Vasu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vishnu

1. Vasu, ( Sanskrit वसु vasu ) reich, gut, n. Reichtum, Licht, Sonne, m. Singular: Bezeichnung des Reichtumsgottes Kubera, m. Plural: Name einer Gruppe vedischer Götter; exzellent, wohltuend; süß; trocken; Name einer Götterklasse; allgemeine Bezeichnung der Götter; Gut, Besitztum, Habe, Reichtum, Wohlstand; Wertgegenstand; Gold; Juwel, Edelstein, Perle; Wasser; eine Art Salz; Ghee (Ghrita); die Heilpflanze Habenaria intermedia (Vriddhi).

2. Vasu (Sanskrit: वासु vāsu m.) ein Name Vishnus, das Höchste Wesen, die Seele, das Höchste Bewusstsein.


Verschiedene Bedeutungen des Wortes Vasu

Von den acht Göttern der Götterklasse Vasu ist hauptsächlich bekannt, dass sie die Diener von Indra sind. Es scheint, dass sie zu vedischer Zeit Personifikationen von Naturerscheinungen waren. Sie heißen Ap (Wasser), Dhruva (Polarstern), Soma (Mond), Dhara (Erde), Anila (Wind), Anala (Feuer), Prabhasa (Dämmerung) und Pratyusha (Licht). Laut Ramayana sind sie die Kinder von Aditi.

Vasu mit kurzem a heißt ausgezeichet, gut. Vasu ist auch ein Name für Engel bzw. Götter, insbesondere der [Aditya]s, also der Maruts, Ashvins, Indra, Ushas, Rudra, Vayu, Vishnu, Shiva und Kubera. Vasu kann auch allgemein "Wesen" bedeuten oder auch Wohnung (von vasa, wohnend). Vasu mit langem ersten a bedeutet "der Wohnende", also der, der überall wohnt. So ist er auch ein Beiname von Vishnu als höchstes Wesen, als Seele des Universums. Von Vasu ist Vasudeva abgeleitet, das Licht aller Geschöpfe bzw. der Gott aller Engel bzw. der Gott aller Götter (wenn Vasudeva ein kurzes a am Anfang hat). Vasudeva mit langem a am Anfang ist der Gott, der überall wohnt, das Licht (Deva), der in allen Geschöpfen wohnt (Vaasu).

Sukadev über Vasu (mit einem kurzen a)

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Vasu (mit einem kurzen a)

Vasu (mit einem kurzen a) ist ein Adjektiv und heißt gut, strahlend, leuchtend. Vasu als Substantiv ist auch der Name von Göttern, bzw. auch eine ganze Klasse von Göttern. Indra und Varuna und andere werden als die "Vasus" bezeichnet. Vasu heißt gut und strahlend und leuchtend. Man kann sagen, die Vasus sind eine bestimmte Form von den Devas. Devas heißt ja Lichtwesen, die Leuchtenden, ähnlich wie auch Vasus. Devas ist ein weiterer Begriff, Vasus ist dort ein engerer Begriff. Vasu findest du z.B. auch als Vasudeva – der Vater von Krishna wird auch als Vasudeva bezeichnet. Und eine der vielen Ableitungen des Namens von Krishna, Vasudeva, ist auch von Vasudeva (kurzes a).

Vasu heißt dann strahlend und leuchtend. Deva heißt Engel. Vasudeva ist der leuchtende Engel. Und Vasudeva ist dann der Sohn des leuchtenden Engels und damit Krishna. Es gibt aber noch andere Ableitungen, denn es gibt auch Vasu (langes a) und Vasu (langes a) heißt "der in allen Wesen wohnt" Vasu an sich ist auch ein Beiname von Vishnu. Und so, Vasudeva als Krishna, ist dann eben der Gott, der in allen Wesen wohnt.

