Jyeshtha

Aus Yogawiki

1. Jyeshtha, ( Sanskrit ज्येष्ठ jyeṣṭha ) mächtigst-, größt-; der älteste, vorzüglichste, erste, beste, größte; Ältester, Oberhaupt; ein Monat des indischen Kalenders (Mai - Juni), dessen Vollmond (Purnima) im Sternbild Jyeshtha (s.u.) steht; das Oberste, Erste, Beste.

Mahatma Gandhi, je älter desto besser

2. Jyeshtha (Sanskrit: ज्येष्ठा jyeṣṭhā f.) die älteste Ehegattin; Elend, Unglück (personifizert als die ältere Schwester der Glücksgöttin Lakshmi); Name des achtzehnten Mondhauses (Nakshatra); der Mittelfinger.

3. Jyeshtha , Sanskrit ज्येष्ठ jyeṣṭha, die älteste Ehegattin; das Oberste, Haupt. Jyeshtha ist ein Sanskritwort und bedeutet älteste Ehegattin; das Oberste, Haupt.

Jyeshtha ज्येष्ठ jyeṣṭha Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Jyeshtha, ज्येष्ठ, jyeṣṭha ausgesprochen wird:

Sukadev über Jyeshtha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Jyeshtha

Jyeshtha – der Älteste, das Älteste, der Beste, das Beste. Jyeshtha ist sowohl Ältestes als auch Bestes. Du kannst fragen, wieso ist das Älteste das Beste. Wir sind es eher gewohnt, jung und dynamisch sein zu wollen, das ist am besten. Und alt, krank – nicht so gut. Aber was alt ist, ist gereift. Und letztlich, auf dem spirituellen Weg kannst du dich auch darüber freuen, irgendwann zu einem Jyeshtha zu werden, zu jemandem, der älter ist. Du wächst spirituell. Das ist ja auch das Schöne im Yoga, du kannst dich darauf freuen, älter zu werden.

Andere Menschen haben vielleicht Angst vor dem Alter, denn das Alter bringt seine Beschwerden mit sich. Du kannst zwar sagen: „Ja, toll, dann gehe ich in Rente, brauche nicht mehr meinen Lebensunterhalt zu verdienen.“ Dann kommen aber die ein oder anderen physischen Beschwerden, physischen Krankheiten und der Geist denkt auch nicht mehr so klar. Aber als Yogaübender weißt du, wenn du älter wirst, wird deine Meditation tiefer. Wenn du älter wirst, fällt es leichter, Atman Jnana zu erreichen, das Wissen des Selbst. Das soll nicht heißen, dass du das verschieben solltest, es soll nur heißen, je mehr du jetzt praktizierst, umso schöner wird es später sein. Yoga gehört ja zu den wenigen auch spirituellen Techniken und Körperübungen, die du auch im Alter noch machen kannst, selbst wenn deine physische Flexibilität nachlässt. Du kannst als Kind, als Jugendlicher, als Erwachsener Yoga üben, im mittleren Alter Yoga üben und dann, wenn du zum Jyeshtha wirst, zu jemandem, der älter ist, kannst du weiter Yoga üben. Und die Tiefe wird immer mehr. Die physische Leistungsfähigkeit mag auch im Hatha Yoga nachlassen, wenn du irgendwann mal die sechzig, siebzig überschritten hast, aber die tiefe Erfahrung, die wächst. Jyeshtha – der Älteste, der Beste.

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Literatur

Seminare

Sanskrit und Devanagari

05.06.2024 - 26.06.2024 Gāyatrī upāsana - Mehr als "nur"ein Mantra - online Kursreihe
Datum: 05.06.; 12.06.; 19.06.; 26.06.2024
Uhrzeit: 19:30h – 20:30h

Man sagt, das Gayatri Mantra sei das älteste überlieferte Gebet der Welt. Und es wird bis heute mit viel Hingabe und…
Sanja Wieland
28.07.2024 - 02.08.2024 Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen.
Du lerns…
Ram Vakkalanka

Indische Meister

24.03.2024 - 29.03.2024 Metta - Herzenswoche stärke deine Herzens-Qualität
METTA ist eine Yoga und Meditationspraxis aus dem Buddhismus welche zum Wohle und Frieden aller fühlenden Lebewesen führt. Im METTA Sutra steht geschrieben: „So wie die Mutter ihr einziges Kind mit i…
Radhika Siegenbruk, Maik Piorek
24.03.2024 - 31.03.2024 Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens, läss…
Jochen Kowalski