Geisteskraft

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geisteskraft : Was ist Geisteskraft ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Geisteskraft gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Geisteskraft ? Geisteskraft ist die Kraft des Geistes. Unter Geisteskraft wird oft der Verstand verstanden, oft auch Mut, Konzentration und Willenskraft. Wer sich von kleineren und größeren Widerständen nicht gleich von seinem Weg abbringen lässt, hinter allem die Chancen und nicht die Risiken sind, komplexe Inhalte gut erfassen kann, schnell Dinge und Menschen verstehen kann, der hat große Geisteskraft. Durch Yoga und Meditation kann man seine Geisteskraft trainieren.

Swami Nirgunananda - Die erste Nonne in der Yoga Vidya Tradition mit viel Geisteskraft

Sukadev über Geisteskraft

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Geisteskraft

Sukadev - ein geistiger Riese

Geisteskraft ist die Kraft des Geistes. Geisteskraft ist die Fähigkeit, mit dem Geist Dinge zu tun. Geisteskraft heißt die Fähigkeit zur Intuition, Geisteskraft ist die Konzentrationsfähigkeit, Geisteskraft ist Durchsetzungsvermögen, Geisteskraft ist Anpassungsfähigkeit, Geisteskraft heißt auch, sich etwas vorzunehmen und es umzusetzen. Manche Menschen haben starke Geisteskraft, mit der Kraft ihres Geistes können sie viel bewirken. Und es gibt andere Menschen, die haben schwache Geisteskraft, sie fühlen sich als Opfer der Umstände und sie werden getrieben und sie bekommen wenig direkt zustande. Geisteskraft ist etwas, was man entwickeln kann.

Geisteskraft heißt zunächst mal, sich zu überlegen: „Was hat mein Leben für einen Sinn? Was ist die Aufgabe meines Lebens? Wohin will ich kommen? Gibt es einen höheren Sinn? Gibt es irgendetwas Höheres, wofür ich mich einsetzen kann?“ Darüber gilt es, zu reflektieren, darüber gilt es, nachzudenken, denn Geisteskraft muss ja auch in eine Richtung kommen. Im Yoga sagen wir zunächst, der Sinn des Lebens ist Gottverwirklichung, der Sinn des Lebens ist die Verwirklichung seiner wahren Natur, die Verwirklichung seiner wahren Natur als Sein, Wissen und Glückseligkeit, als eins mit der Weltenseele, verbunden mit allem. Das ist ein Sinn des Lebens.

Ein zweiter Sinn des Lebens ist es, etwas Großartiges zu bewirken. Gut, „großartig“ muss nicht heißen, was Riesengroßes, aber wir sind auch hier, um etwas zu bewirken, jeder einzelne hat Fähigkeiten, um bestimmte Dinge zu erledigen und zu erfüllen. Hier kannst du auch sagen: „Wofür bin ich auf dieser Welt? Wofür habe ich meine geistigen Kräfte bekommen?“ Wenn du das erst mal weißt, dann hast du ein Ziel, dann kannst du sagen: „Das ist jetzt in meiner momentanen Situation mein Ziel.“ Dann kannst du überlegen: „Und wie komme ich dorthin? Was kann ich dafür tun?“ Und dann kannst du zielstrebig dorthin gehen und kannst natürlich auch deine Geisteskraft dafür einsetzen. Du kannst mit Affirmationen arbeiten, du kannst mit Visualisierung arbeiten, du kannst mit Selbsthypnose arbeiten usw.

Swami Vishnu-devananda´s Aufgabe war auch für den Weltfrieden einzutreten

Angenommen, du merkst: „Meine Aufgabe ist es, in meinem Viertel dafür zu sorgen, dass dort jetzt Ökostrom angeschafft wird.“ Du kannst jetzt sagen: „Das ist jetzt meine Aufgabe.“ Dann kannst du das visualisieren, du kannst dir das vorstellen, du kannst dir sagen: „Ich freue mich darauf, dass unser Viertel ein ökologisches Viertel sein wird. Ich freue mich darauf, dass ich Menschen mitreißen kann, ich freue mich darauf, dass wir das bewirken können.“ Du kannst es visualisieren, du kannst es eben als Affirmation aussprechen oder auch eine Art Hypnose: „Auf der eine Seite weiß ich, es wird nicht ganz einfach sein und viele Widerstände, aber in der Tiefe meines Wesens weiß ich, es ist meine Aufgabe, mich darum zu kümmern, dort Instrument zu sein. Und es wird mir gelingen, Menschen davon zu überzeugen, das zu machen. Auf der einen Seite graut es mir davor, aber in der Tiefe meines Wesens spüre ich die Kraft und die Energie, es umzusetzen. Und was auch immer geschehen wird, ich habe Kraft und Energie, das umzusetzen.“ So entwickelst du die Geisteskraft.

Geisteskraft wird dann weiter entwickelt. Es gibt Hindernisse im Leben, dieses wird nicht funktionieren, jenes wird nicht funktionieren, Geisteskraft heißt auch, Ausdauer zu haben, heißt auch, dran zu bleiben. Geisteskraft heißt manchmal auch, einen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen, manchmal etwas flexibel zu sein, manchmal offen zu sein für die besonderen Möglichkeiten, die das Leben einem so gibt, aber die Geisteskraft heißt letztlich, dran zubleiben und es umzusetzen. Überlege selbst, wie setzt du deine Geisteskraft um und was tust du, um deine Geisteskraft zu entfalten und zu kultivieren?

Im Yoga üben wir Meditation, wir machen Asanas, Pranayama, Atemübungen, all das ist nicht nur gesund, sondern entwickelt auch Geisteskraft. Wer regelmäßig meditiert und insbesondere, wer viel Atemübungen macht, der hat viel Prana, viel Lebensenergie. Hat man viel Prana, viel Lebensenergie und dann noch ein Ziel im Leben und dann vielleicht noch irgendwo das Gefühl einer Mission, einer Berufung, einer Aufgabe, dann fließt die Geisteskraft und sie ermöglicht recht vieles. Geisteskraft wird geschwächt durch ständige Zweifel, durch ständiges Wechseln dessen, was du tun willst usw. und so ist eine gewisse Geradlinigkeit, ein gewisses Engagement, ein Enthusiasmus und auch eine Ausdauer so wichtig, um das Ziel zu erreichen.

Jetzt überlege selbst, mit deiner Geisteskraft, tust du etwas, um deine Geisteskraft zu blockieren? Was tust du, um sie zu stärken? Wofür willst du deine Geisteskraft einsetzen? In welche Richtung? Und was hast du vielleicht schon in der Vergangenheit mit deiner Geisteskraft erreicht? Und wie verbindet sich deine Geisteskraft mit der Geisteskraft anderer und vielleicht auch mit der Gnade Gottes?

Geisteskraft und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Geisteskraft in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Geisteskraft

Ähnliche Eigenschaften wie Geisteskraft, also Synonyme zu Geisteskraft sind z.B. Denkvermögen, Klugheit, Scharfsinn.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Geisteskraft übertrieben kann ausarten z.B. in Schlauheit, Überheblichkeit, Arroganz. Daher braucht Geisteskraft als Gegenpol die Kultivierung von Hingabe, Vertrauen, Liebe.

Gegenteil von Geisteskraft

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Geisteskraft, Antonym zu Geisteskraft :

Geisteskraft im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Geisteskraft

Geisteskraft kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Geisteskraft in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Geisteskraft zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Geisteskraft kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein geisteskräftigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Geisteskraft ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Geisteskraft ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin geisteskräftig ".

Affirmationen zum Thema Geisteskraft

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Geisteskraft Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Geisteskraft

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin geisteskräftig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin geisteskräftig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Geisteskräftiger, eine Geisteskräftige

Entwicklungsbezogene Affirmation für Geisteskraft

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin geisteskräftig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Geisteskraft
  • Ich werde geisteskräftig
  • Jeden Tag werde ich geisteskräftiger
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Geisteskraft

Dankesaffirmation für Geisteskraft :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag geisteskräftiger werde.

Wunderaffirmationen Geisteskraft

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr geisteskräftig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Geisteskraft entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr geisteskräftig zu sein.
  • Ich bin jemand, der geisteskräftig ist.

Gebet für Geisteskraft

Gebet hilft

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Geisteskraft :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Geisteskraft
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein geisteskräftiger Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Geisteskraft mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Geisteskraft zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Geisteskraft zu entwickeln?
  • Wie könnte ich geisteskräftig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Geisteskraft
  • Angenommen, ich will geisteskräftig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre geisteskräftig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Geisteskraft kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als geisteskräftiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Geisteskraft - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Geisteskraft, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Die Göttin Saraswati - Yoga Vidya ist übrigens ein Saraswati-Orden

Eigenschaften im Alphabet vor Geisteskraft

Eigenschaften im Alphabet nach Geisteskraft

Literatur

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,
30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Hilfe! Alltag! Yoga für Eltern mit ihren Kindern
Eltern und ihre Kinder brauchen Momente der Entspannung um sich selbst spüren zu können und sinn-voll mit allen Sinnen ihre Zeit zu verbringen. In der heutigen Zeit sind Eltern und Kinder vollges…
Radhika Siegenbruk,

Energiearbeit

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Atmamitra Mack,Sivanandadas Elgeti,Christian Bliedtner,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Rama Schwab,