Chronobiologie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chronobiologie : ist die Biologie der Rhythmen in Organismen. Alle Organismen haben ihre Rhythmen. Pflanzen haben ihre Rhythmen, Tiere haben ihre Rhythmen, auch der Mensch hat seinen Rhythmus. Es gibt verschiedene Rhythmen, die von der Chronobiologie untersucht werden. Es gibt den jahreszeitlichen Rhythmus, den täglichen Rhythmus, und dann gibt es Rhythmen wie den Menstruationszyklus der Frau und es gibt auch noch andere Rhythmen.

Chronobiologie - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Der tägliche Rhythmus

Von besonderer Bedeutung für die Chronobiologie ist der tägliche Rhythmus. Man hat festgestellt, dass der natürliche Rhythmus des Menschen, wenn es kein Sonnenlicht gibt, eher 25 Stunden dauert oder länger. Der Mensch braucht letztlich die Sonne als Taktgeber, um in einen gesunden Rhythmus zu kommen. Und so sagt die Chronobiologie, dass es wichtig ist, sich morgens früh gleich einem intensiven Sonnenlicht auszusetzen. Wenn du Yogaübender bist, dann ist es gut, dein Pranayama bei offenem Fenster zu üben. Wenn du einen Balkon oder Garten hast, dann praktiziere morgens beim Sonnenaufgang gleich Pranayama oder Meditation. Dann wachst du besser auf. Oder sorge dafür, dass du früh morgens intensivem Licht ausgesetzt bist. So wirst du wach.

Ein weiterer Aspekt der Chronobiologie ist, dass der Mensch am frühen Nachmittag, irgendwann zwischen 13 und 15 Uhr, eigentlich einen Mittagsschlaf braucht. Und so ist es klug, nach dem Essen eine Tiefenentspannung zu üben. Dann kannst du dich in 8 bis 12 Minuten gründlich regenerieren. Chronobiologie sagt auch, dass es zum Einschlafen gut ist, vorher etwas Ruhiges zu machen. Also die Stunde vor dem Einschlafen nichts zu essen, kein Fernsehen zu schauen und auch keine Internetnachrichten anzuschauen. Die Stunde vor dem Einschlafen ist gut für Meditation oder für Tiefenentspannung, Lesen von etwas Erhebendem, zum Beispiel spiritueller Literatur.

Die Chronobiologie spielt auch in der traditionellen chinesischen Medizin eine wichtige Rolle. Dort gibt es die sogenannte Organuhr. Ähnlich gibt es im Ayurveda eine Organuhr bzw. eine Aussage, welches Dosha zu welcher Tageszeit besonders aktiv ist. Auch der indische Kalender hat chronobiologische Funktion, sagt zum Beispiel, dass bestimmte Tätigkeiten zu bestimmten Tageszeiten besonders gut sind. So wird gesagt, dass die Zeit zwischen halb 4 Uhr morgens und halb 7 Uhr morgens für spirituelle Praktiken und Meditation besonders geeignet ist.

Chronobiologie Video

Hier ein kleines Video mit einem Vortrag zu Chronobiologie:

Dieses Videoreferat zum Thema Chronobiologie kann dir vielleicht wertvolle oder auch simple Tipps geben für einen gesunden Lebensstil.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Chronobiologie

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Chronobiologie, sind zum Beispiel

Chronobiologie gehört zu Themen wie Gesundheit, Prävention, Heilsysteme, Heilverfahren, Medizinsystem, Heilung, Medizin, Medizin Fachgebiete, Fachrichtungen, Disziplin, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Chronobiologie in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Chronobiologie enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Chronobiologie ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!