Gottesdienst

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gottesdienst Was ist Gottesdienst? Warum ist Gottesdienst gut? Und wie kannst du im Alltag Gott dienen? Darüber möchte ich schreiben und heißt dich herzlich willkommen zu einem Text aus der ReiheBewusst leben Lexikon“ von Yoga Vidya.

Gottesdienst - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Zwei Hauptbedeutungen von Gottesdienst

Gottesdienst hat grundsätzlich zwei Hauptbedeutungen. Zum einen ist Gottesdienst ein rituelles Zusammenkommen von Menschen um Gott zu verehren, Gott zu erfahren, Gott zu dienen. Und zum zweiten heißt Gottesdienst auch das du im Alltag dich bemühst Gott zu dienen und das was du tust als Gottesdienst zu tun.

Aufbau des evangelischen Gottesdienstes: Gut, dieser katholische oder evangelische Gottesdienst hat natürlich auch einen bestimmten Aufbau. Es fängt damit an das die Gemeinde willkommen geheißen wird. Es geht weiter, dass gesagt wird wir sind versammelt im Namen von Gott Vater, Gott Sohn und des Heiligen Geistes und so gibt es einige Begrüßungsformeln. Die Menschen werden begrüßt. Dann wird Gott angerufen. Danach wird etwas gesungen. Dann wird das Glaubensbekenntnis gesprochen. Es wird Einiges mehr gesungen. Es wird eine Predigt gehalten über einen Bibelvers oder einen Abschnitt aus der Bibel. Danach wird das Vaterunser wiederholt und danach gibt es den Abschlusssegen. Das ist zum Beispiel der Aufbau eines evangelischen Gottesdienstes mit dem ich etwas mehr vertraut bin, weil ich eben ja im Evangelischen aufgewachsen bin und auch heute ab und zu mal in den evangelischen Gottesdienst gehe.

Aufbau des evangelischen Gottesdienstes Dann gibt es den Katholischen Gottesdienst. Zum Katholischen Gottesdienst gehört typischerweise die heilige Kommunion dazu, also das heilige Abendmal, mit dem sich der Gläubige, die Gläubige ganz besonders bewusst mit Gott in Verbindung setzt.

Gottesdienste gibt es aber natürlich nicht nur im Christentum. Es gibt auch Gottesdienste zum Beispiel im Islam. Es gibt den Gottesdienst im Judentum. Es gibt Gottesdienste auch im Buddhismus. Und es gibt Gottesdienste auch im Hinduismus.

Der Hinduistische Gottesdienst

Im Hinduismus könnte man zwei Rituale als Gottesdienst bezeichnen. Das eine wäre Satsang. Und das zweite wäre Puja. Auf gewisse Weise ist Puja der Gottesdienst im Hinduismus schlechthin. Puja ist eine rituelle Verehrung des Göttlichen wo Gott besonders verehrt wird in einem Murti, also einer Götterfigur.

Das ist also Puja als großer Gottesdienst.

Gottesdienst - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Satsang als hinduistischer Gottesdienst und auch als Yoga Vedanta Gottesdienst

Es gibt auch den Ausdruck Satsang. Es gibt auch Neovedanta. Da ist Satsang das Zusammensein in der Gegenwart eines Meisters. Das gibt es auch im Hinduismus das also in der Gegenwart eines Gurus zu sein ein Satsang ist. Aber in einem anderen Sinn ist Satsang ein bestimmtes Ritual, das besteht aus Anrufungsmantras, Meditation, Kirtan, also Mantrasingen, Lesung, Vortrag und dann Friedensmantras, Mantras des Wohlwollens, Arati, Lichterzeremonie, Verneigen und austeilen des Prasads. Also diese Art von Satsang kann man auch als Gottesdienst bezeichnenen. Wenn man genauer schaut, hat das auch Ähnlichkeit mit dem christlichen Gottesdienst.

Häufigkeit des Gottesdienstes aus der Sicht von verschiedenen Religionen

Die meisten Religionen sagen es ist gut mindestens einmal pro Woche in einen Gottesdienst zu gehen mit Anderen um sich so zu verbinden. Im Christentum ist das der Sonntag. Im Islam ist es der Freitag, im Judentum ist es der Samstag. Im Hinduismus hängt es davon ab welcher Tradition man gerade folgt. Im Hinduismus gibt es keinen einzelnen Tag, der besonders als Tag für Gottesdienst angesehen wird. Und wer spirituell tiefer gehen will, der macht eben jeden Tag Gottesdienst.

Satsang und Puja bei Yoga Vidya

Zum Beispiel bei https://www.yoga-vidya.de/ Yoga Vidya haben wir jeden [Morgen] und Abend Satsang was ja eine Art Gottesdienst ist. Und es wird normalerweise erwartet, dasd jeder, der im Ashram ist, einmal am Tag am Gottesdienst teilnimmt. Wer dort eine Ausbildung macht für den gilt Satsang Besuch zwei mal. Manche würden aber nicht sagen Satsang ist Gottesdienst, sondern Puja ist Gottesdienst. Und das haben wir bei Yoga Vidya auch in allen Ashrams täglich. Aber es müssen nicht alle teilnehmen. Sondern der wird zelebriert und die, die wollen können teilnehmen.

Der Alltag als Gottesdienst

Man kann den Alltag als Gottesdienst ansehen indem man sagt: "Was auch immer ich tue, will ich für Gott tun."

Bhakti Yoga Im Bhakti Yoga sprechen wir vom:

Dasya Bhava Dasya Bhava, das heißt der Einstellung, dass wir Gottes Diener sein wollen.

Shanta Bhava Es gibt im Bhakti Yoga auch noch die Einstellung von Shanta Bhava, das heißt Gott ist eine friedvolle Gegenwart überall. Das heißt wir können darauf vertrauen.

Vatsalya Bhava Es gibt die Einstellung von Vatsalya Bhava, Gott ist Vater, Mutter oder Kind.

Satya Bhava Es gibt die Einstellung Satya Bhava, Gott ist mein Freund, meine Freundin im Sinne von bester Freund, beste Freundin.

Madhurya Bhava Oder Madhurya Bhava, liebevolle Verbindung mit Gott. Gott ist mein Geliebter, meine Geliebte. Ich will ganz mit Gott verschmelzen.

Dasya Bhava, die häufigste Einstellung Für die meisten Menschen ist im Alltag die Dasya Bhava besonders stark: "Ich bin Diener Gottes. Und so gehe ich davon aus, was auch immer der Alltag bringt sind Aufgaben, die mir Gott als Meister stellt. Und ich bin der Diener und will diese Aufgaben so gut erledigen, wie ich kann. Und weil mein Meister diese Aufgaben stellt mache ich sie als Gottesdienst, als Dienst an Gott. Und ich werde auch immer überlegen. Was will ich als Gottesdienst tun und wenn ich das als Gottesdienst tue wie soll ich es in besonderem Maße tun?"

  • Du kannst morgens dir vornehmen: "Oh Gott, was auch immer ich tue, ich tue es als Dienst für dich. Und ich werde schauen welche Aufgaben du mir heute stellst."

Mein Name ist Sukadev. Und wenn die Yoga Vidya Gottesdienste in den [Ashrams] mit erleben willst, dann gehe doch auf Yoga Vidya. Dort findest du zum einen die Adressen der Yoga Vidya Zentren. Dort findest du in den Koopzentren mindestens einmal die Woche Satsang und damit diese Art von Gottesdienst. Und in den vereinseigenen Zentren findest du täglich oder fast täglich Gottesdienst und in den Yoga Vidya Ashrams gibt es mindestens zwei mal am Tag Satsang. Noch einmal die Adresse: Yoga Vidya.

Video Gottesdienst

Hier findest du ein Vortragsvideo über Gottesdienst :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Gottesdienst Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Gottesdienst :

Siehe auch

Gottesdienst - binsenwahr - siehe: Gott, Dienst; Puja; Kirche...

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Gottesdienst, dann könnte für dich auch interessant sein Götterfigur, Gott suchen, Gott des Feuers, Göttin der Künste, Götze, Grundstellung.

Christentum Seminare

13.04.2020 - 17.04.2020 - Die Bergpredigt und Yoga
Die Bergpredigt enthält die Essenz der Lehren von Jesus Christus. Themen, wie Seligpreisungen, Feindesliebe, Nächstenliebe auch und gerade zu denen, die uns nicht mögen und bedingungslose Verhaf…
Sukadev Bretz,
20.09.2020 - 25.09.2020 - Christliche Kontemplation und Meditation - Kursleiter Ausbildung
Die christliche Tradition bietet eine große Fülle an kontemplativen und meditativen Übungsformen. Du übst in dieser Kursleiterausbildung mit einer Auswahl unterschiedlicher Praktiken und lernst…
Mangala Klein,
29.11.2020 - 04.12.2020 - Spirituelle Sterbebegleiter Ausbildung
Immer mehr Menschen wollen sich aktiv und offen mit Sterben und Tod beschäftigen und dabei zu einem neuen spirituellen Verständnis von Vergänglichkeit, Sterben und Tod gelangen. Sich der eigenen…
Sukhavati Kusch,Vani Devi Beldzik,
18.12.2020 - 20.12.2020 - Jesus und Yoga
Jesus lebte und lehrte vor über 2000 Jahren. Seine Lehren sind heute hoch aktuell. Seine Lehren werden vor dem Hintergrund des Yoga zu klaren Handlungsanweisungen für dein tägliches Leben. Umgek…
Mangala Klein,
20.12.2020 - 25.12.2020 - Weihnachtsretreat
Ein besonderes Retreat zu einer besonderen Zeit: Die Weihnachtszeit ist eine Zeit der stillen Einkehr und des kindlichen Staunens. Nutze die Energie und Feierlichkeit, um nach innen zu schauen. Bha…
Bhajan Noam,
23.12.2020 - 25.12.2020 - Weihnachten im Ashram
Wir feiern gemeinsam und reflektieren auch den tiefen Sinn des Festes. In der Ruhe des winterlichen Westerwaldes singen und beten wir und beschäftigen uns mit der Bergpredigt Jesu. Yoga und Wander…
Swami Divyananda,