Mögen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mögen‏‎ ist zum einen ein Verb. Es kann auch substantiviert werden und dann wird es das Mögen oder das Wollen. Mögen bedeutet etwas gerne haben, etwas sympathisch finden, an etwas Gefallen finden. Man kann jemand anders mögen. Man kann eine Tätigkeit mögen. Man kann ein bestimmtes Tier mögen, eine bestimmte Sportart mögen usw. Mögen heißt also ein bestimmtes Bedürfnis auszudrücken. Im Yoga spielt das Ideal von Mögen und Nicht-Mögen sich zu befreien eine große Rolle.

Meditation3.jpg

Es heißt, dass es fünf Gründe für Kleshas, für Leiden gibt. Avidya – die Unwissenheit, Asmita – die Identifikation, Raga – Mögen, DweshaNichtmögen und AbhiniveshaÄngste. Wenn du dich identifizierst mit deinem Mögen dann wirst du unfrei. Wenn du denkst, dass du das magst und das nicht magst, dann wirst du glücklich sein, wenn das geschieht, was du magst und du wirst unglücklich sein, wenn das nicht geschieht was du magst oder wenn etwas geschieht, was du nicht magst. Da aber die Welt nicht so ist, dass sie deinem Mögen und Nichtmögen entspricht, wird es immer wieder Dinge geben, die du magst und nicht magst und immer wieder Gründe für Glück und Unglück geben.

Es geht in diesem Leben nicht darum hauptsächlich von Mögen und Nichtmögen geprägt zu sein. Die Welt ist nicht wirklich ein Wunschkonzert. Wir sind hier um zu lernen. Wir sind hier um zu wachsen. Wir sind hier um Gutes zu bewirken und unsere Aufgaben und Pflichten zu erledigen. Mögen und Nichtmögen ist nicht so wichtig. Allerdings sollte man sein Mögen und Nichtmögen auch nicht ganz ignorieren.

Ich sage gerne, Mögen und Nichtmögen, Wünsche und das Gegenteil, sind Handlungsempfehlungen des Unterbewusstseins mit Energie. Gar nicht mal selten ist unser Mögen eine gute Handlungsempfehlung. Aber du solltest nicht zum Sklaven werden. Eine Weise sein Mögen oder seine Verhaftung und Identifikation mit dem Mögen zu überwinden, mal eine Weile lang systematisch das zu tun, was man nicht mag und bewusst die Dinge nicht zu tun, die man mag.

Du kannst also überlegen, was, was ethisch ist, magst du nicht und es tun. Und was magst du, was nicht unbedingt nötig ist, dann lass es mal sein. Lerne dich zu lösen von der Sklaverei von Mögen und Nichtmögen. Du wirst nicht glücklicher sein indem du einfach nur das tust, was du magst und sein lässt, was du nicht magst. Du wirst glücklicher sein, wenn du ein selbstbestimmter Mensch bist, der eben kein Sklave von Wünschen und Abneigungen ist.

Mögen‏‎ Video

Vortragsvideo zum Thema Mögen‏‎:

Mögen‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Einige Infos zum Thema Mögen‏‎ in diesem Kurzvortrag. Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Mögen‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Mögen‏‎

Einige Begriffe, die indirekt in Verbindung stehen mit Mögen‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Modifikation‏‎, Mittwoch‏‎, Mittelstufe‏‎, Möglichkeit‏‎, Montag‏‎, Moschee‏‎.

Yoga und Meditation Einführung Seminare

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga und Meditation Einführung
Ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesen Tagen erhältst du eine Einführung in die zahlreichen Aspekte des Yoga und der Meditation. Erfahre Yoga und Meditation…
Janaki Hofmann,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga und Meditation Einführung
Ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesen Tagen erhältst du eine Einführung in die zahlreichen Aspekte des Yoga und der Meditation. Erfahre Yoga und Meditation…
Sabine Wendel,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga und Meditation Einführung
Ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesen Tagen erhältst du eine Einführung in die zahlreichen Aspekte des Yoga und der Meditation. Erfahre Yoga und Meditation…
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Yoga Ferienwoche
Eine Yoga Ferienwoche zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen. Mit Yoga, Meditation, Spaziergängen, Ausflügen/Wanderungen, Vorträgen etc. Keine Vorkenntnisse nötig. Täglich Yoga, Meditation…
Ambika Koehlers,


Mögen‏‎ Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Mögen‏‎ ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Das Verb Mögen‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Vergleich und Bewertung und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie..

=