Erkältung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Erkältung ist eine Infektion der oberen Atemwege. Halsschmerzen, Husten, Schnupfen und Heiserkeit sind die Folgen. Oft tritt eine Erkältung im Herbst und im Winter auf. Zwei bis vier Infekte pro Jahr gelten als der Durchschnitt. Nach 3 bis 7 Tagen ist meist eine spürbare Linderung zu merken, nach 14 Tagen ist die Erkältung meist verschwunden. Dahinter steckt eine Virusinfektion, die durch eine Tröpfcheninfektion übertragen wird (Einatmen von Erregern oder Übertragung über Schleimhäute- Mund, Auge, Nase).

Coughs and sneezes spread diseases!

Erkältung ganzheitlich behandeln und vorbeugen

Die Entzündungsreaktionen, die sich Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen usw. äußern, sollen die Krankheitserreger lokal bekämpfen. Deswegen ist es sinnvoll, die Reaktionen nicht mit Medikamenten zu unterdrücken. Pflanzen und Heilkräuter bieten sich stattdessen an, um das Immunsystem zu stärken und zu entlasten. Gut ist es auch, viel Vitamin C zu sich zu nehmen, z.B. über Zitrusfrüchte, Kohl und Paprika oder rohes Sauerkraut. Milchprodukte hingegen wirken stark verschleimend, Fleisch fördert entzündliche Prozesse im Körper und Zucker schwächt die Abwehrkraft enorm- dies alles ist also vor allem bei einem hohen Ansteckungsrisiko oder während der Erkältung nicht zu empfehlen. [1]

Brokkoli, Grünkohl, Karotten, Tomaten, Chicorée, Kohl, Knoblauch, Pilze und Spinat sind gut geeignet, um Erkältungen vorzubeugen. Rote, gelbe, orangefarbene und tiefgrüne Gemüse- all das enthält Beta-Carotin und stärkt das Immunsystem, indem die Produktion von weißen Blutkörperchen angeregt wird. Zitronen, Grapefruit, Guaven, Orangen, Bananen und dunkle Früchte wie Kirschen, Heidelbeeren, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren und dunkle Weintrauben sind unter den Obstsorten besonders als immunstärkend zu empfehlen. Auch Mandeln sind besonders zu empfehlen: Sie sorgen für eine gute Immunabwehr, indem sie sich positiv auf die Darmflora auswirken. Ingwer, Zimt, Kümmel, Oregano und Cayennepfeffer sind immunstärkende Gewürze. [2]

Der Körper nutzt die Erkältung gerne als Entgiftung: Man hat kaum Appetit und ruht viel, eine Gelegenheit für den Körper, Gifte auszuscheiden. Insofern hilft ein gesunder Lebensstil, eine Erkältung gar nicht erst aufkommen zu lassen. Langfristige Tipps sind Übergewicht abzubauen (Übergewicht schwächt das Immunsystem) sowie ausreichender, erholsamer Schlaf, Stressvermeidung, Medikamente vermeiden, viel Bewegung (hilft Schlacken und Gifte auszuleiten und stärkt das Immunsystem). [2]

Swami Sivananda über Halsbeschwerden

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.239. Divine Life Society

Verbessere den allgemeinen Zustand des Körpers. Faste drei Tage. Vermeide Verdauungsstörungen. Mache täglich einen Einlauf, bis sich die Hitze im Körper mindert. Nimm leicht verdauliche, einfache, nahrhafte Kost zu dir und verzichte auf Tee, Kaffee und Alkohol. Gib das Rauchen auf. Lege eine kalte Packung auf den Hals auf. Gurgle mit warmem, mit Zitronensaft oder Salz gemischtem Wasser. Trinke morgens und abends Zitronensaft mit warmem Wasser. Lasse den Hals von der Sonne bestrahlen.

Swami Sivananda über Erkältung bei Kindern

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.242-244. Divine Life Society

Sivananda über Erkältung bei Kindern

Die gewöhnliche Erkältung ist eine der häufigsten Kinderkrankheiten. Sie ist nicht gefährlich, aber sie kann der Vorbote ernster Beschwerden wie Bronchopneumonie sein. Die Natur bedient sich der Erkältung, um Gifte und Abfallprodukte aus dem Körper auszuscheiden. Falsche Ernährung ist die Hauptursache für Erkältung bei Kindern. Das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der Besuch eines Kinos oder anderer Menschenansammlungen kann zu Erkältung führen.

Wenn man sich an einem zügigen Platz aufhält, nasse Füße bekommt, ohne Vorbereitung ins kalte Wasser taucht, neblige Luft einatmet, sich mangelhaft ernährt, dann produziert das Kälte. Wenn Staub in der Luft Nase und Kehle erreicht, verursacht das Entzündungen. Einige Kinder erkälten sich leichter als andere. Sie leiden oft an vergrößerten oder kranken Rachenmandeln, Verkrümmungen in der Nase usw. Bei Erkältung entzünden sich die Schleimhäute in der Nase. Man beginnt zu niesen, die Nase läuft, die Augen tränen, die Temperatur ist erhöht.

Mehrtägige Bettruhe ist wichtig. Die richtige Diät kann die Erkältung bei Kindern beseitigen. Die Ernährung sollte sehr leicht sein. Übermäßiges kohlehydrat- oder zuckerhaltiges Essen sollte man meiden.

Gib dem Kind Orangensaft. Kinder, die Orangen essen, sind frei von Kälte und Erkältungen. Viele Kinder, die an chronischer Erkältung leiden, können durch eine Orangendiät geheilt werden. Gib ihnen heiße Molke[3] mit Zitrone.

Halte das Kind warm, aber zieh ihm nicht zu viel an. Die Haut kann ihre Funktion nicht richtig wahrnehmen, wenn man zu viel Kleidung trägt. Die natürliche Ausscheidung über die Haut wird verhindert. Mache einen kleinen Warmwasser-Einlauf, um den Darm zu reinigen. Wenn die Nase stark läuft oder ganz rau ist, dann halte die Nase über heißes Wasser. Ein paar Tropfen Eukalyptus-Öl, die man auf ein Taschentuch tropft und dann inhaliert, sind wirkungsvoll. Stelle die Füße in heißes Wasser mit ein bisschen Senfpulver.

Halte die Nasengänge sauber. Reinige jedes Nasenloch für sich, während du mit dem Finger das andere Nasenloch schließt. Wenn man das nicht tut, dann kann Schleim ins Ohr kommen und Irritationen und Entzündungen verursachen. Wenn die Gänge sauber sind, dann kann man warmes Wasser mit etwas Salz durch die Nase ziehen. Gib ein Drittel Teelöffel in ein Glas Wasser. Eine sanfte Massage des Nackens und des oberen Teils der Wirbelsäule ist wohltuend.

Viele Kinder stecken sich bei anderen Kindern an. Gute Durchlüftung ist die beste Vorbeugung. Es ist wichtig, auf die eigene Gesundheit zu achten. Eine Erkältung sollte nicht vernachlässigt werden. Sie kann chronisch werden und sekundäre Beschwerden auslösen. Tiefe Atmung ist eine der wichtigsten Methoden, durch die sich die Atemorgane entwickeln. Tiefe Atmung bringt mehr Sauerstoff ins Blut.

Yoga Tipps bei Erkältung

Praxistipps für den Alltag

Anmerkung: Manchmal ist Erkältung einfach eine gute Reinigung des Organismus; oder eine Gelegenheit, wichtig: zur Ruhe zu kommen, auch geistig, die man als solches willkommen heißt; das hilft, wieder neue Kraft und Energie aufzutanken.

  • Drei Mal täglich Gurgeln mit lauwarmem Salzwasser (1/2 Teelöffel Salz auf 0,2l).
  • Drei Mal täglich Jala Neti (Nasenspülung mit Salzwasser).
  • Drei Mal täglich Inhalieren mit Wasserdampf (eventuell mit Kamille, Thymian, Teebaumöl, Tigerbalsam, Eukalyptus, o.ä.).
  • Vorwärtsbeuge und Drehsitz lange halten. (Bei starker körperlicher Schwäche oder Fieber weglassen).
  • Pranayama, soweit wie angenehm.
  • Liegendes Pranayama: Einatmen, anhalten, ausatmen, jeweils so langsam wie vollkommen angenehm. Mehrmals am Tag 10 Runden.
  • Fasten mit Frucht- oder Gemüsesäften. Falls das nicht möglich ist: Nur Obst oder nur Rohkost. In jedem Fall keine Milchprodukte.
  • Viel Trinken.
  • Ausruhen, viel Schlafen.
  • Tiefenentspannung mehrmals.
  • Eventuell Vitamin C, Echinacea, und andere immunstärkende Mittel aus der Naturheilkunde.

Videovortrag - Yoga Hausrezepte bei Erkältung

Wie kannst du Erkältung vorbeugen? Was kannst du tun bei Schnupfen, Husten, Heiserkeit? Welche Yoga Übungen sind hilfreich? Sukadev gibt dir einige Yoga Hausrezepte für Gesundheit bei Erkältung. Bitte beachte: Diese Tipps sind nur Empfehlungen, welche Ratschläge eines Arztes oder Heilpraktiker ergänzen können – oder mit diesen besprochen werden können.

WICHTIGER HINWEIS: Ein Internetvideo kann keinen Arzt ersetzen.

Mehr zu Yoga bei Erkrankungen findest du auf unseren Internetseiten der Yogatherapie. Darüber hinaus findest du Wissenswertes unter dem Stichwort Gesundheit und Krankheit.

Siehe auch

Links

Stichwörter

Fußnoten

  1. Zentrum der Gesundheit: Kräuter gegen Erkältung
  2. 2,0 2,1 Zentrum der Gesundheit: Das Immunsystem stärken
  3. A.d.R.: Aufgrund der Massenproduktion von Milch und der Ergebnisse der China Study kann Milch heute nicht mehr wirklich empfohlen werden

Weblinks

Literatur

Seminare

Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Ayurveda

15. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
17. Sep 2017 - 24. Sep 2017 - Panchakarma Gruppen Kur mit Dr. Devendra Mishra
Panchakarma stellt die wohl bekannteste und wirkungsvollste Methode zur Reinigung und Entgiftung des gesamten Körpers dar. Eine Kur, die dich von der Zelle her regenerieren und vitalisieren wird u…
Dr. Devendra Prasad Mishra,

Ernährung

17. Sep 2017 - 24. Sep 2017 - Fasten und die Heilkraft der Mantras und Affirmationen
Fasten reinigt und entlastet den gesamten Organismus. Nach anfänglichen Entgiftungserscheinungen fühlst du dich schon bald leicht und locker. Deine Wahrnehmung und deine Sinne werden geschärft.…
Satyam Joachim Clemens,
24. Sep 2017 - 01. Okt 2017 - Vegane Ernährungsberater/in Ausbildung
Immer mehr Menschen streben einen sattwigen, also einen reinen und ethisch verträglichen Lebensstil an und wenden sich folgerichtig der veganen Lebensweise zu. Auch aus gesundheitlichen Gründen f…
Julia Lang,