Bhadrasana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bhadrasana, der Schmetterling gehört im Hatha Yoga zu den 84 Hauptasanas und zu den 32 Asanas, "welche in der Welt der sterblichen Erfolg bringen". Bhadrasana gehört nicht zu den 12 Grundstellungen der Yoga Vidya Reihe, wird aber oft nach Paschimotthanasana, der Vorwärtsbeuge geübt. Da Bhadrasana zu den wichtigsten Asanas für die Hüftöffnung zählt wird sie auch oft vor Meditationen oder vor dem Pranayama geübt, um das Sitzen im kreuzbeinigen Sitz zu erleichtern.

Jessy-Schmetterling-0YV-02-kl.jpg

Wirkungen von Bhadrasana

Bhadrasana, der Schmetterling

Diese Stellung heilt gemäß der klassischen Yogatexte alle Krankheiten (Vyadhi) und die Auswirkungen einer Vergiftung, was man nicht allzu wörtlich nehmen sollte. Ähnliches wird von vielen Asanas gesagt und dient vielmehr dazu, das Vertrauen (Shraddha) in die Übungspraxis (Abhyasa) zu stärken, was wiederum eine sehr positive Auswirkung auf unsere körperliche, geistige und seelische Gesundheit hat.

Auf einer fortgeschrittenen Ebene des Übens tritt der Yogi allerdings in Zustände (Avastha) ein, in denen er sich (für die Dauer der Übungspraxis) über sämtlichen Zustände des Leidens (Duhkha) erheben kann, insofern er sich in einem Zustand jenseits des Denkens (Unmani) befindet.

In diesem Zusammenhang wird im Yogasutra (2. Kapitel, Sutra 48) gesagt, dass man dann, wenn die Sitzposition (Asana) stabil (Sthira) und bequem (Sukha) ist (Sutra 46), man alle Bemühung und Anstrengung (Prayatna) losgelassen hat und sich auf das Unendliche (Ananta) konzentriert (Sutra 47), von jeglicher Störung durch die Gegensatzpaare (Dvandva) frei ist.

Dies bedeutet, dass Hitze (Ushna) und Kälte (Shita) sowie sämtliche anderen äußeren Störungen nicht mehr bis zu dem Yogi vordringen, der sein Asana gemeistert hat und in einen Zustand tiefer Meditation eingetreten ist. Kommt er aus diesem Zustand wieder heraus, ist die Welt der Gegensätze jedoch wieder vorhanden, wenn auch relativiert durch die innere Erfahrung der Losgelöstheit (Vairagya) infolge seiner Übungspraxis (Abhyasa).

Körperliche Wirkung von Bhadrasana

Durch Bhadrasana kannst dir die Flexibilität in deinen Hüften entwickeln. Bhadrasana macht es leichter in kreuzbeinigen Asanas, Sitzhaltungen zu sitzen, besonders in Padmasana, dem Lotussitz.

Geistige Wirkung von Bhadrasana

Bhadrasana steht für Schönheit, Leichtigkeit und Fliegen.

Energetische Wirkung von Bhadrasana

Bhadrasana hilft energetische Blockaden im Beckenbodenbereich zu lösen.

Besonders angesprochene Charkas

Gedanken zum Schmetterling/Bhadrasana

Maha Bhadrasana, große Bhadrasana

Und was macht so ein Schmetterling? Er öffnet seine Flügel, trinkt den Nektar des Lebens und befruchtet damit Blumen und Bäume. Mit Leichtigkeit und Anmut fliegt er durch die Gegend und erfreut die Welt mit seiner Schönheit und Lebendigkeit.

Das muss ein Leben sein. Wie macht er das bloß? – Ganz einfach, Er hat viel erlebt und viel gelernt. Wer genauer hinschaut, entdeckt nämlich, dass Schmetterlinge keinesfalls so jung und unerfahren sind, wie sie aussehen. Schmetterlinge verkörpern – so sagen es die Symbolbücher -Wachstum, Weisheit und die Transformation der Seele. Sie wurden als Raupen geboren, fraßen sich mühsam durch Blätter und Baumrinden und hatten das Glück, den hungrigen Vögeln dieser Welt zu entgehen. Sie haben lange im Rückzug gelebt und es irgendwann geschafft, die harte Schale ihres Kokons zu durchbrechen. Erst dann – vielleicht nach einer gefühlten Ewigkeit – haben sie ihre Flügel und ihre volle Schönheit entfaltet und angefangen, die Welt mit ihrem Dasein zu erfreuen.

Wenn man den Schmetterling bewusst übt, kann man dabei also seinen Willen zum Wandel und zum Wachstum zum Ausdruck bringen. Immer in dem Wissen, dass das mitunter Zeiten in dunklen Kokons mit sich bringen kann. Und dass am Ende von all dem, was einem lieb, gewohnt und teuer war, wenig übrig bleiben wird. Dazu braucht es eine ganze Menge Mut. Aber noch mehr: Entspannung, Flexibilität, einen offenen Geist und ein offenes Herz. Und das alles lässt sich in den Schmetterling Variationen wunderbar üben.

Der Schmetterling lohnt sich also ganz besonders, wenn einem die Welt allzu zu eng zu sein scheint oder zu unsicher, wenn man sich nach Leichtigkeit und Verwandlung sehnt oder einem tausend Ideen und nie gebaute Luftschlösser durch den Kopf flattern. Der Schmetterling öffnet nicht nur die Hüfte, sondern auch den Geist. Im Schmetterling werden die Gedanken ruhig und der Geist offen. Man kommt inneren Grenzen auf die Spur, und irgendwann auch der Leichtigkeit und Lebensfreude, die in jedem Wesen wohnt.

Wenn es soweit ist, bricht sie aus, wie von alleine. Dann verlassen wir einfach unseren Kokon und fliegen los, um die Welt mit unserer inneren Schönheit und Leichtigkeit zu befruchten, mit unserer Lebensfreude und Lebenskunst. Und dann laufen wir auch nicht mehr Gefahr, in ziellosem Leichtsinn zu leben anstatt in wissender Leichtigkeit.

Anleitung in Bhadrasana

Kinder.Yoga.Schmetterling.jpg
  • Ausgansstellung ist der Langsitz, beuge von dort aus deine Beine und lasse deine Knie zur Seite fallen.
  • Lege die Fußsohlen anneinander
  • Fasse mit deinen Händen um die Füße und ziehe sie so nah wie möglich an dein Becken heran
  • Um deine Leisten zu erwärmen, bewege deine Knie hoch und runter, im sogenannten "fliegendem Schmetterling"
  • Drücke nun mit deinen Händen auf die Oberschenkel oder öffne deine Füße mit deinen Händen wie ein Buch um deine Leisten weiter zu dehnen
  • Wenn es dir schwer fällt, deinen Rücken gerade zu halten, dann kannst du dich an deine Wand lehnen

Bhadrasana in den Hatha Yoga Schriften

Bhadrasana wird in der Hatha Yoga Pradipika im ersten Kapitel, Vers 55 - 56 beschrieben, ebenso in der Gheranda Samhita im zweiten Kapitel, Vers 9 - 10. Laut Hatha Yoga Pradipika heißt diese Stellung auch Gorakshasana, da sie in der Regel von Meister Goraksha praktiziert worden sei (Brahmanandas Kommentar zu 2.56).

Bhadrasana Übersetzung aus dem Sanskrit

Krishna und Arjuna zu Beginn der Bhagavad Gita

1. Bhadrasana (Sanskrit भद्रासन bhadrāsana n.) wörtl.: "glückverheißende" - (Bhadra) + "Haltung" (Asana)", die sanfte Stellung, Sitzhaltung im Yoga, Schmetterling. Setze dich entspannt hin. Halte den Körper gerade. Presse beide Fersen fest an die Seite des Perineums oder an den Anus. Hefte den Blick an die Nasenspitze (Nasagra).

2. Bhadrasana , (Sanskrit भद्रासन bhadrāsana), Glückssitz, Thron. Bhadrasana ist ein Sanskrit Substantiv, Geschlecht Neutrum, und kann ins Deutsche übersetzt werden mit Glückssitz, Thron.

Verschiedene Schreibweisen für Bhadrasana

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Bhadrasana auf Devanagari wird geschrieben " भद्रासन ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " bhadrāsana ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " bhadrAsana ", in der Velthuis Transkription " bhadraasana ", in der modernen Internet Itrans Transkription " bhadrAsana ".

Videos zu Bhadrasana

Video - Schmetterling - Praktische Anleitung (Auszug aus einer Yoga Anfängerstunde)

Die Yoga Übung Schmetterling aus einer Yogastunde: Sukadev leitet dich an zum Schmetterling und zeigt dir, wie du diese Übung optimal ausführen kannst.

Dieses ist ein Ausschnitt aus dem siebten Kursvideo des 10-wöchigen Anfängerkurses. Mehr zum Schmetterling

Video - Bhadrasana - Englische Anleitung

In this video you will find different variations of Bhadrasana from Sukadev and Atman Shanti.

Videos zum Thema Bhadrasana

Vorübungen für einen kreuzbeinigen Sitz

Hilfestellungen im Schmetterling

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Bhadrasana

Siehe auch

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Weblinks

Literatur

Weblinks

Seminare und Ausbildungen

Asanas als besonderer Schwerpunkt

10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Magie des Hatha Yoga
Erfahre die "Magie des Hatha Yoga" in den Asanas noch tiefer. Manche Wirkungen der Asanas sind beschreibbar, andere nicht - aber wunderschön und erfahrbar! Mit Hatha Yoga kannst du Raum und Zeit t…
Nilakantha Christian Enz,
10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Korrekturen und Hilfestellungen - Yogalehrer Weiterbildung
Für alle Yogalehrer, die lernen wollen, mit den Schwierigkeiten ihrer Schüler besser umzugehen. Neueste Erkenntnisse über Anatomie und Physiologie fließen mit ein. Schärfe deinen „diagnostis…
Adinath Zöller,

Bhakti Yoga

16. Nov 2017 - 16. Nov 2017 - Om Namah Shivaya Singen
12 Stunden Singen des Mantras Om Namah Shivaya. Die Teilnehmer wechseln sich beim Singen ab. Das Singen des Mantras Om Namah Shivaya ist eine machtvolle Erfahrung von Hingabe, Liebe und Transformat…
03. Dez 2017 - 08. Dez 2017 - Themenwoche: Bhakti-Yoga - das Herz berührende und öffnende Rituale und Mantras
Original indisches Bhakti mitten in Deutschland. In dieser Woche haben wir Govinda zu Gast. Die tiefe Hingabe, mit der er Mantras singt und Rituale ausführt, wird dich tief berühren, dein Herz zu…
Govinda,

Yogalehrerausbildung 4 Wochen Intensiv

10. Nov 2017 - 17. Nov 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Narada Marcel Turnau,
10. Nov 2017 - 26. Nov 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Narada Marcel Turnau,

Multimedia

Bhadrasana – Heldenhaft zu streben – HYP Teil I. 53 - Sukadev im Podcast