Virasana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Virasana (Sanskrit: वीरासन vīrāsana n.), eine der neun Sitzhaltungen für Meditation und Pranayama. Virasana bedeutet wörtlich: "Helden-Stellung" (Vira-Asana); diese Stellung wird in der Hatha Yoga Pradipika im 23. Vers des ersten Kapitels beschrieben, ebenso in einer Variante im 17. Vers des zweiten Kapitels der Gheranda Samhita. Eine weitere Bezeichnung ist auch Vajrasana, der Diamantsitz.

Ganesha mit großen Ohren hört die Gebete seiner Verehrer

Ausführung von Virasana

  • Lege den rechten Fuß in Knienähe auf den linken Oberschenkel.
  • Lege den linken Oberschenkel unter den rechten Fuß.
  • Lasse die Hände bequem auf den Knien ruhen.
  • Übe dann die Stellung mit dem linken Fuß auf dem rechten Oberschenkel und dem rechten Fuß unter dem linken Oberschenkel.

In Virasana liegt also der rechte Fuß auf dem linken Oberschenkel und der linke Fuß unter dem rechten Oberschenkel etwas unterhalb des Knies. Mit anderen Worten, das rechte Bein liegt im kreuzbeinigen Sitz über dem linken Bein. Die beiden Oberschenkel bilden nun mit den übereinandeliegenden Unterschenkeln ein Dreieck. Im Gegensatz zum halben Lotussitz (Ardha Padmasana) liegen die Füße hier in Knienähe auf bzw. unter dem Oberschenkel des jeweils anderen Beines.

Diese Stellung wird auch Ardhasana und Ardha Padmasana genannt.

Variante 1

  • Lege den rechten Fuß wie im halben Lotussitz auf den linken Oberschenkel nahe der Leiste.
  • Bringe den linken Fuß unterhalb des Gesäßes.
  • Lasse die Hände bequem auf den Knien ruhen.
  • Übe auch nach der anderen Seite.

Diese Stellung ist eine Kombination aus Fersensitz (Vajrasana) und halbem Lotussitz (Ardha Padmasana). Sie wird in der Gheranda Samhita (2.17) gelehrt.

Variante 2

Eine weitere Variante von Virasana wird aus dem Fersensitz (Vajrasana) heraus entwickelt:

  • Nimm beide Knie nah zusammen.
  • Bringe die Fersen auseinander und setze dich zwischen deine Füße auf den Boden.
  • Lege die Hände bequem auf die Knie oder lege die nach oben geöffneten (Uttana) Handlächen in den Schoß.

Sitzhaltung Virasana

Praxisvideo - Sitzhaltung Virasana bzw. Vajrasana

Sukadev zeigt dir in diesem Video, wie du die Sitzhaltung Virasana bzw. Vajrasana am besten einnimmst.

Begleittext - Sitzhaltung Virasana

(unbearbeitete Transkription)

Virasana, die kniende Sitzhaltung, eine der neun Sitzhaltungen für Meditation und Pranayama. Vira heißt Held, Virasana ist die Heldenstellung. Virasana ist insbesondere die kniende Sitzhaltung. Für eine kniende Sitzhaltung gibt es mehrere Möglichkeiten: Die eine ist, du sitzt direkt auf den Fersen. Bei der 2. Variante sitzt du zwischen den Fersen auf dem Boden. Da gibt es noch die Mandukasana-Variante, wo du die Fersen nach außen drehst, während du zwischen den Fersen sitzt. Man kann sich dabei auch auf ein Kissen setzen, das Kissen kann entweder normal sein, du kannst das Kissen auch quer nehmen oder sogar längs nehmen oder sogar mehrere Kissen nehmen. Dann sitzt du so auf dem Kissen.

