Geistesgegenwart

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geistesgegenwart war eine der herausragenden Eigenschaften von Swamiji

Geistesgegenwart ist die Fähigkeit, selbst in heiklen Situationen, die ein schnelles Eingreifen erfordern, mit kühlem Kopf rasch und überlegt zu handeln. Geistesgegenwart ist die Fähigkeit, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Geistesgegenwart ist auch die Fähigkeit, aus den Notwendigkeiten des Augenblicks plötzlich zu reagieren. Geistesgegenwart ist wichtig im Angesicht einer plötzlichen Gefahr, eines Angriffs, oder eine plötzlich sich auftuende Gelegenheit. Im Spirituellen bedeutet Geistesgegenwart oft etwas Ähnliches wie Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, Bewusstsein, also die Fähigkeit, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Denn im Hier und Jetzt ist die göttliche Gegenwart zu erfahren.

Geistesgegenwart - eine Tugend. Was ist Geistesgegenwart ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Geistesgegenwart gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Geistesgegenwart ?


Swami Sivananda über Geistesgegenwart

Der indische Weise und Yoga Meister Swami Sivananda schreibt über Geistesgegenwart:

Wann immer ihr euch in einer Schwierigkeit befindet, behaltet eure Geistesgegenwert, verliert nicht den Mut. Verliert nicht euer Herz. Seid geschickt, intelligent, macht kluge Pläne, ruft all eure brachliegende Energieoder schlafenden Fähigkeiten auf. Wie schnell seid ihr, wenn euer Haus brennt? Wie umsichtig und genau handelt ihr in solchen Situationen? Ihr wisst nicht, woher in diesem Augenblick eure Energie und Kraft kommen, aber ihr seid vollkommenkonzentriert.

Ihr findet geschickt Möglichkeiten, um euren Besitz und das Leben der Hausbewohner zu retten. Wunderbare Taten verrichtet ihr. Und wenn die Gefahr vorbei ist und ihr wieder in Ruhe seid, sagt ihr zu euch selbst, dass eine geheimnisvolle Gotteskraft durch euch gewirkt hat. Schneidet immer gleich den Gordischen Knoten durch. Bewahrt eure Geistesgegenwart. Verliert keine Zeit. Wenn ihr euch einmal eine bestimmte Richtung des Handelns vorgenommen habt, dann führt sie geschickt und mit kühler und berechnender Überlegung und Beobachtung aus. Verzögerung ist der Dieb der Zeit. Wer zögert (ein Dirghasutri ist), kann in seinem Leben niemals Erfolg haben.

Copyright Divine Life Society

Geistesgegenwart als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Geistesgegenwart heißt, mit deinem Geist ganz im Hier und Jetzt zu sein. Geistesgegenwart heißt Achtsamkeit im Hier und Jetzt. Geistesgegenwart heißt auch Achtung. Geistesgegenwart heißt, nicht abwesend zu sein mit deinen Gedanken. Geistesgegenwart hilft, dass du gut reagieren kannst, Situationen gut einschätzen kannst und dann auch gute Reflexe hast.

Man spricht oft von Geistesgegenwart, wenn irgendetwas schiefgeht und jemand ganz schnell umdisponieren kann, er nicht an dem hängt, was er vorher gedacht hatte. Also z.B., man gibt einen Vortrag und dann geht das Licht aus, weil die Elektrizität ausfällt. Jemand mit Geistesgegenwart wird das als Zeichen nehmen und sagen: „Wir wollen zum tiefen inneren Licht gehen. Das äußere Licht ist ausgegangen, wie es immer wieder passiert. So wollen wir jetzt ins innere Licht gehen.“

Jemand mit Geistesgegenwart kann aus allen möglichen Herausforderungen Chancen erkennen. Natürlich, auch ein Chirurg braucht manchmal Geistesgegenwart, wenn während dem chirurgischen Eingriff etwas schiefgeht. Ein Autofahrer braucht Geistesgegenwart, wenn plötzlich ein Fahrradfahrer die rote Ampel nicht beachtet hat. Oder ein Fahrradfahrer braucht Geistesgegenwart, wenn er fährt und plötzlich vor ihm ein parkendes Auto eine Tür aufmacht, zum Fahrradweg hin.

Geistesgegenwart hilft, schnell reagieren zu können. Geistesgegenwart kann man trainieren, man kann sich bewusst vornehmen, immer wieder im Hier und Jetzt zu sein. Es ist gut, auch mal nachzudenken und zu reflektieren, über die Vergangenheit, und zu überlegen: „Was kann ich daraus lernen? Was ist gewesen, welche Lektionen habe ich daraus? Wie soll ich künftig reagieren? Wie habe ich gewirkt, wie kann ich künftig Besseres bewirken?“

Es ist gut, über die Zukunft nachzudenken, und Pläne zu schmieden, und Vorsätze zu fassen, Strategien zu haben usw. Aber es ist auch wichtig, in der Gegenwart zu sein, Momente zu haben, wo du ganz gegenwärtig bist. Geistesgegenwart spielt im Yoga nochmals eine besondere Rolle und genau das ist es, was eine gute Yogastunde ausmacht, dass der Yogalehrer den Teilnehmer immer wieder in die Gegenwart bringt, den Geist in die Gegenwart bringt. Im Grunde genommen, vieles, was wir im Yoga als Yogalehrer unterrichten, dient dazu, Menschen in die Gegenwart zu bringen.

