Anpassungsfähigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anpassungsfähigkeit ist die Fähigkeit, sich an neue Umstände, Lebensbedingungen, Menschen, Regeln anzupassen, ohne starr auf eigenen Vorstellungen zu beharren. In der Natur ist die Fähigkeit der Anpassung an gegebene Umstände oft überlebensnotwendig.

"Anpassungsfähigkeit ist eine besondere Kunst, um die Herzen der anderen und damit letztendlich den Kampf des Lebens durch ein wenig Biegsamkeit und Hinwendung zu gewinnen." Swami Sivanananda

Im Ayurveda speilt die Fähigkeit der Anpassung an die in der Natur vorgegebenen Rhythmen und Jahreszeiten eine große Rolle. Die ayurvedische Tagesroutine (Ayurveda Dinacharya) befähigt uns, den Zyklus der Doshas optimal für uns zu nutzen.

Anpassungsfähigkeit ist die Fähigkeit sich an die Herausforderungen der Umwelt anzupassen. Der Mensch als Organismus hat eine hohe Anpassungsfähigkeit. Insbesondere durch seinen Intellekt und seine Erfindungsgabe kann der Mensch heutzutage in jeder Klimazone leben - und in unterschiedlichen Lebensumständen. Solange der Mensch Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Situationen hat, ist er lebendig. Anpassungsfähigkeit muss ergänzt werden mit Originalität, Selbständigkeit, Eigenheit, Erfindungsreichtum und manchmal auch Rebellion.

Swami Sivananda schreibt über Anpassungsfähigkeit

Anpassung an andere, in welcher Form dies auch sein mag, ist eine edle Eigenschaft, die Erfolg im Leben bringt. Man sollte sie langsam entwickeln. Die große Menge weiß nicht, wie man sich auf andere einstellt. Anpassungsfähigkeit ist eine besondere Kunst, um die Herzen der anderen und damit letztendlich den Kampf des Lebens durch ein wenig Biegsamkeit und Hinwendung zu gewinnen.

Die Frau kann diese Anpassung an ihren Mann, der Schüler an seinen Guru, der Geschäftsmann an seine Kunden, der Untergebene an seine Vorgesetzten, lernen, um in dieser Welt vorwärts• zu kommen und unter allen Lebensumständen glücklich zu sein. Der Mensch muß geschmeidig sein, wenn er sich anpassen will. Er braucht hierfür nicht einmal sehr weise und erfindungsreich zu sein. Wenn der Angestellte Art, Gewohnheit und Temperament seines Vorgesetzten versteht und sich ihm dementsprechend anpasst, wird dieser sein Freund. Mit etwas Einfühlung, Freundlichkeit und im gehorsamen Ausführen der Anweisungen, wird der Vorgesetzte eine weiche Ecke in seinem Herzen für dich finden. Vergiss nicht den Grundsatz: »Gehorsam ist wichtiger als Dienst«. Ein egoistischer, stolzer Mensch wird sich nur ungern anpassen.

Chamäleon

Wenn ein Student nicht fähig ist, sich seinen Mitstudenten anzupassen, die im gleichen Zimmer wohnen, entsteht Spannung und die Freundschaft ist gefährdet. Anpassungsfähigkeit ist ein starkes Band, das Menschen in ungebrochener Freundschaft und Liebe zusammenhält. Wer sich anpassen will, muß gewisse Opfer bringen und Opfergeist entwickeln . Er muß die Selbstsucht töten und das Seine mit anderen teilen. Er muss Beleidigungen und harte Worte ertragen und ein Gefühl für die Einheit des Lebens entwickeln.

Anpassungsfahigkeit ist eine unschätzbare Hilfe auf dem geistigen Weg. Wer sie übt, muß Gefühle der Verachtung (Ghrina) und den Gedanken der Überlegenheit vernichten. Er muß sich mit allen abgeben und alle umfassen. So entwickelt die Anpassungsfähigkeit universelle Liebe und tötet das Gefühl des Hasses. Ein Mensch, der diese Fähigkeit besitzt, muß mit den unfreundlichen Worten seiner Mitmenschen fertig werden, Geduld und Ausdauer üben. Diese Tugenden entstehen von selbst, wenn er versucht, sich nach anderen zu richten. Ein Mensch, der anpassungsfähig ist, kann in jeder Umgebung leben und alles ertragen. Denn er ist ausgeglichen und vermag unter Umständen auch höchste Erkenntnis zu erlangen. Er ist ein Großer in allen drei Welten, stets glücklich und erfolgreich.

Copyright Divine Life Society

Entwicklung von Anpassungsfähigkeit

Anpassungsfähigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Anpassungsfähigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Anpassungsfähigkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Anpassungsfähigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein anpassungsfähigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Anpassungsfähigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Anpassungsfähigkeit '. Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation: "Ich bin anpassungsfähig ".

Affirmationen zum Thema Anpassungsfähigkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Anpassungsfähigkeit Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Anpassungsfähigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin anpassungsfähig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin anpassungsfähig . Om Om Om.
  • Ich bin ein Anpassungsfähiger, eine Anpassungsfähige

Entwicklungsbezogene Affirmation für Anpassungsfähigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin anpassungsfähig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation: * Ich entwickle Anpassungsfähigkeit

  • Ich werde anpassungsfähig
  • Jeden Tag werde ich anpassungsfähiger
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Anpassungsfähigkeit

Dankesaffirmation für Anpassungsfähigkeit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag anpassungsfähiger werde.

Wunderaffirmationen Anpassungsfähigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr anpassungsfähig . Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Anpassungsfähigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr anpassungsfähig zu sein.
  • Ich bin jemand, der anpassungsfähig ist.

Gebet für Anpassungsfähigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Anpassungsfähigkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Anpassungsfähigkeit
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein anpassungsfähiger Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Anpassungsfähigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Anpassungsfähigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:* Was müsste ich tun, um Anpassungsfähigkeit zu entwickeln?

  • Wie könnte ich ich anpassungsfähig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Anpassungsfähigkeit
  • Angenommen, ich will anpassungsfähig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre anpassungsfähig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Anpassungsfähigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als anpassungsfähiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Bach-Meditation der Anpassungsfähigkeit und des Fließens

Meditationstext von Swami Nirgunananda

Für die Meditation sitze aufrecht und gerade. Atme zunächst tief und bewusst ein und aus. Die Bachmeditation ist eine der vielen Möglichkeiten, über das Element Wasser, seine Eigenschaften und Qualitäten, zu meditieren. Diese Variante der Bachmeditation aktiviert besonders den Aspekt des Fließens, der Reinigung, der Anpassung als herausragende Wassereigenschaften.

Du kannst dir zunächst deinen Bach vorstellen. Vielleicht fließt er in Windungen durch die Wiese. Vielleicht sind dort Weiden, Bäume, deren Äste das Wasser berühren. Vielleicht glitzert das Wasser in der Sonne, oder wie auch immer dein Bach aussieht. Vielleicht ist es auch eher ein Hochgebirgsbach mit ganz klarem, grün-weißem Wasser und weißen Felsen. Oder wie auch immer, jedenfalls visualisiere dir deinen Bach.

Vielleicht hörst du auch das Plätschern. Vielleicht spürst du die Kühle des Wassers. Vielleicht spürst du wie die Qualitäten des Baches, die dir jetzt ganz spontan einfallen, in dir wach werden und gestärkt werden: Sei es zum Beispiel das Fließen, die Klarheit oder mehr der Energieaspekt, mehr der Lebensaspekt. Lass es auf dich wirken, was Spontanes kommt. Vielleicht merkst du auch eine Assoziationskette, die sich daraus entwickelt. Einige Momente Stille.

Wasser hat auch noch eine besondere Qualität der Anpassungsfähigkeit, der Weichheit, Dinge aufzunehmen, zu integrieren. Wasser teilt sich. Wenn ein Hindernis da ist oder ein Fels, nimmt es das Hindernis oder was immer da ist, auf, oder umfließt es und vereinigt sich danach wieder. So hat Wasser diese große Weichheit, Anpassungsfähigkeit, Integrationsfähigkeit. Deshalb gilt Wasser auch als Symbol für dieses Weibliche, für den weiblichen Persönlichkeitsanteil der Weichheit, des Anpassens. Und bei aller Weichheit ist Wasser auf Dauer dem härtesten Fels überlegen. So kannst du dir auch bewusst werden, dass wir oft mit Weichheit, vielleicht auch mit Nachgiebigkeit, dauerhaft für uns und andere besser fahren als mit Härte.

Vielleicht gibt das eine oder andere Hindernis oder Problem in deinem Leben, mit dem du schon länger kämpfst und wofür sich bisher keine wirkliche Lösung gefunden hat. Es kann ein schwierigeres essentielles Problem sein oder auch nur eine kleinere alltägliche Schwierigkeit. Dann stelle dir jetzt vor, dein Bach umfließt es, so wie das Wasser einen Felsen umfließt. Der Fels ist kein Hindernis für das Fließen des Baches. Ebenso gibt es vielleicht eine geschickte Anpassung, ein geschicktes Umfließen, ein geschicktes Umgehen mit der Situation oder eines Problems. Lasse diese Vorstellung eine Weile auf dich wirken – vielleicht kommt dann plötzlich eine Intuition oder eine intuitive Idee oder Ahnung, wie du vielleicht damit umgehen kannst. Einige Minuten Stille.

Im nächsten Schritt der Meditation stell dir jetzt vor, der Bach fließt durch dich hindurch. Lasse das kühlende Wasser des Baches durch dich hindurchfließen. Es reinigt dich, schwemmt Schlacken, Blockaden auf der körperlichen Ebene, auf der energetischen, auf der gedanklichen und emotionalen Ebene einfach weg. Verweile bei dieser Vorstellung der Reinigung auf allen Ebenen. Spüre wie das Wasser alles wegschwemmt was unnötig ist, was belastet, was blockiert. Und jetzt spüre, wie leicht, strahlend, durchlässig du jetzt bist, so klar und rein wie dein Bach, und lasse den Bach weiter fließen durch dich hindurch. Lass ihn alles was kommt mit sich tragen. Schau einfach alles an was auftaucht an Empfindungen, an Gedanken, an Emotionen. Schau es an und lass es vom Bach weiter tragen. Ein paar Minuten Stille

Lasse weiter alles los, was sich loslassen lässt. Alle Eindrücke im Geist, Empfindungen, gib sie deinem Bach, lass sie wegtragen oder umfließen. Zurück bleibt die Klarheit, Reinheit, das Fließen, das Loslassen. Meditiere so weiter in der Stille während der nächsten Minuten. Om.

Anpassungsfähigkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Anpassungsfähigkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Anpassungsfähigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Anpassungsfähigkeit, also Synonyme zu Anpassungsfähigkeit sind z.B. Flexibilität, Respekt, Einfügung, Sittsamkeit, Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Achtung .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Anpassungsfähigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Opportunismus, Unterordnung, Unterwürfigkeit, Selbstverleugnung . Daher braucht Anpassungsfähigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Prinzipientreue, Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit .

Gegenteil von Anpassungsfähigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Anpassungsfähigkeit, Antonym zu Anpassungsfähigkeit :

Anpassungsfähigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Achtsamkeit

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
Radhika Nosbers,
11. Aug 2017 - 13. Aug 2017 - Hilfe! Alltag! Yoga für Eltern mit ihren Kindern
Eltern und ihre Kinder brauchen Momente der Entspannung um sich selbst spüren zu können und sinn-voll mit allen Sinnen ihre Zeit zu verbringen. In der heutigen Zeit sind Eltern und Kinder vollges…
Radhika Siegenbruk,

Meditation

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Meditationen aus dem Tantra
Krishna sagt: “ Meditation ist besser als intellektuelles Wissen“. Meditationen aus dem Tantra sind uralte überlieferte Techniken des Tantras, die in Vergessenheit geraten waren. Swami Satyana…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,