Yad

Aus Yogawiki

Yad (Sanskrit: यद् yad pron., Nom. Sg. n. यत् yat u. konj.) ist ein Pronominalstamm zur Bildung von Relativpronomen mit folgenden Bedeutungen: was, welches; nachdem; wer, welcher; dass, so dass, was das betrifft; weshalb, weswegen; wann, als; wofern; weil, da; auf dass, damit.

Die Korrelativpronomen Yad und Tad

Das Relativpronomen yad besitzt im Sanskrit ein syntaktisches Gegenstück (Korrelativum), das Demonstrativpronomen tad (Tad "das"). Diesen beiden entspricht im Deutschen "was ... das ...":

  • yad uktaṃ tat kṛtam "Was gesagt (Ukta) wurde, das wurde getan (Krita)."

Das Relativpronomen yad wird analog dem Demonstrativpronomen tad (Tad) dekliniert.

Beispielvers aus der Bhagavad Gita

Lotus wasser.jpg

Im folgenden Beispielvers aus der Bhagavad Gita (5.10) ist die Form yaḥ der Nom. Sg. m. des Relativpronomens Yad, und die Form sa der Nom. Sg. m. des Demonstrativpronomens Tad:


ब्रह्मण्याधाय कर्माणि सङ्गं त्यक्त्वा करोति यः |
लिप्यते न स पापेन पद्मपत्त्रमिवाम्भसा || ५.१० ||
brahmaṇy ādhāya karmāṇi saṅgaṃ tyaktvā karoti yaḥ |
lipyate na sa pāpena padma-pattram ivāmbhasā || 5.10 ||

"Wer (yaḥ) handelt, indem er seine Handlungen (Karman) dem Brahman darbringt und Anhaftung (Sanga) aufgibt, der (sa) wird vom Übel (Papa) nicht befleckt, so wie ein Lotusblatt (Padmapattra) nicht vom Wasser (Ambhas) benetzt wird." (BhG 5.10)


Weil Wasser von einem Lotusblatt aufgrund dessen Oberflächenstruktur abperlt, ohne daran haften zu bleiben, wird die geringe Benetzbarkeit seiner Oberfläche als "Lotoseffekt" bezeichnet.

Weitere Infos zum Sanskritwort Yad

Yad , Sanskrit याद् yād, verbunden, vereint mit, (Instr.). Yad ist ein Sanskritwort und bedeutet verbunden, vereint mit, (Instr.).

Hanuman hat in seinem Herzen nur Rama


Verschiedene Schreibweisen für Yad

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben, ebenso wie auch modernere indische Sprachen wie Hindi, Bengali, Gujarati, Panjabi, Urdu. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Yad auf Devanagari wird geschrieben " याद् ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " yād ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " yAd ", in der Velthuis Transliteration " yaad ", in der modernen Internet Itrans Transkription " yAd ".

Video zum Thema Yad

Yad ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Weblink


Siehe auch

Seminare

Sanskrit und Devanagari

04.09.2024 - 25.09.2024 Durgā sūktam - eine Hymne zu Ehren der göttlichen Mutter - online
Datum: 04.09.; 11.09.; 18.09.; 25.09.2024
Uhrzeit: 19:30h – 20:30h

In dieser wundervollen Hymne aus der Mahanarayana Upanischad des Yajur Veda wenden wir unser Herz der göttlichen…
Sanja Wieland
19.09.2024 - 21.11.2024 Sanskrit Grammatik Teil 4 - Online Kurs Reihe
Termine: 10x Donnerstag: 19.09.,26.09.,03.10., 10.10., 17.10., 24.10., 31.10., 07.11., 14.11., 21.11.2024
Uhrzeit: 14:30 – 15:30 Uhr


Der Sanskrit Grammatik Online Kurs vert…
Dr phil Oliver Hahn

Asanas als besonderer Schwerpunkt

18.08.2024 - 23.08.2024 Pawanmuktasanas- Einklang für Körper, Geist und Seele
Die Pawanmuktasanas beinhalten drei spezielle Übungsreihen, die von Swami Satyananda, einem der ältesten und bekanntesten Schüler von Swami Sivananda und Gründer der Bihar School of Yoga, entwickelt…
Gabi Jagadishvari Dörrer
18.08.2024 - 23.08.2024 Yoga Erlebniswoche
Verbringe diese Tage an der Nordsee mit wundervollen Erlebnissen rund um Thai Massage, entspanntem Yoga in der Luft (Acro Yoga), Partneryoga, meditativ - intensiven Asana Yoga Stunden, sowie Yoga auf…
Radhika Siegenbruk, Maik Piorek