Vitalität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vitalität Was ist Vitalität? Woher stammt das Wort? Wozu ist Vitalität gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Vitalität? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Vitalität - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Erklärung Vitalität

Vitalität bedeutet Lebendigkeit. Vitalität kommt vom Lateinischen "Vita", "Leben", beziehungsweise von "vitalis" – "lebendig, lebensfähig". Vitalität ist die Fähigkeit, sich an sich ändernde Lebensumstände und Herausforderungen anzupassen, sich auf Menschen einzustimmen, viel zu bewirken, gesund zu sein und zu bleiben. Im Yoga würde man sagen, Vitalität ist eine Funktion von Prana, der Lebensenergie. Mit Yoga Praktiken wie Asanas und Pranayama kann man sein Prana und damit seine Vitalität erhöhen. Yogis kennen viele Tipps und hochwirksame Techniken für mehr Prana, mehr Vitalität. Es gibt Menschen, die wie lebende Leichen sind. Es geht kaum Energie von ihnen aus. Dann gibt es andere Menschen, die das blühende Leben verkörpern. Sie haben viel Vitalität.

Auf gewisse Weise kann man sagen, dass das Privileg der Jugend ist, dass sie Vitalität ausstrahlt. Aber das ist nicht immer so. Heutzutage gibt es immer mehr Jugendliche, die ihre Zeit nur vor dem PC und dem Smartphone verbringen, nicht an die frische Luft gehen, viel Chips oder anderes JunkFood essen. Dann haben sie wenig Vitalität. Es gibt andere Menschen, die schon ein hohes Alter erreicht haben, aber viel Vitalität ausstrahlen.

Vitalität - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Tipps um deine Vitalität zu steigern

In der Yoga Vidya Tradition gibt es viele Techniken zur Steigerung der Lebensenergie und Vitalkraft. Zunächst einmal gibt es die fünf Grundsätze, die heißen: Richtige Körperübungen, richtige Atemübungen, richtige Entspannung, richtige Ernährung und dann Meditation. Zusätzlich gibt es dann weitere Tipps für den Alltag und auch für ein positives Denken.

Richtige Körperübungen

Grundsätzlich gilt, dass Sport vitaler macht. Insbesondere wenn du es nicht übertreibst, kannst du deine Vitalität steigern, indem du jeden Tag 20-30 Minuten irgendeine sportliche Tätigkeit ausübst. Im Yoga empfehlen wir natürlich Asanas, die Yoga-Körperübungen. Diese trainieren nicht nur den Körper, sondern sie aktivieren die Lebensenergie (Prana). Sie sorgen dafür, dass Energieblockaden aufgelöst werden, dass das Prana gut durch die Energiekanäle (Nadis) fließen kann und dass die Energiezentren (Chakren) sich öffnen. Wenn du mal an einer Yogastunde teilnimmst, weißt du, wie viel Vitalität du anschließend hast. Menschen, die Yoga üben, verspüren viel Vitalität.

Richtige Atemübungen

Zum Yoga gehören ebenso die Atemübungen (Pranayama). Das Wort Pranayama beinhaltet Prana. Prana heißt sowohl Atem als auch Lebensenergie wie auch Leben. So betrifft die Menge des Pranas die Lebensenergie und damit die Vitalität. Mache viele Atemübungen und du hast mehr Vitalität. Im Yoga gibt es also spezielle Atemübungen, um dein Prana zu stärken. Eine einfache Übung wäre zum Beispiel die bewusste Bauchatmung. Einatmen – Energie in den Bauch, ausatmen – die Energie vom Bauch zum Herzen bis zum Kopf. Einatmen – stelle dir vor, dass du von allen Seiten Energie in den Bauch aufnimmst. Ausatmen – du schickst diese Energie hoch vom Bauch in den Kopf. Schon ein paar Atemzüge dieser Art erhöhen deine Vitalität. So gibt es im Yoga auch eine Reihe von Atemübungen, die du auch zwischendurch machen kannst und deine Vitalität spürbar erhöhen.

Richtige Entspannung

Insbesondere die Tiefenentspannung hilft, dass sich der ganze Körper regeneriert. Das Schöne ist, dass der Mensch ein sich selbst regenerierendes System ist. Wenn du eine kleine Wunde an der Hand hast, heilt der Körper diese üblicherweise von selbst. Wenn du leichte Kopfschmerzen hast, verschwinden diese in der Regel wieder von selbst. Angenommen, du hast eine Verdauungsbeschwerde, so verschwinden auch diese meistens von selbst. Angenommen, du hast nun wenig Energie, kann sich auch dies regenerieren. Es regeneriert sich besonders gut, wenn du Tiefenentspannung übst. Daher übe jeden Tag zwischendurch die Tiefenentspannung – egal ob autogenes Training, die progressive Muskelentspannung, eine Fantasiereise, einen Bodyscan oder die kombinierte Yogaentspannung. Dies sind alles Möglichkeiten, um dich zu entspannen.

Vitalität - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Richtige Ernährung

Hier vertrete ich eine klare Meinung: Die vegetarische Ernährung erhöht die Vitalität am meisten. Ich meine, man kann es Menschen ansehen, ob sie vegetarisch leben oder nicht. Vegetarier*innen haben eine besondere Vitalität und eine besondere Ausstrahlung. Gerade Vegetarier*innen, vor allem wenn sie gesunde Vegetarier*innen sind, erkennen sich untereinander sehr leicht. Es gibt ebenso die Puddingvegetarier*innen, die von Pudding, Chips, Zucker und dergleichen leben. Das ist dann nicht so gut. Für die Vitalität benötigst du Salate, Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und einen hohen Rohkostanteil in der Ernährung. Letztlich sagen Yogis*inis, dass du die Vitalität auch über die Vitalität der Lebensmittel bekommst. Eine unzubereitete Speise, wie ein Apfel, eine Erdbeere oder eine Karotte, enthält eine besonders starke Vitalkraft. Iss also so viel wie möglich in Form von Rohkost und ergänze es durch andere gesunde Vollkornprodukte. Es ist wichtig, sich nicht von Fertigprodukten zu ernähren, auch wenn diese vegetarisch sind. In diesen befindet sich wenig Vitalität.

Meditation

In der Meditation verbindest du dich mit dem Göttlichen. Du lässt in der Meditation deinen Geist los. So findest du Zugang zu der kosmischen Energiequelle, sprich der kosmischen Vitalitätsquelle. Neben diesen fünf Grundpraktiken existiert auch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten der Vitalitätssteigerung. Demnach ist es auch gut, sich täglich mindestens 20 Minuten an der frischen Luft aufzuhalten, um durch die Sonne, frische Luft, den Himmel, die Wolken und Bäume die Vitalität zu erhöhen. Habe gesunde Schlafgewohnheiten: Schlafe weder zu viel noch zu wenig. Auch so kannst du deine Vitalität erhöhen. Denke positiv und nicht immer daran, was schief gehen kann oder die schlechten Eigenschaften von anderen Menschen. Habe einen gesunden Optimismus und beginne den Tag etwa mit den Worten „Ich bin voller Kraft und Energie. Mir geht es gut. Ich freue mich auf den heutigen Tag.“ Selbst jetzt kannst du diese Übung machen, um mehr Vitalität zu spüren.

Die einfachste Weise, um mehr Vitalität zu bekommen, wäre, wenn du einmal für eine Ferienwoche einen der Yoga Vidya Ashrams zu besuchen. Du wirst sicherlich mehr Vitalität erhalten.

Video Vitalität

Hier ein Vortragsvideo über Vitalität :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Vitalität Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Vitalität :

Vitalität in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Vitalität in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Vitalität

Ähnliche Eigenschaften wie Vitalität, also Synonyme zu Vitalität sind zum Beispiel Lebensfreude, Frohsinn, Optimismus, Lebenskraft, Schwung, Elan, Munterkeit, Energie, Emsigkeit, Eifer.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Vitalität übertrieben kann ausarten zum Beispiel in Getriebenheit, Übereifer, Manie, Überschätzung, Übersteigertheit, Trieb, Leidenschaft, Passion, Gier. Daher braucht Vitalität als Gegenpol die Kultivierung von Ruhe, Melancholie, Geruhsamkeit, Muße, Entspannung.

Gegenteil von Vitalität

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Vitalität, Antonyme zu Vitalität :

Vitalität im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Vitalität

Vitalität kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Vitalität in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Vitalität zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Vitalität kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein vitalerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Vitalität ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, zum Beispiel: "Ich entwickle Vitalität ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie zum Beispiel: Ich bin vital ".

Affirmationen zum Thema Vitalität

Hier einige Affirmationen für mehr Vitalität. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Vitalität

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin vital

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin vital. Om Om Om.
  • Ich bin ein Vitaler, eine Vitale OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Vitalität

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin vital " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Vitalität
  • Ich werde vital
  • Jeden Tag werde ich vitaler
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Vitalität

Dankesaffirmation für Vitalität :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag vitaler werde.

Wunderaffirmationen Vitalität

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr vital. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Vitalität entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr vital zu sein.
  • Ich bin jemand, der vital ist.

Gebet für Vitalität

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Vitalität :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Vitalität
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein vitaler Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Vitalität mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Vitalität zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Vitalität zu entwickeln?
  • Wie könnte ich vital werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Vitalität
  • Angenommen, ich will vital sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre vital, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Vitalität kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als vitaler Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Vitalität

Eigenschaften im Alphabet nach Vitalität

Vortragsmitschnitt zu Vitalität - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Vitalität, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Html5mediator: not a valid URL

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

16.08.2020 - 21.08.2020 - Chakra Healing Basisausbildung
In dieser Chakra Healing Ausbildung erfährst du das Wesentliche über die feinstofflichen Energiezentren, insbesondere die 7 Hauptchakras. Den Chakras sind unterschiedliche universelle Qualitäten…
Galit Zairi,
16.08.2020 - 21.08.2020 - Kundalini Yoga Meditation Kursleiter Ausbildung
Kundalini Yoga Meditationen sind ein faszinierendes weites Gebiet, dessen Potential noch bei weitem nicht ausgeschöpft ist. Kundalini Meditationen können gerade Menschen, denen sonst die Meditati…
Savitri Retat,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation