Resilienz

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Resilienz ist ein wichtiger Begriff aus der Psychologie wie aus der Materialforschung. Resilienz kommt vom Lateinischen resiliere und bedeutet zurückspringen, abprallen.

Resilienz aus Yoga Sicht

Resilienz aus yogischer Sicht

Resilienz soll heißen wie schnell ein System, das in irgend einer Weise in Probleme kommt wieder zurück kehrt zu einer guten Situation. Zum Beispiel gibt es Resilienz in der Soziologie. Das ist die Fähigkeit von Gesellschaften externe Störungen zu verkraften. Eine gute Gesellschaft kann zum Beispiel auch eine Wirtschaftskrise aushalten, kann eine größere Zuwanderung, Migration aushalten. Kann es auch aushalten wenn mal vorübergehend Probleme da sind.

Resilienz in einem Unternehmen

Es gibt auch die Resilienz zum Beispiel eines Unternehmens, das zum Beispiel auch durch Wirtschaftskrisen hindurch gehen kann, das durch verschiedene Veränderungen hindurch gehen kann. Und da kann man zum Beispiel sagen wenn ein Unternehmen zu sehr rationalisiert hat, zu sehr alle Slicks, alles was irgenwo nicht zum Kerngeschäft dazu gehört, eliminiert hat, dann hat es keine große Resilienz. Wenn irgend etwas schief geht und die etablierten Prozeduren nicht mehr richtig funktionieren gibt es keine zusätzlichen Leerläufe, die man optimieren kann.

Und so ist es für Resilienz in einem Unternehmen auch gut mindestens einige Freiräume zu lassen, Menschen sich mit etwas beschäftigen zu lassen was nicht unbedingt für das eigentliche Produkt sinnvoll ist. Also je mehr man ein Unternehmen streamlined wie man so schön sagt, also sich auf das Kerngeschäft zurück zieht und nur das notwendige macht und absolut rationalisiert um so geringer wird die Resilienz. Und je mehr verschiedene Dinge ein Unternehmen macht und je mehr Menschen auch eigenständig etwas machen können ums resilienter ist ein Unternehmen.

Resilienz in Ökosystemen

Es gibt auch Resilienz im Rahmen eines Ökosystems. Im Rahmen eines Ökosystems ist Resilienz auch die Fähigkeit eines Ökosystems nach einer Störung wieder sich zu etablieren. Es gibt bestimmte Ökosysteme, die sind sehr resilient, die können auch Klimaveränderungen aushalten, die können auch etwas Umweltvergiftungen aushalten und so weiter. Es gibt andere Ökosysteme, die sehr schnell störbar sind und ziemlich zügig sich auflösen. So wie es auch bestimmte Tierarten gibt, die eine ganz konkrete Ökologische Nische brauchen. Und wenn dort etwas gestört wird dann ist die Tierart relativ zügig am aussterben. [[ Ratten]] und Kakerlaken, Mäuse und vermutlich auch Krähen haben eine hohe Resilienz. Das heißt sie können sich an unterschiedlichste Ökosysteme anpassen. Aber zum Beispiel Orang Utans haben das weniger. Sie brauchen ein bestimmtes Ökosystem, bestimmten Urwald. Sie brauchen eine bestimmte Größe des Waldes damit sie überleben können.

Resilienz in der Psychologie

Resilienz ist auch eine Bezeichnung aus der Psychologie. In der Psychologie ist Resilienz die so genannte psychische Widerstandsfähigkeit. Es gibt bestimmte Menschen, die haben eine hohe Resilienz. Und die können mit Katastrophen kleinerer und größerer Art gut umgehen.

Andere können das nicht. Die Resilienz ist zunächst mal vermutlich schon genetisch bedingt. Zum zweiten wenn Kinder in den ersten Jahren ihre Lebens mindestens eine feste Bezugsperson hatten und wenn sie dabei auch von schwerem körperlichen und psychischem Leid fern gehalten wurden, also keine schweren Traumata bekommen hatten plus eine feste Bezugsperson dann entwickeln Kinder typischerweise eine gute Resilienz. Und diese Resilienz bleibt dann auch später erhalten. Die Resilienz kann dann gestört werden durch massive äußere negative Erfahrungen, schwere traumatische Ereignisse. Aber wer ein Grundresilienz hat kann auch gewisse Schwierigkeiten aushalten.

Menschen von hoher psychischer Resilienz können auch Verluste, wie Verlust von Arbeitsplatz, Verlust des Partners, Verluste von Wohnung und Einkommen, und so weiter absorbieren und dann wieder vielleicht nach einer Weile leiden und nach ein paar Wochen größerer Schwierigkeiten wieder zurück kehren zu einer Grundzufriedenheit. Grundätzlich hat der Mensch eine gute Resilienz was sich schon dadurch zeigt das Menschen in den verschiedensten Ökosystemen leben, das Menschen schon vor zig tausend Jahren in die unterschiedlichsten Klimazonen gegangen sind und mit verschiedenen außergewöhnlichen Schwierigkeiten umgehen mussten. Und auch Menschen haben typischerweise mehrheitlich eine gute psychologische Resilienz. Es ist erstaunlich wie sehr Menschen auch nach schwersten Kriegen oder Erdbeben oder größeren Katastrophen wieder zu einer normalen Gesellschaft zurück kehren.

