Held

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Held bedeutet u.a. eine Hatha-YogaStellung, Sanskrit Bezeichnung Virabhadrasana bzw. Vira Bhadrasana: Die Stellung (Asana) des Helden (Vira), auch Stellung des Kriegers genannt, ist eine Körperstellung im Hatha Yoga. Diese Stellung ist Teil der 84 Hauptasanas. In die Yoga Vidya Grundreihe kann der Held sehr gut integriert werden, z.B. nach dem Sonnengruß oder im Rahmen der Stehhaltungen am Ende der Asanas. siehe [1]

Yoga Held II

Hier ein Video mit Vorführung der Held Yoga Pose:

Yoga Held Übungsanleitung

Hier Video Übungsanleitungen zum Yoga Helden, zur Yoga Heldin, mit vielen praktischen Tipps:

Hier der Text einer Yoga Heldenstellung Übungsanleitung:

Namaste und herzlich willkommen zu Virabhadrasana, zur Yoga Heldenstellung. Der Yoga Held ist eine Yogaübung zur Stärkung der Oberschenkel, der Gesäßmuskeln. Diese Held Yogaübung verhilft zur Entwicklung von Mut, Selbstvertrauen und Aktivierung der inneren Kraft.

Stelle dich zunächst gerade hin. Wie immer im Yoga, bevor du eine Yogaübung machst, zentrierst du dich. Atme ein paar mal tief mit dem Bauch ein und aus. Beim Ausatmen geht der Bauch hinein, beim Einatmen geht der Bauch hinaus. Beim Ausatmen geht der Bauch hinein, beim Einatmen geht der Bauch hinaus. Atme so ein paar Mal tief ein und aus und zentriere dich so im Bauch.

Dann kannst du die Augen öffnen – wenn du sie geschlossen hattest – und gib nun die Beine etwa 1,20 m bis 1,50 m auseinander. Also recht weit. Die meisten Menschen müssen dafür sorgen, dass sie die Beine weiter auseinander geben, als sie erst einmal denken. Dann gib den rechten Fuß 90° nach rechts und den linken Fuß leicht nach rechts, ca. 15-30°. Strecke die Arme zur Seite hin aus und beuge das rechte Knie. Idealerweise so weit, dass der Oberschenkel parallel zum Boden ist. Du gibst also das Bein recht weit nach unten. Halte dabei die Außenkante des linken Fußes soweit es geht auf dem Boden. Achte darauf, dass du das Gleichgewicht halten kannst. Wenn du am Anfang ein bisschen wackelst, ist das okay.

Atme tief ein und aus und spüre die Kraft deines Oberschenkels. Spüre die Kraft des Gesäßes. Die Yoga Heldenstellung ist anstrengend und das ist gut so. So kannst du Kraft entwickeln. Atme weiter. Starke Beinmuskeln und Gesäßmuskeln sind gut um besser wandern zu können und sehr gut für die Gesundheit der Knie und Hüften. Lächle weiter. sei ein lächelnder Held, eine lächelnde Heldin. Wenn du noch in der Stellung bist, gehe beim Einatmen langsam wieder nach oben. Beim Ausatmen senke die Arme und gib die Füße einen Moment lang parallel, etwas näher zusammen. Atme ein paar Mal und spüre jetzt, wie dein Bein und das Gesäß sich wunderbar belebt anfühlen. Es ist gut, sich anzustrengen. Im Yoga ist es oft eine statische Anstrengung.

Jetzt kommt die andere Seite der Yoga Haltung Held. Gib die Beine wieder auseinander, wie vorhin. Etwa 1,20 m bis 1,50 m – also recht weit. Strecke die Arme zur Seite aus und gib den linken Fuß 90° nach links und gib den rechten Fuß 15-30° nach links. Beuge das linke Knie soweit, bis der Oberschenkel parallel zum Boden ist und halte die Arme parallel zum hinteren Bein. Schaue weit weg nach oben. Das ist der visionäre Held. Probiere auch die Außenkante des rechten Fußes auf dem Boden zu halten. Halte das rechte Knie relativ weit oben, während du gleichzeitig das Becken senkst. Lächle und atme tief ein und aus. Fühle die Kraft im Oberschenkel. Fühle die Kraft im Gesäß. Auch wenn es anstrengend ist, lächle und atme. Das macht einen Helden, eine Heldin, aus: Auch in Anstrengung entspannt bleiben zu können. Auch bei starker Bemühung lächeln zu können.

Beim nächsten Einatmen richte dich wieder auf und gib die Füße wieder zusammen. Entweder ganz zusammen oder die Füße etwas auseinander, so wie es angenehm ist. Womöglich halte die Augen noch einen Moment lang geschlossen oder halte die Augen geöffnet und lächle. Atme tief ein und aus. Einatmen den Bauch hinaus, Ausatmen den Bauch hinein. Einatmen, Bauch nach vorne. Ausatmen, Bauch nach hinten. Fühle, wie du belebt bist. Fühle die Kraft in dir und sei dir bewusst, du bist ein Held, du bist eine Heldin. In dir sind alle Kräfte die du brauchst, um deinen Alltag mit Elan und Freude anzugehen. Ich wünsche dir Elan und Freude im Alltag und immer wieder neue Inspiration mit der einen oder anderen Yogaübung.

Heldendreieck - Variationen von Virabhadrasana

Beispielvideo zum drehendem Held - Variation von Virabhadrasana

Das linke Video hat einen besonderen Spaßfaktor. Lachen bzw. Lächeln ist das A und O im Yoga.

Heldendreieck

Falls du dir die Videos angesehen hast, konntest du schon die Variationen im Heldendreieck sehen.

Heldendreieck Nr. 1

Heldendreieck Nr. 1

Ausgangsposition Virabhadrasana II linkes Bein vorne:

  • Linke Hand zum linken Fuß geben. Der Arm verläuft parallel zum Unterschenkel. Fingerspitzen berühren den Boden.
  • Kein Gewicht auf die Finger.
  • Unterarm und Hand in einer geraden Linie
  • Der rechte Arme aktiv nach oben gestreckt. Kopf nach oben gedreht, Blick folgt rechtem Arm.

Heldendreieck Nr. 2

Genau wie Heldendreieck Nr. 1 nur dass,

  • Handfläche auf den Boden, um das Gewicht abstützen zu können.

Heldendreieck Nr. 3

Genau wie Heldendreieck Nr. 1, nur dass:

  • Unterer Arm Handfläche abgestützt flach am Boden.
  • Der obere Arm über das Ohr nach vorne ausgestreckt. Spüre die Dehnung in der gesamten Flanke von der Fußaußenkante bis zum Mittelfinger.

Drehendes Heldendreieck

Drehendes Heldendreieck - Der Sinn von Asanas liegt darin, diese stets entspannt halten zu können.

Genauso aufbauen wie Heldendreieck Nr. 1 und nun

  • dabei die Wirbelsäule drehen.
  • Dabei die Hände falten. Der hintere Fuß sollte dabei flach am Boden bleiben.
  • (Du kannst aber auch die Fußspitze des hinteren Fußes auf den Boden setzen.)

Tipp: Eine einfachere Variante um dann später dieses gedrehte Heldendreieck zu erreichen:

  • Ein Arm bleibt weiterhin nach unten mit flacher Handfläche am Boden. Der nach oben gestreckte Arm wird nun soweit wie möglich am unteren abgelegt und die Hand strebt weiter Richtung zwischen die Beine Beckenboden, um später die andere Hand greifen zu können.

(Der Weg ist das Ziel :-) )

Heldenstellung auf Zehenspitzen

Hier eine Variation des Yoga Helden, bei welcher du die Zehenspitzen statt den flachen Fuß auf dem Boden hältst:

Hier der Text zu dieser Yoga Pose Held:

Herzlich willkommen zur Heldenstellung auf Zehenspitzen. Ein Yoga Asana zur Stärkung von innerem Mut, Selbstvertrauen und Kraft.

Der Yoga Held ist eine Übung, die du im Alltag machen kannst wenn du merkst, du hast viel Kraft, willst sie einsetzen, willst sie aber ruhig und stark einsetzen.

