Svaraj

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Svaraj (Sanskrit: स्वराज् sva-rāj adj. u. m.) selbst herrschend, unabhängig, sich selbst regierend oder lenkend, selbstleuchtend; Selbstherr, ein unabhängiger Fürst; m. höchstes Wesen, eine Bezeichnung Brahmas, Vishnus, Krishnas und eines Manu; ein bestimmter Sonnenstrahl.


2. Svaraj (Sanskrit: स्वाराज् svārāj adj. u. m.) selbst herrschend, unabhängig, sich selbst regierend oder lenkend, selbstleuchtend; König (Raj) des Himmels (Svar), ein Beiname Indras.


Svaraj bedeutet Herrschaft über sich selbst, Selbstbeherrschung. Der Begriff Svaraj bezieht sich einerseits auf die Verwirklichung des Höchsten Selbst - die Befreiung von Anhaftung (von Vorlieben, Abneigungen etc.), anderseits kann Svaraj auch politische Selbstbestimmung, staatliche Unabhängigkeit, Souverenität, Selbstherrschaft bedeuten. Sva heißt selbst, eigen, zu einem selbst gehörig. Raj heißt Herrschaft. Der Herrscher heißt Raja. Raja Yoga ist der Yoga der Selbstbeherrschung. Eigentlich könnte man Raja Yoga auch Svaraja Yoga nennen. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es in Indien die Svaraj Bewegung, die Unabhängigkeitsbewegung, die 1947 auch zum Ziel führte. Schon in den 1940er Jahren sagte Swami Sivananda, dass staatlicher Svaraj zwar wichtig sei, dass aber der innere Svaraj, die Selbstbeherrschung des einzelnen, noch wichtiger sei.


Sukadev über Svaraj

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Svaraj

Shiva und Shakti, das göttliche Paar

Svaraj ist ein Sanskrit-Wort mit verschiedenen Bedeutungen. Svaraj war auch der Name der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Die Inder wollten Unabhängigkeit haben, sich selbst regieren. Raj heißt in diesem Kontext Regierung, und dann gibt es Sva, Selbstregierung, also Unabhängigkeit, eigene Regierung. Eben im Unterschied zu Britishraj, also die Herrschaft Indiens durch die Engländer.

Die Inder wollten aus gutem Grund nicht mehr fremdbeherrscht werden, sondern sich selbst regieren, das war Svaraj. Aber die großen Meister haben festgestellt, Svaraj im Sinne von politischer Unabhängigkeit ist durchaus wichtig, aber es reicht nicht aus. Svaraj ist auch die Herrschaft über sich selbst. Sva heißt "selbst“ oder "eigen“, und Raj – Herrschaft. So ist Svaraj zum einen, dass man selbst herrscht und damit unabhängig ist.

Auch wenn ein Landesteil frei sein will, unabhängig sein will, wäre es der Kampf um Svaraj, um Unabhängigkeit, Eigenständigkeit, aber es gilt auch, selbst unabhängig zu sein, manchmal wird das dann genannt als Atma Svaraj, also die eigene Unabhängigkeit vom eigenen Selbst her aus gesehen. Es geht also darum, frei zu werden von der Sklaverei von automatisch auftauchenden Emotionen, von Wünschen, von Gedanken, von Reizreaktionsketten usw.

So propagierten die Meister, politisches Svaraj ist gut, aber spirituelles Svaraj ist auch wichtig. Heutzutage gilt es besonders, dass du dich um Svaraj bemühst, das heißt, dich selbst regieren. Raj heißt dann auch "regieren“. Das heißt nicht, dass du dich in jedem Moment, in all deinen Aspekten beherrschen musst, aber dass du durchaus dich regieren kannst, steuern kannst.

Also, wenn da Ängste da sind, angenommen, du hast kein Svaraj, dann wirst du dich von den Ängsten beherrschen lassen. Wenn du aber Svaraj hast, dann mögen die Ängste immer noch da sein und du nimmst zur Kenntnis, dass die Ängste eine Funktion haben, aber du tust das, was getan werden muss. Wenn du dich über etwas ärgerst und du hast kein Svaraj, dann schimpfst du und ärgerst dich und bringst letztlich vieles in Gefahr, wofür du dich vorher bemüht hast.

Angenommen, du hast Svaraj, magst du dich immer noch ärgern, aber du weißt, du überlegst, vor dem Hintergrund deiner Ziele und vor dem Hintergrund der langfristigen Zusammenarbeit und vor dem Hintergrund von dem, was deine Aufgabe ist: "Wie wäre es jetzt geschickt, mich zu verhalten?“ Svaraj ist also etwas Wichtiges, wenn du irgendwas in der Welt bewirken willst.

Svaraj ist auch von besonderer Bedeutung für einen spirituellen Aspiranten. Wenn du in der Meditation bist und plötzlich taucht irgendein Gedanke auf, dann, wenn du kein Svaraj hast, dann wird dich der Gedanke dazu bringen, dass du aufhörst, zu praktizieren, dass du irgendwie dem nachgehen willst. Etwas Svaraj heißt wenigstens, du bleibst sitzen oder machst mit deinen Asanas und Pranayama weiter. Höheres Svaraj wäre noch, dein Geist macht dir einen Vorschlag, darüber musst du denken, du hast Svaraj und sagst, "nicht der richtige Moment“ und meditierst weiter über dein Mantra und bringst deinen Geist wieder zur Ruhe und erfährst höhere Bewusstseinsebenen.

So ist Svaraj etwas sehr Wichtiges für jeden Menschen, der etwas bewirken will, und besonders wichtig, für jemanden, der auf dem spirituellen Weg vorankommen will. Wenn du mehr wissen willst über Svaraj oder auch über Techniken, wie du deinen Geist unter Kontrolle bringen kannst, dann gehe auf Yoga Vidya. Dort findest du ein Suchfeld, da kannst du z.B. eingeben, "Raja Yoga“. Raja Yoga ist eben der Yoga, wie du zum Raja werden kannst, zum Herrscher über deinen Geist und nicht fremdbeherrscht wirst von alten Reizreaktionsketten oder instinktiven Reaktionen deines Geistes, deiner Psyche und deines Organismus.

Verschiedene Schreibweisen für Svaraj

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Svaraj auf Devanagari wird geschrieben " स्वराज् ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " svarāj ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " svarAj ", in der Velthuis Transkription " svaraaj ", in der modernen Internet Itrans Transkription " svarAj ".

Video zum Thema Svaraj

Svaraj ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch selbstherrschend; m. Selbstherr. Sanskrit Svaraj
Sanskrit Svaraj Deutsch selbstherrschend; m. Selbstherr.

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Svaraj

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Natur-Yoga für inneren und äußeren Frieden
Die Natur ist die ideale Umgebung, um im Yoga und in der Meditation zu Frieden und Selbsterkenntnis zu gelangen. Wir praktizieren so viel möglich draußen, wie die traditionellen Waldyogis: Asanas…
Swami Bodhichitananda,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,

Indische Schriften

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,
23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Beseitigung von Unwissenheit: Ein Studium der Nicht-Dualität, Advaita Vedanta mit Chandra Cohen
Sankaracharya behauptet, dass es eine angeborene universelle Unwissenheit im Menschen gibt. Wir alle halten unser Selbst, unser inneres Wesen für etwas, was wir nicht sind. Dieser Körper und dies…
Chandra Cohen,