Anatomie: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
K (Textersetzung - „<rss([^>]*)>https:\/\/www.yoga-vidya.de\/seminare\/([^<]*)<\/rss>“ durch „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=${2}${1}“)
K (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
 
Zeile 170: Zeile 170:
  
 
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/gesundheit/ Gesundheit]===
 
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/gesundheit/ Gesundheit]===
Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/gesundheit/?type=2365 max=2
+
<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/gesundheit/?type=1655882548</rss>
 
===Ergänzungen===
 
===Ergänzungen===
  

Aktuelle Version vom 2. August 2022, 10:14 Uhr

Anatomie ist die Lehre von Aufbau und Struktur von Lebewesen, insbesondere des Menschen.

Anatomie - aus der Sicht des Yoga

Anatomie aus yogischer Sicht

Anatomie ist die Wissenschaft vom Aufbau eines Körpers. Es gibt die menschliche Anatomie, die tierische Anatomie und sogar die pflanzliche Anatomie. In einem anderen Sinne ist Anatomie die Einrichtung in der Anatomie gelehrt wird. Anatomie wird manchmal auch der Teil einer Universität bezeichnet, in der Leichen seziert werden. Anatomie in einem weiteren Sinne kann man auch bezeichnen allgemein als Aufbau von Etwas.

Man spricht manchmal auch von der Anatomie einer Krankheit. Als Anatomie kann man aber auch noch Anderes bezeichnen. Es gibt die Anatomie des physischen Körpers. Im Yoga spricht man auch von der Feinstoffanatomie. Da spricht man von den Nadis – den Energiekanälen, den Chakras – den Organen des Astralkörpers, es gibt die Marmapunkte, vergleichbar zu den Akupunkturpunkten auf den Nadis, den Energiekanälen. Und für das Yoga sind Anatomiekenntnisse hilfreich des physischen Körpers und für den Yoga sind auch Feinstoffkenntnisse wichtig, um den Feinstoffkörper zu verstehen und so die Übungen entsprechend auszuwählen und auszuführen.

Anatomie Video

Lass dich inspirieren in folgendem Vortragsvideo über Anatomie:

Diese Video Abhandlung über Anatomie kann dir vielleicht Inspiration geben, ein gesundes Leben zu führen.

Anatomische Grundlagen des Hatha Yoga

Der menschliche Körper

- Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2020 -

  • Wie funktioniert der menschliche Körper?
  • Was hat Hatha Yoga für Auswirkungen auf den menschlichen Körper?

Darüber werde ich sprechen in diesem und in den nächsten Videos.

Der Organismus des Menschen

Der Mensch ist ein Organismus, der sich an die Herausforderungen der Umwelt anpasst. Der Mensch ist ein Organismus, der Stoffe aus der Umgebung aufnimmt, Stoffe abgibt, der sich bewegen kann und der Einiges tun kann in dieser Welt.

Im Yoga sprechen wir von den fünf Handlungsorganen und den fünf Wahrnehmungsorganen. Und wir sprechen von den verschiedenen Öffnungen des Menschen. Ich möchte jetzt aber nicht vom Standpunkt des Yoga und Ayurveda die menschliche Anatomie und Physiologie beschreiben. Das lernst du zum Beispiel in den Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildungen, sondern mehr vom Schulmedizinischen her.

Der Bewegungsapparat

Und hier können wir als wichtigste Organsysteme sehen zunächst einmal den Bewegungsaparat. Der Bewegungsaparat besteht zum einen aus dem Skelettsystem. Das Skelettsystem besteht eben aus calciumhaltigen Knochen. Diese bieten zum einen einen Halt, haben eine statische Funktion. Diese ermöglichen aber auch die Bewegung dadurch das dazwischen Gelenke sind.

Also erstmal Skelettsystem. Und dann gibt es die Gelenke dazwischen. Und damit das Ganze sich bewegen kann gibt es Muskeln, die sich zusammen ziehen und so die verschiedenen Körperteile bewegen können.

So sind wir also bei dem ersten System Bewegungsaparat bestehend aus Knochen, Gelenken, Muskeln und letztlich gibt es dann auch noch Sehnen und Bänder.

