Ballaststoffe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ballaststoffe : Empfehlungen, Video Vortrag, Ratschläge.

Ballaststoffe - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind Faserstoffe in der Nahrung und Bestandteile von Lebensmitteln. Die Ballaststoffe sind beim Menschen im Dünndarm nicht abbaubar und sie werden daher nicht aufgenommen. Meistens sind Ballaststoffe auch im Dickdarm nicht abbaubar und werden danach ausgeschieden. Die Ballaststoffe wurden früher einmal für überflüssig gehalten, daher ihr Name Ballast, aber heute weiß man, dass die Ballaststoffe wichtige Bestandteile in Lebensmitteln sind.

Ballaststoffe sind in den Randschichten von Getreide, aber sie sind auch ein großer Bestandteil von Salaten und Gemüsen. Auch in Hülsenfrüchten sind viele Ballaststoffe. Ballaststoffe sind Trägerstoffe. Sie binden Wasser, tragen zur Füllung des Dickdarms bei und regen die Tätigkeit des Dickdarms an. Wer nicht genügend Ballaststoffe zu sich nimmt, hat eine große Gefahr für Verstopfungen. Man geht heute davon aus, und es gibt einige wissenschaftliche Evidenz dafür, dass Ballaststoffe den Cholesterinspiegel senken. Ballaststoffe hemme die Entstehung von Darmkrebs und haben einen positiven Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Sie sind also wichtige Teile der Nahrung und helfen für eine gesunde Darmflora.

Daher sollte man Vollkornbrot statt Weißbrot essen. Man sollte Vollkornnudeln essen und keine Nudeln aus Weißmehl. Und man sollte auch Vollkornreis essen und keinen weißen Reis. Interessanterweise gilt gerade beim Korn, dass die wertvollen Bestandteile des Kornes typischerweise in der Nähe der Ballaststoffe sind. Wer also Weißmehl isst, der hat hauptsächlich Kohlenhydrate und auch im weißen Reis sind hauptsächlich Kohlenhydrate. Wer aber Vollkornreis isst, der wird Ballaststoffe dabei haben.

Man geht davon aus, dass in früheren Zeiten die meisten Völker die Körner als Vollkorn gegessen haben. Auch wenn im alten Indien die Ayurveda-Ärzte von Reis gesprochen haben, dann haben sie darunter Vollkornreis verstanden. Denn erst mit der Ankunft der Engländer ist weißer Reis in Indien überhaupt üblich geworden. Also kann man davon ausgehen, dass Charaka und Sushruta, wenn sie von Reis gesprochen haben, Vollkornreis gemeint haben, auch wenn heute oft Ayurveda-Ärzte mehr für Weißmehl sind. Sie widersprechen damit den Aussagen ihrer Schriften.

Nimm also genügend Ballaststoffe zu dir. Das heißt normalerweise Vollkorn statt Weißmehl sowie Salate, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte. Dann wirst du einen gesünderen Magen und Darm haben, einen besseren Blutzuckerspiegel und einen gesünderen Blutdruck. Es mag Ausnahmen geben, denn nicht alle Menschen sind gleich und manche Menschen haben etwas mehr Schwierigkeiten, Vollkorn zu verdauen. Aber als Grundsatz gilt, dass eine ballaststoffreiche Nahrung wichtig ist.

Ballaststoffe Video

Hier kannst du ein kurzes Vortragsvideo anschauen über Ballaststoffe:

Diese Video Abhandlung zum Thema Ballaststoffe kann dir vielleicht wertvolle oder auch simple Tipps geben für einen gesunden Lebensstil.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Ballaststoffe

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Ballaststoffe, sind zum Beispiel

Ballaststoffe gehört zu Themen wie Anatomie, Physiologie, Ernährung, Fasten, Diäten, Gesundheit, Prävention, Nahrungsergänzungsmittel, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Ballaststoffe in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Ballaststoffe enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Ballaststoffe ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!