Trockenfasten

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trockenfasten ist eine der effektivsten Formen den Körper und Geist von Schlacken, Krankheiten und Krankheitserregern zu befreien und wahrscheinlich die effektivste Form des Fastens. Trockenfasten ist auch eine der wirkungsvollsten Wege um Heilungsprozesse einzuleiten und zu beschleunigen, den Körper zu säubern und zu entsäuern. Trockenfasten hilft sogar bei chronischen Krankheiten und bei ihrer Heilung. Beim Trockenfasten wird komplett auf Nahrung und Flüssigkeit verzichtet. Viele verzichten beim Trockenfasten sogar auch auf den äußeren Kontakt zu Wasser. Trockenfasten, englisch: "Dry Fasten", ist eigentlich uralt. Einer der wenigen Länder in denen Trockenfasten noch gut bekannt ist, ist Russland, daher findet man in anderen Sprachen wenig Informationen dazu im Internet.

Sonnengebet-Sonne.jpg

Allgemeines zum Trockenfasten und seinen Wirkungen

Trockenfasten reinigt das Blut und harmonisiert den Hormonspiegel, außerdem hat Trockenfasten einen stark immun-stimulierenden und entzündungshemmenden Effekt auf den Organismus und unterscheidet sich erwähnenswert stark in der Wirkung zum gewöhnlichen Fasten mit Wasser. Zum Beispiel benötigen Mikroorganismen wie Viren, Bakterien und Parasiten Wasser als externe Quelle. Während man trocken fastet sterben sie zusammen mit kranken Zellen, denn ohne Wasser kann keine Infektion existieren.

Wasser spielt beim Trockenfasten trotzdem eine sehr wichtige Rolle. Weil der Körper ohne Wasser nicht existieren kann, geht er an seine Fettreserven und fängt an selbst Wasser durch intrazelluläre Prozesse zu produzieren, indem er mithilfe von Wasserstoff aus überschüssigem Fett und Sauerstoff, körpereigenes endogenes "lebendiges" Wasser produziert. Alle möglichen Zellen sind an diesem Prozess beteiligt. Weil fast alle Schlacken im Körper fett-löslich sind entgiftet der Körper sehr stark während dieser Zeit. Während diesem Prozess wird "altes, krankes" Zellwasser durch Neues ersetzt. Dies geschieht nur beim Trockenfasten und nicht bei anderen Formen des Fastens mit externer Wasserzufuhr. Beim Trockenfasten sind alle Zellen an diesem Prozess beteiligt, sogar die Zellen der Drüsen und Organe, wie z.B. das Gehirn, die Geschlechtsorgane (Wiederherstellung der Fruchtbarkeit) und die Augen (Verbesserung der Sehkraft). Einigen kahlen Männern fangen sogar wieder an die Haare zu wachsen.

Weil nur starke und gesunde Zellen Wasser selbst produzieren können, sterben kranke Zellen zusammen mit allen möglichen Viren, Bakterien und Parasiten, während diesem Vorgang. Nur gesunde Zellen überleben, erneuern sich und werden nach dem Fasten widerstandsfähiger. Außerdem gewinnt der Körper bis zu 100% Energie aus dem Fettgewebe, somit verliert der Körper 100% Körperfett beim Trockenfasten, wenn man dagegen mit Wasser fastet: 50% Fett und 50% Muskelgewebe. Ein Tag Trockenfasten entspricht ungefähr der Wirkung von 3 Tagen Wasserfasten in Bezug auf die Autophagie in den Zellen. Autophagie ist einer der wichtigsten Prozesse in den Zellen um sich zu reinigen, zu entgiften und sich gesund und leistungsfähig zu halten. Trockenfasten hat noch viele weiter Vorteile und interessante Wirkungen. Es ist auch sehr gut geeignet um seinen Ernährungs- und Lebensstil zu ändern

Trockenfasten als Präventation und Heilmittel

Ein Artikel der russischen Organisation "Совершенный человек" (Vollkommener Mensch) aus St.Petersburg.

