Shakti Chalini

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shakti Chalini (Sanskrit: शक्तिचालनी śakticālanī n.) auch Maha Veda genannt. Sitz mit gekreuzten Beinen, vorzugsweise Padmasana (Lotus-Sitz). Vollständig einatmen. Kumbhaka (Luft anhalten). Mahabandha (3 Bandhas: Mula Bandha: zusammenziehen der Anusschließ-, Geschlechts- und Beckenbodenmuskeln; Udijana Bandha: Sanftes Zusammenziehen des Unterbauches; Jalandhara Bandha: Kinnverschluss mit Kehl- und Zungenverschluss).

Die Kundalini wird als Schlange dargestellt.

Mehrmals Gesäß heben und Senken (10-20 Mal), anschließend in Maha Bandha verharren. Ausatmen. 1-3 Runden. Die Mudras 3-9 werden zusammenhängend auch als Mudra-Leiter bezeichnet: Du gehst mit diesen 7 Mudras die 7 Chakras von unten nach oben und aktivierst und öffnest sie dabei.

Weitere Erklärung für die Ausführung

Setze dich in einen kreuzbeinigen Sitz, wenn du kannst zum Lotus, Padmasana. Atme tief und vollständig ein, und halte die Luft an, gib das Kinn zur Brust, Kehlverschluss, zieh die Anusschließmuskeln zusammen, Mulabandha. Gib die Hände auf den Boden, und hebe jetzt das Gesäß kurz an, und lasse es wieder fallen. Das Gesäß wieder hochheben und fallenlassen. Hochheben und fallenlassen, hochheben und fallenlassen, hochheben, fallenlassen. Hebe dann wieder den Kopf und atme vollständig aus. Atme wieder tief und vollständig ein, noch einmal vollständig aus. Atme wieder tief und vollständig ein, und halte die Luft an, mach den Wurzelverschluss, ziehe die Anusschließmuskeln zusammen und Kinnverschluss. Gib das Kinn auf die Brust, gib die Hände wieder auf den Boden, und hebe das Gesäß hoch, und lasse es mehrfach hintereinander auf den Boden fallen. Dieses sanfte Heben und Senken aktiviert das Muladhara Chakra. Bleibe dann noch eine Weile ruhig sitzen, solange wie du die Luft bequem anhalten kannst. Wenn du die Luft nicht mehr anhalten kannst, hebe den Kopf und atme vollständig aus. Anschließend atme normal weiter. Stelle dir vor, dass du beim Einatmen Energie ins Muladhara Chakra hineinbringst und beim Ausatmen lässt du die Energie des Muladhara Chakras nach außen ausstrahlen. Einatmen ins Zentrum von Muladhara Chakra, ans unterste Ende der Wirbelsäule, ausatmen lass die Energie ausstrahlen und weit werden.

Sukadev über Shakti Chalini

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Shakti Chalini

Shakti Chalini heißt "die durchgerüttelte Shakti" oder "die durchrüttelnde Shakti". Shakti Chalini ist daher dasgleiche wie Shakti Chalana. Shakti Chalini oder Shakti Chalana ist das Durchrütteln der Shakti, Name einer besonderen Mudra, einer der zehn Mudras der Hatha Yoga Pradipika, die insbesondere die innere Energie erweckt. Im weiteren Sinne ist Shakti Chalini letztlich jede spirituelle Praxis, die die Energie aktiviert. Jede Asana, jedes Pranayama, jedes Mantra, das du wiederholst und alle energieaktivierenden Meditationstechniken, alle machen Shakti Chalini.

Auf eine gewisse Weise sind alle Techniken, die wir bei Yoga Vidya üben, auch solche, die Shakti aktivieren. Du hast mehr Energie. Wenn du bei Yoga Vidya eine Yogastunde mitmachst, eine Meditation übst, ein Mantrasingen mitmachst, wirst du immer merken, dass deine Shakti, deine Energie, ansteigt. Zunächst ist das Prana, die Lebensenergie, aber auch diese tiefe innere Energie, die Shakti wird aktiviert. Im engeren Sinn ist Shakti Chalini eine Mudra, eine kombinierte Energieerweckungs- und Lenkungsübung, eine Übung, die insbesondere die Energie der Kundalini aktiviert. Keine Angst, das heißt nicht sofort, dass die Kundalini außer Kontrolle gerät, aber Shakti Chalini Mudra hilft dir, schnell neue Shakti, neue Energie, zu haben, mehr Kraft zu haben, für was auch immer du sie im Alltag brauchst.

Um Shakti Chalini Mudra zu lernen, gilt es, ein fortgeschrittenes Kundalini Yoga Seminar, eine Kundalini Intensivpraxis mitzumachen. Dazu brauchst du Vorbereitung. Mache zunächst ein Yoga und Meditation Einführungsseminar, dann Kundalini Yoga Vorbereitungsseminar, dann Kundalini Yoga Mittelstufenseminar. Wenn du diese absolviert hast und regelmäßig praktiziert hast, dann bist du bereit für Kundalini Yoga Intensivpraxis. Und dort lernst du auch Shakti Chalini Mudra, und so lernst du, deine Energie erheblich zu erhöhen. Auch wenn du bei Yoga Vidya die zweijährige Yogalehrerausbildung mitmachst, lernst du auch im zweiten Jahr Shakti Chalini Mudra.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Kundalini Yoga

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Chakras im Nada Yoga
Ein Kurs mit etwas Theorie, viel tönenden Erfahrungen und nach-klingenden Erlebnissen – sehr gut geeignet für (angehende) YogalehrerInnen und für alle, die ihre natürlich Stimme entwickeln wo…
Anne-Careen Engel,

Energiearbeit

09. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Reiki Lehrer Intensiv Ausbildung nach Dr. Mikao Usui (4. Grad)
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,
12. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Reiki 1. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,