Shita

Aus Yogawiki
Wasser, ein kühlendes Element

1. Shita (Sanskrit: शित śita adj.) ist das PPP der Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu) śi und bedeutet gewetzt, scharf; dünn, schmächtig.


2. Shita (Sanskrit: शीत śīta adj., m. u. n.) kühl, kalt; träge, lässig, dumpf, apathisch; Rattanpalme (Vetasa); Schwarze Brustbeere (Shleshmataka); Niembaum (Nimba); Blasser Erdrauch (Parpataka); Kampfer (Karpura); Zahnbürstenbaum (Pilu); Kühle, Kälte, Frost; kaltes Wasser; wässriger Pflanzenauszug; Cassia-Rinde, die Rinde der Zimtkassie (Tvakpattra); Ceylon-Zimtbaum (Tvach).


3. Shita (Sanskrit: शीता śītā f.) ein bestimmter heilkräftiger Strauch (Kutumbini).

Bilder zu Shita (Blasser Erdrauch)

450px-Fumaria_vaillantii_eF.jpg 330px-Fumaria_vaillantii_2.JPG 420px-Fumaria_vaillantii_4.JPG

399px-Fumaria_vaillantii_flower_%2808%29.jpeg 345px-Fumaria_vaillantii_-_earthsmoke_-_Flickr_-_Matt_Lavin_%281%29.jpg

Sukadev über Shita

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Shita

Shita heißt "kühl“ und "kalt“ Shita kann auch heißen, "Wasser“. Shita kann auch heißen, "dumpf“ und "träge“. Shita kann aber auch heißen, "ruhig“. Also, wörtliche Bedeutung von Shita ist eben "kalt“ und "kühl“. Und das, was kalt und kühl ist, ist natürlich das Wasser, und kalt und kühl könnte auch Emotion sein und die könnte dann eben auch eine kühle Verfassung sein. Shita kennst du vermutlich als Bestandteil des Begriffs "Shitali“ und Shitali heißt "kühlend“, "beruhigend“, "harmonisierend“. Shitali ist ein Name für ein Pranayama, eine Atemübung.

Shita im Ayurveda

Shita im Sinne von "kühl, kühlend" bildet mit Ushna "heiß, erhitzend" eines der zehn grundlegenden Gegensatzpaare (Dvandva) im Ayurveda. Gemäß der Unterscheidung hinsichtlich ihrer Potenz (Virya) werden alle Lebens- und Heilmittel entsprechend in Shita und Ushna eingeteilt.

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.7) bezeichnet Shita einen Kaltauszug, dessen Herstellung wie folgt definiert wird:

द्रव्यादापोथितात्तोये प्रतप्ते निशि संस्थितात् | कषायो यो ऽभिनिर्याति स शीतः समुदाहृतः ||

dravyād āpothitāt toye pratapte niśi saṁsthitāt | kaṣāyo yo 'bhiniryāti sa śītaḥ samudāhṛtaḥ ||

Ein Pflanzenauszug (Kashaya), der entsteht, in dem der zerkleinerte (Apothita) Stoff (Dravya) in erwärmtem (Pratapta) Wasser (Toya) über Nacht (Nish) stehen gelassen wird, heißt Shita (Kaltauszug).

Verschiedene Schreibweisen für Shita

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Shita auf Devanagari wird geschrieben " शीत ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " śīta ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " zIta ", in der Velthuis Transkription " "siita ", in der modernen Internet Itrans Transkription " shIta ".

Video zum Thema Shita

Shita ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch kalt, kühl; n. Kälte, Frost. Sanskrit Shita
Sanskrit Shita Deutsch kalt, kühl; n. Kälte, Frost.

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Shita

Siehe auch

Literatur

Shiva Nataraj, der Kosmische Tänzer

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

24.05.2024 - 26.05.2024 Christliche Kontemplation und Meditation - Grundlagenseminar
Ein Praxisseminar, indem du verschiedene christliche Meditationstechniken kennenlernst. Das Seminar eignet sich besonders auch für Yoga Übende mit einem christlichen Hintergrund.
Einführungssem…
Mangala Stefanie Klein
26.05.2024 - 31.05.2024 Vedanta Meditation Kursleiter Ausbildung
Vedanta Meditationen zielen darauf ab, die Identifikation mit seiner Person zu hinterfragen, die Aufmerksamkeit auf das Selbst auszurichten und klare geistige Instrumente zu entwickeln. Wir behandeln…
Vedamurti Dr Olaf Schönert, Prashanti Grubert

Indische Schriften

24.05.2024 - 26.05.2024 Raja Yoga 1
Raja Yoga ist der Yoga der Geisteskontrolle. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 1. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali. Darin geht es um Gedankenkraft, Geisteskontrolle und positives Den…
Anantadas Büsseler
30.05.2024 - 02.06.2024 Religio - Wiederanbindung an deine göttliche Essenz
Stell Dir vor, Du BIST in Einheit und Harmonie mit Dir selbst und der Welt um dich herum. Du lebst und wirkst in Fülle, aus der Quelle des unbegrenzten Seins, Wissens und Wonne (Satchidananda).
Premala von Rabenau