Ja Zustimmung Bejahung Positiv Daumen hoch Lächeln.jpg

Die Krankheit des 21. Jahrhunderts und der gegenwärtigen Menschen ist der übermäßige Konsum von Nahrung. Fast-Food und gen-modifizierte Produkte zerstören vollständig den richtigen Hormonhaushalt des Menschen. Die Folgen sind in der Regel Verfettung, Übergewicht und Krankheiten des Herzkreislaufsystems. In Zusammenhang mit einem schweren Lebensalltag und Rhythmus ist es vielen Menschen nicht möglich alle möglichen Arten von Diäten anzuwenden. Der Alltag kann so voll und stressig sein, das man nicht mal Zeit für einen Snack findet. Was macht man in so einem Fall um seine Gesundheit zu erhalten? Wahrscheinlich haben viele von den Vorteilen des Fastens gehört, aber noch weniger Menschen haben es in der Praxis erprobt. Und nur Kenntnisreiche praktizieren trockenes Fasten.

Heilung mithilfe vom Trockenfasten

Trockenfasten ist einer der effektivsten Wege (Original der Übersetzung: "der einzige Weg") um den Organismus von Schlacken und Giftstoffen zu reinigen und von Krankheiten zu befreien. Es ist bewiesen das Trockenfasten das traditionelle Fasten mit Wasser übertrifft. Genauso ist es auch ein wirksames Heilmittel für Erkältungen. Sobald sich Anzeichen einer Erkältung zeigen, sie stark durch-gefroren sind oder sich neben kranken Menschen aufgehalten haben, die einen angesteckt haben usw., ist es notwendig, sofort am nächsten Tag Trockenfasten durchzuführen. Praktisch am Mittag oder etwas später verschwinden der Schnupfen und die Kopfschmerzen. Am nächsten Tag vergehen die Anzeichen der Erkältung.

Jeder Virus benötigt Flüssigkeit für seine Existenz. Während des trockenen Fastens, also ohne Wasser, werden die Zellmembran weniger anfällig für das Eindringen von verschiedenen Viren. Damit wird die Krankheit verhindert und der Virus stirbt in seinem Anfangsstadium. Wenn der Mensch sich bereits in einem späteren Stadium der Krankheit befindet, hilft das Fasten nur in einer längeren Anwendung, ab 3 Tagen und länger, nur unter ärztlicher Aufsicht.

Wie führt man das Trockenfasten durch und wie bereitet man sich darauf vor?

Am Tag vor dem Fasten muss man auf das Abendessen verzichten. Es ist ratsam einen Einlauf durchzuführen, damit während des Fastens keine Toxine in den Organismus freigesetzt werden. Das erkennt man mit leichten Kopfschmerzen in der zweiten Tageshälfte. Die Anzeichen von leichter Müdigkeit, leichtem Schwindel und Müdigkeit, sind normale Zustände, während sich der Organismus an den neuen Stress gewöhnt. Die nächsten Male vergehen viel einfacher. In der Sommerzeit ist es besser mit Wasser zu fasten. Im Winter bevorzugt man trockenes Fasten. Beginnemit einem mal Fasten im Monat und erhöhe nach gewisser Zeit auf ein mal die Woche.

Die Vorteile vom Trockenfasten

Weizen feld sonnenuntergang.jpg

1. Erneuerung vom Wasserhaushalt der Zellen. Schlechte Zellen sterben, gesunde erneuern sich und werden widerstandsfähiger gegen Stress, Krankheiten, Viren und Pilze.

2.Der Wegfall des äußerlichen Faktors Wasser, tötet alle Viren und entzündlichen Prozesse im menschlichen Organismus.

3.Das Fasten ermöglicht eine Verjüngung vom gesamten Organismus und eine Verbesserung des Stoffwechsels.

