Verdauungssystem

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Verdauungssystem dient der Verdauung der Nahrung. Hier erfährst du über Aufbau und Funktion des Verdauungssystems - und wie Yoga und Gesunde Ernährung zu einer gesunden Verdauung beitragen.

Verdauungssystem - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Beschreibung des Verdauungssystems

Als Verdauungssystem bezeichnet man die Verdauungsorgane des Menschen. Das Verdauungssystem hat die Aufgabe die Nahrung, die man aufnimmt zu verdauen, das heißt dem Menschen Nährstoffe zur Verfügung zu stellen. Verdauungssystem hat dabei verschiedene Teile. Das Verdauungssystem beginnt bereits mit dem Mund. Die Zähne beißen etwas ab. Es geht weiter im Mundraum. Dabei kommt Speichel in den Speisebrei und die Zunge gibt das Ganze dann weiter über den Kehlkopf eben zur Speiseröhre. Die Speiseröhre transportiert die Nahrung durch eine peristaltische Bewegung weiter in den Magen. Im Magen kommt Salzsäure dazu, verschiedene Verdauungsenzyme kommen dazu produziert aus der Magenwand. Von dort geht es weiter zum Zwölffingerdarm. Und im Zwölffingerdarm beginnt die eigentliche Verdauung und Absorption. Dort geht es dann weiter zum Dünndarm.

Aus dem Dünndarm geht es zum Dickdarm. Und der Dickdarm geht weiter zum Enddarm. Der Enddarm gibt den Rest des Speisebreies zurück zum Anus. Also im Zwölffingerdarm werden jede Menge Enzyme hinzu gegeben. Dort kommt auch die Gallenflüssigkeit dazu. Dann geht es weiter in den Dünndarm. Und gerade im Dünndarm dort wird der Speisebrei gründlich zersetzt und dort werden die Nährstoffe absorbiert und an den Darmzotten gelangen die Nährstoffe in den Blutkreislauf. Vom Blutkreislauf kommen dann die Nährstoffe über das Blut durch die Leber und von der Leber dann zunächst zurück zum Herzen. Und vom Herzen dann in den ganzen Körper. Im Dickdarm wird die Nahrung eingedickt. Und das heißt Wasser entzogen. Es geschieht auch noch etwas Resoprtion unter anderem unter Einsatz von Bakterien und das was übrig bleibt wird dann ausgeschieden.

Yoga für ein gesundes Verdauungssystem

Vegane Nahrung ist gut für das Verdauungssystem

Alles was man im Yoga macht ist auch gut für das Verdauungssystem. Man könnte sagen Yoga insgesamt hat viele Empfehlungen für ein gesundes Verdauungssystem. Es fängt natürlich an mit einer gesunden Ernährung. Eine gesunde Ernährung ist, wie man heute weiß eine Ernährung auf Vollwertbasis mit viel Obst, viel Gemüse mit etwas Getreide und Hülsenfrüchte, mit ein paar gesunden Ölen wie Olivenöl. Man spricht gerne von der Mediterranen Kost. Wichtig ist auch das man wenig Zucker zu sich nimmt, das nicht zu viel Weißmehlprodukte da sind und das man möglichst wenig tierische Produkte zu sich nimmt. Je weniger tierische Produkte um so besser. Wenn man dann auch noch verzichtet auf alkoholische Getränke dann hat man schon eine Menge getan für eine gesunde Verdauung.

Des weiteren ist es gut wenn man nicht zu häufig isst. Früher hatte man mal gemeint das man fünf kleine Malzeiten haben soll. Heute gibt es einige empirische Studien, die das so genannte Intermittierende Fasten empfehlen und sogar sagen es ist gut wenn man zwischen zwei Malzeiten einige Stunden lang nichts isst. Das auch insbesondere zwischen der letzten Malzeit abends und der ersten Malzeit morgens einiges an Zeit liegt. Es gilt sogar das 16 Stunden Pause etwas sehr gutes ist für das Verdauungssystem. Auch ein oder zwei mal im Jahr fünf bis sieben Tage Fasten ist sehr gut für das Verdauungssystem. Oder doch mindestens in der Zeit mal sehr einfach sich zu ernähren. Wenn du außerdem nicht zu viel Verschiedenes in einer Malzeit zu dir nimmst oder nicht zu viel während einer Mahlzeit isst, dann hast du schon mal eine Menge getan für das Verdauungssystem.

Tiefe Atmung für ein gesundes Verdauungssystem

Die tiefe Bauchatmung ist auch etwas sehr wichtiges. Die tiefe Bauchatmung ist eine wunderschöne Massage für die Bauchorgane und damit für das Verdauungssystem. Indem du tief ein und aus atmest ermöglichst du eine gute Peristaltik. Du sorgst dafür daß das venöse Blut im Bauchraum besser zum Herzen und zurück kehren kann und das auch Prana, die Lebensenergie im Bauch aktiviert ist. Tiefe Bauchatmung also auch sehr gut für das Verdauungssystem.

