Pada

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußspur Meer Sand MP900448546.JPG

1. Pada (Sanskrit: पद pada n.) Ort; Fußspur, Schritt, Tritt, Fußstapfen; Zeichen, Merkmal; Stätte, Position, Standort, Stelle, Platz; Würde, Rang; Fuß, der Fuß samt Unterschenkel, Fuß samt Bein, Bein; Wort. In Indien gibt es viel Bedeutungen rund um Pada, den Fuß. Einerseits sind Füße unrein, weil man mit ihnen auf dem Boden geht. Andererseits werden die Füße von Gottheiten und Heiligen besonders verehrt und der Gesundheit der Füße wird besondere Bedeutung zugewiesen.


2. Pada (Sanskrit: पाद pāda m.) Fuß, der Fuß samt Unterschenkel, der Fuß samt Bein, Bein; Pfeiler, Säule; Viertel; (Metrik:) Versviertel, Stollen; Kapitel. Der Pada Text ("Padapatha") der Veden oder jedes anderen Werkes unterscheidet sich dadurch, dass jedes Wort (Pada) einzeln und getrennt da steht. Gemäß den Regeln von Sandhi (Vereinigung) verbinden sich die einzelnen Wörter nicht mit dem nächsten.

Sukadev über Pada

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pada

Pada heißt zum einen Fuß, ganz einfach, der Fuß. Die meisten Lebewesen haben vier Füße und weil die meisten Lebewesen vier Füße haben – der Mensch hat ja nur zwei – heißt Pada auch Viertel. Z.B. auch das Viertel eines Verses heißt auch Pada. Wenn du beispielsweise ein Shloka rezitierst, da sind erstmal zwei Halbverse, und jeder dieser Halbverse hat nochmal eine Unterteilung. Dann sind das vier Viertel eines Verses. Dann bedeutet es aber auch ein Viertel eines Kapitels und ein Viertel eines Werkes.

Das Yogasutra hat vier Kapitel, und jedes dieser Kapitel wird als "Pada" bezeichnet. Der erste heißt dann "Samadhi Pada", das Viertel oder das Kapitel, das Samadhi zum Thema hat. Dann "Sadhana Pada", das Viertel, das Kapitel, das die spirituellen Praktiken zum Thema hat. Und dann folgt drittens "Vibhuti Pada", das Kapitel, das die besonderen geistigen Kräfte und Fähigkeiten zum Thema hat. Und als viertes "Kaivalya Pada", das Kapitel, das Viertel, welches die Befreiung zum Thema hat. Also, vier Padas, vier Kapitel. Pada, also Füße, Pada – Viertel, und Pada – ein Kapitel, insbesondere, wenn ein Werk vier Kapitel hat, dann ist Pada eine Bezeichnung für dieses Kapitel. In diesem Sinne hat auch die Hatha Yoga Pradipika Padas, eben Viertel, Kapitel, insgesamt vier Kapitel.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

01. Dez 2017 - 03. Dez 2017 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…
26. Dez 2017 - 29. Dez 2017 - Indische Götter - Mythen und Legenden
Tauche ein in die märchenhafte Mythologie Indiens. Mit Geschichten, die dein Herz öffnen und dir einen tieferen Zugang zur Spiritualität ermöglichen, wirst du durch die geheimnisvolle Welt der…
Mohini Christine Wiume,

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

01. Dez 2017 - 03. Dez 2017 - Selbstreflexion und psychologische Arbeit mit Hatha Yoga
An diesem Yoga Wochenende lernst du spezielle Weisen, Hatha Yoga zu üben, um die Sprache des Körpers durch Asanas zu verstehen. Aufmerksamkeitslenkung und spezielle Selbstreflexionstechniken in d…
Chandrashekara Schönwetter,
08. Dez 2017 - 10. Dez 2017 - Wissenschaftliches Arbeiten aus der Perspektive des Yoga
Du bist YogalehrerIn oder TeilnehmerIn einer Yogalehrerausbildung, möchtest dein Wissen und deinen Zugang zum Yoga und zur Yoga-Philosophie insbesondere im Bereich des Raja Yoga und des Jnana Yoga…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

03. Dez 2017 - 08. Dez 2017 - Sterbebegleiter Ausbildung
Immer mehr Menschen wollen sich aktiv und offen mit Sterben und Tod beschäftigen und dabei zu einem neuen spirituellen Verständnis von Vergänglichkeit, Sterben und Tod gelangen. Sich der eigenen…
Sukavati Kusch,Vani Devi Beldzik,
27. Dez 2017 - 31. Dez 2017 - Wer bin ich - Vedanta für Dummies
Wer bin ich? Was ist wirklich? Was ist Glück? Einführung ins Jnana Yoga, den philosophisch-metaphysischen Hintergrund des Yoga. Eine faszinierende und mitreißende Analyse der ewigen existentiell…
Eknath Hummer,


Pada in Capeller Sanskrit Wörterbuch

Pada , Sanskrit पाद pāda, Fuß, (bei Lebewesen u. Dingen);, Strahl, viertel, Kapitel, Vers, Reihe., Pl., die Füße des --, als Ausdruck der Ehre rbietung. Pada ist in der Sanskrit Sprache ein Substantiv männlichen Geschlechts und kann ins Deutsch übersetzt werden mit Fuß, (bei Lebewesen u. Dingen);, Strahl, viertel, Kapitel, Vers, Reihe., Pl., die Füße des --, als Ausdruck der Ehrerbietung.