Mühsal

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mühsal - einige überraschende Gedanken zu einem schwierigen Thema. Mühsal ist in der gehobenen Sprache, in der Schriftsprache, ein Ausdruck für Mühe, Beschwerde. Man spricht, vielmehr schreibt, von der Mühsal des Lebens. Mühsal ist eine große, lang andauernde Mühe und Anstrengung. Man kann davon lesen, dass sein ganzes Leben jemandem nichts als Mühsal und Verdruss bereitet hat. Das Wort Mühsal kommt von Mühe, also Anstrengung, Last und Aufwand.

Fleiß, ein Gegenpol zu Mühsal

Im Althochdeutschen gibt es das Wort muosal, Plage, Last, Anstrengung, Verdruss. Leben besteht nicht nur als Freude - es gilt auch die Mühsal des Lebens anzunehmen. Schmerzen und Anstrengungen kommen - aber wir müssen nicht darunter leiden. Bei aller Mühsal sollte man sich aber auch immer wieder Momente der Freude, des Genusses, gönnen. Psalm 90, Vers 10, sagt: Wenn das Leben köstlich gewesen ist, dann ist es Mühe und Arbeit gewesen.

Das soll zeigen, dass Mühsal nicht nur schlecht ist - vielmehr kann man sagen, wenn man die Mühsal des Lebens annimmt, sich ständig bemüht, dann entwickelt man sich weiter - was dann zu hoher Lebenszufriedenheit und letztlich Gottesbewusstsein führt.

Umgang mit Mühsal anderer

Vielleicht siehst du, dass jemand Anderes in deiner Umgebung sich ziemlich abmüht. Und die Mühsal des Anderen bewegt dein Herz. Was könntest du tun? In manchen Fällen ist es am klügsten nichts zu tun. Nicht immer kannst du die Mühsal Anderer lindern. Manche Menschen müssen damit alleine klar kommen und auch du hast nur begrenzte Zeit, begrenzte Ressourcen und auch begrenzte Möglichkeiten deine Gefühle mit allen Anderen Menschen zu verbinden.

Die zweite Möglichkeit wäre, dass du dem Anderen mal zuhörst. Schenke ihm dein Ohr. Zuhören hilft Menschen manchmal ihre Mühen leichter zu ertragen. Und manchmal hilft es, dass sie Anderen ihr Leid klagen können, dass sie merken, dass sie ja noch andere Möglichkeiten hätten. Sie könnten es auch anders tun.

Die dritte Möglichkeit wäre, dass du dem Anderen deine Hilfe anbietest. Schaue wie du ihm helfen kannst. Wie du ihm aktiv helfen kannst, dass er aus dieser Mühsal herauskommt. Manchmal braucht es nicht nur zuhören, manchmal muss man aktiv etwas tun. Nicht immer weiß man, was man tun soll. In jedem Fall kann man für den Anderen beten. Man kann ihm Licht schicken. Man kann Gott bitten die Mühsal des Anderen etwas zu lindern. Und man kann um Führung bitten und sagen: "Bitte sage mir, was ich tun soll.

Soll ich das ignorieren? Soll ich mit dem Anderen ins Gespräch kommen? Sollte ich ihm meine Hilfe anbieten?" Manchmal kannst du auch den Menschen direkt fragen: "Ich sehe du bemühst dich gerade sehr. Willst du alleingelassen werden? Willst du mit mir darüber sprechen? Oder soll ich dir helfen?" Nimm nicht gleich den ersten Satz als seine Aussage, sondern manchmal sagen Menschen als ersten Satz: "Ach ich komm schon allein zurecht." Wenn du gleich weggehst, dann hast du deine Antwort. Aber du kannst zuhören, danach kannst du eventuell noch ein Glas Wasser anbieten, ein Glas Tee oder dich einfach einen Moment daneben setzen.

Vielleicht fängt der Andere dann an zu sprechen. Manchmal muss man dem Anderen eine Weile Zeit geben. Das jemand als Erstes Hilfe ablehnt ist in den meisten Kreisen üblich. Aber wenn man dem Menschen Zeit gibt, dann wird er bereit sein um Hilfe zu bitten.

Mühsal als Chance begreifen

Manchmal hat man eine Last zu tragen

Mühsal als Chance begreifen. Ein Eintrag im Yoga Vidya Lexikon der Persönlichkeitseigenschaften und -Merkmale. Ein Eintrag auch im Yoga – Vidya Umgang mit Depressionspodcast.

In der Bibel steht, ist das Leben köstlich gewesen, so ist es Mühsal und Arbeit gewesen. Wenn es anstrengend ist, wenn etwas mühselig ist, wenn Du die Mühsal empfindest, dann sei Dir bewusst, Mühsal muss nichts schlechtes sein. Im Gegenteil: Mühsal kann eine Chance sein. Durch Anstrengung wächst Du. Das ist so ähnlich wie wenn Du den Berg hoch gehst. Dann entwickelst Du Oberschenk- und Gesäßmuskeln. Wenn Du den Berg runter gehst, dann entwickelst Du weniger Muskeln. Noch mehr gilt das für das Fahrradfahren. Fährst Du den Berg hoch, dann wirst Du stärker. Fährst du den Berg runter, dann erholst Du Dich.

Daher: Die Mühsal des Lebens hilft Dir, stärker zu werden. Du könntest auch sagen, wann immer Du die Mühsal des Alltags besonders erfährst, sei Dir bewusst, da ist eine Chance. Du weißt nicht unbedingt welche Chance, aber gehe erst mal davon aus, wenn es schwierig wird, wenn die Situation mühselig wird, wenn Du manchmal über die Mühsal der Aufgabe verzweifelst, dann kannst Du sagen: „Ach, ein Zeichen ich soll wachsen. Ich soll Stärke annehmen.“ Wenn Du Mühsal so akzeptierst und sagst, der Sinn des Lebens ist ja nicht einfach nur ein schönes Leben zu haben. Der Sinn des Lebens ist zu wachsen - zu wachsen in der Persönlichkeit, zu wachsen in den inneren Fähigkeiten, zu wachsen in Deiner inneren Einstellung.

Und all das funktioniert umso besser, je mehr Mühsal Du bekommst. Nimm also Mühsal als Geschenk an. Was nicht heißen soll, dass Du alles übermäßig mühselig machen musst. Es kann ja auch sein, dass die verschiedensten Dinge deshalb kommen, damit Du lernst, das Leben auch mal leichter zu nehmen. Daher: Du könntest auch sagen, wenn Du jetzt viel Mühsal erfährst, wäre vielleicht die Aufgabe in mitten der Mühsal Humor zu bewahren und Freude zu bewahren.

Eine, in der indischen Mythologie besonders wichtigen Aspekte Gottes ist Krishna. Und Krishna gilt als die Reinkarnation der Freude und der Liebe. Krishna hat ein ausgesprochen schwieriges Leben, ein sehr mühseliges Leben. Er musste schon als Kind von seinen Eltern weggenommen werden, sogar als Baby, damit er nicht getötet wurde. Es gab so viele Mordanschläge auf ihn. So viele Schwierigkeiten hatte er. Aber, man könnte sagen, soviel Mühsal hat er bekommen. Aber er blieb immer voller Freude. Und so ist manchmal Mühsal auch eine Aufgabe freudvoll zu sein. Für Gott magst Du sagen ist das nicht all zu schwierig, aber er setzt uns ein Beispiel.

Nimm also die Mühsal des Alltags, oder die jetzt besonders große Mühsal als Chance, als Chance zu wachsen, als Chance Dich zu entwickeln, und als Chance Freude unabhängig zu machen von äußeren Erfahrungen.

Mühsal in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Mühsal gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Mühsal - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Mühsal sind zum Beispiel Strapaze, Last, Plage, Bemühung, Motivation, Anstrengung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Mühsal - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Mühsal sind zum Beispiel Leichtigkeit, Beschwingtheit, Flow,, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Mühsal, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Mühsal stehen:

Eigenschaftsgruppe

Mühsal kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Mühsal sind zum Beispiel das Verb mühen, sowie das Substantiv Mühseliger.

Wer Mühsal hat, der ist ein Mühseliger.

Siehe auch

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,
30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Hilfe! Alltag! Yoga für Eltern mit ihren Kindern
Eltern und ihre Kinder brauchen Momente der Entspannung um sich selbst spüren zu können und sinn-voll mit allen Sinnen ihre Zeit zu verbringen. In der heutigen Zeit sind Eltern und Kinder vollges…
Radhika Siegenbruk,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation