Stupa

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Stupa, (Sanskrit स्तुप stupa), lobenswert, preislich. Stupa ist ein Sanskritwort und bedeutet lobenswert, preislich.

Lakshmi und Vishnu vor Ananta, der Weltenschlange

2. Stupa (Sanskrit: स्तूप stūpa m.) Schopf, Haarbusch; Hauptbalken eines Hauses; ein (ursprünglich) kuppelförmiges Grabdenkmal mit Reliquien der Buddhisten und Jaina; Haufen.

Sukadev über Stupa

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Stupa

Buddhist bei stupa.jpg

Stupa, vermutlich hast du Stupa schon im buddhistischen Kontext gehört. Stupa ist ein buddhistisches Heiligtum, Stupa ist dort ein rundes, kuppelförmiges Bauwerk, es ist oft ein heiliges Grabdenkmal, manchmal mit Reliquien, manchmal an Gedenkstätten erreichtet. Es gibt es im Buddhismus, es gibt es auch im Jainismus.

Was heißt aber das Wort "Stupa“ wörtlich? Stupa heißt eigenartigerweise Haarbüschel, Haarschopf. Haarbüschel, Haarschopf, das ist dann etwas, was irgendwo nach oben geht und im alten Indien konnten Haare auch immer hochgebunden werden. Vielleicht hast du das auch schon mal gesehen, es gibt Menschen, die ein so hochgebundenes Haar haben und das ist dann eben ein Stupa. Also, nach oben gebundenes Haar ist dann Stupa.

Auf dieser Stupa aufgebaut, gibt es dann Stupa auch als Bedeutung für Hügel. Ein Hügel ist Stupa. Wenn man dann einen künstlichen Hügel errichtet als ein kuppelförmiges Bauwerk, dann ist das eben Stupa. Im Jainismus und im Buddhismus hat es sich dann eingebürgert, diese speziellen kuppelförmigen Bauwerke, die kleiner oder auch sehr groß sein können, als Stupa zu bezeichnen, die an heiligen Orten errichtet wurden, an Orten, wo eben ein Heiliger war oder Buddha selbst war oder eben, wo eine Reliquie, also das Überbleibsel eines Heiligen gewesen ist. Also, Stupa, heutzutage kuppelförmiges Gebäude an spirituellen Orten, gedacht, um spirituelle Ausstrahlung zu verwirklichen.

Verschiedene Schreibweisen für Stupa

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Stupa auf Devanagari wird geschrieben "स्तुप", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "stupa", in der Harvard-Kyoto Umschrift "stupa", in der Velthuis Transkription "stupa", in der modernen Internet Itrans Transkription "stupa".

Video zum Thema Stupa

Stupa ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch lobenswert, preislich. Sanskrit Stupa
Sanskrit Stupa Deutsch lobenswert, preislich.

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Stupa

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,