Das Atmungssystem

Damit der Mensch sich bewegen kann braucht er auch Luft. Alle Muskeln im Menschen brauchen Sauerstoff. Die verschiedenen Zellen im Körper bestehen auch teilweise aus Sauerstoff. So muss also der Mensch Sauerstoff bekommen. Und er bekommt ihn indem er einatmet. Und das nennt sich dann das Atmungssystem. Das Atmungssystem sorgt dafür das Luft hinein kommt. Das Sauerstoff ins Blut kommt und das Kohlendioxyd wieder ausgeschieden wird.

Das Verdauungssystem

Ein gutes Verdauungssystem hilft auf allen Ebenen zu verdauen

Als nächstes braucht der Mensch dann auch noch ein Verdauungssystem. Der Mensch lebt eben nicht von Luft allein. Er braucht auch Flüssigkeit und er braucht auch Nährstoffe. Das Verdauungssystem, das ja im Mund beginnt sorgt dafür das Nahrung in den Menschen hinein kommt, die Nahrung zerkleinert wird, in ihre Bestandteile aufgelöst wird und diese dann in das Blut hinein gehen.

Das Herz-Kreislaufsystem

Spätestens jetzt weiß du Blut spielt eine wichtige Rolle. Und so gibt es das so genannte Herzkreislaufsystem. Das Herz-Kreislaufsystem nimmt die Luft auf und die Nährstoffen eben aus dem Atmungssystem und dem Verdauungssystem und bringt die Nährstoffe zu den verschiedenen Körperteilen, sowohl die Muskeln wie auch allen Organen. Das Blut, bzw. das Kreislaufsystem nimmt dann auch wieder Stoffe auf aus den verschiedenen Muskeln, Organen und Zellen führt sie zurück dann zu Herzen und führt es dann wieder zurück zu anderen Organen, die zu den Ausscheidungsorganen gehören.

Die Ausscheidungsorgane

Ausscheidungsorgane sind insbesondere Nieren, Blase und eben Ausscheidungsorgane im engeren Sinne und so können Stoffe, die nicht mehr gebraucht werden ausgeschieden werden. Sie werden eben ausgeschieden über das Harnsystem aber auch über das Lungensystem und die Haut.

Das Nervensystem

Es muss auch etwas geben was all diese Tätigkeiten koordiniert. Das ist dann das so genannte Nervensystem. Nervensystem ist das primäre Kommunikationssystem. Es besteht aus dem Gehirn im Kopf, den Rückenmarkskanal in der Wirbelsäule und die so genannten peripheren Nerven, die dann zu den einzelnen Organen, Muskeln und zur Haut hingehen. Diese bringen zum einen Befehle für die Organe und die Muskeln usw. und zum anderen Informationen.

Das Hormonsystem

Es gibt ein zweites Steuerungssystem des Menschen, das so genannte Hormonsystem. Hormonsystem besteht also aus den Hormondrüsen, die dann die Hormone in das Blut abgeben und das Blut gibt sie dann gleichzeitig in den ganzen Körper. Nerven wirken typischerweise spezifisch und Hormone wirken unspezifisch. Sie wirken eben gleich über das Blut auf alle Organsysteme des Menschen.

Das Fortpflanzungssystem

Dann gibt es auch das so genannte Fortpflanzungssystem. Der Mensch ist nicht nur irgendwann einmal vor vielen tausend Jahren geschaffen worden sonder er pflanzt sich fort. Also die Geschlechtsorgane spielen dabei eine Rolle.

Die Haut als größtes Sinnesorgan

Und als letztes von diesem wichtigen Systemen gibt es noch die Haut. Die Haut ist ein System, das zum einen dafür sorgt das der Mensch irgendwo aufhört, das Temperatur geregelt werden kann und das auch bestimmte Stoffe hinein kommen und andere ausgeschieden werden. Und die Haut ist natürlich auch das größte Sinnesorgan des Menschen.

Man könnte jetzt noch viele andere Organe beschreiben aber die wichtigsten Organe hier sind Bewegungsaparat, Verdauungssystem, Atmungssystem, Herz-Kreislaufsystem, man könnte noch sagen das Immunsystem ist auch noch wichtig welches dafür sorgt das Krankheiten abgewehrt werden. Es gibt das Nervensystem, Hormonsystem, Harnwegsystem, Fortpflanzungssystem und die Haut.

Woraus bestehen Organsysteme?

Im Laufe der nächsten Texte möchte ich insbesondere auf den Bewegungsaparat eingehen und wie Yoga darauf wirkt. Ich will eingehen auf das Verdauungssystem, Atmungssystem, Herz-Kreislaufsystem. Das sind so die wichtigsten Systeme auf die ich eingehen werde.

Ja und bei diesen Texten werde ich darauf eingehen:

  • Was ist die Funktion dieses Organsystems?
  • Woraus besteht das Organsystem?
  • Wie wirkt Yoga auf das Organsystem?
  • Was sind verbreitete Krankheiten?
  • Und was heißt das für die Übung des Yoga?

Woraus bestehen Organsysteme? Logischerweise aus Organen. Ein Organ ist ein Verbund verschiedener Gewebe. Jedes Organ hat ein Stützgewebe aus Bindegewebe das es zusammen hält. Man hat ein so genanntes Funktionsgewebe, das eben die Funktion des Organes erfüllt.

Beispiel Leber

Die Leber und der Magen

Wenn man zum Beispiel die Leber anschaut, die hat natürlich Bindegewebe, das die Leber zusammen hält. Es gibt dann auch noch Bindegewebe, das dafür sorgt das die Leber an einer bestimmten Stelle im Körper bleibt und dann gibt es eben die verschiedenen Funktionsgewebe, die die Aufgaben der Leber erfüllen.

Beispiel Magen

Oder wenn wir den Magen betrachten. Der Magen hat jetzt nicht nur Bindegewebe sondern er ist ja dazu noch ein großer Muskel. Der Magen kann sich zusammen ziehen. Darüber hinaus hat er spezifisches Funktionsgewebe welches letztlich dafür sorgt das eben auch Enzyme in den Nahrungsbrei kommen. Es kommt auch Salzsäure hinein, usw.

Gewebeformen von Organen

Also das ist dann ein Organ. Verschiedene Organe zusammen ergeben das Organsystem. Ein Organ besteht aus Geweben. Und es gibt verschiedene Formen von Geweben.

  • Zunächst gibt es die so genannten Epitelzellen. Die kleiden alle inneren und äußeren Körperoberflächen aus.
  • Dann gibt es als zweites das so genannte Bindegewebe was Stütz- und Haltefunktion hat. Es wird auch als Faszien bezeichnet. Es verleiht dem Körper Stabilität.
  • Der nächste Gewebetyp ist das Nervengewebe, welches also Informationen verarbeitet und weiter leitet.
  • Dann gibt es das so genannte Muskelgewebe was die Funktion der Kontraktion hat.
  • Und dann gibt es darüber hinaus auch das so genannte Funktionsgewebe, welches spezifische Funktionen hat.

Woraus bestehen nun Gewebe? Gewebe bestehen aus so genannten Zellen. Man könnte sagen die Zellen sind die kleinste Ureinheit des Organismus dar. Ein erwachsener Mensch besitzt eine Menge von Zellen, nämlich 75 Billionen Zellen. Das ist also eine ganze Menge.

Zellen als kleinste Baueinheit des Organismus

Übrigens: der Mensch hat etwa 100 mal mehr Zellen mit nichtmenschlicher DNA als Zellen mit menschlicher DNA. Man könnte noch sagen der Mensch ist so etwas wie eine Symbiose zwischen menschlichen Zellen und nichtmenschlichen Zellen. Im Darm die Darmbakterien sind nichtmenschliche Zellen und auf der Haut sind die Hautbakterien. Und damit der menschliche Organismus funktionieren kann braucht er alle diese Bakterien und alle möglichen anderen Zellen.

Im Grunde genommen ist der Mensch ein Organismus, in dem verschiedenste Zellen miteinander wirken, sowohl Zellen mit menschlicher DNA als auch nicht menschliche Zellen.

Und diese Zellen werden ständig erneuert. Es gibt manche Zellen, die werden nur wenige Tage alt und es gibt andere, die werden Jahrzehnte alt. Zum Beispiel die Nervenzellen können recht früh im menschlichen Leben entstehen und manche leben dann bis zum Tod.

