander rührend, zerstörend abreissend, entreissend
Mathna mathna adj. erschütternd
Mathra mathra adj. im Kreise drehend, in Bewegung setzend
Mati mati f. Andacht, heilige Gedanken; Andachtslied, ausgesprochenes Gebet; Absicht, Wunsch, Verlangen, Wille; Fürsorge Sinn, Gemüth, Geist
Matkrita matkṛta adj. von mit getan
Matra mātrā Massstab, Mass Mass, grosse Ausdehnung; über das Mass hinaus, übermässig
Matri mātṛ Mutter Aeltern, Vater und Mutter Mütter, Mutter Mutter
Matrinrishta mātṛmṛṣṭa adj. von der Mutter geschmückt
Matritama mātṛtama adj. mütterlichst
Matsakhi matsakhi m. mein Genosse
Matsara matsara berauschend
Matsaravat matsaravat adj. berauschend
Matsya matsya m. Fisch
Matutha matutha Weise
Mavat māvat mir ähnlich, einer wie ich
May may hin und her gehen
Maya maya n. Labsal, Lust, Freude, zur Freude, Lust, Labung Freude Labsal
Maya maya verfertigt
Mayavat māyāvat adj. reich an listigen Anschlägen Zauberkünsten
Mayavin māyāvin adj. reich an göttlicher Weisheit Wunderkraft reich an listigen Anschlägen Zauberkünsten
Mayin māyin weise, wunderkräftig listig, zauberisch Zauberei treibend
Mayobhu mayobhu adj. zur Labung gereichend Freude bringend, erquickend, wohlthuend
Mayu māyu m. Blöken, Brüllen
Mayu māyu m. Zauberei, Zauberkunst
Mayukha mayūkha m. hölzener Pflock
Mayura mayūra f. Pfauhenne
Mayuraroman mayūraroman adj. Haare wie des Pfaues Gefieder habend, pfauenhaarig
Mayurashepa mayūraśepa m. Pfauenschweif
Mayurashepya mayūraśepya adj. wie ein Pfau geschweift
Medana medana n. was fett macht Mastung
Medas medas n. Fett
Medhakara medhākāra adj. Einsicht schaffend
Medhapati medhapati m. Herr des Opfers
Medhas medhas Weisheit
Medhasati medhasāti f. Erlangung der Opferspeise Opferfeier
Medhayu medhayu adj. nach dem Mahle verlangend
Medhira medhira adj. weise weisen
Medhya medhya adj. weise
Medi meḍi m. Rauschen
Medin medin adj. Genosse, Verbündeter
Megha megha m. Wolke
Mehana mehana m. männliche Glied
Mehana mehanā f. reichliche Strömung, Fülle in reichlicher Menge
Mehanavat mehanāvat adj. reichliche Fülle habend austeilend
Mena menā Weib; das weibliche Thier
Meni meni f. Wurf Schleudergeschoss
Mesha meṣa m. Widder, Schafbock
Meshi meṣī weibliches Schaf, Schafmutter; Schaffell
Metravaruna metrāvaruṇa adj. von Mitra und Varuna herstammend
Metri metṛ m. Aufrichter der Opfersäule
Mi mi bauen, errichten
Mi mī mindern, vermindern verkürzen; mindern, schwinden lassen, verdunkeln hemmen, hindern; hemmen, vereiteln
Mid. mid. fett werden; fett werden reichlich belohnt werden fett machen
Midha mīḍha n. Kampf, Wettkampf, Kampfpreis
Midhushmat mīḍhuṣmat adj. huldreich
Midhvas mīḍhvas reichen Segen spendend, huldreich, gnädig
Mih mih Regen; Nebel
Mil mīl Augen schliessen
Mimiksu mimikṣu reichlich strömend
Mish miṣ die Augen aufschlagen, aufblicken
Mish miś mischen
Mishra miśra adj. vermischt vermischen, wechseln
Mit mit f. aufgerichteter Pfosten, Stütze
Mit Mit erfreuen; günstig stimmen, geneigt machen
Mit a Mit ā abweiden, verzehren
Mit a Mit ā anschwellen, strotzen
Mit a Mit ā bewundern, rühmen
Mit a Mit ā erfüllen; ausfüllen, ergänzen; füllen, reichlich versehen, erfüllen; sich
Mit a Mit ā erfüllen erfüllen
Mit a Mit ā gegenwärtig sein, sich thätig erweisen; Teil haben hilfreich sein, dienen, sich fügen hinbringen, verleben; besorgen, befolgen
Mit a Mit ā hervorholen herbeiholen, herbeilocken
Mit a worauf Mit ā worauf achten
Mit abhi Mit abhi ausströmen
Mit abhi Mit abhi bespritzen, benetzen
Mit abhi Mit abhi heranmachen
Mit abhi Mit abhi herbeieilen, herbeifliegen
Mit abhi Mit abhi mit Gewalt andringen
Mit abhi Mit abhi schwellen, strotzen
Mit abhi Mit abhi sich freuen
Mit abhi Mit abhi zürnen, grollen
Mit achha Mit acha anrufen
Mit achha Mit acha begrüssen
Mit achha Mit acha erreichen
Mit adhi Mit adhi gebieten
Mit adhi Mit adhi tröstend ermunternd zusprechen
Mit adhi Mit adhi verlustig gehen
Mit antar Mit antar hineinschlürfen
Mit anu Mit anu erforschen, erkennen kennen, ganz kennen bekannt sein
Mit anu Mit anu erreichen, gleichkommen; gleichkommen zustreben
Mit anu Mit anu scheinen
Mit anu Mit anu vorwärts treiben
Mit anu Mit anu zujauchzen, jubelnd begrüssen
Mit anu: Mit anu: nachsinnen
Mit apa Mit apa abhauen, abspalten
Mit apa Mit apa forttreiben, verjagen
Mit apa Mit apa wegschnauben, wegblasen
Mit api Mit api begehren
Mit api Mit api binden, zusammenbinden durch Binden einschliessen, verschliessen
Mit ati Mit ati gering achten hinüberstreben
Mit ati Mit ati hinüberfahren, übersetzen hinüberfahren, übersetzen
Mit ati Mit ati hinüberkriechen hinübergleiten
Mit ati Mit atī sich verbreiten
Mit ati Mit ati verfehlen, unrichtig verfahren
Mit ava Mit ava herabgiessen, vergiessen
Mit nis Mit nis herausrücken, retten
Mit pari Mit pari preisen
Mit pari Mit pari umherfunkeln
Mit pari Mit pari zum Stillstand bringen, festhalten
Mit pra Mit pra erbeben erzittern machen
Mit pra Mit pra erfreuen, Genuss schaffen
Mit pra Mit pra erschüttern in Bewegung setzen, erregen
Mit Pra Mit Pra zerkauen, zerbeissen zuerst essen
Mit upa Mit upa befestigen, stützen; als Stütze ansetzen fest, eng anschliessen
Mit upa Mit upa fest anlegen, dicht umschlingen
Mit vi Mit vi austeilen
Mit vi Mit vi erglänzen, funkeln; durchstrahlen
Mit vi Mit vi scheiden, trennen durchschütteln durch Schütteln sondern
Mit vi Mit vi schrecken, in Furcht setzen
Mitadru mitadru adj. kräftigen Lauf habend, schnell laufend
Mitajnu mitajñu adj. aufgerichtete Kniee habend, ausdauernd
Mitamedha mitamedha adj. auf festen Säulen ruhend
Mitanu Mitanu preisen preisen
Mitapa Mitapa verscheuchen zurückschieben
Mitava Mitava ablösen, ausspannen lösen vergeben; gelöst sein, ruhen, der Ruhe pflegen
Mith mith befeinden, erzürnen feind sein; streiten, kämpfen; sich gegenseitig stossen
Mithas mithas gegenseitig, einander, miteinander, durcheinander widereinander abwechselnd, bald der eine bald der andere
Mithaspridhya mithaspṛdhya miteinander wetleifernd
Mithastur mithastur adj. einander verdrängend einander ablösend, ununterbrochen einander folgend
Mithati mithati feindlicher Zusammenstoss, Kampf
Mithoavadyapa mithoavadyapa adj. gegenseitig Tadel Schande von sich abwehrend
Mithu mithū abwechselnd verwechselt, verkehrt, falsch, verkehrt, auf falsche, verkehrte Weise
Mithu mithū verderben
Mithudrish mithūdṛś adj. wechselweise schauend, sich im Schauen oder Wachen ablösend; abwechselnd sichtbar
Mithukrit mithūkṛt adj. abwechselnd, nach beiden Seiten wirksam
Mithuna mithuna gepaart, ein Paar bildend
Miti miti f. Errichtung, Aufrichtung
Mitra mitra m. Freund, Genosse; Liebender, Geliebter Freund, befreundeter Freundschaft
Mitradhita mitradhita n. Freundschaftsbund
Mitramahas mitramahas adj. Fülle von Freunden habend
Mitrapati mitrapati m. Herr der Freunde
Mitrarajan mitrarājan m. Könige Mitra und Varuna
Mitravaruna mitrāvaruṇa n. Mitra und Varuna
Mitravarunavat mitrāvaruṇavat adj. von Mitra und Varuna begleitet
Mitrayu mitrāyu adj. Freundschaft suchend
Mitrayuj mitrayuj adj. sich dem Freunde zugesellend
Mitreru mitreru Verbündete, Verschworene
Mitrin mitrin adj. befreundet, Freund; Verbündete, Verschworene
Mitriya mitriya befreundet; von Freunden herrührend, von Freunden verübt
Mitrya mitrya adj. befreundet
Mitrya mitrya befreundet
Miv mīv bewegen, schieben
Miyedha miyedha m. Opfermahl, Opfergabe
Miyedhya miyedhya adj. an der Opferspeise Teil habend, sie empfangend
Moda moda m. Lust, Freude
Mogha mogha vergeblich, fruchtlos, nicht das wirkend, was es wirken soll; falsch, fälschlich, in falscher Weise
Mojavata mojavata adj. von dem Berge herkommend
Moki mokī f. Nacht, Löserin
Moneya moneya n. der Zustand eines muni, Verzückung
Monja moñja adj. auf dem muñjaGras sich aufhaltend
Mu mū drängen, bewegen
Mud mud f. Lust, Freude
Mud mud sich erfreuen sich freuen, sich belustigen
Mudra mudra adj. munter, lustig
Muh muh erschreckt werden irre werden, verwirrt werden, das klare Bewusstsein verlieren; verirrt; verwirren, betäuben
Muhu muhu plötzlich, augenblicklich
Muhuka muhuka n. plötzliches Erscheinen, Augenblick im Augenblick, augenblicklich, plötzlich
Muhur muhur plötzlich, auf einmal, augenblicklich
Muhurgir muhurgir adj. auf einmal verschlingend
Muhurta muhūrta n. Augenblick
Mukha mukha n. Mund
Mukhatas mukhatas vom Munde her, am Munde
Muksija mukṣījā f. Schlinge, Netz
Mula mūla n. Wurzel
Mumuksu mumukṣu adj. nach Befreiung trachtend
Muni muni Erregung; Begeisterter, Verzückter
Munja muñja m. Schilfgras
Munjanejana muñjanejana adj. von Schilfgras gereinigt
Mur mūr erstarren
Mur mur zermalmen; verderben, verlieren
Mura mūra adj. eilend, drängend
Mura mūra n. Wurzel
Murdhan mūrdhan Schädel, Haupt Kopf Haupt = Gipfel Haupt
Mush mūṣ f. Maus
Mush muṣ wegnehmen, rauben berauben plündern wegnehmen, entreissen
Mushay muṣāy rauben, an sich reissen entziehen, vorenthalten; rauben
Mushivan muṣīvan Räuber, Dieb
Mushka muṣka m. Hode
Mushkabhara muṣkabhāra adj. Hoden tragend mit Hoden versehcn
Mushti muṣṭi f. geschlossene Hand, Faust
Mushtihan muṣṭihan adj. Faustkämpfer, im Handgemenge kämpfend
Mushtihatya muṣṭihatyā f. Faustkampf, Handgemenge
Muta mūta adj. bewegt, getrieben


N

Buchstabe N Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Nabh nābh f. Oeffnung Quell
Nabh nabh Zerspalter, Zerbrecher
Nabhanu nabhanu m. Quell
Nabhanya nabhanya hervorbrechend hervorstürzend
Nabhas nabhas Nass, Feuchtigkeit, Wasser, Wolke; Nebel
Nabhasmaya nabhasmaya adj. wasserreich, feucht
Nabhasvat nabhasvat adj. wasserreich
Nabhi nābhi Nabe Nabel Nabel Mittelpunkt; Nabel
Nabhoja nabhojā adj. aus der Wolke geboren
Nabhoju nabhojū adj. Gewölk treibend
Nabhovid nabhovid adj. des Gewölks Wassers kundig
Nabhya nabhya n. Nabe des Rades
Nad nad brüllen; erdröhnen machen, heftig erschüttern; brüllen, wiehern, laut rauschen
Nada nāda m. Brüllen, Rauschen
Nada naḍa m. Schilf, Schilfrohr
Nada nada m. Stier
Nadanu nadanu m. Getöse Schlachtgetöse, Schlacht
Nadanumat nadanumat adj. tosend
Nadh nadh f. Band
Nadh nādh Zuflucht suchen, flehen, um Hilfe flehen; hilfsbedürftig, bedrängt
Nadhas nādhas n. Zuflucht, Zufluchtsstätte
Nadi nāḍī Flöte, Pfeife
Nadi nadī f. Fluss, Wasserströme, Wasserfluthen, strömende Fluth Dunstmeer
Nadi nadī m. Rufer, Anrufer(?)
Nadivrit nadīvṛt adj. die Wasserfluthen einschliessend
Nadya nādya adj. der aus den Wasserfluthen entsprungene
Naghamara naghamāra adj. Krätze (?) vertilgend
Nagna nagna adj. nackt
Nagnata nagnatā f. Nacktheit
Nah nah anknüpfen
Nah nah Band
Nahana nahana n. Klammer
Nahi nahi denn nicht ja nicht, denn nicht fürwahr nicht ja erst jetzt
Nahus nahus befreundet; Freund, Genosse, Nachbar; Nachbarschaft, Nachbarvölker
Nahusha nāhuṣa adj. benachbart; Anwohner
Nahusha nahuṣa m. Umwohnerschaft, Menschen
Nahushya nahuṣya adj. menschlich von Nahuscha stammend
Naka nāka m. Himmelsgewölbe, Himmelskuppe, Himmel; Kuppe Gewölbe
Nakha nakha n. Nagel Kralle Krätze
Nakim nakīm nimmer, nicht
Nakis nakis niemand; nichts; nicht, nimmer
Naks nakṣ hingelangen erreichen; gelangen, sie erreichen, kommen, nahen
Naksaddabha nakṣaddābha adj. den Nahenden vernichtend
Naksatra nakṣatra m. Gestirn Sterne
Naksatrashavas nakṣatraśavas adj. an Menge den Gestirnen gleichend
Nakta nakta Nacht bei Nacht, Nacht
Naktan naktan n. Nacht
Naktaya naktayā bei Nacht
Nakti nakti f. Nacht
Naktoshas naktoṣas f. Nacht und Morgenröthe
Nam nam beugen niederbeugen, niederschlagen sich beugen, sich ihm neigen, weichen
Nama nama m. Weide, Weideplatz
Namadha nāmadhā m. Namen geber
Namadheya nāmadheya n. Namengebung, Benennung, Name
Naman nāman Name, Benennung; Name Wesen, Eigenthümlichkeit; Namen Erscheinungsform, besondere Art, wie sich etwas
Namas namas n. Ehrerweisung, Verehrung, Anbetung
Namasvat namasvat ehrfurchtsvoll; Ehrfurcht gebietend
Namasvin namasvin adj. ehrfurchtsvoll, verehrend
Namasy namasy verehren, anbeten
Namasya namasyā f. Verehrung, Huldigung
Namasya namasya zu verehren, ehrwürdig; ehrfurchtsvoll, ehrerbietig
Namasyu namasyu adj. verehrend, huldigend
Namaukti namaukti f. Aussprechung der Verehrung, Huldigung
Namayishnu namayiṣṇu adj. beugend
Namin nāmin adj. sich beugend
Namovaka namovāka m. Aussprechen der Verehrung
Namovridh namovṛdh adj. die Verehrung fördernd, steigernd; der Verehrung sich erfreuend
Namovridha namovṛdha adj. die Anbetung betreibend
Namovrikti namovṛkti f. zur Götterverehrung vollzogene Hinstreuung
Nana nānā auf verschiedene Weise, von verschiedenen Seiten, an verschiedenen Orten
Nana nanā f. Mama, Mütterchen
Nanadhi nānādhī adj. verschiedene Absichten habend
Nanana nānāna adj. verschiedenartig
Nanandri nanāndṛ f. des Mannes Schwester
Nanaratham nānāratham auf verschiedenen Wagen
Nanasurya nānāsūrya adj. von verschiedenen Sonnen beschienen
Nand nand sich freuen
Nandana nāndana n. Freudenort, Paradies
Nandi nāndī f. Freude, Lust
Nanra namra adj. sich neigend, unterwürfig
Nansh naṃś erlangen
Nansha naṃśa m. Erlangung
Nanshana naṃśana adj. erlangen lassend
Nantva nantva adj. zu beugen
Nanu nanu nicht, nimmer
Napti naptī f. Tochter, Enkelin
Naptri naptṛ Abkömmling; Sohn; Enkel; Sohn der Gewässer, Sohn der Kraft
Nar nar m. Mann
Nara nara m. Mann
Narashansa nārāśaṃsa adj. dem geweiht, ihm zukommend
Nareshtha nareṣṭhā adj. dem Manne stehend
Nari nāri Weib, Eheweib
Narmin nārmin adj. nicht trümmerhaft Trümmer; unversehrt, fest
Narya narya adj. mannhaft, männlich, stark, kräftig, menschlich; den Menschen dienlich, geeignet
Naryapas naryāpas adj. mannhafte Werke ausführend
Nas nas f. Nase
Nas nas uns
Nasa nāsā Nase
Nasatya nāsatya m. nicht trügerisch wahrhaft
Nash naś erreichen, gelangen erreichen, gleichkommen, erreichen
Nash naś f. Nacht
Nash naś verloren gehen, sich verlieren, abhanden kommen; verschwinden, sich davon machen; verschwinden, vergehen, umkommen. vertreiben, forttreiben
Nasha naśa m. Erreichen
Nashay naśāy erreichen, hingelangen
Nasika nāsikā f. Nasenloch, Nase
Nath nāth bedrängt, Bedrängte, Hilfsbedürftige
Natha nātha n. Hilfe
Nava nāva m. Loblied, Preis
Nava nava neu, frisch, jung
Nava nāva f. Schiff
Navagva navagva m. zu Neunen gehend aus neun bestehend, neun an der Zahl; einer Genossenschaft von Neunen angehörend, Neuner
Navaja navajā adj. neu entstanden, neu aufgerichtet
Navajata navajāta adj. neu geboren erzeugt
Navajvara navajvāra adj. neue Beschwerde schaffend
Navama navama adj. neunte
Navan navan neun, neun
Navapad navapad adj. neunfüssig
Navasrakti navasrakti adj. neun Versglieder enthaltend
Navasu navasū f. eine Kuh die kürzlich gekalbt hat
Navati navati f. neunzig neunzig
Naveda naveda adj. kundig
Navedas navedas adj. kundig, achtsam
Navishtha naviṣṭha adj. neuste jüngste, jugendlichste
Navishti naviṣṭi f. Lobgesang
Naviya navīya adj. neu
Naviyas navīyas adj. neu aufs Neue
Navya navya adj. neu, jung
Navya navya adj. preiswürdig
Navya nāvyā f. schiffbarer Fluss
Navyas navyas n. neu; aufs Neue
Naya nāya m. Führer, Heerführer
Nayishtha nayiṣṭha adj. am besten führend
Nechashakha necāśākha adj. niedriges Geschlecht, Gesindel
Ned ned nicht damit nicht
Nedishtha nediṣṭha adj. der nächste ganz nahe
Nedishthatama nediṣṭhatama allernächste
Nediyas nedīyas ganz nahe
Neguta neguta adj. der zu den Feinden dringende
Neksana nekṣaṇa n. Spiess, Gabel
Nema nema ein anderer; mancher andere, mancher; einer, ein anderer
Nemadhiti nemadhiti f. Kampf, Streit; gegenüberliegender Standpunkt
Neman neman n. Führung
Nemannish nemanniṣ adj. der Leitung zustrebend ihr folgend
Nemi nemi f. Radkranz
Nesha neṣa adj. führend, leitend bestführend, bester Führer
Neshtra neṣṭra n. Somagefäss des
Neshtri neṣṭṛ m. Führer
Netosha netośa adj. spendend, spendsam
Netri netṛ m. Führer, Leiter, Lenker
Ni ni achten
Ni ni achten; Gaben darbieten
Ni ni anbinden
Ni ni anbinden, binden verwahren
Ni ni anbinden in Fangnetze verstricken, einfangen zurückhalten, hemmen zur Einkehr lenken hinlenken
Ni ni anleiten, veranlassen
Ni ni anrufen; rufen; einladen
Ni ni anweisen
Ni ni auflösen niederfallen lassen niederwerfen, vernichten zermalmen, verzehren niederrinnen
Ni ni beschützen, behüten behüten, bewahren; Acht haben, es überwachen
Ni ni bilden, schaffen
Ni ni durchdringen
Ni ni einschlafen, entschlafen, sterben; in Schlafversenken in Todesschlaf versenken
Ni ni einschliessen, für sich behalten fernehalten, abwehren
Ni ni eng verbunden sein
Ni ni erbauen, errichten
Ni ni erreichen, erlangen; gewinnen; niederstrecken sich unterwürfig machen
Ni ni festbinden
Ni ni fortschmettern, hinwegstossen
Ni nī führen, leiten, führen, verhelfen; hindurchführen führen, hindurchführen
Ni ni ganz voll füllen
Ni ni gerathen
Ni ni gierig eifrig strebend anregen, kräftigen; kräftig machen, zur Kräftigung zubereiten; herabschleudern
Ni ni herabbrüllen lassen
Ni ni herabgiessen; eingiessen, einflössen; niedergiessen eingiessen ausgiessen, leergiessen
Ni ni herabkommen entschieden, fest, auf ein Ziel gerichtet; entschieden, gewiss
Ni ni herabschleudern
Ni ni herabstreuen, niederstäuben
Ni ni herantreiben, zuteilen, zuwenden
Ni ni herniederbewegen
Ni ni herniederkommen; sich niederlassen geschlechtlich eingehen seine Zuflucht nehmen
Ni ni herniederstrahlen
Ni ni herniederstrahlen, herabfunkeln
Ni ni hinabstossen niederstossen, niederschiessen
Ni ni hineindringen
Ni ni hineingreifen an sich ziehen
Ni ni hingelangen
Ni ni hingelangen, hineingelangen
Ni ni hinunterschlingen
Ni ni hinunterschlüpfen, sich verstecken
Ni ni nieder, herab, hinein, zurück
Ni ni niederbeugen; sich niederbeugen
Ni ni niederbrennen
Ni ni niederdrücken
Ni ni niederhauen
Ni ni niederlegen niederlegen, zum Besitze geben; machen, sich ducken
Ni ni niederschleudern
Ni ni niederschmettern
Ni ni niedersetzen
Ni ni niedersetzen, hinsetzen einsetzen; einsetzen einsetzen niederlegen
Ni ni niedersinken; niederlegen, einfügen niederwerfen
Ni ni niederstossen, tödten niederschmettern
Ni ni niederstossen bedrängen
Ni ni niederwerfen, bewältigen; überwältigen, unterdrücken
Ni ni schmeichelnd berühren liebkosend berühren
Ni ni sich abreiben sich anschmiegen
Ni ni sich anhängen
Ni ni sich einbohren, hineindringen
Ni ni sich neigen, sich ducken; nachgeben
Ni ni sich niederlassen, sich niederlassen sich auf ein Weib niederlassen; sich niedersetzen sich niedersetzen sich
Ni ni sich niederlassen einkehren, rasten; ruhen, aufhören; zu Grunde gehen
Ni ni sich niederlegen, rasten: sich niederlegen fällen, niederschlagen
Ni ni sich voll giessen sich übergiessen herabschleudern sich ergiessen
Ni ni Teil haben
Ni ni überfahren hinüberfahren herabkommen
Ni ni überwinden, demüthigen; übertreffen
Ni ni vergraben
Ni ni verlustig gehen; unterliegen, den Kürzern ziehen
Ni ni verstecken, verbergen
Ni ni vertreiben
Ni ni verzehren
Ni ni zu Boden schlagen, erschlagen herabschleudern herabschleudern schleudern miteinander kämpfen
Ni ni zu Boden schmettern
Ni ni zu Boden strecken
Ni ni zu Boden werfen
Ni ni zu Boden werfen; niederwerfen
Ni ni zu Boden werfen niederwerfen
Ni ni zuführen, heimfahren; heimfahren; heimfahren
Ni ni zuführen, zu eigen geben; führen setzen an sich ziehen, sich aneignen
Ni ni zügeln zügeln in seine Gewalt bringen dauernd verleihen; annehmen, gewähren
Ni ni zurückhalten, einschliessen
Ni ni zurückkehren, einkehren; zurückkehren umdrehen, zurückrollen lassen zurückkehren lassen
Ni ni zuweisen, zurüsten
Ni a ni ā einsetzen hineinlegen
Ni a ni ā einsetzen hinrichten
Ni a ni ā fest hingerichtet sein
Ni a ni ā herabkommen
Ni a ni ā hineingehen
Ni a ni ā zurückhalten
Ni ava ni ava eindringen
Nibadha nibādha m. Bedrängtheit
Nicha nīca adj. niedrig, untenseiend von unten
Nichakra nicakrā f. herabrollende Wagenschar
Nichavayas nīcāvayas adj. dessen Kraft unterliegt
Nicheru niceru adj. herabeilend
Nichetri nicetṛ m. Aufmerker, Beachter
Nichina nīcīna adj. nach unten gerichtet, nach unten gesenkt
Nichinabara nīcīnabāra adj. die AusgussOeffnung nach unten habend
Nichumpuna nicumpuṇa adj. herabgleitend
Nid nīḍ aneinander bringen, handgemein werden lassen
Nid nid schmähen, verspotten, tadeln; schmähen wollen
Nid nid f. Spott, Schmähung, Schmach, Verachtung, dem Spotte, der Schmach oder Verachtung verachten; Spötter, Schmäher, Verächter
Nida nīḍa m. Ruheplatz, Lager
Nida nidā f. Schmach
Nidana nidāna n. Band, Halfter Zusammenhang, Verbindung, Grundursache
Nidatri nidātṛ m. Anbinder
Nidha nidhā Fanggarn, Schlinge, Netz
Nidhana nidhana Ort des Niedersetzens; Ort des Niederlegens, Behältniss
Nidhanya nidhānya adj. zum Niedersetzen geeignet
Nidhapati nidhāpati m. Netzsteller
Nidharaya nidhāraya niedersetzend, hinstellend
Nidhatri nidhātṛ Aufbewahrer, Schatzbewahrer
Nidhi nidhi m. Aufbewahrungsort aufgetragenen aufbewahrte Schatz
Nidhimat nidhimat adj. Schätze enthaltend; an aufgetragenen Lebensmitteln reich, genussreich
Nidhruvi nidhruvi adj. beständig, treu
Nidi nīḍi m. Genosse
Nidra nidrā f. Schlaf
Nigut nigut m. Feind
Nihaka nihākā f. Gewitterwind
Nihara nīhāra m. Nebel
Nihshas niḥśas f. Tadel
Nihsrij niḥsṛj adj. ausgiessend
Nij nij sich putzen, sich schmücken
Nijaghni nijaghni adj. niederschlagend, zu Boden schlagend
Nijur nijur f. Verzehren
Nikama nikāma adj. begehrend, verlangend, begierig; gierig
Nikama nikāma Wohlgefallen, Befriedigung
Nikaman nikāman adj. begehrend, begierig
Nikramana nikramaṇa n. Betreten, Eintreten
Nikritvan nikṛtvan adj. überwindend, knechtend
Niks nikṣ durchbohren
Niksana nīkṣaṇa n. spitzer Stab
Niktahasta niktahasta adj. dessen Hände rein gewaschen sind, reinhändig
Nila nīla adj. dunkelfarbig, schwarzblau
Nilalohita nīlalohita adj. schwarzblau und roth
Nilaprishtha nīlapṛṣṭha adj. dunkelfarbigen Rücken habend
Nilavat nīlavat adj. schwärzlich, dunkel
Nimana nimāna n. Messung, Massbestimmung
Nimish nimiṣ f. Blinzeln Wink Schliessen des Auges, Einschlafen
Nimishla nimiśla adj. sich hängend sich anschmiegend sich hingebend Gefallen findend
Ninditashva ninditāśva m. verachtete Rosse habend
Ninditri ninditṛ m. Spötter, Verächter
Nindya nindya adj. verächtlich, verachtungswerth
Ninik niṇik heimlich, im Geheimen
Ninitsu ninitsu adj. schmähsüchtig
Ninna nimna n. Niederung, Vertiefung
Ninrigra nimṛgra adj. sich anschmiegend sich fügend
Ninruch nimruc f. Untergehen Abend
Nins niṃs küssen begrüssen
Ninya niṇya adj. innerlich, verborgen, geheim; Verborgene, Geheimniss; geheime, verborgene Ort
Nipa nipa adj. schützend
Nipa nīpa tiefliegend, Fuss eines Berges
Nipada nipāda m. niedrige Gegend, Thal
Nir nir läutern
Nir a nir ā hervorgehen, ans Tageslicht treten
Niramin nirāmin adj. verweilend
Nirava nirava adj. schutzlos
Nirayana nirayaṇa n. Ausgang
Nireka nireka m. unmittelbare Nähe, in unmittelbarer Nähe; Hausstand, Habe
Nirmaj nirmaj adj. ohne Fehl, ganz fleckenlos
Nirmaya nirmāya adj. truglos
Nirnij nirṇij f. angelegter Schmuck, Schmuckgewand, Prachtkleid
Nirritha nirṛtha m. Verderben
Nirriti nirṛti Auflösung, Verwesung, Verderben; Abgrund, Tiefe
Nis nis abtrennen verlocken
Nis nis anfächeln, erquicken
Nis nis aus, heraus
Nis nis ausgiessen, entströmen lassen; herauslassen; ausgiessen, Wasser entströmen lassen; entleeren
Nis nis ausschliessen vorenthalten
Nis nis ausschreiten
Nis nis auswischen, austilgen
Nis nis behūten
Nis nis durch Glanz vertreiben
Nis nis durch Reiben herauslocken; herausschaffen hervorbringen
Nis nis erdröhnen
Nis nis fliehen
Nis nis fördern, Gunst erweisen
Nis nis fortblasen
Nis nis fortschaffen, beseitigen
Nis nis fortstossen, wegschleudern
Nis nis forttreiben
Nis nis ganz verbrennen, vernichten
Nis nis herausfahren
Nis nis herausfallen, entfallen
Nis nis herausfinden
Nis nis herausfinden
Nis nis herausfinden sich entschlagen
Nis nis herausführen, retten
Nis nis herauskommen, hervorkommen; fortgehen
Nis nis herausmelken, herausschaffen
Nis nis herausnehmen, wegnehmen
Nis nis herausnehmen hervorholen, hervorbilden
Nis nis herausschaffen verdrängen ausrüsten, zurüsten heilen, zurechtmachen
Nis nis herausschleudern
Nis nis herausschneiden, herausschälen
Nis nis herausschütten
Nis nis heraustreiben
Nis nis hervorgehen
Nis nis hervorholen, hervorlangen
Nis nis hervorkommen
Nis nis hervorkommen
Nis nis hervorrollen lassen, hevorbringen
Nis nis hervorsteigen, hervorwachsen
Nis nis losmachen, befreien
Nis nis nichts wissen wollen, sich entziehen
Nis nis retten
Nis nis sich auserlesen
Nis nis siegen
Nis nis siegen, überwinden
Nis nis tadeln
Nis nis verfertigen schaffen; bilden, schaffen, zeugen
Nis nis verlustig gehen; auflösen, hinfällig machen
Nis nis verscheuchen
Nis nis versengen, verbrennen
Nis nis von der Stelle kommen
Nis nis wegfliegen, davoneilen
Nis nis zerbrechen, zerschlitzen
Nis nis zerschmettern, vernichten fortschlagen, abwehren herausschlagen, heraustreiben
Nishad niṣad f. das Sitzen, am Altare
Nishadana niṣadana Niedersitzen; Sitz, Aufenthalt
Nishanga niṣaṅga m. Wehrgehäng, Köcher
Nishangin niṣaṅgin adj. Köcher tragend
Nishatsnu niṣatsnu adj. festsitzend
Nishatti niṣatti f. Rast, Unthätigkeit
Nishiktapa niṣiktapā adj. das Eingegossene schützend
Nishira niśira adj. aufmerkend, achtsam
Nishiti niśiti f. Anregung, Entflammung
Nishka niṣka m. goldener Halsschmuck
Nishka,griva niṣka,grīva adj. goldenen Schmuck am Halse tragend
Nishkrit niṣkṛt adj. zurüstend
Nishkrita niṣkṛta n. verabredete Ort, Stelldichein
Nishkriti niṣkṛti Wiederherstellung, Heilung; Sühne
Nishpad niṣpad f. Auswurf, Excrement
Nishrimbha niśṛmbha sicher auftretend
Nishshah niṣṣah adj. bewältigend, gewaltig
Nishshapin niṣṣapin adj. Verschwender
Nishshidh niṣṣidh Gunsterweisung, Gabe Darbringung, Spende
Nishshidhvan niṣṣidhvan adj. gabenreich, reichlich spendend
Nishtha niṣṭhā hervorragend, anführend
Nishtur niṣṭur adj. zu Boden werfend, fällend
Nishtya niṣṭya adj. auswärtig, fremd
Nisprish nispṛś adj. kosend, zärtlich berührend
Nisvara nisvara adj. lautlos
Nitha nītha n. Führung, Handlungsweise Weise Lied
Nitha nīthā f. Mittel, Weg zur Erreichung des Zieles, Kunstgriff, List
Nithavid nīthāvid adj. der Weisen Lieder kundig
Niti nīti f. Führung
Nitikti nitikti f. Hast, Eile hastig, eilig
Nitodin nitodin adj. sich einbohrend, hine indringend stechend
Nitoshana nitośana adj. reichlich spendend Spender
Nitya nitya eigen, angehörig, stetig, beständig, fortwährend
Nityahotri nityahotṛ adj. stets opfernd
Nityaritra nityāritra adj. eigne Ruder habend, sich selbst rudernd
Nityastotra nityastotra adj. dem Lob eignet, gebührt
Nivachana nivacana Anrede, Sprüchwort
Nivana nivana Thal, Tiefe
Nivara nivara m. Schutz, Schützer
Nivarta nivarta adj. Umkehr schaffend, umkehren machend
Nivartana nivartana adj. Umkehr schaffend, umkehren machend; Rückkehr, Einkehr
Nivat nivat f. Tiefe, Thal zur Tiefe hinab, thalwärts
Nivesha niveśa m. Wohnstätte
Niveshana niveśana beherbergend; zur Ruhe legend
Niveshana niveśana Eingang, Eingehen; zur Ruhe gehen; Lager, Heimat; Lager, Versteck
Nivid nivid f. Anweisung, Vorschrift
Nivya nīvyā f. Geschenk, Angebinde
Niyana niyāna Weg; Herbeikommen
Niyantri niyantṛ m. Bändiger
Niyava niyava m. geschlossene Reihe in geschlossener Reihe
Niyayin niyayin adj. niederfahrend, herabfahrend
Niyudratha niyudratha adj. dessen Wagen mit Vielgespann versehen ist
Niyut niyut Gespann, Vielgespann, Wagenzug Gespanne Wagenzüge
Niyutvat niyutvat adj. mit einem Vielgespann versehen
Nla mlā weich werden
Nluch mluc niedergehen, zur Rast gehen
No no Schiff, Kahn
No no und nicht
Nrad mrad mürbe machen, erweichen
Nraks mrakṣ striegeln
Nraksa mrakṣa adj. zerreibend, zerstörend
Nraksakritvan mrakṣakṛtvan adj. zerreibend, zerstörend
Nri nṛ betreten niedertreten herniedereilen hineilen
Nri nṛ Mann, Mensch Männer, Kriegsmann, Held; Helden; Helden
Nri mṛ sterben
Nribahu nṛbāhu m. MännerArm
Nrich mṛc f. Beschädigung, Versehrung
Nrich mṛc Schaden zurückwenden
Nrichaksas nṛcakṣas adj. Männer schauend Menschen beschauend, Männer erleuchtend Männer leitend
Nrid mṛd f. Erde
Nrid mṛḍ verzeihen; verzeihen, vergeben; gnädig, hold sein; gnädig sein verschonen
Nrid mṛd zerreiben; zermalmen
Nridayaku mṛḍayāku adj. gnädig, hold
Nridh mṛdh im Stiche lassen, vernachlässigen; nachlassen, aufhören; nachlassen, lässig werden; nicht beachten
Nridh mṛdh Kampf; Feind
Nridhas mṛdhas n. Geringschätzung, Verachtung
Nridhra mṛdhra n. Schmähung, Befeindung; Verächter, Feind
Nridhravach mṛdhravāc adj. schmähende Reden führend
Nridhuta nṛdhūta adj. von Männern geschüttelt
Nridika mṛḍīka n. Gnade, Huld
Nriga mṛga m. Thier des Waldes, Wild, wildes Thier furchtbares Thier, Löwe; grosse Thier, Büffel
Nrigana mṛgaṇā f. Jagen des Wildes
Nriganyu mṛgaṇyu adj. Wild jagend
Nrigay mṛgay Wild jagen
Nrigaya mṛgaya wildes Thier, Ungethüm
Nrigayas mṛgayas wildes Thier, Landthier
Nrihan nṛhan adj. Männer tödtend
Nrij mṛj reinigen reinigen, schmücken, putzen schmücken, hellleuchtend machen, herausputzen
Nrijit nṛjīt adj. Männer besiegend
Nriks mṛkṣ streichen, striegeln
Nriksa mṛkṣa m. Striegel
Nriktavahas mṛktavāhas adj. das Beschädigte fortführend
Nrimanas nṛmaṇas adj. Mannes Sinn habend, heldenmüthig; Männern Lust habend, männerfreundlich
Nrimanasy nṛmaṇasy den Männern gewogen sein
Nrin mṛṇ zermalmen, zerschmettern
Nrinmaya mṛnmaya adj. aus Erde beestehend
Nrinna nṛmṇa Manneskraft, Mannhaftigkeit, Mannesweisheit; Mannesthat
Nrinnavardhana nṛmṇavardhana adj. Kraft mehrend
Nripana nṛpāṇa adj. den Männern Trunk gewährend
Nripati nṛpati m. Männerherr, Fürst, Gebieter
Nripatni nṛpatnī f. Gebieterin, Herrscherin
Nripatri nṛpātṛ m. Behüter der Menschen
Nripayya nṛpāyya adj. Männer schützend
Nripeshas nṛpeśas adj. den Männern Schmuck gewährend von Männern geschmückt
Nripiti nṛpīti f. Männerschutz
Nrish mṛś berühren, anfassen
Nrish mṛṣ vergessen, vernachlässigen lässig sein; vergeben, verzeihen
Nrisha nṛṣā adj. Männer verschaffend
Nrisha mṛṣā umsonst, vergeblich; in falscher Weise
Nrishach nṛṣac adj. den Männern zugetan
Nrishad nṛṣad adj. unter Männern sitzend
Nrishadana nṛṣadana n. Männersitz, Männerversammlung
Nrishadvan nṛṣadvan adj. unter Männern sitzend wohnend
Nrishah nṛṣah adj. Männer bezwingend
Nrishahya nṛṣahya n. Männerbezwingung
Nrishati nṛṣāti f. Männererlangung Männererbeutung
Nrishuta nṛṣūta adj. von den Männern angetrieben
Nrit nṛt tanzen; aufführen, ausführen; tanzen lassen
Nritama nṛtama adj. männlichst, kräftigst
Nriti nṛti f. Tanz das Auftreten Erscheinen
Nritu nṛtu m. Fürst, Held
Nritu nṛtū f. Tänzerin
Nrityu mṛtyu m. Tod Todesgott
Nrityubandhu mṛtyubandhu adj. dem Tode angehörig ihm unterworfen
Nrivahana nṛvāhaṇa adj. Männer fahrend
Nrivahas nṛvāhas adj. Männer fahrend; Männer beschenkend
Nrivat nṛvat männerreich, mit Männern versehen; männlich, kräftig, tüchtig; kräftig, tüchtig, reichlich nach Männer Art
Nrivatsakhi nṛvatsakhi adj. männliche Genossen habend
Nruch mruc untergehen
Nu nu brüllen, schreien brausen, rauschen, lärmen, zujauchzen, lobsingen, jauchzen, lobsingen
Nu nu jetzt, nun
Nud nud fortstossen, wegtreiben hinstossen
Nunam nūnam jetzt jetzt jetzt, nun, jetzt gleich jetzt, jetzt so eben
Nutana nūtana adj. jetzt lebend; jetzt thätig; jetzt geschehen, jetzt getan, jetzt sich zeigend
Nya nya adj. niedersinkend
Nyach nyac nach unten gewandt, abwärts gehend, nach unten, abwärts, hinunter, unten
Nyaks myakṣ schimmern, funkeln
Nyanchana nyañcana n. Vertiefung, Schlupfwinkel
Nyartha nyartha n. Verderben, Untergang
Nyayana nyayana n. Eingang, Zugang, Hingang
Nyochani nyocanī f. gefällig, lieblich
Nyokas nyokas adj. Gefallen findend


