Go

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kühe gelten in Indien als heilig

Go (Sanskrit: गो go m. u. f., Nom. Sg. गौः gauḥ) Rind, Stier; Kuh; der Stier im Tierkreis.

Weitere Bedeutungen des Sanskritwortes Go sind vor allem in der älteren Sprache der vedischen Samhitas wie dem Rig Veda zu finden, als die Kuh wichtige Lebensgrundlage und geschätztes Nutztier der mit Pferden und Wagen in das Industal und den indischen Subkontinent einwandernden nomadisch lebenden vedischen Volksstämme war (ca. 1500 - 1000 v. Chr.):

Rinder, Rinderheerden, Kühe (Pl.); Kuhmilch (meist Pl.); Stücke vom Rindfleisch (Pl.); Rindshaut, Leder, daraus geschnittene Riemen usw.; Rinder als Kriegsbeute (Pl.); Sehne; die Herde am Himmel, die Gestirne (Pl.); der Himmel (Dyaus); die Sonne (Surya); der Mond (Chandra); Lichtstrahlen (Pl.); der Sushumna genannte Sonnenstrahl; Donnerkeil; Weltgegend (Dish); die milchende Kuh der Fürsten, die Erde (Prithivi); eine Bezeichnung der Zahl neun (Nava); Wasser; Sinnesorgan (Indriya); Auge; das Haar auf dem Körper; Mutter (Matri); Rede (Vach), die Göttin der Rede; Lobsänger; Ross, Pferd (Ashva); Billion; ein Beiname der Gauri; ein Name verschiedener Rishis und Frauen.


Sukadev über Go

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Go

Go ist ein Sanskrit-Ausdruck, ein Sanskrit-Wort mit vielfältiger Bedeutung. Go kennst du, wenn du mit Yoga, insbesondere mit Mantras, vertraut bist, insbesondere im Kontext von Krishna. Krishna hat den Namen Gopala, er heißt auch Govinda. Krishna ist aufgewachsen in einem Volksstamm von Gopas und Gopis. Überall ist Go drin. Was heißt jetzt Go? Go heißt zunächst mal allgemein Vieh, Go heißt aber ganz besonders Kuh und Rind. Go steht im Allgemeinen sogar für alle Arten von Lebewesen. Und so ist Go die Kuh, auch Dhenu ist auch die Kuh, aber Dhenu ist dann ganz konkret die Kuh. Go ist im Allgemeinen Vieh, Go ist Kuh, Go heißt Rind, und Go heißt auch allgemein Lebewesen. In diesem Sinne ist Krishna Gopala, der Schützer von allen Lebewesen, Krishna ist Govinda, derjenige, der viele Lebewesen hat. Krishna ist auch einer der Gopas, also einer der Kuhhirten gewesen.

Wir können auf bestimmte Weise auch alle Gopis und Gopas sein, wir können auch alle sagen, wir wollen uns um alle Lebewesen kümmern, wir wollen uns auch insbesondere um die Tiere kümmern, und wir wollen auch dafür sorgen, dass es auch den Tieren auf diesem Planeten gut geht. So ist Gott Lokapala, das heißt, der sich um die ganze Welt kümmert, Gott ist aber auch Gopala. Und Gopala im engen Sinn ist der, der sich um die Kühe und die Rinder kümmert. Im etwas weiteren Sinn, Gott ist derjenige, der sich um alle Tiere kümmert. Und im weitesten Sinn, Gott ist derjenige, der sich um alle Lebewesen kümmert.

Und auch wir sollten uns bewusst machen, alle Lebewesen sind Geschöpfe Gottes und wir sind Geschwister von allen Lebewesen, allen Menschen, allen Tieren. Und diese tiefe Einstellung sollten wir haben und daraus Konsequenzen ziehen. Also, nochmal zum Abschluss zu diesem Eintrag im Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Homepage Yoga Vidya: Go heißt Kuh, Go heißt Rind, im weiteren Sinne, Go heißt Vieh, Go heißt aber auch jedes Lebewesen. Go, das habe ich noch vergessen, heißt außerdem Stern und Gestirn, Go kann auch die Erde heißen, und Go kann allgemein Wesen heißen. Go hat also viele verschiedene Bedeutungen, wie so häufig bei Sanskrit-Wörtern; je nach Kontext, kann es verschiedene Bedeutungsebenen haben.

Siehe auch

Krishna - Der Beschützer aller Lebewesen - Hier auch die Kühe zu sehen

Literatur

Weblinks

Seminare

Ernährung

24.07.2020 - 26.07.2020 - Vegan kochen und backen
Du lernst verschiedenste vegane Köstlichkeiten kennen: Schnelle Gerichte für den Alltag, Desserts, Backwaren sowie vegane Varianten vertrauter Speisen und Alternativen zu Fleisch und Käse. Du er…
Marcel Neuen,
24.07.2020 - 26.07.2020 - Themenwoche: Vegane Ernährung
Gesunde vegane Ernährung und ihre Hintergründe. So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen. Natürlich stehen dir auch…
Sina Divya Jyoti Wingen,

Naturspiritualität und Schamanismus

03.07.2020 - 05.07.2020 - Vollmond an den Externsteinen mit Satyadevi - Jahresgruppe
Die Externsteine gelten als einer der machtvollsten natürlichen Kraftorte Europas. Gerade an Vollmond-Tagen und -Nächten kann man die Kraft der Erde besonders gut spüren und sich so mit neuer Kr…
Satyadevi Bretz,
10.07.2020 - 12.07.2020 - Magische Naturrituale
Rituale in der Natur werden seit Menschen Gedenken praktiziert. Schöpfe Kraft und neue Inspiration. Binde dich an deine Ursprünglichkeit an. Dabei helfen dir die Naturkräfte und feine Natur- und…
Satyadevi Bretz,


Das Sanskritwort Go

Go , Sanskrit गो go, Rind, Stier; Kuhmilch, (meist. Pl.), Rindshaut, Sehne; Gestirn, Lichtstrahlen; f. Kuhm Erde. Go ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und kann übersetzt werden ins Deutsche übersetzt mit Rind, Stier; Kuhmilch, (meist. Pl.), Rindshaut, Sehne; Gestirn, Lichtstrahlen; f. Kuhm Erde.

Durga reitend auf einem Löwen, vor den 9 Formen von Durga


Verschiedene Schreibweisen für Go

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Go auf Devanagari wird geschrieben " गो ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " go ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " go ", in der Velthuis Transkription " go ", in der modernen Internet Itrans Transkription " go ".

Video zum Thema Go

Go ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Go

Quelle

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Rind, Stier; Kuhmilch, (meist. Pl.), Rindshaut, Sehne; Gestirn, Lichtstrahlen; f. Kuhm Erde. Sanskrit Go
Sanskrit Go Deutsch Rind, Stier; Kuhmilch, (meist. Pl.), Rindshaut, Sehne; Gestirn, Lichtstrahlen; f. Kuhm Erde.