Uddiyana Bandha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uddiyana Bandha (Sanskrit: उड्डीयानबन्ध uḍḍīyānabandha m.) wörtl.: "der Verschluss (Bandha) des Auffliegens (der Bauchdecke, Uddiyana)" Bauchverschluss; Hochziehen des Bauches nach der Ausatmung. Uddiyana Bandha ist einer der wichtigen Bandhas, Verschlüsse und Mudras im Hatha Yoga.

Uddiyana Bandha, die Auffliegende Mudra


Bedeutung von Uddiyana Bandha

Was aber bedeutet das Wort Uddiyana Bandha, auch geschrieben Uddiyanabandha? Man kann es wie folgt ableiten: Ud heißt oben, nach oben. Ud-di heißt nach oben fliegen, nach oben werfen. Yana bedeutet Reise, auch führend. Mit Uddiyana ist also „Reise nach oben bzw. nach oben werfen“ gemeint. Bandha heißt Verschluss, Schleuse, Verbindung. Uddiyana Bandha ist die nach oben führende Verbindung bzw. Schleuse. Im Uddiyana Bandha wird der Bauch nach oben gezogen – daher der Name. Und das Energiesystem wird nach oben geöffnet, das Prana fließt hoch.

Was bewirkt Uddiyana Bandha?

Uddiyana Bandha ist eines der Bauch-Mudras für Fortgeschrittene, womit das Manipura Chakra aktiviert wird. Die Bauch-Mudras übt man während des Pranayamas (den Atemübungen). Sie massieren die Bauchorgane und aktivieren bzw. harmonisieren Agni, das Verdauungsfeuer. Sie helfen auch, die innere Mitte zu finden, welche die Quelle von Selbstbewusstsein, Mut und Enthusiasmus ist.

Uddiyana Bandha aktiviert das Prana, die Lebensenergie und kann in verschiedenen Variationen geübt werden (siehe Abschnitt Übungsvideos weiter unten). Diese eignen sich im besonderen Maße für Fortgeschrittene, um verschiedene Vayus zu aktivieren.

Übungs-Anleitung Uddiyana Bandha

Atme forciert aus, leere die Lungen vollständig. Ziehe den Bauch zusammen, drücke ihn nach hinten und nach oben. Auf diese Weise wird der Darm und auch der Magen nach hinten und nach oben, in den unteren Teil des Brustraumes verschoben und bleibt dort während der ganzen Übung. Halte den Atem mit leeren Lungen an, solange du es kannst. Atme dann wieder ein. Wer dieses Bandha regelmäßig ausführt, überwindet den Tod und bleibt jung. Er ist sehr hilfreich bei der Einhaltung von Brahmacharya. Alle Bhandas sind dafür geeignet, um die Kundalini zu erwecken.

Wenn du dieses Bandha ausführst, wird die Bauchdecke nach hinten und nach oben gedrückt und der muskulöse Anteil des Zwerchfells, welcher sich zwischen Bauch und Brusthöhle befindet, wird nach oben geschoben.

Beuge den Rumpf nach vorne, wenn du Uddiyana ausführst, der Rücken soll dabei gerade bleiben. Uddiyana kann sowohl im Sitzen, als auch im Stehen ausgeführt werden. Wenn du es im Stehen praktizierst, lege die Hände auf die Knie oder etwas oberhalb der Knie auf die Oberschenkel. Halte die Beine Hüftbreit geöffnet. Uddiyana ist ein Segen für die Menschheit.

Wenn es mit Nauli Kriya kombiniert wird, bei welcher die Bauchorgane systematisch durchgeknetet werden, dann wirkt es in hohem Maße kräftigend auf das gesamte Magen-Darm System. Diese zwei Übungen stellen wirksame Instrumente dar, mit Hilfe derer die Yogis die Baucheingeweide massieren können, wodurch Verstopfung, Schwäche der Darmperistaltik und alle anderen Probleme des Magen-Darmsystems beseitigt werden.

Wer Nauli praktizieren möchte, sollte erst zur Vorbereitung Uddiyana üben. Uddiyana reduziert den Bauchspeck. Es gibt keine andere Bauchübung, die Uddiyana und Nauli das Wasser reichen kann. Sie stehen einmalig und unerreicht da, sowohl in den westlichen, als auch in den östlichen Gymnastiksystemen.


