Dina

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italienische Armreife mit Darstellung der Wochentage durch die olympischen Götter: Diana als Mond für den Montag, Mars für den Dienstag, Merkur für den Mittwoch, Jupiter für den Donnerstag, Venus für den Freitag, Saturn für den Samstag und Apollo als Sonne für den Sonntag (Walters Art Museum)

1. Dina (Sanskrit: दिन dina m.) Tag, Wochentag, ein Tag von 24 Stunden.

2. Dina (Sanskrit: दीन dīna adj. u. n.) hilflos; demütig; spärlich, gering, schwach; niedergeschlagen, traurig, betrübt; in Not, beklagenswert; arm, bedürftig, mittellos; eingeschüchtert, ängstlich; Niedergeschlagenheit, Betrübtheit; die Wurzel des Kronen-Jasmins (Pinditaka).

3. Dina (Sanskrit डीन ḍīna n.) Flug.

4. Dina ist auch der Name eines Engels. Mehr über den Engel Dina unter dem Stichwort Dina (Engel).

Sukadev über Dina

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Dina

Dina (kurz) und Dina (lang) sind zwei Sanskrit-Wörter, die ähnlich geschrieben werden, oft, wenn man es in römischer Schrift schreibt, genau gleich geschrieben werden, aber unterschiedlich ausgesprochen werden. Es gibt eben Dina, und Dina (mit kurzem i und kurzem a) ist Wochentag. Und Dina (mit einem langen i), das heißt arm und hilflos. Dina (kurz) – Wochentag, und Dina (lang) – arm und hilflos. Zum Beispiel die göttliche Mutter gilt als Dino Dharini, sie ist die Trägerin, die Schützerin der Armen und Hilflosen. Du kannst dich manchmal als Dina fühlen, also als arm und hilflos. Und du kannst die göttliche Mutter und natürlich auch den göttlichen Vater anrufen und Gott wird dir helfen. Natürlich, du kannst dich auch als reich beschenkt ansehen, aber manchmal weißt du nicht weiter, manchmal fühlst du dich hilflos, dann bist du Dina. Aber Gott ist Dino Dharini, derjenige oder diejenige, die auch die Armen und Hilflosen trägt und schützt. Also, nochmal, Dina (mit kurzem i, kurzem a) ist Wochentag. Und Dina (lang) – arm und hilflos.

Verschiedene Schreibweisen für Dina

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Dina auf Devanagari wird geschrieben " दीन ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " dīna ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " dIna ", in der Velthuis Transkription " diina ", in der modernen Internet Itrans Transkription " dIna ".

Zählung der Wochentage

"Bis Ende 1975 war der Sonntag in der Bundesrepublik Deutschland der erste Wochentag. Diese Regelung wurde durch die inzwischen nicht mehr gültige DIN 1355-1 abgelöst, die den Montag zum ersten Wochentag machte. In der DDR trat eine vergleichbare Änderung bereits 1969 in Kraft. Auch die heute gültige ISO 8601 bestimmt den Montag zum ersten Tag der Woche. Der Sonntag ist auch heute noch in England, Nordamerika und vielen anderen Teilen der Welt der erste Wochentag, entsprechend der jüdischen und christlichen Zählung.

Seit 1978 ist auf Beschluss der UNO der Montag international der erste Tag der Woche, der Sonntag wird zusammen mit dem Samstag zum Wochenende gerechnet.

Die Tage Montag bis Samstag gelten als Werktage, der Sonntag als besonders geschützter Ruhetag." (Quelle für diesen Abschnitt hier!)

Zuordnung Wochentage und Gestirne

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
Sonne Mond Mars Merkur Jupiter Venus Saturn

Video zum Thema Dina

Dina ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

1. Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch elend, (Pers. u. Sachen), traurig, niedergeschlagen, kläglich, schwach, gering., n. Niedergeschlagenheit, Traurigkeit; auch adv. Sanskrit Dina
Sanskrit Dina Deutsch elend, (Pers. u. Sachen), traurig, niedergeschlagen, kläglich, schwach, gering., n. Niedergeschlagenheit, Traurigkeit; auch adv.

2. Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Flug. Sanskrit Dina
Sanskrit Dina Deutsch Flug.

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Dina

Saraswati, die Göttin der Sprache

Siehe auch

Brahma, Vishnu und Shiva, die Hindu Dreifaltigkeit

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Weblinks

Seminare

Hinduistische Rituale

13. Sep 2018 - 13. Sep 2018 - Ganesha Chaturthi
Ab 19:00 Uhr Ganesha Chaturthi, Feier zur Erscheinung Ganeshas. Ganesha ist der elefantenköpfige Gott im Hinduismus. Ganesha symbolisiert die Beseitigung aller Hindernisse und steht für einen gut…
Sitaram Kube,
09. Okt 2018 - 18. Okt 2018 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
Sitaram Kube,Swami Nivedanananda,

Naturspiritualitaet und Schamanismus

21. Sep 2018 - 01. Okt 2018 - Sahara Yogareise
Eine mystische Yoga Reise erwartet dich in den Sanddünen der Sahara.Mit der Kamelkarawane geht es in unser 1001 Nacht Sahara Yoga Wüstencamp.Abgeschieden von der Welt erleben wir Stille und tiefe…
Satyadevi Bretz,Adishakti Stein,M'Barek Oussidi,Ayla-Karen Ücgüler,
03. Okt 2018 - 05. Okt 2018 - Schamanismus, Naturspiritualität und Yoga
Lerne, Kontakt aufzunehmen mit Bäumen, mit der Erde, mit den Himmeln. Spüre die Energie von Kraftorten und Feinstoffwesen. Spüre intensive Herzens-Öffnung, Heilung, Verbindung mit den Elementen…
Shambhavi Lube,

Multimedia

Die Bedeutung der Wochentage

Montag: Om Namah Shivaya – Mantras für die Wochentage