Parjanya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Parjanya (Sanskrit: पर्जन्य parjanya m.) Regenwolke; Regen; Gott des Regens, ein Donnerer und Befruchter; eine vedische Gottheit, die zu den 12 Adityas zählt und manchmal mit Indra identifiziert wird.

Indra

2. Parjanya (Sanskrit: पर्जन्या parjanyā f.) Begrannte Berberitze (Daruharidra).

Es gibt drei Hymnen im Rigveda, die diese Gottheit ansprechen; eine unter ihnen ist sehr poetisch und malerisch. Der Name wird manchmal mit dem Wort Vata (Wind) kombiniert. Parjanyavata bezieht sich auf die vereinten Kräfte und Wirkungen von Regen und Wind. Zu späterer Zeit wird Parjanya als der Schutzgott der Wolken und des Regens gesehen. Dieser Name wird Indra gegeben. (2) Einer der Adityas.

3. Parjanya (Sanskrit पर्जन्य pārjanya), dem Parjanya gehörig. Parjanya ist ein Sanskritwort und bedeutet dem Parjanya gehörig.

Parjanya - der hinduistische Donner- und Regengott

Gemäß den indischen Puranas ist Parjanya der hinduistische Donner- und Regengott. Er wird mit Indra assoziiert.

Parjanya ist der Hindugott, der Regen und dadurch reichlich Nahrung und andere Feldfrüchte als Nahrung für die Menschen gewährt. Parjanya herrscht über Gewitter und den Monsun.

Einige Hymnen im Rigveda feiern die Tapferkeit Parjanyas. Parjanya wird mit Indra, dem "Stier" des Rig Veda erkannt. Er ist auch verwandt mit Varuna, dem Wolkengott und Bestrafer der Sünder. Im Atharvaveda wird erwähnt, dass Gebete um den Segen des Regens an Parjanya gerichtet werden. Er ist auch für den Regen verantwortlich und mit Vieh assoziiert.

Durga erscheint dem indischen König Shivaji in ihrer Gestalt als Bhavani

Parjanya war auch einer der Sapta Rishi im fünften Manvantara. Gemäß dem Vishnupurana ist er einer der zwölf Adityas, nämlich der Wächter des Kartik-Monates. Auch im Harivamsa ist er ein Rishi und ein Gandharva. In jedem Monat des Jahres scheint eine verschiedene Manifestation Suryas. So scheint Parjanya im Monat Shravana und hat zweiundsiebzig Strahlen.

Parjanya wird mit dem litauischen Gott Perkunas verglichen, dem Donnergott. Der Gott Parjanya kontrolliert Blitz, Donner und Regen, und die Vermehrung von Pflanzen und lebenden Wesen. Aber es ist keineswegs klar ob er ursprünglich ein Regen- oder Donnergott war.

Parjanya wird symbolisch auch als Bruder Aditis und Gatte Prithvis, der Erde, verstanden, Er wird auch als Vater Somas und der Beschützer der Somapflanze beschrieben.

Parjanya ist auch der Name eines Lokapalas, nämlich des Regenten des Nordens und Königs der Wolken. Die aus verschiedenen Göttern bestehenden Maruts werden auch mit Parjanya assoziiert. Von Parjanya verursachte Gewitter sind mächtig, sie können ganze Gebirgszüge sofort verschwinden oder erscheinen lassen. Man nennt ihn auch "göttlicher Vater".

Verschiedene Schreibweisen für Parjanya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Parjanya auf Devanagari wird geschrieben " पर्जन्य ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "parjanya", in der Harvard-Kyoto Umschrift "parjanya", in der Velthuis Transkription "parjanya", in der modernen Internet Itrans Transkription "parjanya".

Video zum Thema Parjanya

Parjanya ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Parjanya

Siehe auch

Quelle

  • Carl Capeller: Sanskrit Wörterbuch, nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Strassburg : Trübner, 1887
  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Weblinks

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Seminare

Bhakti Yoga

22.03.2019 - 24.03.2019 - Erdheilungsseminar
Mutter Erde ist dankbar für jeden Menschen, der mit ihr zusammen am globalen Aufstieg mitwirken möchte. Durch achtsamen Umgang mit ihr vertiefst du deine Verbindung zur Natur. Du lernst viele Tec…
Narayani Kreuch,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Mantra Singen - der Weg zum Herzen
Beim Singen kommt die universelle Sprache unseres Herzens zum Ausdruck. Lass dich vom Klang und der Musik verzaubern und erlebe selbst die Harmonie und erhebende Kraft der Mantras. Diese Kraft gibt…
Sundaram,Katyayani,

Atem-Praxis

31.03.2019 - 05.04.2019 - Trance Atem Kriyas
Das Seminar ist in russisch mit deutscher Übersetzung. Das Seminar umfasst folgende Bereiche:Trance Atem Kriyas mit integrierter Yogatherapie für die Wirbelsäule sowie Klangschalen-Therapie mit…
Andrei Lobanov,
05.04.2019 - 07.04.2019 - Nordsee Special: Yoga Lam Wirbelsäulentherapie
Effektive und zugängliche Techniken zur Erhaltung und Wiederherstellung deiner Gesundheit.Du übst Techniken aus Bereichen des Yoga, der Natur- und. Reflextherapie, der Volksmedizin und der Selbst…
Andrei Lobanov,