Heilig

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heilig Was bedeutet Heilig? In welchem Kontext kann man das Wort Heilig verwenden? Und was ist die Definition von Heilig in verschiedenen Religionen und Kulturen? Mein Name Sukadev von Yoga Vidya und ich heiße dich herzlich Willkommen zu einem weiteren Vortrag aus dem Bewusst Leben Lexikon von Yoga Vidya.

Heilig bedeutet "sich auf das Göttliche beziehend" und geht zurück auf das alte Wort heil im Sinne von "nicht getrennt, ganz". Als heilig werden Menschen bezeichnet, die die Selbstverwirklichung erreicht haben; als heilig werden auch Tiere und Gegenstände (Hostie, Splitter des Kreuzes) betrachtet, die mit dem Göttlichen in Verbindung gebracht werden.

Der heilige Franz von Assisi

Erklärung des Wortes Heilig

Heilig kommt zunächst einmal von Heil. Heil hat auch etwas zu tun mit dem altdeutschen Ausdruck, oder dem indueuropäischem Ausdruck für ganz. Auf Englisch zum Beispiel whole, w-h-o-l-e. Whole, heilig, heil heißt man kommt zum Ganzen. Man wird vollständig. Es ist etwas was irgendwo eine Einheit ist. Aus der Einheit herauszukommen, das ist das Unheilige. Und das führt einen dann zur physischen Krankheit und psychischem Leiden und auch zu einer spirituellen Abkapselung. Also Heil heißt Ganzheit. Man kann heil sein an Körper, Geist und Seele. Und heilen heißt durchaus wieder das das Ganze gut funktioniert. Und so ist heilig und heilen etwas sehr ähnliches. Heilig hat also etwas mit Ganzheit zu tun, mit Verbindung, mit Einheit und irgendwo das Aufgehobensein in einem höheren Kontext.

Heilig im Christentum

Im Christentum hat Heilig etwas mit religiös zu tun, etwas mit Gott zu tun. Bei den evangelischen Christen ist Gott heilig und man spricht manchmal von dem Heiligen. Auch in der Luther Bibel wird an manchen Stellen der Ausdruck Heilig verwendet. Aber im evangelischen wird ansonsten der Ausdruck Heilig vermieden. Im evangelischen Christentum werden Heilige auch nicht verehrt. Auch der Gottesraum bei den evangelischen Christen ist kein heiliger Raum, sondern es ist ein Versammlungsraum der Gemeinde.

Heilig im katholischen Christentum

Im katholischen Christentum hat der Ausdruck Heilig eine ganz andere Bedeutung. Zum Beispiel, Kirchen sind heilige Räume, geweihte Räume. Wallfahrtsorte sind auch heilige Orte. Und es gibt die Heiligen, das sind solche, die die Gegenwart Gottes erfahren haben, die im Gottesbewusstsein sind und die Wunder vollbringen können. Für jeden Tag im Jahr gibt es mindestens einen Heiligen.

Wie wird man Heilig in der katholischen Kirche? In der katholischen Kirche hat sich ein bestimmtes Verfahren entwickelt wie ein Mensch zum Heiligen gemacht werden kann. Ich will jetzt nicht in den Einzelheiten darauf eingehen, du findest unter dem Ausdruck –Heilige- auf unseren wiki mehr darüber. Jedenfalls gibt es gute Gründe dass bei den Katholiken dort ein bestimmtes Verfahren gewählt wird. Man muss auch schon tot sein um zum Heiligen erklärt zu werden. Ausnahme ist der Heilige Vater. Der Papst gilt als Heiliger Vater, letztlich mit der Wahl im Konziel. Letztlich, wenn der Papst gewählt ist, dann ist er der Heilige Vater. Ansonsten kann man sich an die Heiligen wenden und man kann etwas Heiliges spüren.

Der Ausdruck Heilig im Hinduismus

Im Hinduismus wird der Ausdruck Heilig sehr viel weiter gebraucht. Im Hinduismus gibt es zum einen den Ausdruck "holyman" und ein "holyman" ist jemand der ein Swami ist. Also manchmal ist die Übersetzung für Swami, also einfach ein Mönch/holyman. Und das heißt also ein Heiliger oder es gibt auch die "holywoman". Oder in vielen indischen Ashrams werden die Ashramleiter auch als his holys angeredet. Im Christentum ja nur üblich gegenüber dem Heiligen Vater, also gegenüber dem Papst. Bei den Hindus ist sehr vieles heilig, und so braucht es einen nicht zu wundern wenn dort der Ashramleiter als his holynes angesprochen wird. Auf uns wirkt das manchmal befremdlich weil es eben im Christentum nur den Heiligen Vater gibt. Genauso wird der Ashram gerne als holy Ashram bezeichnet, heiliger Ashram. Und wenn du zum Beispiel in einem indischen Ashram unterkommen willst und der Ashram ist ein Ashram der noch traditionell ist, wo man bezahlt auf Spendenbasis, dann muss man erst mal seine Würde zeigen, dass man dorthin kommen will, dass man Respekt hat. Und so sagt man zum Beispiel: "I want to be in this holy ashram, ich möchte in diesem heiligen Ashram sein." Und dann gibt es auch holy rituals, heilige Rituale wie Puja, Homa und so weiter. Eigentlich wird in Indien gerade im Hinduismus der Ausdruck holy fast so gebraucht wie spirituell. Alles was irgendwo mit Gott zu tun hat, alles was auf Gott ausgerichtet ist, kann als holy bezeichnet werden.

Ein Swami in den heiligen Bergen

Heilig in der Geomantie und im Schamanismus

Heutzutage gibt es ja auch eine spirituelle Richtung die nennt sich Geomantie. Sie verbindet sich auch mit Schamanismus, dort werden auch einige Ausdrücke in Kombination mit Heilig bezeichnet. So gibt es zum Beispiel heilige Räume. So gelten zum Beispiel Kirchen als heilige Räume, so gelten bestimmte Kraftorte als heilige Orte und so gelten auch bestimmte Rituale als heilige Handlungen. Und es gibt auch den Ausdruck: "Öffne den heiligen Raum". Was heißen soll, bestimmte Orte haben schon eine spirituelle Schwingung eine heilige Schwingung, aber du musst dort erst hinkommen. Für viele Touristen sind zum Beispiel die Externsteine nur Naturdenkmäler. Aber es gibt bestimmte Methoden den heiligen Raum zu öffnen und dann eine heilige Gegenwart zu spüren. Und dann tauchst du ein in eine andere Welt, in eine heilige Welt. Und aus dieser heiligen Welt, aus diesem heiligen Raum kommst du dann auch wieder zurück in den Alltag.

Wie gebrauchst du den Ausdruck Heilig?

Es hängt jetzt davon ab, wie willst du den Ausdruck -Heilig- gebrauchen? Bist du ein katholischer Christ dann würdest du den Ausdruck Heilig vielleicht mehr im katholischen Kontext verwenden. Bist du ein evangelischer Christ, dann hast du vielleicht eine Neigung den Ausdruck Heilig nur sehr spärlich zu verwenden. Bist du dagegen jemand der im Yoga zu Hause ist spirituell, insbesondere im hinduistisch geprägten h[ttps://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga], dann wirst du vielleicht eine Neigung haben mehr als Heilig zu gebrauchen. Und bist du auf der Basis Naturspiritualität, Schamanismus, Geomantisch dann wirst du den Ausdruck heilig gebrauchen als die Möglichkeit in eine andere Bewusstseinsebene, in eine andere Dimension hineinzutreten und so wirst du heilige Gegenstände, heilige Rituale haben, heilige Orte. Du willst den heiligen Raum öffnen, du willst den Alltag verlassen um in den heiligen Raum zu treten. In jedem Fall, das Wort heilig hat immer etwas mit Ganzheit, mit etwas Göttlichen mit etwas Höherem zu tun. Heißt dass der Mensch aus seiner Individualität heraustritt und sich verbindet mit etwas Höherem, etwas Weiterem, etwas Großartigem.

Was ist für dich Heilig? Wann warst du schon mal in der Gegenwart des Heiligen? Und gibt es bestimmte Techniken, Praktiken, Rituale die du übst um die Gegenwart des Heiligen zu erfahren um in einen Heiligen Raum einzutreten? Gefällte dir der Vortrag? Dann teile diese Sendung mit anderen. Danke dir! Mein Name Sukadev und dies war ein Vortrag aus dem Spirituellem Leben Wörterbuch, zu finden auf Yoga Vidya.

Video Heilig

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Heilig :

Sprecher/Autor/Kamera/Produktion: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Heilig Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Heilig :

Meditation über heilige Lieder

Swami Sivananda empfahl so zu meditieren, wie es einem liegt. So schlägt er in seinen Werken auch vor, über heilige Lieder zu meditieren:

Wenn du musikalisch bist, setze dich an einen einsamen Ort und singe Heilige Lieder, Raga und Ragini (Arten indischer Musik) aus der Fülle deines Herzens. Vergiss dich, vergiss die Vergangenheit, vergiss deine Umgebung. Die Methode ist leicht. Wähle eine schöne Hymne (Stotra), Gebete oder philosophische Themen aus.

Auf diese Art hat Ram Prasad, der berühmte Heilige Bengalens, Selbstverwirklichung erfahren. Seine Heiligen Lieder sind in ganz Bengalen bekannt geworden. Ravana gefiel dem Gott Shiva durch sein lsamagana, das er auf Saiten spielte, die aus seinen eigenen Nerven hergestellt waren.

Shakespeare sagt über die Musik: "Ein Mensch, der keine Musik in sich spürt, der nicht von der Harmonie der schönen Töne berührt wird, ist reif für Verrat, List und Räuberei. Die Schwingungen seines Herzens sind düster wie die Nacht, seine Empfindungen dunkel wie Erebus. Einem solchen Menschen darf man nicht vertrauen."

Durch Heiligen Gesang kann man leicht die Gedanken von äußeren Dingen abziehen. Gesang erhebt im Augenblick und weitet das Bewusstsein, das nun auf Brahma mit oder ohne Eigenschaften gerichtet werden kann. Es bedarf nur des guten Geschmackes, der musikalischen Begabung, eines reinen Herzens und ununterbrochener Übung der Konzentration.

Copyright Divine Life Society

Meditiere über das Leben der Heiligen

Um Klarheit des Geistes zu bekommen, um Hindernisse und Verwirrung zu überwinden, um neue Inspiration zu bekommen, ist Meditation über das Leben von Heiligen hilfreich. So sagt es der Yogameister Patanjali in seinem Yogasutra I 37:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Seminare

20.09.2020 - 25.09.2020 - Christliche Kontemplation und Meditation - Kursleiter Ausbildung
Die christliche Tradition bietet eine große Fülle an kontemplativen und meditativen Übungsformen. Du übst in dieser Kursleiterausbildung mit einer Auswahl unterschiedlicher Praktiken und lernst…
Mangala Klein,
29.11.2020 - 04.12.2020 - Spirituelle Sterbebegleiter Ausbildung
Immer mehr Menschen wollen sich aktiv und offen mit Sterben und Tod beschäftigen und dabei zu einem neuen spirituellen Verständnis von Vergänglichkeit, Sterben und Tod gelangen. Sich der eigenen…
Sukhavati Kusch,Vani Devi Beldzik,

.