Gib deine Beine etwa 120 cm bis 150 cm weit auseinander, also recht weit. Beuge jetzt das rechte Knie 90° und komme auf die Zehenspitzen mit dem linken Bein.

Wenn du das Becken weit nach unten gibst, wird es schön anstrengend. Dann gibt die Hände vor dem Brustkorb zusammen, wölbe den Brustkorb nach vorne und schiebe die Schädeldecke nach oben.

Schon dies ist eine Heldenvariation. Hier weitere Variationen dieser Heldenhaltung: Du kannst um eine weiteres Gefühl von Offenheit zu haben jetzt die Arme senkrecht hoch geben und die Handflächen weiter zusammen halten und nach vorne dich weiter öffnen. Dies gibt dir Kraft für das was als nächstes kommt. Du kannst auch die Arme nach hinten geben und nach oben schauen und dich so ganz nach oben öffnen und so deine Kraft mit der Kraft des Kosmos verbinden.

Dann richte dich langsam wieder auf und komme zur anderen Seite. Gib den linken Fuß nach links, komme auf die Zehenspitzen des rechten Fußes, beuge das Becken so weit das der Oberschenkel parallel zum Boden ist und gib die Hände vor dem Brustkorb zusammen. Der Scheitel wächst nach oben. Du kannst die Augen entweder geschlossen halten. Du kannst aber auch die Augen öffnen und nach vorne schauen, heldenhaft nach vorne schauen, dich freuen auf die Herausforderungen, die auf dich warten. Dann kannst du die Arme nach oben geben. Du kannst entweder die Handflächen zusammen halten. Du kannst aber auch die Hände falten und die Fingerspitzen nach oben geben.

Du kannst die Hände nach hinten geben, dich nach oben öffnen und die Weite im Brustkorb und Kehle spüren und dich verbinden mit der Himmelskraft.

Dann richte dich langsam wieder auf. Bleibe einen Moment lang ruhig stehen und freue dich auf den weiteren Tag.

Danke für deine Aufmerksamkeit. Ich wünsche dir alles Gute - sie ein guter Held, eine gute Heldin. Bewirke viel Gutes! Bis zum nächsten Mal.

Siehe auch

Pfeil und Bogen des Helden zeigen Entschlossenheit

Literatur

Weblinks

Seminare

Asana Intensiv Seminare

16. Sep 2018 - 21. Sep 2018 - Asana intensiv
Ein Durchbrucherlebnis für deine Yoga Asana Praxis! Du arbeitest intensiv an den Asanas. Lerne mal spielerisch und entspannt, mal konzentriert und systematisch fortgeschrittene Asanas. Techniken u…
Adinath Zöller,
14. Okt 2018 - 19. Okt 2018 - Asana intensiv
Ein Durchbrucherlebnis für deine Yoga Asana Praxis! Du arbeitest intensiv an den Asanas. Lerne mal spielerisch und entspannt, mal konzentriert und systematisch fortgeschrittene Asanas. Techniken u…
Adinath Zöller,
21. Dez 2018 - 23. Dez 2018 - Asana intensiv
Ein Durchbrucherlebnis für deine Yoga Asana Praxis! Du arbeitest intensiv an den Asanas. Lerne mal spielerisch und entspannt, mal konzentriert und systematisch fortgeschrittene Asanas. Techniken u…
Kalyani Friedrich,
23. Dez 2018 - 28. Dez 2018 - Asana intensiv
Ein Durchbrucherlebnis für deine Yoga Asana Praxis! Du arbeitest intensiv an den Asanas. Lerne mal spielerisch und entspannt, mal konzentriert und systematisch fortgeschrittene Asanas. Techniken u…
Wolfgang Keßler,
27. Dez 2018 - 30. Dez 2018 - Asana intensiv
Ein Durchbrucherlebnis für deine Yoga Asana Praxis! Du arbeitest intensiv an den Asanas. Lerne mal spielerisch und entspannt, mal konzentriert und systematisch fortgeschrittene Asanas. Techniken u…
Hridaya Loosli,