Assimilation

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Assimilation : Ratschläge, Vortrags-Video, Informationen.

Assimilation aus der Sicht des Yoga

Assimilation

Assimilation ist ein Wort mit vielfältiger Bedeutung. In der Biologie bedeutet Assimilation den Stoff- und Energiewechsel, dass man körperfremde Stoffe in körpereigene Verbindungen umwandelt. Zum Beispiel gibt es Kohlenstoff-Assimilation, Stickstoff-Assimilation, Schwefel-Assimilation oder Mineralstoff-Assimilation. So gibt es auch die Assimilation, die Aufnahme von Stoffen über den Darm. Es gibt bei den Pflanzen die Photosynthese, wo mit Hilfe des Lichtes das Kohlendioxid aus der Luft assimiliert wird. Und so gibt es verschiedene Assimilationen bei Pflanzen, Tieren und Menschen.

Assimilation heißt in der Soziologie das Aufgehen einer ethnischen, religiösen und kulturellen Gruppe in einer anderen Gruppe. Es gibt auch die sogenannte Assimilations-Politik, die Frankreich und Portugal in Afrika betrieben haben. Es war ein Aspekt des Kolonialismus. Die Hoffnungen, dass die Kolonien dauerhaft Teil des Staatswesens bleiben, wenn man sie nur ausreichend assimiliert, sind letztlich schiefgegangen.

Es gibt die Assimilation in der Lernpsychologie, dass heißt, man integriert menschliche Erfahrung in ein kognitives Verfahren. Es gibt auch Assimilation in der Psychophysiologie. Es gibt die Assimilation in der Sprachlehre, dass sich bei verschiedenen Sprachlauten Angleichungen ergeben. Es gibt die Assimilation in der Meteorologie und in der Klimatologie.

Assimilation hat also verschiedenste Bedeutungen. Und in gewissem Maße könnte man sagen, dass Yoga einen Assimilationsprozess im Westen durchlaufen hat. Wenn wir heute Yoga im Westen lehren, ist das etwas anderes als Yoga, das vor ein paar tausend Jahren in Indien geübt wurde. Yoga durchläuft einen gewissen Assimilationsprozess, wo auch immer es hinkommt.

Im Buddhismus ist dies bewusst so gewünscht. Im Buddhismus sagt man, dass der Buddhismus überall anders wird. Als der Buddhismus nach Tibet gekommen ist, ist eine neue Form von Buddhismus entstanden, der tibetische Buddhismus. Der Buddhismus in Japan hat sich in der Kultur assimiliert und so gab es eigene Formen von Buddhismus, z. B. den Zen-Buddhismus. In China gab es verschiedene Assimilationsprozesse im Buddhismus und auch jetzt im neuen China muss sich der Buddhismus wieder anders entwickeln.

Auch das Christentum hat immer wieder eine Phase der Assimilation durchgemacht. Jetzt würde man sagen, dass das Christentum einen Assimilationsprozess durch die Aufklärung durchlaufen hat und heute anders ist als zum Beispiel im 17. Jahrhundert. Assimilation ist also der Prozess der Aufnahme bzw. der Angleichung und Eingliederung.

Assimilation Video

Lausche einem Vortragsvideo über Assimilation:

Dieses Referat zu Assimilation soll dir Motivation geben, einen gesunden Lebensstil zu pflegen.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Assimilation

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Assimilation, sind zum Beispiel

Assimilation gehört zu Themen wie Anatomie, Physiologie, Gesundheit, Prävention, Naturheilkunde, Yogatherapie.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Assimilation in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Assimilation enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Assimilation ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!