Aber hier geht es ja um Vasu, und Vasu – strahlend und leuchtend. Vasu als Substantiv bedeutet auch Lichtwesen und damit Engelswesen im Allgemeinen. Und die Vasus sind manchmal auch verwandt für eine bestimmte Kategorie von Devas, eine bestimmte Kategorie von Engel, zu denen auch Indra und Varuna gehören. In einer anderen Terminologie, in anderen Schriften, sind Vasus wieder eine andere spezielle Form von Engelswesen. Es hilft, wenn du einfach verstehst, dass Vasu leuchtend und strahlend heißt. Und du kannst Verschiedenes als Lichtwesen, als strahlendes Wesen benennen, und dann verstehst du auch, warum manchmal unterschiedliche Engel als Vasus bezeichnet werden.

Sukadev über Vasu (mit einem langen a)

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Vasu (mit einem langen a)

Krishna als Baby

Vasu (mit einem langen a) heißt "in allen Wesen wohnend", Vasu ist auch ein Beiname von Vishnu. Vasu (mit einem langen a) ist also etwas anderes als Vasu (mit einem kurzen a). Vasu (mit einem kurzen a) ist leuchtend und strahlend. Jeder Engel und Gott kann als Vasu bezeichnet werden, wie auch bestimmte Lichtwesen. Vasu (mit einem langen a) kann heißen, "der in allen Wesen Wohnende", "der zu allen Wesen Gehörige", manchmal auch: "der in allen Göttern Wohnende". Dann bezieht es sich auf Vasu (mit einem kurzen a), der in allen Vasus ist, ist Vasu. In diesem Sinne ist also Vasu ein Beiname von Vishnu, Vasu – der in allen Wesen wohnt, auch letztlich derjenige, der in allen Lichtwesen wohnt.

Vasu ist auch einer der Bestandteile von Vasudeva. Vasudeva ist ein Beiname von Krishna, und es gibt zwei Ableitungen von Vasudeva als Name Krishnas: Das eine ist eben von Vasu, als der, der in allen Wesen ist. Und dann ist Vasudeva der Gott, der in allen Wesen ist oder das Licht aller Wesen. Ein Beiname von Krishna. Vasudeva kann aber auch von Vasudeva (mit kurzem a) kommen, und Vasudeva war der Vater von Krishna und Vasudeva heißt "der strahlende, der leuchtende Gott".

Und Vasudeva ist dann derjenige, der zum strahlenden, leuchtenden Gott dazugehört. Und damit könnte man sagen, der Sohn von Vasudev ist Vasudeva. Aber Vasudeva (mit kurzem a) ist auch ein Beiname von Vishnu. Und so ist Vasudeva auch derjenige, der zu Vishnu gehört. Also viele Ableitungen für einen der großartigen Namen von Krishna, nämlich Vasudeva. Und es gibt eben auch das Mantra von Krishna, das Moksha Mantra, das Dhyana Moksha von Krishna ist ja: "Om Namo Bhagavate Vasudevaya."

Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Weblinks

Seminare

Mantras und Musik

23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Harmonium- und Kirtan Woche mit Devadas
Lerne wunderschöne Mantras kennen und sie auf dem Harmonium zu spielen. Bei Kirtansingen und entspannenden Mantra Yogastunden kannst du tief in den Ozean des transzendentalen Klanges eintauchen. I…
Devadas Mark Janku,
25. Jul 2017 - 27. Jul 2017 - Chakra - Heilung - Klang
Intensiviere deine Beziehung zu deinen Chakras durch Tönen und achtsames Atmen. Durch meditative Klang- und Atemübungen kannst du deinen Körper und deine Energien besser beobachten, die Energien…
Hagit Noam,

Bhakti Yoga

24. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Themenwoche: Theorie und Praxis von Mantras - Erklärungen und Hintergründe
Indische Rezitationen mit Harilalji. Theorie und Praxis von Mantras - Erklärungen und Hintergründe. So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spez…
Harilalji,
28. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Ein Wochenende mit Hanuman
Du hörst an diesem Wochenende viele Geschichten über Hanuman, den Krieger des Herzens, und erfährst dabei die Symbolik, die dahinter steht. Gleichzeitig gibt es spezielle Yogastunden mit dem Sch…
Sundaram,