Resilienz durch Yoga

Aber einzelne Menschen können durchaus auch eine geringe Resilienz haben. Interessanterweise kann sich Resilienz auch langfristig verbessern. Wenn man zum Beispiel Yoga übt, denn d mit Yoga kann man seine Grundresilienz verbessern.

Jemand, der regelmäßig Yoga Asanas übt und damit seinen Körper stärkt und auch den Körper gesunder hält, der entwickelt auch eine größere psychische Resilienz. Auch Entspannungstechniken und die Kenntnisse über Entspannungstechniken helfen, auch Atemübungen und gesunde Ernährung. Denn Psyche und Körper, Psyche und Ernährung sind eng verknüpft. Wer also dafür sorgt das er eine körperliche Gesundheit hat wird dafür sorgen das er auch eine starke körperliche Gesundheit hat. Wer sein Prana, seine Lebensenergie harmonisch und stark hält kann auch besser mit psychischen Veränderungen und auch mit psychischen Ereignissen und äußeren Ereignissen besser umgehen.

Auch die Meditation, die zum einen helfen kann zu beobachten ohne so sehr von Ereignissen gleich getroffen zu werden kann helfen. Und es kann auch helfen einen spirituellen Bezugsrahmen zu haben.

Zum Beispiel weiß man das unter den Tibetischen Mönchen und Nonnen die nach der Chinesischen Eroberung von Tibet zum Teil schwerste traumatische Erfahrungen durch gemacht haben, das dort nur ein sehr viel geringerer Anteil unter Posttraumatischen Belastungssyndrom gelitten hat als andere Menschen in anderen Ereignissen. Wer eine spirituelle Sichtweise des Lebens hat, die auch weit genut ist das sie auch schlimmste Ereignisse mit ein bezieht in einen Sinnkontext, der wird weniger leiden wenn Katastrophen eintreten.

Resilienz aus Sicht der Gesetze des Karmas

Der westliche Mensch hat oft einen sehr engen Sinnkontext. Er denkt das wenn er sich einigermaßen gut verhält das dann auch äußerlich alles in Ordnung ist. Und ein Mensch, der dieses Weltbild hat wenn er dann eine Katastrophe bekommt wie irgendwo eine Gewalterfahrung oder auch eine stärkere Verlusterfahrung, Unrechtserfahrung, der wird dann zügig in seinem Sinnkontext erst mal gestört.

Auch in der westlichen Religion ist die Frage wie kann Gott Unrecht zulassen? Wie ist Unrecht verträglich mit einem liebenden Gott? Die östlichen Religionen gehen von mehreren Inkarnationen aus und legen dem Leiden auch einen tiefen Sinn nahe. Und dort stellt sich die Gottesfrage nicht wenn schlimme Katastrophen kommen. Denn irgendwo werden sie vom Gesichtspunkt des Karmas und vom Gesichtspunkt vieler Inkarnationen einen Sinn machen.

Resilienz kann man also noch im Alter aufbauen. Man könnte regelmäßig spirituelle Praktiken machen. Man kann sich mit Philosophie, Metaphysik, Religion, Spiritualität beschäftigen. Und gerade wem es gelingt einen spirituellen Kontext auf zu bauen, die weit sind wie sie zum Beispiel Yoga und Buddhismus oder letztlich auch viele modernen Entwicklungen von Christentum und Islam haben oder auch Taoismus und Schamanismus, dem gelingt es auch inmitten von kleineren und größeren Katastrophen des Lebens eine Ruhe zu bewahren.

Resilienz Video

Lausche einem Videoreferat mit Wesentlichem zu Resilienz:

Diese Video Abhandlung mit dem Gegenstand Resilienz kann dir vielleicht Inspiration geben, ein gesundes Leben zu führen.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Resilienz

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Resilienz, sind zum Beispiel

Resilienz gehört zu Themen wie Gesundheit, Prävention, Heilung, Medizin, Naturheilkunde, Yogatherapie.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Resilienz in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Resilienz enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Seminare

Ernährung

23. Sep 2018 - 28. Sep 2018 - Detox Yin Yoga
Fühle dich willkommen, Körper, Geist und Seele zu „resetten“, einen Gang runter zu schalten, zu entgiften und dich mit neuer Kraft wieder aufzuladen. Genieße Tage der Reinigung und Entspannu…
Pranava Koch,
30. Sep 2018 - 14. Okt 2018 - Fastenkursleiter Ausbildung
Fasten ist eine uralte Methode zur Entgiftung und Entschlackung des Körpers und zur Freisetzung neuer Lebensenergien. Bei Yoga Vidya gibt es die Möglichkeit eine Fastenkursleiter Ausbildung zu be…
Premajyoti Schumann,

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Resilienz ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!