Vasanta

Aus Yogawiki
Krishna Yantra steht für die Kosmische Liebe

1. Vasanta (Sanskrit: वसन्त vasanta m.) Frühling, die erste der sechs (nord)indischen Jahreszeiten (Ritu). Vasanta umfasst die Monate Chaitra und Vaishakha (etwa Mitte März bis Mitte Mai). Vasanta bezeichnet auch die damit verbundene göttliche Personifikation des Frühlings, die als Freund im Gefolge des Liebesgottes gilt.

2. Vasanta (Sanskrit वसन्ता vasantā adv.) im Frühling.

3. Vasanta (Sanskrit वसन्त vasanta m.), ist ein spiritueller Name und bedeutet Frühling, Gott des Frühlings (Freund des Gottes der Liebe, Kamadeva). Vasanta kann Aspiranten gegeben werden mit Soham Mantra.

4. Vasanta (Sanskrit वासन्त vāsanta adj. u. m.) zum Frühling gehörig, Frühlings-; Urdbohne (Masha); Clerodendrum phlomidis (Tilaka); Kamel; der indischen Kuckuck (Kokila); der vom Malayagebirge blasende Wind im Frühling; ein leichtsinniger Geselle.

Bilder zu Vasanta (Clerodendrum phlomidis)

420px-An_image_of_Clerodendrum_phlomidis.JPG 420px-Arni_%28Clerodendrum_phlomidis%29_at_Sindhrot_near_Vadodara%2C_Gujrat_Pix_048.jpg

Sukadev über Vasanta

Shiva und Kamadeva, der Liebesgott

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Vasanta

Vasanta heißt Frühling, Vasanta ist also der Frühling, das Frühjahr, Vasanta ist auch der Gott des Frühlings, Vasanta, auch der Engel des Frühlings. In Indien ist Vasanta die Zeit von Mitte März bis Mitte Mai, auch für Westler oft eine besonders angenehme Zeit. Wobei man sagen muss, für Westler ist die Zeit ab Ende März, Anfang April schon nicht mehr so angenehm. In Indien gibt es verschiedene Jahreszeiten, Vasanta ist eine davon.

Man kann sagen, in Indien gibt es Vasanta, Frühling, und der Frühling kann schon recht heiß werden, gerade Mitte Mai, dann kommt irgendwann die Regenzeit. Eigentlich muss man sagen, nach Frühling kommt eigentlich nochmal die besonders heiße Zeit, das ist dann die Sommerzeit, die ist eigentlich ab Mitte April bis Mitte Juli, danach folgt die Regenzeit, das ist dann die Monsunzeit, dann folgt die Herbstzeit, das ist vielleicht die angenehmste Zeit in Indien, das Land ist grün, aber es ist trocken und es ist warm, aber nicht mehr so heiß, und dann folgt irgendwann ab Ende November, Anfang Dezember die kühlere Jahreszeit und die mündet dann in Vasanta, in die Frühlingszeit.

Und auf Vasanta folgt dann die Sommerzeit, die besonders heiße Zeit. Also, eigentlich kann man sagen, korrekterweise muss man in Indien von fünf Jahreszeiten sprechen, die alle ihre eigene Qualität haben. Das gilt natürlich besonders für Nordindien, in Südindien ist das Ganze nochmal etwas anders. Also, Vasanta – Frühling, und insbesondere der frühe Frühling ist eine angenehme Jahreszeit in Indien.

Der spirituelle Name Vasanta

Vasanta heißt "der Frühling". Vasanta ist die besonders angenehme Jahreszeit. Vasanta ist auch der Liebesgott.

Wenn du den Namen Vasanta hast oder auch Vasant in Hindi, dann soll das heißen, du willst sein wie der Frühling mit vielen Blumen mit vielen Blüten, mit viel Freude, mit viel Schönheit. Und auch mit mit viel Liebe. Du willst das sich andere wohlfühlen und du willst anderen wie ein erfrischende Frühling sein.

Und du weißt auch, du willst weiter erblühen und du wirst irgendwann in den Sommer kommen. Und der Sommer wird dich dann zur Gottverwirklichung führen. Und in der Gottverwirklichung hast du dann alle Kraft, so dass dir der Winter nichts mehr ausmacht.

Sei Vasanta, ein Frühling für alle. Ein dauerhafter Frühling für alle. Einer der Liebe gibt und Liebe empfängt.

Verschiedene Schreibweisen für Vasanta

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann: Vasanta auf Devanagari wird geschrieben "वासन्त", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "vāsanta", in der Harvard-Kyoto Umschrift "vAsanta", in der Velthuis Transkription "vaasanta", in der modernen Internet Itrans Transkription "vAsanta".

Video zum Thema Vasanta

Vasanta ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Vasanta

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Vasanta oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Vasanta stehen:

Siehe auch

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indischen Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Vasanta - Deutsch Frühlings-; f Pflanzenname
Deutsch Frühlings-; f Pflanzenname Sanskrit Vasanta
Sanskrit - Deutsch Vasanta - Frühlings-; f Pflanzenname
Deutsch - Sanskrit Frühlings-; f Pflanzenname - Vasanta
Sanskrit Vasanta - Deutsch im Frühling
Deutsch im Frühling Sanskrit Vasanta
Sanskrit - Deutsch Vasanta - im Frühling
Deutsch - Sanskrit im Frühling - Vasanta

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005
  • Carl Capeller: Sanskrit Wörterbuch, nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Strassburg : Trübner, 1887

Weblinks

Seminare

Indische Meister

11.08.2024 - 16.08.2024 Bewusst-Sein für Einsteiger
Dieses Seminar wird dich dafür sensibilisieren, das allumfassende Bewusstsein in der Natur, den Menschen und dir selbst wahrzunehmen. Du wirst erkennen: Du bist nicht Körper, du bist nicht deine Geda…
Ramona Zeller
11.08.2024 - 16.08.2024 Kriya Yoga Intensiv
Einführung ins Kriya Yoga - Meditationspraxis eines höheren Zeitalters. Erfahre die Theorie, Tradition und Praxis von Kriya Yoga. Swami Bodhichitananda unterrichtet die grundlegenden Techniken des Kr…
Swami Bodhichitananda

Hinduistische Rituale

26.08.2024 - 26.08.2024 Krishna Jayanti
Krishna Jayanti ist die Feier zum Geburtstag von Krishna mit Puja und Mantra-Singen. Alles kostenlos. Spende willkommen.
Sukadev Bretz
26.08.2024 - 26.08.2024 Krishna Jayanti
Krishna Jayanti ist die Feier zum Geburtstag von Krishna mit Puja und Mantra-Singen. Alles kostenlos. Spende willkommen.
Dana Oerding