Zellen sind die kleinste Baueinheit des Organismus. Man könnte einzelne Zellen auch woanders hin verpflanzen. Aber die Zellen bestehen wieder aus einzelnen Organen, den so genannten Organellen. Und diese Organellen bestehen wieder aus Molekülen. Moleküle bestehen wiederum aus Atomen. Und Atome bestehen wiederum aus subatomaren Teilchen.

Der Körper - ein Zusammenwirken von verschiedenen Teilen

Gut, so ist also der menschliche Körper aufgebaut. Wichtig zu verstehen ist, der menschliche Organismus ist mehr oder weniger ein ständiges Zusammenwirken von verschiedenen Teilen. Und der Mensch steuert sich die ganze Zeit selbst. Er geht ein auf Herausforderungen aus der Umwelt auf innere Reize,usw. Wichtiger als die einzelnen Bestandteile des Menschen ist das Zusammenwirken und die Kräfte, die den Menschen zusammen halten.

Ständig nimmt der Mensch Stoffe auf und gibt Stoffe ab. Und letztlich sorgen bestimmte Organisationsprinzipien dafür das der Mensch weiter so aussieht wie bisher. Angenommen du hättest von mir ein Video gesehen von vor einem Jahr, was du in einem Video von heute siehst sind alles andere Hautzellen wie vor einem Jahr. Es sind nicht die gleichen Moleküle dort.

Die Haare sind bei mir weil sie ja kurz sind nicht ein Jahr alt sondern ein paar Monate. Deshalb wenn du einen Menschen nach einem Jahr siehst außer die Kleidung, die älter ist als ein Jahr, siehst du kein Molekül, das vor einem Jahr auch schon da war.

Der menschliche Körper reorganisiert sich ständig. Was auch heißt wenn man die Reorganisationsprinzipien des Menschen positiv gestalten könnte wäre theoretisch jede Krankheit heilbar.

Das es aber nicht so einfach ist, die Organisationsprinzipien des Menschen zu beeinflusse,n weiß jeder der eine chronische Erkrankung hat. Trotzdem der Mensch ist eben ein Organismus, der ständig sich ständig in Homöostase hält, der sich einstellt auf die Herausforderungen der Umwelt und sich ständig von neuem repariert, regeneriert und entwickelt.

Ich hatte schon in einem früheren Text erwähnt Yoga ist ein ausgezeichnetes Training der verschiedenen Selbststeuerungsprinzipien. Wenn wir verstehen wollen wie Yoga wirkt können wir eben sagen Yoga wirkt auf alle Organsysteme des Menschen, auf alle Organe aber vor allen Dingen auf die Selbststeuerungsprinzipien. Und deshalb ist Yoga so gut.

Der nächste Text handelt von dem Skelettsystem.

Video - Organsysteme des Menschen - Anatomie Grundlagen

Hier ein Vortrag zum Thema Organsysteme des Menschen - Anatomie Grundlagen von und mit Sukadev Bretz aus der Reihe Yoga Vidya Schulung, Vorträge zum ganzheitlichen Yoga.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Anatomie

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Anatomie, sind zum Beispiel

Anatomie gehört zu Themen wie Anatomie, Physiologie, Gesundheit, Prävention, Medizin, Medizin Fachgebiete, Fachrichtungen, Disziplin.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Anatomie in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Anatomie enthält eventuell zum Teil auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Seminare

Gesundheit

02.11.2022 - 21.12.2022 MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit 8-Wochen-Kurs - Online Kurs Reihe
Beschreibung des Seminars:
Termine: 02.11., 09.11., 16.11., 23.11., 30.11., 07.12., 14.12., 21.12.2022
Uhrzeit: 18:00 - 20:30 Uhr
Achtsamkeitstag am 03.12.2022 von 09:00 bis 13:00 Uhr…
Beate Menkarski
04.11.2022 - 06.11.2022 Yoga auf und an dem Stuhl
In diesem praxisorientiierten Seminar lernst du Atemübungen, Gelenkemobilisierung, Augenübungen, den Sonnengruß, Dehn-, Kräftigungs- und Gleichgewichtsübungen, Entspannungstechniken auf oder am Stuhl…
Adishakti Stein, Premala Wachtel

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Anatomie ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!