4.Normalisierung vom Hormonspiegels und Blutreinigung

5.Als Nebeneffekt befreit uns Trockenfasten vom überschüssigen Fett. Es ist bewiesen das während man trocken Fastet man alleine sein Fettgewebe verliert, während man mit Wasser fastet verliert man 50% Fettgewebe und 50% Muskelgewebe.

Es gibt also viele Gründe sich mit so einer nützlichen Sache für sein Organismus und die Gesundheit zu beschäftigen. In dem man dafür gerade mal 1 Tag in pro Woche aufwendet verlängert man seine Jugendlichkeit und Lebensdauer. Ein Gefühl von Lebendigkeit, Vitalität, Wohlbefinden wird sie die ganze Zeit begleiten.

Vorbereitung, Einsteig und Ausstieg aus dem Trockenfasten

Sonnenaufgang see.jpg

Vorbereitung auf das Trockenfasten

Trockenfasten kann fast jeder problemfrei 1 Tag durchführen. Wenn man länger trocken fasten möchte, dann bereitet man sich idealerweise darauf vor. Die ideale Zeit für das Trockenfasten ist der Winter. Im Sommer fastet man besser mit Wasser. Ab 3 Tagen Trockenfasten bitte nur unter ärztlicher Aufsicht. Die Vorbereitung ist individuell, je nach dem auf welcher Ernährungsstufe man sich gerade befindet, ob man die Ernährungsregeln befolgt und wie verschlackt der eigene Darm ist.

Je mehr Schlacken im Darm sind, desto mehr Toxine können in den Blutkreislauf gelangen und desto stärker wird die Entgiftung sein, darum sollte man bevor man trocken fastet seinen Darm mit schlacken-bindenden Hilfsmitteln wie, Heilerde, Zeolith, Bentonit, Flohsammenschalen, nicht in Wasser löslichen und wasserlöslichen Ballaststoffen, Einläufen, dem modernen "Master Cleanse - Salt Water Flush" oder der yogischen Version davon dem "Shank Prakshalana" gründlich von den Schlacken reinigen. Als Alternative für Natriumchlorid, also normales Salz kann man beim "Shank Prakshalana" und dem "Salt Water Flush" auch das basische und als sehr gesundheitsfördernd bekannte Natriumbicarbonat (auch Natriumhydrogencarbonat, Bicarbonat, Kaisernatron, Speisesoda, Natron genannt), das seit Altertum bekannt ist und früher als "das weiße Gold" bezeichnet wurde nehmen.

Veganer und Rohköstler, haben in der Regel einen reinen, gesunden, "normalen Darm", wie es im unteren Video "Der Darm" zu sehen ist und sind dadurch bereits ideal auf das Trockenfasten vorbereitet. Besonders Menschen die unnatürliche Produkte, Fleisch und Milchprodukte essen, sollten auf den Verzehr von diesen bedenklichen Lebensmitteln und auf weitere Lebensmittel die den Darm verschlacken verzichten und ihren Darm vorher gründlich reinigen, um sich dauerhaft gesund zu erhalten. Dies macht man mit mit den gerade erwähnten Hilfsmitteln und Lebensmitteln die viele Ballaststoffe und reinigende Eigenschaften haben.

Einstieg ins Trockenfasten

Meditation Sonne Tanz.jpg

Als Einstieg zum ersten mal Trockenfasten wählt man idealerweise einen freien Tag. Die Tage davor sollte man idealerweise leichte und gut verdauliche Nahrung gegessen haben, besonders am Tag davor. Am Abend davor sollte man idealerweise nichts mehr gegessen haben und ein Einlauf nehmen. Der Winter ist am besten für das Trockenfasten geeignet, weil man dort nicht zusätzlich Wasser über das Schwitzen verliert. In einer kühlen Umgebung kann man auch im Sommer Trockenfasten praktizieren, doch es ist wichtig auf seinen Körper zu achten und zu hören. In der Regel ist es besser im Sommer mit Wasser zu fasten.

Durchführung vom Trockenfasten

Während man Trockenfasten praktiziert isst und trinkt man nichts, als Nebeneffekt schläft man in der Regel weniger. Beim Trockenfasten ist es nicht ratsam schwere körperliche Arbeit durchzuführen, aber Bewegung tut dem Körper sehr gut. Besonders geeignet ist Hatha Yoga und ein Spaziergang, z.B. im Wald. Sehr empfehlenswert ist es auch seine Meditation zu verlängern und zu vertiefen während man Trockenfasten praktiziert. Pranayama unterstützt den Körper zusätzlich beim Entgiften und dem Trockenfastenprozess allgemein. Das Trockenfasten ist auch ein guter Einstieg in andere Formen vom Fasten, z.B. mit Wasser, da beim Trockenfasten besonders viele Schadstoffe ausgeschieden werden und Flüssigkeit benötigt wird um sie auszuleiten.

Ausstieg aus dem Trockenfasten

Obst.jpg

Nach dem Trockenfasten beginnt man idealerweise mit einer reineren Ernährungsform und verzichtet auf verarbeitete Produkte, Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und weitere verschlackende und für den menschlichen Körper ungeeignete Produkte. Als erstes Lebensmittel eignet sich besonders ein gutes, reines, gut strukturiertes Wasser wie z.B. Das Lauretana und anschließend ganz leicht verdauliche Lebensmittel wie Salat, Obst und Gemüse mit einem hohen Wassergehalt. Je höher der Wassergehalt von einem Lebensmittel ist, desto schneller wird es verdaut. So kann man Stufe für Stufe, wieder zu seiner gewohnten Ernährung zurückkehren, indem man darauf achtet zuerst die leicht verdaulichen Lebensmittel zu essen und allmählich sich wieder an schwer-verdauliche Lebensmittel zu-gewöhnen oder diese ganz wegzulassen.

Zusammenfassung der Vorteile vom Trockenfasten

Fett/Gewicht reduzieren und Muskeln erhalten durch Trockenfasten

Beim Wasserfasten verliert man circa 50% Muskeln und 50% Fett. Während man Trockenfasten praktiziert, verliert der Körper bis zu 100% Fett und keine Muskelmasse, daher ist Trockenfasten die effektivste Form um sein Gewicht und Fett zu reduzieren, bzw. seinen Körper zu definieren. Während man trocken fastet gewinnt der Körper aus seinem Fettgewebe Wasser und Energie. Es ist wichtig, nach dem Trockenfasten sich nicht gleich aufs Essen zu stürzen und mehrere Kilos in sich reinzuschaufeln.

Es wäre vom Vorteil, falls man vorher Fleisch, Fisch, Eier, Milch und andere tierische Produkte gegessen hat, auf eine für den Körper bessere Ernährungsstufe umzusteigen und was noch wichtiger ist, ist zu versuchen sich an die Ernährugnsregeln zu halten. Beachtet man die Ernährungsregeln geht der Körper praktisch automatisch von einer Ernährungsstufe zur höheren über, man erreicht sein Idealgewicht und gewinnt mehr Zeit und Energie für seine Aktivitäten, weil man seinem Körper erheblich stark die Verdauung erleichtert und so auch weniger Schlaf braucht, bzw. Mittags nicht mehr müde wird, was in der Regel damit zusammenhängt, dass man zu viel gegessen hat oder Kohlenhydrate mit Eiweißen gemischt hat.

Immunität erhöhen durch Trockenfasten

Lachen 10 unsplash.jpg

Durch das Wasserdefizit, während man Trockenfasten praktiziert, verbrennt der Körper nicht nur überschüssiges Fett, sondern auch alle geschwächten und kranken Zellen. Im harten Konkurrenzkampf um das wertvolle Wasser, sterben auch alle möglichen unerwünschten Gäste, wie Parasiten, Viren, Bakterien, Infekte usw. Als Resultat, durch die Erneuerung vom Gewebe, werden die Abwehrkräfte gegen Krankheiten gestärkt und die Immunität allgemein gestärkt.

