Ausscheidungsorgane

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausscheidungsorgane : Ratschläge, Video Vortrag, Informationen.

Babinski-Zeichen aus der Sicht des Yoga

Seminare

Seminare zum Thema Gesundheit

Gesundheit

27. Apr 2018 - 29. Apr 2018 - Muskeltesten - kinesiologisches Biofeedback für Yogis
Du beschäftigst dich mit den Grundlagen der Kinesiologie und des "richtigen" Muskeltestens. Anhand von kinesiologischem Biofeedback lernst du, Stressfaktoren und ihre Wirkung auf dich frühzeitig…
Radharani Wenglorz,
27. Apr 2018 - 29. Apr 2018 - Yoga und Kinesiologie
In der Kinesiologie werden u.a. Techniken aus dem Yoga angewendet. Genauso kannst du umgekehrt kinesiologische Übungen in deine Yogapraxis integrieren. Ziele sind eine bessere Integration der beid…
Susan Holze-Apell,

Ausscheidungsorgane

Als Ausscheidungsorgane bezeichnet man die Organe des Menschen, die dazu dienen, nicht mehr benötigte oder schädliche Stoffe auszuscheiden. Die wichtigsten Ausscheidungsorgane sind die Nieren. Diese scheiden den Urin aus. Der Darm scheidet den Stuhl aus, also die Fäkalien. Die Leber reinigt und ist die chemische Fabrik. Sie führt das ganze weiter ins Blut und dann kann es entweder über den Darm oder die Nieren und damit die Harnblase und den Urinaltrakt ausgeschieden werden.

Die Haut und die Lungen sind wichtige Ausscheidungsorgane. Sie scheiden Kohlendioxyd und andere Stoffe in der Abluft aus. Die Geschlechtsorgane kann man als Ausscheidungsorgane sehen, insbesondere bei Frauen während der Monatsblutung. Beim Ausfluss werden auch Dinge ausgeschieden.

In einem engeren Sinne sind die Geschlechtsorgane und Anus zusammen die Ausscheidungsorgane. Im Ayurveda wie auch im Yoga und in der Naturheilkunde geht es darum, die Ausscheidungsorgane in ihrer Funktion zu stärken. Und es heißt: Wenn man gesunde Ausscheidungsorgane hat, kann der Körper gut mit verschiedenen Krankheitserregern umgehen und kann sich immer wieder gut regenerieren. Der Mensch ist ein Organismus, der im Austausch mit der Umwelt steht. Der Mensch nimmt ständig Stoffe auf und gibt ständig Stoffe ab.

Damit das ganze gesund ist, muss das Aufnehmen und das Abgeben gut funktionieren. So ist es wichtig, dass man Gesundes zu sich nimmt: gesunde Luft, gesundes Wasser, gesunde Nahrung. Dass man die Nährstoffe daraus gut absorbiert, über die Lungen, über den Magen-Darm-Trakt und dass man dann die Stoffwechselprodukte über die Ausscheidungsorgane wieder ausscheidet, also insbesondere über das Atmungssystem, über die unteren Ausscheidungsorgane und über die Haut.

Im Yoga machen wir einiges, um gesunde Ausscheidungsorgane zu haben: Zum einen hilft die Tiefenentspannung der Regeneration des ganzen Körpers. Dann helfen auch Asanas dafür, dass die ganzen Körperfunktionen gut funktionieren. Das manchmal schweißtreibende Sonnengebet, der Sonnengruß hilft dafür, dass die Ausscheidung über die Haut funktioniert. Über Kapalabhati und die tiefe Bauchatmung, dem vollständigen Yogaatem, lernt man, mit den Lungen besser auszuscheiden.

Es gibt die Kriyas, die ganz besonders auf die Ausscheidungsorgane wirken, z. B. die Shatkriyas, die auch als Shatkarma bezeichnet werden, die die ganzen Ausscheidungsorgane systematisch effektiver machen. Und im Ayurveda gibt es verschiedene ausleitende Verfahren, die insbesondere dazu dienen, die Ausscheidungsorgane in ihrer Funktion zu verbessern. Das unterscheidet zum Teil die Ausleitungsverfahren im Ayurveda von den Ausleitungsverfahren der traditionellen mittelalterlichen Humoraltherapie. Im Ayurveda werden im Wesentlichen natürliche Ausscheidungsorgane in ihrer Funktion gestärkt. Es wird also mindestens heutzutage seltener über Schröpfen, Blutegel und Aderlass gearbeitet und dafür wird mehr damit gearbeitet, die Ausscheidungsorgane selbst in ihrer Funktion anzuregen.

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

27. Apr 2018 - 29. Apr 2018 - Muskeltesten - kinesiologisches Biofeedback für Yogis
Du beschäftigst dich mit den Grundlagen der Kinesiologie und des "richtigen" Muskeltestens. Anhand von kinesiologischem Biofeedback lernst du, Stressfaktoren und ihre Wirkung auf dich frühzeitig…
Radharani Wenglorz,
27. Apr 2018 - 29. Apr 2018 - Yoga und Kinesiologie
In der Kinesiologie werden u.a. Techniken aus dem Yoga angewendet. Genauso kannst du umgekehrt kinesiologische Übungen in deine Yogapraxis integrieren. Ziele sind eine bessere Integration der beid…
Susan Holze-Apell,


Ausscheidungsorgane Video

Lass dich anregen durch die Ausführungen zum Thema Ausscheidungsorgane:

Dieses Videoreferat über Ausscheidungsorgane soll dich zum Nachdenken anregen, dich zu einem gesunden Leben inspirieren.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Ausscheidungsorgane

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Ausscheidungsorgane, sind zum Beispiel

Ausscheidungsorgane gehört zu Themen wie Ausleitungsverfahren, Entschlacken, Abführen, Detox, Reinigen, TCM, Akupunktur, Qiqong.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Ausscheidungsorgane in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Ausscheidungsorgane enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Ausscheidungsorgane ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!