Aruna

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Aruna (Sanskrit: अरुण aruṇa adj., m. u. n.) heißt rötlich, hellbraun, goldgelb; Röte, rote Farbe; die Sonne; Gold; Rubin; Morgenröte; Indischer Lorbeer (Punnaga); Kamalabaum (Kampillaka); Safran (Kunkuma).

Aruna ist die Morgenröte, auch die Morgendämmerung personifiziert als Wagenlenker der Sonne - dies stammt aus früherer Zeit als die vedischen Ushas. Es heißt Aruna sei der Sohn von Kasyapa und Kadru. Er wird auch Rumra, "Gelbbraun", genannt und mit zwei Epitheta bezeichnet, die in ihrer Bedeutung nicht ganz eindeutig sind - von "Anuru", "ohne Oberschenkel" und "Asmana", "steinig".

Aruna (in der Mitte) als Wagenlenker von Surya (rechts)

2. Aruna (Sanskrit: अरुणा aruṇā f.) die weibliche Form bezeichnet die im Ayurveda verwendeten Pflanzen: Indischer Krapp (Manjishtha); Indische Jalape (Trivrit); Paternostererbse (Gunja); Koloquinte (Indravaruni); Vielblättriger Eisenhut (Aconitum heterophyllum, Ativisha).

3. Aruna (Sanskrit: आरुण āruṇa adj.) von Aruna stammend.

Kali mit Shiva

4. Aruna (Sanskrit: aruṇā) ist auch ein spiritueller Name. Erfahre hier mehr.

Sukadev über Aruna

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Aruna

Aruna heißt rötlich. Aruna ist eine Farbe. Wenn etwas rötlich ist, dann kannst du sagen, Aruna. Natürlich, die rötlichste Farbe in der Natur ist die Dämmerung, insbesondere die Morgendämmerung. Daher wird die Morgendämmerung auch als Aruna bezeichnet. Die Morgendämmerung gilt dabei auch als Göttin. Aruna ist auch die Göttin der Morgenröte, sie kann auch verehrt werden. Wenn du morgens in die Sonne schaust, wenn du morgens in den Himmel schaust, bevor die Sonne aufgegangen ist, das ist etwas Wunderschönes.

Dort ist es leicht, spirituelle Erfahrungen zu sammeln. Wenn du dich hinsetzt und mit deinem ganzen Wesen diesen roten Himmel anschaust, bevor die Sonne aufgegangen ist, geht dein Herz auf. Da ist eine besondere Atmosphäre, die Vögel singen auf eine bestimmte Weise, die Natur ist ruhig. Wenn du zur Aruna-Zeit meditierst, zur Aruna-Zeit auch mit offenen Augen Tratak übst, dann fühlst du dich verbunden, voller Liebe.

Patanjali sagt auch: "Durch Meditation über die Sonne erfährst du Sinn und Zweck deines Daseins." Und das kann sich auch zum Beispiel auf die Morgenmeditation beziehen, kurz bevor die Sonne aufgeht. Du schaust zu dieser Morgenröte hin, du spürst diese Morgenröte, du lässt dein Herz von Ehrerbietung erfüllt sein. Und dann bittest du darum: "Zeige mir, was ich tun soll. Zeige mir, was geschehen soll." Spüre von deinem Herzen aus Aruna, diese Göttin, die dir auch sagt, was zu tun ist, die dich berührt. Aruna, im Sinne von Röte, Morgenröte, im Sinne von Göttin, die dich in andere Bewusstseinsebenen führt, Aruna auch als diejenige, die dir hilft, das zu tun, was deiner Bestimmung entspricht. Aruna ist rötlich. Aruna bedeutet von rötlicher Farbe. Aruna ist die Morgendämmerung. Aruna ist auch die Göttin oder die Stimmung hinter der Morgendämmerung.

Aruna im Ayurveda

Aruna - die Paternostererbse

Der Name dieser Pflanze deutet schon auf die besondere Stellung von Aruna hin. Denn die Samen von Aruna werden dazu verwendet, Rosenkränze herzustellen.

Aruna ist eine Kletterpflanze, von der es 3 Sorten gibt: eine weiße, eine rote und eine schwarze Sorte. Im Ayurveda werden von den Samen nur die der weißen Sorte verwandt. Andere Pflanzenteile wie Wurzeln und Blätter werden von allen 3 Sorten verwandt.

Aruna ist in Indien, Sri Lanka und Thailand beheimatet. Ein Synonym dieser Heilpflanze ist Gunja. Der lateinische Name ist Abrus Precatorius.

Wirkung von Aruna

Die Samen von Aruna lindern Kapha- und Vata-Störungen. Die Samen werden zu einer Paste zermahlen, die bei Hauterkrankungen und –geschwüren sowie Haarausfall angewandt wird. Blätter und Wurzeln dieser Pflanze lindern Störungen aller drei Doshas: Vata, Pitta und Kapha. Eine Paste, die aus den Blättern hergestellt wurde, wird bei Entzündungen und Wunden verwendet. Ein Öl, das mit Blättern von Aruna gekocht wurde, dient bei der Massage gegen Vata-Störungen. Bei Kopfschmerzen wird ein Nasya aus den zu einem Pulver gemahlenen Samen dieser Pflanze verschrieben.

Eigenschaften von Aruna

Eigenschaften der Samen:

Der spirituelle Name Aruna

Aruna, Sanskrit अरुणा aruṇā f, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Die Rötlich-Braune, Name verschiedener Pflanzen, Femininisierung von Aruna, (Name des Wagenlenkers der Sonne), Name einer der 50 Shaktis Ganeshas. Aruna kann Aspirantinnen gegeben werden mit Ganesha Mantra.

Wenn du den Namen Aruna bekommen hast, dann kannst du dir vorstellen, dass du strahlst und dass du leuchtest und dass du auch am Beginn deines spirituellen Weges bist. Du kannst dir auch bewusst machen, dass du leuchtest, strahlend wirkst. Aruna heißt auch, dass in der Tiefe deines Wesens das reine Licht ist, bist auch so etwas, wie ein Wagenlenker für die Sonne.

Das heißt, die Sonne symbolisiert Gott und du wirst dazu beitragen, dass die göttliche Kraft durch dich hindurch wirken kann. In diesem Sinne ist Aruna auch einer der Shaktis von Ganesha. Ganesha, der Gott, der alle Hindernisse überwindet, hat 50 Hauptshaktis, 50 Hauptkräfte. Eine der Hauptkräfte von Ganesha ist Aruna. Aruna ist eben diejenige, die Licht ausstrahlt, leuchtet und letztlich auch alles Gute, bewirkt.

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Aruna

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Aruna oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Aruna stehen:

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Aruna - Deutsch von Aruna stammend
Deutsch von Aruna stammend Sanskrit Aruna
Sanskrit - Deutsch Aruna - von Aruna stammend
Deutsch - Sanskrit von Aruna stammend - Aruna

Literatur

Weblinks

Seminare

Meditation

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,

Ayurveda

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Kati Tripura Voß,
23. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke…
Anantharavi Thillainathan,

Multimedia

Sukadev über Aruna

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch