Vorurteil

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorurteil - Überlegungen und Tipps. Vorurteil bedeutet, dass man sich ein Urteil gebildet hat, bevor man zu etwas eine Kenntnis bekommen hat. Ein Vorurteil ist eine Meinung, die man zu etwas oder über jemanden hat, die nicht auf Tatsachen beruht.

Barmherzigkeit, nicht immer einfach im Umgang mit Vorurteil

Der Begriff Vorurteil wird meist in einem negativen Sinn verwendet. Man hat normalerweise Vorurteile gegen etwas, gegen jemanden. Vorurteile hat man typischerweise gegen bestimmte Gruppen von Menschen oder auch gegenüber bestimmten Aufgaben.

Bekannt sind z.B. Vorurteile gegen bestimmte Berufsgruppen: Alle Banker sind gierig. Oder es gibt Vorurteile gegen bestimmte Volksgruppen: Polen stehlen. Es gibt auch Vorurteile bezüglich der Fähigkeiten der Angehörigen eines Geschlechts: Frauen können keine Karten lesen. Männer können nicht zuhören.

Bestimmte Vorannahmen, sogenannte cognitive bias, haben durchaus ihre Funktion, weil sie es dem Menschen ersparen, jedes Mal neue Analysen zu machen. Aber gerade wenn Vorannahmen zu Vorurteilen gegenüber Bevölkerungsgruppen werden, können diese gefährlich werden und letztlich auch zu Diskriminierung von und Gewalttaten gegen Gruppen von Menschen führen.

Als Yoga Übender lernt man immer wieder Achtsamkeit: Sei dir bewusst, dass du voller Vorurteile durch die Welt gehst. Sei dir bewusst, dass Vorurteile deine Ansichten und dein Verhalten prägen. Werde dir bewusst, welche Vorurteile das sind. Und lerne, dich nicht davon beherrschen zu lassen.

Gehe auf einzelne Menschen vorurteilsfrei zu. Und urteile nicht über ganze Gruppen von Menschen. Sei auch vorurteilsfrei, wenn neue Aufgaben, oder neue Lebensumstände sich dir eröffnen. Geistige Offenheit, Neugier und immer wieder die Bereitschaft, auf Menschen zuzugehen, Neues auszuprobieren, kennzeichnet einen Yoga Übenden in hohem Maße. Mindestens sind das die Ideale, welche die großen Yogameister den Übenden ans Herz legen.

Vorurteil in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Vorurteil gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Vorurteil - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Vorurteil sind zum Beispiel Befangenheit, Einseitigkeit, Engstirnigkeit, Intoleranz, Parteilichkeit, Unduldsamkeit, Verblendung, Abneigung, Ressentiment, Vorurteil, Antipathie, Glaube, Hoffnung, Vertrauen .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Vorurteil - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Vorurteil sind zum Beispiel Fairness, Loyalität, Objektivität, Redlichkeit, Unbestechlichkeit, Unvoreingenommenheit, Vorurteilslosigkeit, Gerechtigkeit, Neutralität, Unparteilichkeit, Überparteilichkeit, Gerechtigkeit, Objektivität, Borniertheit, Sturheit, Materialismus . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Vorurteil, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Vorurteil, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Vorurteil stehen:

Eigenschaftsgruppe

Vorurteil kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Vorurteil sind zum Beispiel das Adjektiv vorurteilend, das Verb verurteilen, sowie das Substantiv Vorurteiler. Wer Vorurteil hat, der ist vorurteilend beziehungsweise ein Vorurteiler.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Entspannung und Stressmanagement

17. Mär 2017 - 24. Mär 2017 - Yoga Nidra - Yogalehrer Weiterbildung
Yoga Nidra, der "psychische und dynamische Schlaf"stammt aus dem Tantra. Für die Unterrichtspraxis schulst du dein Bewusstsein durch Übungen und Gesprächskreise und lernst selbst mühelos, vollk…
Dr. Nalini Sahay,
20. Mär 2017 - 24. Mär 2017 - Nordsee Special: Der Qi Gong Weg zu Gelassenheit, Freude und Gesundheit
Das Besinnen auf sich selbst ermöglicht das Erleben neuer Ruhepunkte und eine Kraft und Gelassenheit, die von innen kommt und durch das kraftvolle Qi-Feld weiter genährt wird. Master Jianshe verm…
Jianshe Liu,

Yogalehrer Ausbildung

17. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Vani Devi Beldzik,Sivanandadas Elgeti,Adinath Zöller,
26. Mär 2017 - 31. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Jeannine Hofmeister,Amrita Kabisch,