Vedi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vedi (Sanskrit: वेदि vedi und वेदी vedī f.) Opferbett, Opferbank, Altar, vedischer Opferaltar. Vedi kann auch bedeuten ein Weiser, also einer der Veda, das Wissen, erfahren hat. Wie jemand der Yoga ausübt, ein Yogi ist, so kann jemand der Veda kennt, auch als Vedi bezeichnet werden. Vedi kann auch weiblich sein und ein Beiname von Saraswati sein.

Shiva Murti im Dakshinamurti madurai Tempel

Sukadev über Vedi

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Vedi

Vedi hat verschiedene Bedeutungen. Vedi heißt zum einen Altar. Also, wenn man einen Altar errichtet, dann heißt das, ein Vedi. Vedi, also ein Altar. Zweite Bedeutung von Vedi ist ein Veda-Kenner oder auch jemand, der sich mit dem Veda beschäftigt. So ähnlich, wer Yoga übt oder Yoga verwirklicht hat, ist ein Yogi. Und jemand, der den Veda übt oder der den Veda kennt oder sich mit Veda beschäftigt, der ist ein Vedi.

Die dritte Bedeutung von Vedi ist ein Beiname von Saraswati. Saraswati wird auch als Vedi bezeichnet. In diesem Fall heißt Vedi "die Göttin des Wissens“. Saraswati ist ja die Göttin der Künste, sie ist die Göttin der Intuition, die Göttin der Musik, der Sprache, sie ist aber auch die Göttin des Wissens. Daher, Vedi, ein Beiname von Saraswati. Nochmal zusammengefasst, Vedi hat drei Bedeutungen: Vedi heißt Altar, Vedi heißt Veda-Kenner und jemand, der sich mit dem Veda beschäftigt, und Vedi heißt "die Wissende“, Beiname von Saraswati.

Verschiedene Schreibweisen für Vedi

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Vedi auf Devanagari wird geschrieben "वेदि", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "vedi", in der Harvard-Kyoto Umschrift "vedi", in der Velthuis Transkription "vedi", in der modernen Internet Itrans Transkription "vedi".

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,

Indische Schriften

15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,
05.04.2019 - 07.04.2019 - Meditationen aus dem Vijnana Bhairava Tantra
Sri Vijnana Bhairava Tantra ist ein praktischer historischer Text für die Meditation - ein Gespräch zwischen Shiva und Parvati über die Meditations Praxis. Darin werden 112 Meditations Techniken…
Dr. Nalini Sahay,