Dhenu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heutzutage gibt es eine große Auswahl an pflanzlichen Milchalternativen

Dhenu (Sanskrit: धेनु dhenu adj. u. f.) milchend, Milch gebend, säugend; eine milchende Kuh , Mutterkuh; (in Zusammensetzung mit andern Tiernamen zur Bezeichnung des säugenden Muttertieres; (Pl.) Milchtrank , Milch; eine bildliche Bezeichnung der Erde, des Landes.

Höre in diesem Vortrag mehr über die Bedeutung des Sanskritwortes Dhenu.

Sukadev über Dhenu

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Dhenu

Dhenu heißt Kuh. "Go" heißt auch Kuh. Es gibt viele Ausdrücke für Kuh bzw. für Rind. Es wird zwar immer von der heiligen Kuh gesprochen, aber natürlich, in Indien ist nicht nur die weibliche Kuh heilig, sondern auch das männliche Rind. Warum sind die Kühe in Indien heilig? Wenn du jemals mal einer Kuh genauer begegnet bist, ihr in die Augen geschaut hast, ihre Freundlichkeit gespürt hast, weißt du, Dhenu, die Kuh, ist ein heiliges Tier. Im alten Indien waren die Kühe auch deshalb heilig, weil sie eine spirituelle Ausstrahlung hatten, sie waren aber auch heilig, weil die Rinder auch für die Landwirtschaft von großer Bedeutung waren.

Die Milch der Kuh gilt im alten Indien auch als etwas besonders Heiliges. Die Kuh gibt ihrem Kalb, und das Kalb empfängt von der Kuh. Und so ähnlich ist das ein Symbol, Gott gibt uns alles, wir sind wie die Kälber und Gott gibt uns alles, was wir brauchen. Es gibt ja auch dieses Beispiel, dass Arjuna die Milch der Bhagavadgita einsaugt von Krishna. Krishna gibt die Bhagavadgita weiter und Arjuna saugt so diesen Nektar auf.

Im alten Indien wurde auch niemals eine Kuh geschlachtet, die Kühe wurden mit Ehrerbietung behandelt, mindestens wird es so in den Heiligen Schriften gesagt und auch als solches als Aufgabe gegeben. Ich selbst bin Veganer, nehme keine Milch zu mir, und da gibt es gute Gründe dafür, denn heute ist die Milchwirtschaft notwendigerweise verbunden mit Grausamkeit. Zum einen müssen die Tiere geschlachtet werden, weil, wenn eine Kuh Milch geben will, muss sie jedes Jahr ein neues Kalb bekommen. Und jedes Jahr ein neues Kalb – die männlichen Kälber, was will man mit ihnen machen, und so viele Kühe werden auch nicht gebraucht. Eine Kuh gibt auch nur sechs Jahre lang Milch, hat aber eine natürliche Lebenserwartung von dreißig Jahren.

Was passiert mit den alten Kühen? Des Weiteren, aus guten Gründen, aus hygienischen Gründen, ist es nicht möglich, dass man die Milch von einer Kuh nimmt, die gleichzeitig von einem Kalb gesaugt wird, deshalb muss das Kalb von der Kuh getrennt werden. Die Liebe zwischen Kalb und Kuh ist so groß wie die Liebe zwischen Menschenmutter und ihrem Kind. Und die Mütter und die Kälber leiden sehr stark darunter, dass sie direkt nach der Geburt oder in der Bio-Tierhaltung eins bis drei Tage nach der Geburt voneinander getrennt werden. Und so ist der Konsum von Milch und Milchprodukten in Deutschland notwendigerweise mit Grausamkeit verbunden. So sollte man, wenn man Dharma folgen will, auf Milchprodukte verzichten.

Und auch in Indien würde das gelten, denn auch in Indien werden heutzutage die Kühe nicht mehr mit der Ehrerbietung behandelt wie früher. Die Inder haben dort eine praktische Weise gefunden. Sowie die Kühe ein gewisses Alter erreicht haben, werden sie an Moslems verkauft und die Moslems schlachten die ganz normal. Und wenn das in bestimmten Regionen Indiens nicht möglich ist, werden sie eben viele tausend Kilometer über die Grenze nach Bangladesch oder Pakistan gekarrt. Pakistan weniger, weil die Grenze zwischen Indien und Pakistan nicht so durchlässig ist, aber eben nach Bangladesch. Und diese Tage, wo die Kühe unterwegs sind, sind auch wieder mit viel Leiden verbunden.

Dhenu ist also die Kuh, die heilige Kuh, Symbol für mütterliche Liebe, Symbol für göttliche Liebe. Dhenu, Kühe, sollten mit Ehrerbietung behandelt werden. Und nicht nur natürlich die Kuh, jedes Geschöpf, jeder Mensch, jedes Tier sollte man mit Ehrerbietung und Mitgefühl behandeln.

Dhenu धेनु dhenu Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Dhenu, धेनु, dhenu ausgesprochen wird:

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Ernährung

21.07.2019 - 28.07.2019 - Heilfasten - 7 Tage, 7 Chakras
Fasten reinigt und entlastet den gesamten Organismus. Nach anfänglichen Entgiftungserscheinungen fühlst du dich schon bald leicht und locker. Deine Wahrnehmung und die Sinne werden geschärft. Du…
23.07.2019 - 26.07.2019 - Indisch Vegan Kochen mit Nalini
In diesem Kochkurs lernst du leckere indische Gerichte mit einfachen Gewürzen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zuzubereiten. Das Ziel ist, mit einem minimalen Kochaufwand Leckeres herzust…
Dr. Nalini Sahay,

Naturspiritualitaet und Schamanismus

30.06.2019 - 05.07.2019 - Schamanische Natur-Rituale Ausbildung
Die Natur ist ein Schlüssel zu uns selbst. Durch Hingabe und ein offenes Herz wird die Natur dir die schönsten Botschaften senden. Rituale sind eine spirituelle Brücke, um noch mehr mit ihr zu v…
Satyadevi Bretz,
05.07.2019 - 07.07.2019 - Shiva - der Urschamane
Shiva hilft uns, die Welt und das kosmische Spiel zu durchschauen. Er ist der ruhende Pol in der Schöpfung und doch auch der Zerstörer der Illusion. Während dieser Tage wirst du dich mit Shiva v…
Satyadevi Bretz,