Sachi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Sachi, ist die Gefährtin Indras, auch "Indrani" genannt. Sie ist die Königin Indras in der hinduistischen Mythologie. Sie ist auch als Aindri, Mahendri und Poulomi bekannt. Man hält sie für die Göttin des Zorns und der Eifersucht, die Tochter Pulomans. Puloman war ein von Indra getöter Dämon. Man glaubt auch, dass Sachi eine der sieben Matrikas oder Muttergöttinen ist.

Indra und Sachi auf dem Elefanten Airavata

Sachi oder Indrani wird als überaus schön und attraktiv beschrieben, sie hat tausend Augen. Sie ist mit Löwen und Elefanten zusammen. Indra und Sachi hatten viele Söhne, nämlich Jayanta, Midhusa, Nilambara, Rbhus, Rsabha und Sitragupta.

2. Sachi, (Sanskrit साचि sāci, Adj.) quer, schräg.

3. Sachi, (Sanskrit सचि saci) zugleich

4. Sachi, (Sanskrit साची sācī) seitwärts wenden

5. sachi, (Sanskrit शची śacī), Kraft, Tüchtigkeit, Hilfe, Gunst; N. der Gattin Indras. sachi ist eine alternative Schreibweise für Shachi .

6. sachi, (Sanskrit शाचि śāci), Graupe, Grütze. sachi ist eine alternative Schreibweise für Shachi.

Mehr Informationen zu dem Sanskrit Wort sachi findest du unter dem Hauptstichwort Shachi

Verschiedene Schreibweisen für Sachi

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Sachi auf Devanagari wird geschrieben " साचि ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " sāci ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " sAci ", in der Velthuis Transkription " saaci ", in der modernen Internet Itrans Transkription " sAchi ".

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Sachi

Siehe auch

Quelle