Tiefenenspannung für ein gesundes Verdauungsystem

Tiefenentspannung unterstütz das Verdauungssystem

Auch Tiefenentspannung ist wichtig für ein Verdauungssystem. Der Mensch hat zwei Hauptaspekte des Nervensystems, den Sympatikus und den Parasympatikus. Sympatikus ist verantwortlich für Aktivierung. Parasympatikus ist verantwortlich für Ruhe aber auch für die Verdauung. Wenn du jeden Tag Tiefenentspannung übst dann ermöglichst du dem Körper eine gute Verdauung. Durch einen entspannten Bauch und durch einen entspannten Körper und entspannten Geist verdaut sich´s viel besser. Wenn du also jeden Tag eine Tiefenentspannung machst dann ermöglichst du auch deinem Verdauungssystem besser zu funktionieren.

Asanas, Yogaübungen für ein gesundes Verdauungssystem

Alle Yogaübungen sind sehr gut für das Verdauungssystem. Yogaübungen wirken auch auf Samana Vayu. Samana Vayu ist die Energie hinter dem Verdauungssystem. Viele der Yogaübungen harmonisieren Samana Vaya. Aber man kann auch sagen die Yogaübungen geben eine sanfte Massage für das Verdauungssystem. Gerade die Vorwärtsbeugen, die Rückbeugen und die Drehungen massieren die Bauchorgane. Und indem man die Bauchorgane öfters mal auf den Kopf stellt durch die Umkehrstellungen wie Kopfstand und Schulterstand hilft das auch das die Verdauungsorgane einen besonderen Trainingsreiz bekommen und dieser Trainingsreiz und diese außergewöhnlichen Massagen und unterschiedliche Schwerkraft Einwirkungen helfen das der Körper die Verdauungsorgane gut regeneriert.

So kann man sagen die Asanas sind vorzüglich für das Verdauungssystem. Man sagt zum Beispiel das lange Halten von Vorwärtsbeugen hilft daß das Verdauungssystem zur Ruhe kommt. Und Rückwärtsbeugen und Drehsitz helfen das ein träges Verdauungssystem wieder in Gang kommt. Trotzdem sollte man sowohl Rückbeugen als auch Vorwärtsbeugen als auch Drehungen machen. Aber angenommen du hast ein unruhiges Verdauungssystem, dann empfielt es sich die Vorwärtsbeugen etwas länger zu halten. Bei einem trägen Verdauungssystem sind die Drehübungen, wie auch die Rückbeugen besonders gut.

Positives Denken für das Verdauungssystem

Verdauungssystem ist sehr stark auch von den Emotionen abhängig. Und so ist es auch wichtig das du lernst positiv zu denken, das du lernst öfters ab zu schalten und ruhig zu sein. Dauerängste und Dauerärger und auch Depressionen sind auch nicht gut für das Verdauungssystem. Im Yoga kannst du lernen zum Beispiel mit Affirmation, mit Meditation, mit Visualisierung und auch durch einen Sinn in deinem Leben eine grundlegend positive Einstellung in deinem Leben zu erzeugen. Und auch das ist sehr gut für das Verdauungssystem.

Kriyas für ein gesundes Verdauungssystem

Shankh Prakshalana ist eine gute Kriya für das Verdauungssystem

Kriyas sind die Reinigungsübungen im Yoga und viele der Reinigungsübungen sind auch dazu da das Verdauungssystem zu harmonisieren. Es gibt zum Beispiel Kapalabhati, den Schnellatem. Dieser hilft das die Bauchorgane eine angenehme Aktivierung bekommen, die danach auch helfen wieder zur Ruhe zu kommen. Des weiteren gibt es Dauti. Dauti sind Formen der Magenreinigung. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit das du ein bis zwei Liter Salzwasser trinkst und danach zwei oder drei Finger in den Hals gibst und und das Wasser wieder erbrichst. Das machst du mit leerem Magen morgens vielleicht ein mal im Monat oder einmal die Woche. Das ist etwas sehr gutes für dein Verdauungssystem.

Es gibt auch die Möglichkeit eine Mullbinde zu schlucken und wieder heraus zu holen. Das musst du aber von jemandem korrekt lernen. Das ist gut für die Gesundheit der Speiseröhre und auch des Magens.Weniger dramatisch sind Uddiyana Bandha und Agni Sara, das Einziehen des Bauches und eine halbe Minute lang halten, Uddiyana Bandha. Oder eine halbe Minute mit leeren Lungen den Bauch vor und zurück geben. Das ist Agni Sara. Das sind sehr gute Übungen um gerade auf den Dünndarm eine sehr gute Wirkung zu haben und die Verdauung zu verbessern. Schließlich gibt es die Möglichkeit Einlauf zu nehmen. Vielleicht einmal im Monat was eine gute Reinigung ist für den Dickdarm und es hilft das die Flora des Dickdarms sich auf eine gute Weise regenerieren kann.

Gesundes Verdauungssystem durch Yoga

So kann man sagen wenn du ein gesundes Verdauungssystem haben willst dann übe Yoga in seinen verschiedenen Aspekten. Wenn dir jetzt vieles von dem was ich dir gesagt habe neu ist dann frag mal deinen Yogalehrer danach. Bei Yoga Vidya https://www.yoga-vidya.de/ kannst du das Yoga ganzheitlich lernen mit all den Aspekten des Yoga, die gut sind für die Verdauung. Wenn du also ein gesundes Verdauungssystem haben willst probiere manches aus. Und natürlich das erste wäre eine gesunde Ernährung.

Wenn dir das aber nicht so leicht fällt beginne eben mit Tiefenentspannung, mit Yogaübungen und Atemübungen. Wenn du Yogaübungen übst mit Körperübungen, Atemübungen, Tiefenentspannung erwacht in dir der so genannte gesunde Appetit. Gesunder Appetit heißt das du das magst was gesund für dich ist. Es fällt viel leichter sich gesund zu ernähren wenn du täglich Yoga übst. In diesem Sinne übe Yoga so wirst du auch ein gesünderes Verdauungssystem haben. Alle Informationen über Yogaübungen unter diesem Link.

Verdauungssystem Video

Hier findest du ein Video zu Verdauungssystem mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Verdauungssystem

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Verdauungssystem anhören:

Verdauungssystem Ergänzungen

Hast du Ergänzungen oder Verbesserungsvorschläge zu diesem Artikel über Verdauungssystem? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Siehe auch

Verdauungssystem gehört zu den Themengebieten Anatomie, Physiologie, Medizin, Organe.

Begriffe im Alphabet vor und nach Verdauungssystem

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Verdauungssystem:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Verdauungssystem:

Natur und Wandern Seminare

27. Mai 2018 - 01. Jun 2018 - Atemferienwoche
Eine Ferienwoche, die dem Atem gewidmet ist - eine Woche zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen. Asanas (Yoga Stellungen) und Atemtechniken, die im Yoga ‘Pranayama‘ genannt werden, lassen di…
Arjuna Wingen,
27. Mai 2018 - 01. Jun 2018 - Yoga und Wandern im Allgäu
Wanderungen und Yoga im Allgäu! Eine wunderbare und heilsame Verbindung. Je nach Wetter, Lust und Laune unternehmen wir schöne Wanderungen in die Umgebung. Vor dem Losgehen machen wir Yoga Aufwä…
Gabi Jagadishvari Dörrer,
27. Mai 2018 - 01. Jun 2018 - Kinderyoga-Erlebniswoche mit Feuer, Wasser, Luft und Erde - 3-6 Jahre
Kinder erleben Feuer, Wasser, Luft und Erde und lernen yogisch-entspannt spielerisch die Elemente kennen, aus denen die Welt und ihr Körper besteht. Die Kinder erfahren und erforschen beim Spielen…
01. Jun 2018 - 08. Jun 2018 - Spirituelles Natur Fasten
Fasten reinigt dich körperlich und geistig. Spirituelle Erkenntnisse, subtile Fähigkeiten und eine Offenbarung der kosmischen Einheit können dir zuteil werden. Wanderungen an heilige Orte mit sc…
Satyadevi Bretz,

Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Verdauungssystem zu tun haben:

Meditation Blog

Meditation – Zitat des Tages

Ein Guru ist notwendig, doch zuerst muss man den Boden für das Empfangen seiner Saat des Wissens vorbereiten. Der Guru kann dies nicht für einen übernehmen. Einfaches Leben, einfaches Essen,…

Omkara 2018-05-27 03:30:29
Meditationskursleiter Ausbildung

Vom 22. Juli – 03. August 2018 findet die Meditationskursleiter Ausbildung Kompakt – Teil 1 + 2 bei Yoga Vidya Bad Meinberg statt. Die Meditationskursleiter Ausbildung bietet dir ein…

Lisa 2018-05-26 04:12:50
Meditation – Zitat des Tages

Kombiniere selbstlosen Dienst mit Japa (Mantra-Wiederholung), Kirtan und Meditation. So wirst du die Glückseligkeit verwirklichen. Swami Sivananda

Der Beitrag Meditation – Zitat des Tages

Die Quelle von allem ist Gott, d. h. Brahman (das Absolute). Swami Sivananda

Der Beitrag Meditatio…

Omkara 2018-05-25 03:30:22