Dhira

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Dhira (Sanskrit: धीर dhīra adj., m. u. n.) mutig; resolut; ernsthaft; anhaltend, beständig, fest, unbeweglich; lange nachtönend, tief, dumpf; fest auf etwas bestehend, beharrlich, standhaft, standfest, charakterfest, entschlossen, beherrscht, mutig; verständig, klug, weise; geschickt, kunstfertig; das Meer; die Orchideenart Microstylis muscifera (Rishabhaka); Safran (Kunkuma).

Dhira ist auch ein Name von Hanuman und bedeutet dann Held.

2. Dhira (Sanskrit: धीरा dhīrā f.) Bezeichnung verschiedener Heilpflanzen: Kakoli, Kshirakakoli, Mahajyotishmati, Meda, Shvetavacha, Indisches Rosenholz (Shimshapa) und Moschus-Rose (Kubjaka).

Sukadev über Dhira

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Dhira

Dhira ist ein Selbstbeherrschter. Dhira heißt "beständig" und "beharrlich". Und jemand, der beständig und beharrlich ist, ist auch jemand, der selbstbeherrscht ist und ein Weiser. Es ist so wichtig, Dhira auch zu haben. Menschen haben oft eine Neigung, immer wieder Neues zu machen, immer wieder sich von Neuem erregen zu lassen, aufregen zu lassen, was Neues zu suchen. Diese Neugier des Menschen ist ja auch etwas Gutes, sie hält dich davon ab, es dir bequem zu machen. Aber es kann auch dazu führen, dass du auf dem spirituellen Weg nicht weiterkommst, weil du ständig immer wieder Ablenkungen suchst.

Dhira heißt "beständig" und "ausdauernd". Wenn du beständig und ausdauernd sein willst, dann musst du auch selbstbeherrscht sein, dann musst du sagen: "Ja, vor dem Hintergrund meiner langfristigen Ziele oder meines wichtigen Anliegens bleibe ich dabei." Es ist immer wieder wichtig, dieser Ausdruck, "vor dem Hintergrund meines langfristigen Zieles und Anliegens". Das hilft für Dhira. Und da musst du dann immer wieder dich auch selbst beherrschen.

Du kannst dich über dieses aufregen, über jenes aufregen, du kannst diesen Wunsch haben und jenen Wunsch, und das ist noch zu tun und das andere ist auch noch zu tun. Und es kann ja auch ganz schön sein, ein abwechslungsreiches Leben zu führen. Das machen ja viele Menschen, gerade bei denen das Vata-Element stärker ist. Dennoch, wenn du die Selbstverwirklichung erreichen willst, dann musst du immer wieder überlegen: "Vor dem Hintergrund der Selbstverwirklichung, der Gottverwirklichung, was ist jetzt zu tun? Vor dem Hintergrund, mich spirituell weiterzuentwickeln, was ist jetzt zu tun? Vor dem Hintergrund, dass ich ein wichtiges Anliegen habe, das ich umsetzen will, was ist da zu tun?"

So ist Dhira, aus dieser Beständigkeit heraus, Selbstbeherrschung nötig, und so ist auch oft Dhira ein Ausdruck für einen Weisen, der nämlich nicht jeder Mode hinterherrennt, nicht jeder Ablenkung hinterherrennt, sondern das tut und das umsetzt und sich dafür einsetzt, was langfristig gut ist.


Der spirituelle Name Dhira

Dhira ist ein Beiname von Hanuman. Dhira heißt „heldenhaft“. Wenn du den Namen Dhira hast, dann weißt du, du willst wie Hanuman sein. Hanuman hat aus dem grenzenlosen Vertrauen zu Rama Heldenhaftes tun können. In diesem Sinne, sei dir bewusst: Du bist wie Hanuman. Du hast diese unendliche Stärke. Wie ein Held willst du alles Gute tun und alles Gute bewirken.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Soham - Vedanta leicht gemacht
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Chandra Cohen statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen. Im Seminar behandeln wir mit Chandra die Fragen “…
Chandra Cohen,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Spiritualität und Big Mind
Universelle Spiritualität, Yoga und Meditation sind für die Entwicklung deiner individuellen Praxis und für das kollektive Bewusstsein der Menschheit Richtung weisend. Wir beschäftigen uns in d…
Swami Bodhichitananda,

Indische Schriften

14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,


Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Dhira , Sanskrit धीर dhīra, fest, standhaft, entschlossen, beständig; anhaltend, ruhig, langsam. Dhira ist ein Sanskritwort und bedeutet fest, standhaft, entschlossen, beständig; anhaltend, ruhig, langsam.

Sanskrit Dhira - Deutsch verständig, klug, weise, geschickt, kunstfertig
Deutsch verständig, klug, weise, geschickt, kunstfertig Sanskrit Dhira
Sanskrit - Deutsch Dhira - verständig, klug, weise, geschickt, kunstfertig
Deutsch - Sanskrit verständig, klug, weise, geschickt, kunstfertig - Dhira