Lebenskampf

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lebenskampf ist eine Metapher für das Leben selbst: Im Leben muss man sich bemühen, sich anstrengen.

Lebenskampf - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Für etwas kämpfen anstatt dagegen

Empfindest du dein Leben als Kampf? Viele Menschen denken sie sind in einem Lebenskampf. Sie kämpfen gegen alles Mögliche. Es gibt heute alles Mögliche. Es gibt den Krieg gegen den Krebs. Es gibt den Krieg gegen die Armut. Es gibt den Kampf gegen die Umweltverschmutzung. Ich halte davon nicht so viel. Ich würde nicht vom Lebenskampf sprechen. Man kann sich einsetzen für etwas statt gegen etwas. Wie kann man gegen Armut kämpfen? Das geht gar nicht.

Für etwas einsetzen

  • Du kannst dich bemühen das Menschen, die wenig Geld haben mehr Geld haben.
  • Man kann sich um Chancengleichheit bemühen.
  • Man kann sich um Steuergerechtigkeit kümmen.
  • Man kann sich bemühen, dass es besseren Sozialstaat gibt.

Aber es gibt nicht so etwas wie Armut, die du bekämpfen kannst. Man könnte sagen ja ich mache einen Kampf gegen die Umweltzerstörung. Aber wie willst du gegen die Zerstörung kämpfen?

Bewirken anstatt kämpfen

Stattdessen bemühe dich um ökologisches Verhalten. Versuche Andere zu überzeugen. Okay, manchmal muss es einen Lebenskampf auf politischer Ebene geben. Manchmal muss man demonstrieren und so weiter. Da mag Lebenskampf durchaus da sein. Du kämpfst für das Leben auf diesem Planeten. Aber wie man so schön sagt wahrhaft siegt der gar nicht kämpft. Höre auf so viel zu kämpfen, sondern setze um, arbeite mit Friedfertigkeit, mit Gleichmut, mit Gelassenheit auch mit Engagement, mit Feuer. Aber bewirke mehr – kämpfe weniger.

Lebenskampf im Darwinismus

Lebenskampf ist auch ein Ausdruck aus dem Darwinismus: Charles Darwin hat als Grundprinzip der Evolution "Survival of the Fittest" bezeichnet. Korrekt übersetzt bedeutet Survival of the Fittest "Überleben des am besten an die Umwelt Angepassten". Unkorrekt wurde das ins Deutsche übersetzt als "Überleben des Stärksten". So wurde Leben als Kampf jeder gegen jeden definiert. Yoga hilft Dir dabei, damit richtig umzugehen.

Leben-Kampf um Vollkommenheit und Erfüllung, [Yoga] üben zur Unterstützung hilft

Lebenskampf

Leben heißt auch kämpfen für ein Ideal. Leben ist der Kampf für Vollkommenheit und Erfüllung. Leben ist auch der Kampf zur Erlangung von höchster Freiheit. So ist das Leben auch Kampf und Überwindung von Widerständen.

Der Mensch wächst durch Erfahrungen

Leben ist eben nicht nur Frieden, Ruhe und Stille. Sondern Leben ist auch Lebenskampf. Leben ist eine Reihe von Niederlagen und Kämpfen, Siegen, Triumphen. Der Mensch entfaltet sich. Der Mensch wächst. Im Lebenskampf macht er so verschiedene Erfahrungen.

Kampf bedeutet auch leben

Um Fortschritte zu machen in diesem Leben geht es nicht ohne Kampf und Widerstand. Wenn du dich spirituell entwickeln willst, gilt es den Lebenskampf zu bestehen. In dem Moment wo du aufhörst du kämpfen, hörst du auch auf zu leben.

Kampf auf dem Schlachtfeld Deines Herzens

Lebenskampf heißt mit dem inneren Feinden auf dem Schlachtfeld deines Herzens zu kämpfen. Schon ein kleiner Sieg in diesem inneren Lebenskampf mit deinem Geist, deinen Sinnen und deinen niederen Instinkten stärkt deine Willenskraft und gibt dir Sicherheit und Mut. Je härter dieser Lebenskampf, je schwieriger er für dich ist, je verzweifelter du zwischendurch bist, um so gloreicher ist der Triumph.

Wenn du zu Selbstverwirklichung kommen willst, dann ist dein Leben ein sehr harter Kampf

Lebe für Gott. Stelle dich mutig allen Widrigkeiten und allen Schwierigkeiten, allen Prüfungen und allen Versuchungen dieses unbedeutenden Erdenlebens entgegen. Sei mutig. Strebe mutig für den großen Gewinn. Äußere Kämpfe und äußere Bemühungen wie Bergsteigen oder sportliche Wettbewerbe zu gewinnen, all das sind keine wirklichen Akte von Heldentum.

Beherrsche Deine Sinne

Das ist kein wirklicher Mut. Lebenskampf voller Mut heißt deinen Geist und deine Sinne zu beherrschen. Lebenskampf heißt über Zorn, über Reizbarkeit, über Gier und Egoismus zu siegen.

Die Erlangung von SelbstBeherrschung, das ist wahres Heldentum des Menschen. Wenn du jetzt Sklave bist deiner Gier und deiner Sinneseindrücke, deiner Gekränktheiten, dann brauchst du einen intensiven Lebenskampf.

Mache dein göttliches Selbst und deine Herrschaft über deine wahre Natur und das niedere Selbst geltend. Das ist deine wahre und wichtigste Pflicht.

