Anmut

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anmut ist Eleganz in Gestalt und Auftreten. Anmut ist gekennzeichnet durch Schönheit und Grazie. Anmut ist der äußerliche Ausdruck der inneren Harmonie der Seele. Anmut ist eine besondere Form der Schönheit. Anmut steht für Grazie, für Feinheit. Anmut ist insbesondere graziöse Bewegung. Im Yoga sagt man: "Satyam Shivam Sundaram." - Gott ist erfahrbar als Wahrheit, als Liebe und als Schönheit. Wenn du die Anmut eines Menschen, meist einer Frau, bewunderst, kannst du darin die Sprache Gottes sehen.

Madonna.jpg

Swami Sivananda über Anmut

Der indische Weise Swami Sivananda schreibt in seinem Buch „How to Cultivate Virtues und Eradicate Vice“ über Gracefulness (Anmut) [1] :

Anmut ist Erlesenheit im Betragen und Benehmen. Anmut ist die Schönheit mit Würde im Verhalten, der Bewegung oder der Höflichkeit.

Eine anmutige Figur ist eine beständige Empfehlung.

Ein anmutiger Mensch ist frei von Neigung und Vortäuschungen. Er hat eine würdevolle Persönlichkeit. Er denkt, spricht und handelt mit Korrektheit.

Ein Mensch, der Anmut besitzt, zeichnet sich durch Grazie, Eleganz, Schönheit, Einklang oder innere Ruhe aus. Er ist ansprechend in seiner Erscheinung, seiner Bewegung und Sprache.

Anmutig weist auf Bewegung oder die Möglichkeit der Bewegung hin. Schön wendet sich an Beständigkeit. Eine Landschaft oder der Himmel sind schön, sie können nicht anmutig sein. Anmutig bezieht sich im allgemein auf Schönheit da sie ans Auge gerichtet ist gerichtet, obgleich wir oft von einem ansprechenden Gedicht oder einem reizenden Kompliment sprechen. Anmutig symbolisiert eine ansprechende Harmonie der Figur, Ebenmaß etc. mit einem gewissen Grad Zartheit. Ein Herkules ist wuchtig, ein Apollo oder eine Frau sind anmutig.

Wir sprechen von einer ansprechenden Einstellung, einer eleganten Drapierung.

Wir sagen: “Sita läuft und spricht anmutig“, d.h. mit einer natürlichen Leichtigkeit und Können, elegant.

Anmut als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Was ist Anmut und ist das überhaupt eine Tugend? Natürlich kannst du sagen, Anmut ist erstmal etwas Körperliches. Du kannst sagen, manche Menschen sind anmutig, sie sind irgendwo schön, sie sind leicht, sie sind graziös, grazil, sie bewegen sich ganz subtil. Das ist ein anmutiger Mensch, ein Mensch voller Anmut. Oder auch manche Tiere haben eine Anmut. Z.B. eine Gazelle ist graziös, hat aber auch eine gewisse Anmut. Ein Mensch hat auch eine gewisse Anmut, nicht nur körperlich, sondern es ist auch so etwas Geistiges. Es ist eine gewisse Subtilität, ein gewisses Feingefühl, eine gewisse Leichtigkeit, eine gewisse Grazie, die nicht physisch, sondern eben auch geistig ist.

Anmut ist auch etwas im Gefühlsleben. Anmut ist sicherlich das Gegenteil von Schwermut. Es gibt Menschen, die sind schwermütig. Es gibt auch Gründe für Schwermut und auch Schwermut, Melancholie hat seine Vorteile. Es gibt dann Menschen, die sind jähzornig, das ist auch nicht anmutig. Und solche Menschen, die sehr ehrgeizig sind, das ist auch keine große Anmut. Es gibt Menschen, die sind ängstlich, auch hier fehlt etwas die Anmut. Was ist also Anmut?

Anmut ist fast leichter über die Verneinungen zu definieren. Ein Mensch voller Anmut, das ist jemand, der irgendwo eine Leichtigkeit hat, es ist jemand, der auch eine gewisse Weisheit hat. Ich kannte z.B. einen Meister namens Swami Chidananda, ein Schüler von Swami Sivananda, für mich war er die Verkörperung von Anmut. Ich kannte ihn, als er Mitte 60 war, ich kannte ihn, bis er 90 war.

Auch als er Mitte neunzig war und mit dem Stock durch die Gegend gegangen ist, da war eine Anmut da, es war eine gewisse Leichtigkeit, es war eine Helligkeit dabei. Und er war sicherlich ein weiser Mensch, er war ein Mensch von Gelassenheit, ihn konnten Dinge nicht so aus der Fassung bringen. Er hat ein Lächeln gehabt, er hat ein Leuchten gehabt, er hat eine Freude ausgestrahlt, ein Verständnis. All das macht Anmut aus. Überlege selbst etwas mehr, was für dich Anmut ist, und ob du vielleicht ein bisschen mehr Anmut auch selbst kultivieren kannst, nicht so sehr schwermütig bist, nicht so sehr getrieben bist, dir nicht zu viel Sorgen machst, sondern mindestens ab und zu mal Momente der Leichtigkeit, Momente des Verständnisses, der Gelassenheit und der Ruhe übst, was letztlich zur Anmut führt.

Anmut und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Anmut in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Anmut

Ähnliche Eigenschaften wie Anmut, also Synonyme zu Anmut sind z.B. Grazie, Liebreiz, Schönheit .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Anmut übertrieben kann ausarten z.B. in Oberflächlichkeit, Maskenhaftigkeit, Äußerlichkeit . Daher braucht Anmut als Gegenpol die Kultivierung von Innere Schönheit, Klarheit, Sachlichkeit, Direktheit, Unkompliziertheit .

Gegenteil von Anmut

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Anmut, Antonym zu Anmut :

Anmut im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Anmut

Anmut kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Anmut in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Anmut zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Anmut kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein anmutigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Anmut ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Anmut '. Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation: "Ich bin anmutig ".

Affirmationen zum Thema Anmut

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Anmut Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Anmut

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin anmutig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin anmutig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Anmutiger, eine Anmutige

Entwicklungsbezogene Affirmation für Anmut

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin anmutig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Anmut
  • Ich werde anmutig
  • Jeden Tag werde ich anmutiger
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Anmut

Dankesaffirmation für Anmut :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag anmutiger werde.

Wunderaffirmationen Anmut

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr anmutig . Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Anmut entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr anmutig zu sein.
  • Ich bin jemand, der anmutig ist.

Gebet für Anmut

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Anmut :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Anmut
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein anmutiger Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Anmut mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Anmut zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Anmut zu entwickeln?
  • Wie könnte ich ich anmutig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Anmut
  • Angenommen, ich will anmutig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre anmutig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Anmut kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als anmutiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Anmut - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Anmut, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Anmut

Eigenschaften im Alphabet nach Anmut

Seminare

Angst überwinden:

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen
Möchtest du mehr über deine Gefühle und körperlichen Empfindungen erfahren? Dann bist du in diesem Seminar richtig. Über die Gefühle spricht unser Unterbewusstsein mit uns. Manchmal ist es sc…
Sarah Mack,
28. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Die Kunst Entscheidungen zu treffen und die "Psychologie der Wahl"
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Narada Marcel Turnau statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen.Wie treffe ich (richtige) Entscheidungen inmi…
Narada Marcel Turnau,

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yogatherapie bei emotionalen Belastungen: Ärger und Frustration
Du bekommst beruhigende, kühlende Yogatechniken an die Hand, die dir bei Ärger und Frustration im Alltag helfen können. In spannenden Vorträgen erfährst du die Ursachen von diesen beiden Gemü…
Parameshwara Kai Tegtmeier,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
Radhika Nosbers,