Übungsvideos zu Uddiyana Bandha

Uddiyana Bandha und Agni Sara

Siehe im Folgenden ein Video zu einer Uddiyana Bandha Variation für Fortgeschrittene.

Uddhiyana Bandha Grundhaltung und verschiedene Variationen:

Nachfolgend siehst du ein Videovortrag von Sukadev über die Fortgeschrittene Übung Uddiyana Bandha

  • in der Grundhaltung und
  • in verschiedenen Variationen

Diese Übungen helfen Fortgeschrittenen verschiedene Vayus zu aktivieren, die Teil der Pranamaya Kosha innerhalb des Astralkörpers sind. Diese Übungen wirken auf:

Sukadev über Uddiyana Bandha

Uddiyana Bandha ist ein Sanskrit-Wort und das heißt Bauchverschluss. Uddiyana Bandha heißt wörtlich "der hochfliegende Verschluss". Uddiyana kommt von Uddiyate - "er fliegt hoch", und "Bandha" heißt Verschluss. Was fliegt hoch? Bei Uddiyana Bandha fliegt der Bauch hoch. Man atmet erst vollständig aus, und wenn man vollständig ausgeatmet hat, zieht man den Bauch ein. Uddiyana Bandha, also Bauch nach oben ziehen. Aber nicht nur der Bauch fliegt nach oben, sondern auch das Prana fliegt nach oben. In Uddiyana Bandha wird also der Bauch und auch das Prana nach oben gebracht.

Es gibt ja die drei Bandhas: Mula Bandha – Wurzelverschluss, Zusammenziehen der Beckenbodenmuskeln. Jalandhara Bandha – Kinnverschluss. Und als drittes Uddiyana Bandha. Wenn man Mula und Jalandhara Bandha übt, dann wird verhindert, dass das Prana nach unten und nach oben austritt. Durch Uddiyana Bandha wird dann das Prana in die Sushumna und durch die Sushumna nach oben gebracht. Uddiyana Bandha hilft auch, dass insgesamt das Prana, die Lebensenergie, nach oben fließt. Es hilft auch, dass die Psyche sich wieder öffnet.

Manchmal, wenn du dich schwer fühlst, manchmal, wenn du irgendwo dich groggy fühlst, hebt Uddiyana Bandha die Stimmung, es lässt den Geist nach oben fließen. Und es ist hilfreich, jeden Morgen mit Uddiyana Bandha zu beginnen. Wenn du mehr wissen willst, auch wie du Uddiyana Bandha ausübst und wie häufig du es machst, dann gehe auf die Yoga Vidya Internetseite, auf www.yoga-vidya.de. Gib dort ein, "Uddiyana Bandha", und dann findest du viele Informationen, sanfteres und fortgeschritteneres Uddiyana Bandha, viel über die Wirkungsweisen von Uddiyana Bandha und wie du beginnen kannst, Uddiyana Bandha zu üben und wie häufig du es üben kannst. Uddiyana Bandha kann geübt werden als eigene Praxis, Uddiyana Bandha kann aber auch geübt werden als Teil von Pranayama und auch als Teil von Asanas. Uddiyana Bandha ist also eine wichtige Mudra, auch eine wichtige Kriya für die Gesundung des Bauches und für mehr, leichteres, harmonischeres Prana, Lebensenergie.

Uddhiyana Bandha in der Hatha Yoga Pradipika

Uddhiyana Bandha Praxis

- Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2020 -

Kommentar zu den Versen 55 – 60 in der Hatha Yoga Pradipika, Kapitel 3

Svatmarama sagt:

Vers 55:

atha uḍḍīyāna-bandhaḥ-baddho yena suṣumṇāyāṁ prāṇas tūḍḍīyate yataḥ | tasmād uḍḍīyanākhyo’yaṁ yogibhiḥ samudāhṛtaḥ ||55||

„Jetzt Uddiyana Bandha: Weil die Lebensenergie (Prana) durch den Verschluss in der Sushumna nach oben fließt, wird es von den Yogis mit dem Namen ‚Uddiyana‘ benannt.“

Definition und Wirkung von Uddiyana Bandha

Uddiyana heißt nach oben. Yana heißt Reise. Uddi heißt nach oben. Es ist also die Reise nach oben. Uddiyana Bandha besteht, wie du vermutlich weißt, daraus, dass du die Lungen leer machst, mit leeren Lungen den Bauch einziehst. Du kannst Uddiyana Bandha im Stehen üben. Also im Stehen ausatmen, Hände auf die Knie und Bauch reinziehen. Und natürlich wirkt Uddiyana Bandha besonders stark, wenn du es im Sitzen übst.

Uddiyana Bandha ist Teil von Maha Bandha. Zusammen mit Jalandhara Bandha und Mula Bandha bildet Uddiyana Bandha: Maha Bandha, den großen Verschluss. Dabei wird das Prana kontrolliert (baddhah). Und zwar wird das Prana durch den Verschluss in die Sushumna gebracht und durch die Sushumna nach oben. Man kann sagen: Mit Mula Bandha wird Ida und Pingala im Muladhara Chakra verbunden und Prana kommt in die Sushumna. Mit Uddiyana fliegt dann das Prana durch die Sushumna nach oben. „Uḍḍīyate“ heißt auch Auffliegen. Deshalb kann man Uddiyana auch als „die Auffliegende“ übersetzen und deshalb wird das als Uddiyana bezeichnet. Ich habe es vorher als „Reise nach oben“ genannt. Aber wörtlich heißt „Uddiyana“ auch das Auffliegen Lassen, das Hochfliegen.

Gut, also wozu Uddiyana Bandha? Um das Prana nach oben fließen zu lassen und zwar in der Sushumna. Man kann Uddiyana Bandha eben wie gesagt als Teil von Maha Bandha üben. Man kann Uddiyana Bandha aber auch zum Beispiel nach dem Ausatmen während des Wechselatmung oder bei anderen Pranayamas. Auch in den Asanas kannst du es integrieren. Du kannst zum Beispiel in der Vorwärtsbeuge, Paschimottanasana, oder auch im Drehsitz, Kopfstand, Schulterstand oder Pflug, Uddiyana Bandha integrieren und dir dabei vorstellen, dass das Prana durch die Sushumna nach oben fließt, mit leeren Lungen dann.

Uddiyana Bandha hilft Kundalini aufzusteigen

Vers 56:

uḍḍīnaṁ kurute yasmād aviśrāntaṁ mahā-khagaḥ | uḍḍīyānaṁ tad eva syāt tatra bandho’bhidhīyate ||56||

„Weil der große Vogel mit diesem Bandha fortwährend zum Nach-Oben-Fliegen gebracht wird, deshalb wird dieses Bandha genauso als ‚das Nach-Oben-Fliegen‘ genannt. Auf diese Weise kann das Bandha erklärt werden:“

Also hier nennt er nochmal einen anderen Grund, weshalb man dieses Bandha „Uddiyana Bandha“ nennt. Also „der große Vogel“. Und was ist der große Vogel? Der große Vogel ist natürlich die Kundalini. Die Kundalini soll nach oben zum Fliegen gebracht werden. Und man sollte das unermüdlich immer wieder machen. Also nach jedem Ausatmen, zum Beispiel bei der Wechselatmung oder auch bei Ujjayi Kumbhaka, Suryabheda Kumbhaka kannst du immer wieder nach dem Ausatmen Uddiyana Bandha üben und dir so vorstellen, dass das Prana und letztlich auch die Kundalini nach oben gehen.

Uddiyana Bandha hilft Zeit und Raum zu überwinden

Vers 57:

udare paścimaṁ tānaṁ nābher ūrdhvaṁ ca kārayet | uḍḍīyāno hy asau bandho mṛtyu-mātaṅga-kesarī ||57|| „Der Yogi sollte den Bauch nach hinten saugen und den Nabel nach oben. Dieses Bandha ist ohne Zweifel der Löwe zum Elefanten des Todes.“

Also, Udare - der Bauchbereich - wird paścimaṁ - nach hinten - gebracht. Paścimaṁ heißt hinten, Rücken auch Westen. Normalerweise ist die ideale Richtung zur Meditation ist Richtung Osten. Und so ist der Westen - paścimaṁ - also hinten. Man könnte auch sagen, es ist gut nach Osten zu schauen. Und dann gib den Bauch nach hinten. Bring Nabi - den Nabel - ūrdhvaṁ - nach oben.

So übe man das Ganze. Das Ganze ist dann als „auffliegen lassen“ bekannt. Dieser Verschluss - Bandhaḥ - ist also letztlich der Tod gegenüber den Elefanten wie ein Löwe. So der Löwe kann auch Elefanten töten. Der Tod wird überwunden. Mit anderen Worten: Uddiyana Bandha hilft Zeit und Raum zu überwinden. Uddiyana Bandha hilft aus der Dualität herauszukommen. Wenn du mit großer Intensität Uddiyana Bandha übst, wirst du merken, dass dein Bewusstsein sich erweitert und du zu einer anderen Bewusstseinsebene kommst.

Uddiyana Bandha von einem Guru gelernt führt zu Jugend

Vers 58:

uḍḍīyānaṁ tu sahajaṁ guruṇā kathitaṁ sadā | abhyaset satataṁ yas tu vṛddho’pi taruṇāyate ||58||

„Selbst wenn ein alter Mensch ständig Uddiyana Bandha praktizieren würde wie von seinem Guru erklärt bis das Bandha sich fortwährend natürlich einstellt, würde er jung werden.“

Also Uddiyana sollte man immer wieder üben, es sollte spontan werden. Man sollte es natürlich vom Guru lernen. Denn es sind nicht nur die physischen Dinge. Wenn ein Lehrer lehrt, dann lehrt er auch nicht nur Techniken, sondern überträgt dabei auch Prana. Und dann führt das Ganze zu Jugend. Jugend heißt jetzt nicht notwendigerweise, dass du wieder wie 16 aussiehst. Aber Jugend ist durch zwei Dinge gekennzeichnet:

  • Erstens, dem Wunsch etwas zu bewirken in dieser Welt
  • und zweitens, dem Wunsch etwas zu lernen.

Wenn du dein Prana jung hältst, willst du Neues lernen und du hast auch die Kraft etwas zu bewirken. Und so halte diese Fähigkeiten immer aufrecht. Die Fähigkeit etwas zu bewirken und auch letztlich die Neugier.

Uddiyana Bandha als Bestandteil von Maha Bandha

Vers 59:

nābher ūrdhvam adhaś cāpi tānaṁ kuryāt prayatnataḥ | ṣaṇ-māsam abhyasen mṛtyuṁ jayaty eva na saṁśayaḥ ||59||

„Der Yogi soll mit ständiger Bemühung das Einsaugen oberhalb und unterhalb des Nabels praktizieren. Ohne Zweifel besiegt er den Tod, wenn er sechs Monate so praktiziert.“

Also, es gilt den Bauch nach innen und oben zu ziehen. Und das sollte man eifrig, immer wieder machen. Wenn man das sechs Monate praktiziert, überwindet man den Tod.

Also, übe Uddiyana Bandha morgens, wenn du aufstehst, direkt nach dem Aufstehen. Gleich aufstehen, leere Lungen, Bauch einziehen, halten so lange wie du kannst. Oder mache es gleich im Vierfüßlerstand noch im Bett also in der Katze. Katze oder Kuh, je nachdem wie du es nennen willst. Dann integriere es in die Asanas. Integriere es ins Pranayama.

Beherrsche Uddiyana Bandha und es stellt sich Erlösung ein

Vers 60:

sarveṣām eva bandhānāṁ uttamo hy uḍḍīyānakaḥ | uḍḍiyāne dṛḍhe bandhe muktiḥ svābhāvikī bhavet ||60||

„Da Uddiyana Bandha gewiss das Beste unter all den Bandhas ist, stellt sich spontan die Erlösung ein, sobald Uddiyana Bandha sicher beherrscht wird.“

Uddiyana ist dann natürlich nicht nur das Bauch-Einziehen. Sondern Uddiyana heißt ja „das Nach-Oben-Fliegen des Vogels“, das Nach-Oben-Fließens der Kundalini. Wenn die Kundalini nach oben fließt, hast du Mukti - Befreiung -erreicht. Also viele Gründe Uddiyana Bandha zu üben.

Also mein großer Tipp die nächsten Tage übe mal Uddiyana Bandha intensiver und spüre dann wie es auf dich wirkt. Wie gesagt, jeden Morgen im Stehen 3-5 Runden. Dann auch in die Asanas integrieren, insbesondere bei den ruhiger gehaltenen Asanas nach dem Ausatmen. Und dann auch ins Pranayama integrieren. So kannst du deine Energie erhöhen.

