Leichtigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leichtigkeit : Was versteht man unter Leichtigkeit? Woher stammt dieser Begriff? Wozu ist Leichtigkeit gut? Was sind Begriffe mit ähnlicher Bedeutung, was Begriffe mit entgegengesetzter Bedeutung zu Leichtigkeit? Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, des eigenen Charakters, gehört zu den wichtigen Aufgaben eines Menschen. Dazu will auch dieser Artikel dich animieren.

Pusteblume Vielheit.JPG

Leichtigkeit ist das Gegenteil von Schwere. Leichtigkeit bedeutet geringes Gewicht, aber auch Mühelosigkeit und Unbekümmertheit. Es gibt Menschen, die haben große Leichtigkeit, nehmen die Höhen und Tiefen des Lebens einfach hin und freuen sich immer wieder. Andere haben eine große Schwere, Melancholie, und gehen den Dingen tiefer auf den Grund. Leichtigkeit und Schwere sind beide wichtig. Übertriebene Schwere und Ernst werden zu Schwersinn. Übertriebene Leichtigkeit kann in Leichtsinn und Katastrophen münden. Ein Yogi lernt beides: Die Tiefe des Lebens und die Leichtigkeit des Alltags.

Leichtigkeit beim Massieren als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Mädchen mit Pusteblume.jpg

Eine gewisse Leichtigkeit zu haben, ist etwas Wichtiges. Deine Klienten kommen ja typischerweise, weil sie irgendwelche Schwierigkeiten haben. Ja, es gibt Menschen, die wollen rein eine Wellnessmassage, sie fühlen sich schon gut und wollen sich noch besser fühlen. Aber in der Mehrheit der Fälle ist es so, dass deine Klienten eher Schmerzen haben, irgendwo verspannt sind, Sorgen haben, zum Teil nicht mehr genügend Zärtlichkeit vom Partner bekommen, zum Teil irgendwo eine harte Zeit hinter sich haben oder insgesamt sehr gefordert werden und erhoffen sich dann von der Massage irgendwo Berührung, im Herzen berührt zu werden, Linderung von Schmerzen, einen Ausgleich. Wenn du dabei eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlst, das hilft.Also, wenn Menschen hineinkommen, ein freundliches Lächeln, ein Lachen, ab und zu mal auch eine kleine freundliche Bemerkung und diese Leichtigkeit hilft.

Auch natürlich dir hilft es, denn du wirst öfters mit dem Leid von Menschen konfrontiert werden, du wirst merken, wie Menschen Schmerzen haben, du wirst dir bewusst sein, wieviel Leid in der Welt existiert, wieviel Menschen große chronische Schmerzen haben. Menschen vertrauen dir manchmal während der Massage alles Mögliche an, es hängt natürlich auch an dir, ob du das zulässt, aber es gibt manche Massagesitzungen, die sind eigentlich Psychotherapien, weil der Klient die ganze Zeit spricht und der Therapeut hört zu, sagt vielleicht das eine oder andere oder auch nichts. Du könntest natürlich auch sagen, dass deine Massagen im Schweigen und in der Stille sind, das musst du selbst entscheiden.

Aber es gilt auch, irgendwo eine gewisse Leichtigkeit zu haben und eine Quelle von Leichtigkeit kann natürlich auch eine spirituelle Einstellung sein, z.B. indem du weißt, jede Erfahrung ist irgendwo wichtig, auch chronische Schmerzen sind etwas, was nur eine Episode ist über viele Inkarnationen. Ich bin ja Yogalehrer, spiritueller Lehrer, ich glaube an Reinkarnation und ich gehe davon aus, dass ein Leben nur eine kurze Episode des spirituellen Wachstums und der Evolution des Menschen ist.

Und daher, auch eine gewisse Leichtigkeit, wenn man weiß: "Jetzt ist es sehr schwierig und mein Klient leidet und es gelingt mir noch nicht mal, dieses Leiden ausreichend zu lindern. Aber ich gehe davon aus, langfristig geht es auch vorbei." Wenn du dieses Vertrauen auch ausstrahlst und Mitgefühl hast, aber gleichzeitig auch das Bewusstsein, auch das wird irgendwann vorübergehen, dann hilft das auch deinem Klienten. Deine innere Leichtigkeit hilft, dass dein Klient irgendwo lernt, mit seiner Schwierigkeit besser umzugehen. Und manchmal hat ja auch dein Klient nur eine vorübergehende Schwierigkeit oder eigentlich geht es ihm schon gut und er will nur etwas feiern und gönnt sich dort eine Massage

Also, überlege, strahlst du auch eine gewisse Leichtigkeit aus? Gelingt es dir, immer wieder in die Leichtigkeit zu kommen? Oder brauchst du vielleicht etwas Supervision? Solltest du dich mit anderen Massagetherapeuten austauschen? Vielleicht eine andere Massageausbildung machen, um so mit anderen Masseuren in Kontakt zu kommen? Überlege und lerne es, eine gewisse Leichtigkeit auszustrahlen. Bei aller Ernsthaftigkeit des Berufes und der Tätigkeit des Masseurs, der Masseurin, des Massagetherapeuten, der Massagetherapeutin, man kann großen Respekt haben vor dieser Aufgabe, man kann aber auch eine Leichtigkeit haben und am besten hat man beides zusammen. Verantwortungsbewusstsein und Bewusstsein, dass es eine verantwortungsvolle Aufgabe ist, und Leichtigkeit zusammen.

Leichtigkeit - Antonyme und Synonyme

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Leichtigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Leichtigkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Leichtigkeit, also Synonyme zu Leichtigkeit sind z.B. Mühelosigkeit, geringes Gewicht, Eigenschaft, leicht zu sein, Kleinigkeit, Einfachheit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Leichtigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Luftikus, Bruder Leichtfuß, [[]]. Daher braucht Leichtigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Verwurzelung, Erdgebundenheit, Bodenständigkeit.

Gegenteil von Leichtigkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Leichtigkeit, Antonyme zu Leichtigkeit :

Leichtigkeit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Leichtigkeit, also Gegenteile, sind Verwurzelung, Erdgebundenheit, Bodenständigkeit, Schwierigkeit, Schwere, Kompliziertheit, Problemhaftigkeit, Trägheit.

Leichtigkeit in Bezug auf Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Entwicklung von Leichtigkeit

Leichtigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Leichtigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Leichtigkeit zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Leichtigkeit ganz besonders kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein leichterer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Leichtigkeit ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Leichtigkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin leicht."

Affirmationen zum Thema Leichtigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Leichtigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Leichtigkeit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin leicht.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin leicht. Om Om Om.
  • Ich bin ein Leichter, eine Leichte OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Leichtigkeit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin leicht " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Leichtigkeit.
  • Ich werde leicht.
  • Jeden Tag werde ich leichter.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Leichtigkeit.

Dankesaffirmation für Leichtigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag leichter werde.

Wunderaffirmationen Leichtigkeit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr leicht. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Leichtigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr leicht zu sein.
  • Ich bin jemand, der leicht ist.

Gebet für Leichtigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Leichtigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Leichtigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein leichter Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Leichtigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Leichtigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Leichtigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich leicht werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Leichtigkeit.
  • Angenommen, ich will leicht sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre leicht, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Leichtigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als leichter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Leichtigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Leichtigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Depression und ihre Überwindung

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Yogalehrer Ausbildung

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,
14. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,