Drupada

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Drupada (Sanskrit: द्रुपद Drupada m.) König von Panchala, Vater von Draupadi im Epos Mahabharata. Drupada war der Sohn von Prishata und König von Nord-Panchala, dessen Hauptstadt Kamapilya hieß.

Der Swayamvara von Draupadi, Arjuna schießt auf den Fisch

Streit mit Drona

Drupada und Drona studierten gemeinsam bei Rishi Bharadvaja, dem Vater Dronas. Drupada und Drona wurden gute Freunde. Drupada versprach Drona die Hälfte seines Königreiches, sobald er König sein würde. Während Drupada nach dem Tod seines Vaters König wurde, lebte Drona ein Leben in Armut. Er konnte selbst seinen Sohn nicht ernähren. Drona suchte Drupada auf und bat ihn um Hilfe. Drupada war sich des gesellschaftlichen Unterschiedes bewusst und schickte Drona weg mit den Worten, er sei ein Bettler.

Bhishma stellte später Drona an, um die Söhne von Pandu und Dhritarashtra in Kriegskunst zu unterrichten. Als die Ausbildung zu Ende war, verlangte Drona als Honorar, dass seine Schüler Drupada gefangen nehmen sollten. Die Pandavas, unter der Führung von Arjuna, besiegten Drupada, fesselten ihn und brachten ihn zu Drona. Drona befreite Drupada, doch verlangte er das Versprochene, nämlich die Hälfte des Königreiches. Gedemütigt suchte Drupada Vergeltung, doch erkannte er, dass er Drona nicht standhalten konnte. Drupada vollzog ein Feueropfer, um einen Sohn zu erbitten, der Drona töten sollte. Aus dem Feuer erschienen die Zwillinge Dhrishtadyumna und Draupadi. Jahre später, im Kurukshetra Krieg, enthauptete Dhrishtadyumna Drona.

Draupadi wählt ihren Ehemann

Drupada veranstaltete für seine Tochter Draupadi einen Wettbewerb, bei dem sie sich ihren Ehemann aussuchen konnte. Um Draupadi zu erobern, mussten die Bewerber einen riesigen Bogen spannen und fünf Pfeile gleichzeitig durch einen weit entfernten, sich drehenden Ring schießen. Arjuna gewann und wurde Drupadas Schwiegersohn. Arjuna nahm sie mit und erzählte seiner Mutter, dass er etwas Hübsches mitgebracht habe. Mutter Kunti sagte, er solle es gerecht unter den fünf Brüdern verteilen, ohne zu fragen auf was sich Arjuna bezog. Da es die heilige Pflicht der Pandavas war, alles zu tun, was die Mutter sagt, musste Draupadi alle fünf Pandavas heiraten.

Familie

Drupada hatte elf Söhne: Draupada, Satyajit, Shikhandi, Uttamauja, Kumar, Yudhamanyu, Vrika, Panchalya, Suratha, Shatrunjaya und Janamejaya. Die meisten von ihnen fielen im Kurukshetra Krieg. Draupada, Shikhandi, Yudhamanyu und Uttamauja wurden von Ashvatthama am letzten Tag des Krieges getötet. Drupada selbst kämpfte auf Seiten der Pandavas, er fiel am 15. Tag des Krieges.

Siehe auch

Capeller Sanskritwörterbuch zu Drupada

Drupada , Sanskrit द्रुपद drupada, Pfosten, (eig. Holzfuß); N. eines alten Königs. Drupada ist ein Sanskrit Substantiv, Geschlecht Neutrum, und bedeutet im Deutschen Pfosten, (eig. Holzfuß); N. eines alten Königs.

Krishna Yantra steht für die Kosmische Liebe

Verschiedene Schreibweisen für Drupada

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Drupada auf Devanagari wird geschrieben " द्रुपद ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " drupada ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " drupada ", in der Velthuis Transkription " drupada ", in der modernen Internet Itrans Transkription " drupada ".

Video zum Thema Drupada

Drupada ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Literatur

  • Bhagavad Gita, Teil der Mahabharata, mit Einführung in die Mahabharata

Weblinks

Seminare