Pashu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pashu (Sanskrit: पशु paśu m.) Tier, Haustier, Vieh; Opfertier; Tieropfer; Geschöpf; die Einzelseele, Individualseele. Im Yoga gelten alle Pashus, alle Geschöpfe als heilig. So ist Pashupati, der Hüter der Tiere, einer der Beinamen Gottes, insbesondere Shivas.

Krishna als kleines Kind liebte Süßigkeiten

Pashu पशु paśu Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Pashu, पशु, paśu ausgesprochen wird:

Sukadev über Pashu

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pashu

Pashu heißt Tier, Pashu heißt auch Vieh, Pashu heißt auch, die ganze Welt der Tiere. Auf dieser Welt gibt es verschiedenste Lebewesen, es gibt die Pflanzen, es gibt die Tiere, es gibt die Menschen, es gibt die Feinstoffwesen. Alle können in Harmonie miteinander leben und sollten das auch. Und dann, wenn der Mensch die Natur achtet, dann kann es den Menschen auch gut gehen. So ist auch wichtig, dass der Mensch Achtung vor Pashu hat, vor den Tieren. Pashu ist nämlich nicht einfach ein niederes Lebewesen, sondern überall gibt es Jiva, individuelle Seelen.

Jedes Tier ist eine eigene Seele, die auch hier ist, um Erfahrungen zu machen, um ihren Teil in der Schöpfung zu tun. Der Mensch sollte Respekt haben vor Pashu, vor den Tieren, und sie nicht ausnutzen, sie nicht essen, sie nicht in Gefangenschaft halten. Nicht umsonst gibt es so viele Geschichten, wo Gott sich um die Tiere gekümmert hat. Shiva gilt z.B. als Pashupati, als jemand, der alle Tiere beschützt. Jeder der Götter hat ein Reittier, ein Reittier, das sehr freundlich ist. In Partnerschaft lebt Gott und Tier zusammen.

Und in allen möglichen Geschichten wird beschrieben, wie Gott die Tiere beschützt hat. Ein spiritueller Aspirant sollte auch Mitgefühl haben für Pashu, für die Tiere. Er sollte darauf achten, dass sein Leben auch für Tiere angenehm ist. Der Mensch sollte nicht Tiere versklaven, sollte sie nicht schlachten, nicht essen, auch nicht in Gefangenschaft halten und sie voneinander trennen, sondern der Mensch sollte Tiere in Hochachtung halten. Und der Mensch sollte auch darauf achten, dass Tiere in Freiheit leben können, dass es genügend Natur gibt oder mindestens wieder mehr Natur gibt, wo Tiere sich frei bewegen können.

Sukadev über Pashu

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Pashu

Pashu heißt Tier, Pashu heißt Vieh, Pashu heißt aber auch Lebewesen im Allgemeinen. Pashu kann auch heißen, Individuum und individuelle Seele. Manchmal ist eben das Sanskrit sehr vielschichtig und hat viele Bedeutungen. Heute wird meistens von Pashu gesprochen im Kontext mit Tieren. So wird zum Beispiel auch gesagt, Shiva ist Pashupati. Pati heißt hier Herr und Meister, Pashupati ist der Herr über alle Tiere. Er kümmert sich also auch um die Tiere und ist jemand, der sich um Tiere sorgt. Es gibt viele Darstellungen von Shiva als Pashupati, also umgeben von den verschiedensten Tieren, die ganz von Shiva umsorgt werden. Pashupati ist dann aber auch manchmal der Ausdruck von demjenigen, der sich um alle Seelen kümmert. Auf eine gewisse Weise kennen wir auch dieses Bild von Jesus als der gute Hirte oder auch Gott als der gute Hirte. Und so sind wir alle Wesen, die sich darauf verlassen können, dass wir als Pashus, als Wesen, von Gott behütet werden. Also, Pashu, allgemein "Wesen", im engeren Sinne "Tier", in einer anderen Bedeutung "Einzelseele".

Verschiedene Schreibweisen für Pashu

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben, ebenso wie auch modernere indische Sprachen wie Hindi, Bengali, Gujarati, Panjabi, Urdu. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Pashu auf Devanagari wird geschrieben " पशु ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " paśu ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " pazu ", in der Velthuis Transliteration " pa"su ", in der modernen Internet Itrans Transkription " pashu ".

Video zum Thema Pashu

Pashu ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Siehe auch

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Pashu

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Pashu oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Pashu stehen:

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Pashu - Deutsch Vieh, auch coll), Tier, bes Haustier, Opfertier, (zuw incl Mensch zuw auch im verächtlichen Sinne vom Menschen gebraucht)
Deutsch Vieh, auch coll), Tier, bes Haustier, Opfertier, (zuw incl Mensch zuw auch im verächtlichen Sinne vom Menschen gebraucht) Sanskrit Pashu
Sanskrit - Deutsch Pashu - Vieh, auch coll), Tier, bes Haustier, Opfertier, (zuw incl Mensch zuw auch im verächtlichen Sinne vom Menschen gebraucht)
Deutsch - Sanskrit Vieh, auch coll), Tier, bes Haustier, Opfertier, (zuw incl Mensch zuw auch im verächtlichen Sinne vom Menschen gebraucht) - Pashu

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Yoga Sutra Meditation
Die Yoga Sutra Meditation ist ein authentischer Leitfaden, der über unmittelbar nachvollziehbare und anwendbare Stufen zu einer Erweiterung der Selbstwahrnehmung und somit des Bewusstseins führt.…
Erkan Batmaz,

Asanas als besonderer Schwerpunkt

08.03.2019 - 10.03.2019 - Yin Yoga - achtsam, ruhig und tief
Yin Yoga ist bekannt als das daoistische Yoga. Loslassen und Achtsamkeit stehen im Mittelpunkt.Meditative Aspekte, Mantras und Affirmationen helfen, die Stille und Ruhe auch in den Geist zu übertr…
Sanja Wieland,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Gravitation - Fundamentale Ausrichtung von Becken, Hüfte und der unteren Extremität
Gravitation ist ein Begriff aus der Physik und beschreibt im Yogakontext ein gutes Fundament als Grundlage und Folge eines optimalen Ausrichtungsgeschehens der Asanas. In diesem Seminar erlernst du…
Ravi Ott,