Verstehen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verstehen ist das Begreifen eines Sachverhaltes, eines Anliegens, eines Menschen. Im engeren Sinne ist Verstehen das Hören von etwas. In einem anderen Sinn bedeutet Verstehen die Fähigkeit sich in jemanden hineinzuversetzen. Verstehen und Verständnis können hier ähnliche Bedeutung haben. Etwas verstehen kann auch bedeuten, etwas zu beherrschen, etwas gut zu können, besondere Kenntnisse zu haben, also z.B. sich auf Tiere zu verstehen, Computer besonders zu verstehen, sich auf Schachspielen zu verstehen.

Lachen 3.jpg

Im Yoga spielt Verstehen in vielerlei Hinsicht eine wichtige Rolle: Es ist gut zu verstehen, was der Sinn und der Zweck der Yoga Praktiken ist. Es ist hilfreich zu verstehen, wie Meditation funktioniert. Wenn man durch Yoga und Meditation zu außergewöhnlichen inneren Erfahrungen kommt, ist es gut zu verstehen, was diese bedeuten. Schicksal ist Chance, Leben ist Schule.

So ist es immer wieder hilfreich zu verstehen, was die Ereignisse zu bedeuten haben; mindestens kann man verstehen, dass alles was passiert irgendeinen Sinn hat, damit man sich weiter entwickelt. Es ist gut seinen Körper zu verstehen, seinen Geist zu verstehen, seine tieferen Motive zu kennen - so kann man geschickt mit sich selbst umgehen, sich bewusst weiterentwickeln.

Es ist auch gut, andere verstehen zu lernen. Dann gelingt Kommunikation leichter. Alles verstehen heißt alles verzeihen, sagt der Volksmund. Andere zu verstehen heißt auch, sich weniger über andere aufzuregen. Wenn man andere versteht, führt das oft zu einem Gefühl von Liebe, Respekt und Verbundenheit. Durch gutes Verstehen kommt auf auch die Fähigkeit der besseren Zusammenarbeit.

Verstehen - eine Tugend. Was ist Verstehen ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Verstehen gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Verstehen ? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Verstehenals hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Verstehen ist eine Fähigkeit und eine Eigenschaft, es ist eine Tugend. Es ist auch wichtig, sich in andere hineinzuversetzen und andere zu verstehen. Verstehen ist auch etwas, was man kultivieren kann. Im Yoga wollen wir ja lernen, vom Ego frei zu werden, wir wollen lernen, uns nicht mit unserem eigenen Ego zu identifizieren. Es geht auch darum, zum höheren Selbst zu kommen und dazu kann Verstehen gut sein.

Es ist z.B. eine gute Übung, zu versuchen, die Welt aus den Augen eines anderen zu sehen. Es ist gut, zu überlegen, z.B., angenommen, du lebst mit einem Partner zusammen, du kannst überlegen: "Wie sieht er die Welt? Wie reagiert er oder sie? Was sind seine Anliegen, ihre Anliegen? Was sind die Ängste? Was sind die Nöte? Was sind die Hoffnungen? Was sind die Freuden?"

Oder auch deine Kinder, es ist leicht, Menschen vielleicht durch die Brille zu beurteilen und zu sagen: "Du solltest so und so sein." Und manchmal, wenn man Verantwortung hat, muss man das ja auch sagen. Vielleicht nicht, "so solltest du sein", sondern, "das und das solltest du tun". Aber oft ist es eine gute Hilfe, zu versuchen, Menschen zu verstehen.

Indem du das Verstehen übst, hilft dir das eben auch, von deinem Ego freizukommen. Es gibt eben nicht nur eine Weise, die Welt zu sehen, es gibt so viele verschiedene Weisen, die Welt zu sehen. Jeder deiner Kollegen sieht die Welt anders, dein Chef sieht die Welt anders, jeder Kunde sieht die Welt anders, dein Nachbar sieht die Welt anders, dein Yogaschüler, deine Yogalehrerin, alle sehen die Welt anders.

Verstehen ist etwas Wichtiges und indem du es lernst, dich in andere Menschen hinein zu fühlen, andere Menschen verstehst, kannst du abstrahieren, dich also lösen von deiner eigenen Identifikation. Also, eine menschlich und spirituell sehr wertvolle Fähigkeit ist das Verstehen. Letztlich will der Mensch auch andere verstehen.

Warum sind Menschen so interessiert an Romanen und an Kinofilmen? In Romanen und Kinofilmen sieht man die Welt durch die Augen eines anderen, man fühlt die Welt anders und das ist letztlich faszinierend. Der Mensch weiß intuitiv, seine eigene Weise, die Welt zu sehen, das ist eine sehr begrenzte, er ist niemals damit lang zufrieden und deshalb will er was über andere wissen.

Und gerade Fernsehfilme oder Kinofilme, Romane, die helfen, die Welt aus den Augen eines anderen zu sehen, ein anderes Verstehen zu haben. Aber du musst nicht darauf zurückgreifen, noch faszinierender ist, Menschen in deiner Umgebung, real existierende Menschen, zu verstehen. Noch ein Wort zur Vorsicht, wirklich verstehen, Hundertprozent, kannst du niemanden, du kannst ja noch nicht mal dich selbst wirklich verstehen.

Ich sage gerne, seit vierzig Jahren versuche ich, mich selbst zu verstehen und ich meine, ich habe schon einige Einsichten bekommen natürlich, aber ich bin mir immer wieder für eine Überraschung gut. In diesem Sinne, sei demütig, versuche, andere zu verstehen, versuche, die Welt aus den Augen eines anderen zu sehen, habe aber die notwendige Demut, dass du weißt, alles verstehst du vielleicht nicht.

Das also als Anregung, versuche, andere zu verstehen, ihre Weise, die Welt zu sehen, in der Welt zu reagieren, ihre Wünsche, ihre Ängste, ihre Ideale zu verstehen, das hilft, liebevoller miteinander umzugehen, toleranter miteinander umzugehen und letztlich dann auch verantwortungsbewusster.

Verstehen in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Verstehen in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Verstehen

Ähnliche Eigenschaften wie Verstehen, also Synonyme zu Verstehen sind z.B. Verstand, Einsicht, Klarheit, Einfühlungsvermögen, Empfindung, Mitgefühl, Verständnis, Mitleid, Teilnahme, Instinkt, Taktgefühl, Bewusstsein.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Verstehen übertrieben kann ausarten z.B. in Unsicherheit, Minderwertigkeitskomplex, Schüchternheit, Inkonsequenz, Unzuverlässigkeit. Daher braucht Verstehen als Gegenpol die Kultivierung von Konsequenz, Verlässlichkeit, Strenge, Beständigkeit, Beharrlichkeit, Treue.

Gegenteil von Verstehen

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Verstehen, Antonyme zu Verstehen :

Verstehen im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Vortragsmitschnitt zu Verstehen - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Verstehen, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Verstehen

Eigenschaften im Alphabet nach Verstehen

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

17. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Guru-sharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,
06. Okt 2017 - 08. Okt 2017 - Den Weg des Herzens gehen - Entwicklung von Liebe und Mitgefühl als Basis neuer Lebenskraft
Viele praktische Übungen zur Herzöffnung und Heilung aus Yoga, Buddhismus und energetischer Heilarbeit bilden das Kernstück dieses Seminars. Du lernst Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und…
Julia Lang,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
16. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1+2
Ein Teil der Ausbildung zum Yogalehrer. Lerne, wie du Kurse in Hatha Yoga etc. geben kannst. Woche 1 und 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,