Infektionen und chronische Krankheiten heilen durch Trockenfasten

Trockenfasten ist die Mittel Nummer 1 im Kampf gegen Infektionen. Eiteransammlung, Lymphstauungen, Schnupfen, Zysten, Furunkel, Pickel usw. verlassen den Körper, weil während man Trockenfasten durchführt, an erster Stelle krankheitserregende, pathogene Bakterien, die Entzüngen hervorrufen, an Wassermangel sterben. Diese unangenehmen, ungeladenen Gäste, verlassen den Körper hoffentlich für immer, durch eine längere Zeit des Fastens oder eines regelmäßigen kurzfristigen Fastens, z.B. 36 Stunden pro Woche. Außerdem haben Menschen mit chronischen Krankeiten sehr gute Erfolge durch das Trockenfasten erzielt, bei vielen verschwinden chronische Krankheiten von selbst, nach dem Trockenfasten, sie werden mindestens gelindert.

Eine ganzheitliche Erholung der Organe durch Trockenfasten

Lachen-lachyoga.JPG

Während man Trockenfasten ausübt, erholen sich die inneren Organe nicht nur durch die Verarbeitung der Nahrung, sondern auch von Wasser. Das Wasser und allgemein die Flüssigkeiten die wir trinken, sind oft weit weg von Vollkommenheit, darüber hinaus benötigt unser Körper nicht einfach irgendeine Flüssigkeit, sondern strukturiertes, organisches, und wirklich sauberes Wasser. Darum muss jede mögliche Flüssigkeit, die in den Körper gelangt, eine Etappe der Reinigung durchlaufen. Das Fehlen von Flüssigkeit gibt dem Körper eine vollkommene Ruhe oder genauer gesagt die Fähigkeit sich um die angehäuften Probleme zu kümmern, für die es vorher an Energie und Zeit mangelte. Zum Beispiel im Kampf gegen Entzündungen, Tumore, das Entgiften von allen möglichen Schlacken und Rückständen, bis in die Zellebene, Toxine, Salze usw.

Blutreinigung durch Trockenfasten

Beim Trockenfasten, in Abwesenheit externer Flüssigkeit, durchläuft immer wieder dasselbe Blut, mit der selben Zusammensetzung, mehrmals die filternden Organe. Als Resultat, während man Trockenfasten praktiziert, wird das Blut deutlich besser gereinigt und das Blutplasma wird durchsichtig und transparent wie Kristall.

Verjüngung und mehr Schönheit durch Trockenfasten

Nachdem einige Zeit nach dem Trockenfasten vergeht, fangen die Stammzellen im Blut an sich aktiv zu teilen, was zu einer Erneuerung und Verjüngung vom gesamten System führt. Kleine Falten werden geglättet, die Augen fangen an zu strahlen und die Elastizität der Haut wird wiederhergestellt. Und es gab Fälle, wo bei schon lange kahlen Männern, wieder Haare gewachsen sind.

Schutz vor radioaktiver Strahlung durch Trockenfasten

Wie man weiß, schützt nichts vor radioaktiver Strahlung oder fast nichts. Hervorragende Resultate haben Wissenschaftler in Japan erreicht, die ihre radioaktiv verstrahlten Patienen mit Fastenmethoden behandelt haben. Als Folge der Experimente hat sich die Strahlenbelastung bei den Patienten um mehrere male verringert.

Weitere angenehme Bonis durch das Trockenfasten

FreudeLaufen.JPG

Nach dem Trockenfasten gewinnt man neue Kraft und Energie für den Start neuer Projekte oder die Lösung alter Probleme. Die Weltanschauung kann sich ändern und einem können neue Perspektiven erscheinen. Viele kleine Unerfreulichkeiten und Störungen, die einen gestern noch besorgt haben, rufen heute ein Lächeln hervor. Der Optimismus gewinnt endlich gegen den Pessimismus und sie glauben vielleicht endlich, dass in der Welt alles möglich ist. Viele kleine Bonuse werden sich ansammeln, durch regelmäßiges kurzfristiges Trockenfasten und der Veränderung des Lebensstils. Es ist wichtig zu verstehen, dass Fasten, bei regelmäßiger Praxis aufhört anstrengend oder unangenehm zu sein, sondern dann macht Fasten sogar richtig Spaß und erzeugt Freude, Genuss und gute Laune. Schwäche und Unwohlsein verschwinden, stattdessen erscheint Schöpfer- und Tatkraft und nach dem rausgehen aus dem Fasten, hat man ein Meer an Energie.

Wichtigkeit der Entschlossenheit für positive Änderungen beim Trockenfasten

Es ist klar, das wenn man nach dem Trockenfasten direkt zu den alten schlechten Gewohnheiten und dem alten schlechten Lebensstil mit der alten falschen Ernährungsform zurückkehrt, dass dann auch die alten Probleme und Krankheiten zurückkehren, darum sollte man Trockenfasten sehr bewusst praktizieren. Man sollte entschlossen sein, aus dem Kreis der alten schlechten Gewohnheiten, Probleme und Krankheiten auszubrechen, sonst wird das Resultat, vielleicht nicht die Erwartungen erfüllen.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Fasten - Seminare

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Spirituelles Natur Fasten
Fasten reinigt dich körperlich und geistig. Spirituelle Erkenntnisse, subtile Fähigkeiten und eine Offenbarung der kosmischen Einheit können dir zuteil werden. Wanderungen an heilige Orte mit sc…
Satyadevi Bretz,
17. Sep 2017 - 24. Sep 2017 - Fasten und die Heilkraft der Mantras und Affirmationen
Fasten reinigt und entlastet den gesamten Organismus. Nach anfänglichen Entgiftungserscheinungen fühlst du dich schon bald leicht und locker. Deine Wahrnehmung und deine Sinne werden geschärft.…
Satyam Joachim Clemens,

Ernährung - Seminare

18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Wandern, Wildkräuter und Yoga im Allgäu
Erlebe die Ursprünglichkeit der Natur beim Wandern durchs Allgäu. Entdecke die verschiedenen Wildkräuter an Gewässern, im Wald und auf der Wiese. Praktiziere Yoga.In diesem Yoga Seminar lernst…
Sitaram Kube,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Nahrung für die Seele
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Galit Zairi statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen.Essen ist nicht einfach etwas, wie wir „irgendwie“…
Galit Zairi,

Zusammenfassung

Freude.jpg
  • Trockenfasten ist wahrscheinlich die effektivste Form des Fastens und hat sehr viele Vorteile.
  • Trockenfasten gehört zu den effektivsten Methoden, den Körper, Geist und Seele von Schlacken zu reinigen.
  • Trockenfasten verjüngt den gesammten inneren und äußeren Körper.
  • Trockenfasten erholt das ganze System mit den inneren Organen.
  • Trockenfasten tötet alle möglichen Arten von krankheitserregenden, pathogenen Bakterien, Viren, Parasiten, Zellen und Infektionen ab.
  • Trockenfasten erneuert die Zellen und macht sie widerstandsfähiger.
  • Trockenfasten hilft und heilt sogar oft chronische Krankheiten.
  • Trockenfasten normalisiert den Hormonspiegel.
  • Trockenfasten erhöht die Immunität.
  • Trockenfasten reinigt das Blut.
  • Trockenfasten ist ideal für eine Änderung des Lebensstils.
  • Trockenfasten verringert das Gewicht, indem man 100% Fett verbrennt, aber im Vergleich zum Fasten mit Wasser, die Muskeln erhällt. (Beim Wasserfasten verliert man 50% Fett und 50% Muskelmasse)
  • Trockenfasten verändert den Blick auf die Welt, ist für viele eine neue interessante Erfahrung im Leben, die nichtnur den Blick aufs Essen und Trinken komplett verändern kann, sondern auch auf das ganze Leben.
  • Trockenfasten lässt manchen kahlen Männern wieder Haare wachsen.
  • Trockenfasten hilft sogar bei radioaktiver Verstrahlung.