Erschöpft

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erschöpft : Erschöpft zu sein bedeutet, etwas ist bis zum Letzten aufgebraucht, also zu Ende. Alternativ bedeutet erschöpft, man ist aufgrund größerer Anstrengung kraftlos und matt. Wenn jemand erschöpft ist, sollte er sich eine Pause gönnen, damit er bald wieder regeneriert neue Aufgaben erledigen kann.

Liebende Güte kann jemanden transformieren, der erschöpft ist oder so erscheint.

Erschöpft ist ein Adjektiv zu Erschöpfung. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Erschöpfung in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Erschöpfung.

Erschöpft in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Erschöpft ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme erschöpft - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv erschöpft sind zum Beispiel entkräftet, geschafft, gestresst, fertig, ruhebedürftig, urlaubsreif, abgearbeitet. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. ruhebedürftig, urlaubsreif, abgearbeitet.

Gegenteile von erschöpft - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von erschöpft sind zum Beispiel kraftvoll, blühend, unverbraucht, ruhelos, hyperaktiv.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu erschöpft mit positiver Bedeutung sind z.B. kraftvoll, blühend, unverbraucht. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Erschöpfung sind Energie, Tatendrang, Enthusisasmus.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem ruhelos, hyperaktiv.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach erschöpft kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Erschöpfung und erschöpft

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu erschöpft und Erschöpfung.

  • Positive Synonyme zu Erschöpfung sind zum Beispiel Mattigkeit, Müdigkeit.
  • Positive Antonyme sind Energie, Tatendrang, Enthusisasmus.
  • Negative Antonyme sind Manie, Überdrehtheit
  • Ein verwandtes Verb ist erschöpfen, ein Substantivus Agens ist Erschöpfter

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

03.07.2020 - 05.07.2020 - Kundalini Yoga Einführung online
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Nilakantha Christian Enz,
09.07.2020 - 12.07.2020 - Hellseher/in Ausbildung online
Die über unsere äußeren Sinne hinausgehende feinere Wahrnehmung zu schulen scheint wichtig in einer Zeit, wo das lange als „esoterisch“ abgetane Wissen wieder in den Alltag einfließen kann…
Myriel,
10.07.2020 - 10.07.2020 - Selfhealing through Prana online
Based on the teachings from Swami Sivananda and Swami Satyananda, Nalini has developed a system of Prana Healing, which destroys with low effort energy blockades, opens chakras and brings Prana to…
Dr. Nalini Sahay,