Diejenigen, die hauptsächlich im Fersensitz sitzen und für die es etwas unangenehm ist, wenn man auf den Fersen selbst sitzt oder dazwischen, nehmen gerne eine Sitzbank, so ein Meditationsbänkchen, wie es gerne genannt wird. Und das kann dann ganz angenehm sein, die sind leicht nach vorne geneigt und es empfiehlt sich, bevor man eine Sitzbank kauft, das erstmal auszuprobieren. Gerade Sitzbänkchen oder auch Kissen, Matten kauft man eigentlich am besten in einem Yoga-Zentrum oder Yoga-Seminarhaus, wo diejenigen, die es verkaufen, auch Ahnung haben, was dort verkauft wird und wo man es vor allem auch ausprobieren kann. Denn für jeder hat da sein/ihr ganz eigenes Empfinden, was angenehm ist. Idealerweise ist es eben so, dass das Bänkchen die richtige Höhe hat, dass der Neigungswinkel gut ist und das muss man ein bisschen ausprobieren. Das sind verschiedene Möglichkeiten, wie man in Virasana sitzen kann.

Für viele Menschen, die etwas Schwierigkeiten mit Knien oder Hüften oder auch Rücken haben, kann Virasana eine gute Alternative sein zu den kreuzbeinigen Stellungen. Wenn du mal im Kreuzbereich selbst, also um die Iliosakralgelenke, ganz unten Schmerzen hast, kann es sogar gut sein, ein paar Tage lang auf kreuzbeinige Stellungen zu verzichten und Virasana zu üben und dann auch noch andere spezielle Übungen machen, um diesen Bereich zu stärken und danach kannst du wieder gut und bequem kreuzbeinig sitzen.

Verschiedene Schreibweisen für Virasana

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Virasana auf Devanagari wird geschrieben " वीरासन ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " vīrāsana ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " vIrAsana ", in der Velthuis Transkription " viiraasana ", in der modernen Internet Itrans Transkription " vIrAsana ".

Video zum Thema Virasana

Virasana ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Virasana, die Einstellung eines Helden

Virasana ist Asana, Haltung und innere Einstellung, eines Helden, einer Heldin. Auf dem spirituellen Weg gilt es, heldenhaft voranzuschreiten, über Hindernisse hinauszuwachsen, inmitten von Versuchungen und Prüfungen weiterzugehen. Kultiviere daher die heroische innere Einstellung, Virasana, bzw. die Einstellung eines guten Helden, einer guten Heldin, Virabhadrasana.

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Virasana

Siehe auch

Quelle

Literatur

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch eine bestimmtimmte Art zu sitzen. Sanskrit Virasana
Sanskrit Virasana Deutsch eine bestimmte Art zu sitzen.

Seminare

Atem-Praxis

10.02.2021 - 10.02.2021 - Pranayama: Die 8 großen Atemübungen - Online Workshop
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr In diesem Workshop lernst du die in der Hatha Yoga Pradipika beschriebenen 8 Mahakumbhaka-s Bhramari, Shitali, Sitkari, Ujjayi, Surya Bheda, Bhastrika, Murccha, Plavini n…
19.02.2021 - 21.02.2021 - Sukshma Vyayama - Yoga der Energie
Sukshma Yoga Energie Techniken, Asanas, Bandhas, Mudras, Atem: Sukshma Vyayama stammt aus dem traditionellen Yoga der Energie und wurde zum ersten Mal von Dhirendra Brahmachari im Buch „Yoga hilf…

Asanas als besonderer Schwerpunkt

12.02.2021 - 12.02.2021 - Yin Yoga für tiefe Entspannung - Online
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr Beim Yin Yoga praktizieren wir sehr achtsam und tauchen tiefer und länger in die Yogastellungen ein. Das spricht deine Faszien, Gelenke, Knochen, Bänder, Sehnen und inne…
12.02.2021 - 12.02.2021 - Yoga und Ayurveda für die Gelenke und Verdauung - Online Workshop
Zeit: 17:30 – 20:30 Uhr Yoga Übungen und ayurvedische Empfehlungen für die Gesundheit und Entspannung der Gelenke und Verdauung. Gut zur Vorbeugung von Arthritis, bei Rheuma, Arthrose und ander…