Oft üben Menschen sehr viel Agni Sara. Auch Agni Sara ist wichtig, denn Agni Sara erhöht Agni. Aber im Grunde genommen, auch wenn wir zum Beispiel beim morgendlichen Pranayama bei Yoga Vidya Bad Meinberg gerne erst Uddiyana Bandha üben und dann Agni Sara, und auch viele Menschen bei Kapalabhati lieber Agni Sara als Uddiyana Bandha nach dem festen Ausatmen üben. Uddiyana ist machtvoller als Agni Sara. Auf eine gewisse Weise ist Agni Sara eine Vorübung zu Uddiyana Bandha. Die beiden sind nicht ganz gleich. Uddiyana hat mehr etwas mit etwas Vogelhaftem zu tun, fliegen. Agni Sara hat mehr das Agni erhöhen, damit auch Feuer erhöhen. Obgleich Svatmarama ja gerade gesagt hat, dass Uddiyana Bandha auch Agni erhöht, aber Agni Sara mehr. Uddiyana ist mehr das nach oben fliegen lassen. Also beschränke dich nicht auf Agni Sara. Übe jeden Tag Uddiyana Bandha. Svatmarama schlägt vor: Mach‘ das mal sechs Monate lang besonders intensiv.

Hinweise

Ja, schreib‘ vielleicht über deine Erfahrungen in die Kommentare und es dir gefallen hat oder du Inspiration bekommen hast, klicke auf „Daumen hoch“, „Gefällt mir“ und teile die Sendung mit anderen. Das war eine Ausgabe der Yoga Vidya Schulung, Kommentar zur Hatha Yoga Pradipika. Mein Name Sukadev von www.yoga-vidya.de. Alle Verse der Hatha Yoga Pradipika findest du auf unserem Schriften Portal. Dort findest du alle Verse auf Sanskrit, Devanagari-Umschrift, mehrere Übersetzungen, mehrere Kommentare. Sowohl als mp3-Audio, wie auch als Video, wie auch Texte.

Video - Uddiyana Bandha in der Hatha Pradipika

In der Hatha Yoga Pradipika, einem Grundlagentext des Hatha Yoga, zählt Uddiyana Bandha zusammen mit Jalandhara Bandha und Mula Bandha zu den drei Bandhas und damit zu Mahabandha. Im 3. Kapitel dieses Werks zählt Uddiyana Bandha zu den 10 Mudras.

Hier ein Vortrag zum Thema Uddiyana Bandha in der Hatha Pradipika von und mit Sukadev Bretz aus der Reihe Yoga Vidya Schulung, Vorträge zum ganzheitlichen Yoga. Dies ist ein Kommentar zu den Versen 55-60 des dritten Kapitels der Hathapradipika.

Begriffserläuterung zu Uddiyana Bandha

Manchmal findet man auch die Schreibweise Uddhiyana Bandha oder auch Udiyana Bandha, Udhiyana Banda oder auch Udiana Bandha bzw. Uddiyana-Bandha. Vom Sanskrit her korrekter ist aber die Schreibweise Uddiyana Bandha. Sanskrit wird normalerweise in der indischen Devanagari Schrift geschrieben. Wie man die Sanskrit Wörter in europäische (römische) Schrift schreibt, dafür gibt es unterschiedliche Konventionen. Uddhiyana Bandha ist also die gleiche Übung wie Uddiyana Bandha bzw. Uddiyanabandha.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

03.07.2020 - 05.07.2020 - Detox Yoga - entgiften, loslassen, entspannen
In der heutigen Zeit hat die Aufnahme von Schadstoffen in unseren Organismus viele Ursachen. Jedoch haben wir kaum Möglichkeiten, uns gänzlich vor schädigenden Einflüssen zu schützen. Schon vo…
Amyana Finkel,
12.07.2020 - 17.07.2020 - Sanftes Hatha Yoga Retreat
Gerade durch sanftes Üben einer Asana in Verbindung mit dem natürlichen Atemrhythmus kannst du leicht in fortgeschrittene Yoga Stellungen hineinkommen. Der Weg in die Asana und die Asana selbst w…
Christopher Sölter,

Energiearbeit

03.07.2020 - 05.07.2020 - Kundalini Yoga Einführung online
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Nilakantha Christian Enz,
09.07.2020 - 12.07.2020 - Hellseher/in Ausbildung online
Die über unsere äußeren Sinne hinausgehende feinere Wahrnehmung zu schulen scheint wichtig in einer Zeit, wo das lange als „esoterisch“ abgetane Wissen wieder in den Alltag einfließen kann…
Myriel,


Siehe auch

Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links