Gewissenhaftigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gewissenhaftigkeit ist zum einen die Fähigkeit, seinem Gewissen gemäß zu handeln. Gewissenhaftigkeit steht aber auch für Genauigkeit, Detailtreue, Korrektheit und Anstand. Gewissenhaftigkeit heißt Handeln nach bestem Wissen und Gewissen, eben so, dass man anschließend ein reines Gewissen hat, gut schlafen kann.

Aus Gewissenhaftigkeit entseht Vertrauen der Andern zu Dir. Grundlage ist natürlich auch Selbstvertrauen.

Was ist Gewissenhaftigkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Gewissenhaftigkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Gewissenhaftigkeit ?

Sukadev über Gewissenhaftigkeit

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Gewissenhaftigkeit

In der Archäologie sind Geduld, Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit bei der Arbeit gefragt

Gewissenhaftigkeit ist eine wichtige Eigenschaft, eine Eigenschaft, die du brauchst, um zum einen, harmonisch mit anderen Menschen umzugehen, um erfolgreich zu sein, um die Dinge, die für dich wichtig sind, auch zum Erfolg zu bringen. Gewissenhaftigkeit heißt, dass das, was du tust, du auch so gut machst, wie du kannst, wenn du etwas tust, dann machst du es richtig. Gewissenhaftigkeit heißt auch, dass du die Aufgaben erledigst, die du übernommen hast. Egal, ob man sie dir anvertraut hat, ob du freiwillig dich dafür gemeldet hast, ob du das als Teil deiner Arbeit machst und dafür belohnt wirst, ob du es als Teil machst dessen, was ausgemacht ist unter deinen Freunden oder in der Familie, mit deinem Partner, oder auch, ob du dich freiwillig gemeldet hast in einem gemeinnützigen, ehrenamtlichen Engagement oder auch in einem Yogazentrum. Gewissenhaftigkeit heißt, die Aufgabe dann eben gewissenhaft zu tun.

Manchmal bedingt Gewissenhaftigkeit auch eine gewisse Disziplin. Ich bin zwar der Meinung, dass unterschiedliche Menschen unterschiedlich sind und so gibt es die gewissenhafteren Menschen, die man vielleicht mehr als so Pitta-, Kapha-Menschen bezeichnen kann oder auch die introvertierten Kapha-Menschen, die Ordnungsfans. Im so genannten DISG-Persönlichkeitsmodell ist Gewissenhaftigkeit einer der vier Hauptcharakter der Menschen oder Temperamente der Menschen. Und es gibt eben solche, die mehr locker-flockig sind, die Vata-Menschen, würde man im Ayurveda sagen, oder die I, mit hohem I Menschen in diesem DISG-Modell, die Initiativen, die Leichten, die tausend Ideen haben und dieses und jenes usw. Oder auch die D, wie die Dominanten, die etwas bewirken wollen, die etwas durchsetzen wollen, die entscheidungsfreudig sind, denen geht es um das Ziel und dazwischen ist die Gewissenhaftigkeit nicht so wichtig. Oder auch die S, die mehr Sozialen, die Geselligen, denen es darum geht, mit anderen gut zurecht zu kommen, ihnen ist es wichtiger, die Gefühle der einzelnen zu berücksichtigen, mit jedem harmonisch umzugehen, als eine aufgabenorientierte Gewissenhaftigkeit.

Sukadev - Gründer und Leiter von [http://www.yoga-vidya-kompakt.de/yoga-vidya-infos/ Yoga Vidya
]

So ist also Gewissenhaftigkeit eine Eigenschaft, die für einen Teil der Menschheit besonders wichtig ist. Und wenn du zu denen gehörst, dann kannst du dich wertschätzen, andere können sich auf dich verlassen und das, was du machst, machst du gut. Aber sei dir auch bewusst, es gibt andere Menschen, die haben nicht diese Gewissenhaftigkeit wie du, sie sind deshalb keine schlechten Menschen, sie haben nur andere Fähigkeiten, die du vielleicht weniger hast. Glücklicherweise gibt es im menschlichen Zusammenleben unterschiedliche Menschen, die unterschiedlich sind. Wenn Menschen sich gegenseitig wertschätzen für ihre besonderen Eigenschaften und nicht versuchen, dass jeder so ist wie man selbst ist, dann funktioniert es gut zusammen und es ist auch sehr effektiv. Man weiß, Teams sind umso harmonischer, je unterschiedlicher sie zusammengesetzt sind. Aber angenommen, du bist jetzt ein Mensch, der nicht so viel Gewissenhaftigkeit hat, vielleicht bist du so ein hohes I-Mensch oder ein extravertierter Vata-Mensch.

Auch dann ist es wichtig, eine gewisse Gewissenhaftigkeit zu haben, denn du willst ja auch etwas bewirken, du hast zwar tausend Ideen, aber du willst auch mit anderen zusammenarbeiten, du willst auch von anderen ernst-genommen werden. Eine gewisse Grundgewissenhaftigkeit brauchst du, damit du auch etwas bewirken kannst, ansonsten schwebst du einfach in der Luft, du bist locker und flockig, aber du denkst, du bist so freundlich und nett und andere ärgern sich über dich, weil sie dich für irgendwo unzuverlässig halten. Und Unzuverlässigkeit ist keine gute Tugend. Deshalb, wenn du jemand bist, der normalerweise eher locker-flockig ist, der normalerweise eher sich um die Gefühle von sich selbst und anderen kümmert und dem es vielleicht auch mehr um das Ziel geht, eine gewisse Gewissenhaftigkeit in der Ausführung ist auch notwendig, damit sich andere auf dich verlassen können. Und gerade wenn du einen Menschen hast, für den Gewissenhaftigkeit wichtig ist, dort gilt es, auch auf ihn oder sie Rücksicht zu nehmen.

Gewissenhaftigkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Gewissenhaftigkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Gewissenhaftigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Gewissenhaftigkeit, also Synonyme zu Gewissenhaftigkeit sind z.B. Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Gewissenhaftigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Starrheit, Verurteilen, Einengung. Daher braucht Gewissenhaftigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Leichtigkeit, Heiterkeit, Mitgefühl.

Gegenteil von Gewissenhaftigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Gewissenhaftigkeit, Antonym zu Gewissenhaftigkeit :

Gewissenhaftigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Gewissenhaftigkeit

Saraswati - die Göttin der Künste und des Wissens

Gewissenhaftigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Gewissenhaftigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Gewissenhaftigkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Gewissenhaftigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein gewissenhafterer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Gewissenhaftigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Gewissenhaftigkeit ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin gewissenhaft ".

Affirmationen zum Thema Gewissenhaftigkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Gewissenhaftigkeit Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Gewissenhaftigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin gewissenhaft

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin gewissenhaft. Om Om Om.
  • Ich bin ein Gewissenhafter, eine Gewissenhafte

Entwicklungsbezogene Affirmation für Gewissenhaftigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin gewissenhaft " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Gewissenhaftigkeit
  • Ich werde gewissenhaft
  • Jeden Tag werde ich gewissenhafter
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Gewissenhaftigkeit

Dankesaffirmation für Gewissenhaftigkeit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag gewissenhafter werde.

Wunderaffirmationen Gewissenhaftigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr gewissenhaft. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Gewissenhaftigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr gewissenhaft zu sein.
  • Ich bin jemand, der gewissenhaft ist.

Gebet für Gewissenhaftigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Gewissenhaftigkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Gewissenhaftigkeit
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein gewissenhafter Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Gewissenhaftigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Gewissenhaftigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Gewissenhaftigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich gewissenhaft werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Gewissenhaftigkeit
  • Angenommen, ich will gewissenhaft sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre gewissenhaft, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Gewissenhaftigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als gewissenhafter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Gewissenhaftigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Gewissenhaftigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Gewissenhaftigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Gewissenhaftigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare

14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Om Namo Bhagavate Sivanandaya-Singen
12 Stunden Singen des Mantras. Swami Sivanandas Gegenwart – und damit die aller Meister/innen – wird stark erfahrbar. Du kannst deine Beziehung zu Swami Sivananda und andereren Meistern aufbaue…
14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yoga mit Mantra-Rezitation
Die in Mantras wohnende göttliche Kraft kann sich in dir auf wunderschöne Weise beim Yoga entfalten, bei Asanas, Pranayama und Meditation. Die Mantras werden hauptsächlich klassisch rezitiert. V…
Nilakantha Christian Enz,

Indische Meister

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Meditationen aus dem Tantra
Krishna sagt: “ Meditation ist besser als intellektuelles Wissen“. Meditationen aus dem Tantra sind uralte überlieferte Techniken des Tantras, die in Vergessenheit geraten waren. Swami Satyana…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,