Leben nicht nur Kampf-kultiviere Freude

Lebenskampf für spirituelle Entwicklung

Leben aus einem höheren Bewusstsein ist das wahre Leben. Das moderne Leben hat viel Hast, Eile und Angst, viele Konflikte, Unsicherheiten. Das ist nicht das wahre Leben. Gegen andere zu kämpfen ist auch nicht der wirkliche Lebenskampf. Zu versuchen besser zu sein als Andere. Das ist auch nicht Lebenskampf. Leben in materiellem Luxus in Ansehen und sozialem Aufstieg, das ist nicht das Ziel des Lebens. Dafür rentiert sich der Lebenskampf nicht. Ein solches äußeres Leben bringt keinen Frieden, keine Gelassenheit der Seele, keine Zufriedenheit.

Hingabe an Gott

Äußeres Genießen allein ist es nicht wert erstrebt zu werden. Freude, die uns die Sinne schenken kann ist wie Honig, der mit Gift vermischt ist. Ein Gramm von Sinnesfreude ist gemischt mit 10 Gramm von Leiden und Schmerz.

Vergnügen aus Sinneseindrücken ist oft verbunden mit Schmerzen, mit Leid, mit Verhaftungen, mit Ruhelosigkeit des Geistes, innerer Unzufriedenheit. Höre auf zu schwelgen in äußeren Scheinvergnügen. Die Hingabe an Gott ist wichtig.

Überwinde die niederen Aspekte des Geistes

Lebenskampf heißt, aus dem was die Gesellschaft dir anbietet, heraus zu treten. Lebenskampf heißt über diese niederen Aspekte des Geists hinaus zu wachsen. Lebenskampf heißt über Abneigungen, Eifersucht, Selbstsucht, Verrat, Kummer, Ängste, Krankheiten und Gemeinheit heraus zu wachsen.

Mit Lebenskampf gehe raus aus der Welt von Betrug, von Falschheit, von Wettbewerb und Unreinheiten. Überwinde Hader, Enttäuschung und Verzweiflung. Bemühe dich über Niedergeschlagenheit und Ruhelosigkeit hinaus zu wachsen. Diese äußeren Dinge haben nur eine dünne Glasur illusorischer Freude. In Wirklichkeit ist das Leben der äußeren Welt nur bitter. Unter einer Goldschicht ist nur Messing. Die so genannten Freuden sind letztlich Schmerz, Elend und Leid.

Weltliches Leben-irreal und unwirklich

Leben auf der rein äußeren Welt ist erfüllt mit Ängsten, Widerwärtigkeiten und Anhaftungen. Mache dir bewusst, das weltliche Leben ist irreal und unwirklich. Es ist Illusion und Vergänglichkeit. Es ist oberflächlich und wertlos.

Das Ende eines weltlichen Lebens ist letztlich Staub. In dieser äußeren Welt gibt es viel Reden und tratschen. Sei dir bewusst, all das ist vergänglich, all das ist flüchtig.

Wachse spirituell

Die weltliche Erfahrung hat keinen Wert und keine Wahrheit in sich. Aber die äußere Welt kann hilfreich sein, um spirituell zu wachsen.

Sieh diese Welt als ein Feld des Bemühens. Sieh diese Welt als ein Feld des spirituellen Wachstums. Hier ist der wahre Lebenskampf. Erwirb geistigen Reichtum. Nähre dich der Selbstverwirklichung. Lebe aus der Seele und in der Seele. Füge dem äußeren materiellen Leben Gott hinzu.

Jesus sagt in Matthäus 6, Vers 33, trachte zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Verwirklichung. Dann wird euch alles andere zufallen. Willst du Leben im Überfluss erleben, dann lebe aus dem Göttlichen heraus. Leben im Ewigen ist reiches inneres spirituelles Leben. Hier wächst du über Sorge und Schmerz heraus.

Das spirituelle Leben, das Leben aus Gott heraus ist erfüllt, vollkommen und frei. So erfährst du Weisheit und Wonne. Es ist alldurchdringend. So erlangst du Tushti, Zufriedenheit und Pushti, wahren Wohlstand.

Wahres Leben

Führe den Lebenskampf, um ein spirituelles Leben zu führen. Der Lebenskampf auf spirituelle Weise gelebt, reinigt dich und führt dich zur Befreiung. Wahres Leben heißt, nach Wahrheit zu streben.

Wahrer Lebenskampf heißt, alle Hindernisse aus dem Weg dorthin mutig zu überwinden. Die größte Freude des Lebens ist die Hingabe an Gott. Meditiere über Gott in deinem Herzen. So erfährst du große Wonne.

Spirituelles Leben gibt dem menschlichen Leben eine Bedeutung, verleiht im Glanz und ist es wert danach bestrebt zu werden.

Nach einem Artikel von Swami Sivananda im Buch Inspiration und Weisheit. Aus dem Kapitel Leben

Lebenskampf oder Liebe

Ist das Leben tatsächlich eher ein Kampf - oder doch mehr Liebe und Kooperation?

Natürlich gibt es Kampf im Leben - auch in der Natur. Jedoch den größten Teil des Tages kämpfen die Tiere nicht gegeneinander - sondern spielen miteinander, genießen das Leben.

Auch der Mensch ist eher ein Lebewesen der Kooperation, der Gemeinschaft, der Liebe. Der Lebenskampf ist nicht das wichtigste.

Natürlich: Manchmal gibt es Extremsituationen, in denen es um Tod oder Leben geht. So gibt es den Lebenskampf eines Menschen, sogar den Lebenskampf eines Volkes.

Jedoch beschreibt Miteinander, Kooperation, soziales Miteinander, Mitgefühl und Liebe das Leben sehr viel besser, als die Metapher vom Lebenskampf.

Lebenskampf - ist das wirklich die geeignete Metapher für das Leben?

Video Lebenskampf

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Lebenskampf :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Lebenskampf Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Lebenskampf :


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch