Ubhaya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vishnu erscheint dem großen Weisen Narada

1. Ubhaya (Sanskrit: उभय ubhaya adj.) beides, beide, beiderseitig, von beiderlei Art.


2. Ubhaya (Sanskrit: उभया ubhayā adv.) auf beiderlei Weise. Ubhaya ist ein Sanskrit Adverb und bedeutet: auf beiderlei Weise.

Sukadev über Ubhaya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Ubhaya

Ubhaya heißt einfach "beide". Es gibt den einen und es gibt den anderen und es gibt Ubhaya, das sind beide. Und häufig ist es wichtig im ganzheitlichen Yoga, beidem gerecht zu werden. Es gilt zum einen, darauf zu achten, dass du in deinem Beruf alles machst, und zum anderen gilt es, dass du auch im Privaten dich gut verhältst, Ubhaya. Es gilt, dass du das Weltliche gut regelst und es gilt, dass du deine spirituellen Praktiken gut machst, Ubhaya.

Es gilt, dass du dich um die Bedürfnisse deiner selbst kümmerst und dass du dich um die Bedürfnisse der Menschen um dich herum kümmerst. Auch hier gilt es wieder, Ubhaya. Ubhaya drückt so ein Prinzip aus, das im Yoga häufig eine Rolle spielt, nämlich das Prinzip des "sowohl als auch". Oft ist es nicht "entweder oder", sondern es ist ein "sowohl als auch". Manchmal braucht es natürlich auch Viveka, Unterscheidungsvermögen, wo du feststellst: "Das eine ist ethisch und das andere ist unethisch. Das eine sollte ich tun, das andere nicht."

Aber häufiger auf dem spirituellen Weg ist es, dass du Ubhaya, beidem, gerecht werden willst. Und das ist die Kunst des spirituellen Lebens, Ubhaya, beides, zu berücksichtigen, so vielen Ansprüchen. In Wirklichkeit sind es natürlich nicht nur beide, aber häufig überlegst du, "dies oder jenes" und oft musst du sagen: "Ubhaya, beidem, gilt es, gerecht zu werden."

Verschiedene Schreibweisen für Ubhaya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Ubhaya auf Devanagari wird geschrieben " उभया ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "ubhayā", in der Harvard-Kyoto Umschrift " ubhayA ", in der Velthuis Transkription "ubhayaa", in der modernen Internet Itrans Transkription "ubhayA".

Video zum Thema Ubhaya

Ubhaya ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Ubhaya

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch auf beiderlei Weise. Sanskrit Ubhaya
Sanskrit Ubhaya Deutsch auf beiderlei Weise.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

06.12.2019 - 08.12.2019 - Den Tod annehmen
Tod und Geburt sind Erfahrungen der Seele auf ihrer Reise zur Befreiung (moksha). Man braucht den Tod nicht fürchten oder verdrängen, sondern verstehen und annehmen. Anhand alter Texte wie der Ka…
Sukadev Bretz,
20.12.2019 - 22.12.2019 - Jesus und Yoga
Jesus lebte und lehrte vor über 2000 Jahren. Seine Lehren sind heute hoch aktuell. Seine Lehren werden vor dem Hintergrund des Yoga zu klaren Handlungsanweisungen für dein tägliches Leben. Umgek…
Mangala Klein,

Sanskrit und Devanagari

22.11.2019 - 24.11.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Shankara Girgsdies,
24.11.2019 - 29.11.2019 - Themenwoche: Lieblingslieder aus der Shankaracharya Tradition
Singe, rezitiere, ergründe gemeinsam mit Catharina vedantische Evergreens der Mönche, zu denen Svami Sivananda gehörte, wie z.B. Pratahsmaranastotra, Trotakashtaka, Nirvanashatka, Dakshinamurtis…
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,