Loslassen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Loslassen - ist ein Sich-Einsinken-lassen in der Meditation und Hingabe an den göttlichen Willen. Was bedeutet Loslassen? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Loslassen gut? Welche anderen Substantive, welche Adjektive und Verben stehen im Zusammenhang mit dem Wort Loslassen?

Mut Loslassen Vertrauen Meer Kind.jpg

Dieser Wiki-Artikel ist nicht nur trockene Linguistik, also Sprachkunde, sondern soll dich auch zum Denken anregen, vielleicht auch dazu, an dir selbst zu arbeiten. Hier zunächst die Kurzdefinition: Loslassen ist die Fähigkeit, an etwas nicht zu haften. Zunächst bedeutet Loslassen, den Griff um etwas zu lockern, das man festhält. Auf dem Yogaweg geht es auch darum, Verhaftungen loszulassen, Wünsche loszulassen, Vorurteile, Vorstellungen loszulassen. Das Loslassen von Wünschen und Identifikationen wird gerade in der Bhagavad Gita immer wieder thematisiert und als wichtiges Mittel für die Erleuchtung wertgeschätzt.

99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont

Loslassen - Antonyme und Synonyme

Meditation ist wie eine psychische Hygiene. dabei kann man den Ballast im Kopf loslassen

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Loslassen in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Loslassen - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Loslassen, also Synonyme zu Loslassen sind z.B. entbinden, freilassen, aufgeben, die Freiheit schenken, frei geben.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Loslassen übertrieben kann ausarten z.B. in Entfesselung, Hemmungslosigkeit, Zügellosigkeit, Exzess. Daher braucht Loslassen als Gegenpol die Kultivierung von halten, positiv beeinflussen, steuern.

Gegenteil von Loslassen - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Loslassen, Antonyme zu Loslassen :

Loslassen Antonyme

Antonyme Loslassen sind, kurz zusammengefasst, halten, positiv beeinflussen, steuern, Fesselung, starre Bindung, Unfreiheit.

Loslassen als Teil von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Zitate zum Thema Loslassen

Ganesha - der liebe Gott mit seinem Elefantenkopf, hilft beim Überwinden von Hindernissen

Oder auch ein Loslassen einer Aufgabe:

"Das Aufgeben aller negativen Gefühle. Ich will nur ein negatives Gefühl nennen, das die liebenswürdigsten Menschen immer noch nicht aufgeben können, und dieses negative Gefühl ist die Sorge (...) ein nutzloses hin- und herwenden von Dingen, die wir nicht ändern können. (...) Gewohnheiten, die eine entkräftende Wirkung haben" (siehe versionen, gratis-online-Buch)
"Die Mystik bringt den Menschen dahin, daß er sich nicht mehr mit diesem vordergründigen Ich identifiziert und dadurch frei wird für eine Wirklichkeit, (in der es..) keine Substanz hat (..) wird mit unserem Tod untergehen. Was bleibt, ist unsere wahre göttliche Identität. (..) nicht weniger Ich, sondern mehr. Zurücknahme nicht als Verlust; erscheint als etwas viel Kostbareres (...) Deshalb ermuntere ich die Menschen, die mit Zweifeln am Sinn des Lebens zu mir kommen: "Gib dich hinein (...) und vertraue darauf, dass es der Prozess ist." In der herkömmlichen religiösen Sprache heißt das, sich dem Willen Gottes fügen, aber nicht zähneknirschend, sondern mit dem rückhaltlosen Urvertrauen, dass das Leben Sinn macht. (..) Los-Lassen-Können, sich Öffnen den Menschen nahezubringen, scheint mir die wichtigste Aufgabe zu sein..."
Willigis Jäger, Die Welle ist das Meer, Herder-Verlag-Spektrum, S 34f. S. 101.