O

Buchstabe O Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Odana odana m. Brei, mit Milch gekochte Körner
Ogana ogaṇa adj. verworfen
Oha oha m. Darbringung, Gabe
Ohabrahman ohabrahman m. Brahmane der seine Gaben dargebracht hat
Ohas ohas n. Geltung, Werth
Ojas ojas n. Kraft, Stärke, Macht
Ojasvat ojasvat adj. kraftvoll
Ojay ojāy Kraft anwenden, Kraft anstrengen
Ojishtha ojiṣṭha adj. stärkste, kräftigste
Ojiyas ojīyas adj. stärker sehr stark
Ojman ojman m. Kraft
Ojoda ojodā adj. Kraft verleihend
Okas okas n. Behagen, Gefallen Ort des Behagens, Heimatstätte, Wohnstätte, Behausung
Okivas okivas adj. an etwas Gefallen findend
Okya okya adj. heimatlich; Behagen, Gefallen; Ort des Behagens, Heimatstätte, Heimatstätte
Oma oma m. Genosse
Oman oman m. Genosse
Oman oman m. Gunst, Freundlichkeit, Beistand, Förderung
Omanvat omanvat adj. annehmlich
Omatra omātrā f. Freundlichkeit
Oni oṇi m. Schutz Mutterbrust
Onyavat omyāvat adj. freundlich, annehmlich
Opasha opaśa m. Haarbusch, Flechte, Zopf
Ornavabha orṇavābha adj. von der Spinne stammend, spinnenentsprossen
Osha oṣa Entflammen
Osha oṣa adj. schnell, eifrig
Oshadhi oṣadhi f. Kraut, Pflanze
Oshana ośāna adj. begierig
Oshas oṣas n. Niederbrennen, Verletzen
Oshija ośija adj. begierig, eifrig
Oshtha oṣṭha m. Oberlippe Lippe