So erzählen wir ihnen, sie sollen auf ganz konkrete Weise die Zehen halten und den Zeh nach vorne und den zurück und den Muskel anspannen und den nicht anspannen, hier die Bewusstheit hineinzugeben, und dort in das Chakra zu spüren und dort den Atem zu verlangsamen, zu beschleunigen und zu vertiefen, oder zu verflachen, so viele Dinge. Natürlich, das wirkt auch auf das Prana, auf die Lebensenergie, darauf ist das auch ausgerichtet. Aber es ist auch darauf ausgerichtet, den Menschen ins Hier und Jetzt zu bringen, in die Geistesgegenwart.

Besondere Bedeutung hat die Geistesgegenwart in der Meditation. Die höheren Bewusstseinszustände in der Meditation und die höheren Verwirklichungen kommen, wenn der Geist vollkommen ruhig ist und wenn du vollkommen in der Gegenwart bist. Wenn du an nichts denkst, dabei aber voll bewusst bist, absolut geistesgegenwärtig und kein Geistesinhalt da ist, dann bist du in Samadhi. Samadhi, das Überbewusstsein, und letztlich ein Zustand, in dem Erleuchtung erfahrbar ist und damit das höchste Wissen erkannt wird, damit die Gottverwirklichung erkannt wird, heißt, die Aufmerksamkeit ist sehr intensiv, aber kein konkreter Geistesinhalt ist da.

Ist kein Geistesinhalt da, ist keine Spur der Vergangenheit, keine Spur der Zukunft, es ist absolutes Sein im Hier und Jetzt, das ist Geistesgegenwart. Und diese vollständige Geistesgegenwart, bei vollständiger Abwesenheit eines konkreten Gedankens, führt dazu, dass du Zeit und Raum vergisst, es gibt sogar keine Farben, keine Formen, keine Worte, nichts, nur absolute Geistesgegenwart. Und in dieser absoluten Geistesgegenwart, dort erfährst du dich selbst als unendlich, als ewig, als unendliches Bewusstsein, reine Freude, reine Liebe, verbunden mit allem, eins mit Gott.

Geistesgegenwart und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Geistesgegenwart in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Geistesgegenwart

Ähnliche Eigenschaften wie Geistesgegenwart, also Synonyme zu Geistesgegenwart sind z.B. Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Umsicht.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Geistesgegenwart übertrieben kann ausarten z.B. in Übervorsicht, Unüberlegtheit. Daher braucht Geistesgegenwart als Gegenpol die Kultivierung von Reflexion, Introspektion.

Gegenteil von Geistesgegenwart

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Geistesgegenwart, Antonym zu Geistesgegenwart :

Geistesgegenwart im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Geistesgegenwart

Geistesgegenwart kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Geistesgegenwart in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Geistesgegenwart zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Geistesgegenwart kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein geistesgegenwärtigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Geistesgegenwart ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Geistesgegenwart ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin geistesgegenwärtig ".

Affirmationen zum Thema Geistesgegenwart

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Geistesgegenwart Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Geistesgegenwart

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin geistesgegenwärtig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin geistesgegenwärtig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Geistesgegenwärtiger, eine Geistesgegenwärtige

Entwicklungsbezogene Affirmation für Geistesgegenwart

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin geistesgegenwärtig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Geistesgegenwart.
  • Ich werde geistesgegenwärtig.
  • Jeden Tag werde ich geistesgegenwärtiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Geistesgegenwart.

Dankesaffirmation für Geistesgegenwart

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag geistesgegenwärtiger werde.

Wunderaffirmationen Geistesgegenwart

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr geistesgegenwärtig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Geistesgegenwart entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr geistesgegenwärtig zu sein.
  • Ich bin jemand, der geistesgegenwärtig ist.

Gebet für Geistesgegenwart

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Geistesgegenwart:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Geistesgegenwart.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein geistesgegenwärtiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Geistesgegenwart mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Geistesgegenwart zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Geistesgegenwart zu entwickeln?
  • Wie könnte ich geistesgegenwärtig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Geistesgegenwart.
  • Angenommen, ich will geistesgegenwärtig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre geistesgegenwärtig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Geistesgegenwart kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als geistesgegenwärtiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Geistesgegenwart - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Geistesgegenwart, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Geistesgegenwart

Eigenschaften im Alphabet nach Geistesgegenwart

Literatur

Weblinks

Seminare

Yoga und Meditation Einführung

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yoga und Meditation Einführung
Ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesen Tagen erhältst du eine Einführung in die zahlreichen Aspekte des Yoga und der Meditation. Erfahre Yoga und Meditation…
Anjali Gundert,
14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yoga und Meditation Einführung
Ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesen Tagen erhältst du eine Einführung in die zahlreichen Aspekte des Yoga und der Meditation. Erfahre Yoga und Meditation…
Wolfgang Keßler,Gabi Dörrer,

Meditation

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Meditationen aus dem Tantra
Krishna sagt: “ Meditation ist besser als intellektuelles Wissen“. Meditationen aus dem Tantra sind uralte überlieferte Techniken des Tantras, die in Vergessenheit geraten waren. Swami Satyana…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,