Bewusste Entwicklung von Loslassen

Loslassen ist eine Tugend, die man stärken kann. Vielleicht willst du ja Loslassen in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft des Loslassens mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Loslassen kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein loslassenderer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Loslassen ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Loslassen ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin loslassend ".

Affirmationen zum Thema Loslassen

Hier einige Affirmationen für mehr Loslassen. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen. Klassische Autosuggestion für Loslassen Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin loslassend

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin loslassend. Om Om Om.
  • Ich bin ein Losgelassener, eine Losgelassene OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Loslassen Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin loslassend " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Loslassen
  • Ich werde loslassend
  • Jeden Tag werde ich loslassender
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Loslassen

Dankesaffirmation für Loslassen :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag loslassender werde.

Wunderaffirmationen Loslassen Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr loslassend. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Loslassen entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr loslassend zu sein.
  • Ich bin jemand, der loslassend ist.

Gebet für Loslassen

Im Gebet kann man alles seine Sorgen Gott übergeben und ganz Loslassen

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Loslassen :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Loslassen.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein loslassender Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Loslassen mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Loslassen zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Loslassen zu entwickeln?
  • Wie könnte ich loslassend werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Loslassen
  • Angenommen, ich will loslassend sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre loslassend, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Loslassen kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als loslassender Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Eigenschaften im Alphabet vor Loslassen

Eigenschaften im Alphabet nach Loslassen

Vortragsmitschnitt zu Loslassen - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Loslassen, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

01. May 2016 - 06. May 2016 - Yoga, Klangtherapie und Entspannung
Du übst sanfte Yogaübungen in Verbindung mit den entspannenden Klängen von Klangschalen und Gong. So wirst du Yoga, Tiefenentspannung und Meditation in einer besonders tiefgehenden, therapeutisc…
Pranava Heinz Pauly,
08. May 2016 - 13. May 2016 - Entspannungskursleiter Ausbildung
Schluss mit Stress! ?! Jaaa, bitte! Aber wie? Mit einer Entspannungskursleiter Ausbildung. Die Ausbildung, Yoga und Kurse in Entspannung helfen Stress abzubauen und durch Stress bedingten Krankheit…
Katja Kedenburg,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation

Siehe auch

Sukadev - Gründer und Leiter von Yoga Vidya e.V.

Literatur

Weblinks

Seminare

Depression

27. May 2016 - 29. May 2016 - Yoga bei posttraumatischen Belastungsstörungen
Menschen, die Gewalt erfahren haben, sei es z. B. in der Kindheit durch sexuellen Missbrauch oder körperliche Gewalt, in erwachsenen Beziehungen misshandelte Frauen und Vergewaltigungsopfer, Krieg…
Anke Gempke,
15. Jul 2016 - 17. Jul 2016 - Umgang mit Ärger, Angst und Depression
Ärger, Angst, Depression und Furcht sind die zerstörerischsten und lähmendsten Emotionen. Du lernst den Ursprung von Ärger, Angst, Depression und Furcht kennen und praktizierst Techniken u.a. a…
Shivakami Bretz,

Atem-Praxis

01. May 2016 - 06. May 2016 - Prana-Yoga
Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen. Beim Prana-Yoga steht die bewusste natürliche Anreicherung und Lenkung von Prana, der Lebensenergie, im Mittelpunkt. Prana bestim…
Bhajan Noam,
24. Jun 2016 - 26. Jun 2016 - Yoga für die Göttin in dir - Chakra-Arbeit mit Atem, Bewegung und Bewußtsein
Welch ein Fest eine Frau zu sein! Erfahre deine Weiblichkeit als Quelle deiner Kraft und feiere diesen wertvollen Schatz mit anderen Frauen durch intuitive Bewegung, berührende Traumreisen, improv…
Radhika Nosbers,

Multimedia

Sukadev im Audio-Blog: Über das Loslassen in der Hatha Yoga Pradipika

The media player is loading...

Yogastunde Mittelstufe: Loslassen und Ausdehnen

The media player is loading...