P

Buchstabe P Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

P tany p tany bekämpfen; feind sein
Pa pā schützen, behüten; schützen, behüten behüten, bewachen, bewahren, in seinem Bestehen erhalten; aufpassen, Acht haben
Pa pā trinken tränken einflössen; trinken wollen
Pach pac reifen
Pachana pacana n. Kochgeräth
Pachata pacata adj. gar gekocht; gekochte Speise
Pachu pacu n. Vieh
Pad pad m. Fuss
Pad paḍ Fuss
Pad pad gehen, schreiten, treten, fallen, niedersinken, sinke fällen, zu Fall bringen
Pada pāda Fuss
Pada pada Tritt Tritt, Fusstapfe, Fussspur; Spur Schritt, Standort, Stätte
Padagrihya pādagṛhya am Fusse ergreifend
Padajna padajñā adj. die Fussspur kennend, des Weges kundig
Padaka pādaka m. Füsschen
Padavi padavī m. der den Schritt leitet Führer
Padaviya padavīya n. Spur
Padbisha paḍbīśa n. Fussfessel
Padi padi m. ein Thier, Lastthier
Padu pādu m. Fuss
Padvat padvat adj. mit Füssen versehen, Befusste, fussversehenen Thiere
Padya padya adj. den Fuss betreffend, zum Fusse gehörig
Padya padyā f. Fusstritt, Huftritt
Pajas pājas funkelnder Glanz, Licht, Lichtschein; glänzende, schimmernde Fläche kräftiger Andrang
Pajasia pājasia n. Bauch, Bauchgegend
Pajasvat pajasvat adj. glanzbegabt, funkelnd
Pajrahoshin pajrahoṣin adj. kräftige Opfer habend
Paka pāka adj. kindlich, schlicht, arglos; unkundig, nichtwissend
Paka pāka m. Kochen, Reifen
Pakadurva pākadūrvā f. Hirsengras
Pakashansa pākaśaṃsa adj. arglos redend
Pakasutvan pākasutvan adj. mit redlichem Sinne Soma pressend
Pakatra pākatrā ohne Arg, ohne Falsch ohne Einsicht
Pakavat pākavat redlich, aufrichtig
Paksa pakṣa m. Flügel, Fittig Achsel Seite Stätte, Stelle; Monatshälfte
Paksas pakṣas n. Seite
Paksin pakṣin adj. beflügelt, geflügelt mit Flügeln versehen, Ruderboote; Vogel
Paksya pakṣya adj. aus Monatshälften bestehend
Pakthin pakthin adj. Opfer kochend
Pakti pakti f. gekochtes Gericht
Pakva pakva adj. gar gekocht, am Feuer gar gemacht, reif, reif gar gekochtes Gericht
Pakya pākyā f. Unverstand, Einfalt
Palasha palāśa n. Blatt, Laub
Palasti palasti adj. grau altersgrau
Palita palita adj. grau, altersgrau, greis
Pan pan bewundernswerth sein; bewundern, anstaunen, preisen bewundern, rühmen, loben sich freuen sich wunderbar beweisen
Pan paṇ einhandeln, eintauschen, kaufen
Pana pāna n. Trunk
Panasy panasy sich bewundernswerth zeigen Anerkennung Beifall finden
Panasyu panasyu adj. sich bewundernswerth zeigend, bewundernswerth
Panay panāy zur Bewunderung sehen lassen
Panayayya panayāyya adj. bewundernswerth
Panayya panāyya staunenswerth
Panchadasha pañcadaśa funfzehnte aus funfzehn bestehend, funfzehn Bestandteile enthaltend
Panchadashan pañcadaśan adj. funfzehn
Panchahotri pañcahotṛ adj. fünfach Opfertrank giessend
Panchajanya pāñcajanya adj. sich auf die fünf Stämme beziehend erstreckend
Panchan pañcan fünf, zweimal fünf
Panchapada pañcapāda adj. fünffüssig
Panchara pañcāra adj. fünf Speichen habend
Pancharashmi pañcaraśmi adj. fünf Zügel Stränge habend
Panchashat pañcāśat f. funfzig
Panchayama pañcayāma adj. fünf Gänge enthaltend
Pani paṇi m. Geizige
Pani pāṇi m. Hand; Huf
Panishtha paniṣṭha sehr wunderbar, sehr herrlich
Panishti paniṣṭi f. Lob, Bewunderung
Panitri panitṛ adj. anerkennend, lobend
Paniyas panīyas wunderbarer, herrlicher, sehr wunderbar, sehr herrlich
Pankti paṅkti f. Schar von Fünfen
Panktiradhas paṅktirādhas adj. Fünffaches als Gabe habend, fünffache Gabe darreichend
Pansu pāṃsu m. Staub
Pansura pāṃsura adj. staubig
Panta pānta Trank
Pantha panthā m. Pfad
Panu panu f. Bewunderung, Lob
Panya panya bewundernswerth
Papa pāpa adj. schlecht, böse; üble Weise, schlecht; so übel, so schlecht
Papatva pāpatva n. schlechter Zustand, Elend, Dürftigkeit
Papi papi adj. trinkend
Papri papri adj. hinüberführend, rettend
Papri papri adj. reichlich spendend
Papriksenya papṛkṣeṇya adj. begehrenswerth
Papuri papuri reichlich spendend; reichlich zugeteilt, reichlich
Par par füllen füllen, anfüllen füllen, anfüllen; reichlich zufüllen, schenken, freigebig sein, reichlich spenden
Par par hinüberfahren, übersetzen hinüberfahren hinausführen, retten schützend geleiten, fördern, unterstützen; schützen, fördern, unterstützen
Para parā bei Seite stossen
Para parā beseitigen, verbergen
Para para n. entfernter, ferner ferner höher gelegen fernst, äusserst; vordere, voranstehende, erste
Para parā fort, weg, über
Para parā fortblasen
Para parā forteilen, davoneilen
Para parā fortfliegen
Para parā fortgehen
Para parā fortschaffen, forttreiben, beseitigen
Para parā fortstossen, zurücktreiben von der Stelle rücken
Para pāra adj. hinüberfahrend, hinüberführend, jenseitige Ufer jenseitige Grenze äusserste Ende
Para parā hinwegfahren, hinwegschaffen
Para parā hinweggehen
Para parā hinwegwehen
Para parā überliefern, prcisgeben; übergeben; dahingeben, zu Grunde gehen lassen; hingeben
Para parā umhauen, umstürzen; umstürzen, zertrümmern; schlagen, treffen abhauen
Para parā verlieren; besiegt werden
Para parā verstossen, aussetzen
Para parā verwerfen, verstossen im Stiche lassen, aufgeben zurückwenden abreissen
Para parā weggehen
Para parā weggehen; fortgehen
Para parā weggehen; hingehen hingehen
Para parā weggiessen
Para parā weglaufen
Parach parāc adj. fortgewandt, abgewandt, in die Ferne gewandt, Rücken kehrend fortlaufend
Paracha parāca in weiter Ferne weit hinweg, weit hinweg stossen
Paradadi parādadi adj. in die Gewalt gebend, überliefernd
Paraka parāka die Ferne
Parakattat parākāttāt aus der Ferne, von ferne her
Parama parama fernste, äusserste; entfernteste höchste früheste, erste höchste, vorzüglichste, beste
Paramajya paramajyā adj. die höchste Obergewalt habend
Parana pāraṇa adj. hinüberschaffend, rettend
Parana paraṇa adj. übersetzend
Paras paras hinweggehen
Parashara parāśara m. Zerstörer, Vernichter
Parashumat paraśumat adj. mit einer Axt versehen
Paraspa paraspā m. der weit hinaus schützt, Beschützer, Beschirmer
Parastaram parastaram weiter hinweg
Parastat parastāt weiter hin, weiter hinaus oben oberhalb
Parasvat parasvat m. ein grösseres Thier, der wilde Esel
Parataram parātaram weiter weg
Paravat parāvat f. Ferne Fernen
Paravata pārāvata adj. in der Ferne befindlich, aus der Ferne stammend
Paravatahan pārāvatahan adj. entfernten schlagend
Paravrij parāvṛj m. Verstossener, Auswürfling
Parayana parāyaṇa n. das Weggehen
Parayati parāyati adj. fortstrebend
Parayishnu pārayiṣṇu adj. hinübertragend, rettend
Pareti pareti f. Weggang
Pari pari abmessen
Pari pari abwehren
Pari pari ausgiessen; ausgiessen, umgiessen giessen vermischen
Pari pari befreien sich losmachen
Pari pari bekleiden schützend herumlegen erlangen; sich umlegen, erlangen; überliefern
Pari pari bemeistern
Pari pari durch Reibenherbeischaffen hervorholen
Pari pari durchbohren, durchstechen
Pari pari einsammeln
Pari pari erklingen
Pari pari erreichen, hinreichen
Pari pari erwählen liebend umfangen
Pari pari genau kennen
Pari pari heiss machen, anschüren
Pari pari hell hinströmen läutern
Pari pari herausführen, erlösen
Pari pari herbeiführen; herumführen wegführen
Pari pari herumeilen
Pari pari herumfahren heimfahren
Pari pari herumfliessen; herum hindurchfliessen
Pari pari herumführen, herumtragen
Pari pari herumgehen; umwandeln, umschreiten, umkreisen; umgeben
Pari pari herumgelangen
Pari pari herumholen, herbeilocken
Pari pari herumlaufen
Pari pari herumströmen; zuströmen
Pari pari herumströmen lassen herumlaufen lassen
Pari pari herumwandeln; umwandeln, umkreisen; hindurchwandern vorübergehen; vermeiden
Pari pari herumwandern, herumströmen; umwandern, umströmen, umlaufen rings durchströmen durchwandern, einfassen, umspannen, umgeben
Pari pari herumwenden umgehen; versäumen, vernachlässigen vermeiden, entgehen verschonen
Pari pari hin gelangen zu; verlangen
Pari pari hin und her schwingen
Pari pari hindurchgehen
Pari pari hineingerathen
Pari pari rings bedecken rings bedecken, umpanzern bedecken, bekleiden, versehen verstecken
Pari pari rings belecken
Pari pari rings rauschen; umrauschen
Pari pari rings reinigen schmücken reinigen
Pari pari rings schützen behüten, bewachen; schützen, behüten wachsam hütend um sich schauen
Pari pari rings spritzen
Pari pari ringsum durchbrechen
Pari pari schmähen
Pari pari sich niederlassen umsitzen, umlagern um sein umsitzen, umlagern
Pari pari sich umdrehen, sich im Kreise bewegen; durchrollen sich stets drehen rollend herbeifahren
Pari pari überlassen, übergeben
Pari pari überschauen sehen, erblicken
Pari pari übersehen, vernachlässigen
Pari pari übersehen, versäumen
Pari pari überwältigen
Pari pari umdrängen, um ringen eingeschlossen halten verschliessen verhüllen abwehren
Pari pari umdrängen, umlagern
Pari pari umfassen, umarmen geistig berühren, überlegen, erwägen; umfassen, umspannen
Pari pari umfassen Dienst leisten
Pari pari umgeben umschliessen, einschliessen im Wege sein, hemmen, aufhalten; hinbringen
Pari pari umherfliegen; umfliegen
Pari pari umherschauen übersehen, vernachlässigen
Pari pari umherwandeln; umwandern bedienen
Pari pari umherwandern, umherfahren; umwandern, durchwändern, durchfahren umfahren umwandern, durchfahren; hindurchrinnen
Pari pari umherwohnend, sich ausbreitend
Pari pari umlagern, bewachend sich lagern
Pari pari umlagern, umschliessen im Wege stehen, hindern, hemmen
Pari pari umlaufen, hindurchlaufen
Pari pari umlaufen thätig sein, bedienen; sich bemühen besorgen, befolgen
Pari pari umlegen
Pari pari umrauschen
Pari pari umrollen umlaufen
Pari pari umschleichen
Pari pari umschliessen, umfangen, umspannen schützend liebend umfangen, hegen; umkreisen um
Pari pari umspannen, umfassen
Pari pari umspannen, umschlingen
Pari pari umstellen, umringen
Pari pari umströmen, strömend umgeben
Pari Pari umströmen, von allen Seiten hinströmen, von allen Seiten herbeiströmen; rings strömen
Pari pari umstürzen, zu Fall bringen, gefährden
Pari pari umwandern, umschreiten
Pari pari verbreiten; verbreiten sich verbreiten bringen bringen
Pari pari verschaffen
Pari pari vollständig kennen
Pari pari zielen
Pari pari zu umspannen streben
Pari pari zubereiten, schmücken
Pari pari zugiessen
Pari pari zusammen fliessen
Pari a pari ā aufsteigen
Pari a pari ā betreiben
Pari a pari ā herbeiführen
Pari a pari ā herbeikommen
Pari a pari ā herbringen, herbeiholen
Pari a pari ā hindurchdringen
Pari a pari ā rings umgeben
Pari a pari ā sich umwenden herumrollen lassen umzuwälzen streben
Pari ni pari ni niederstossen, tödten
Pari ni pari ni sich rings niedersetzen
Pari pra pari pra herbringen
Pari pra pari pra herumfahren
Pari pra pari pra hinrufen einladen
Pari Pra pari Pra rings ergiessen
Pari pra pari pra rings hervorströmen
Pari pra pari pra rings vorströmen
Pari pra pari pra ringsum durchlaufen
Pari pra pari pra sich losmachen
Pari sam pari sam sich anlegen, sich umhüllen
Pari ud pari ud herbeischaffen
Pari vi pari vi leuchten, hell werden
Pari vi pari vi rings hervorströmen
Pari vi pari vi rings hindurchlaufen
Paribadh paribādh Bedränger
Paribhu paribhū adj. rings sich erstreckend, rings gegenwärtig; umfangend, umfassend umfangend umspannend
Paribhuti paribhūti f. überlegene Kraft
Paridhi paridhi m. Umschliessende Umschliessung, Wehr, Wehr, Verschanzung, Schutzwehr, Schutz
Paridveshas paridveṣas m. Hasser, Feind
Parihrut parihrut adj. umstürzend, fällend
Parihvrit parihvṛt f. Beschädigung
Parihvriti parihvṛti f. Nachstellung
Parijman parijman adj. herumwandelnd, herumlaufend Umwandler, Herumwandler Umwandeln, Herumwandeln rings umher, allenthalben
Parijri parijri adj. herumlaufend
Parikrosha parikrośa m. Schmäher
Pariksit parikṣit rings umher wohnend rings seinen Sitz habend, rings sich ausbreitend
Pariman parīman m. Fülle
Parimanyu parimanyu adj. von Zorn erfüllt, heftig zürnend
Parinah parīṇah f. Umfassung, Umhüllung
Parinas parīṇas m. Fülle, Reichtun reichlich
Parinasa parīṇasa n. Fülle, Reichthum
Parinsha pariṃśa m. Anteil, Zugeteiltes
Paripad paripad f. Falle
Paripana paripāna n. Trunk
Paripanthin paripanthin m. Wegelagerer
Paripati paripati m. der rings behütet
Paripri pariprī adj. lieb, werth
Pariprush paripruṣ adj. rings spritzend
Parirap parirāp adj. rings summend, unheimlich flüsternd
Parishad pariṣad adj. umlagernd
Parishtha pariṣṭhā adj. umstehend, hemmend Hinderniss
Parishti pariṣṭi Hemmung, Hinderniss; Bedrängniss
Parishtubh pariṣṭubh rings jubelnd; umrauscht, von Liedern umtönt
Parishtuti pariṣṭuti f. Lob, Preis
Parishuti pariṣūti f. Umdrängung, Bedrängniss
Parispridh parispṛdh f. Nebenbuhler
Parisrut parisrut adj. rings wallend
Paritaknya paritakmya Entscheidung drängend, entscheidend dem Ablaufe sich nahend
Paritaknya paritakmyā f. Herumeilen, Herumreisen; der letzte Teil der Nacht Morgendunkel
Parivarga parivarga m. Beseitigung
Parivatsara parivatsara m. ein volles Jahr
Parivatsarina parivatsarīṇa adj. auf ein volles Jahr sich beziehend
Parivishti pariviṣṭi f. Dienstleistung
Parivrij parivṛj f. Beseitigung, Vermeidung
Parjanya parjanya m. Regenwolke, Regengott, Donnergott Donner Regenwolke; Regengott, Donnergott
Parjanyajinvita parjanyajinvita adj. von Pardschanja belebt
Parjanyakrandya parjanyakrandya adj. wie die Regenwolke, wie der Donnergott rauschend
Parjanyaretas parjanyaretas adj. Donnergottes Samen entsprossen
Parjanyavata parjanyāvāta m. Regenwolke und Wind
Parjanyavriddha parjanyavṛddha adj. durch die Regenwolke genährt
Parna parṇa n. Flügel
Parnavi parṇavī adj. mit Flügeln sich bewegend
Parnayaghna parṇayaghna n. das Erschlagen des
Parnin parṇin adj. geflügelt, beschwingt
Parogavyuti parogavyūti über das Weideland hinaus
Paromatra paromātra adj. über das Mass hinaus gross oder gewaltig, ungeheuer
Parpharika parpharīka adj. Gaben ausstreuend
Parsha parṣa m. Bündel Garbe
Parshana parśāna m. Tiefe, Abgrund
Parshani parṣaṇi adj. übersetzend, hinüberfahrend
Parshishtha parṣiṣṭha adj. aufs beste hinüberführend
Parshni pārṣni f. Ferse
Parshu parśu m. Rippe; Krummsäbel, Sichel
Parshva pārśva n. Rippengegend
Parthiva pārthiva adj. irdisch, auf der Erde befindlich, aus der Erde entsprungen; von Erdbewohnern entsprungen, Erdbewohner; Raum der Erde, irdischer Raum
Partri partṛ m. Retter
Parus parus n. Knoten der Pflanzen; Gelenk Abschnitt, Abteilung
Parusha paruṣa adj. knotig, fleckig, bunt; flockig, Rohr; Wolke
Parvan parvan Knoten Stengelröhre Gelenk Knotenpunkt eines Zeitraumes, hervorstehender Zeitpunkt, Festzeit, Opferzeit
Parvashas parvaśas gliedweise, stückweise
Parvata parvata adj. wuchtig, gewaltig, Berg; Berge Fels, Felsstück, Berg
Parvatachyut parvatacyut adj. Berge erschütternd
Parvatavridh parvatāvṛdh adj. der Berge Presssteine sich freuend
Parvateshtha parvateṣṭhā adj. auf Höhen weilend
Parvatya parvatya adj. in Bergen enthalten
Parya pārya adj. hindurchdringend durchhelfend, hilfreich, erfolgreich am äussersten Ende gelegen, entscheidend, äusserste Ende
Paryetri paryetṛ m. Überwältiger, der in seine Gewalt bekommt
Pascha paścā hinten, zurück später
Pascha paśca adj. hintere, spätere
Paschaddaghvan paścāddaghvan adj. zurückbleibend, zu kurz kommend
Paschat paścāt hinten. von hinten, hinterher, zurück
Paschatat paścātāt von hinten
Pash paś Blick
Pash paś sehen
Pasha pāśa m. Strick, Schlinge
Pashavya paśavya n. Heerde, Viehstand
Pashin pāśin adj. mit Seilen versehen Vogelfänger
Pashu paśu m. Stück Vieh Vieh, Viehheerde
Pashumat paśumat adj. mit Vieh versehen, reich an Vieh; aus Vieh bestehend; Besitz an Vieh
Pashupa paśupā m. Viehhüter, Hirt
Pashuraksi paśurakṣi m. Viehhüter, Hirt
Pashusadhana paśusādhana adj. Vieh fördernd, vorwärts treibend
Pashusha paśuṣā adj. Vieh schenkend
Pashutrip paśutṛp adj. an den Heerden sich ergötzend, danach Gelüsten habend
Pashuvardhana paśuvardhana adj. Vermehrung des Vieh standes
Pashvaishti paśvaiṣṭi adj. Vieh begehrend
Pashvayantra paśvayantra adj. Spende von Vieh erlangt dargeboten habend
Pashvish paśviṣ adj. Vieh begehrend
Pashya paśya adj. sehend
Pashya pāṣya n. Stein, Steinbollwerk; die beiden Presssteine
Pastya pastya Behausung; Wohnsitze
Pastya pastyā Wohnsitz, Haus, Hausgenossenschaft, Hausbewohner
Pastya pāstya adj. zum Hause gehörig; Hauswesen
Pastyasad pastyasad m. Hausgenosse Insasse
Pastyavat pastyāvat Wohnsitz habend, ansässig
Pat pat fliegen
Pat pat in Besitz haben
Pata pata m. Flug
Patana patana Herabfliegen
Patanga pataṃga m. im Fluge gehend, fliegend; Vogel, geflügeltes Ross, Sonne
Patangara pataṃgara adj. einem Vogel ähnlich
Patara patara adj. fliegend, durch die Luft schiessend
Patatra patatra Flügel, Fittig, Schwungfeder
Patatrin patatrin adj. geflügelt, beschwingt; mit Schwungfedern versehen; geflügelt Vögel geflügelten Rosse
Patayatsakha patayatsakha adj. Freund beflügelnd
Patayishnu patayiṣṇu adj. fliegend, eilend
Path path gehen
Pathas pāthas Ort, wo die Götter wallen weilen, Himmelspfad, Himmelsraum, Wohnsitz
Patheshtha patheṣṭhā adj. auf dem Wege befindlich, Wegelagerer
Pathi pathi m. Pfad, Weg
Pathikrit pathikṛt adj. Weg bereitend, Bahn machend
Pathiraksi pathirakṣi adj. Pfad behütend
Pathya pāthya adj. dem himmlischen Wohnsitze angehörig, himmlisch
Pathya pathyā Pfad, Weg, der reiche Pfad
Pati pati Schützer Herr, Herrscher, Gebieter, Behüter, Beherrscher, Herr Inhaber, Besitzer Gatte, Ehemann
Patidvish patidviṣ adj. dem Gatten feind
Patihan patihan adj. den Gatten tödtend
Patijushta patijuṣṭa adj. dem Gatten lieb
Patiloka patiloka m. des Gatten Ort
Patirip patirip adj. den Gatten täuschend
Patishtha patiṣṭha adj. am besten fliegend
Patitva patitva n. Ehe, Vermählung
Pativat pativat adj. einen Gatten habend
Patividya patividya n. Finden eines Gatten
Patman patman n. Flug
Patni patnī Beherrscherin, Herrin Besitzerin, Inhaberin Gattin
Patnivat patnīvat adj. von der Gattin begleitet
Patra patra n. Flügel
Patra pātra n. Trinkgefäss Gefäss Behälter
Patri pātṛ m. Schützer, Behüter
Patri pātṛ m. Trinker
Patsutahshi patsutaḥśī adj. zu den Füssen liegend
Patsutas patsutas zu den Füssen
Pattas pattas von den Füssen an
Patvan patvan adj. fliegend; Flug, Schwung
Pava pavā f. Flammenstrom, strömende Flamme
Pava pāva adj. glänzend
Pavaka pāvaka adj. hell, hellstrahlend, flammend
Pavakashochis pāvakaśocis adj. hellleuchtend
Pavakavarchas pāvakavarcas adj. strahlenden Glanz habend, hell, leuchtend
Pavakavarna pāvakavarṇa adj. hellfarbig, glänzend
Pavamana pāvamāna adj. rieselnden
Pavamani pāvamanī f. rieselnden
Pavan pāvan adj. schützend
Pavan pāvan adj. trinkend
Pavasta pavasta n. Zeltdecke
Pavira pavīra n. Waffe mit metallener Spitze
Pavirava pavīrava adj. mit metallener Schar versehen Blitzgeschoss
Pavirava pāvīrava adj. vom Blitze entsprossen; des Blitzes Tochter
Paviravat pavīravat adj. mit einem Speere bewaffnet
Paviru pavīru Blitzgeschoss
Pavitra pavitra n. Läuterungsmittel Seihe, Entflammungsmittel
Pavitraratha pavitraratha adj. die Seihe zum Wagen habend
Pavitravat pavitravat adj. mit Läuterungsmittel versehen
Pavitri pavītṛ m. Läuterer
Pavyaya pavyaya Seihe, Somaseihe
Payana pāyana n. Tränken
Payas payas Milch, Milch, Milchtränke, Milchströme
Payaspa payaspā adj. Milch trinkend
Payasvat payasvat adj. milchreich, nahrungsreich
Payodha payodhā adj. Milch saugend
Payoduh payoduh adj. Milch strömen lassend
Payovridh payovṛdh adj. der Milch sich freuend milchreich
Payu pāyu m. Hüter, Beschützer
Payya pāyya adj. Schutz
Payya pāyya adj. zu trinken, Trunk
Peru peru durchdringend, durchfahrend rettend
Peru peru gähren, schwellen machend
Peshana peśana adj. verziert, schön
Peshas peśas Stickerei; gesticktes, buntes Gewand Zierat, Schmuck; Schmuck Gestalt, Form
Peshi peṣī f. Pflegerin
Petva petva m. Bock, Hammel
Peya peya n. Trinken, Trunk
Phal phal bersten, platzen
Phala phala n. Frucht, reife Frucht, des Baumes
Phala phāla m. Pflugschar
Phalgu phalgu adj. schimmernd, röthlich schimmernd winzig, schwächlich
Phalgva phalgva adj. gering, schwächlich
Phaliga phaliga m. Behälter, Behälter Wolke
Phalin phalin adj. fruchttragend
Phan phaṇ springen machen, hüpfen lassen
Phariva phāriva adj. ausstreuend, mitteilend
Pharvara pharvara m. Säer, Säemann
Phena phena m. Schaum, Seim
Pi pī schmähen hassen
Pi pī schwellen, strotzen
Pi pi schwellen, strotzen, strotzen, voll sein, schwellen strotzen machen, reichlich tränken; segensreich machen, segnen
Pi pī trinken
Pibd pibd fest werden, erstarken
Pibdana pibdana adj. feststehend, fest
Pid pīḍ pressen
Pinda piṇḍa n. Klumpen
Pinga piṅga adj. gelb braun
Pinga piṅgā f. Schne Saite
Pinv pinv schwellen strotzen, schwellen, reichlich strömen, schwellen machen strotzen machen
Pipila pipīla m. Ameise
Pipishu pipīṣu adj. zu trinken begierig, trinklustig
Pipishvat pipiṣvat überfliessend, übervoll
Pippala pippala n. Beere
Pish piś f. Schmuck
Pish piṣ zerstampfen, zermalmen, zerschmettern
Pish piś zurecht schneiden; zurechtschneiden; bilden; als Schmuck anlegen; schmücken
Pisha piśa m. Dammhirsch
Pishanga piśaṅga adj. goldfarben
Pishangabhrishti piśaṅgabhṛṣṭi adj. goldgelbe Spitzen habend
Pishangarati piśaṅgarāti adj. goldene Gabe gebend
Pishangarupa piśaṅgarūpa goldfarbig
Pishangasandrish piśaṅgasaṃdṛś adj. golden aussehend
Pishangashva piśaṅgāśva adj. goldfarbige Rosse habend
Pishuna piśuna adj. verläumderisch, verrätherisch, böse gesinnt; Verräther, Bösewicht
Pitha pītha m. Trunk
Pithya pīthya n. Schutz
Piti pīti f. Trunk, Trinken Trinken Trank
Pitri pitṛ n. Vater Aeltern; Vater Vater Aeltern
Pitrishad pitṛṣad adj. beim Vater bei den Aeltern weilend unvermählt bleibend
Pitrishravana pitṛśravaṇa adj. dem Vater Ruhm bringend
Pitritama pitṛtama adj. väterlichst
Pitrivitta pitṛvitta adj. von den Vätern erworben
Pitriyajna pitṛyajña n. Opfer welches den Geistern der Ahnen gebracht wird, Manenopfer
Pitriyana pitṛyāṇa adj. von den Geistern der Ahnen betreten
Pitrya pitrya adj. dem Vater den Vätern gehörig, von ihnen ausgeführt
Pitryavat pitryāvat adj. vom Vater ererbtes Gut besitzend
Pitu pitu m. Saft, Trank, Nahrung
Pitubhaj pitubhaj Nahrung geniessend
Pitubhrit pitubhṛt adj. Nahrung bringend
Pitukrit pitukṛt adj. Nahrung schaffend
Pitumat pitumat von Opferspeise begleitet; mit Nahrung versehen; nah rungsreich, nährend
Pitushani pituṣaṇi adj. Nahrung spendend
Pituy pitūy Nahrung begehren
Pivasa pīvasa adj. fett; schwellend, bauschig
Pivasvat pīvasvat adj. von Fett Nahrungssaft strotzend
Pivoanna pīvoanna adj. fette Speise habend
Pivoashva pīvoaśva adj. fette Rosse habend
Piyaru piyāru adj. schmähend, höhnend, böse gesinnt
Piyatnu pīyatnu m. Schmäher, Hasser, Frevler
Piyusha pīyūṣa n. Biestmilch
Plaka plaka m. Schlag
Plashi plāśi Milz
Plava plava m. Kahn, Boot
Plu plu schwimmen
Plush pluṣ spritzen, sprühen, brennen
Ponsya poṃsya n. Manneskraft, Heldenkraft; Mannesthat, Heldenthat; Heldenschaar; zu Männern Helden gehörig
Pora pora Füller Zufüller, Spender Spender, Mehrer
Porusheya poruṣeya adj. von Menschen kommend, getan
Posha poṣa blühender Zustand, Gedeihen, Mehrung Wohlstand, Reichthum
Poshas poṣas Nahrung
Poshayitnu poṣayītnu Gedeihen schaffend; nährend
Poshin poṣin adj. nährend
Poshya poṣya wohlgenährt, reichlich
Poshyavat poṣyāvat adj. Gedeihen schaffend
Potra potra das Somagefäss des Potar; das Amt des Potar
Potri potṛ m. Läuterer, Reiniger
Pra pra abbrechen, zerbrechen
Pra pra abtrennen, wegraffen vordringen
Pra pra abwehren bedecken
Pra pra an Werth übertreffen
Pra pra anbrüllen
Pra pra andächtig vortragen
Pra pra anfallen
Pra pra anfangen zu weben
Pra pra anfeuern, beleben in eilende Bewegung setzen, vorwärtstreiben herbeischaffen
Pra pra anheben zu singen, singen besingen; ertönen
Pra pra anpreisen
Pra pra anreihen; vordringen
Pra pra anschirren anschirren hinrichten sich rüsten
Pra pra anstimmen, anheben
Pra pra anweisen, anordnen, vorschreiben, aufmuntern
Pra pra anzünden, erhellen
Pra pra aufblasen
Pra pra aufbrechen, sich auf den Weg machen hingehen, hinfahren willfährig zueilen
Pra pra aufreissen, aufschlitzen durch Spalten hervorschaffen
Pra pra aufspiessen
Pra pra ausführen, bewirken; hinschaffen darbringen; offenbar machen tauglich machen
Pra pra ausschmücken, zurüsten
Pra pra ausschütteln
Pra pra ausspannen
Pra pra ausstreuen, ausspritzen
Pra pra beherrschen
Pra pra belehren, unterweisen gebieten
Pra pra berauben
Pra pra bewältigen, besiegen siegen
Pra pra brüllen, laut tönen, jubeln
Pra pra darbringen darbringen vorwärts führen, fördern; vorwärts führen vorführen, entgegenführen
Pra pra donnerndhervorbrechen
Pra pra durchdringen
Pra pra eindringen
Pra pra erfreuen
Pra pra erleuchten
Pra pra erregen senden, zutreiben; vordringen; anregen, in Bewegung setzen
Pra pra erscheinen, kundwerden; auszeichnen; erleuchten, erhellen; kundmachen; erscheinen, sich zeigen
Pra pra erschüttern vertreiben
Pra pra erwachen; erwecken
Pra pra finden den Weg finden erlangen
Pra pra fördern, antreiben fördern, unterstützen gern annehmen laben
Pra pra fördern, vorwärtsbringen; fördern vergrössern, steigern, verherrlichen; verlängern, verlängern
Pra pra forteilen, fortfliegen; fortschaffen vorwärts rollen fortschleudern
Pra pra fortfliegen, davonfliegen; vorwärtsfliegen; enteilen; hervorschiessen
Pra pra fortschleudern; vorwärtssenden, hinsenden
Pra pra fortstossen
Pra pra fortstossen in Bewegung setzen
Pra prā füllen, anfüllen
Pra pra für die Nacht abwesend sein, in der Ferne übernachten, in der Ferne weilen lassen
Pra pra ganz ausmelken
Pra pra geboren werden; geboren werden entstehen sich fortpflanzen gedeihen, erquickt werden
Pra pra Geschoss entsenden
Pra pra gesehen werden, sichtbar werden
Pra pra herbeikommen
Pra pra hervorleuchten
Pra pra hervorleuchten
Pra pra hervorleuchten, auszeichnen
Pra pra hervorleuchten; leuchten lassen erleuchten, erhellen
Pra pra hervorströmen
Pra pra hervorströmen lassen, ergiessen, vorsenden; ausgiessen Arme vorstrekken
Pra pra hervortreten, vorschreiten; vorschreiten, fortschreiten, vordringen beginnen
Pra pra hin gelangen zu, erreichen; erreichen erreichen erlangen
Pra pra hinausreichen, hervorragen hervorragen; emporragen übrig lassen lassen, zurücklassen
Pra pra hinausreichen hervorragen zu Gute kommen, helfen; verhelfen
Pra pra hinwegfahren, fortschaffen; herbeifahren davonfahren den Wagen vorwärtsziehen; hineingerathen
Pra pra in Bewegung setzen, erregen schaffen, erzeugen, hervorbringen verschaffen
Pra pra in Bewegung setzen, vordringen, vorwärts treiben
Pra pra ins Wasser treten; baden, mit Wasser bespülen
Pra pra kennen kennen; Bescheid wissen, kundig sein
Pra pra laut rufen; laut rauschen
Pra pra leer gelassen, entblättert
Pra pra losmachen, befreien freilassen, Zügel schiessen lassen; lösen, losmachen; auflösen, aufhören lassen
Pra pra messen bilden, zubereiten
Pra pra opfern, zu opfern anheben; verehren; darbringen
Pra pra preisen unternehmen; Löbliches, Ruhmreiches unternehmen
Pra pra rauschend, schnaubend vordringen
Pra pra rühmen, preisen lobend anerkennen, aufmuntern Lob aussprechen gerühmt, berühmt
Pra pra schaukeln
Pra pra schmücken
Pra pra schön prangen
Pra pra sehen
Pra pra senden; hinsenden vorwärtstreiben, antreiben; vorwärtstreiben, zutreiben
Pra pra sich ergötzen sich abwenden
Pra pra sich freuen, lustig sein
Pra pra sich heftig hin und her bewegen
Pra pra sich hinwegmachen, davonfahren
Pra pra sich hören lassen; berühmt sein Ruhm verschaffen
Pra pra sich legen
Pra pra sich sehnen verlangen
Pra pra sich zuerst niedersetzen; sich niedersetzen
Pra pra siegen; darreichen
Pra pra sprechen, preisen
Pra pra stärken, erquicken, fördern heranwachsen, Kraft gewinnen; sich steigern, zunehmen; sich erquicken ausgewachsen
Pra pra striegeln, reinigen reinigen
Pra pra strömen, vorwärtsströmen
Pra pra tödten kämpfen
Pra pra treffen, erreichen, erlangen
Pra pra überkochen
Pra pra überliefern; darreichen
Pra pra überschauen
Pra pra verbinden, vorspannen vordringen
Pra pra verbreiten
Pra pra verbrennen, vernichten
Pra pra verehren, preisen
Pra pra verfertigen
Pra pra verhelfen
Pra pra verkünden
Pra pra verkünden, kund machen, aussprechen; preisen; verkünden, ankünden, anzeigen; ankündigen
Pra pra verkünden rühmend nennen, anpreisen, preisend aussprechen, preisen an sich kund werden lassen, offenbaren; segnen
Pra pra verloren gehen, sich verlieren
Pra pra verscheuchen, entfernen fern sein, abwesend sein; mit dem Geiste abwesend sein, achtlos sein, achtlos, sorglos sein
Pra pra verschwinden machen, verdunkeln hemmen, stören; verschmähen, zurückweisen, wegweisen; hemmen, vereiteln; verletzen
Pra pra vollständig machen, ergānzen
Pra pra vor, hervor, vorwärts, voran, fort
Pra pra voran sein, hervorragen; auf ausgezeichnete Weise etwas sein, jemandem zuteil werden
Pra pra vorangehen
Pra pra voranstehen; vor stehen, bereit stehen, bereit stehen
Pra pra vorausblicken; vor sich sehen hinschauen auf, beschauen
Pra pra vordringen gleitend strömend vordringen
Pra pra vorkämpfen
Pra pra vorleuchten anheben zu singen; besingen, anpreisen, besingen
Pra pra vorschreiten
Pra pra vorschreiten; schreiten gehen
Pra pra vorschreiten; schreiten vor sich gehen, vorschreiten fortgehen
Pra pra vorschreiten vordringen; vordringen begeistern, anregen schwängern
Pra pra vorsetzen stellen
Pra pra vorstrecken, fördern lang ausdehnen darreichen; darreichen
Pra pra vorströmen
Pra pra vorströmen, strömen; Strömen, rinnen; hervorströmen voreilen, vordringen; vordringen
Pra pra vorströmen vorströmen, hineilen
Pra pra vorstürzen, vorwärts eilen
Pra pra vorwärts drängen, treiben überholen, voraneilen
Pra pra vorwärts laufen
Pra pra vorwärts rauschen, rauschend vorschreiten
Pra pra vorwärts rollen fördern wegstossen
Pra pra vorwärts schreiten
Pra pra vorwärts wissen, Bescheid wissen, sich zurechtfinden
Pra pra vorwärtsbringen vorstrecken darbringen; fördern
Pra pra vorwärtsführen, fördern, fördern; zu den verschiedenen Oertern am Altare hinführen hintragen; vorführen
Pra pra vorwärtsschreiten; vorschreiten
Pra pra vorwärtstreiben, emportreiben
Pra pra wegnehmen, hinwegnehmen
Pra pra wehen
Pra pra weichen, nachgeben, Einsturz drohen; zerstreut, erschreckt sein; in Eile vorstürzen
Pra pra zerbrechen
Pra pra zerbrechen, zerstören brechen
Pra pra zermalmen, vernichten
Pra pra zersprengen, schlagen
Pra pra n. zu athmen beginnen, das Beseelte
Pra pra zu preisen anheben
Pra pra zu strömen anheben; vorwärts strömen hervorströmen
Pra pra zu trinken beginnen
Pra pra zuerst wählen wählen bevorzugen, gerne annehmen
Pra pra zufüllen, reichlich mitteilen
Pra pra zugiessen; hineingiessen, hineinschütten ausgiessen; opfernd begiessen
Pra pra zurichten; hinwerfen, versenken an das Feuer setzen
Pra pra zurüsten
Pra a pra ā darbringen
Pra a pra ā darzureichen beginnen
Pra a pra ā ergreifen, festhalten
Pra a pra ā herbeikommen; herbeikommen
Pra a pra ā versetzen
Pra a pra ā zuführen
Pra antar pra antar darunter mischen
Pra ati pra ati hinüberschaffen
Pra ati pra ati vorüberschreiten
Pra nis pra nis hervorleuchten
Pra pari pra pari umherschreiten
Pra ud pra ud emporsteigen
Pra ud pra ud erheben
Pra vi pra vi ganz aussaugen
Prabhanga prabhaṅga m. Zerbrecher, Zermalmer
Prabhangin prabhaṅgin adj. zermalmend, vernichtend
Prabharman prabharman das Vorsetzen, Auftragen das Vortragen
Prabhava prabhava adj. sich hervorthuend, sich auszeichnend
Prabhritha prabhṛtha m. Darbringung, dargebrachtes Opfer
Prabhriti prabhṛti Darbringung Darbringung Schleudern
Prabhu prabhu adj. hervorragend mächtig; reichlich
Prabhuti prabhūti f. hervorragendes Wesen, hervorragend Gewalt; Fülle gewaltig, mächtig
Prabhuvasu prabhūvasu adj. reichliche Güter habend
Prabudh prabudh adj. aufmerkend, auflauernd; das Erwachen, die Erwachenszeit
Prach prac adj. vorwärts gewandt vorwärts gerichtet, vorwärts; willig, geneigt; hingewandt; herbeischaffen, herzuwenden
Pracha prāca adj. vorwärts
Prachajihva prācājihva adj. dessen Zunge nach vorne sich streckt, vorwärts züngelnd
Prachamanyu prācāmanyu adj. dessen Eifer vorwärts strebt
Prachat pracat f. Verborgenheit im Verborgenen
Prachetas pracetas adj. weise, aufmerksam, aufmerkend
Prachetuna pracetuna adj. Aussicht gewährend
Prachina prācīna nach vorne gerichtet, vorwärtsstrebend; hervorragend überhängend, jäh nach Osten gewandt, östlich
Prachinarashmi prācīnaraśmi adj. dessen Zügel nach vorne gerichtet sind, vorwärts gelenkt
Pradaksina pradakṣiṇa adj. rechtsläufig, rechtsläufig, die rechte Seite zukehren
Pradaksinit pradakṣinit so dass man den Gegenstand, zur Rechten hat
Pradhana pradhana Kampfpreis; Kampf
Pradhanya pradhanya adj. den Kampfpreis bildend, zu erbeutend
Pradhi pradhi m. Radkranz, Felgen
Pradhvana prādhvana m. Stromlauf, Flussbett
Pradish pradiś Anweisung, Befehl; Weltgegend, Weltraum, Erdteil; Räume der Erde; Welträume
Pradiv pradiv adj. längst bestehend von Alters her; wie vor Alters; allezeit, fort und fort
Pradosha pradoṣa m. Dunkel, Abend
Pradripti pradṛpti f. Tollheit, Übermut
Pragaman pragāman m. Schritt
Pragana pragāṇa n. Zugang
Pragardhin pragardhin adj. begehrlich vordringend
Pragharmasad prāgharmasad adj. an Feuersglut sitzend
Praha prahā f. Vorsprung, Vorteil
Prahan prahan adj. beschädigend, zu Boden schlagend
Prahavat prahāvat Gewinn machend, Beute davontragend Vorsprung gewinnend
Prahetri prahetṛ m. Treiber, Antreiber
Prahosha prahoṣa m. Opfergabe, Opfer
Prahoshin prahoṣin adj. Opfergabe enthaltend
Prahuti prahuti f. Opfern, Opfer
Praja prajā Nachkommenschaft, Kinder und Kindeskinder, Geschlecht, Abkömmling, lebende Geschöpfe, Menschheit; Volk, Stamm, Hörige
Prajajni prajajñi adj. kundig
Prajanana prajanana adj. zeugend
Prajapati prajāpati m. Herr der Nachkommenschaft Zeugung Herr der Geschöpfe
Prajava prajava m. Schnelligkeit
Prajavat prajavat Kinder habend, reich an Nachkommen, fruchtreich; Nachwuchs habend von Nachkommenschaft begleitet, versehen Kinder verschaffend, Nachkommenschaft verleihend
Prajnatri prajñātṛ adj. wegkundig, Wegweiser
Prakala prakalā f. kleinster Teil, Teil des Teiles
Prakalavid prakalavid adj. die kleinsten Teile berechnend kleinlich
Prakasha prakāśa m. Helle, Licht
Praketa praketa Licht, Leuchte; Erscheinen, Sichtbarwerden innere Licht, Erleuchtung, Einsicht; Wahrnehiner, Beachter
Prakhada prakhāda adj. verzehrend
Prakridin prakrīḍin adj. springend, scherzend
Praktat prāktāt von vorne
Prama pramā f. Maassstab, Urbild
Pramada pramāda m. Rausch, Trunkenheit
Pramaganda pramaganda m. Erzwucherer
Pramahas pramahas adj. sehr prächtig, sehr herrlich
Pramara pramara m. Tod
Pramati pramatī schützende Fürsorge; Fürsorger, Beschützer
Pramud pramud Genuss, hohe Freude; Liebeslust
Pramura pramūra adj. thöricht, sehr thörigt
Prana prāṇa Hauch, Athem, erster Athemzug; Odem, Lebenshauch
Pranana prāṇana Athmen
Pranapat praṇapāt m. Urenkel
Praneni praṇenī adj. kräftig fördernd
Pranetri praṇetṛ Leiter, Führer, Lenker; Lenker Leiter Förderer, Herbeibringer
Prani praṇī f. Forderung
Praniti praṇīti Leitung, Führung, Förderung, Förderung, Gunst
Pranrina pramṛṇa adj. zerstörend, vernichtend
Prapa prapā f. Tränke
Prapada prapada n. der vordere Teil des Fusses Fussspitze
Prapana prapāṇa n. erster Trunk
Prapatha prapatha m. in die Ferne führender Weg, Reise in die Ferne, Reise
Prapathin prapathin adj. in weite Ferne dringend, vordringend
Prapharvi prapharvī f. wollüstiges Mädchen
Prapitva prapitva Vordringen, Vorwärtseilen, Hervorbrechen des Tages, Tagesanbruch, Frühe
Prarechana prarecana n. Überschuss
Prareka prareka m. Überfluss reichliche Fülle
Prarikvan prarikvan adj. hinausreichend über
Prarpana prārpaṇa m. Erreger
Prasadhana prasādhana m. Vollender
Prasadman prasadman n. Wohnsitz
Prasah prāsah adj. gewaltig, siegreich; Gewalt
Prasah prasah adj. überwältigend, siegreich
Prasaksin prasakṣin adj. überwältigend, siegreich
Prasarga prasarga m. Hervorströmen
Prasarpana prasarpaṇa n. Unterkommen, Herberge
Prasava prasava schnelle Strömung Belebung Erweckung Erregung, Antrieb Spende
Prasavitri prasavītṛ m. Beleber, Erwecker
Prash prāś f. Speisevorrath, Lebensmittel
Prashardha praśardha adj. sehr stark
Prashasana praśāsana Herrschaft; Befehl
Prashashtri praśāṣtṛ m. Anweiser
Prashasti praśasti Lob, Preis; Verherrlichung Rühmliches, Herrliches, rühmliche tat, Gunsterweisung
Prashastikrit praśastikṛt adj. Rühmliches erweisend, Gunst erweisend
Prashavya prāśavya Speisevorrath, Lebensmittel
Prashis praśis Befehl, Vorschrift
Prashna praśna m. Befragung
Prashravas praśravas adj. weit berühmt laut tönend
Prashti praṣṭi m. Seitenpferd Seitenmann, Genosse
Prashtimat praṣṭimat adj. mit Seitenpferden versehen
Prashu prāśū adj. geniessende, Gast
Prashu prāśu adj. sehr schnell
Prashushah prāśuṣah rasch siegend
Prasiti prasiti gewaltsames Vordringen, heftiger Andrang; andringende Gefahren; bewältigenden Macht Ausdehnung, weiten Verbreitung
Prasravana prasravaṇa Strömen; Erguss Ausgegossene
Prastara prastara m. Streu, Grassitz
Prasthavan prasthāvan adj. rasch aufbrechend, enteilend
Prastuti prastuti f. Lob, Loblied
Prasu prasu adj. gebärend, Leibesfrucht tragend, fruchtbar; Mutter Blüthenähren blühenden Gräser
Prasup prasup adj. schlummernd
Prasuvan prasūvan adj. Blüthenähren tragend
Prasvadas prasvādas adj. angenehm, gefallend
Pratadvasu pratadvasu adj. gütermehrend
Pratahsava prātaḥsāva m. Somabereitung in der Morgenfrühe
Pratar prātar frühmorgens
Prataram prataram weiter, weiter vorwärts weiter, länger, noch mehr, noch weiter
Pratarana prataraṇa vorwärts dringend, vorwärts fahrend; fördernd, helfend
Prataritri pratarītṛ Förderer; Verlängerer
Prataritvan prātaritvan adj. frūhmorgens kommend, Morgengast
Pratarjit prātarjit adj. früh gewinnend
Prataryavan prātaryāvan adj. frühmorgens kommend
Prataryuj prātaryuj adj. früh anspannend; früh bespannt
Pratavas pratavas adj. sehr kräftig
Prath prath n. ausbreiten., ausdehnen sich ausbreiten, sich ausdehnen zunehmen
Prathama prathama erste als der erste, zuerst; sobald zum ersten Male
Prathamabhaj prathamabhaj adj. dem der erste Anteil gebührt
Prathamachhad prathamachad adj. als der erste erscheinend
Prathamaja prathamajā m. erstgeboren, der Erstgeborene, die Erstgeborene
Prathamashravas prathamaśravas adj. vor allem zuerst zu rühmen
Prathas prathas Ausdehnung
Prathiman prathiman n. weite Ausdehnung, Weite
Prathishtha prathiṣṭha adj. ausgedehnteste, weitreichendste
Prati prati abstreifen
Prati prati abstreifen
Prati prati abwehren, zurücktreiben
Prati prati als Antwort beginnen
Prati prati als den Seinen anerkennen
Prati prati anblicken, erschauen
Prati prati ankündigen, anbieten
Prati prati anpreisen, ankündigen
Prati prati ansässig machen
Prati prati ansetzen, einsetzen legen; legen; anlegen, zielen; anlegen, aufziehen
Prati prati anspannen
Prati prati antworten, an Vergeltung üben; sich gesellen
Prati prati aufsetzen
Prati prati aufsuchen
Prati prati befördern
Prati prati bereitmachen, ausrüsten bedienen, versorgen; ausschmücken, verherrlichen, preisen
Prati prati bilden, messen; nachahmen
Prati prati darbringen; darbringen, entgegenbringen
Prati prati darreichen, verleihen
Prati prati empfehlen, für ihn sprechen; erwiedern
Prati prati entgegenbrennen, mit Glut entgegengehen
Prati prati entgegenjubeln fröhlich entgegennehmen
Prati prati entgegenrauschen; wiederhallen
Prati prati entgegenstrahlen
Prati prati erblicken
Prati prati erblicken hinblicken; gewahr werden erscheinen lassen
Prati prati erhören, hören gehört werden
Prati prati Feinde hinwegschiessen
Prati prati feststehen; seinen Sitz haben
Prati prati freudig begrüssen
Prati prati gern annehmen, sich schenken lassen; zu sich nehmen; freundlich aufnehmen; in sich aufnehmen
Prati prati gern entgegennehmen; gefallen, willkommcn sein erfreuen
Prati prati hemmen
Prati prati herantreten
Prati prati herbeifahren; ziehen
Prati prati herbeirufen; rufen
Prati prati hinkommen
Prati prati hinzugehen entgegengehen entgegengehen; herbeikommen; zurückgehen, heimkehren
Prati prati huldigen
Prati prati huldigen
Prati prati kommen zu sich nehmen; in Empfang nehmen
Prati prati lieben, sich liebreich erweisen; gern annehmen, Gefallen haben; liebkosen
Prati prati nahe kommen, ähnlich sein, gleichkommen
Prati prati preisen
Prati prati preisend begrüssen preisend antworten
Prati prati reden
Prati prati regsam, aufmerksam sein; wahrnehmen, beachten; erwecken
Prati prati sagen
Prati prati schleudern
Prati prati schmücken
Prati prati sich anziehen, anlegen; nehmen; annehmen, sich darin kleiden; sich verwickeln
Prati prati sich entgegenstemmen
Prati prati sich kleiden sich umgeben
Prati prati sich zuneigen
Prati prati sich zurückerinnern
Prati prati sichtbar werden, erscheinen; wahrgenommen werden
Prati prati verbrennen
Prati prati wachen
Prati prati widerstehen
Prati prati zerbrechen, umknicken
Prati prati zertrennen, zerbrechen
Prati prati zu sich nehmen, aufnehmen
Prati prati zublöken, blökend begrüssen
Prati prati zurückkommen, herbeikommen
Prati prati zurückschlagen schlagen, dreschen anhaften, anspiessen
Prati prati zurückstossen
Prati prati zurückstossen, abwehren
Prati prati zuströmen
Prati a prati ā hingestreckt liegen
Prati a prati ā spannen
Prati a prati ā zurücktreiben
Prati a prati ā zustreben
Prati ava prati ava zurückschlagen
Prati ni prati ni zerschmettern, zerschlagen
Prati pra prati pra heimkehren; vorschreiten
Prati ud prati ud aufsteigen
Prati vi prati vi zum Schutze aussenden
Prati: prati: erwarten, erhoffen
Pratichaksa praticakṣa m. Anblick, Anschauen
Pratichaksana praticakṣaṇa n. Anschauen
Pratichina pratīcīna adj. zugewandt, hergewandt, entgegenkommend
Pratichina pratīcīna zugewandt; kommende
Pratichyaviyas praticyavīyas adj. mehr sich herandrängend
Pratidha pratidhā f. Zug, Schluck
Pratidhi pratidhi m. Querhölzer an der Wagendeichsel
Pratidivan pratidīvan m. Gegenspieler, Gegner im Würfelspiele
Pratidosham pratidoṣam gegen Abend
Pratihvara pratihvara m. Gewölbe Abhang
Pratijana pratijana m. Gegner
Pratijanya pratijanya adj. gegnerisch
Pratijutivarpas pratijūtivarpas adj. jedem Antriebe entsprechende Kunstgriffe anwendend
Pratika pratīka n. zugewandte Vorderseite erscheinende Gestalt, Antlitz Antlitz und Brust
Pratikamam pratikāmam nach Begehr, nach Wunsch, nach Lust
Pratima pratima f. Abbild
Pratimana pratimāna was gleiches Maass gleiche Grösse Kraft hat; gleich starker, ebenbürtiger Gegner
Pratipa pratīpa adj. entgegen; zurück
Pratirupa pratirūpa adj. gleiche Gestalt habend, ähnlich
Pratishtha pratiṣṭhā f. fester Standpunkt, fester Stand, worauf man sich verlässt, Haltpunkt
Pratishthi pratiṣṭhi f. Widerstand
Pratishtuti pratiṣṭuti f. Preis, Lobgesang
Pratiti pratīti f. Herantreten, Nahen
Pratitya pratītya was anzuerkennen ist
Prativesha prativeśa adj. der sein Haus gegenüber in der Nähe hat, benachbart, Nachbar
Prativi pratīvī adj. gerne annehmend, geniessend; Darbringung Empfangnahme
Pratna pratna früher dagewesen, vormalig; von Alters her bestehend, uralt
Pratnatha pratnathā wie ehedem, nach alter Art
Pratrid pratṛd adj. aufspiessend
Pratur pratur adj. vordringend
Praturti pratūrti adj. Bewältigung, Kampf; schnell kräftig vordringend
Pratvaksas pratvakṣas adj. sehr, thatkräftig
Pratyach pratyac entgegengewandt, zugewandt hingewandt, seine Vorderseite hinkehrend; zugewandt einander zugewandt
Pratyardhi pratyardhi dem die Hälfte von etwas gebührt; zur Seite stehend, gleichstehend
Prauga prauga Vorderteil der Gabeldeichsel Frühspende
Prava prava adj. schwebend, fliegend
Pravachana pravācana n. Verkündigung
Pravadyaman pravadyāman adj. auf jäher Bahn herabkommend, schnell herniedereilend
Pravan prāvan adj. erfüllend
Pravana prāvaṇa adj. in den Strömen befindlich
Pravana pravaṇa jäher Sturz, schnelle Strömung, jäher Sturz, Stromschnelle Strudel; die jähe Bahn niederwärts, in jähem Sturze herab
Pravarga prāvarga adj. überwältigend, siegreich
Pravarga pravarga m. Unterwerfung
Pravartamanaka pravartamānaka adj. unvermerkt hervorkommend, herabtänzelnd
Pravasa pravāsa n. Aufenthalt in der Fremde in der Fremde weilende
Pravasatha pravasatha n. Fernsein Entbehrung
Pravateja pravāteja adj. in freier Luft geboren
Pravatvat pravatvat herniederfahrend, herabkommend; abwärts führende leicht zu durchlaufende Bahnen darbietend; höhenreich
Pravayas pravayas adj. mit Jugendkraft begabt
Pravepa prāvepa adj. beweglich
Pravepa pravepa m. schnelle Bewegung
Pravepana pravepana n. Erschütterung
Pravepanin pravepanin adj. erschütternd
Pravi prāvī adj. hilfreich, achtsam
Pravid pravid f. Weisheit, Bescheidwissen
Pravidh pravidh f. Wachsthum
Pravira pravīra adj. den Helden vorangehend, übertreffend
Pravitri prāvitṛ m. Förderer, Unterstützer, Schützer
Pravodhri pravoḍhṛ m. Entführer
Pravraja pravrāja m. Strömung, starke Strömung
Pravrish prāvṛṣ f. Regenzeit, nasse Jahreszeit
Pravrishina prāvṛṣīṇa adj. zur Regenzeit gehörig, regnerisch
Praya prāya m. Aufbruch zum Kampfe
Praya prayā f. Vordringen, Anlauf
Prayaj prayaj adj. huldigend
Prayaja prayāja m. Voropfer
Prayajyu prayajyu adj. ehrwürdig kraftig vordringend
Prayaksa prayakṣa adj. kräftig vordringend
Prayaman prayāman n. Vorgehen, Vorfahren
Prayana prayāṇa Vorschreiten; Voranschreiten
Prayana prāyaṇa adj. vorschreitend
Prayantri prayantṛ m. Darreicher
Prayas prayas Liebe, Gunst; Genuss, Freude Gegenstand des Genusses, labende Speise, Labetrunk, Opferspeisen
Prayasvat prayasvat adj. Labung darbringend, freudenreich
Prayatadaksina prayatadakṣiṇa adj. welcher Opferlohn dargereicht hat, freigiebig
Prayati prayati Darreichung, Mitteilung
Prayavan prayāvan adj. vorschreitend, vorgehend
Prayiyu prayiyu adj. zum Fahren dienend
Prayoga prayoga adj. zum Mahle kommend
Prayoga prāyoga adj. zum Male kommend
Prayotri prayotṛ m. Verscheucher, Abwehrer
Prayu prāyu adj. achtlos, lässig
Prayudh prayudh adj. vorkämpfend
Prayuj prayuj Gespann, Erwerb; Anschirrer
Prayukti prayukti f. Gespann Trieb, Antrieb
Prayuti prayuti f. Abwesenheit GeistesAbwesenheit, Unbesonnenheit
Prayutvan prayutvan unachtsam
Preman preman n. Liebe
Preni preṇi adj. liebreich, liebend
Prenkha preṅkha m. Schaukel
Presh preṣ adj. vordringend, drängend
Presha preṣa m. Antrieb, Bestrebung
Presha preṣa m. Aufforderung, Geheiss, Antrieb
Preshtha preṣṭha adj. liebste; am meisten Gefallen findend
Preti preti f. Weggehen, Flucht
Pretishani pretīṣaṇi adj. fortstrebend
Pretri pretṛ m. Liebhaber
Preyas preyas adj. lieber
Pri prī erfreuen, erquicken, ihm Liebes erweisen; günstig, freundlich stimmen, geneigt machen; Gefallen haben günstig zu stimmen suchen
Pria pṛa vergessen, vernachlässigen
Prich pṛc füllen, ganz erfüllen, füllen, sättigen; füllen, erfüllen reichlich beschenken zufüllen
Prich pṛc f. Labung
Prichh pṛch fragen, sich fragen fragen, fragen, sich erkundigen
Pridaku pṛdāku m. Schlange
Pridakusanu pṛdākusānu adj. dessen Oberfläche wie die einer Schlange ist
Priks pṛkṣ füllen, sättigen
Priks pṛkṣ f. Labung, Nahrung, Speise, Gut
Priksa pṛkṣa adj. labend, Labung bringend, Nahrung zuführend, Ross, Lastthier, Labeross Rosse
Priksaprayaj pṛkṣaprayaj adj. dem Rosse huldigend ergeben
Prin pṛṇ füllen
Prina pṛṇa reichlich gebend
Pris pṛs tropfen, träufeln
Prishadajya pṛṣadājya n. triefende Schmelzbutter
Prishadashva pṛṣadaśva adj. gefleckte Rosse habend
Prishadvat pṛṣadvat adj. tropfenreich, besprengt
Prishadyoni pṛṣadyoni adj. triefenden Schos habend
Prishana pṛśana n. Anschmiegen
Prishana pṛśana adj. sich anschmiegend, kosend
Prishanayu pṛśanāyu adj. zu kosen begierig, zärtlich
Prishat pṛṣat adj. gesprenkelt, mit weissen Flecken besetzt; Tropfen, weissgefleckte Kuh; die weissgefleckten Thiere
Prishni pṛśni gesprenkelt, bunt
Prishnigarbha pṛśnigarbha adj. im Mutterleibe der Kuh befindlich
Prishnigo pṛśnigo adj. bunte Kühe habend
Prishnimatri pṛśnimātṛ adj. die pṛśni zur Mutter habend
Prishninipreshita pṛśninipreṣita adj. zur bunten hinabgesandt
Prishtabandhu pṛṣṭabandhu adj. begehrte Verwandte habend
Prishtha pṛṣṭha n. der Rücken Rücken Rücken Gipfel Bergrücken, Gipfel
Prishthayajvan pṛṣṭhayajvan adj. auf dem Gipfel opfernd
Prishthya pṛṣṭhya adj. auf dem Rücken getragen
Prishti pṛṣṭi f. Rippe
Prishtiamaya pṛṣṭiāmaya m. Schmerz in den Rippen
Prishtyamayin pṛṣṭyāmayin adj. Rippenschmerzen habend
Prit pṛt f. Kampf, Streit
Pritana pṛtanā f. Kampf, Treffen; feindliches Heer
Pritanahava pṛtanāhava m. Kampfgeschrei, Kampf
Pritanaj pṛtanāj adj. zum Kampfe eilend
Pritanajya pṛtanājya n. Eilen zum Kampfe, Wettkampf
Pritanashah pṛtanāṣah adj. feindliche Heere besiegend
Pritanashahya pṛtanāṣāhya n. Bewältigung feindlicher Heere, Sieg im Kampfe
Pritanay pṛtanāy feindlich streiten
Pritanayu pṛtanāyu adj. feindlich Feind
Pritanyu pṛtanyu m. bekämpfend; Feind
Prithak pṛthak in verschiedenen Richtungen, nach verschiedenen Richtungen hin, auseinander, sich verteilend, weit und breit, hier und da in verschiedenen Richtungen einem Ziele zustrebend, von verschiedenen Seiten
Prithivi pṛthivī f. Erde
Prithividyava pṛthivīdyāvā Himmel und Erde
Prithivishtha pṛthiviṣṭhā adj. den Erdboden betretend, fest auftretend
Prithu pṛthu f. breit, über eine weite Fläche ausgedehnt, weit sich erstreckend, geräumig weit ausgebreitet, ausgedehnt umfangreich, weit ausgedehnt weit, über eine grosse Fläche
Prithubudhna pṛthubudhna weit ausgedehnten Boden habend, breithufigen
Prithugman pṛthugman adj. breite Bahn habend
Prithujaghana pṛthujāghana adj. breite Hüften habend, breithüftig
Prithujraya pṛthujraya adj. weite Flächen einnehmend, weit sich erstreckend
Prithupajas pṛthupājas adj. weit sich erstreckenden Lichtschein habend, weithin funkelnd
Prithupaksas pṛthupakṣas adj. breite Seiten habend, breitrückig
Prithupani pṛthupāṇi adj. weit ausgebreitete Hände habend
Prithuparshu pṛthuparśu adj. breite Krummsäbel Hippen tragend
Prithupragaman pṛthupragāman adj. weit schweifend
Prithupragana pṛthupragāṇa adj. weiten Zugang habend
Prithushtu pṛthuṣṭu adj. breite Haarflechte habend
Prithuyaman pṛthuyāman adj. breite Bahn, weit ausgedehnten Gang habend
Pritsuti pṛtsuti f. Kampferregung, feindlicher Angriff
Pritsutur pṛtsutur adj. in den Kämpfen siegreich
Priya priya f. lieb, beliebt, erwünscht; lieb, beliebt; Gefallen findend geneigt machen
Priyadhama priyadhāma adj. erwünschte Stätten einnehmend
Priyajata priyajāta adj. erwünscht geboren
Priyaksatra priyakṣatra adj. beliebte Herrschaft übend, freundlich herrschend
Priyasa priyasa adj. erwünschtes gebend
Priyastotra priyastotra adj. dem Lob erwünscht ist
Priyavrata priyavrata adj. liebe Gesetze habend
Priyay priyāy sich befreunden
Priyosriya priyosriya adj. dem Kühe lieb sind
Proshtha proṣṭha m. Bank
Proshtheshaya proṣṭheśaya adj. auf einer Bank schlafend
Prothatha prothatha m. Schnaufen, Schnauben
Prush pruṣ ausspritzen, zuspritzen zusprühen bespritzen
Prushay pruṣāy benetzen triefen
Prushitapsu pruṣitapsu adj. gesprenkelt
Pruth pruth schnaufen, schnauben; stark schnauben
Psa psā verzehren
Psaras psaras n. Schmaus, Mahl
Psu psu Erscheinung, Aussehen
Psu psu Speise
Psur psur f. Nahrung
Puj pūj ehren
Pujana pūjana n. Ehren, Ehre
Pulu pulu adj. viel
Pulukama pulukāma adj. viel begehrend
Pulvagha pulvagha adj. viel Böses thuend
Punahsara punaḥsara adj. zurücklaufend
Punar punar zum Entgelt, hinwiederum, auf der andern Seite wieder und wieder, stets aufs Neue
Punarbhu punarbhū adj. wieder erneut, verjüngt
Punarhan punarhan adj. wieder vernichtend
Punarmanya punarmanya adj. sich wieder erinnernd
Punarnava punarnava adj. wieder verjüngt
Punarvasu punarvasu Zwillingssterne
Pundarika puṇḍarīka n. Lotusblüthe
Puns puṃs m. Mann, Held
Punya puṇya adj. günstig
Punyagandha puṇyagandha adj. schön duftend
Pur pur fester Platz, Burg, Burg Burgen
Pur pur f. Fülle, in Fülle
Pur pur füllen
Puraetri puraetṛ m. der voran geht, Führer
Purahprasravana puraḥprasravaṇa adj. vorströmend
Purahsad puraḥsad adj. sich vor lagernd
Purahstatri puraḥstātṛ m. Vorsteher, Führer
Puraja purājā adj. in uralter Zeit geboren
Purana purāṇa adj. vormalig, uralt, seit lange bestehend
Puranavat purāṇavat in alter Weise, wie vordem
Purandara puraṃdara m. Burgzerstörer
Purandhi puraṃdhi adj. reich reichlich spendend, reich reichlich
Purandhivat puraṃdhivat adj. an Zufüllung reich
Puras puras fördern, voranstellen
Puras puras vor
Puras puras voran stellen, an die Spitze stellen; hochhalten, ehren; anstellen, beauftragen
Puras puras voranschreiten
Purasah purāsah adj. von Alters her siegreich
Purbhid pūrbhid adj. Burgen zerbrechend
Purbhidya pūrbhidya n. Zerbrechen, Zerstören der Burgen
Purisha purīṣa n. Dunst, Nebel; Feuchtigkeit, Nass, Wasser; Schutt, Geröll
Purishin purīṣin reich an Feuchtigkeit; reich, reich ausgestattet
Purishya purīṣya adj. im Dunste wohnend
Purna pūrṇa adj. voll gefüllt
Purnagabhasti pūrṇagabhasti adj. dessen Arme gefüllt sind
Purnavandhura pūrṇavandhura adj. dessen Wagenkasten gefüllt ist
Purobhu purobhū adj. voranseiend, überragend, hinter sich lassend
Purodash puroḍāś m. Opferkuchen, Darbringer des Opferkuchens
Puroga purogā m. Führer
Purogava purogava m. Führer
Purogavi purogavī f. Führerin, Leiterin
Purohan purohan adj. Burgen zerschmetternd
Purohita purohita adj. vorgesetzt, an die Spitze gestellt; Hauspriester
Purohiti purohiti f. Dienst Wert des Priesters
Purojiti purojiti f. Vorhererlangung, Vorauserwerb
Puroratha puroratha adj. dessen Wagen voraus ist; ausgezeichnet, hervorragend
Puroruch puroruc adj. voranleuchtend, vorleuchtend
Puroyavan puroyāvan adj. vorangehend
Puroyodha puroyodha m. Vorkämpfer
Puroyudh puroyudh adj. vorkämpfend
Purpati pūrpati m. Herr der Burg
Purta pūrta n. Geschenk, Lohn
Purti pūrti f. reichliche Gabe, Belohnung
Puru pūru m. Mensch, Menschen, Volk
Puru puru n. viel, reichlich sehr, oft, in reichlicher Menge; sehr, all und jeder, alle ins Gesammt
Purubhojas purubhojas adj. viele nährend
Purubhu purubhū adj. vielen erscheinend
Purubhuj purubhuj adj. viel besitzend
Puruchetana purucetana adj. vielen sichtbar
Puruchi purūcī reichlich, reich, reich gesegnet
Purudansa purudaṃsa thatenreich, reich an wunderbaren taten; reich an wunderkräftigen Wirkungen
Purudansas purudaṃsas adj. thatenreich, reich an wunderbaren taten
Purudasma purudasma adj. sehr wunderkräftig
Purudatra purudatra adj. gabenreich
Purudha purudhā auf vielerlei Weise, vielfach
Purudha purudha auf vielerlei Weise, vielfach:
Purudhapratika purudhapratīka adj. vielerlei Erscheinung habend
Purudina purudina n. vieltägiges Fest
Purudrapsa purudrapsa adj. tropfenreich
Purudruh purudruh adj. vielen schadend
Purugurta purugūrta adj. von vielen gepriesen
Puruhuta puruhūta adj. von vielen angerufen, vielgerufen
Purujata purujāta adj. oft geboren, oft aufs Neue erscheinend
Purukrit purukṛt adj. viel thuend, thatenreich; Mehrer
Purukritvan purukṛtvan adj. viel thuend, thatenreich
Puruksu purukṣu adj. nahrungsreich; reichlich mitteilend
Purumandra purumandra adj. viele erfreuend
Purumantu purumantu adj. reich an Rathschlägen, weise
Purumaya purumāya adj. an Zauberkünsten Wunderkräften reich
Purumedha purumedha adj. nahrungsreich
Purunaman puruṇāman adj. viele Namen habend
Purunishshidh puruniṣṣidh adj. viele Gaben spendend
Purunishshidhvan puruniṣṣidhvan adj. sehr gabenreich
Purunishtha puruniṣṭha vor vielen hervorragend
Purunitha puruṇītha n. vielstimmiger Gesang, Chorgesang
Purunrinna purunṛmṇa adj. viel Manneskraft besitzend
Purupesha purupeśa adj. vielgestaltig
Puruprajata puruprajāta adj. vielfach sich erzeugend erneuend
Puruprashasta purupraśasta adj. viel gepriesen
Purupresha purupreṣa adj. vielen gebietend, viele antreibend
Purupriya purupriya adj. sehr geliebt sehr beliebt
Puruputra puruputra adj. kinderreich
Pururatha pururatha adj. viele Wagen habend
Pururavas purūravas adj. laut oft rufend
Pururu purūru adj. weit und breit
Pururuch pururuc adj. sehr glänzend
Pururuch purūruc adj. viel leuchtend
Pururupa pururūpa adj. mannichfache Gestalten Farben habend; vielgestaltig, mannichfach
Purusambhrita purusaṃbhṛta adj. von vielen zusammengebracht
Puruschandra puruścandra adj. sehr glänzend
Purusha pūruṣa m. Mensch; Urmensch
Purusha puruṣa m. Mensch; Urmensch Geist Lebenskraft
Purushad pūruṣād adj. Menschen verzehrend
Purushaghna pūruṣaghna adj. den Menschen verderblich
Purushaka puruśaka adj. viele Kräfte besitzend, kraftreich
Purushata puruṣatā f. nach Menschenweise bei den Menschen
Purushatra puruṣatrā unter den Menschen
Purushatvata puruṣatvatā f. nach Menschenweise
Purushi puruṣī f. Weib
Purushtuta puruṣṭuta adj. viel von vielen gepriesen
Purushya puruṣya adj. menschlich
Purusprih puruspṛh adj. von vielen begehrt, viel begehrt
Purutama purutama adj. sehr viel; häufig erscheinend, oft wiederkehrend; fleissigst, sehr emsig sehr oft ausführend reichlich, reich
Purutman purutman adj. lebensreich
Purutra purutrā an vielen Orten an viele Orte, nach vielen Seiten hin auf vielerlei Weise
Purutra purutrā adj. Viele schirmend
Puruvaja puruvāja adj. kraftreich
Puruvara puruvāra adj. reichen Schweife habend
Puruvara puruvāra adj. viele Schätze habend, gabenreich
Puruvarapushti puruvārapuṣṭi schätzereichen Wohlstand gewährend
Puruvarpas puruvarpas adj. viele Gestalten habend, vielgestaltig
Puruvasu purūvasu adj. viel Güter habend, schatzreich
Puruvepas puruvepas adj. viele erregend
Puruvira puruvīra adj. heldenreich, mit vielen Mannen versehen; für viele Männer ausreichend
Puruvrata puruvrata adj. mit dem viele heilige Werke Bräuche verbunden sind
Purva pūrva vorder, voran seiend, vorangehend östlich, vorangehend vorzüglich
Purvabhaj pūrvabhaj adj. den vorzüglichsten Anteil darreichend enthaltend
Purvachitti pūrvacitti f. erster Gedanke vorausgehender Gedanke; auf den ersten Gedanken, sogleich
Purvagatvan pūrvagatvan m. Führer
Purvahna pūrvāhṇa m. Vormittag
Purvahuti pūrvahūti f. erste Anrufung, Frühgebet
Purvaja pūrvaja adj. in der Vorzeit geboren, uralt
Purvanika purvanīka adj. viele Erscheinungen habend
Purvapa pūrvapā adj. vor andern trinkend, zuerst trinkend
Purvapara pūrvāpara adj. vorangehend und nachfolgend nacheinander
Purvapayya pūrvapāyya n. der erste Trunk, das Trinken vor andern
Purvasu pūrvasū adj. zuerst gebärend
Purvatha pūrvathā in alter Art, wie ehemals
Purvavat pūrvavat wie früher, wie ehedem
Purvayavan pūrvayāvan m. Führer, Anführer
Purvayus pūrvāyus adj. viel Lebenskraft Lebensdauer besitzend mitteilend
Purviastuti pūrviastuti f. erstes vorzüglichstes Lob
Purvya pūrvya vormalig, in früherer Zeit dagewesen geschehen, von Alters her bestehend, uralt; die uralten Taten, Erscheinungen erste
Purya purya adj. in einem festen Platz befindlich
Push. puṣ. n. gedeihen, blühen zur Blüthe bringen, in blühen den Zustand versetzen, herrlicher, reichlicher machen; zur Entwickelung kommen lassen, auferziehen, nähren; in üppiger Fülle, in reichlicher Menge erlangen
Pushanvat pūṣaṇvat adj. von Puschan begleitet
Pusharati pūṣarāti adj. des Puschan Gaben habend, ihn zum Geber habend
Pusharya pūṣarya adj. wohlgenährt
Pushkala puṣkala adj. herrlich, prächtig
Pushkara puṣkara n. blaue Lotusblüthe, der Kopf des Löffels
Pushkarasraj puṣkarasraj adj. einen Kranz von Lotusblumen tragend, lotusbekränzt
Pushkarini puṣkariṇī f. Lotusteich
Pushpa puṣpa n. Blüthe, Blume
Pushpavat puṣpavat adj. mit Blüthen versehen, Blüten tragend, blühend
Pushtavat puṣṭāvat adj. nährend
Pushti puṣṭi f. Gedeihen, Wachsthum, Mehrung, Nahrung
Pushtimat puṣṭimat adj. nahrungsreich
Pushtimbhara puṣṭimbhara adj. Nahrung Gedeihen bringend
Pushtivardhana puṣṭivardhana adj. Nahrung Wohlstand mehrend
Pushya puṣya n. Blüte Schaum Seim
Putabandhana pūtabandhana adj. am Reinen hangend
Putabandhu pūtabandhu adj. reine Verwandtschaft habend, von reiner Abkunft
Putadaksa pūtadakṣa adj. reine Gesinnung habend, rein gesinnt
Putra putra m. Sohn
Putraka putraka m. Söhnchen
Putrakama putrakāma adj. sich Söhne Kinder wünschend
Putrakritha putrakṛtha n. Kindererzeugung
Putrin putrin adj. Söhne habend, mit Söhnen versehen
Putriy putrīy sich Söhne wünschen


R

Buchstabe R Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Ra rā bellen; anbellen
Ra rā geben, verleihen, schenken; geben, darbringen, weihen; geben, darreichen; gewähren; gewähren
Rabh rabh fassen, ergreifen
Rabhas rabhas n. Gewalt, Ungestüm
Rabhasa rabhasa ungestüm, stark, lebhaft; stark, scharf; glänzend, lebhaft gefärbt; wild, wüthend
Rabhasana rabhasāna stark glänzend lebhaft
Rabhasvat rabhasvat heftig verlangend, eifrig; lebhaft, munter
Rabhi rabhi f. Zugscheit
Rabhishtha rabhiṣṭha adj. sehr ungestüm
Rabhoda rabhodā adj. Kraft verleihend
Rabhyas rabhyas sehr ungestüm, mächtiger
Radavasu radāvasu Güter eröffnend
Radh radh in Gewalt kommen, erliegen, dienstbar werden; überliefern, in die Gewalt geben
Radh rādh zu Stande, glücklich zum Ziele kommen Glück erlangen zu Stande bringen, glücklich durchführen, zurecht machen, schön bereiten; zufrieden stellen, für sich gewinnen; gewinnen, erlangen
Radha rādha n. Gabe, Geschenk
Radhas rādhas Geben, Schenken; Gabe, Geschenk, geschenktes zu schenkendes Gut, Opfergabe Huld, Bereitwilligkeit zu geben
Radhaspati rādhaspati m. Herr der Gaben
Radhodeya rādhodeya n. Geben von Geschenken
Radhra radhra adj. erliegend, ermattet, matt
Radhrachoda radhracoda adj. den matten antreibend
Radhratur radhratur adj. den matten zur Eile treibend
Raghu raghu adj. schnell, schnell dahinschiessend leichtbeweglich; Raschen, Rosse schnell fliessenden
Raghudru raghudru adj. schnell laufend
Raghuja raghuja adj. von raschem Rosse geboren
Raghumanyu raghumanyu adj. schnellen, regsamen Eifer besitzend
Raghupatmajanhas raghupatmajaṃhas adj. schnellfliegende Schwingen habend, leicht beschwingt
Raghupatman raghupatman adj. schnell fliegend
Raghupatvan raghupatvan adj. schnell fliegend
Raghushyad raghuṣyad adj. schnell laufend eilend
Raghuvartani raghuvartani adj. schnellen Lauf habend, schnell dahinrollend
Raghuy raghuy rasch dahineilen
Raghuya raghuyā schnell
Raghuyaman raghuyāman adj. schnellen Lauf habend, schnell strömend
Rah rah verlassen, einsam, verlassen
Rahas rahas n. einsamer, verlassener Ort
Rahasu rahasū adj. einsam gebärend
Raj raj gerade richten; anordnen, befehlen lenken, leiten verfügen gebieten
Raj rāj glänzen, strahlen; erscheinen, sich zeigen hervorleuchten, sich auszeichnen
Raj raj hell sein, weiss sein, roth sein, röthlich sein dunkel gefärbt sein, dunkel sein, färben, röthen; hell strahlen
Raj rāj herrschen; gebieten
Raj rāj m. König, Gebieter; Gebieter Herrscherin, Gebieterin
Raja rāja m. Herrscher
Rajaka rājaka m. König
Rajan rājan König, Herrscher; König, Beherrscher, Gebieter
Rajan rājan n. Lenkung, Leitung
Rajani rajanī f. Nacht
Rajanya rājanya adj. aus fürstlichem Geschlechte stammend
Rajaputra rājaputra adj. Könige zu Söhnen habend
Rajaputra rājaputra m. Sohn eines Königs Königssohn
Rajas rajas dunkler Raum Luftraum Luftraum beiden Lufträume, Ackerfläche
Rajastur rajastur adj. den Luftraum durchdringend
Rajata rajata adj. glänzend weiss, silberfarbig
Rajeshita rajeṣita adj. von Büffeln Antilopen getrieben gezogen
Raji raji m. Büffel Antilopen
Raji raji f. Richtung, Linie
Rajin rājin adj. glänzend
Rajishtha rajiṣṭha adj. geradeste; gerechteste
Rajju rajju Strick
Rajni rājñī f. Herrscherin
Rajya rājya n. Herrschaft
Raks rakṣ beschädigen, verletzen
Raks rakṣ beschützen, behüten; behüten, bewachen, bewahren, in seinem Bestehen erhalten; bewahren, bewachen behüten aufmerkend achten
Raksana rakṣaṇa n. Schutz, Behütung
Raksas rakṣas Beschädigung
Raksas rakṣas m. nächtlicher Unholde
Raksastva rakṣastva n. Beschädigung, Behexung
Raksasvin rakṣasvin unhold, schädigend, zauberisch
Raksi rakṣi adj. hütend, schützend
Raksitri rakṣitṛ m. Beschützer, Hüter, Wächter
Raksohan rakṣohan adj. Rakschasen schlagend tödtend
Raksohatya rakṣohatya n. das Schlagen, Erschlagen der Rakschasen
Raksoyuj rakṣoyuj adj. Gefährte der nächtlichen Unholde
Ram ram zum Stillstand bringen; ruhen lassen feststellen, befestigen stillstehen, rasten stillstehen
Rama rāma m. Lust
Rama rāma m. Nacht
Ramb ramb schlaff herabhängen
Rambha rambha m. Stütze
Rambhin rambhin adj. mit einer Stütze versehen, eine Krücke tragend, Lanze
Rami rāmī f. Nacht
Ramvasandrish raṃvasaṃdṛś adj. ergötzlich anzuschauen
Ran ran m. Genuss
Ran ran sich erlaben, gütlich tun, gerne annehmen. Gefallen finden, gerne bei ihm sein, sich ergötzen
Rana raṇa Ergötzen, Lust, Freude; Kampf
Ranakrit raṇakṛt adj. Freude schaffend
Randhanay randhanāy überliefern, in seine Gewalt geben
Randhi randhi f. Unterwerfung
Randhra randhra n. Höhle
Randya rāṇḍya adj. erfreulich
Ranh raṃh beschleunigen, beeilen strömen lassen laufen, eilen schnell dahinschiessen strömen
Ranhas raṃhas n. Schnelligkeit
Ranhi raṃhi in Eile, in schnellem Laufe in schnellen Strome der Strom, die schnell hinschiessende Woge; schnellfliegende Geschoss
Ransu raṃsu adj. erfreulich, lieblich
Ransujihva raṃsujihva adj. liebliche Zunge habend
Ranti ranti Erquickung, Erfrischung Erfreuer
Rantia rantia adj. ergötzend
Ranva raṇva ergötzlich, erfreulich; sich ergötzend, fröhlich; kampflustig
Ranvan raṇvan m. kampf lustig, kriegerisch, Krieger
Ranvita raṇvita adj. munter
Ranya raṇya adj. ergötzlich, Freude bringend
Ranyajit raṇyajit adj. erfreuliches erbeutend
Ranyavach raṇyavāc adj. erfreuliches redend
Rap rap sprechen, preisen laut rauschen, preisen; preisen; anpreisen, ankündigen
Rapas rapas körperliches Gebrechen, Krankheit, Wunde, Verletzung; Schädiger
Raph raph beschädigen, verletzen
Rapsh rapś hinausreichen
Rapshadudhan rapśadūdhan adj. strotzende Euter habend
Raravan rarāvan adj. spendend, freigiebig
Rasa rasa m. die Flüssigkeit, das Nass das Kräftigste einer Flüssigkeit Essenz, Seim; Labetrunk, wohlschmeckender Trank, Labung
Rasa rasā Nass, Flüssigkeit, Fluth; Fluth
Rasabha rāsabha m. Esel, Eselhengst
Rasashir rasāśir adj. mit Seim fetter Milch gemischt
Rasavat rasavat adj. kräftig, seimig, schmackhaft
Rasayya rasāyya adj. kräftig, seimig, schmackhaft
Rash raś binden
Rashana raśanā Strick Wagenstrang, Sielenzeug; Zügel Zügeln
Rashi rāśi grosse Menge, Haufe Sterngruppe
Rashman raśman m. Zügel
Rashmi raśmi Wagenstrang, Sielenzeug; Zügel, Leitseil; Zügel Messschnur; Strahl
Rashtra rāṣṭra n. Reich, Herrschaft
Rashtri rāṣṭrī m. Herrscher
Rashtri rāṣṭrī f. Herrscherin Beherrscherin
Rasin rasin adj. kräftig, seimig, schmackhaft
Raspina rāspina adj. rauschend, geräuschvoll
Ratahavis rātahavis adj. der den Opferguss dargebracht hat
Ratahavya rātahavya adj. der die Opfergüsse dargebracht hat darreicht; Opferer
Ratha ratha m. Wagen Streitwagen
Rathacharshana rathacarṣaṇa n. Behälter des Wagens
Rathajit rathajit adj. Wagen erbeutend
Rathaksaya rathakṣaya adj. im Wagen sitzend
Rathapra rathaprā adj. Wagen füllend Wagen fördernd
Rathary rathary im, Wagen fahren
Rathasah rathāsah den Wagen bewältigend, ihn zu ziehen vermögend
Rathasanga rathasamga m. Zusammenstoss der Streitwagen
Rathaspati rathaspati m. Herr Beschützer des Streitwagens
Rathasprish rathaspṛś adj. den Wagen berührend, gegen ihn ausschlagend
Rathatur rathatur adj. den Wagen befördernd, ihn beeilend
Rathavahana rathavāhana n. Untergestell des Wagens
Rathavat rathavat adj. von Wagen begleitet, mit Wagen versehen; Vorrath an Wagen
Rathaya rathayā f. Begierde nach Wagen
Rathayavan rathayāvan adj. auf Wagen fahrend
Rathayu rathayu adj. nach Wagen verlangend
Rathayuj rathayuj adj. an den Wagen schirrend; an den Wagen geschirrt
Ratheshtha ratheṣṭha adj. auf dem Wagen stehend Wagenkämpfer
Ratheshubh ratheśubh adj. auf dem Wagen glänzend
Rathi rathī adj. im Wagen fahrend, den Wagen lenkend; im Wagen gefahren, den Wagen füllend; zum Wagen gehörig, den Wagen ziehend; Wagenlenker, Wagenlenkerin; Wagenross
Rathin rathin adj. mit Wagen versehen; zum Wagen gehörig, den Wagen ziehend; zum Wagen gehörig, auf Wagen gefahren, Wagen füllend; Wagenlenker
Rathiray rathirāy auf Wagen gefahren werden, Wagen füllen
Rathiy rathīy fahren wollen
Rathodha rathoḍha adj. auf dem Wagen fahrend
Rathya rāthya n. Wagenbesitz
Rathya rathya adj. zum Wagen gehörig, Wagen Wagenross; Wagenrad; Besitz an Wagen
Rathya rathya adj. zum Wagen gehörig; Wagenlast
Rati rāti Gabe, Geschenk, Gunsterweisung, Gunst Gabe, Geschenk Gabe Opfergabe der Geber
Ratin rātin gabenreich
Ratishach rātiṣāc adj. Gaben gewährend, Spende betreibend gern spendend
Ratna ratna Gabe, Schatz, Reichthum, Gut Gabe, Geschenk
Ratnabhaj ratnabhāj adj. Güter austeilend
Ratnadha ratnadhā adj. Schätze gebend, Gut verleihend
Ratnadheya ratnadheya n. Schatzspende, das Güterschenken
Ratnavat ratnavat adj. mit Gaben ausgerüstet
Ratnin ratnin adj. mit Geschenken versehen
Ratra rātra n. Nacht
Ratri rātrī die Nacht
Rava rava m. Schall Gebrüll Gekrach, Getöse Lärm, Getöse Donner
Ravan rāvan adj. gebend, spendend
Raya rāya adj. gebend
Rayaskama rāyaskāma adj. nach Reichthum begierig
Rayi rayi m. Gut, Schatz, Reichthum
Rayida rayida adj. Reichthum gebend
Rayimat rayimat adj. reich, mit Schätzen versehen
Rayintama rayintama sehr reich
Rayipati rayipati m. Herr der Reichthümer
Rayishach rayiṣāc adj. der Güter teilhaft
Rayishah rayiṣāh adj. Reichthum erringend besitzend
Rayisthana rayisthāna reich
Rayivid rayivid adj. Reichthum erwerbend besitzend
Rayivridh rayivṛdh adj. der Güter sich erfreuend
Rayiy rayīy Schätze wünschen
Re re m. Gut, Schatz, Reichthum; Besitze Gabe
Rebha rebha Sänger, Sprecher
Rebha rebha adj. von Rebha, vom Sänger stammend
Rej rej erschüttern, in zitternde Bewegung versetzen in Bewegung versetzen, erregen, anregen sich zitternd bewegen; zittern, beben zittern, beben
Reknas rekṇas n. Gut, Reichthum
Reknasvat rekṇasvat adj. reich
Reku reku adj. leer
Renu reṇu Staub
Renukakata reṇukakāṭa adj. bestäubten Kopf habend
Repas repas n. Fleck, Schmutz
Reshana reṣaṇa m. Schädiger
Retas retas Samenerguss, Samenflüssigkeit; Leibesfrucht; Same
Retin retin adj. reich an Samenflüssigkeit
Retodha retodhā adj. Samen lassend besamend
Revat revat n. reich, reichlich, reich reiches Gut; reichlich, schön
Revata revata adj. von reichen Aeltern stammend
Revatya revatya n. Reichthum
Ri ri frei lassen, strömen lassen laufen lassen lostrennen zerstreuen, auseinandertreiben ins Fliessen gerathen, rinnen
Ribh ribh rauschen singen, lobsingen; singen; besingen, preisen sprechen
Ribhu ṛbhu adj. kunstreich, kräftig, tüchtig; wirksam Bildner, Künstler
Ribhuksa ṛbhukṣā adj. Ribhu's beherrschend Beherrscher der Ribhu's
Ribhumat ṛbhumat adj. von den Ribhu's begleitet wirksam, kräftig
Ribhushthira ṛbhuṣṭhira adj. stark, tüchtig wie Ribhu
Ribhva ṛbhva adj. tüchtig, kräftig, kunstreich
Ribisa ṛbīsa n. Schlund, Erdspalte
Rich ṛc f. Lied Glanz
Rich ric loslassen, freilassen überlassen; hingeben, Preis geben frei machen, leer machen räumen
Richishama ṛcīṣama adj. glänzend
Ridh. ṛdh. gedeihen; gelingen lassen; fördern; glücklich vollbringen; befriedigen
Ridhadvara ṛdhadvāra adj. Güter mehrend
Ridhak ṛdhak abgesondert gesondert, entfernten fern, fern
Ridhak ṛdhak fortschaffen
Ridu ṛdu süsse Flüssigkeit
Ridudara ṛdūdara adj. Gutes gebend, gütig, freundlich
Ridupa ṛdūpā f. Biene
Riduvridh ṛdūvṛdh adj. an der Süssigkeit sich erlabend
Righavat ṛghāvat adj. tobend, stürmend
Righay ṛghāy beben beben, toben
Rigmin ṛgmin adj. singend, jubelnd
Rigmiya ṛgmiya adj. preiswürdig
Rih rih lecken; lecken; belecken belecken, liebkosen
Rihat ṛhat adj. klein, gering
Rijipin ṛjīpin adj. sich streckend eilend
Rijipya ṛjipya adj. sich streckend eilend
Rijishin ṛjīṣin adj. vordringend, gerade drauf los eilend
Rijiti ṛjīti adj. glühend, strahlend
Rijra ṛjra adj. röthlich, röthlich glänzend, bräunlichroth
Riju ṛju adj. gerade recht, richtig, gerecht
Rijugatha ṛjugātha adj. richtig singend
Rijuhasta ṛjuhasta adj. die Hand ausstreckend
Rijukratu ṛjukratu adj. rechtgesinnt das Rechte wollend
Rijumushka ṛjumuṣka adj. dessen Glied straff ist
Rijuniti ṛjunīti f. richtige Führung
Rijuvani ṛjuvani adj. geradeaus strebend
Rijuy ṛjūy sich gerade aufrichten recht wandeln, rechtschaffen sein
Rijuya ṛjūyā f. gerades Wegs
Rijuyu ṛjūyu adj. redlich
Rijvach ṛjvac adj. geradeaus gehend
Rikh rikh ritzen, aufreissen
Riksa ṛkṣa adj. verletzend Bär, Sternbild des grossen Bären
Riksama ṛksāma n. Lied Gesang
Riksara ṛkṣara m. Dorn
Riktha riktha n. Nachlass, Erbschaft
Rikva ṛkva adj. singend
Rikvan ṛkvan adj. singend, jubelnd glänzend, strahlend Sänger; Glanz, Strahl
Rina ṛṇa adj. schuldig, sündig; Schuld, Verschuldung, Sünde; Verstoss, Versehen; Geldschuld
Rinachit ṛṇacit adj. Schuld rächend
Rinachyut ṛṇacyut adj. Schuld tilgend
Rinakati ṛṇakāti adj. Schuld rächend
Rinavan ṛṇāvan adj. schuldbeladen verschuldet
Rinaya ṛṇayā adj. Schuld verfolgend Schuld rächend
Rinj ṛñj vordringen, vorwärtsschiessen erstreben, hinstreben
Rip rip schmieren kleben betrügen
Rip rip Verunreinigung Betrug Betrüger, tückischer Mensch; Erde
Ripra ripra n. Unreinigkeit, Schmutz
Ripravaha ripravāha adj. Unreinigkeit wegführend
Ripu ripu adj. betrügerisch, tückisch, hinterlistig; Betrüger, tückischer, hinterlistiger Mensch
Ririksu ririkṣu adj. beschädigen wollend
Rish riṣ f. Schaden, Schädiger
Rish riṣ Schaden nehmen, beschädigen schädigend, Schädiger. schädigen
Rish ṛṣ stossen, stechen
Rish ṛṣ strömen
Risha riśa adj. rupfend, zerrend
Rishabha ṛṣabha m. Stier
Rishadas riśādas adj. die Gewaltthätigen verzehrend
Rishany riṣaṇy auf Schaden ausgehen; fehlerhaft handeln, Fehler machen; fehlen, säumen
Rishanya riṣaṇya adj. säumend
Rishanyu riṣaṇyu adj. auf Schaden ausgehend
Rishi ṛṣi m. Sänger
Rishibandhu ṛṣibandhu adj. dem Sänger verwandt
Rishichodana ṛṣicodana adj. die Sānger antreibend
Rishidvis ṛṣidvis adj. den Sänger hassend, Sängerfeind
Rishikrit ṛṣikṛt adj. zum heiligen Sänger machend, begeisternd, Begeisterer
Rishimanas ṛṣimanas adj. eines heiligen Sängers Sinn habend
Rishishah ṛṣiṣah adj. den Sänger überwältigend
Rishishana ṛṣiṣāṇa adj. dem Sänger freund
Rishishtuta ṛṣiṣṭuta adj. von Sängern gepriesen
Rishisvara ṛṣisvara adj. von heiligen Sängern besungen, umrauscht
Rishivat ṛṣīvat adj. von Sängern umgeben
Rishti ṛṣṭi f. Speer, Spiess, Dolch
Rishtimat ṛṣṭimat adj. mit Speeren versehen
Rishtividyut ṛṣṭividyut adj. speerblitzend
Rishu ṛṣu Flamme
Rishva ṛṣva adj. hoch, emporragend erhaben
Rishvavira ṛṣvavīra adj. erhabene Helden enthaltend
Rishvojas ṛṣvojas adj. hohe Kraft besitzend
Rishya ṛśya m. Bock einer Antilopenart
Rishyada ṛśyada m. Fanggrube für Antilopen
Ritachit ṛtacit adj. den heiligen Brauch kennend
Ritadhiti ṛtadhīti adj. heiliggesinnt
Ritadyunna ṛtadyumna adj. der Wahrheit sich freuend
Ritaja ṛtajā adj. heilig geartet
Ritajata ṛtajāta adj. durch das heilige Opferwerk erzeugt; heilig geartet, heilig
Ritajatasatya ṛtajātasatya adj. das durch heiliges Werk entsprossene wahr machend
Ritajna ṛtajñā adj. das heilige Gesetz kennend
Ritajur ṛtajur adj. im Opferdienst ergraut
Ritajya ṛtajya adj. mit tüchtiger Sehne versehen
Ritani ṛtanī adj. frommes Werk leitend
Ritapa ṛtapā adj. das heilige Gesetz wahrend
Ritapeshas ṛtapeśas adj. herrliche Gestalt habend
Ritaprajata ṛtaprajāta adj. aus heiliger Gesinnung heiligem Werk entsprungen
Ritapravita ṛtapravīta adj. aus dem heiligen Opferwerk entsprungen
Ritapsu ṛtapsu adj. herrliches Ansehen habend
Ritasad ṛtasad adj. im heiligen Gesetze seinen Sitz habend
Ritasap ṛtasāp heiliges Werk pflegend
Ritaspati ṛtaspati m. Beschützer des heiligen Gesetzes
Ritasprish ṛtaspṛś adj. das heilige Gesetzhegend, es mit Liebe umfassend
Ritastubh ṛtastubh adj. auf rechte Weise preisend
Ritavaka ṛtavāka m. fromme Rede
Ritavan ṛtāvan adj. heilig fromm
Ritavasu ṛtāvasu adj. andachtsreich andächtig
Ritavridh ṛtāvṛdh adj. an Recht, Gerechtigkeit, Frömmigkeit sich freuend
Ritay ṛtay der heiligen Ordnung gemäss handeln
Ritay ṛtāy heilig sein, fromm sein
Ritaya ṛtayā in richtiger Weise
Ritayin ṛtāyin adj. fromm
Ritayu ṛtayu adj. heilig
Ritayuj ṛtayuj adj. gut angeschirrt; wohl verbündet
Ritayukti ṛtayukti f. rechte Verbindung
Rite ṛte mit Ausschluss von ohne, ausser
Riteja ṛtejā adj. im Gesetze lebend, getreu
Ritekarmam ṛtekarmam dem beim Gottesdienste vollbrachten Werke gemäss
Riti ṛti f. Angriff
Riti rīti Strömen Strom; Bewegung
Ritishah ṛtīṣah adj. Angriff aushaltend widerstandsfähig; ausdauernd
Ritu ṛtu m. bestimmte Zeit bestimmter Zeitpunkt, angemessener Zeitpunkt, Opferzeit, regelmässige Zeitlauf; Regel
Ritupa ṛtupā adj. zur regelmässigen Opferzeit trinkend
Ritupati ṛtupati m. Herr der Opferzeiten
Ritushas ṛtuśas nach der Regel, nach der Ordnung, nach der Reihe
Ritutha ṛtuthā zur bestimmten Zeit, zur rechten Zeit zu den Opferzeiten, zu den regelrechten Zeiten des Opfers den Jahreszeiten gemäss regelrecht in rechter Weise, der Wahrheit gemäss
Ritvij ṛtvij adj. zur regelmässigen Zeit opfernd Priester
Ritviya ṛtviya zu den bestimmten Opferzeiten sich einfindend erscheinend rechtmässig, gebührend angemessen regelrecht, ordnungsmässig
Ritviyavat ṛtviyāvat adj. gesetzmässig, ordnungsmässig, den Regeln des Gottesdienstes entsprechend
Ritvya ṛtvya adj. menstruirend
Rityap rītyap adj. strömende Wasser habend
Rochana rocana Licht, Lichtraum Lichtraum des Himmels; Lichtraum, Himmelsraum Licht, Glanz
Rochanastha rocanastha adj. im Lichtraume befindlich
Rochis rocis n. Licht, Glanz
Rodasi rodasī Welt
Rodasipra rodasiprā adj. die Welt erfüllend
Rodha rodha Ufer
Rodhachakra rodhacakra adj. dessen Rad das Ufer ist
Rodhana rodhana Umwallung; Verschluss
Rodhas rodhas Wall, Schutzwehr; steiler Abhang, steiles Ufer
Rodhasvat rodhasvat adj. von einer Umwallung eingeschlossen, eingesperrt
Rodra rodra adj. herrlich, prächtig
Roga roga m. Gebrechen, Krankheit
Rohana rohaṇa n. Ersteigung, Mittel zur Ersteigung
Rohas rohas n. Höhe, Gipfel
Rohidashva rohidaśva adj. rothe Rosse habend
Rohini rohiṇī rothe Kuh Stute
Rohit rohit adj. roth rothe Stute
Rohita rohita adj. roth; rothes Ross
Roka roka Licht
Roman roman n. Haar
Romanvat romaṇvat adj. behaart
Romasha romaśa adj. stark behaart; das männliche Glied
Ropanaka ropaṇākā f. Drossel
Ru ru brüllen laut brüllen rauschen. laut rauschen, tosen
Ru ru zerbrechen, zerschlagen, zerschmettern
Ruch ruc Glanz, Licht; Glanz Ansehen Wohlstand
Ruch ruc leuchten, scheinen, strahlen, glänzen ausstrahlen, herbeistrahlen; leuchten lassen, scheinen lassen erleuchten, erhellen hell leuchten
Ruchay rucay leuchten, strahlen
Rud rud weinen; beweinen weinen machen, betrüben Trauer erregen
Rudh rudh hemmen, hindern, zurückhalten, bei sich behalten, von sich fern halten, verschmähen
Rudh rudh wachsen, spriessen
Rudha rudha adj. fernhaltend, verschmähend
Rudhikra rudhikrā m. Blut vergiessend
Rudhira rudhira adj. blutig, blutroth; Blut
Rudra rudra adj. glänzend, prächtig, herrlich
Rudravartani rudravartani adj. prächtige, glänzende Pfade beschreitend
Rudriya rudriya adj. dem Rudra eigenthümlich; vom Rudra entsprossen, von den Rudra's ausgehend; des Rudra Gunst
Ruh ruh f. Spross, Zweig, Kein
Ruh ruh wachsen emporsteigen ersteigen; besteigen, hinschreiten aufsteigen machen
Ruj ruj durchbrechen, zerbrechen, zertrümmern zerschmettern, vernichten; erbrechen, aufbrechen, eröffnen; zerbrechen
Rujana rujānā f. Kluft
Rukma rukma adj. glänzend, strahlend Gold; Gold Goldschmuck Geschmeide, Goldschmuck
Rukmat rukmat adj. glänzend
Rukmavaksas rukmavakṣas adj. Goldschmuck an der Brust tragend
Rukmin rukmin adj. mit Gold geschmückt, goldglänzend
Ruksa rukṣa adj. glänzend, strahlend
Ruksita rūkṣita adj. rauh, mager, bestäubt sein
Rup rup f. Kuh
Rupa rūpa glänzende Erscheinung, schönes Aussehen, Schönheit; Gestalt, Erscheinungsform, äussere Erscheinung; Farbe; Gestalt
Rupashas rūpaśas je nach ihrer Art
Ruru ruru m. eine Hirschart
Ruruksani rurukṣaṇi adj. zu zerstören vermögend willig
Rurushirshan ruruśīrṣan adj. mit hörnerner Spitze versehen
Rush ruṣ missfallen; übel aufnehmen
Rushadgo ruśadgo adj. lichte Kühe habend
Rushadurmi ruśadūrmi adj. lichte Wellen habend
Rushadvatsa ruśadvatsa adj. lichtes, schimmerndes Kalb habend
Rushat ruśat leuchtend, hell, licht
Rushatpashu ruśatpaśu adj. lichte, strahlende Heerde habend
Ruvany ruvaṇy laut schreien
Ruvanyu ruvaṇyu adj. laut rauschend


S

Buchstabe S Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Sa sa der, dieser
Sa sa zusammen, einmal
Sabadhas sabādhas adj. durch Bitten bestürmend, eifrig bittend, eifervoll
Sabala sabala adj. mit Kraft versehen, stark
Sabandhu sabandhu adj. gleichen Stammes seiend, verwandt
Sabar sabar n. schmackhafter Trank, Göttertrank, Nektar
Sabardhu sabardhu adj. Nektar herabschüttend
Sabarduh sabarduh adj. schmackhaften Trank, Nektar milchend, Göttertrank strömen lassend
Sabha sabhā Versammlung, Schar der Versammelten, Versammlungssaal, Spielhaus; Stammgenossenschaft, Stamm, Sippe
Sabharas sabharas adj. mit Darbringungen, Gaben versehen
Sabhasaha sabhāsāha adj. die Rathsversammlung beherrschend
Sabhavat sabhāvat adj. mit Sippe versehen
Sabheya sabheya adj. für eine Versammlung geeignet, in ihr sich auszeichnend
Sabhriti sabhṛti adj. mit darzureichender Speise versehen, Speise darreichend
Sacha saca adj. den Göttern ergeben
Sacha sacā in Gemeinschaft. in Gemeinschaft, zusammen unter sich mit andern zugleich
Sachabhu sacābhū adj. zur Seite stehend, hilfreich, vereint begleitet Genosse
Sachana sacana adj. hilfreich geleitend, hilfreich, hold
Sachanas sacanas adj. gleiche Huld habend huldreich vereint
Sachanasy sacanasy huldreich, hilfreich sein
Sachanavat sacanāvat hilfreich geleitend, hilfreich
Sachasy sacasy Huld, Pflege begehren
Sachatha sacatha m. Zusammensein, Gemeinschaft, Beistand
Sachathya sacathya adj. hilfreich; Beistand
Sachetas sacetas adj. weise, verständig, einsichtig gleichgesinnt, einmüthig
Sachi saci zugleich
Sachin sācin m. Begleiter, Freund, Helfer
Sachit sacit adj. weise
Sachivid sacivid adj. übereinstimmend, gleichgesinnt
Sachya sācya adj. verehrungswerth
Sad sad sich setzen, sich niederlassen; sich lagern; sich niederlassen; sich
Sada sadā in einem fort, stets
Sada sāda m. Sitzen auf dem Rosse, Reiten
Sadadyoni sādadyoni adj. auf seinen Sitz sich setzend
Sadam sadam in einem fort, stets je, jemals, irgend
Sadana sadāna adj. mit Gaben versehen
Sadana sadana Niedersitzen, Einkehren bewirkend
Sadana sādana n. Sitz, Wohnsitz, Haus
Sadana sadana n. Sitz, Wohnsitz, Haus; Sichniederlassen, zur Ruhe kommen
Sadanasad sadanāsad adj. auf den Sitz sich niederlassend
Sadanasprish sādanaspṛś adj. zu dem Wohnsitze, Hause gelangend
Sadanva sadānvā f. mit Dämonen verbundene
Sadanya sādanya adj. fürs Haus geeignet, häuslich
Sadaprina sadāpṛṇa adj. stets reichlich gebend
Sadas sadas n. Sitz, Platz zum Sitzen, Thron, Sitz; Wohnsitz
Sadasa sadāsā adj. stets erlangend
Sadasah sadāsah adj. stets siegreich, stets bewältigend
Sadashva sadaśva adj. gute Rosse habend
Sadaspati sadaspati m. Beschützer des Wohnsitzes
Sadavridha sadāvṛdha adj. stets erquickend
Sadh sādh stracks zum Ziele schreiten zum Ziele gelangen, gelingen in seinen Unternehmungen zum Ziele gelangen, Glück haben, gedeihen, hat Gedeihen, gelangt zum Ziele
Sadha sādha m. Ausführung, Vollendung
Sadha sadha zugleich
Sadhadishti sādhadiṣṭi adj. Opfer gelingen lassend Opfersegner
Sadhamad sadhamād adj. zum Mahle vereint versehen als Gefährten vereint; Festgenosse, Teilhaber am Opfermahle Genosse, Gefährte
Sadhamada sadhamāda m. Genossenschaft Trinkgelage, gemeinsames Gelage beim Opferfeste; Festgenosse; an gleichem Mahle sich erfreuen
Sadhamadya sadhamādya adj. zum gemeinsamen Opfermahle gehörig, Fest Tischgenosse
Sadhana sādhana adj. gerade hinführend, fördernd der gelingen lässt, Förderer, Segner
Sadhani sadhanī adj. Gefährte, Genosse
Sadhanitva sadhanitva n. Genossenschaft, Gemeinschaft
Sadhanya sadhanya adj. aus gemeinsamer Habe entsprungen, gemeinsam dargereicht
Sadharana sādhāraṇa adj. gemeinsam, gemeinsame Stütze
Sadhastha sadhastha n. Ort, Aufenthaltsort, Sitz, Stätte, Wohnstätte; Sitz, Stätte Stätte Sitz, Stätte
Sadhastuti sadhastuti f. gemeinsames Lob, gemeinsamer Preisgesang; gemeinsames Lob empfangend
Sadhastutya sadhastutya adj. gemeinsames Lob, gemeinsamer Beifall
Sadhavira sadhavīra adj. mit den Männern seiend
Sadhi sadhi m. Sitz, Stätte
Sadhishtha sādhiṣṭha geradeste, förderndste; tauglichst, am meisten fördernd
Sadhri sadhri adj. fest auf ein Ziel gerichtet aufmerkend
Sadhrichina sadhrīcīna auf Ein Ziel hingerichtet; vereint; vereint
Sadhryach sadhryac adj. nach Einem Ziele hingerichtet, vereint; zusammen, ins Gesammt
Sadhu sādhu gerade, richtig gerade ausgehend gerade zum Ziele gehend, richtig treffend richtig treffend richtig ausführend, richtig verfahrend
Sadhu sādhu Heil, Segen
Sadhukarman sādhukarman adj. dessen Tun heilsam, förderlich ist
Sadhvarya sādhvarya adj. gerade aus, vorwärts strebend
Sadhya sādhya adj. dessen Absichten, Werke man fördern muss
Sadivas sadivas sogleich
Sadmabarhis sadmabarhis adj. die die Streu zum Sitze bereitet haben
Sadmamakhas sadmamakhas adj. den Sitz erstürmend
Sadman sadman n. Sitz Sitzplatz, Ort des Sitzens des Aufenthaltes, Wohnsitz; Göttersitz im Heiligthume Feuerstätte
Sadman sadman n. Sitzende, Thronende
Sadrish sadṛś adj. gleich aussehend, stets gleiches Aussehen habend
Sadvan sadvan adj. sitzend, sich niederlassend
Sadyas sadyas in Einem Tage, in kurzer Zeit, rasch auf einmal, in Kurzem alsbald, sogleich kaum, nur eben erst
Sadyauti sadyaūti adj. dessen Hilfe sogleich zur Hand ist, rasch helfend
Sadyoartha sadyoartha adj. rasch zum Ziele dringend
Sadyoju sadyojū adj. rasch herbeikommend
Sadyovridh sadyovṛdh adj. rasch wachsend erstarkend
Sagana sagaṇa adj. zu Einer Schar verbunden umschart
Sagara sagara m. Meer, Luftmeer
Sagh sagh tragen, zu tragen vermögen, festhalten in sich fassen, erfassen
Sah sah adj. siegreich
Saha saha mit, zusammen mit, zugleich mit
Saha sāha siegreich
Saha saha adj. siegreich, gewaltig
Sahachhandas sahachandas adj. mit Liedern versehen, sammt den chandas
Sahadanu sahadānu adj. von Dämonen umgeben
Sahadevya sāhadevya adj. von Sahadeva entsprossen
Sahagopa sahagopa adj. mit Hirten versehen, von Hütern begleitet, sammt den Hirten
Sahaja sahajā adj. gleichzeitig entstanden
Sahajanusha sahajānuṣa adj. Leibesfrucht in sich hegend
Sahamura sahamūra adj. mit der Wurzel
Sahan sahan adj. bewältigend, siegreich, gewaltig
Sahaprama sahapramā adj. mit Maassen versehen, sammt den Maassen
Sahas sahas adj. mächtig, siegreich, stark; Kraft, Macht, überwältigende Macht, Sieg Kraft
Sahasaman sahasāman adj. mit Gesang versehen
Sahasana sahasāna stark, gewaltig
Sahasavan sahasāvan adj. stark, mächtig
Sahasheyya sahaśeyya n. das Zusammenliegen
Sahaskrita sahaskṛta adj. durch Kraft gezeugt kräftig gemacht, gekräftigt
Sahasra sahasra n. tausend tausend Mann, tausend Gaben
Sahasrabahu sahasrabāhu adj. wobei tausend Arme thätig sind
Sahasrabhara sahasrabhara adj. tausendfachen Gewinn mit sich führend
Sahasrabharnas sahasrabharṇas adj. tausend Gaben enthaltend bringend
Sahasrabhrishti sahasrabhṛṣṭi adj. tausend Zacken habend, tausend spitzige Waffen habend
Sahasrachaksas sahasracakṣas adj. tausend Augen habend, tausendäugig
Sahasrachetas sahasracetas adj. tausendfachen Glanz Einsicht habend
Sahasrada sahasradā adj. tausend Gaben verleihend
Sahasradaksina sahasradakṣiṇa adj. tausendfachen Opferlohn gebend enthaltend
Sahasradana sahasradāna adj. tausend Gaben mitteilend
Sahasradatu sahasradātu adj. tausendfach
Sahasradavan sahasradāvan adj. tausend Gaben gebend
Sahasradha sahasradhā tausendfach
Sahasradhara sahasradhāra adj. tausend Ströme rinnen lassend, tausendströmig
Sahasradvar sahasradvār adj. tausend Thüren habend, tausendthorig
Sahasrajit sahasrajit adj. tausendfaches Gut erbeutend, tausend Feinde besiegend
Sahasraketu sahasraketu adj. tausend Strahlen aussendend
Sahasraksa sahasrākṣa adj. tausend Augen habend, tausendäugig
Sahasraksara sahasrākṣara adj. tausend unversiegbare Wasser ausströmend, tausendsilbig
Sahasramagha sahasrāmagha adj. tausendfache Schätze habend
Sahasrambhara sahasrambhara adj. tausendfaches Gut bringend
Sahasramidha sahasramīḍha adj. tausend Kämpfe bietend
Sahasramushka sahasramuṣka adj. tausend Hoden habend
Sahasramuti sahasramūti adj. tausend Hilfen bietend
Sahasranirnij sahasranirṇij adj. tausendfachen Schmuck habend, tausendfach geschmückt
Sahasranitha sahasraṇītha adj. tausend Mittel Wege habend
Sahasraniti sahasraṇīti adj. tausend Führungen Wege habend
Sahasrapad sahasrapad tausend Füsse habend, tausendfüssig
Sahasrapajas sahasrapājas adj. tausendfachen Glanz habend, tausendfach schimmernd
Sahasraparna sahasraparṇa adj. tausend Federn, tausendfaches Gefieder habend
Sahasrapathas sahasrapāthas adj. tausend Himmelspfade habend
Sahasraposha sahasrapoṣa m. tausendfacher Wohlstand reiche Nahrung
Sahasraposhin sahasrapoṣin adj. tausendfach gedeihend
Sahasrapradhana sahasrapradhana adj. tausendfachen Kampfpreis gewährend; Schlacht, die tausendfache Beute gewährt
Sahasrapsas sahasrāpsas tausendgestaltig
Sahasraretas sahasraretas adj. tausend Ergüsse, Samenergüsse strömen lassend
Sahasrargha sahasrārgha adj. tausendfachen Werth habend
Sahasrasa sahasrasā adj. tausendfaches Gut erlangend, erbeutend spendend
Sahasrasava sahasrasāva m. tausendfache Somapressung
Sahasrashas sahasraśas tausendfach, tausendmal, zu tausenden
Sahasrashirshan sahasraśīrṣan adj. tausend Köpfe habend, tausendköpfig
Sahasrashokas sahasraśokas adj. tausend Flammen sprühend
Sahasrashringa sahasraśṛṅga adj. tausend Hörner habend, tausendhörnig
Sahasrastari sahasrastarī adj. tausend nicht trächtige Kühe habend
Sahasrasthuna sahasrasthūṇa adj. auf tausend Säulen ruhend
Sahasravaja sahasravāja adj. tausendfache Kraft besitzend; tausendfache Nahrung darbietend
Sahasravalsha sahasravalśa adj. tausend Schösslinge Sprösslinge habend
Sahasravarchas sahasravarcas adj. tausendfachen Glanz habend
Sahasravat sahasravat adj. tausendfach
Sahasravira sahasravīra adj. tausend Männer fassend
Sahasrayaman sahasrayāman adj. tausend Bahnen habend
Sahasrin sahasrin adj. tausendfach tausendfaches Gut besitzend verschaffend
Sahasriya sahasriya adj. tausendfach
Sahasroti sahasroti adj. tausend Unterstützungen gewährend, tausendfach helfend; tausendfache Labung gewährend
Sahastoma sahastoma adj. mit Lobliedern versehen, sammt den Lobliedern
Sahasvat sahasvat adj. kraftreich, gewaltig, siegreich kräftig
Sahasya sahasya adj. stark, kräftig, gewaltig
Sahavah sahavah adj. zusammen den Wagen ziehend
Sahavasu sahavasu adj. mit Gut versehen, sammt der Habe
Sahavat sahāvat kräftig, gewaltig
Sahavatsa sahavatsa adj. mit dem Kalbe versehen, sammt dem Kalbe
Sahavira sahavīra adj. mit Männern versehen, sammt den Männern
Sahishtha sahiṣṭha stärkste, gewaltigste
Sahiyas sahīyas stärker, gewaltiger; sehr stark
Sahobhari sahobhari adj. Kraft bringend
Sahoda sahodā adj. Kraft gebend Sieg verleihend
Sahoja sahojā adj. durch Gewalt erzeugt kraftgeboren
Sahovridh sahovṛdh adj. Kraft mehrend
Sahuri sahuri adj. siegreich, sieggewohnt
Sahuti sahūti adj. gleiche Anrufung empfangend; gemeinsame Anrufung
Sahya sāhya n. Überwältigung
Sahyas sahyas stärker; sehr stark
Sahyu sahyu adj. stark
Sajanya sajanya adj. einem Verwandten gehörig
Sajata sajāta m. verwandt; Verwandter
Sajatya sajātya n. Verwandtschaft
Sajitvan sajitvan adj. siegreich, überlegen
Sajosha sajoṣa adj. gleichgesinnt, einmüthig, vereint; vereint
Sajoshas sajoṣas adj. gleichgesinnt, vereint; vereint, verbunden versehen
Sajus sajūs zusammen, zugleich vereint zusammen
Saka saka adj. dieser geringe
Sakam sākam zusammen, zugleich mit, zugleich mit
Sakamuks sākamukṣ adj. zugleich herangewachsen
Sakamvridh sākaṃvṛdh adj. zusammen aufwachsend, zugleich gross werdend erstarkend
Sakanja sākaṃja adj. zugleich geboren
Sakanyuj sākaṃyuj adj. miteinander verbunden, vereint
Saketa saketa adj. gleichen Willen habend, gleichgesinnt
Sakhi sakhi m. Genosse, Freund; Freund Freund; Genosse verbunden; Teilhaber an gemeinschaftlichem Besitze
Sakhitva sakhitva n. Freundschaft, Genossenschaft
Sakhivat sakhivat adj. von Genossen begleitet
Sakhiy sakhīy Freund Genosse sein sein wollen; sich gesellen
Sakhya sakhya n. Freundschaft, Genossenschaft
Sakhya sākhya n. Genossenschaft, Gefolgschaft, Partei
Sakman sakman n. Geleit, Genossenschaft
Saknya sakmya n. was zu gehört Wesen, Eigenart
Sakratu sakratu adj. gleich an Kraft Gesinnung einmüthig; gleichgesinnt
Sakrit sakṛt einmal auf einmal, plötzlich
Sakritsu sakṛtsū adj. auf einmal gebärend
Saksana sakṣaṇa adj. überwältigend, siegreich
Saksani sakṣaṇi adj. überwältigend, besiegend siegreich; siegreicher Kämpfer, Vorkämpfer, Vertheidiger
Saksani sakṣaṇi adj. vereint Genosse, Freund
Saksit sakṣit adj. zusammenwohnend
Sakthan sakthan n. Schenkel, Dickbein
Saktu saktu Korn, ausgedroschenes aber noch nicht gereinigtes Getreide
Salaksman salakṣman adj. gleiches Merkmal habend
Salaluka salalūka adj. zerflossen umherschweifend
Salavrika sālāvṛka m. Schakal, Hyäne
Salila salila adj. fliessend, wogend; Meer, Fluth, wogendes Wasser
Sam sam abmessen zumessen, zuteilen
Sam sam an sich ziehen, sich zueignen an sich ziehen, anlocken
Sam sam anfassen, ergreifen sich umfassen erlangen sich gegenseitig anfassen festhalten
Sam sam anregen; weihen, schenken, zurüsten
Sam sam athmen, leben
Sam sam ausgiessen
Sam sam ausstatten
Sam sam Behagen finden
Sam sam beschmieren, beflecken
Sam sam beströmen, reichlich beschenken besprengen; schmücken
Sam sam dringend angehen
Sam sam eilig herbeischaffen
Sam sam einmüthig sein, eines Sinnes sein
Sam sam eng zusammenfügen, eng verbinden
Sam sam entfliehen Schrecken setzen
Sam sam entzünden, entflammen
Sam sam erfreuen, berauschen sich erfreuen
Sam sam erfreut sein, sich ergötzen
Sam sam erkennen, erfahren
Sam sam erlaben zusammentreiben
Sam sam erobern, erbeuten; erlangen, erwerben; zusammen besiegen; zusammen besiegen, verdrängen
Sam sam erreichen, gleichkommen erreichen
Sam sam erscheinen werden in Verbindung sein
Sam sam erscheinen zusammengehören
Sam sam ertönen
Sam sam fesseln; festhalten
Sam sam fesseln anbinden zurüsten
Sam sam feststellen
Sam sam ganz für sich gewinnen, ganz erlangen vereint sein; vereint sein
Sam sam ganz wegwischen, tilgen
Sam sam geboren werden von Geburt an ausgestattet werden zugleich geboren werden zugleich erzeugen
Sam sam gemeinsam belecken
Sam sam gerade biegen, zurichten gehorchen, willfährig sein; sich zusammenhinneigen hinrichten
Sam sam gleich schön sein
Sam sam gleichkommen, erreichen
Sam sam herbeistrahlen
Sam sam hervorbringen, schaffen; fördern; mitteilen
Sam sam hineilen besuchen
Sam sam hingelangen; treffen entgegennehmen; erlangen
Sam sam hinlaufen; zusammenlaufen
Sam sam hinstreben, zusammenstreben
Sam sam im Ganzen erblicken, überschauen sich zusammen zeigen
Sam sam in Gemeinschaft trinken; zusammen trinken
Sam sam in schnelle Bewegungsetzen
Sam sam in sich aufnehmen, verzehren mitteilen
Sam sam insgesammt schenken
Sam sam kräftig wirken
Sam sam lenken, zügeln lenken die Richtung geben; darreichen
Sam sam mischen vereinigen beschenken, erfüllen vermischen; mitteilen
Sam sam mit andern Anteil haben, sein geniessen
Sam sam mit einander in Kampf verwickeln
Sam sam mit farbigen Stoffen durchweben
Sam sam mit jemand eilend zusammenkommen; gemeinsam kommen
Sam sam reinigen
Sam sam salben, schmücken ausschmücken, zurüsten, ausschmücken, ausstatten; ausschmücken, herrlich machen, verherrlichen zusammenfügen, vereinigen
Sam sam schärfen, wetzen anregen, kräftigen anregen, beeilen
Sam sam sich befragen, begrüssen
Sam sam sich besprechen, sich einander zugesellen
Sam sam sich einlassen
Sam sam sich einstellen, kommen; entstehen zusammenkommen zum Kampfe; sich zusammenballen; zusammenrollen
Sam sam sich ergötzen; sich ergötzen befriedigen
Sam sam sich kleiden sich umgeben umhüllen, reichlich versehen
Sam sam sich niederlassen; zusammensitzen bewirthen
Sam sam sich regen
Sam sam sich unterreden
Sam sam sich unterreden; sich unterreden bereden
Sam sam sich vereinen sich lang hinstrecken
Sam sam sich zu einander gesellen; sich vereinen
Sam sam sich zusammenraffen, sich rüsten
Sam sam striegeln, reinigen reinigen; hell machen, schüren; schmücken, herrlich machen
Sam sam strömen lassen
Sam sam überschauen, überblicken; zusammen erscheinen; einmüthig sein
Sam sam überschauen, überzählen; zählen; betrachten, anblicken
Sam sam verbrennen, durch Glut verzehren
Sam sam vereinen
Sam sam vereinen, sich versehen; zusammen eingehen
Sam sam vereinigen, vereint gehen, zusammentreffen; zusammen wandern; sich vereinigen zusammentreffen feindlich zusammentreffen
Sam sam vereinigen, vermischen; zubereiten zurüsten
Sam sam vereinigen, versöhnen zusammentreiben, zusammendrängen
Sam sam vereinigen, zusammenbringen vermischen versehen; treffen; teilen
Sam sam vereinigen; sich aneinander reihen; sich vereinen zusammentreffen mit einander in Streit gerathen
Sam sam vereinigen; zusammen fügen schliessen anstellen beauftragen
Sam sam verfertigen, bilden
Sam sam verhüllen
Sam sam verhüllen zusammenwickeln; sich hüllen sich bekleiden sich verbergen
Sam sam verlöschen
Sam sam verzehren, ganz aufzehren
Sam sam verzeihen
Sam sam von allen Seiten quälen
Sam sam walten
Sam sam zerschmettern, zermalmen
Sam sam zubereiten, fertig machen verherrlichen; zubereiten, zurüsten
Sam sam zugleich erstrahlen sich schmücken
Sam sam zugleich gesehen werden zusammen erscheinen; aussehen gleichen; erblicken
Sam sam zugleich heranwachsen erstarken
Sam sam zugleich lächeln
Sam sam zugleich strahlen
Sam sam zugleich um die Wette scheinen
Sam sam zum Ziele führen
Sam sam zurüsten, zuwenden
Sam sam zusammen bewahren
Sam sam zusammen darbringen
Sam sam zusammen ein Geschrei erheben
Sam sam zusammen erschallen; zusammen jauchzen brüllen; zusammenjauchzen
Sam sam zusammen hinfliessen
Sam sam zusammen hinrauschen gemeinsam besingen; rauschend zuführen
Sam sam zusammen hinstreben
Sam sam zusammen melken
Sam sam zusammen opfern
Sam sam zusammen rauschen; zusammen blöken, rauschen, sich hören lassen
Sam sam zusammen rinnen
Sam sam zusammen sich sättigen
Sam sam zusammen übersetzen; zurücklegen
Sam sam zusammen wandern; zusammengehen
Sam sam zusammenbinden gegürtet, gerüstet, fest anlegen
Sam sam zusammenbrechen zu Grunde gehen
Sam sam zusammenbrennen, verbrennen, vernichten
Sam sam zusammenbringen, vereinigen; sich mit einander verbünden
Sam sam zusammenfassen
Sam sam zusammenfassen zusammenergreifen; Zusammenfassen
Sam sam zusammenfliegen
Sam sam zusammenfügen, wiederherstellen
Sam sam zusammengeballt
Sam sam zusammenhauen, zerschlagen zusammendrücken zudrücken zusammenstossen
Sam sam zusammenlaufen
Sam sam zusammenschlagen
Sam sam zusammenschmettern, vernichten
Sam sam zusammenschreien durch Rauschen zusammenbringen
Sam sam zusammenschweissen
Sam sam zusammensitzen, versammelt sein; sich um jemand scharen
Sam sam zusammenstehen; zusammentreffen; zusammen hinkommen (feindlich) zusammenstossen
Sam sam zusammenstossen, zusammentreffen
Sam sam zusammentreffen; zusammen hineilen zusammentreffen durch Zusammenfügen zu Stande bringen sich zusammenfügen
Sam sam zusammentreiben gegeneinandertreiben zusammentreiben, zu Paaren treiben
Sam sam zusammenwohnen
Sam sam zusammenwohnen
Sam sam zusammenziehen, zusammenlegen zusammenklappen zusammenstellen, zusammenfügen bereit machen, zurüsten; häufen, sammeln
Sam sam zusammtreffen, zusammen hingehen vereinigen, zu Teil werden; zusammen wandern zusammenstossen
Sam sam zuschūtteln, zuwerfen
Sam sam zusenden, zuteilen; zurechtbringen
Sam sam zuteil werden; teilhaft werden, sich vereinigen
Sam a sam ā die Stränge anziehen
Sam a sam ā durch Darbringung huldigen
Sam a sam ā erfassen
Sam a sam ā heimkehren; wegtreiben
Sam a sam ā in sich fassen
Sam a sam ā setzen, versetzen
Sam a sam ā verschaffen
Sam a sam ā zusammen herbeikommen sich vereinen
Sam a sam ā zuweisen
Sam abhi sam abhi herankommen
Sam apa sam apa wegtreiben
Sam pra sam pra darreichen
Sam pra sam pra ganz bedecken
Sam pra sam pra zusammen vordringen
Sam pra sam pra zusammenströmen
Sama sama gleich, derselbe, gleich derselbe bleibend, sich gleich bleibend. mitten hindurch; in gleicher
Sama samā f. Jahr
Sama samā zusammenbringen, aufhäufen in den Stand setzen, sich vollkommen gestalten
Samabhrit sāmabhṛt adj. Gesang bringend
Samad samad f. Kampflust; Kampf, Schlacht
Samadana samadana n. Kampflust, Kampf
Samadvan samadvan adj. kampflustig
Samaga sāmagā adj. Lieder singend Liedersänger
Samaha samaha irgendwie, auf irgend eine Weise, sei es wie es sei
Samaksa samakṣa adj. vor Augen, Angesichts
Saman sāman Erwerb, Besitz, Reichthum, Fülle
Saman sāman Gesang, Lied, gesungenes Lied
Samana samāna adj. gemeinsam gemeinsam, derselbe, gleich; vereint gemeinschaftlich
Samana sāmana adj. gemeinschaftlich, vereint
Samana samana adj. mit andern zusammen seiend; Zusammensein, Zusammentreffen; Ort des Zusammenseins, Festversammlung; Ort der liebenden Umarmung; Kampfplatz
Samana samanā zusammen, zugleich zugleich, zu gleicher Zeit zusammen, in eins, zu einem Ganzen in gleicher Weise sowohl
Samanabandhu samānabandhu adj. dieselbe Verwandtschaft habend von gleichem Stamme
Samanadaksa samānadakṣa adj. gleiche Gesinnung habend, einmüthig
Samanaga samanagā adj. zum Versammlungsorte gehend
Samanas samanas adj. gleichen Sinn habend, gleichgesinnt, einmüthig, einträchtig
Samanatas samānatas von demselben Orte her
Samanavarchas samānavarcas adj. gleichen Glanz besitzend
Samanayojana samānayojana adj. gleiche Anschirrung habend, gleichgeschirrt
Samanika samanīka Schlacht, Schlachtreihe
Samanta samanta adj. aneinander gränzend, benachbart; vereint
Samanya samanya adj. den festlichen Zusammenkünften angemessen, festlich
Samanya sāmanya adj. des Gesanges kundig, Gesang liebend
Samanyu samanyu adj. gleichen Sinn, Eifer Mut habend
Samara samara Zusammenkommen, Zusammenströmen Wettstreit
Samarana samaraṇa n. Zusammenstoss Kampf; Wettkampf
Samary samary kampflustig sein
Samarya samarya n. Festversammlung, Opferfest; Zusammenstoss Kampf, Wettkampf
Samarya samarya kriegerisch; festlich
Samaryajit samaryajit adj. Schlachten gewinnend
Samaryarajya samaryarājya n. Bereich der Festversammlung
Samashir samāśir adj. mit Zumischung von Milch versehen
Samati samāti Vergleich
Samavipra sāmavipra adj. durch Lied begeistert
Sambadha sambādha m. Zusammenstoss, Bedrängniss
Sambhara sambhara m. Zusammenbringer, Häufer
Sambharana sambharaṇa n. Zusammenhäufung, Menge
Sambhritakratu sambhṛtakratu adj. zusammengehäufte Kraft habend, allgewaltig
Sambhritashva sambhṛtāśva adj. zugerüstete Rosse habend
Sameddhri sameddhṛ m. Anzünder des heiligen Feuers
Sami sāmi halb
Samichina samīcīna adj. einander zugewandt, vereinigt
Samiddhagni samiddhāgni adj. dessen Feuer angezündet ist
Samidh samidh adj. entflammt; Brennholz, Zündholz Flamme; Holzstücke, Schichten von Brennholz
Samika samīka n. Kampf, Schlacht
Samish samiṣ f. Geschoss
Samitha samitha das Zusammentreffen, die Begegnung Zusammentreffen; Zusammenstoss, Schlacht
Samiti samiti Zusammenkunft, Versammlung; Vereinigung, Zusammentreffen Bündniss
Sammatri sammātṛ adj. von derselben Mutter geboren
Sammishla sammiśla ausgerüstet, versehen, verbunden gerüstet
Samoha samoha zusammen wirbelnd
Samoha samoha Zusammentreffen, Kampf
Samokas samokas adj. gleiche Wohnstätte habend, vereint, verbunden; vereint; verbunden, versehen
Samparana sampāraṇa adj. fördernd, zum Ziele führend
Samprashna sampraśna m. Befragung
Samudra samudra adj. fluthenreich; zum Meere gehörig; Ansammlung der Wasser, Meer, Meeresbecken
Samudrajyeshtha samudrajyeṣṭha unter denen das Meer das vorzüglichste ist
Samudraminkhaya samudramīṅkhaya adj. Meer in wogende Bewegung versetzend
Samudrartha samudrārtha adj. das Meer zum Ziele habend, dem Meere zustrebend
Samudratas samudratas vom Meere her
Samudravasas samudravāsas adj. meerumkleidet, in Fluth sich hüllend
Samudravyachas samudravyacas adj. dessen Umfang dem des Meeres gleicht
Samudriya samudriya zum Meere gehörig des Meeres
Samvach saṃvāc f. gemeinsames Sprechen
Samvada saṃvāda m. Unterredung
Samvanana saṃvanana Joch, Vereinigung, Versöhnung
Samvarana saṃvaraṇa n. umhegter Raum, Opferplatz, Behausung Verschluss, Schatzkammer
Samvarga saṃvarga m. Gewinn, Beute Beute Gewinn
Samvasana saṃvasana n. Stätte des gemeinsamen Verweilens, Versammlungsort
Samvasu saṃvasu adj. zusammenwohnend
Samvat saṃvat f. Strecke, Landstrich
Samvatsam saṃvatsam ein Jahr lang
Samvatsara saṃvatsara m. Jahr
Samvatsarina saṃvatsarīṇa adj. jährlich, in jedem Jahre wieder erscheinend
Samveshana saṃveśana n. Niederliegen, Schlafen
Samvid saṃvid f. Erkenntniss, Kunde Einverständniss, Vereinigung
Samvrij samvṛj adj. an sich reissend, Beute machend
Samvriktadhrishnu saṃvṛktadhṛṣṇu adj. kühn nach Beute strebend, beutelustig
San san erlangen durch Kampf erlangen, erbeuten, gewinnen erlangen, als Geschenk empfangen; Gutes empfangen glücklich zum Ziele gelangen, das Gewünschte erlangen
Sana sana adj. alt alt, bejahrt, lange Zeit
Sana sana Erlangung
Sana sanā von je her
Sanabhi sanābhi adj. von Einer Nabe ausgehend; gleichen Geschlechtsursprung habend, verwandt, verschwistert
Sanadrayi sanadrayi adj. Reichthum spendend
Sanadvaja sanadvāja adj. Labung spendend
Sanaj sanaj adj. alt, von ewigem Dasein
Sanaja sanaja adj. in alter Zeit geboren, längst vorhanden
Sanaju sanājū adj. von Alters her regsam
Sanajur sanājur adj. seit lange gealtert sehr alt
Sanaka sanaka adj. alt, bejahrt; von Alters her, fort und fort
Sanaman sanāman adj. gleichen Namen habend, gleichnamig; gleichartig
Sanara sanara adj. mit Männern verbunden
Sanashruta sanaśruta adj. von Alters her berühmt
Sanasi sānasi erbeutend, beutebeladen segensreich, gewinnbringend
Sanat sanāt von Alters her, von jeher, fort und fort
Sanata sanatā f. stets, fort und fort nimmer:
Sanavitta sanavitta adj. vor Alters bestehend
Sanay sanāy ewig, von Alters her sein
Sanaya sanaya alt, alt, von uralter Zeit her bestehend
Sanayu sanāyu alt, vor langer Zeit entstanden
Sancharana saṃcaraṇa adj. gangbar; Befahren
Sanchrit saṃcṛt f. Verbindung
Sandadi saṃdadi umfassend, haltend zusammenkommend
Sandana saṃdāna n. Band, Halfter
Sandhi saṃdhi m. Zusammenfügung der Glieder, Gelenk
Sandih saṃdih f. Aufschüttung, Wall
Sandrish saṃdṛś Anblick, Anschauen; Aussehen, Erscheinung, Erscheinungsform; Erscheinung unmittelbarer Nähe; sichtbaren Weltrichtungen
Sandrishti saṃdṛṣṭi Anschauen, Anblick; Aussehen, Erscheinung, Anblick
Sanemi sanemi adj. mit Radkranz versehen, unversehrt, vollständig; gänzlich, gänzlich
Saneru saneru aufnehmend
Sanga saṃga m. feindliches Zusammentreffen, Treffen
Sangama saṃgama feindliches Zusammentreffen, Schlacht; Zusammenkommen, Zusammenströmen; festliche Zusammenkunft
Sangamana saṃgamana m. Zusammenbringer, Sammler
Sangamani saṃgamanī f. Zusammenbringerin, Sammlerin
Sangatha saṃgatha Zusammenkommen, Zusammenströmen
Sangati saṃgati Zusammenkunft, Versammlung; Eintreffen
Sangava saṃgava die Melkzeit
Sangir saṃgir adj. zusammenstimmend, übereinstimmend; Zustimmung, Zusage
Sanhat saṃhat f. Schicht
Sanhotra saṃhotra n. gemeinsames Opfer
Sani sani Erlangung, Erbeutung; um zu erlangen Geschenk, Gabe, Darbringung; Geschenk Geschenke
Sani sani adj. gewinnend, verschaffend, verleihend
Sanida sanīḍa adj. gleiches Nest, gleichen Wohnsitz, gleiche Stätte habend; zusammenwohnend zusammenruhend
Sanishtha saniṣṭha adj. am meisten gewinnend
Sanishy saniṣy zu erlangen wünschen, verlangen; nach Gut verlangen geben, verleihen
Sanishyu saniṣyu verlangend; zu erlangen begierig
Saniti saniti m. Erlangung
Sanitra sanitra n. Spende, Gabe
Sanitri sanitṛ Erlanger, Gewinner Spender; Spender
Sanitur sanitur abseits, unvermerkt
Sanitvan sanitvan adj. Spender, Geber
Sanjaya saṃjaya adj. siegreich
Sanjit saṃjit m. Erbeuter, Erwerber
Sanjnana saṃjñāna Einverständniss, Einmüthigkeit, Übereinstimmung
Sanjnatarupa saṃjñātarūpa adj. erkennbares Aussehen habend
Sanka saṅkā f. Kampf, Treffen
Sankalpa saṃkalpa m. Plan, Anschlag
Sankasha saṃkāśa m. Erscheinung, Aussehen
Sankrandana saṃkrandana adj. brüllend
Sannaya saṃnaya adj. zusammenführend, vereinigend
Sanoja sanojā adj. von jeher seiend, uranfänglich
Sanraj samrāj m. Oberherr, Oberster Gebieter
Sanrajni samrājñī f. Oberherrin
Sanrajya sāmrājya n. Herrschaft, Oberherrschaft
Sanridh samṛdh glückliches Gelingen, Förderung
Sanridha samṛdha zusammengefügt
Sanriti samṛti f. Zusammentreffen, Begegnen feindlicher Zusammenstoss, Schlacht; Angriff, feindliches Herandringen
Sansad saṃsad Versammlung, Festgelage; Gemeinschaft, Zusammensein
Sansahasra saṃsahasra adj. tausendfaches enthaltend
Sanshishvan saṃśiśvan adj. ein gemeinsames Junges habend
Sanskritatra saṃskṛtatra n. Schlachtbank
Sansrava saṃsrava m. zusammenrinnende Flüssigkeit
Sansrij saṃsṛj f. Handgemenge, Treffen
Sansrishtajit saṃsṛṣṭajit adj. die Kämpfenden besiegend
Sanstha saṃstha m. Zusammentreffen in Mitten
Sansthavan saṃsthāvan adj. zusammenstehend
Sanstir saṃstir adj. zusammenstrebend
Santani saṃtani concentus, Getön
Santapana sāṃtapana adj. wärmend Warmes liebend
Santara saṃtarā f. Zusammenfügen, Zusammenhalten
Santarutra saṃtarutra adj. fördernd, siegverleihend
Santya santya adj. gut, wohlgesinnt
Sanu sānu n. Gipfel Oberfläche Rücken Gipfel, höchster Ort Berggipfel
Sanuka sānuka adj. beutegierig
Sanushak sānuṣak in ununterbrochene Reihenfolge
Sanutar sanutar wegtreiben
Sanutar sanutar weit hinweg, weit entfernt von
Sanutar sanutar weit hinweggehen
Sanutara sanutara adj. Gut gewinnend austeilend
Sanutri sanutṛ erlangend
Sanutya sanutya adj. fern seiend
Sanyach samyac f. zusammengehörig, vereint; einander zugekehrten Welten; zusammen, auf einen Punkt gerichtet
Sanyadvira saṃyadvīra adj. mit einer ununterbrochenen Reihe von Helden versehen, heldenreich
Sanyas sanyas adj. älter, alt
Sanyat saṃyat adj. eine fortlaufende Reihe bildend, ununterbrochen; verabredeter Ort, Stelldichein
Sap sap ehren, verehren, dienen; betreiben; sich bedienen lassen
Sapary sapary ehren, verehren; zur Ehre ausführen, verehrend darbringen; treu, ergeben sein
Saparya saparya adj. verehrungswerth
Saparyenya saparyeṇya zu verehren
Saparyu saparyu verehrend; treu ergeben
Sapatna sapatna m. Nebenbuhler
Sapatnahan sapatnahan adj. Nebenbuhler tödtend
Sapatni sapatnī f. Nebenbuhlerin; die Frauen Eines Mannes, Einem vermählt
Sapiti sapīti adj. trankreich, mit Tranke verbunden
Sapitva sapitva n. Vereinigung vereint
Saprathas saprathas adj. weite Ausdehnung habend, sich weithin erstreckend, weit ausgebreitet, gross; gross, umfangreich, weithin wirkend
Sapsara sapsara adj. gleiches geniessend
Sapta sāpta n. Gesammtheit von Sieben Siebengespann
Sapta sāpta Preis des Wettrennens
Saptabudhna saptabudhna adj. sieben Böden habend
Saptachakra saptacakra adj. siebenräderig
Saptadhatu saptadhātu adj. sieben Teile Verzweigungen enthaltend darbietend
Saptagu saptagu adj. sieben Rinder besitzend, mit ihnen fahrend
Saptahan saptahan adj. Sieben erschlagend
Saptahotri saptahotṛ adj. sieben Opferer habend
Saptajami saptajāmi adj. sieben Geschwister habend
Saptajihva saptajihva adj. sieben Zungen habend
Saptamanusha saptamānuṣa adj. den sieben Menschenstämmen zugehörig
Saptamatri saptamātṛ adj. sieben Mütter habend
Saptan saptan adj. sieben
Saptanaman saptanāman adj. siebennamig
Saptapada saptapada adj. für sieben Orte geeignet
Saptaputra saptaputra adj. sieben Söhne habend
Saptarashmi saptaraśmi adj. sieben Zügel Stränge habend, siebenzüngig
Saptarishi saptaṛṣi die sieben Sänger der Vorzeit
Saptashirshan saptaśīrṣan adj. siebenköpfig; sieben Hauptteile enthaltend
Saptashiva saptaśiva „den sieben Welten Heil erweisend”
Saptashva saptāśva adj. sieben Rosse habend
Saptasvasri saptasvasṛ adj. sieben Geschwister, Schwestern habend
Saptasya saptāsya adj. siebenmündig; sieben Eingänge habend
Saptatantu saptatantu adj. sieben Fäden, Gewebe enthaltend
Saptatha saptatha adj. der siebente
Saptati saptati f. Siebzig
Sapti sapti adj. vereint, verbunden; zu Einem Gespann verbunden; Ross
Saptivat saptīvat adj. mit Rossen fahrend; verbunden gehend
Saptya saptya n. Genossenschaft von sieben
Sara sāra n. die innere feste Masse Kernholz
Sara sara adj. laufend, rinnend
Saragh saragh f. Biene
Saragha sāragha adj. von der Biene kommend; Biene
Sarajat sarajat adj. ergiessend, ausgehen lassend
Sarana saraṇa Eilen, sich rasch fortbewegen
Sarany saraṇy eilen
Saranyu saraṇyu f. eilend, sich rasch bewegend
Sarapas sarapas n. schnell fliessendes Wasser
Saras saras Wasser; See, Teich, Seebecken
Sarashmi saraśmi adj. gleichen Zügel habend zugleich herbeigelenkt
Sarasi sarasī f. Teich, Pfuhl
Sarasvat sarasvat adj. wasserreich
Sarasvativat sarasvatīvat adj. mit der Göttin verbunden, von ihr begleitet
Sarat saraṭ f. Biene
Saratha saratha adj. auf gleichem Wagen fahrend; auf gleichem Wagen zusammen fahrend, gehend, wirkend auf gleichem Wagen
Sarathi sarathi Wagengenosse, Gefährte Wagenlenker Lenker
Sarati sarāti adj. gleiche Gabe gebend, gleiche Gunst erweisend
Sarga sarga Guss, Erguss Guss, Strom; Dahinschiessen sich ergiessende, dahinziehende Schar Schuss, Geschoss
Sargapratakta sargapratakta adj. im Schusse voreilend, in Eile hervorstürzend
Sargatakta sargatakta adj. im Strome, in Eile dahinschiessen
Sariman sarīman Strömen
Sarin sarin adj. eilend, herbeieilend
Sarisripa sarīsṛpa adj. gleitend
Sarit sarit f. Fluss, Bach
Sarj sarj knarren
Sarma sarma m. Strömen
Sarpa sarpa m. Schlange
Sarpiranna sarpiranna adj. zerlassene Butter zur Speise habend, Schmalz essend
Sarpirasuti sarpirāsuti adj. dessen Trank zerlassene Butter ist, Schmelzbutter schlürfend
Sarpis sarpis n. zerlassene Butter, Schmelzbutter, Schmalz
Sarupa sarūpa adj. gleiches Aussehen, gleiche Gestalt Farbe habend
Sarva sarva jeder, alle; all ganz, ganz, ungeteilt, unversehrt
Sarvachasa sarvacāsa adj. alles lenkend
Sarvadha sarvadhā adj. Heil schenkend, erquickend
Sarvagana sarvagaṇa adj. die ganze Schar mit sich führend
Sarvahrid sarvahṛd das ganze Herz, aus ganzem Herzen
Sarvahut sarvahut adj. vollständig geopfert opfernd
Sarvanga sarvāṅga adj. unversehrte, heile Glieder habend
Sarvaratha sarvaratha n. mit ganzem Wagentrosse
Sarvasena sarvasena adj. die ganze Heerschar führend
Sarvatas sarvatas von allen Seiten her, überall
Sarvatat sarvatāt f. vollkommenes Wesen, Kraftfülle, Segensfülle
Sarvatati sarvatāti vollkommenes Wohlergehen, volles Heil vollkommenes Wesen, volle Kraft, Kraftfülle
Sarvavira sarvavīra adj. alle Helden bei sich habend führend; mit allen unversehrten
Sas sas schlafen unthätig sein, im Todesschlafe liegen
Sasa sasa m. Nahrung, Speise, Opferspeise
Sasa sasa Schlaf
Sasahi sāsahi siegreich; besiegend, überwältigend
Sasarpari sasarparī Kriegstrompete
Sasch saśc geleiten
Sashananashana sāśanānaśana n. was isst und nicht isst
Sasni sasni erbeutend, Beute davontragend; spendend, mitteilend
Sasra sasra adj. strömend
Sasri sasri adj. laufend, eilend
Sasrut sasrut adj. strömend
Sasvar sasvar heimlich, im Verborgenen
Sasvarta sasvartā im Verborgenen
Sasyad sasyad f. rinnender Strom
Satas satas gleich, in gleichem Grade
Sati sāti f. Erlangung, Erbeutung, Gewinnung Erlangen Beuteerlangung; erlangtes zu erlangendes Geschenk, Gabe
Satina satīna adj. wahrhaft, wirklich
Satinakankata satīnakaṅkata m. Wasserschlange
Satinamanyu satīnamanyu adj. wahrhaft eifrig
Satinasatvan satīnasatvan adj. wahrhaft tapfer
Satomahat satomahat adj. gleich gross
Satovira satovīra adj. gleich stark
Satpati satpati m. starker Gebieter Beschützer kräftig gebietend
Satra satrā zusammen, ins Gesammt, in allen Beziehungen, ganz und gar nimmer, in keiner Weise zusammen mit
Satrach satrāc vollzählig, vollständig; auf eins hingerichtet, achtsam, gespannt
Satradavan satrādāvan adj. alles spendend
Satraha satrāha adj. völlig schlagend
Satrajit satrājit adj. ganz siegreich, alles erlangend
Satrakara satrākara adj. überaus wirksam
Satrasah satrāsah adj. allüberwältigend
Satre satre zugleich
Satu sātu m. der empfangende Mutterleib
Satvan satvan m. tapfer, stark tapfere Krieger, Streiter
Satya satya n. WAHR wahr, wahrhaft, recht, echt, angemessen, gut, heilsam; zur Wahrheit werdend, zur Ausführung kommend wahr machen
Satyadharman satyadharman adj. dessen Gesetze gültig sind
Satyadhvrit satyadhvṛt adj. Wahrheit Recht beugend
Satyagirvahas satyagirvāhas adj. dem mit Recht Lieder dargebracht werden
Satyakarman satyakarman adj. dessen Werke heilsam sind
Satyamadvan satyamadvan adj. wahrhaft erfreut berauscht
Satyamanman satyamanman adj. dessen Gedanken wahrhaftig, lauter sind
Satyamantra satyamantra adj. dessen Sprüche wirksam sind
Satyamugra satyamugra adj. wahrhaft kräftig
Satyanrita satyānṛta n. Wahrheit und Unwahrheit Wahrhaftigkeit und Lüge
Satyaradhas satyarādhas adj. gute Gabe schenkend
Satyasatvan satyasatvan adj. wahrhaft stark
Satyasava satyasava adj. wahrhaft belebend anregend
Satyashavas satyaśavas adj. wahre Kraft habend, wahrhaft kräftig
Satyashrut satyaśrut adj. Wahrheit hörend
Satyatat satyatāt f. Wahrheit
Satyatati satyatāti f. der Wahrhaftige
Satyavach satyavac adj. Wahrheit redend
Satyayaj satyayaj adj. recht opfernd
Satyayoni satyayoni adj. Gutes, Heilvolles im Schose habend
Satyokti satyokti f. Aussprechen der Wahrheit
Sava sava Antrieb, Anregung, Belebung, Erquickung
Sava sava der gepresste Somatrank
Sava sāva m. Somapressung, Somaspende
Savana savana das Antreiben, Erregen, Beleben
Savana savana der ausgepresste Saft des Soma Gebräu; Somagebräu; Somabereitung Somafest
Savarna savarṇa adj. gleiche Farbe gleiches Aussehen habend
Savayas savayas adj. gleiche Jugendkraft habend
Savedas savedas adj. gleichen Reichthum besitzend
Saviman savīman n. Antrieb, Erregung, Erquickung
Savin sāvin adj. Soma bereitend
Savitri savitṛ m. Antreiber, Erreger, Beleber Antreiber
Savrata savrata adj. gleiche Ordnung befolgend
Savridh savṛdh adj. zugleich erwachsend
Savya savya m. link, linke Hand; zur linken Seite
Savyatas savyatas zur linken Seite
Saya sāya n. Einkehr; Zeit der Einkehr, Abend; am Abend
Sayaka sāyaka adj. zum Schleudern bestimmt; Wurfgeschoss, Pfeil
Sayavan sayāvan adj. mitgehend, zusammengehend, begleitend; zusammengehend
Sayoni sayoni adj. aus gleichem Mutterschoose entsprungen
Sayugvan sayugvan adj. Gefährte, Begleiter
Sayuj sayuj adj. verbunden, vereint vereint
Scham ścam stillen, beschwichtigen
Schand ścand glänzen, schimmern, hell sein
Schandra ścandra adj. glänzend, schimmernd
Schut ścut träufeln
Seka seka Erguss Ausgiessen; ausgegossene Trank
Sektri. sektṛ. m. Ausgiessende
Sena senā Geschoss; Heer, Heerscharen
Senaju senājū adj. rasch wie ein Geschoss Pfeilgeschwind
Senani senānī m. Heerführer
Senya senya adj. mit Geschoss versehen, schussfertig; Speerwerfer
Serya serya m. Binse
Setri setṛ Fesseler, Fessel
Setu setu Band, Fessel; Brücke
Sev sev geniessen, gebrauchen
Seya seya n. Erlangen
Sha śā schärfen, wetzen; eifrig, mutig, kräftig machen, stärken; entflammen; schärfen eilend fördern
Shabala śabala adj. buntfarbig
Shachi śacī Kraft, Energie, Krafterweisung, kräftiger Eifer, kräftiglich, tüchtig
Shachigu śācigu adj. in Kraft einherschreitend
Shachipati śacīpati m. Herr der Kraft
Shachipujana śācipūjana adj. Eifer ehrend, anerkennend
Shachishtha śaciṣṭha adj. stärkst, hilfreichst
Shachivasu śacīvasu adj. Stärke reich kraftreich
Shachivat śacīvat adj. mit Kraft begabt, kräftig, hilfreich
Shad śad prangen sich auszeichnen vertrauen, sich verlassen herrlich, glücklich, siegreich sein, triumphiren
Shada śāda m. Somagefäss
Shadaksa ṣaḍakṣa adj. sechsäugig
Shadara ṣaḍara adj. sechs Speichen habend, sechsspeichig
Shadashva ṣaḍaśva adj. mit sechs Rossen bespannt
Shadvidhana ṣaḍvidhāna adj. eine Ordnung von sechs Dingen bildend
Shagma śagma adj. vermögend, stark, kräftig
Shak śak stark sein werden; vermögen können können
Shaka śāka m. Kraft
Shaka śaka n. Mist
Shaka śāka adj. stark, hilfreich, Gehilfe
Shakamaya śakamaya adj. aus Mist aufsteigend
Shakati śakaṭī Karren, Wagen
Shakha śākhā f. Ast, Zweig
Shakin śākin adj. kräftig, stark
Shakman śākman n. Kraft
Shakman śakman Kraft, Geschick; Werk, Arbeit
Shakra śakra adj. stark
Shakrit śakṛt n. Kot, Excremente
Shakta śākta m. Lehrer
Shakti śakti Kraft; Können, Vermögen; Hilfleistung, Gabe, Geschenk Opfergabe
Shaktivat śaktīvat adj. kräftig, stark
Shakuna śakuna m. Vogel, Häher Haselhuhn
Shakuntika śakuntikā f. Vögelchen
Shakvan śakvan geschickt, kunstreich
Shalya śalya m. Pfeil Pfeilspitze
Sham śam Werk, heilsames Werk; Heil, Segen; zum Heile gereichen, lieb, angenehm sein; Heil und Segen
Shama śama adj. arbeitend, sich anstrengend
Shamay śamāy wirken, thätig sein, sich Mühe geben
Shambara śāmbara adj. auf den sich beziehend, des Śambara
Shambarahatya śambarahatya n. Erschlagen des Śambara, Schlacht mit dem Śambara
Shambhavishtha śambhaviṣṭha adj. am meisten zum Heile gereichend, wohlthätigst
Shambhu śambhu adj. zum Heile gereichend, heilbringend
Shami śamī f. Werk, Arbeit heilige Werk des Gottesdienstes; mit Gebet und Opferwerk, mit Plan und Werk, mit Absicht und Ausführung
Shamitri śamitṛ m. beim Opfer thätige, dienstthuende Priester, Opferbereiter Bereiter Zerleger
Shamulya śāmulya n. wollenes Hemde
Shana śana langsam
Shanaka śanaka langsam
Shangaya śaṃgaya adj. Heil dem Hausstande schaffend
Shanku śaṅku adj. schwankend, wankend
Shans śaṃs n. feierlich aussprechen; feierlich anfsagen, aussprechen; loben, preisen anpreisen, anwünschen Lob aussprechen, lobsingen
Shansa śaṃsa Lob, Preis, Gebet; Segen, Huld Preis gepriesene, Segen
Shansin śaṃsin adj. aussprechend
Shantama śaṃtama adj. heilsamst, heilsamst, heilbringendst, liebst, angenehmst, willkommenst
Shantati śaṃtāti f. Heil, Segen; heilbringend, wohlthuend
Shanya śamyā f. Stock, Zapfen
Shanyos śaṃyos n. Heil und Glück
Shanyu śaṃyu heilbringend
Shap śap fluchen; verfluchen schwören
Shapa śāpa m. Flösse, vom fliessenden Wasser fortgeschwemmte
Shapatha śapatha m. Fluch, Verwünschung
Shapathya śapathya adj. im Fluchen bestehend
Shapha śapha Huf, Achtel
Shaphachyuta śaphacyuta adj. durch die Hufe aufgeregt, aufgewirbelt
Shapharuj śaphāruj adj. Hufe zertrümmernd
Shaphavat śaphavat adj. behuft das behufte mit Klauen versehene Vieh
Shar śar zertrennen zerschneiden, zerbrechen, zerschmettern, entzweibrennen; verletzen, verwunden, vernichten brechen, zerbrechen verkürzt werden
Shara śara Rohr, Pfeil
Sharad śarad f. Herbst, Jahr
Sharada śārada adj. herbstlich
Sharadvat śaradvat adj. herbstreich, bejahrt
Sharana śaraṇa adj. schützend, schirmend; Schutzdach, Schutz, Zufluchtsstätte Hütte, Haus
Sharani śaraṇi f. Übertretung, Sünde
Shararu śarāru m. Zerstörer, Verderber
Sharavya śaravyā f. Pfeil
Shardh śardh sich keck, kühn, stark erweisen; verschmähen stark, kühn; Trotzende, kecke Feind
Shardha śardha adj. stark, kühn, Held, Heerführer Schar Schar Marutschar
Shardhaniti śardhanīti m. Scharführer
Shardhas śardhas adj. sehr kühn, stark; Macht, helfende Macht; Schar; Schar
Shardhin śardhin adj. stark
Shardhya śardhya adj. stark, fest
Shari śārī f. Pfeil
Sharira śarīra n. Körper, Leib Knochen, Leib
Sharman śarman Haus, sichere Wohnstätte; behaglicher Sitz, sicherer Aufenthalt; Zufluchtsstätte, Schutz, Schutzwehr; Schutz Schutz
Sharmasad śarmasad adj. hinter einer Schutzwehr sich lagernd
Sharmay śarmay schützen, schirmen
Sharu śaru f. Pfeil, Speer
Sharumat śarumat adj. mit Pfeilen versehen
Sharvara śarvara adj. bunt
Sharvari śarvarī f. bunten Thiere der Maruts Nacht
Sharya śarya n. Pfeil Finger
Sharyahan śaryahan m. Bogenschütze
Sharyanavat śaryaṇāvat adj. mit Somapflanzen dem aus ihnen gepressten Safte versehen; reich an Somapflanzen; reich an Somasaft
Shas śās belehren, unterweisen zurechtweisen, tadeln, strafen weisen, zeigen gebieten; preisen
Shas śās f. Gebot
Shas śas zerschneiden, zerteilen, zerlegen
Shasa śāsa m. Befehl, Anweisung
Shasa śāsa m. Gebieter
Shasa śasā f. Lob, Loblied
Shasa śāsā f. Tadler, Schmäher
Shasana śāsana n. lehrend
Shasana śasana n. Schlachtstätte
Shasani śāsanī f. Lehrerin, Unterweiserin
Shash ṣaṣ sechs
Shasha śaśa m. Hase
Shashaya śaśaya adj. unversieglich, unerschöpflich
Shashiyas śaśīyas adj. häufiger, in grösserer Zahl vorhanden
Shashti ṣaṣṭi f. sechzig
Shashvadha śaśvadhā immer wieder, stets aufs neue
Shashvat śaśvat m. sich stets wiederholend erneuend, immer wiederkehrend; wieder erscheinenden ununterbrochen, fortdauernd, stetig fortlaufend, unerschöpflich
Shastra śāstra n. Befehl, Vorschrift
Shastri śastṛ m. Zerschneider, Schlächter
Shasus śāsus n. Befehl, Aufforderung; Aufforderung, Anrufung
Shat śat zerhauen, zerschmettern, zerfleischen
Shata śata n. hundert, hundert Mann, hundert Dinge, Gaben
Shatabhuji śatabhuji adj. hundert Umschliessungen habend
Shatabradhna śatabradhna adj. hundert Metallspitzen habend
Shatachakra śatacakra adj. hunderträderig
Shatada śatadā adj. hundert Gaben gebend
Shatadatu śatadātu adj. hundert Teile enthaltend, hundertfach
Shatadavan śatadāvan adj. hundertfaches gebend
Shatadaya śatadāya adj. hundertfachen Anteil habend
Shatadhanya śatadhanya hohen Preises werth
Shatadhara śatadhāra adj. hundert Ströme enthaltend, hundertströmig
Shatadura śatadura adj. hundert Thore Thüren habend
Shatadvasu śatadvasu adj. hundert Güter habend
Shatagvin śatagvin adj. hundertfach
Shatahima śatahima adj. hundert Winter ausdauernd, lebend
Shatakratu śatakratu adj. hundert Kräfte habend, hundertfach wirkend
Shatamagha śatāmagha adj. hundertfache Fülle besitzend
Shatamuti śatamūti adj. hundert Hilfen gewährend
Shatanika śatānīka hundert Schneiden Spitzen habend
Shatanitha śatanītha adj. der hundert Mittel hat, hundertfache Kunstgriffe habend enthaltend
Shatapad śatapad adj. hundert Füsse habend
Shataparvan śataparvan adj. hundert Gelenke habend
Shatapatra śatapatra adj. hundert Flügel Federn habend
Shatapavitra śatapavitra adj. hundert Läuterungsmittel gewährend
Shatara śatarā adj. hundert Güter besitzend
Shatarchas śatarcas n. hundertfach zu preisen
Shataritra śatāritra hundert Ruder habend, hundertruderig
Shatasa śatasā adj. hundertfaches Gut erlangend, erbeutend spendend
Shataseya śataseya n. das Erlangen hundertfachen Gutes
Shatasharada śataśārada adj. hundert Herbste, Lebensalter von hundert Jahren gewährend Alter von hundert Jahren
Shatashri śatāśri hundert Kanten Schneiden habend, hundertkantig
Shatashva śatāśva adj. aus hundert Rossen bestehend
Shatasprih śataspṛh adj. von hunderten begehrt
Shatasvin śatasvin adj. hundertfaches Gut besitzend
Shatatama śatatama adj. hundertste
Shatatman śatātman adj. hundertfaches Leben enthaltend gewährend
Shatavaja śatavāja adj. hundertfache Labung gewährend
Shatavalsha śatavalśa adj. hundert Zweige habend
Shatavat śatavat adj. hundert enthaltend, hundert in sich fassend, hundertfach
Shatavat śatāvat hundertfach helfend
Shatavaya śatāvaya hundert Schafe zählend
Shatavichaksana śatavicakṣaṇa adj. hundertfach erscheinend, hunderterlei Aussehen habend
Shatavraja śatavraja adj. hundert Scharen bildend
Shatayaman śatayāman adj. hundertfachen Gang gewährend, hundertbahnig
Shatayus śatāyus hundertfache Lebenskraft enthaltend gewährend
Shatin śatin adj. hundertfach hundertfaches Gut besitzend
Shatoti śatoti hundertfache Förderung gewährend
Shatru śatru m. Feind
Shatruhan śatruhan adj. Feinde schlagend
Shatrushah śatrūṣah adj. Feinde überwindend
Shatruturya śatrutūrya n. Überwältigung der Feinde
Shatrutva śatrutva n. Feindschaft
Shatruy śatrūy feindlich gesinnt sein, feind sein
Shattrinsha ṣaṭtriṃśa adj. aus sechsunddreissig bestehend
Shavas śavas Kraft, Stärke
Shavasavat śavasāvat adj. kraftvoll
Shavasi śavasī f. die Starke
Shavira śavīra adj. stark, kräftig
Shavistha śavistha adj. der stärkste
Shaya śayā Lager, Ruhestätte
Shaya śaya adj. liegend
Shayatha śayatha Lager Erschütterung Niederliegen
Shayu śayu adj. liegend, ruhend
Shayutra śayutrā auf dem Lager auf sein Lager
Shepa śepa m. Schwanz, Schweif; männliche Glied
Sheshas śeṣas n. Nachkommenschaft
Sheva śeva hold, lieb, werth, heilbringend
Shevadhi śevadhi m. Schatz
Shevadhipa śevadhipā adj. Schatz hütend, geizig
Shevara śevāra m. Schatzkammer
Shevridha śevṛdha adj. Heil mehrend, lieb, werth
Shevya śevya adj. hold, heilbringend
Sheyia śeyia Liegen
Shi śī liegen, daliegen, am Boden liegen, ruhig daliegen, ruhen, weilen; liegen weilen; erliegen
Shi śi schärfen
Shibha śībha adj. schnell
Shikha śikhā f. Haarbusch auf dem Scheitel, Kamm des Pfaues
Shiksanara śikṣānara adj. Menschen beschenkend
Shiksu śikṣu adj. freigiebig
Shikvan śikvan stark, tüchtig; geschickt, kunstfertig
Shilpa śilpa bunt
Shimbata śimbāta adj. munter
Shimi śimī f. Arbeit, frommes Werk
Shimivat śimīvat adj. wirksam, regsam, kräftig vordringend
Shinj śiñj schwirren schnauben
Shinshumara śiṃśumāra m. Meerschwein
Shinyu śimyu m. Feind, Verderber
Shipra śiprā f. Lippen trinkenden, schlürfenden Lippen
Shipravat śipravat adj. mit schlürfenden Lippen begabt
Shir śir zerbrechen
Shira śīra adj. heiss, brennend, glühend
Shiras śiras Haupt, Kopf
Shirashochis śīraśocis adj. heisse Flamme habend
Shirina śiriṇā f. Nacht
Shirshan śīrṣan Haupt, Kopf, jedes Haupt, jedes Wesen
Shirshanya śīrṣaṇya adj. am Kopfe befindlich
Shish śiṣ zurückbleiben, bleiben zurückbleiben, übrig bleiben
Shishaya śiśaya adj. stärkend, kräftigend
Shishna śiśna n. Schwanz
Shishnadeva śiśnadeva Schwanzgötter, geschwänzte Dämonen
Shishnatha śiśnatha m. Angriff, siegreicher Kampf
Shishti śiṣṭi Unterweisung
Shishu śiśu m. Kind, Junges
Shishula śiśūla m. Kindchen
Shishumat śiśumat adj. mit Kindern versehen
Shishvi śiśvi wachsend
Shita śīta adj. kalt
Shitaka śītaka kühl
Shithira śithira locker, lose; lang ausgestreckt, verschlungen, Verschlungene
Shiti śiti adj. weis hell
Shitikavat śītikāvat f. kühlungsreich
Shitipad śitipad adj. weissfüssig
Shitiprishtha śitipṛṣṭha adj. weissen Rücken habend
Shiva śiva adj. heilsam, heilbringend, hold, günstig, Heil, Glück
Shivabhimarshana śivābhimarśana dessen Berührung heilsam ist
Shloka śloka m. Getön, Geräusch Ruf, Preis, Preisgesang; Preis, Ruhm
Shlokayantra ślokayantra adj. preisend
Shlokin ślokin adj. geräuschvoll
Shmasha śmaśā f. erhöhter Rand eines Beckens Grabens
Shmashana śmaśāna n. Grube mit Aufwurf, Grabstätte
Shmasharu śmaśāru n. Schnurrbart
Shmashru śmaśru n. Bart, Schnurrbart
Shnathana śnathana adj. durchbohrend
Shnathitri śnathitṛ adj. durchbohrend; Durchbohrer
Shobhana śobhana n. Schmuck
Shobhishtha śobhiṣṭha adj. glänzendst
Shochis śocis n. Licht, Flamme
Shochishkesha śociṣkeśa adj. dessen Haupthaare Flammen flammenhaarig
Shochishmat śociṣmat adj. leuchtend, flammend
Shochishtha śociṣṭha adj. glänzendst, hell flammend
Shodha ṣoḍhā sechsfach
Shoka śoka m. Licht, Flamme Leiden
Shokas śokas n. Flamme
Shona śoṇa adj. flammenfarbig, glänzendroth rothes, feuerfarbenes Ross
Shra śrā kochen
Shraddha śraddhā f. Vertrauen, Glauben
Shraddhamanas śraddhāmanas adj. dessen Sinn Vertrauen hegt, gläubig ist
Shraddhamanasya śraddhāmanasyā f. vertrauende Gesinnung
Shraddhiva śraddhiva adj. glaubwürdig
Shram śram sich anstrengen, sich abmühen; ermüden, müde werden
Shrama śrama n. Mühe, ermüdende Anstrengung
Shramana śramaṇa adj. sich abmühend, ermüdend
Shramayu śramayu adj. sich abmühend
Shrambh śrambh sich stützen, sich anlehnen
Shrath śrath anvertrauen
Shrath śrath lösen, lockern, lösen, verzeihen lösen, lockern lösen, freimachen; loslassen
Shrath śrath n. Vertrauen Vertrauen hegen, vertrauen, gläubig sein; vertrauen, sein Vertrauen setzen vertrauen vetrauensvoll, gläubig machen
Shravaesha śravaeṣa m. Wunsch nach Rühmenswerthen
Shravana śravaṇa adj. lahm
Shravas śravas n. lauter Ruf, Lob, Preis, Preislied; Lob, Anerkennung Ruhm Rühmenswerthes, preisliches Gut, Schatz, Kampfpreis
Shravaskama śravaskāma adj. preisbegierig
Shravasy śravasy nach preislichem Gut, nach dem Kampfpreise hinstreben
Shravasya śravasyā Preisbegier; Begierde zu preisen, zu loben; Begierde nach dem Preise des Weltlaufs; Begierde nach Beute Gut
Shravasya śravasya adj. rühmenswerth preiserstrebend; rühmenswerthes Gut; ruhmreiche Tat
Shravasyu śravasyu ruhmbegierig; preisliches Gut, Reichthum, Nahrung begehrend; nach dem Kampfpreise, nach Beute begierig; preisliches Gut enthaltend
Shravayatpati śrāvayatpati adj. den Gebieter berühmt machend
Shravayatsakhi śrāvayatsakhi adj. den Freund berühmt machend
Shravayya śravāyya rühmenswerth, rühmlich
Shravojit śravojit adj. Preis erbeutend Ruhm gewinnend
Shraya śrāya versehen
Shreni śreṇi Reihe, Zug Linie
Shrenidat śreṇidat adj. gereihte Zähne habend
Shrenishas śreṇiśas in Reihen, in Zügen
Shreshtha śreṣṭha adj. glänzendst, schönst; herrlichst, vorzüglichst; heilsamst, segensreichst
Shreshthashochis śreṣṭhaśocis adj. schönste Flamme habend
Shreshthavarchas śreṣṭhavarcas adj. schönsten Glanz habend, sehr herrlich
Shreyas śreyas adj. schöner, glänzender; herrlicher; heilsamer, dienlicher
Shri śrī Glanz, Licht Glanz, Herrlichkeit Schönheit; Glanz, Schönheit Pracht, glänzende Erscheinung
Shri śrī glühen, flammen; glänzen, geschmückt sein; kochen, gar machen gar machen; kochen, sieden
Shri śri hinrichten gelangen lassen verbreiten verbreiten, ausgehen lassen; hoch emporsteigen lassen
Shridhya śṛdhyā f. Tapferkeit, Trotz
Shringa śṛṅga n. Horn
Shringin śṛṅgin adj. gehörnt; gehörnte Vieh
Shrira śrīra adj. schön
Shrish śriṣ verbinden, zusammenschliessen
Shritapa śṛtapā adj. gekochtes trinkend
Shritapaka śṛtapāka adj. gar gekocht, gar
Shromata śromata Erhörung; Segen
Shrona śroṇa lahm
Shroni śroṇi f. Hüfte, Lende, Hinterbacke
Shroshat śroṣaṭ ein Opferruf
Shroshti śroṣṭi adj. lenksam lenksame Stute
Shrotra śrotra n. Ohr
Shrotu śrotu Gehör
Shroturati śroturāti adj. Gehör schenkend
Shru śru adj. hören; nennen hören hören hören, reden hören, schallen hören
Shru śru vorwärts bringen
Shrudhiy śrudhīy gehorsam sein
Shrush śruṣ hören
Shrushti śruṣṭi williges Hören, Erhörung; Willigkeit, williger Dienst, Geneigtheit; Folge leisten, folgen; willig, gern, aufs Wort, sogleich
Shrushtimat śruṣṭimat adj. Erhörung gewährend, Gehör schenkend; Erhörung verschaffend
Shrushtivan śruṣṭīvan adj. Gehör schenkend, ihm willfahrend; willfährig, bereitwillig; Diener, Bote
Shrutamagha śrutāmagha adj. berühmten Schatz habend
Shrutaratha śrutaratha adj. berühmten Wagen habend
Shrutarishi śrutaṛṣi adj. mit berühmten versehen
Shruti śruti f. Segen, Heil
Shrutkarna śrutkarṇa adj. hörende Ohren habend
Shrutya śrutya n. hörenswerth, was man gerne hört; rühmenswerth, werth dass man davon hört; rühmliche Tat
Shubh śubh f. Glanz, Pracht; um sich zu schmücken, Schmuck, Zierath
Shubh śubh glänzen, leuchten, schimmern, prangen, im Schmucke glänzen; sich schmücken schmücken verherrlichen
Shubhanya śubhaṃyā adj. zum Schmucke eilend
Shubhas pati śubhas pati m. Herren des Glanzes Schmuckes
Shubhay śubhāy glänzen
Shubhra śubhra adj. glänzend, schimmernd, schmuck
Shubhrakhadi śubhrakhādi adj. glänzende Spangen habend
Shubhrashastama śubhraśastama adj. sehr glänzend
Shubhravat śubhrāvat adj. glänzend, schön
Shubhrayama śubhrayāma adj. schön schimmernden Wagen habend
Shubhrayavan śubhrayāvan adj. mit glänzendem fahrend
Shubhri śubhri adj. glänzend, schimmernd, schön
Shuch śuc leuchten, strahlen, glänzen; herbeistrahlen, strahlend herbeischaffen, anzünden in Glut setzen
Shuch śuc f. Licht, Strahl, Glut
Shucha śuca adj. rein, hell
Shuchadratha śucadratha adj. glänzenden Wagen habend
Shuchi śuci leuchtend, strahlend leuchtend, glänzend glänzend, blank hell, klar glänzend, herrlich
Shuchibandhu śucibandhu adj. leuchtende Verwandte habend
Shuchibhraja śucibhrāja adj. hellstrahlend
Shuchidat śucidat adj. dessen Zahn die Flamme ist, hellzahnig
Shuchijanman śucijanman adj. leuchtende Geburtsstätte habend, im Licht geboren
Shuchijihva śucijihva adj. flammende Zunge habend
Shuchikranda śucikranda adj. hell tönend, laut rufend
Shuchipa śucipā adj. hellen, reinen Trank trinkend
Shuchipeshas śucipeśas adj. glänzenden Schmuck habend, hellgeschmückt
Shuchipratika śucipratīka adj. leuchtendes Antlitz habend
Shuchishad śuciṣad adj. im Lichte im reinen wohnend
Shuchishmat śuciṣmat adj. leuchtend
Shuchivarna śucivarṇa adj. leuchtende Farbe habend, hellfarbig
Shuchivrata śucivrata adj. herrliches, glänzendes Werk verrichtend, reine, lichte Gesetze habend
Shudh śudh reinigen, rein, lauter; rein, heilig rein, schön
Shudra śūdra m. Angehöriger der vierten Kaste
Shughana śūghana adj. schnell
Shuj śuj sich auf sich selbst verlassen
Shuka śuka m. Papagei
Shukra śukra adj. hell, hellfarbig, leuchtend, glänzend; Licht, Flamme hellglänzende Soma Glanz; Licht
Shukradugha śukradugha adj. Samen strömen lassend
Shukrapish śukrapiś adj. mit glänzenden Farben geziert
Shukraputapa śukrapūtapā adj. hell geklärten Soma trinkend
Shukrasadman śukrasadman adj. glänzenden Sitz habend, im Licht wohnend
Shukrashochis śukraśocis adj. helles Licht habend, hellleuchtend
Shukravarchas śukravarcas adj. hellen Glanz habend, hellstrahlend
Shukravarna śukravarṇa adj. hellfarbig, hellen Glanz habend; hellstrahlend
Shukravasas śukravāsas adj. glänzendes Gewand habend, lichtgekleidet
Shukrita śūkṛta n. Scheuchen, Antreiben
Shukvan śukvan adj. leuchtend
Shula śūla m. Spiess
Shulka śulka n. Preis einer Waare, Kaufgeld
Shuna śūna Leere, Mangel; Mangel Mangel erleiden haben
Shuna śuna n. Wachsthum, Gedeihen Gedeihen, Wohlergehen, Glück, Segen; zum Gedeihen zum Gedeihen, zum Wohlergehen, zum Segen
Shunaprishtha śunapṛṣṭha adj. Gedeihliches, Segen auf dem Rücken tragend
Shunasira śunāsīra m. Pflug. Gedeihenschaffende Lenker
Shundhyu śundhyu adj. rein, glänzend, schön, schmuck
Shuneshita śuneṣita adj. von Hunden getrieben
Shur śūr zerschmettern, tödten
Shura śūra adj. stark, heldenhaft; Starke, Held
Shuragrama śūragrāma adj. von Helden umschart
Shurana śūraṇa stark, schnell
Shurapatni śūrapatnī f. HeldenGattin, einen Helden zum Gatten habend
Shurasati śūrasāti f. Schlacht
Shurudh śurudh m. Starke, Held; stärkender Trank
Shush śuṣ schnaufen
Shush śuṣ verdorren, zusammenschrumpfen
Shusha śūṣa adj. kräftig vordringend; laut ertönend das lautertönende Lied, Preislied; Kraft, Macht
Shushka śuṣka adj. trocken, dürr das trockene Holz
Shushma śuṣma adj. stark, ungestüm; schnaufende, sich heftig mit Geräusch bewegende Flamme; Ungestüm, kräftiger Andrang, Kraft, Mut; Ungestüm tatendrang
Shushmin śuṣmin feurig, ungestüm stark, kräftig
Shushnahatya śuṣṇahatya n. Kampf mit dem Besiegung desselben
Shushukvana śuśukvana adj. glänzend, leuchtend
Shushuluka śuśulūka m. Vogel
Shushya śūṣya adj. laut erschallend
Shvabhra śvabhra n. Grube, Kluft
Shvaghnin śvaghnin m. Spieler, Gewinner im Spiele
Shvan śvan m. Hund Hündin
Shvanch śvañc beugen, niederbeugen sich zuneigen, sich hingeben
Shvanta śvānta hilfreich, befreundet
Shvapada śvāpada m. reissendes Thier, Raubthier
Shvas śvas morgen, folgenden Tages
Shvas śvas schnaufen Wuth schnauben zischen
Shvasana śvasana adj. schnaufend
Shvasatha śvasatha m. Schnauben
Shvashru śvaśrū Schwieger, Schwiegermutter
Shvashura śvaśura m. Schwäher, Schwiegervater; Schwiegerältern
Shvasivas śvasīvas adj. schnaufend
Shvatra śvātra adj. Gedeihen schaffend, gedeihlich, kräftig, gedeihen lassen, kräftigen; Förderer, Helfer Kraft, Macht
Shvatrabhaj śvātrabhāj adj. Kraft erteilend, kräftigend, gedeihlich
Shvatrya śvātrya adj. Gedeihen schaffend, kräftigend
Shvayatu śvayātu m. Spuk, in Gestalt eines Hundes
Shveta śveta adj. weiss, licht, hell, glänzend Leuchte
Shvetana śvetanā Hellwerden, Morgenhelle
Shvetari śvetarī weisslich
Shvetayavan śvetayāvan adj. in lichtem Glanze gehend, weissfliessend
Shvetya śvetya adj. glänzend, licht
Shvit śvit leuchten, licht, hell sein
Shvitichi śvitīci adj. hell, licht
Shvitra śvitra m. weiss
Shvityach śvityac hell, glänzend; festlich geschmückt
Shya śyā frieren
Shyava śyāva adj. braun, schwarzbraun braunes Ross; dunkelbraune Stute
Shyavashvastuta śyāvāśvastuta adj. von gepriesen
Shyavi śyāvī f. Dunkelbraune dunkelbraune Stute
Shyavya śyāvyā f. Dunkelheit, Nacht
Shyena śyena m. Lämmergeier, Adler, Falke
Shyenabhrita śyenābhṛta adj. vom Adler herbeigebracht
Shyenajuta śyenajūta adj. adlergleich eilend
Shyenapatvan śyenapatvan adj. mit Adlern fliegend
Shyeta śyeta adj. hell, weiss, röthlich weiss weisses Ross
Si si binden binden, fesseln
Si sī eine gerade Linie ziehen, gerade richten
Si si schleudern
Sich sic giessen, ausgiessen; giessen; zugiessen; ausgiessen, leer giessen; begiessen
Sich sic f. Saum des Kleides Ränder des Horizontes Flügel des Heeres
Sidh sidh von Statten gehen, gelingen; zu Statten kommen, nützen, helfen; forttreiben, abwehren
Sidhma sidhma m. gerade drauf losgehend
Sidhra sidhra rüstig fortschreitend, zum Ziele eilend; gelingend, glücklich von Statten gehend, erfolgreich
Sikti sikti f. Ausgiessen
Silamavat sīlamāvat adj. stromreich, wasserreich
Silikamadhyama silikamadhyama adj. in der Mitte, eng aneinander geschlossen
Sim sīm ihn, sie, es
Sima sima ein jeder, ein jedes, alle; allen angehörig
Sina sina Habe, Besitz
Sinavat sinavat adj. reich an Bezitz reichlich
Sindhu sindhu m. Fluss, Strom Strömung Strom, strömende Flüssigkeit, strömende Gewässer
Sindhumatri sindhumātṛ adj. den Strom zur Mutter habend, stromerzeugt; Mutter der Ströme
Sindhupati sindhupati m. Herr der Himmels Ströme
Sindhuvahas sindhuvāhas adj. Ströme von Opfertränken empfangend
Sinha siṃha m. Löwe
Sinhi siṃhī f. Löwin
Sira sīra n. Pflug
Sira sirā f. Strom
Sira sīrā Strom
Siri sirī Weber
Sishasani siṣāsani adj. zu erlangen begierig
Sishasatu siṣāsatu adj. zu erlangen begierig
Sishnu siṣṇu adj. reichlich spendend
Sita sītā f. Furche
Siv siv fest zusammen fügen zusammen binden, zusammen wickeln; nähen
Skabh skabh befestigen, stützen hemmen, bannen
Skabhiyas skabhīyas adj. sicher befestigend
Skad skad springen, hüpfen, herabspringen, herabfallen, herausspritzen hervordringen
Skambha skambha m. Stütze, stützender Pfeiler
Skambhadeshna skambhadeṣṇa adj. dessen Gaben gestützt, fest, dauernd
Skambhana skambhana n. Stütze, stützender Pfeiler
Skanda skanda m. Hüpfer
Skandhas skandhas n. Verästelung des Baumes
Skri skṛ machen
Skridhoyu skṛdhoyu adj. kärglich
Sku sku bedecken; schützen, bewahren, in seiner Macht halten
Sma sma eben, gerade, zumal fürwahr, und besonders, und zumal traun, fürwahr, recht, zumal, schon
Smad smad zugleich mit zugleich zusammen zugleich
Smadabhishu smadabhīśu adj. mit Zügeln versehen
Smaddishti smaddiṣṭi adj. mit Lenkung versehen, gut lenkend; gut zu lenken
Smadishta smadiṣṭa adj. mit einem Auftrag versehen
Smadratishach smadrātiṣāc adj. zugleich, zusammen Gaben spendend
Smadudhan smadūdhan adj. mit vollem Euter versehen
Smatpuraṁdhi smatpuraṁdhi adj. mit Fülle versehen
Smi smi lächeln, hold lächeln; freundlich, glänzend erscheinen; freundlich hindurchblicken
Sna snā sich waschen sich waschen, sich baden
Snatri snātṛ adj. sich badend, waschend
Snehiti snehitī m. vernichtend, kämpfend
Snih snih feucht werden, zerschmelzen vernichten, tödten
Snihiti snīhiti vernichtend, kämpfend
Snri smṛ gedenken
Snusha snuṣā Schnur, Schwiegertochter
Sobhaga sobhaga n. Glück, Glücksgut
Sobhagatva sobhagatva Glückseligkeit, Wohlstand
Sokritya sokṛtya n. Wohltun
Soma soma m. Soma
Somad somād adj. die Somapflanze essend, zerkauend, zerstampfend
Somadhana somadhāna adj. Soma fassend, in sich enthaltend
Somagopa somagopā m. Behüter des Soma
Somahuta somāhuta adj. mit Soma begossen beopfert
Somajami somajāmi adj. dem Soma verwandt
Somakama somakāma adj. Begierde nach Soma habend, Soma begehrend
Somamad somamad adj. vom Soma berauscht
Soman soman m. Somabringer, Somabereiter
Somanasa somanasa Wohlwollen, Gewogenheit, Huld; Frohsinn, Freude, Glück
Somapa somapā adj. Soma trinkend, Somatrinker; durch Somatrunk erregt
Somaparibadh somaparibādh m. Somafeind, Somaverächter
Somaparvan somaparvan n. Zeit, wo Soma dargebracht wird
Somapati somapati m. Herr des Soma
Somapavan somapāvan adj. Soma trinkend
Somapeya somapeya n. Somatrunk, Somatrinken
Somapiti somapīti f. das Trinken des Soma, Somatrunk
Somaprishtha somapṛṣṭha adj. Soma auf dem Rücken tragend
Somapushan somāpūṣan m. Soma und Puschan
Somarabhas somarabhas adj. durch Soma erregt
Somarajan somarājan adj. die Somapflanze zum Könige habend
Somarudra somārudra m. Soma und Rudra
Somashita somaśita adj. durch Soma geschärft erregt
Somasut somasut adj. Soma pressend Somapresser
Somasuti somasuti f. Somapressung
Somasutvan somasutvan adj. Soma pressend, Somapresser
Somavat somavat adj. mit Soma, mit Darbringung des Soma verbunden
Somavat somāvat adj. Soma enthaltend
Somavriddha somavṛddha adj. durch Soma gekräftigt
Somin somin adj. mit Soma versehen; Somabringer
Sonya somya adj. aus Soma bestehend; mit dem Soma in Verbindung stehend, dem der Soma gebührt Soma liebend, mit dem Soma beschäftigt, ihn bereitend
Sonya somya adj. dem Soma entstammt verwandt mit ihm verbunden
Soshravasa sośravasa n. hoher Ruhm, hoher Preis; Preis des Wettlaufes Wettkampfes; rühmenswerthe Güter
Sotri sotṛ m. Somapresser Somabereiter
Sotu sotu m. Somapressung
Sovashvya sovaśvya n. Reichthum an Rossen Wettrennen
Spand spand zucken
Sparha spārha adj. begehrenswerth, begehrt
Sparharadhas spārharādhas adj. begehrenswerthe Geschenke habend, erwünschtes Gut besitzend
Sparhavira spārhavīra adj. mit trefflichen Männern versehen
Spash spaś sehen, blicken, schauen sehen, erblicken, beschauen, betrachten, beschauen; betrachten, erwägen achten
Spash spaś Späher, Späher Beschauer
Sphana sphāna adj. mehrend
Sphati sphāti f. Mastung, Fettwerden
Sphay sphāy schwellen, wachsen
Sphigi sphigī f. Hinterbacke, Hüfte
Sphira sphira adj. feist
Sphur sphur wegstossen springen
Sphurj sphūrj rauschen, donnern
Spri spṛ erkämpfen, erringen schützen schützen, retten verhelfen bekämpfen, bezwingen
Spridh spṛdh f. kampf; Gegner, Feind
Spridh spṛdh kämpfen, sich den Vorrang streitig machen; kämpfen kāmpfen, wetteifern; eifern
Sprih spṛh eifrig begehren, Verlangen haben
Sprihayadvarna spṛhayadvarṇa adj. nach Glanz strebend
Sprihayayya spṛhayāyya adj. begehrungswerth
Sprish spṛś berühren kosend berühren, liebend umfassen heranreichen erreichen, erlangen in Berührung setzen
Sra srā ausrenken, aus seiner natürlichen Lage bringen, verrenkt sein, fehlgehen, fehlerhaft handeln
Sraj sraj f. Gewinde, Blumenkranz
Sraj sraj winden, wenden, drehen
Srakti srakti f. Ecke, Zacke
Srakva srakva n. Mundwinkel, Mund, Rachen
Srama srāma der sich den Fuss verrenkt hat, lahm, hinkend
Srama srāma m. Verrenkung des Fusses, Beinbruch
Sravat sravat f. Strom
Sravatha sravatha n. Rinnen, Strömen
Sreman sreman Fehl, Versehrung fehlerlos, unversehrt
Sri sṛ rinnen, strömen, eilen; hinrinnen hineilen strömen=Wasser strömen lassen
Sridh sridh f. der verkehrt handelnde, gottlose, Feind
Sridh sridh straucheln fehlgehen; fehlerhaft handeln, falsch machen fehlschlagen
Srij sṛj ausgiessen, strömen lassen; entsenden; entsenden, in rasche Bewegung setzen; entsenden, abschiessen; schleudern, schiessen
Srika sṛka m. Geschoss, Donnerkeil
Srikvan sṛkvan m. Mundwinkel
Srini sṛṇi f. Sichel
Srinya sṛṇya adj. mit einer Sichel versehen
Srip sṛp schliechen, kriechen
Sripra sṛpra sich ausstreckend, sich ausdehnend; schlüpfrig, fett
Sriprabhojas sṛprabhojas adj. fette Nahrung habend austeilend
Sripradanu sṛpradānu adj. fetten Thau habend
Sriprakarasna sṛprakarasna adj. dessen Vorderarm sich ausstreckt
Sripravandhura sṛpravandhura adj. dessen Wagensitz sich weit erstreckt
Sritvan sṛtvan adj. strömend; eilend
Sriv sriv erfolglos sein, aus der Art schlagen; aus der Bahn lenken
Srotas srotas Strömung, Strom
Srotas srotas Strömung, Strom; Wasserfluth
Sru srū f. Strom
Sru sru strömen, fleissen; zuströmen, im Strome zuführen; leck werden
Sruch sruc Opferlöffel
Sruti sruti Strom, Strömung; Bahn, Weg
Sruva sruva Löffel, Kelle
Sta stā heimlich, verborgen sein
Stabh stabh befestigen festhalten, fesseln sich stützen vertrauen
Stabhay stabhāy befestigen fest aufrichten festhalten, fesseln eng anschliessen
Stabhuy stabhūy feststehen, sich stemmen, nicht vom Platze gehen wollen
Stan stan laut rauschen, brausen; donnern
Stana stana m. Brust, Mutterbrust
Stanabhuj. stanābhuj. des Euters sich erfreuend
Stanatha stanatha m. Donner, Gebrüll
Stanayadama stanayadama adj. mit Donner herandringend
Stanayitnu stanayitnu m. Donner
Star star hinstreuen, ausbreiten ausstreuen; niederstrecken, niederwerfen hinwerfen, Preis geben
Star star m. Stern
Stari starī adj. unfruchtbar, nicht gebärend; unfruchtbar, mit seinen Gaben zurückhaltend, karg; unfruchtbares Weib; unfruchtbare
Stariman starīman n. Ausbreitung, Ausstreuung
Stava stava m. Lob, Preis
Stavat stavat adj. donnernde, Donnerer
Stavatha stavatha m. Lob, Loblied
Stayu stāyu m. Dieb
Stega stega m. Pfeil
Stena stena Dieb, Räuber
Steya steya n. Diebstahl
Steyakrit steyakṛt adj. Diebstahl verübend stehlend
Stha sthā stehen, Stehende stillstehen, weilen, verweilen; unbeweglich, fest stehen; dastehen, bereit stehen
Stha stha adj. stehend
Stha sthā adj. stehend Stehende, Unbewegliche
Sthaman sthāman n. Standort
Sthanu sthāṇu m. stehend, unbeweglich; Baumstumpf, Block
Stharashman sthāraśman adj. feste Zügel habend
Sthashas sthaśas je nach dem Standort
Sthatra sthātra n. Standort, Stelle
Sthatri sthātṛ adj. stehend, sich nicht bewegend, Stehende, Unbewegliche
Sthatri sthātṛ m. Wagenlenker, Rosselenker
Sthavira sthāvira adj. dick, dicken, fetten
Sthavira sthavira adj. fest, stark, gewaltig
Stheyas stheyas sehr beständig
Sthira sthira adj. fest, haltbar stark, kräftig, fest Sehne des Bogens Bogen fester
Sthiradhanvan sthiradhanvan adj. festen Bogen führend
Sthirapita sthirapīta adj. sicher geschützt
Sthivi sthivi m. Aehre des Getreides Scheffel
Sthivimat sthivimat adj. mit Aehren Scheffeln versehen
Sthuna sthūṇā f. Sāule
Sthura sthūra adj. stark, dick, wuchtig, gross
Sthuri sthuri adj. einspännig, einseitig
Sti sti Hauswesen, Hörige, Gesinde
Stipa stipā m. Schützer des Hauswesens, des Gesindes
Stirnabarhis stīrṇabarhis adj. dessen Opferstreu gebreitet ist, mit gebreiteter Opferstreu versehen
Stiya stiyā f. Schneefeld, Gletscher
Stoka stoka m. Tropfen
Stola stolā f. Körperwucht, Körperkraft
Stomatasht stomataṣṭ adj. zum Lobe gezimmert gedichtet dem Loblied gedichtet ist
Stomavahas stomavāhas adj. Loblied darbringend; dem Loblieder dargebracht werden
Stomavardhana stomavardhana adj. am Loblied sich erlabend
Stona stona adj. still stehend, müssig stehend
Stonya stomya adj. des Lobes Lobliedes werth
Stotra stotra n. Lob, Loblied, Lobgesang
Stotri stotṛ m. Lobsänger
Strena streṇa adj. auf Weiber sich beziehend
Stri strī f. Weib
Stu stu f. gekräuseltes Haar, Locke
Stu stu loben loben, preisen; anrufen; sprechen; preisend verkünden
Stu stu träufeln
Stubh stubh rauschen, preisen, lobsingen; Lieder ertönen lassen
Stubh stubh adj. rauschend; Loblied, freudiger Zuruf
Stubhvan stubhvan adj. sangreich
Stuka stukā Locke, Haarfleche
Stukavin stukāvin adj. mit Haarflechten, Locken versehen
Stupa stūpa m. Schopf, Scheitel; Gipfel, Krone des Baumes; Flammengipfel, Flammenschopf
Stusheyya stuṣeyya adj. preisenswerth
Stuti stuti Lobgebet, Preislied
Su m. Erzeuger; Erzeugerin, Mutter
Su sū gebären
Su su m. pressen, keltern, Soma pressen der Somapresser; der ausgepresste Somasaft
Su su schön, wohl, gut, recht, sehr, tüchtig
Subaddha subaddha adj. fest gebunden
Subahu subāhu adj. schönarmig
Subandhu subandhu adj. schöne Verwandte habend; Verwandter guter Freund
Subarhis subarhis adj. schöne Opferstreu habend
Subhadra. subhadra. adj. herrlich, heilvoll, segensreich
Subhaga subhāga adj. schönen Anteil, schönes Gut besitzend, reich
Subhaga subhaga adj. schönes Teil habend, reich, glücklich, lieblich, schön, erfreuend heilbringend, beglückend
Subhagatva subhagatva n. Wohlsein, Glück
Subhara subhara adj. wuchtig kräftig, tüchtig fest, gedrungen reichlich
Subharva sūbharva adj. schön kauend, viel verzehrend
Subhas subhās adj. schönes Licht habend, schön leuchtend
Subhasad subhasad adj. schönen Hintern habend
Subhojas subhojas adj. schön reichlich nährend
Subhrita subhṛta adj. schön getragen schön bewahrt, schön gepflegt, schön unterhalten schön dargebracht
Subhu subhū adj. von schöner Art, schön; gewaltig, mächtig, stark; kräftig
Subrahman subrahman adj. mit schönen Gebeten verbunden
Subrahmanya subrahmaṇya n. schöne Andachtsverrichtung
Suchakra sucakra adj. schönräderig; schönräderiger Wagen
Suchaksas sucakṣas adj. gutes Auge habend, scharf sehend
Suchetas sucetas adj. gute Einsicht Gesinnung habend, einsichtsvoll, wohlwollend
Suchetu sucetu m. Wohlwollen
Suchhardis suchardis adj. guten Schutz gewährend
Suchi sūcī f. Nadel
Suchika sūcīka stechendes Gewürm
Sud sud geniessen
Sud sūd versüssen, schmachhaft machen versüssen, verschönen, angenehm machen; verschönen, angenehm machen, zur vollen Grösse
Suda sūda m. Süssigkeit süsser Trank
Sudadohas sūdadohas adj. Süssigkeit milchend
Sudaksa sudakṣa adj. grosse Kraft habend, sehr kräftig
Sudaksina sudakṣiṇa adj. schöne Rechte habend
Sudaman sudāman adj. schöne viele Gaben darreichend, reichlich gebend
Sudana sūdana m. Segner
Sudansas sudaṃsas adj. schöne taten verrichtend, reich an herrlichen taten
Sudanu sudānu adj. reich an schön träufelnder Flüssigkeit tropfenreich, schön träufelnd, „reichlich spendend” strotzend, reich
Sudarsha sudarśa adj. schön zu schauen, leicht zu erschauen
Sudas sudās adj. reichlich gebend freigiebig
Sudatra sudatra adj. schöne Gaben verleihend
Sudatu sudātu adj. viele Teile enthaltend, vielfach
Sudayitnu sūdayitnu adj. Süssigkeit strömen lassend
Sudeva sudeva adj. dem die Götter hold sind, gut gesinnte Götter habend; rechter, guter Gott
Sudevya sudevya n. Schar der guten Götter
Sudhana sudhana adj. schöne, reiche Beute habend, beutereich
Sudhanvan sudhanvan adj. guten Bogen führend
Sudhara sudhāra adj. schön, reichlich strömend
Sudhatu sudhātu adj. vielfach
Sudhi sudhī adj. gute Andacht habend, andächtig, fromm
Sudhita sudhita adj. schön gestellt schön hingesetzt hingestellt schön aufgestellt schön aufgerichtet
Sudhrish sudhṛṣ adj. schön unternehmend
Sudhur sudhur adj. mit schönem Joch versehen, schön gejocht schön gefahren gutes Wagenpferd
Sudina sudina adj. schön tagend, licht, hell, heiter, ungetrübt aufleuchtend, heiter, als licht schön sich zeigend; heitere Tageshelle, glücklicher Tag, glückliche Zeit
Sudinatva sudinatva n. glückliche Zeit
Suditi sudīti adj. schönen Glanz habend, schön strahlend, glanzreich; glanzreich, ausgezeichnet heller Glanz, schöner Strahl
Sudiv sudiv adj. schön leuchtend
Sudogha sudogha adj. schön milchend, reichlich spendend
Sudravinas sudraviṇas adj. schönes Gut besitzend
Sudrish sudṛś adj. gut scharf sehend; schön aussehend
Sudrishika sudṛśīka adj. schön aussehend, schön
Sudrishikarupa sudṛśīkarūpa adj. schönfarbig
Sudrishikasandrish sudṛśīkasaṃdṛś adj. schönes Aussehen habend
Sudru sudru adj. aus gutem Holze bestehend; gutes, festes Holz, starker Balken
Sudugha sudugha adj. schön milchend, viele Milch gebend die schön milchende Kuh
Sudyunna sudyumna adj. schönen Glanz habend
Sudyut sudyut adj. schön leuchtend
Suga suga adj. leicht zu durchwandern, gangbar, fahrbar zugänglich; was gangbar ist, gangbarer Weg, schöne Bahn; Heil, Glück
Sugabhasti sugabhasti adj. schöne, kunstreiche Arme habend, schönarmig
Sugadha sugādha adj. schöne Furth habend, leicht zu durchwaten
Sugandhi sugandhi adj. wohlriechend
Sugarhapatya sugārhapatya adj. dem Hausstande reichlich zu Teil werdend; guter Hausherr
Sugatu sugātu m. glücklicher Fortgang, Wohlergehen
Sugatuya sugātuyā f. Verlangen nach Wohlergehen
Sugava sugava adj. schöne, viele Rinder besitzend
Sugavya sugavya n. Reichthum an Rindern
Sugevridh sugevṛdh adj. an gutem Fortgang an Wohlergehen sich erfreuend
Sughna sughna adj. schnelles Tödten
Sugnya sugmya adj. heilvoll, glückbringend
Sugopa sugopā adj. treue Hüter habend, wohl behütet; schön behütend, sicher behütend
Sugrathita sugrathita adj. gut fest geknüpft
Sugu sugu adj. schöne zahlreiche Rinder habend
Suhana suhana adj. leicht zu schlagen zu erschlagen
Suharda suhārda adj. schön gesinnt tüchtigen Bauch habend
Suhasta suhasta adj. schöne kunstreiche schön wirkende, reichlich gebende Hände habend, schönhändig
Suhava suhava adj. der leicht sich rufen lässt, gern hört; schön anrufend; erfolgreiche Anrufung
Suhavis suhavis adj. schönen Opfertrank habend
Suhavitu suhavītu adj. schön anzurufen
Suhavitunaman suhavītunāman adj. dessen Name schön (mit Erfolg) anzurufen ist
Suhavya suhavya adj. dem schöner Opferguss gebührt zu Teil geworden ist
Suhavya suhavya adj. zur Anrufung geeignet
Suhiranya suhiraṇya adj. schönes Gold schönen Goldschmuck habend
Suhotri suhotṛ adj. schön ergiessend, schön opfernd
Suhuta suhuta adj. gut ausgegossen
Suhutad suhutād adj. das gut ausgegossene verzehrend
Sujambha sujambha adj. gutes Gebiss habend
Sujaniman sujaniman adj. schöne Geburt bewirkend, schön erzeugend, Gutes schaffend
Sujata sujāta adj. schön geboren wohl edel geboren, von edler Abkunft, schön geartet
Sujatata sujātatā f. Edelmut, edler Sinn
Sujihva sujihva adj. schöne Zunge habend, schön redend
Sujurni sujūrṇi adj. sehr erhitzt
Sujushta sujuṣṭa adj. sehr willkommen, sehr beliebt
Sujyotis sujyotis adj. schönen Glanz habend, schön glänzend
Sukara sukara adj. leicht zu vollbringen
Sukara sūkara m. Schwein
Sukarman sukarman adj. schön wirkend, kunstfertig; Künstler
Suketu suketu adj. schönes Licht habend, schön strahlend
Sukha sukha adj. schöne Radbüchse habend
Sukhadi sukhādi adj. mit schönen Ringen Spangen geschmückt
Sukharatha sukharatha adj. dessen Wagen schöne Radbüchse hat
Sukinshuka sukiṃśuka adj. schön mit Blüthen des Baumes geschmückt
Sukirti sukīrti adj. ruhmreich, viel gepriesen; Lob, lobende Anerkennung; Lob, Loblied
Sukratu sukratu adj. treffliche Tüchtigkeit zum Wirken besitzend, schön wirksam, geschickt, weise, tüchtiger Vollführer, Segner
Sukratuy sukratūy schön wirksam sein
Sukratuya sukratūyā f. schönes Werk, schönes Wirken
Sukrit sukṛt adj. gut handelnd; der gut handelnde, Gute, Fromme
Sukrita sukṛta n. gutes Werk, gutes Handeln, Tugend, Frömmigkeit
Sukrita sukṛta adj. schön bereitet, schön angefertigt; schön getan; schön gestaltet, schön geartet
Sukritvan sukṛtvan adj. fromm handelnd, fromm
Sukritya sukṛtyā f. gutes frommes Werk, fromme Handlungsweise, Kunstfertigkeit
Suksatra sukṣatra adj. schöne Herrschaft übend, schön waltend; schöne Herrschaft verleihend
Suksaya sukṣaya adj. schönen Sitz habend
Suksetra sukṣetra adj. von schönen Fluren umgeben; schöne Flur, schönes Feld
Suksetriya sukṣetriyā f. Begier nach schönen Fluren
Suksiti sukṣiti adj. schöne Wohnung habend, schön wohnend; schöne, sichere Wohnung, sicherer Sitz, Sicherheit; Ansiedler, sicher wohnenden
Sukta sūkta adj. schön gesprochen schöner Spruch, Hymne, Lied
Suktavach sūktavāc adj. schöne Lieder sprechend
Suktavaka sūktavāka m. das Aussprechen eines schönen Liedes Spruches
Sulabhika sulābhika adj. leicht zu gewinnen
Sumad sumad zusammen, zugleich mit
Sumadanshu sumadañśu adj. sammt dem
Sumadgana sumadgaṇa adj. sammt der Schar zusammengeschart
Sumadratha sumadratha adj. sammt dem Wagen
Sumahat sumahat adj. sehr erhaben, sehr herrlich
Sumajjani sumajjāni adj. sammt der Gattin
Sumakha sumakha adj. schön kräftig kämpfend, kampftüchtig, kampftüchtiger Held
Sumanas sumanas adj. wohlgesinnt; wohlgesinnt, hold wohlgemut, befriedigt, beseligt; beliebt
Sumanasy sumanasy wohlgesinnt, hold sein; wohlgemut sein
Sumangala sumaṅgala adj. Glück bringend
Sumanman sumanman adj. weise, wohlgesinnt
Sumantu sumantu adj. leicht kenntlich, wohlbekannt; wohlgesinnt, hold
Sumantunaman sumantunāman adj. wohlbekannten Namen habend
Sumaruta sumāruta n. die schöne glänzende Marutschar
Sumati sumati Wohlwollen, Gunst, Gunsterweisung Gebet, Andachtslied wohlwollend, hold
Sumatri sumātṛ adj. schöne Mutter habend
Sumaya sūmaya adj. schön verfertigt
Sumaya sumāya adj. schöne Gedanken Pläne habend
Sumedha sumedha adj. einsichtsvoll, weise
Sumedha sumedha adj. schöne, Nahrung bietend, nahrungsreich, saftig
Sumedhas sumedhas adj. schöne Einsicht habend, weise, verständig
Sumeka sumeka adj. segensreich, schön träufelnd
Sumita sumita schön gemessen schön errichtet
Sumiti sumiti f. schöne Aufrichtung
Sumitra sumitra adj. schön befreundet, freundlich gesinnt
Sumitrya sumitrya adj. wohl befreundet, freundlich gesinnt
Suna sūna f. geflochtener Korb, Schüssel
Sunara sūnara adj. schön, jugendlich schön schön, erfreulich Jüngling, junger Sohn
Sunidha sunidha adj. schön niedergelegt, schön aufbewahrt
Suniraja suniraja adj. leicht herauszutreiben
Sunirmatha sunirmatha adj. leicht hervorzureiben = leicht zu erlangen
Sunishka suniṣka adj. schönen Halsschmuck tragend
Sunitha sunītha adj. schöne Leitung gewährend, schön leitend; schöne Leitung empfangend, gut geleitet
Suniti sunīti adj. schöne Leitung gewährend, schön leitend; schöne Leitung
Sunna sumna adj. wohlmeinend, wohlwollend, hold, Wohlwollen, Huld, Gunst Erweisung des Wohlwollens, Hulderweisung; das aus Wohlwollen dargereichte, geschenktes Gut, Wohlstand Gebet, Andachtslied
Sunnaapi sumnaāpi in Zuneigung verbunden
Sunnavan sumnāvan adj. reich an Huld huldreich
Sunnay sumnay wohlgesinnt sein wohlwollend, hold gesinnt sein wohlwollend sein gegen die Götter, fromm gesinnt sein
Sunnaya sumnaya fromme Gesinnung
Sunnayu sumnayu hold gesinnt fromm gesinnt
Sunridika sumṛḍīka adj. huldreich, gnädig
Sunrita sūnṛta adj. schön, herrlich, rcich; Lied, Loblied, Jubellied Wonne, Herrlichkeit, reiche, herrliche Gabe
Sunritavat sūnṛtāvat gesangreich; herrlich, reich, gabenreich
Sunu sūnu m. Sohn
Sunumat sūnumat adj. mit Söhnen begabt
Sunva sunva adj. Soma pressend
Supad supad adj. schönfüssig, schnellfüssig
Supalasha supalāśa adj. schön belaubt
Supani supāṇi adj. schöne Hände habend
Supaptani supaptani f. rascher Flug
Supara supāra adj. leicht zu durchfahren zu überschreiten; schön hinüberführend; zum Erfolg führend, helfend, fördernd; Hinüberfahrer, Förderer, Helfer
Suparaksatra supārakṣatra adj. sein Herrschergebiet leicht durchdringend
Suparna suparṇa adj. schöngeflügelt; grosser Vogel: Adler, Geier
Supastha sūpastha guten Schoos bildend
Supath supath m. schöner Pfad
Supatha supatha adj. schön gangbar, schön gebahnt; schön gangbar gangbar gangbarer Weg, gute Strasse
Supatni supatnī adj. guten Gatten habend
Supavanchana sūpavañcana adj. schön herbeieilend, hilfreich
Supayana sūpāyana adj. schön herbeikommend, hilfreich
Supeshas supeśas adj. schönen Schmuck habend, schön geschmückt, schön, herrlich schön geschmückt = reich beschenkt
Suphala suphala adj. schöne Frucht bringend, fruchtbar
Supippala supippala adj. schöne Beeren tragend
Supish supiś adj. schönen Schmuck habend, schön geschmückt, schmuck
Supitrya supitrya adj. den Vätern hold
Supivas supīvas adj. sehr fett, feist
Suprach suprāc adj. schön nach vorne gewandt
Suprachetas supracetas adj. sehr weise
Supraja suprajā adj. schöne Kinder Nachkommen habend, kinderreich; mit schöner Nachkommenschaft verbunden, davon begleitet
Suprajastva suprajāstva n. Besitz trefflicher Nachkommen
Supraketa supraketa adj. schöne, leuchtende Erscheinung darbietend, schön leuchtend; schön beschaffen
Supraniti supraṇīti adj. sichere Leitung Förderung gewährend, schön leitend schön fördernd
Suprapana. suprapāṇa. adj. guten Trunk gewährend; gute Tränke
Supratichaksa supraticakṣa adj. schönen Anblick gewährend
Supratika supratīka adj. schöne Gestalt erscheinen lassend, schön aussehend
Supratur supratur adj. siegreich vordringend
Supraturti supratūrti adj. schön hilfreich vordringend
Supravachana supravācana adj. schöner Verkündigung schönes Preises werth, schön zu preisen
Supravarga suprāvarga adj. schön überwältigend
Supravi suprāvī adj. wohl beschützt; hilfreich; sehr achtsam, sehr eifrig
Supraya suprayā adj. schön vorschreitend
Suprayana suprāyaṇa adj. schön zu beschreiten zu durchschreiten
Suprayas suprayas adj. schönen Genuss empfangend
Suprayavat suprayāvat adj. reichlich von Nachkommenschaft begleitet
Supretu supretu leicht zu durchwandeln
Supriks supṛkṣ adj. schöne Labungen bringend, nahrungsreich
Suprita suprīta adj. schön erfreut
Supsaras supsaras adj. schönes Mahl geniessend, schön schmausend
Supurna supūrṇa adj. schön gefüllt, ganz roll
Suputa supūta adj. schön geklärt
Suputra suputra adj. treffliche Söhne habend
Sur sūr leuchten
Sura surā f. berauschender Trank
Sura sūra m. Sonne
Surabhi surabhi schön umfangend, lieblich umfassend; schön duftend, wohlriechend
Surachaksas sūracakṣas adj. sonnengleich blickend
Suradhas surādhas adj. schöne Geschenke darreichend, gabenreich, freigiebig; reiche Gaben empfangend
Surama surāma adj. schöne Lust erregend, ergötzend
Surana suraṇa adj. Lust bringend, erfreuend, erfreulich; Lust, Freude
Surashmi suraśmi adj. schönen Zügel habend, schön zu lenken
Surashu surāśū adj. von Rauschtrank übermüthig
Suratha suratha adj. schönen Wagen besitzend; mit schönem Wagen versehen, Lenker guten Wagens
Surati surāti adj. schöne Gaben darreichend
Suratna suratna adj. viele Schätze besitzend, schatzreich
Suravat surāvat adj. mit Rauschtrank versehen
Sureknas surekṇas adj. schönen Reichthum besitzend, sehr reich
Suretas suretas adj. schönen Samen habend, zeugungskräftig; segensreich
Suri sūri m. Glänzende, Leuchtende, Glänzende, Reiche, Opferherr, Glänzende, Reiche, Herrliche
Surmi sūrmi Leuchte, leuchtende Flamme
Surmi sūrmī f. Röhre zur Wasserleitung
Surta sūrta adj. hell, erhellt, erleuchtet
Surukma surukma adj. schön strahlend, schön geschmückt
Surupa surūpa adj. schönes Aussehen habend, schön
Surupakritnu surūpakṛtnu adj. der Schönes zu wirken versteht
Surya sūryā Sonne
Surya sūrya m. Sonne Sonne Sonnenglanz
Suryachandramas sūryācandramas m. Sonne und Mond
Suryamas sūryāmās m. Sonne und Mond
Suryarashmi sūryaraśmi adj. der Sonne Strahlen habend, wie die Sonne strahlend
Suryashvit sūryaśvit adj. sonnenglänzend
Suryatvach sūryatvac adj. dessen Haut Oberfläche wie die Sonne strahlt
Suryavasu sūryāvasu adj. die Suria als Gut besitzend
Susaha susaha schöne Verbindung, gutes Zusammensein
Susamiddha susamiddha adj. schön angezündet
Susaṁkasha susaṁkāśa adj. schön aussehend
Susamnrishta susammṛṣṭa adj. schön gestriegelt
Susampishta susampiṣṭa adj. ganz zerschmettert
Susamubdha susamubdha adj. schön gefesselt
Susandrish susaṃdṛś adj. schönen Anblick gewährend
Susanita susanitā f. Freigiebigkeit
Susanitri susanitṛ adj. schön spendend, freigiebiger Spender
Susankasha susaṃkāśa adj. schönen Anblick gewährend, schön aussehend
Susanrabdha susaṃrabdha adj. fest gestützt
Susansad susaṃsad adj. schön vereint
Susanshita susaṃśita adj. gut geschärft
Susanskrita susaṃskṛṭa adj. schön zugerüstet, schön geschmückt
Susarana susaraṇa n. leichte Fortbewegung
Susartu susartu adj. schön rinnend
Suschandra suścandra adj. schön glänzend, schön leuchtend
Susha suṣā adj. leicht erlangend erbeutend
Sushada suṣada worin man bequem sitzt
Sushaha suṣaha adj. leicht zu besiegen leicht zu erbeuten, zu erringen
Sushaka suśaka adj. leicht ausführbar
Sushakhi suṣakhi adj. gute Freunde habend; wohl befreundet, freundlich gesinnt
Sushakti suśakti f. leichte Möglichkeit Geneigtheit, etwas zu tun
Sushaman suṣāman n. schöner Gesang
Sushami suśamī f. sorgsames Werk
Sushamidh suṣamidh f. gutes Brennholz
Sushaṁsad suṣaṁsad adj. schöne Umgebung habend, in schöner Gemeinschaft wohnend
Sushana suṣaṇa adj. leicht zu erlangen
Sushansa suśaṃsa adj. huldvoll segnend Gutes redend, wohlgesinnt
Susharana suśaraṇa adj. sichere Zuflucht gewährend
Susharathi suṣārathi m. guter Wagenlenker
Sushasti suśasti adj. schönen Lobes werth; schöner Spruch, Preislied; rühmenswerthe tat Eigenschaft, Herrlichkeit
Sushavya suṣavya adj. schöne Linke habend
Susheka suṣeka adj. schön sich ergiessend
Susheva suśeva adj. sehr hold, sehr lieb
Sushilpa suśilpa adj. schöne Gestalt habend, schön geziert
Sushipra suśipra adj. schöne Lippen habend, schönlippig
Sushira suṣira gutes Gerinne habend; hohl
Sushishti suśiṣṭi f. gute Anweisung
Sushishvi suśiśvi adj. schön wachsend, schön sich bildend
Sushoka suśoka adj. schönes Licht habend, schön leuchtend
Sushoma suṣoma adj. reichlichen Soma enthaltend; ein Somagefäss
Sushrata suśrāta adj. schön gekocht
Sushravas suśravas adj. ruhmreich; sehr gern erhörend
Sushravasya suśravasyā f. Begierde nach Ruhm
Sushri suśrī adj. schön glänzend, glanzreich; reich, glücklich
Sushrotu suśrotu gern Gehör verleihend, gern erhörend
Sushruna suśruṇa adj. gute Erhörung findend
Sushrut suśrut adj. gut hörend
Sushruta suśruta adj. sehr berühmt
Sushthaman suṣṭhāman adj. schönen Platz zum Stehen darbietend
Sushthana suṣṭhāna adj. schönen Standort habend, feststehend
Sushthu suṣṭhu adj. in gutem Zustande befindlich
Sushthuvah suṣṭhuvah adj. Gutes fahrend
Sushtu suṣṭu adj. hoch gepriesen
Sushtubh suṣṭubh adj. schön preisend schön rauschend; Sänger
Sushtuta suṣṭuta adj. schön gepriesen
Sushtuti suṣṭuti f. schönes Loblied, schöner Preis
Sushu suṣū adj. glücklich gebärend
Sushu suṣū adj. schr erregend
Sushukvan suśukvan adj. schön leuchtend
Sushuma suṣūma adj. leicht gebärend
Sushumat suṣumat adj. sehr erregend
Sushunna suṣumna adj. huldreich
Sushuta suṣūta adj. schön erzeugt
Sushuta suṣuta adj. schön gepresst, schön bereitet
Sushuti suṣuti f. leichtes, glückliches Gebären
Sushvay suṣvay rinnen, rennen
Sushvi suṣvi adj. rennend
Sushvi suṣvi adj. Soma pressend; Somapresser; besser Soma pressend
Susnusha susnuṣa adj. schöne Schwiegertochter habend
Sutakri sutakri adj. sehr schnell
Sutambhara sutambhara adj. gepressten Soma davon tragend, in Emfang nehmend
Sutapa sutapā m. Somatrinker
Sutapeya sutapeya n. Somatrinken
Sutara sutara adj. leicht zu durchfahren
Sutarman sutarman adj. schön hinüberfahrend
Sutashta sutaṣṭa adj. schön gezimmert
Sutasoma sutasoma adj. der den Soma gepresst hat mit gepresstem Soma versehen ist, mit gepresstem Soma versehen
Sutasomavat sutasomavat adj. mit solchen, die Soma gepresst haben versehen
Sutavat sutāvat adj. mit gepresstem Soma versehen
Sutegribh sutegṛbh adj. in den gepressten Soma hineingreifend
Sutekara sutekara adj. beim gepressten Soma thätig
Suterana suteraṇa adj. am gepressten Soma sich ergötzend
Suti suti f. Erregung
Suti sūti f. Gebären, Geburt
Suti suti f. Pressung
Sutirtha sutīrtha adj. schöne Furth, schöner Weg; Glück
Sutratra sutrātra adj. schön beschirmend; schön behütet
Sutuka sutuka adj. rasch dahin eilend rasch, geschäftig flüchtig
Sutvan sutvan adj. Soma pressend
Sutyaj sutyaj adj. gut schleudernd angreifend
Suuti suūti adj. erwünschte Hilfe bringend, schön helfend
Suvach suvāc adj. schöne Rede habend, schön redend, schön singend; werth, dass man darüber redet, preisenswerth viclbesungen
Suvachasya suvacasyā f. schönes Lied
Suvahman suvahman adj. schön fahrend
Suvajra suvajra adj. schönen glänzenden, kräftigen Donnerkeil habend
Suvan sūvan adj. gebärend
Suvaratra suvaratra adj. mit gutem Riemen, gutem Seil versehen
Suvarchas suvarcas adj. schönen Glanz habend, glanzreich, blühend
Suvarna suvarṇa adj. schönfarbig
Suvasana suvasana adj. schönkleidend; schöne Kleidung
Suvasas suvāsas adj. schönes Kleid habend, schöngekleidet
Suveda suveda adj. leicht zu gewinnen, zu erlangen
Suvena suvena adj. sehnsüchtig, verlangend
Suvid suvid adj. reichlich spendend
Suvidatra suvidatra adj. Gutes austeilend, Gutes erweisend, gabenreich; ausgeteiltes Gut, reiche Gabe
Suvidvas suvidvas adj. wohl wissend, weise
Suvijana suvijana adj. in schönen Ortschaften wohnend
Suvijnana suvijñāna n. klare Unterscheidung, leicht unterscheidbar
Suvikti suvikti adj. schön zugerichtet, schön bereitet; schön gefeiert das schön zugerichtete, Darreichung Lied, Hymnus
Suvipra suvipra adj. ernstlich betend, Beter
Suvira suvīra adj. sehr stark, heldenhaft an Männern reich, heldenreich, mit tapfern Streitern vereint; rich an Söhnen; mit tapfern Männern, mit Helden versehen
Suvirya suvīrya n. Heldenkraft, Heldenfülle, Reichthum an Helden, Heldenschar
Suvita suvita adj. schön(glücklich) fortschreitend; guter Fortgang, Wohlfahrt, Wohlergehen, Glück
Suvivrita suvivṛta adj. leicht zu enthüllen zu eröffnen
Suvrata suvrata adj. schön die (göttlichen) Gesetze befolgend, den Gesetzen treu, fromm; eifrig die Gesetze bewachend
Suvridh suvṛdh adj. schön fördernd
Suvrit suvṛt adj. schön rollend
Suyaj suyaj adj. schön opfernd
Suyajna suyajña adj. schönes reichliches Opfer empfangend; schön opfernd
Suyama suyāma adj. gut lenkend
Suyama suyama adj. leicht zu lenken leicht zu lenken, zu verwalten
Suyantu suyantu adj. leicht zu lenken
Suyashas suyaśas adj. sehr herrlich
Suyashu suyāśu adj. brünstig, heftig nach der Begattung verlangend
Suyata suyata adj. schön gelenkt
Suyavasa sūyavasa adj. mit schönem Grase versehen; grasreiche Wiese, schöne Weide
Suyavasad sūyavasād adj. gute Weide geniessend
Suyavasin sūyavasin adj. grasreiche Wiesen enthaltend
Suyavasyu sūyavasyu adj. nach guter Weide begierig
Suyuj suyuj adj. schön geschirrt gut im Geschirr
Suyukta suyukta adj. gut angeschirrt
Sva sva n. sein, ihr sein eigen, ihr eigen. mein, unser dein, euer. eigen
Svabdin svabdin adj. brüllend, vor Verlangen brüllend
Svabhanu svabhānu adj. eigenes Licht habend, selbstleuchtend
Svabhishti svabhiṣṭi adj. schönen (willkommenen) Beistand gewährend; schönen Beistand empfangend
Svabhishtisunna svabhiṣṭisumna adj. dessen Huld schönen Beistand gewährt
Svabhishu, svabhīśu, adj. mit schönem Zügel versehen
Svabhu, svābhū, adj. schön zur Hand seiend, gerne helfend
Svabhuti svabhūti f. eigene Natur, Anlage
Svabhutyojas svabhūtyojas adj. dem Kraft von Natur beiwohnt, urkräftig
Svach svac adj. sich leicht hinrichtend, gewandt
Svad svād erfreut sein mit Lust geniessen, verzehren
Svad svad mit Lust geniessen, sich schmecken lassen; gerne haben, sich gefallen lassen gut schmecken; schmackhaft machen, süss machen; schmackhaft, süss machen
Svadana svādana m. Versüsser, Verschönerer
Svadavan svadāvan adj. süsse Kost habend liebend
Svadha svadha f. Opfertrank
Svadhapati svadhāpati m. Herr des Opfertranks
Svadharman svadharman adj. sein Gesetz, seine feste Ordnung bewahrend
Svadhavat svadhāvat adj. mit eigener Machtvollkommenheit begabt, selbständig, selbstherrlich
Svadhenava svadhenava adj. seine Milch mit sich führend
Svadhi svādhī achtsam, andächtig, mit Andacht dargereicht
Svadhiti svadhiti m. Axt, Beil
Svadhitivat svadhitīvat adj. mit Aexten versehen
Svadhvara svadhvara adj. schön opfernd, schöne Opferfeier empfangend, zur Opferfeier geeignet; schönes Opfer, gute Opferfeier
Svadishtha svādiṣṭha adj. süsseste, angenehmst, lieblichst
Svadiyas svādīyas adj. süsser
Svadman svādman m. Süssigkeit; Süssigkeit Lieblichkeit
Svadu svādu süss angenehm, lieblich; süss, angenehm schmeckend
Svaduksadman svādukṣadman adj. Süsses vorlegend, zuteilend
Svadurati svādurāti adj. liebliche Gaben zuteilend
Svadushansad svāduṣaṃsad adj. angenehme Gemeinschaft habend, schön zusammensitzend
Svagni svagni adj. gute Feuer, guten Agni habend
Svagopa svagopa adj. sich selbst behütend
Svagurta svagūrta adj. durch sich selbst willkommen an sich erfreulich
Svaha svāhā zum Heil, zum Segen, mit dem Heilsruf
Svahakrita svāhākṛta adj. mit svāhā zubereitet, geweiht
Svahakriti svāhākṛti f. Weihung mit svāhā
Svahuta svāhuta adj. schön mit Opfertrank begossen
Svaj, svaj, umarmen, umfassen, umschlingen umfangen
Svaja svaja adj. eigen, angehörig, verwandt; aus sich selbst entsprungen
Svajanman svajanman adj. selbsterzeugt
Svajenya svajenya adj. dem eigenen Geschlecht angehörig, Blutsfreund
Svaksatra svakṣatra adj. eigene Herrschaft übend, unabhängig, sich selbst bestimmend
Svan svan rauschen
Svan svan adj. rauschend
Svana svana m. Rauschen Brausen Brausen Donnern Donner
Svana svāna adj. rauschend, rasselnd stampfend Geräusch, Prasseln Klirren
Svanadratha svanadratha adj. rasselnden Wagen habend
Svanas svanas adj. Rauschen, rauschend
Svanga svaṅga adj. schöne Glieder habend, schöngliederig
Svanguri svaṅguri adj. schöne Finger habend, schönfingerig
Svani svani n. Rauschen
Svanika svanīka adj. schönes Antlitz Aussehen habend
Svanin svānin adj. rauschend
Svap svap schlafen; in schlaf bringen in Todesschlaf versenken
Svapaka svapāka adj. schön von Ferne kommend
Svapas svapas adj. schönes Werk verrichtend; kunstvolles Werk bereitend, kunstreich; kunstvoll bereitet; Künstler
Svapasy svapasy schön wirken
Svapasya svapasyā kunstreiches Schaffen Wirken, kunstreiches Werk
Svapati svapati m. sein eigener Herr
Svapatya svapatya adj. mit schöner, reicher Nachkommenschaft versehen; schöne, reiche Nachkommenschaft; gut zu Stande gebrachtes Werk
Svapi svāpi adj. schön befreundet
Svapivata svapivāta adj. sehr begehrt
Svapna svapna m. Schlaf Traum
Svapnaj svapnaj adj. schläfrig
Svapnananshana svapnanaṃśana adj. Schlaf erlangen lassend
Svapnas svapnas adj. reichen Besitz habend
Svapnya svapnya n. Traum
Svapu svapū f. Besen Kehrbürste
Svar svar Glanz, Licht Licht, Glanz = Herrlichkeit, Seligkeit, Glück; Sonne; Himmel, Himmel
Svar svar leuchten
Svar svar rauschen; rauschen lassen, erschallen lassen besingen umrauschen
Svara svara adj. Rauschen, Geräusch
Svara svāra m. Schall, Geräusch
Svaraj svarāj adj. selbstleuchtend, selbstherrschend
Svarajya svarājya n. eigene Herrschaft, eigene Reich
Svarana svaraṇa adj. glanzreich
Svarankrita svaraṃkṛta schön zugerüstet
Svaras svaras Geräusch
Svarchaksas svarcakṣas adj. die Helligkeit der Sonne habend, sonnengleich strahlend
Svarchanas svarcanas adj. lieblich wie Himmelsglanz
Svarchi svarci adj. schöne Flamme habend, schön flammend
Svardrish svardṛś adj. Himmelslicht schauend, sonnengleich
Svarga svarga m. Himmel
Svari svari adj. rauschend, tosend, brüllend
Svaritra svaritra adj. schöne Ruder habend
Svaritri svaritṛ adj. rauschend
Svarjit svarjit adj. Glanz, Herrlichkeit, Glück, Himmel erringend, verschaffend
Svarka svarka adj. schönen Glanz habend, schön glänzend
Svarmidha svarmīḍha adj. Herrlichkeit, herrliches Gut als Kampfpreis habend; Kampf um herrliches Gut
Svarnara svarṇara m. HimmelsMann Glanzesherr
Svarnri svarṇṛ m. HimmelsMann Glanzesherr
Svarochis svarocis adj. eigenes Licht habend, selbstleuchtend
Svarpati svarpati m. Herr des Himmels, Glanzesherr
Svarsha svarṣā adj. Himmel, Himmelsglanz, Glück erlangend; Glück spendend, verschaffend
Svarshati svarṣāti f. Erlangung des Himmels, des Glanzes, des Glückes
Svartha svartha adj. schönes Ziel verfolgend; schöne Wirkung habend
Svaru svaru m. Opferfosten
Svarvat svarvat adj. mit Glanz, Herrlichkeit, Glück, Seligkeit, herrlichen Gütern begabt
Svarvid svarvid adj. Licht, Glück verschaffend, erwerbend, erlangend
Svarya svarya adj. rauschend tosend brültend schwirrend
Svaryu svaryu adj. Glanz, Glück wünschend
Svas svās adj. kräftigen (verzehrenden) Mund habend
Svasara svasara n. Hürde, Stall, Kuhstall; Nest Kuhstall Tränke
Svasastha svāsastha auf gutem Sitze sich befindend
Svaschandra svaścandra adj. selbstleuchtend
Svasetu svasetu adj. eigene Brücke habend
Svashis svāśis adj. mit gutem Gebete versehen
Svashita svāśita adj. wohlgesättigt
Svashochis svaśocis adj. eigenes Licht habend, selbstleuchtend
Svashtra svaṣṭra adj. guten, scharfen Dolch führend
Svashva svaśva adj. schöne Rosse besitzend; mit schönen Rossen versehen, Besitz schöner Rosse verschaffend
Svashvayu svaśvayu adj. nach schönen Rossen begierig
Svashvya svaśvya n. Besitz schöner Rosse, Rosserichthum
Svasri svasṛ f. Schwester
Svasrit svasṛt adj. in eigener Kraft auf eigenem Wege vorwärts eilend
Svasritva svasṛtva n. Schwesterschaft
Svasti svasti n. Wohlsein, Heil, Segen
Svastida, svastidā, adj. Wohlsein gebend
Svastiga svastiga adj. zum Heile gehend, führend
Svastimat svastimat adj. heilvoll Heil bringend; gesegnet, sich wohl befindend
Svastivah svastivah adj. Segen mit sich führend, bringend
Svatata svātata adj. schön gezielt schön ausgespannt, wohl aufgerichtet
Svatavas svatavas adj. durch sich selbst stark, urkräftig
Svavas svavas adj. schöne Hilfe gewährend, hilfreich; schöne Hilfe erlangend
Svavasu svāvasu adj. schön mit Gut zur Hand seiend
Svavesha svāveśa adj. guten, gesegneten Eingang verschaffend; leicht zugänglich
Svavesha svaveśa adj. sein eigen Haus habend
Svavidyut svavidyut adj. selbst funkelnd
Svavrij svavṛj adj. in seine Gewalt bringend, an sich reissend
Svavrij svāvṛj adj. leicht anzueignen
Svavrikti svavṛkti f. Eigene Darreichung
Svavrishti svavṛṣṭi adj. der den Regen für sich behält
Svayam svayam selbst von selbst, in eigener Bewegung, aus eigenem Antriebe
Svayambhu svayambhū adj. durch sich selbst seiend
Svayanja svayaṃjā adj. von selbst entsprungen
Svayasa svāyasa adj. aus gutem Erz gemacht
Svayashas svayaśas adj. eigenem Glanz, eigene Herrlichkeit habend, durch sich selbst herrlich
Svayata svayata adj. durch sich selbst gelenkt
Svayavan svayāvan adj. von selbst gehend, in eigener Bewegung gehend
Svayu svayu adj. sich selbst überlassen; selbständig, frei schaltend
Svayudha, svāyudha, adj. gute Waffen habend
Svayugvan svayugvan m. eigener Genosse, Verbündeter
Svayuj svāyuj adj. leicht anzuschirren
Svayuj svayuj adj. sich selbst anschirrend, sich selbst in Bewegung Thätigkeit setzend
Svayukta svayukta adj. durch sich selbst angeschirrt, in Bewegung gesetzt
Svayukti svayukti adj. sich selbst anschirrend
Sveda sveda m. Schweiss Schweisstropfen
Svedanji svedāñji adj. mit Schweiss gesalbt schweisstriefend
Sveduhavya sveduhavya n. im Schweisse opfernd
Svetu svetu adj. eigenen, selbständigen Gang habend
Svid svid schwitzen. ausschwitzen
Svid svid wol, doch
Svidhma svidhma adj. geeignetes Brennholz enthaltend
Svishta sviṣṭa adj. schön (richtig) geopfert
Svishu sviṣu adj. gute Pfeile habend
Svojas svojas adj. frische Kraft habend, sehr kräftig
Sya sya n. jener, der
Syad syad fliessen, strömen, eilend laufen, hinströmen
Syala syāla m. Bruder der Frau
Syandana syandana m. Fahrzeug, Wagen
Syandra syandra adj. eilend schnell vergehend
Syona syona adj. angenehm, erfreulich, freudegewährend; angenehm lieb, erfreulich machen weiches Lager, angenehme Lage
Syonakrit syonakṛt adj. weichen Sitz bereitend, Angenehmes wirkend
Syonashi syonaśī adj. auf weichem Lager ruhend
Syumagabhasti syūmagabhasti adj. Riemen zur Deichsel habend, mit Riemen gezogen
Syumagribh syūmagṛbh adj. den Zügel heftig fassend
Syuman syūman n. Band, Riemen, Gurt Kette, Reihe


T

Buchstabe T Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

Ta ta der, dieser, er
Tad taḍ zerstossen, zerspalten
Tadanim tadānīm damals
Tadanna tadanna adj. dieser Speise gewohnt
Tadapas tadapas adj. dieser Arbeit gewohnt, gewohnt dies zu tun; in gewohnter Weise
Tadidartha tadidartha adj. gerade das als Zweck verfolgend, darauf hin gerichtet
Tadit taḍit adj. in unmittelbarer Nähe seiend
Taditna tādītnā alsdann
Tadojas tadojas adj. solche Kraft besitzend
Tadokas tadokas adj. daran Behagen findend
Tadrish tādṛś adj. ein solcher
Tadvasha tadvaśa adj. danach Verlangen habend
Tak tak eilen, dahinschiessen
Taka taka dieser
Takavana takavāna adj. eilend, rasch, regsam
Taks takṣ künstlich verfertigen, zimmern künstlich verfertigen, verfertigen, schaffen, hervorbringen, zeugen schaffen, bewirken, zu Stande bringen
Taksan takṣan Holzarbeiter, Zimmermann
Takvan takvan m. Vogel, Raubvogel
Takvaviya takvavīya m. Eile, Emsigkeit
Talpa talpa m. Lager, Ruhebett
Talpashivan talpaśīvan adj. auf dem Bette liegend
Tam tam betäubt, erstickt, erschöpft sein
Tamas tamas Dunkel, Finsterniss, Irrthum, Verwirrung, Betäubung Blindheit
Tamishichi tamiṣīcī adj. betäubend, ermattend
Tamisra tamisrā f. dunkle Nacht
Tamoga tamogā adj. im Dunkel wandelnd
Tamohan tamohan adj. das Dunkel schlagend verjagend
Tamovridh tamovṛdh adj. des Dunkels sich freuend
Tan tan adj. fortlaufend, zusammenhängend, ausgedehnt, Dauer, Fortdauer, Fortbestehen, ununterbrochene Folge, in ununterbrochener Dauer, fort und fort; Nachkommenschaft, Kinder
Tan tan laut tönen, rauschen donnern
Tan tan spannen, aufziehen, aufziehen, unternehmen, kunstvoll ausführen; bahnen; weit hindringen lassen
Tana tanā Spross, Kind
Tana tana adj. unablässig, fortdauernd; Nachkommenschaft, Kinder
Tanas tanas n. Nachkommenschaft
Tanaya tanaya adj. fortdauernd, sich lange erhaltend das Geschlecht fortpflanzend, Sohn; Fortpflanzung des Geschlechts; Nachkommenschaft, Kinder und Kindeskinder
Tanayitnu tanayitnu rauschend, donnernd
Tand tand nachlassen, ermatten
Tandra tandra adj. matt
Tandrayu tandrayu adj. matt, lässig
Tanra tamra adj. verdunkelnd, erstickend
Tans. taṃs. hintreiben
Tanti tanti f. Schnur, Seil
Tantra tantra n. Aufzug des Gewebes
Tantu tantu Faden, Aufzug des Gewebes, Fäden Aehren
Tanu tanu lang, ausgedehnt
Tanu tanū f. Leib Leib Leib Leibe Leib
Tanukrit tanūkṛt Leib schaffend, Leben erhaltend; dem eigenen Selbst bereitet, was man sich selbst zugezogen
Tanukritha tanūkṛtha m. Erhaltung des Leibes und Lebens
Tanunapat tanūnapāt m. Sohn seiner selbst der aus seinem eigenen Leibe entsprungene
Tanupa tanūpā adj. Leib und Leben schirmend
Tanuruch tanūruc adj. am Leibe glänzend
Tanushubhra tanūśubhra adj. am Leibe glänzend sich herausputzend, eitel
Tanutyaj tanūtyaj adj. Leib und Leben hingebend, es wagend, in Gefahr gebend
Tanva tānva ausgespannt, gewebt
Tanva tānva adj. zur eigenen Person gehörig; leibliche Sohn
Tanyata tanyatā f. Donnern, Tosen
Tanyatu tanyatu m. Donnern, Tosen Donner, Donnerkeil; Donnerer, Prasselnde
Tanyu tanyu adj. donnernd, tosend
Tap tap brennen heiss scheinen erwärmen, erhitzen, glühend machen brennen verbrennen
Tapana tapana adj. quälend, plagend
Tapani tapanī f. Glut
Tapas tapas Wärme, Hitze, Glut; Qual, Bedrängniss; Selbstpeinigung, Askese, Flammenglut
Tapasvat tapasvat glühend; fromm, asketisch
Tapayishnu tāpayiṣṇu adj. brennend, quälend
Tapishtha tapiṣṭha adj. heissest, sehr heiss, glühend
Tapoja tapojā adj. dessen Wesen Askese ist
Tapu tapu adj. glühend, heiss
Tapuragra tapuragra adj. mit glühender Spitze versehen
Tapurjambha tapurjambha adj. mit glühendem Gebiss versehen
Tapurmurdhan tapurmūrdhan adj. dessen Haupt glühend ist
Tapurvadha tapurvadha adj. mit glühender Waffe versehen
Tapus tapus adj. glühend, heiss; Glut
Tapushi tapuṣi adj. glühend glühende Waffe
Tapushpa tapuṣpā adj. warmes trinkend
Tapyatu tapyatu adj. heiss, glühend
Tar tar hindurchdringen über übersetzen, hinübergelangen, durchschiffen; hindurchdringen, übersetzen
Tara tara m. Übersetzen
Taraddveshas taraddveṣas adj. Feinde besiegend
Tarani taraṇi adj. rasch zum Ziele dringend, rasch vorwärtsdringend, mit seinen Handlungen zum Ziele dringend, kräftig, energisch, rastlos, ungehemmt, eifrig, Retter
Taranitva taraṇitva n. kräftige, zum Ziele durchdringende Tätigkeit Ausdauer, Energie
Taras taras rasches Vordringen, Schnelligkeit; Fähigkeit, mit seinen Handlungen rasch und ungehemmt zum Ziele durchzudringen, Energie, Kraft, Wirksamkeit, Erfolg, Nachdruck, Fahrzeug, Fähre
Tarasvin tarasvin adj. rasch vordringend, tatkräftig
Tarh tarh zerschmettern, zermalmen, zerquetschen
Tarhana tarhaṇa adj. zerschmetternd, zermalmend
Tariyas tarīyas adj. leicht durchdringend
Tarksya tārkṣya m. Sonnenross
Tarman tarman n. Hinüberfahren, Übersetzen
Tarshyavat tarṣyāvat adj. durstig
Taru taru adj. rasch
Taruna taruṇa adj. frisch entsprossen, neugeboren, nur eben erst geboren; jung
Tarus tarus Überlegenheit; Kampf
Tarusha taruṣa m. Überwinder, Besieger
Tarushas tarūṣas Sieg verleihend
Tarushy taruṣy bekämpfen
Tarutra tarutra hinūberbringend siegreich, siegverleihend
Tarutri tarutṛ Überwinder, Besieger, Förderer, Antreiber, Sieger
Tasara tasara n. Weberschiff
Tashtri taṣṭṛ m. Zimmermann, Wagner
Taskara taskara m. Räuber
Tat tāt so, auf diese Weise
Tata tata m. Väterchen, Papa
Tatanushti tatanuṣṭi adj. sich breit machend, prahlerisch
Tatas tatas von da her, von dem her: von dieser Seite her, dann, darauf
Tatha tathā so, auf diese Weise
Tatra tatra wo
Tatripi tātṛpi adj. ergötzend, erquickend
Tatsina tatsina adj. das als Besitz habend begehrend
Taturi taturi adj. siegreich, überwindend
Tatya tātya adj. väterlich
Tavaga tavāgā adj. kräftig vordringend
Tavas tavas adj. stark, kräftig, Kraft
Tavasvat tavasvat adj. kräftig
Tavasya tavasya n. Kraft
Tavat tāvat adj. so gross, so weit, so weit, so sehr, auf gleiche Weise, so auch, daher auch
Tavisha taviṣa adj. stark, Kraft, Kraftthat
Tavishi taviṣī f. Kraft, Stärke, mit Macht
Tavishimat taviṣīmat adj. kräftig, ungestüm
Tavishivat taviṣīvat adj. kräftig, ungestüm
Tavishiy taviṣīy stark sein, mit Ungestüm vordringen
Tavishiyu taviṣīyu adj. mit Kraft Ungestüm vordringend
Tavishy taviṣy kräftig sein, mit Kraft vordringen
Tavishya taviṣyā f. Ungestüm
Taviyas tavīyas adj. stärker
Tavya tavya adj. stark
Tayu tāyu m. Dieb
Tejana tejana n. Pfeilspitze Pfeilschaft; Rohrstab
Tejas tejas Schneide Hitze; Eifer, Kraft
Tejishtha tejiṣṭha adj. sehr scharf; sehr heiss; sehr glänzend
Tejiyas tejīyas adj. schärfer, eifriger
Tigita tigita adj. scharf, spitz
Tigma tigma adj. scharf, spitzig heiss, heftig andringend, scharf, scharf
Tigmabhristi tigmabhṛsti adj. scharfe Zacken habend, scharfzackig
Tigmaheti tigmaheti adj. scharfes Geschoss führend
Tigmajambha tigmajambha adj. scharfes Gebiss habend
Tigmamurdhan tigmamūrdhan adj. spitze Hervorragungen habend
Tigmanika tigmānīka adj. scharfe Schneide Spitzen habend
Tigmashochis tigmaśocis adj. heisse helle Flamme habend, scharfstrahlend
Tigmashringa tigmaśṛṅga adj. spitze Hörner habend
Tigmayudha tigmāyudha adj. scharfe Waffen führend
Tigmeshu tigmeṣu adj. scharfe Pfeile führend
Tij tij scharf sein, scharf werden; schärfen. schärfen. sich zu schärfen zu stählen suchen
Tiksna tīkṣṇa adj. scharf
Tiksnashringa tīkṣṇaśṛṅga adj. scharf zugespitzte Hörner habend
Tilvila tilvila adj. fruchtbar, reich
Tilvilay tilvilāy sich reich erweisen
Tiras tiras wegschaffen, bei Seite schaffen, verbergen
Tiraschata tiraścatā querdurch
Tiraschina tiraścīna adj. querliegend, wagrecht
Tiroahnya tiroahnya adj. was einen Tag hindurch gestanden hat, vorgestrig
Tirtha tīrtha n. Weg zur Tränke, Tränke; Furt des Flusses
Tiryach tiryac quer hindurch; der Breite nach
Titau titau n. Getreideschwinge
Tivra tīvra adj. scharf, scharf, hell, laut, heftig, dicht
Tivrasut tīvrasut adj. den scharfen auspressend, ausnutzend, ausbeutend
Tman tman m. Lebenshauch; eigene Selbst in seiner Weise in eigener Person, nach seiner Art
Toda toda m. Stachler Antreiber
Togrya togrya m. Sohn des Tugra
Toka toka n. Nachkommenschaft, Kinder
Tokasati tokasāti f. Erlangen von Nachkommenschaft
Tokavat tokavat mit Nachkommenschaft verbunden
Tokman tokman n. junger Getreidehalm
Tosha tośa träufelnd, strömend, strömen lassend, reichlich spendend
Toshas tośas adj. strömen lassend, reichlich spendend
Tra trā beschützen, behüten behüten retten
Tra trā m. Beschützer, Behüter
Trada trada m. Eröffner, Freimacher, Spender
Traman trāman n. Beschützung, Behütung
Tras tras zittern, beben
Tratra trātra n. Beschützung
Tratri trātṛ n. Beschützer, Behüter, Retter
Traya traya adj. dreifach
Trayastrinshat trayastriṃśat f. dreiunddreissig
Trayayayya trayayāyya adj. zu behüten, zu beschützen
Tredha tredha dreifach an drei Orten dreimal, in drei Teile
Treta tretā f. Dreizahl
Tretini tretinī f. dreifache Feuer des Altars
Tri tri drei
Tri tṛ Stern
Tribandhu tribandhu adj. dreifachen Zusammenhang habend
Tribarhis tribarhis adj. mit dreifacher Opferstreu versehen
Trichakra tricakra adj. drei Räder habend, dreiräderig
Tridha tridhā dreifach dreifach, in drei Teile:
Tridhatu tridhātu adj. aus drei Teilen bestehend, dreiteilig, aus drei Bestandteilen gemischt; dreifaches Gut enthaltend dreifach
Tridhatushringa tridhātuśṛṅga adj. dreiteilige Hörner habend
Tridila tṛdila adj. löchrig, porös
Tridiva tridiva n. dritte, höchste Himmelsraum
Trika trika adj. zu dreien verbunden
Trikadruka trikadruka drei Kadrugefässe
Trikakubh trikakubh adj. drei Gipfel Spitzen habend
Trikasha trikaśa adj. mit drei Peitschen versehen
Trimantu trimantu m. dreifachen Rath habend
Trimatri trimātṛ adj. drei Mütter habend
Trimurdhan trimūrdhan adj. drei Köpfe habend, dreiköpfig
Trina tṛṇa Gras
Trinabhi trinābhi adj. drei Naben habend
Trinaka trināka n. dritte Himmelsgewölbe, höchste Himmelsraum
Trinshachchhata triṃśacchata n. hundert und dreissig
Trinshat triṃśat dreissig
Trip tṛp n. bis zur Sättigung geniessen, sich sättigen, befriedigt werden; gesättigt; zur Genüge, bis zur Sättigung
Tripa tṛpa adj. befriedigt
Tripad tripad adj. dreifüssig
Tripajasya tripājasya adj. drei Bäuche habend
Tripala tṛpala adj. freudig
Tripalaprabharman tṛpalaprabharman adj. erquickliches darbringend
Tripanchasha tripañcāśa adj. aus bestehend
Tripastya tripastya adj. drei Wohnsitze habend
Tripra tṛpra adj. sich unruhig bewegend, gärend
Triprishtha tripṛṣṭha adj. drei Rücken Hervorragungen habend
Triptanshu tṛptāṃśu adj. gesättigten, concentrirten Somasaft enthaltend
Tripti tṛpti f. Sättigung, Befriedigung
Trirashri triraśri adj. dreikantig
Tris tris dreimal
Trish tṛṣ dürsten, lechzen, lechzen, begierig sein. dürsten lassen
Trishadhastha triṣadhastha adj. drei Sitze habend; dreifacher Sitz
Trishapta triṣapta adj. dreimal sieben
Trishata triśata adj. dreihundert
Trishirshan triśīrṣan adj. dreiköpfig
Trishna tṛṣṇā f. Durst
Trishnaj tṛṣṇaj adj. durstig
Trishoka triśoka adj. dreifaches Licht habend, stark glänzend
Trishta tṛṣṭa adj. rauh, kratzend; rauh, heiser
Trishtha triṣṭha adj. drei Plätze enthaltend, dreisitzig
Trishtubh triṣṭubh f. Preislied; Versmass
Trishu tṛṣu adj. gierig, lechzend, verlangend
Trishuchyavas tṛṣucyavas adj. sich voll Gier bewegend
Trishyavat tṛṣyāvat adj. durstig
Tritantu tritantu adj. drei Gewebe habend, dreifach gewoben
Tritiya tṛtīya adj. dritte zum dritten mal
Trivandhura trivandhura adj. drei Wagensitze habend, dreisitzig
Trivartu trivartu adj. dreifach
Trivarutha trivarūtha adj. dreifachen Schutz bietend
Trivayas trivayas adj. dreifache Nahrung Labung darbringend
Trivishti triviṣṭi dreimal
Trivishtidhatu triviṣṭidhātu n. die dreifache Teile enthaltende Welt
Trivrit trivṛt adj. dreifach gewunden dreifach; auf drei Rädern rollend drei Teilen bestehend
Triyuga triyuga n. Zeitraum von drei Lebensaltern
Tryambaka tryambaka adj. drei Mütter habend
Tryanika tryanīka adj. drei Antlitze habend
Tryarusha tryaruṣa adj. an drei Stellen röthlich gezeichnet
Tryashir tryāśir adj. drei Zumischungen enthaltend
Tryavi tryavi adj. drei Lammzeiten, drei halbe Jahre zählend
Tryudaya tryudāya n. dreimalige Hervortreten an die heilige Stätte
Tryudhan tryudhan adj. drei Euter habend
Tsar tsar schleichen, heranschleichen; beschleichen
Tsarin tsārin adj. schleichend, heimlich kommend
Tsaru tsaru m. ein schleichendes Thier
Tu tu doch aber, sondern, vielmehr doch, besonders
Tu tu Macht haben, gedeihen. zur Geltung bringen, wirksam machen
Tuch tuc f. Kinder, Nachkommenschaft
Tuchhya tuchya adj. leer, nichtig, Leere, leere öde Raum
Tud tud stossen, anstacheln peitschen zerstossen
Tugrya tugrya adj. von stammend
Tugryavridh tugryāvṛdh adj. der Tugrier sich freuend, gern bei ihnen weilend
Tugvan tugvan n. Furt Stromschnelle
Tuj tuj f. Kinder, Nachkommenschaft
Tuj tuj adj. schnell kräftig vordringend; kräftiger Andrang, Ungestūm
Tuj. tuj. herbeitreiben, herbeischaffen; losstürzen
Tuji tuji f. Fortpflanzung, Erlangung von Nachkommenschaft
Tunja tuñja m. Anlauf, Andrang
Tunra tumra adj. feist, kräftig
Tur tur durch Vordringen erlangen
Tur tur adj. vordringend Förderer
Tura tura rasch, eifrig, strebend, kräftig vordringend
Tura tura stark, krāftig vordringend stark, reich; reichlich, gross, viel
Tura tura adj. wund
Turagatu turagātu adj. raschen Gang habend, rasch gehend
Turana turaṇa adj. eilend schnell vordringend
Turany turaṇy eilen, schnell vordringen beeilen, vordringen lassen
Turanyasad turaṇyasad adj. dessen Wesen Raschheit ist
Turanyu turaṇyu rasch, kräftig vordringend; eifrig
Turashah turāṣāh adj. die Starken die vordringenden überwindend
Turaspeya turaspeya n. das Trinken des vordringenden, fördernden
Turaya turayā adj. eilig gehend
Turi turi f. Sieg kräftiges Vordringen
Turipa turīpa n. Samenflüssigkeit
Turiya turīya adj. vierte
Turnasha tūrṇāśa n. Wassersturz
Turni tūrṇi adj. rasch, eilend, rasch im Werke
Turnyartha tūrṇyartha adj. schnell zum Ziele dringend, zum Ziele eilend
Turphari turphari adj. sättigend
Turti tūrti Anregung
Turv tūrv siegreich vordringen
Turvan turvan n. Überwinden Erlangen
Turvani turvaṇi siegreich, siegreich vordringend; überwältigend, überlegen
Turvayana tūrvayāṇa adj. siegreich vordringend
Turvi tūrvi adj. überlegen
Turya tūrya n. Überwältigung
Tush tuś befriedigt sein, sich erlaben; beschwichtigen
Tush tuś herabträufeln strömen; träufeln lassen, strömen lassen, reichlich spenden
Tush tuṣ zufrieden stellen
Tushnim tūṣṇīm still, schweigend
Tutuji tūtuji m. Beförderer, Erreger
Tutuji tūtuji adj. rasch, ungestüm, eilend eifrig
Tutuma tūtuma adj. kräftig
Tuturvani tuturvaṇi adj. zu erlangen strebend
Tuvi tuvi adj. mächtig, sehr, reichlich, viel
Tuvibadha tuvibādha adj. viele tödtend, viele bedrängend
Tuvibrahman tuvibrahman adj. viel betend, sehr fromm
Tuvichushma tuvicuṣma adj. grosse Kraft besitzend, sehr kräftig
Tuvideshna tuvideṣṇa adj. reichliche Gaben habend
Tuvidyunna tuvidyumna adj. viel vermögend
Tuvigra tuvigra adj. viel verschlingend
Tuvigrabha tuvigrābha adj. mächtig erfassend
Tuvigri tuvigri adj. viel verschlingend
Tuvigriva tuvigrīva adj. starknackig
Tuvijata tuvijāta adj. mächtig geartet, gewaltig
Tuvikratu tuvikratu adj. grosse Kraft habend, vielvermögend
Tuviksa tuvikṣa adj. viele vernichtend
Tuvikurmi tuvikūrmi adj. mächtig wirkend
Tuvimagha tuvīmagha adj. sehr reich
Tuvimagha tuvīmagha adj. sehr reich
Tuvimanyu tuvimanyu adj. sehr zürnend
Tuvimatra tuvimātra adj. viel zumessend, viel gewährend
Tuvinraksa tuvimrakṣa adj. sehr verderblich viele verderbend
Tuvinrinna tuvinṛmṇa adj. sehr stark, sehr mannhaft
Tuviprati tuviprati adj. vielen widerstehend
Tuviradhas tuvirādhas adj. viele Gaben darreichend, reichlich beschenkend
Tuvirava tuvīrava adj. mächtig tobend
Tuviravat tuvīravat adj. sehr erquickend, sehr erfreuend
Tuvis tuvis n. Kraft
Tuvishagma tuviśagma adj. viel vermögend
Tuvishmat tuviṣmat kraftvoll, viel vermögend
Tuvishravas tuviśravas adj. hohen Ruhm habend, hochberühmt
Tuvishtama tuviṣṭama adj. der stärkste
Tuvishvanas tuviṣvaṇas adj. mächtig rauschend
Tuvivaja tuvivāja adj. nahrungsreich
Tuvyojas tuvyojas adj. schr stark
Tuya tūya kräftig, stark; schnell, rasch
Tva tva n. du
Tva tva n. mancher; ein anderer; der eine, der andere, einer, ein anderer dieser und jener
Tvach tvac bedecken
Tvach tvac f. Haut, Fell Schlauch Decke, Pferdedecke; Decke Oberfläche der Erde
Tvadatta tvādatta adj. von dir gegeben
Tvadrik tvadrik auf dich hingerichtet, zu dir hin
Tvaduta tvādūta adj. dich als Boten habend
Tvahata tvāhata adj. von dir getödtet
Tvaks tvakṣ sehr kräftig sein
Tvaksas tvakṣas n. Tatkraft
Tvaksiyas tvakṣīyas adj. sehr kräftig
Tvanid tvānid adj. dich hassend
Tvankama tvāṃkāma adj. dich begehrend
Tvashtra tvāṣṭra adj. dem gehörig; Sohn des Schöpferkraft
Tvashtri. tvaṣṭṛ. Schöpfer, kunstreichen Bildner Tvaschtar
Tvashtrimat tvaṣṭṛmat adj. von begleitet
Tvavasu tvāvasu adj. dich als Gut habend, dich besitzend
Tvavat tvāvat so wie du; wie du, deiner würdig
Tvavridha tvāvṛdha dich zum Förderer habend, von dir gefördert
Tvaya tvāyā f. aus Liebe zu dir
Tvayata tvayata adj. von dir dargereicht
Tvayu tvāyu adj. dich liebend nach dir verlangend
Tvesha tveṣa schnell vordringend, ungestüm, gewaltig, glänzend, funkelnd; prächtig, erhaben, hehr
Tveshadyunna tveṣadyumna adj. ungestüme Kraft habend
Tveshanrinna tveṣanṛmṇa adj. vordringende Kraft habend
Tveshapratika tveṣapratīka adj. funkelndes Ansehen habend
Tvesharatha tveṣaratha adj. dessen Wagen schnell vordringt
Tveshas tveṣas n. Antrieb, Anregen
Tveshasandrish tveṣasaṃdṛś adj. von glänzendem Aussehen prächtig aussehend
Tveshatha tveṣatha m. Ungestüm, Andrang
Tveshayama tveṣayāma adj. schnell vordringenden Gang habend
Tveshin tveṣin adj. ungestüm
Tveshita tveṣita adj. von dir angeregt
Tveshya tveṣya n. heftige Bewegung
Tvish tviṣ f. Aufregung, Ungestüm; Schrecken; Glanz
Tvish tviṣ beben
Tvishi tviṣi Ungestüm, Andrang; Glanz Glanz, Pracht
Tvishimat tviṣīmat ungestüm, gewaltig; glänzend, funkelnd; prächtig
Tvota tvota adj. von dir unterstützt
Tya tya jener, der, bekanntlich, ja
Tyaga tyāga m. Hingabe des Lebens
Tyaj tyaj verstossen, verlassen, im Stich lassen hingeben, daranwagen
Tyajas tyajas m. Sprössling
Tyajas tyajas n. Wurfwaffe, Angriff, Gewalttat


U

Buchstabe U Hermann Grassmann Wörterbuch zum Rig Veda, bereit gestellt von https://wiki.yoga-vidya.de

U u adj. auch, andrerseits, hinwiederum, dagegen
U u weben
Ubh ubh binden, fesseln
Ubha ubha adj. beide
Ubhaya ubhaya adj. beiderseitig, beiderlei Art
Ubhaya ubhayā in beiderlei Weise
Ubhayadat ubhayādat adj. auf beiden Seiten Zähne habend
Ubhayahasti ubhayāhasti adj. beide Hände voll, beide Hände füllend
Ubhayankara ubhayaṃkara adj. beides vollbringend
Ubhayatas ubhayatas von beiden Seiten aus, auf beiden Seiten
Ubhayatra ubhayatra an beiden Orten
Ubhayavin ubhayāvin adj. nach beiden Seiten hingewandt
Ubj ubj loslassen
Uch uc gern tun, gern haben
Uchatha ucatha n. Spruch, Preis, Loblied
Uchathya ucathya adj. preiswürdig
Uchcha uccā herausschaffen
Uchcha uccā oben, hoch oben
Uchchabudhna uccābudhna adj. dessen Boden nach oben gekehrt ist
Uchchachakra uccācakra adj. dessen Rad nach oben gekehrt ist
Uchches ucces von oben her
Uchchhvasa ucchvāsa m. Aufathmen Aufwallen, Emporsprudeln Gischt
Ud ud an sich ziehen, empfangen
Ud ud anhalten
Ud ud aufathmen, aufwallen
Ud ud auffliegen; sich erheben; auffliegen machen
Ud ud aufgehen
Ud ud aufgehen
Ud ud aufgehen, hervorgehen
Ud ud aufhalten, aufhören lassen
Ud ud aufleuchten
Ud ud aufrichten; aufrichten, aussetzen
Ud ud aufrütteln, erschüttern
Ud ud ausgiessen, leer giessen; sich Flüssigkeit giessen
Ud ud ausreissen
Ud ud ausstrecken, vorstrecken
Ud ud den Gesang anstimmen
Ud ud den Weg nach oben weisen, führen
Ud ud emporbringen, heraufführen; rettend hervorholen; hervorholen; aufrichten; ausschöpfen
Ud ud emporheben
Ud ud emporsteigen
Ud ud erfreuen
Ud ud erhöhen, steigern
Ud ud erregen, begeistern
Ud ud erreichen, hinreichen erlangen
Ud ud erreichen reichen gleichkommen; erreichen beherrschen
Ud ud erwachen
Ud ud erzeugen; geboren werden, entstehen; geboren werden hervorgebracht werden
Ud ud fangen, fesseln
Ud ud fördern, antreiben fördern, unterstützen gnädig annehmen
Ud ud herausbilden
Ud ud herausfahren
Ud ud herausholen
Ud ud herausholen, herausnehmen auslesen, auswählen erlesen, erwählen; emporheben
Ud ud herausholen; erheben, verherrlichen; erheben, hervorgehen lassen, erheben, sich erheben
Ud ud herausholen herausholen, herausgraben; herausschütten, reichlich zuteilen
Ud ud herausschleudern, zur Seite stossen auftreiben, aufschlagen; hinwegdrängen, hinwegheben emporschlagen, hoch aufwallen
Ud ud heraustreiben, herausholen
Ud ud hervorkommen, hervorgehen
Ud ud hervorsenden, herauslassen entleeren, ausgiessen; lösen
Ud ud hinauf, empor aus, hinaus
Ud ud hinaufstreben ausstrecken
Ud ud hinausreichen, hervorragen hervorragen
Ud ud in Bewegung setzen erregen sich erheben, sich in Bewegung setzen emporbringen, gedeihen lassen
Ud ud in der Höhe erblicken
Ud ud in die Höhe gehen; aufgehen, hinaufgehen hervorgehen ausgehen
Ud ud in die Höhe heben; hoch aufrichten; herbeiführen
Ud ud in die Höhe richten, aufrichten sich erheben
Ud ud in die Höhe strecken, erheben, emporsteigen lassen; emporhalten, erhöhen aufregen, erregen; darreichen
Ud ud in die Höhe ziehen, fest an sich ziehen
Ud ud preisen, erheben
Ud ud quellen; benetzen
Ud ud sich ergiessen, sich ausschütten sich ergiessen
Ud ud sich erheben, sich emporrichten; sich erheben, sich aufmachen; sich öffnen
Ud ud sich erheben, sich erheben; sich aufmachen sich erheben, aufbrechen
Ud ud sich hoch hinaufsetzen sich erheben
Ud ud sich hören lassen
Ud ud stärken, kräftigen
Ud ud verschwinden
Ud ud vollfüllen
Ud ud f. Woge, Wasser
Ud ud zerreissen
Ud ud zersprengen
Ud a ud ā aufsteigen
Ud a ud ā heraustreiben
Ud a ud ā hervorgehen
Ud a ud ā hervorkommen, heraufkommen
Ud: ud: verlangend hinaufschauen
Udach udac adj. nach oben gehend, nach oben gerichtet, oben befindlich; nördlich
Udadhi udadhi m. der Wasserbehälter, Brunnen
Udagrabha udagrābha m. der das Wasser umfasst, einschliesst
Udaka udaka n. Wasser
Udaktat udaktāt von oben her; von Norden her
Udamegha udamegha m. Wassertraufe
Udan udan n. Woge, Wasser, Wasserschwall
Udanchana udañcana m. Schöpfeimer
Udanimat udanimat adj. wogenreich
Udanvat udanvat adj. wogenreich, wasserreich
Udany udany hinströmen
Udanya udanya Wasser
Udanya udanya adj. wogend, aus Wasser bestehend
Udanyaja udanyaja adj. wassergeboren
Udanyu udanyu adj. nach Wasser verlangend; Wasser ausströmend
Udaprut udaprut adj. im Wasser schwimmend
Udara udara n. Bauch
Udara udāra m. Erreger
Udarathi udārathi adj. wallend, wogend
Udarka udarka m. Hervorbrechen
Udavaha udavāha adj. Wasser bringend
Udaya udāya m. das Hervortreten
Udaya udaya m. Hervorbrechen
Udayana udayana n. Aufgang
Udbhid udbhid adj. hervorbrechend, hervorquellend hervorsprudelnd
Udgatri udgātṛ m. der den Gesang anstimmt
Udhar ūdhar Euter, Busen, bewölkter Himmel Nebel
Uditi uditi f. Aufgang Untergang Ende
Udojas udojas adj. übergewaltig
Udra udra Wasser
Udrich udṛc f. Folge, Zukunft in der Folge, fortan
Udrin udrin adj. wasserreich
Udumbala udumbala adj. hellbraun
Udvat udvat f. Höhe, Anhöhe
Udyamiyas udyamīyas adj. mehr auseinandersperrend, mehr ausstreckend
Udyatasruch udyatasruc adj. der den Opferlöffel emporgestreckt hält
Udyati udyati f. Darreichung, Darbringung
Ugra ugra adj. kräftig, mächtig, gewaltig, Mächtige
Ugrabahu ugrabāhu adj. kräftige Arme habend
Ugradhanvan ugradhanvan adj. gewaltigen Bogen führend
Ugraputra ugraputra adj. mächtige Söhne habend
Uh ūh achten, beachten; warten lauern auflauern; gelten
Uh ūh weiterschaffen, schieben, rücken
Uhu uhū adj. schreiend
Ukha ukhā f. Kochtopf, Pfanne
Ukhachhid ukhachid adj. den Topf zerbrechend
Uks ukṣ zusammen aufwachsen, erstarken
Uksan ukṣan m. Stier, Bulle, Stiere
Uksanna ukṣānna adj. Stiere zur Speise habend
Uksany ukṣaṇy wie ein Stier tun
Uksanyu ukṣaṇyu adj. wie ein Stier thuend
Uktha uktha n. Spruch, Loblied
Ukthabhrit ukthabhṛt adj. Sprüche darbringend
Uktharka ukthārka n. Spruch
Ukthashansin ukthaśaṃsin adj. Loblied sprechend, lobpreisend
Ukthashishma ukthaśiṣma adj. durch Sprüche Kraft verleihend; durch Sprüche Kraft erlangend
Ukthavahas ukthavāhas adj. Sprüche darbringend; dem Sprüche dargebracht werden
Ukthavardhana ukthavardhana adj. an Loblied sich stärkend, erquickend
Ukthin ukthin adj. Loblied sprechend, preisend; von Loblied begleitet, unter Lobsprüchen dargebracht
Ukthya ukthya adj. des Preises werth, preiswürdig; Preis darbringend enthaltend, preisend
Ukti ukti f. Aussprechung
Ulapa ulapa m. Buschwerk
Ulba ulba n. Eihaut, Hülle des Embryo
Ulbana ulbana adj. dick, klumpig, wulstig
Ulka ulkā f. Feuerschein, Feuerglut
Uluka ulūka m. Eule, Käuzlein
Ulukhala ulūkhala m. Mörser
Ulukhalaka ulūkhalaka m. Mörserchen
Ulukhalasuta ulūkhalasuta adj. durch den Mörser gezeugt
Uma ūma m. Helfer Genosse, Verbündeter, Mitglied einer Genossenschaft
Una ūna adj. woran etwas mangelt
Unay ūnay unerfüllt lassen
Unkh ūṅkh gierig brummen grunzen
Upa upa anblasen
Upa upa anfüllen
Upa upa angebracht sein gelegt sein emporstreben
Upa upa anlächeln
Upa upa anlegen, zur Seite legen; anschirren; mitteilen; anlegen, anwenden
Upa upa anrufen; anrufen auffordern bitten um
Upa upa anschirren anschirren sich anschliessen
Upa upa aufwachsen, aufspriessen
Upa upa begiessen, benetzen
Upa upa berühren, heranreichen
Upa upa bewohnen bleiben bleiben, beobachten beherrschen
Upa upa Brausen erfüllen
Upa upa dabeistehen, gegenwärtig sein; herangehen, nahen, gelangen, hingelangen
Upa upa ehren, verehren
Upa upa erfreuen
Upa upa erlangen
Upa upa ermuntern, antreiben
Upa upa hegen, verehren fördern
Upa upa herankriechen hingleiten, herantreten
Upa upa herantreten
Upa upa herbeieilen
Upa upa herbeifahren; herbeifahren
Upa upa herbeikommen; herantreten
Upa upa herbeikommen; kommen angehen
Upa upa herbeirufen
Upa upa herbeiströmen reichlich spenden; zugiessen, reichlich spenden; ergiessen
Upa upa herbeitragen, herbeiholen
Upa upa herbeitreiben
Upa upa herbeiwallen
Upa upa herzu, hinzu, herbei
Upa upa hinfliegen hineilen
Upa upa hingehen gelangen erlangen
Upa upa hingehen zu Hilfe eilen, unterstützen Unrecht tun, Fehler begehen
Upa upa hinkommen, hingelangen angreifen, handgemein werden; angehen; herbeikommen
Upa upa hinkommen angehen; wandern
Upa upa hinstreben
Upa upa hinströmen
Upa upa hinzufügen mehren; sich begatten
Upa upa h